Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach reichsrat wien telegraph hat nach 1 Millisekunden 38 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Wettertelegraph'?

Rang Fundstelle
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0496, Österreich, Kaisertum (Staatsverfassung und -Verwaltung) Öffnen
, 3192 Stationen und 4655 Apparaten. Außer dem Staatstelegraphen ist hierunter auch der Telegraph der Eisenbahnverwaltungen und der Privattelegraph (namentlich der Wiener Lokaltelegraph) inbegriffen. Der Korrespondenzverkehr umfaßt 6,3 Mill
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0725, Österreichisch-Ungarische Monarchie (Verwaltung. Finanzwesen) Öffnen
und Telegraphen 39,82 16,62 Postsparkasse 2,63 - Staatseisenbahnen 95,68 35,24* * Reinertrag. ^[Leerzeile] Die wichtigsten Ausgaben in Mill. Fl.: Ausgabeposten Österreich Ungarn Civilliste 4,65 4,65 Kabinettskanzlei 0,08 0,08 Reichsrat und Reichstag
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0168, von Liegnitz (Fürstin von) bis Lieue Öffnen
) 5455 E., Post, Telegraph und Telephonverbindung mit Wien, eine Versorgungsanstalt der Stadt Wien; Fabrikation von Kerzen, Seife, Glycerin, Kupfer-, Eisenwaren und Asbestwaren, chem. Produkten, Brauerei und bedeutende Baumschule. Liespfund
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0506, von Oberstaatsanwalt bis Obertöne Öffnen
und Trettach, welche die Iller bilden, in 843 in Höhe, in schöner Alpengegend, an der Nebenlinie Sonthofen-O. (13,5 km) der Lokalbahn-Aktiengesellschaft, hatte 1890: 1892, 1895: 1958 E., darunter 80 Evangelische, Postexpedition, Telegraph
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0835, von Metternichsgrün bis Metz Öffnen
in Italien; 1861 wurde er erblicher Reichsrat im österr. Herrenhause, 1864 Geheimrat. Von Dez. 1859 bis zum Sturz des Napoleonisckcn Kaiserreichs war er Votschaster in Paris. Er starb 1. März 1895 in Wien. Brockhaus' Konversations-Lexikon. 14
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0252, von Chlum bis Chmelnizkij (Bogdan) Öffnen
., Freiherr von, österr. Staatsmann, geb. 23. März 1834 in Zara in Dalmatien, studierte in Wien und wurde Staatsanwalt-Substitut in Brünn. 1865 vom mähr. Großgrundbesitz in den mähr. Landtag gewählt, schloß er sich der verfassungstreuen Centrumspartei an
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0754, von Krokodilfluß bis Kronbein Öffnen
sowie eines Bezirksgerichts (390, 74 qkm, 27309 E.), links an der Rokitna in 248 m Höhe und an der Linie Wien-Brünn der Österr.-Ungar. Staatsbahn, hat (1890) 1868 E., Post, Telegraph, Reste der alten Befestigungen, Stadtpfarrkirche (1646
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0378, von Griffth. bis Grillparzer Öffnen
versetzt und erhielt bei dieser Ge- legenheit den Hofratstitcl. Im April erfolgte seine Ernennung zum lebenslänglichen Reichsrat, 1864 zum Ehrenbürger von Wien. Bereits 1847 war er in die Akademie der Wissenschaften aufgenommen worden. G.s im ganzen
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0513, von Baumgarten-Crusius bis Baumgartner Öffnen
als Sohn eines Bäckers zu Friedberg in Böhmen, studierte seit 1810 Mathematik in Wien, ward 1815 Assistent bei der Lehrkanzel der Philosophie und 1817 als Professor der Physik an das Lyceum zu Olmütz berufen, wo er seine "Aräometrie" (Wien 1820) schrieb
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0600c, Namen-Register zum 'Plan von Wien' Öffnen
Sternwarte C2 Stiftgasse C3 Strozzi-Grund D3,4 Stuben-Bastei E4 Stuben-Brücke E4 Stubenring E3,4 Südbahnhof E5 u. D5 Taborstraße E3 Technikerstraße E4 Tegetthoff-Brücke E4 Tegetthoff-Denkmal E3 Telegraphen-Anstalt D3 Theater an der Wien
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0259, von Starenberg bis Starhemberg (Ernst Rüdiger, Graf) Öffnen
., darunter 1242 Katholiken und 546 Israeliten, in Garnison das Kolbergsche Grenadierregiment Graf Gneisenau (2. pommersches) Nr. 9, Postamt erster Klasse mit Zweigstelle, Telegraph, drei luth. Kirchen, die Marienkirche (14. Jahrh.) mit 32 m hohem Gewölbe
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0527, von Baumgartner (Gallus Jak.) bis Baumgärtners Buchhandlung Öffnen
bei. 1861 ward er in das Herrenhaus des Reichsrats berufen. Er starb 30. Juli 1865 in Hietzing bei Wien. In seinem Vermächtnis bestimmte er der Akademie der Wissenschaften die Summe von 10 000 Fl. (Baumgartner-Preisstiftung) zur Prämiierung
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0233, von Neide bis Neipperg Öffnen
., Postamt erster Klasse, Telegraph, Schloß, Neal-, höhere Mädchenschule, Johanniterkrankenhaus; Maschinen-, Kartoffelstärke- sabriken, Brennereien, Dampfmühle, Holzbearbei- tungsanstalten. Neidhart von Neuenthal, mittelhochdeutscher Dichter
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0545, von Brinz bis Brioude Öffnen
Reichsrat entsandt, in dem er als einer der bedeutendsten Redner namentlich die deutschen Interessen vertrat. 1866 wurde B. als Professor des röm. Rechts nach Tübingen, 1871 nach München berufen. Dort starb er 13. Sept. 1887. Sein Hauptwerk
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0270, von Chorton bis Chotusitz Öffnen
) als Gemeinde4978 (2494münnl., 2484 weibl.) meist kath. E., Postagentur, Telegraph und in der Umgebung Eisenbergwerke und Steinkohlengruben. Nahebei der Redernberg mit einem Denkmal (seit 1781) des Grafen Redern, des Begründers des oberschles
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0255, von Hofheim bis Hoflager Öffnen
, am Schwarzbach und am Fuße des Taunus sowie an der Linie Frankfurt-Höchst-Limburg der Hess. Ludwigsbahn, Sitz einer Oberförsterei, hat (1890) 2400 E., darunter 312 Evangelische; Post, Telegraph, höhere Mädchenschule, eine Nasserheil- anstalt
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0979, von Uhrdifferenz bis Ujfalvy Öffnen
und entzog sich der Verhaftung durch die Flucht nach der Schweiz. Seither wurde er wiederholt in den galizischen Landtag, 1876 auch in den Wiener Reichsrat gewählt, legte indessen sein Mandat bald nieder. Er lebt auf dem Gut Zubrze bei Lemberg
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0618, von Schrenck bis Schrift Öffnen
Reichsrats. 1868 wurde er Vertreter eines oberpfälz. Wahlbezirks im Zollparlament. Während des Krieges von 1870–71 war S. Gesandter in Wien, seit 1872 zweiter Präsident der Reichsratskammer. Er starb 10. Sept. 1884 zu Wetterfeld. Schrengen , s
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0624, von Tarnowitzit bis Tarquinius Priscus Öffnen
622 Tarnowitzit – Tarquinius Priscus unter 1924 Evangelische und 506 Israeliten, Postamt erster Klasse, Telegraph, Fernsprecheinrichtung, Denkmäler des Freiherrn vom
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0709, Österreich (Geldmarkt, Kreditanstalten, Staatsfinanzen, Sozialpolitik) Öffnen
695 Österreich (Geldmarkt, Kreditanstalten, Staatsfinanzen, Sozialpolitik) und 36,790 km Telephondrähten, 54 Zentralen und ebensoviel Sprechstellen, 8911 Teilnehmern und 9216 Telephonen. Die größte Kabellänge entfällt auf Wien mit 23,351km
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0711, von Buguruslan bis Bühler Öffnen
er nicht wieder. Im Okt. 1885 wurde er zum lebenslänglichen Mitglied der bayr. Kammer der Reichsräte ernannt. Buhl, Ludw. von, Physiolog, geb. 4. Jan. 1816 zu München, studierte in München, Wien, und nachdem er 1842-44 als Assistent am Krankenhause
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0542, von Falkener bis Falkenstein (Ortschaften) Öffnen
", 1879 eine Broschüre gegen die moderne Wirtschaftstheorie u. d. T. "1868-77. Das Jahrzehnt des ersten Ausgleichs" Wien). Sein älterer Bruder Franz, Graf von F., Majoratsherr, geb. 17. Nov. 1827, diente anfangs gleichfalls in der Armee und machte
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0061, von Herbiferisch bis Herbst (Eduard) Öffnen
) 2269 meist kath. E., Post, Telegraph, Cigarren- fabriken, Dlmühle, mechan. Neberei und Bleiche, Sand- und Kalksteinbrücke, Wein-, Tabak- und Hanfbau. Dabei die Wallsahrtskapelle Mariasand. Herborn, Stadt im Tillkreis des preuß. Reg.- Bez
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0918, von Schiffbek bis Schlatter Öffnen
Schiffbaues (Berl. 1895); Kluger, Elemente der Schiffbaukunde (Wien 1895). Schiffbek, Dorf im Kreis Stormarn des preuß. Reg.-Bez. Schleswig, an der Bille, bei Hamburg, Sitz eines Nebenzollamtes erster Klasse, hat (1895) 3761 E., Post, Telegraph
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0609, von Becherapparate bis Bechstein (Ludw.) Öffnen
versetzt, wirkte er seitdem mehrfach bei größern industriellen und kaufmännischen Unternehmungen mit. Er starb 4. März 1873. B. schrieb: «Das österr. Münzwesen von 1524 bis 1838 in histor., statist. und legislativer Hinsicht» (2 Bde., Wien 1838), «Statist
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0201, von Plejaden bis Pleschen Öffnen
, Plenarversammlung, Plener, Ernst, Edler von, österr. Staatsmann, geb. 18. Okt. 1841 zu Eger, Sohn des folgenden, studierte in Wien und Berlin Staatswissenschaften, trat 1865 in den diplomat. Dienst und war der österr. Votschaft in Paris und London
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0727, von Lloydbahn bis Löffler Öffnen
zu haben, im März für den ver- ^ storbenen von Giers zum Staatssekretär des Aus- ! wärtigen gewählt. Er begleitete das Kaiserpaar! 27. bis 29. Aug. 1896 nach Wien und nahm teil an den Konferenzen mit den österr.-ungar. Staats- männern
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0784, von Motorzähler bis München Öffnen
Preußen die Kaiserwürde übertragen wurde. 1861 wurde er in den niederösterr. Landtag und in das Abgeordnetenhaus des Reichsrates als Deputierter der innern Stadt Wien gewählt. Als liberaler Centralist stand M., der Führer des großösterr. Klubs
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0713, von Bench bis Benda Öffnen
711 Bench - Benda 700 m hoch, hat (1887) 4627 E., Post, Telegraph, 9 Kirchen, einen verfallenen Palast der herzogl. Familie Pimentel und etwas Industrie. B. ist seit seiner Glanzzeit im 16. Jahrh. sehr zurückgegangen. Bench (engl., spr. bennsch
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0976, von Laos bis Lapérouse Öffnen
Titicacasees, in 3694 m Höhe, und zwar im tief eingeschnittenen fruchtbaren Thale des Rio L. P. oder Chuquiyapu gelegen, ist gut gebaut, hat (1892) 45007 E., meist Mestizen und Aymara-Indianer. Es besteht Telegraph nach
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0147, von Nadaud bis Nadeln Öffnen
des Oktoberdiploms von 1860 den Posten eines Justizministers. Seit 7. Okt. 1861 trug er als Leiter der siebenbürg. Hofkanzlei wesentlich dazu bei, daß der siebenbürg. Landtag den Wiener Reichsrat beschickte. Mit dem Antritt des Ministeriums
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0777, von Öttingen (Stadt) bis Öttinger Öffnen
-Augsburg der Bayr. Staatsbabnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Neuburg), Rent- amtes und einer fürstl. Domanialkanzlei, batte 1890: 3097, 1895: 3110E., darunter 1141 Katholiken und 168 Israeliten, Posterpedition, Telegraph, Fern
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0872, von Pappelpomade bis Pappus Öffnen
München-Bambcra der Vayr. Staats- bahnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Eich- statt) und einer gräfl. Domänenkanzlei, hatte 1890: 1748,1895:1625 (5., darunter 201 Katholiken und 25Israeliten, Posterpedition, Telegraph, evang. und kath. Kirche
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0074, von Chablais-Alpen bis Chaco (Ebenengebiet) Öffnen
72 Chablais-Alpen - Chaco (Ebenengebiet) Grafen, später herzöge von C. nannten; es war eine der acht Provinzen von Savoyen. 1792 kam es in franz. Besitz, wurde 1814 an Savoyen zurück- gegeben und nebst Faucigny auf dem Wiener Kon- greß
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0354, von Clairvaux bis Clam Öffnen
) benutzt. C. hat Post, Telegraph und eine Ackerbaukolonie. - Vgl. Arbois de Iubainville, Nwä63 Lui- 1'6wt interieur ä68 adda^g ciäter- C16QQ68 6t prineipai6N6Qt ä6 0. (Par. 1858). Elairville (spr. klärwil), Louis Francois, eigent- lich Nicolaie
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0447, von Strophios bis Strozzi (Familie) Öffnen
52 Katholiken, Post, Telegraph und evang. Kirche. Strosse, ältere Bezeichnung für Sohle und das Gestein in der Sohle, über Strossenbau und Strossenstöße s. Bergbau (Abbaumethoden). Strossenhäuer, ein Bergmann (s. d.). Stroßmayer, Joseph
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0056, von Ulrich (von dem Türlin) bis Ulster Öffnen
der Kunst und den Tod des Bruders beklagen. Ausgabe von Minor (Wien 1882). Ulrich von Zatzikhofen, deutscher Epiker, 1214 Pfarrer zu Lommis, dichtete nach einer schlechten verlorenen franz. Quelle um 1195 einen wüsten Lanzeletroman (hg. von Hahn, Frankf
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0137, von Lewald (Fanny) bis Lewin Öffnen
eine Kapitulation abschließen, die den Rest der schwed. Armee in russ. Gefangenschaft brachte. Er selbst blieb gegen 10 Jahre als Gefangener in Rußland, wurde von Ulrike Eleonore bei ihrer Thronbesteigung zum Reichsrat ernannt, starb aber, ohne sein Vaterland