Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Tiliaceen hat nach 0 Millisekunden 21 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0710, von Tilgungsfonds bis Tilly Öffnen
Kreditkassen gezahlten Beiträge. Tilgungsschein, s. Modifikation. ^[richtig: Modifizieren.] Tilĭa, Pflanzengattung, s. Linde. Tiliaceen (lindenartige Gewächse), dikotyle Familie aus der Ordnung der Kolumniferen, Bäume und Sträucher, wenige Kräuter
75% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0850, von Tigrisbahn bis Tiliaceen Öffnen
848 Tigrisbahn - Tiliaceen behält, und durchbricht die Gebirgsausläufer 150 km nördlich von Mosul. Der Strom bespült das alte Ninive, scheidet Assyrien von Mesopotamien und geht über Tekrit, Samira nach Bagdad. Hier nähert er sich dem Euphrat
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0246, Botanik: Monokotyledonen Öffnen
Terebinthineen Terebinthinen Ternströmiaceen Thalamus Thymeläinen Thymeleen Tiliaceen Tricoccae Tropäoleen Typhaceen Ulmaceen Umbelliferen Umbellifloren Urticeen Urticinen Utrikularieen, s. Lentibularieen Vaccinieen Valerianeen
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0966, von Pflanzentalg bis Pflanzenwachstum Öffnen
, Frankeniaceen, Elatinaceen, Tamariskaceen ^[richtig: Tamarikaceen (Tamaricaceae)], Ternströmiaceen, Dilleniaceen, Clusiaceen, Ochnaceen, Dipterokarpeen. 8. Ordnung. Kolumniferen: Tiliaceen, Sterkuliaceen, Malvaceen. 9. Ordnung. Gruinale: Geraniaceen
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0252, Botanik: Dikotyledonen Öffnen
Terpentingallen, s. Pistacia Thymeläaceen. Aquilaria Daphne Dirca Kellerhals, s. Daphne Lederholz, s. Dirca Lorbeerkraut, s. Daphne Pfefferbeere, s. Daphne Mezereum Pfefferrinde, deutsche, s. Daphne Mezereum Seidelbast, s. Daphne Tiliaceen
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0993, von Bixa bis Bizet Öffnen
aus der Ordnung der Parietalen, zunächst mit den Cistaceen verwandt. Auch zu den Tiliaceen stehen die B. in naher Beziehung. Vgl. Eichler in Martius' "Flora brasiliensis", Fasz. 55. Bixin, s. Orlean. Bixio, Girolamo Nino, ital. Freiheitskämpfer, geb. 2. Okt
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0699, von Buttersäuresalze bis Buttstedt Öffnen
, etwa 520 Arten umfassende Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Kolumniferen, den Malvaceen und Tiliaceen nahe verwandt. Die B. werden von Bentham und Hooker mit den Sterkuliaceen und von Baillon auch mit den Malvaceen vereinigt. Vgl. Baillon, Études
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0269, von Corbulo bis Corday d'Armans Öffnen
aus der Familie der Tiliaceen, Kräuter, Halbsträucher oder kleine Sträucher mit einfachen, gesägten Blättern, einzeln oder in Büscheln, achsel- oder blattgegenständig stehenden Blüten und lang schotenförmigen, kahlen oder kurzen bis fast kugeligen, borstig
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0973, von Kolumne bis Komantschen Öffnen
Fruchtknoten und einen Keimling mit runzeligen oder gefalteten, oft gelappten Kotyledonen und spärlichem Endosperm; begreift die Familien der Sterkuliaceen, Büttneriaceen, Tiliaceen, Malvaceen und Bombaceen. Koluren (griech.), die zwei größten Kreise
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0800, von Lindblad bis Linde (Baum) Öffnen
großer Beliebtheit gelangt sind. Von seinen größern Arbeiten ist nur eine 1839 in Leipzig aufgeführte Symphonie in weitern Kreisen bekannt geworden. Linde (Tilia L., hierzu Tafel "Linde"), Gattung aus der Familie der Tiliaceen, große Bäume mit meist
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0803, von Lindenartige Gewächse bis Lindenschmit Öffnen
über. Lindenartige Gewächse, s. Tiliaceen. Lindenau, stadtähnlicher Flecken in der sächs. Kreis- und Amtshauptmannschaft Leipzig, 2 km westlich von Leipzig und mit diesem durch eine Pferdebahn verbunden, am Austritt der Luppe aus der Weißen
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0156, von Spinnmaschine bis Spinola Öffnen
liefern die Baumwolle, Hibiscus-Arten den Gambohanf; auch sind Abelmoschus tetraphyllus, Sida retusa, Thespesia lampas und Urena sinuata zu erwähnen), den Kannabineen (Hanf von Cannabis sativa), Lineen (Flachs, Linum usitatissimum), Tiliaceen (Jute
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0054, von Argentinische Republik bis Armenwesen Öffnen
Einw. Ariston *, s. Musikwerke (Bd. 17). Aristotelia Maqui L'Hér.*, ein Strauch aus der Familie der Tiliaceen, bis 6 m hoch, mit gegenständigen, gestielten, gesägt-eiförmigen Blättern, kleinen, gelblichweißen Blüten in armblütigen
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0266, von Erasmus bis Erblichkeit Öffnen
ansiedelnden Ameisen sind nach Göbel durchaus nicht aufgeklärt, weil auch hier ein direkter Nutzen der Tiere für die Pflanzen nicht nachgewiesen werden kann. Mit demselben Rechte könnte man bei der südamerikanischen Tiliacee Bodelschwingia macrophylla
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0037, Ameisenpflanzen (neuentdeckte Formen und Arten) Öffnen
Aderwinkeln zahlreicher Blätter (bei Tiliaceen, Sterkuliaceen, Myrtaceen, Lauraceen, bei Chinchona u. a.) als taschenartige Einsackungen vorkommen und von Milben bewohnt werden. Auch diese Gebilde werden nicht durch ihre tierischen Bewohner hervorgerufen
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0879, von Aristotelia bis Aristotelische Philosophie Öffnen
der Tiliaceen (s. d.). Die wichtigste Art ist ein immergrüner Strauch, A. Macqui L'Herit., in Chile, der Macqui der Chilenen. Dieser, 1-1,5 m hoch, hat aufrechte, rötliche Stämme, gegenständige, längliche, glänzende Blätter, kleine, achselständige Trauben
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0449, von Columnae Herculis bis Combe (Abram) Öffnen
, odermiteinanderverwachsen. Die Ordnung der C. umfaßt die Familien der Tiliaceen, ^tercu- liacecn,Malvaceen. (.hierzu Tafel -. Columniferen; zur Erklärung f. die Artikel Kakaobaum, Baumwolle, ^Itiiasa, (^01 cliorug.) Colunario, ältere span. Silbermünze, s. Piaster
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0505, von Corangi bis Corchorus Öffnen
Domitian. (koroliorus _^., Pssanzengattung aus der Fa- milie der Tiliaceen (s. d.) mit gegen 40 tropischen mißt, sind unter K aufzusuchen.
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0185, von Lindau (Rudolf) bis Linde (Baum) Öffnen
sowie Streichquartette, Trios u. a. komponiert. Linddrache, s. Lindwurm. Linde (Tilia L.), Pflanzengattung aus der Familie der Tiliaceen (s. d.) mit 8 in der nördlichen gemäßigten Zone vorkommenden Arten, Bäumen mit etwas schiefen, meist
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0562, Systematik Öffnen
. " Simarubaceen. 5. " Burseraceen. 6. " Anacardiaceen. 13. Ordn: Gruinalen. 1. Fam.: Geraniaceen. 2. " Tropäolaceen. 3. " Oxalidaceen. 4. " Linaceen. 5. " Balsaminaceen. 14. Ordn.: Columniferen. 1. Fam.: Tiliaceen. 2
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0233, Jute Öffnen
von verschiednen in Indien und auf den Sunda-Inseln heimischen und seit langer Zeit angebauten Corchorusarten gewonnen wird. Hauptlieferanten der Faser sind C. capsularis und C. olitereus. Die Gattung Corchorus gehört zu den Tiliaceen