Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Kubango hat nach 0 Millisekunden 17 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0780, von Kuban bis Kubikwurzel Öffnen
): Jekaterinodar, Batalpaschinsk, Jejsk, Kaukasus (s. Kaukasischer Bezirk ), Laba, Maikop und Temrjuk. Hauptstadt ist Jekaterinodar. Kubango , Okavango , Fluß in Südafrika, mit einem Gebiet von etwa 758000 qkm, entspringt nahe den Quellen des Quanza
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0197, von Afrikander bis Afrikanische Gesellschaften Öffnen
Sansibar Njangwe Konqo 1877–79 Serpa Pinto Angola Kubango Natal 1877–89 Emin Pascha Ägypten Albert-Njansa Sansibar 1880 Lenz Marokko Timbuktu Senegambien 1880 Matteucci und Massari Ägypten Bornu Golf von Guinea 1880–86 Junker Ägypten Monbuttu Sansibar
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0939, Flüsse Öffnen
__ 440_000__ _ Afrika: Kongo 4200__ 3_206_050__ Nil 5940__ 2_810_300__ Niger 4160__ 2_650_200__ Sambesi 2660__ 1_430_000__ Oranje 1860__ 1_083_050__ Schari ?___ 915_000__ Kubango ?___ 785_000__ Limpopo 1600__ 560_000__ Senegal 1430__ 440_500__ Rowuma 1100
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0022, Afrika (Forschungsreisen im Süden und Osten) Öffnen
Wert prüfen lassen will. Hauptmann v. François führte von Dezember 1890 bis April 1891 eine wichtige Reise von Damaraland nach dem Okavango (Kubango) aus, indem er den Lauf des Omuramba bis zur Mündung in jenen Fluß und dann das Südufer desselben bis
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0195, Afrika (Entdeckungsgeschichte) Öffnen
und Kubango A. de Paiva und in Bihe Veth 1885–86. f. Äquatoriale Ostküste . Das Osthorn A.s, das Somalland , ist wegen der Feindseligkeit seiner Bewohner noch einer der schwierigst zugänglichen Teile des Kontinents. Die Küstenfahrten
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0196, Afrika (Litteratur) Öffnen
, Robert Moffat erschloß als erster 1854 das Matabeleland bis zum Longwe; Montanha drang 1855 von Sofala an der Ostküste nach Transvaal, Andersson und Baines 1858 vom Hereroland zum Okavango (Kubango) im Norden; Chapman und Baines 1861
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0504, von Amblygonit bis Amboise (Stadt) Öffnen
zählender Stamm in Südwestafrika, etwa zwischen 14 und 16° südl. Br. und 16 und 20° östl. L. von Greenwich, zwischen den zum Sambesisystem gehörenden Flüssen Kubango und Kuando. Die A. bauen Mais, Getreide, Bohnen und Maniok und betreiben Viehzucht
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0630, von Anglisieren bis Angola Öffnen
, in drei Terrassen zu den Niederungen am Strande ab; gegen O. bricht es mit dem Tala-Mungongo-Gebirge scharf gegen das Thal des obern Kuango ab und verläuft südlich davon in das Quellgebiet von Quanza und Kubango und in die anstoßend en Hochebenen
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0631, Angola Öffnen
. Regierung. Im Süden begegnet man östlich vom Quanza, in der Umgebung von Malansche den Songo, die noch stark unter portug. Einfluß stehen; nahezu frei davon halten sich die Amboella (s. d.) und Gangella im Quellgebiet des Quanza und Kubango
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 1009, von Bihat bis Bikélas Öffnen
erbeuteten 5 Geschütze, 1 Mörser und viele Munition. Bihē , Landschaft im südl. Teil der portug. Kolonie Angola in Westafrika, liegt in 1600 m Höhe im Quellgebiet des Kuansa, Kunene und Kubango auf einer sehr fruchtbaren Hochfläche
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0917, von Capella bis Capita aut navim Öffnen
Terrain. Am 11. März 1884 brachen sie von Mossamedes (an der Westküste Angolas) zu ihrer epochemachenden Durchquerung des Kontinents auf. Sie überschritten in Amboella den Oberlauf der Flüsse Kubango und Kuando und erreichten bei Libonta den Sambesi
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0991, von Casseler Blau bis Cassia Öffnen
die Verbindung einen schweren Niederschlag, der nächst dem Schweinfurtergrün die schönste grüne Kupferfarbe ist. Cassequēre, ein von Serpa Pinto 1878 entdecktes Volk im Innern des westl. Centralafrika zwischen den Flüssen Kubango und Kuando, soll sich
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0801, von Kundus bis Kunigunde Öffnen
von 272000 qkm, entspringt auf dem 1600 m hohen Plateau von Bihe, in der Nähe der Quellen des Quanza und Kubango, nimmt zahlreiche Nebenflüsse auf, wird bei Kiteve selbst zur Trockenzeit 150 m breit und 2 m tief und erweitert nach Vereinigung mit dem
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0559, von Oitava bis Oken Öffnen
. Flatheads . Okanda , afrik. Strom, s. Ogowe . O-Kanizsa , ungar. Ort, s. Kanizsa . Okarber Mineralbrunnen , s. Selzerbrunnen . Okavango , südafrik. Fluß, s. Kubango . Okeanīden oder Okeanīnen , die Töchter des
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0883, von Seronen bis Serpentinen Öffnen
Quelllauf der Zuflüsse des Sambesi, die auf dem Plateau entspringen, das die Wasserscheide zwischen Sambesi, Kuango, Quanza und Kubango bildet. Auf dieser Hochfläche entdeckte er ein lichtfarbiges Nomadenvolk, die Kassequere. Zu Lialui, unweit links vom
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0858, von Tintellust bis Tione Öffnen
. 1879). Tioge, Fluß in Afrika, s. Kubango. Tione. 1) Bezirkshauptmannschaft in Tirol, hat 1226,77 qkm und (1890) 35 373 (15 801 männl., 19 572 weibl.) ital. E. in 64 Gemeinden mit 115 Ort,
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0900, von Tongres bis Tonnen- und Pfundgeld Öffnen
. Kubango. Tonkinöl, s. Moschus. Tonklasse, s. Eisenbahntarife (Gütertarife). Tonkunst, s. Musik. Tonleiter, s Ton. Tonlé-sap, s. Kambodscha. Tonlöcher, an Blasinstrumenten die Löcher, die das Rohr behufs Verkürzung der in ihm