Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach franzosen��l hat nach 2 Millisekunden 15 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Franzosen)'?

Rang Fundstelle
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1012, von Laufende Rechnung bis Laufkäfer Öffnen
, wie es die meisten deutschen sind, nicht eignen, weil sie das Wild leicht versprengen. Man unterscheidet Schwei- zer und französische L. Von den erstern giebt es 5 Schläge, den gewöhnlichenSchweizerLauf- hund, den Aargauer (Hurleurbracke), Thur- gauer
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0033, von Blindendruck bis Blindheit Öffnen
Zeichenalphabete (Striche, Punkte). Einige der letztern, z. B. das des Engländers Moon und das des Franzosen L. Braille (s. d.), sind von Blinden selbst kombiniert worden. Diese Zeichensysteme erschweren und verteuern den Druck wesentlich dadurch
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0613, von Lederschwamm bis Ledertapeten Öffnen
die französischen L. keiner besondern Beliebtheit; man mußte sie als flandrische ausgeben, um sie an den Mann zu bringen. 1762 war die Fabrikation so gut wie erloschen. Deutschland besaß im 17. und 18. Jahrh. viel L., doch ist ihre Herkunft noch unsicher
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0643, von Lehrsatz bis Lehrwerkstätten Öffnen
oder Departements errichteten L. zu den öffentlichen Elementaranstalten zu rechnen; für L. sind staatliche Unterstützungen vorgesehen. Die französischen L. sind in der Regel zugleich Fachschulen (s. d.), einzelne sind auch mit Volksschulen verbunden. Zu
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0924, Lothringen (Geschichte) Öffnen
. Am 13. März 1552 rückten die Franzosen in L. ein, besetzten Toul, Verdun und Metz und sogar das herzogliche L., und erst 1559 gab König Heinrich II. dies Karl III. zurück. Während des Dreißigjährigen Kriegs suchte Herzog Karl III. (1625-1675) sich
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0931, Louisiana (Staat) Öffnen
zu seinen berüchtigten Spekulationen gedient hatte, von einiger Bedeutung zu werden. Nach Laws Sturz wurde L. der französischen Indischen Kompanie geschenkt. 1763 traten die Franzosen L. östlich vom Mississippi an England, das westliche an Spanien
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0499, von Kohler bis Kolonien Öffnen
Privatrechtsgeschichte«< Würzb.'1883-88, 3 Tle.); ^Über das Kollationsrecht in den französischen l?c>ntnni6«« (in den Festgaben für Gneist«, Berl. 1888); ferner »Deutjches Patentrecht^ (Mannh. 1878); Forschungen aus dem Patentrecht (das. 1888); -.Aus dem
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0788, von Fiktil bis Filangien (Carlo) Öffnen
von Keijzer, Leid. 1859), Al-Schiräsi, ^1- ^lmdik ("^u8 sliafiltai-nin"), hg.vonIuynboll (ebd. 1879), Al-Nawawi, ^Iinliaä8c^ lU-ili^^idin (schä- fiitisch; arabisch und französisch von L. W. C. van i den Berg, 3 Bde., Batavia 1882-84). Vgl. Mac
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0296, von Fresnel bis Frett Öffnen
Bilder im Palais zu Mailand, Benvenutis Schöpfungen in Florenz die klassische Richtung des Franzosen L. David fortgeführt. Auch in andern Ländern wurde die F. gepflegt. Aber sie hat auf die Gesamtgestaltung der Kunst nicht mehr jenen Einfluß
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0623, von Habil bis Habsburg Öffnen
.); ferner dem französischen: L’habit ne fait pas le moine, und dem italienischen: L’ abito no fa il monaco. (S. Cucullus.) Habropȳga, s. Astrilde; H. minĭma Vieill., s. Blutfink; H. ruficanda Gould, s. Binsenastrild; H. undulāta, s. Fasänchen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0880, von Lacticum acidum bis Ladach Öffnen
. ist das französische L., L. gallicum oder Thridax, der weit weniger wirksame, auf Glastafeln eingetrocknete und in Form schwarzbrauner Lamellen im Handel vorkommende Saft einer großen Varietät des Gartenlattichs (s. Lactuca). Das L. bildet gelbbraune, innen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0938, von Landschildkröten bis Landschnurwurm Öffnen
Streben nach treuer Wiedergabe des Erschauten gelangte die französische L. zur Hell- malcrci (s. d.) und wurde durch diese die Führerin der Bewegung im letzten Viertel des Jahrhunderts. Die L. der Niederländer bewegte sich in ähnlichen Bahnen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0402, von Lutzen bis Lützen Öffnen
zwischen der franz. Vorbut und dem Gene- ral Winzingerode gelieferten Gefecht besetzten die Franzosen L. und den Flohgraben. Obglcicb die Verbündeten nur 40000 Preußen und 50000 Russen (darunter 25000 Reiter und 524 Geschütze) zählten
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0518, von Malaienapfel bis Malaiischer Archipel Öffnen
wegen der Nachrichten über das Reich Madjapähit auf Java). Poetische und ethische Werke: Liäa8ü.i-i (hg. mit Holland. Übersetzung von van Hoe'vell, Vatavia 1844; danach französisch von L. de Backer, Par. 1875); 8li-Kü,MH (Bearbeitung des Il^m^ay^, hg
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0718, von Leipziger Bank bis Lemaître Öffnen
die Franzosen in L. ein furchtbares Blutbad an. Leixões , der neue Vorhafen für Oporto (s. d. nebst Textplan, Bd. 12), wurde 1892 von den Bauunternehmern Dauderny, Duparchy & Co. vollendet und der portug. Regierung übergeben