Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Eigenliebe hat nach 0 Millisekunden 35 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0298, von Eigenliebe bis Eigensinnig Öffnen
294 Eigenliebe - Eigensinnig. Eigener Gutdünkel (VornrtheU und tlebertilnng), i Tim. b, 21. Eigene Lüste, 2 Tim. 4, 3. 8 Petr. g, 3. Eigene Festung (wllhlbefestigter Glaube), 2 Petr. 3, 17. §. 2. Christus heißt der eigene Sohn
39% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0373, von Eifelkalk bis Eigennutz Öffnen
stand der Bergbau unter Direktion der Behörde, während die Ökonomie der Grube dem E. überlassen war. Derselbe nahm Arbeiter an, mußte aber selbst mit arbeiten, wenn er mehr als die andern im Taglohn Arbeitenden verdienen wollte. Eigenliebe, s
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0168, Philosophie: Aesthetik, philosophische Systeme Öffnen
Ehrerbietung Ehrfurcht Ehrgefühl, Ehrgeiz, Ehrliebe, Ehrsucht, s. Ehrtrieb Ehrtrieb Eifer Eifersucht Eigendünkel Eigenliebe, s. Egoismus Eigensinn Einfalt u. Einfachheit Einseitigkeit Eitelkeit Ekstase Empfänglichkeit Empfindelei, s
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0299, von Eigenthum bis Eilen Öffnen
, was seinem Dünkel und Gelüste gefällt; Weicher ist das Pfand - er ist Frucht der Eigenliebe, hält sich allein für weise, und verachtet Anderer Rath hochmüthig, 2 Petr. 2,10. Wie kann ein Solcher GOttes Gebot halten, Sir. 21, 12. und sich, die Hoffarbe
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0355, Erker Öffnen
das Unbekannteste bleibt (niulti multa soiunt, st 86ip808 no36wnt, SsT-nK^ti Ußäit. o. 1) und die Eigenliebe den Blick in das Innere schent, die Zerstreuung ins Weltleben es nicht dazu kommen läßt: - so ist sie doch uuentbehrlich zum wahren Heil
0% Buechner → Hauptstück → Register über die Concordanz nac[...]: Seite 1150, Register über die Concordanz nach der Ordnung des Lutherischen Katechismus. Öffnen
803b. Hochmuth 588a. Stolz 931a. Eigenliebe, Eigennutz 294 ff. Selbstmord 897a. Liebe, warum ein neu Gebot? 704a. warum die höchste Tugend? 524a. Bruderliebe 205. Freundschaft, ob das Christenthum sie kenne? 419b. Barmherzigkeit 124 f. Mitleiden
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0631, von Anthropometrie bis Anthropopathismus Öffnen
, sein eignes, dieses aber zugleich infolge sehr natürlicher Eigenliebe in seinen Augen auf Erden wenigstens das vollkommenste ist, so ist es begreiflich, daß er das Vollkommnere, dessen Gedanken er faßt, nur unter der allerdings über das Maß seiner
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0173, von Autonomisten bis Autotypographie Öffnen
auf die Münzen gesetzt; nur wenige, wie Athen und Chersonesos in der Krim, zeigen niemals Bild und Inschrift eines Kaisers. Autopathie (griech.), eigne Empfindung, Selbsterfahrung. Autophilie (griech.), Eigenliebe. Autophonie (griech.), Selbstmord
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0974, von Check bis Cheine-Stokessches Phänomen Öffnen
Eigenliebe nicht genügte; erst Ismail Pascha nahm ihn 1867 an. Cheefoo, s. Tschifu. Cheer (engl., spr. tschihr), Jubel-, Freuden-, Hochruf. Chef (franz., spr. scheff), Haupt, Oberhaupt, Vorsteher; im deutschen Heer der Kommandeur einer Kompanie
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0572, Gottsched Öffnen
Bodmers und Breitingers) wurde er rasch aus der diktatorischen Gewalt, die er in Geschmackssachen besessen, verdrängt. Wenige und nur sehr armselige Trabanten machten von da an seinen Anhang aus, und als er in verblendeter Eigenliebe seine stumpf
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0487, von Hessen-Rotenburg bis Hessus Öffnen
Vertiefung gelangen ließ. Sein Charakter erfuhr manche Anfechtung. In heiterm Lebensgenuß suchte er seinesgleichen. Er war mit den angesehensten Humanisten befreundet; doch zog er sich zurück, wenn seine Eigenliebe, wie von Erasmus, verletzt wurde
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 1027, von Unsre liebe Frau bis Unterbrechung des Verfahrens Öffnen
als eine Täuschung der Eigenliebe bekämpfende Materialismus ist daher in alter und neuer Zeit der erfolgreichste Gegner auch jeglichen Glaubens an U. gewesen. Aber auch vom idealistischen Standpunkt aus ist derselbe bekämpft worden. Als ein Lieblingskind
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0878, Staatsromane (kommunistisch-volkswirtschaftliche) Öffnen
letztere durch Zuweisung von Kindern an kinderarme Familien, Auswanderung, Kolonisation u. dgl. Da Stolz und Eigenliebe in diesem Staate keinen Raum haben, so herrschen die glücklichsten Verhältnisse. Dieses kommunistische Gemälde ist nun
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0982, von Larius lacus bis Larochefoucauld Öffnen
- zeichen der "Eigenliebe" als des höchsten und all-
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0451, Norwegen Öffnen
1821 und 1836 die beantragte Einführung eines absoluten königl. Vetos. Besser gestaltete sich das Verhältnis, als 1844 dessen Sohn Oskar I. auf dem Thron folgte. Dieser wußte nicht nur die Eigenliebe der Norweger durch die Bewilligung ihres eigenen
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0051, von Uleåborg bis Ulfeld Öffnen
. Reichshofmeister ernannt. Seine Eigenliebe, Ehrgeiz und Habsucht machten ihn allgemein verhaßt, besonders nach der Thronb esteigung Friedrichs III., dessen strenge Handfeste von ihm verfaßt wurde. 1653 entfloh er nach Schweden und folgte Karl X. Gustav
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0034, von Aerse bis Aeußerlicher Mensch Öffnen
abnimmt, und gleichsam verwest, und stirbt, so nimmt doch der innerliche neue Mensch, welcher in der Taufe aus GOtt geboren ist, von Tag zu Tag zu, das Herz wird gereinigter von allen Schlacken der Eigenliebe und Weltliebe, stiller und gegründeter in GOtt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0150, Bekehrung Öffnen
die alte adamische Unart, Hoffart, Wollust, Geiz, Lügen, Falschheit, Eigenliebe, Verachtung anderer Leute etc. bleibt, so ist's Heuchelei, wir werden nicht Ein Geist mit GOtt, 1 Cor. 6, 17. Hos. 2, 19. weil wir nur den Schein eines gottseligen Wesens
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0294, Ehrlich Öffnen
soll demnach nicht um des Reizes willen für die Eigenliebe oder nm des persönlichen Genusses, sondern um der Pflicht, nm der guten Sache, oder um GOttes Willen seinc Ehre bewahren. Allein 1) sich einbilden etwas zu sein, da man doch nichts ist; 2) sich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0445, von Gath bis Gebein Öffnen
, und durch das empfindliche Gefühl der Schuld und Unwürdigkeit vor GOtt, alles Selbstgefühl oder Eigenliebe und Dünkel gebrochen, und die wahre Demuth gewirkt ist, welche ebenso begierig als empfänglich der Gnade macht, und zum Glauben führt. Die Opfer
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0592, von Hochmuth bis Hochzeit Öffnen
und er ihnen gleichgestellt zu sein scheint; ja wohl gar ohne Ursache sie gleichsam herausfordert. Hochmüthige sind in Eigenliebe versunken, blasen sich auf, erheben sich über Andere, vergessen GOttes, und wollen seine liebevollen Seile des Gehorsams
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0628, von Job bis Johannes Öffnen
, weil man seinem Ansehen und seinem Willen unbedingt sich unterwerfen muß, und dies dem Stolze und der Eigenliebe oft schwer fällt: ? aber es ist dennoch ein sanftes Joch, weil Christi Wort die lautre Wahrheit ist, der wir volle Beistimmung geben können
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0634, von Israelit bis Judas Öffnen
sein, die ergötzt, nnterhält, der Eigenliebe schmeichelt; und dagegen vor der ernsten, Buße verlangenden, evangelischen Predigt Neberdrnß und Widerwillen haben; falschen Lehren Gehör geben, 1 Tim. 4, 7. c. 6, 20. Iuda z. 1. GOttes Lob. Der vierte Sohn Jacobs, den
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0675, von Krankheit bis Kreuel Öffnen
Eigenliebe und Hochmuth, Menschenfurcht, Schamhaftigkeit und Blödigkeit. a) A.G. 14, 13. brachten sie mit Kränzen gezierte Ochsen, wie es bei den Heiden mit dem Opfervieh gebräuchlich war (f. Krane); b) eiue Zierde, Esa. 28, 5. c) Einfassung )c
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0709, Liebe Öffnen
liebt, insofern er das Werkzeng unserer Glückseligkeit, wo also die Eigenliebe doch das Höchste ist; 3) die hoffende, wo man zwar GOtt selbst liebt, aber doch so, daß das Motiv der eignen Glückseligkeit überwiegend ist über das Motiv der Ehre GOttes; 4
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0817, Rechtfertigen Öffnen
, die wir GOtt schuldig sind, und rührt her aus einem tiefen Verderben des Menschen, aus Blindheit, schändlicher Eigenliebe und thörichtem Hochmuth, Ps. 50, 21. I Mos. 4, 9. c. 6, 3. und kann, wenn es nicht unterdrückt und bereut wird, zum völligen Bruch
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0829, von Reuen bis Richten Öffnen
in sein richterliches Amt, 1 Chr. 17, 14. und ein unzeitiges, 1 Cor. 4,5. schädliches, Matth. 7, 1. und schändliches Laster; indem es mit Hochmuth, Eigenliebe, Haß, Neid, Blindheit und Ungerechtigkeit verknüpft. §. 4. III) Urtheilen, ein Urtheil fällen, 2 Cor. 10
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0948, Sünde Öffnen
Selbsterkenutniß, Quelle der .Demuth, der Vuße. Sie ist unentbehrlich znr gründlichen Besserung, zur Tödtung der Eigenliebe; sie treibt zn Christo hin, und macht erst das absolute Bedürfniß einer Grlö» sung, also des Christenthnms, recht klar und fühlbar
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0997, von Tückisch bis Tugend Öffnen
, Tit. 1, 15. bei den Wiedergebornen aber ein gereinigtes Gewissen. 3) In Ansehung des antreibenden Grundes, a) bei den Un-wiedergeborncn ist der äußeNiche ein geringer Nutzen, und der innerliche die unordentliche Eigenliebe, b) bei den
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1009, von Ungefärbt bis Ungerechtigkeit Öffnen
allein schaut und traut, Ps. 149, 4. aus Eigensinn, Eigenliebe, aus Nnmäßigkeit, Wollust, und sündlicher Zärtlichkeit, Hochmuth', und Feindschaft wider GOtt und das liebe Kreuz, wie auch aus Mangel der Erfahrung in GOttes Wegen. Die Hülfsmittel
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1018, von Untertreten bis Untüchtig Öffnen
, Dinge, die zum Reiche GOttes gehören, zn erkennen, 1 Cor. 2, 14. 2) der Wille ist untüchtig, etwas Gutes zu wollen und zn vollbringen, ja, der Wille hat einen rechten Abschen an den Pflichten, die mit Kränkung des alten Menschen und seiner Eigenliebe
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1048, von Verläumden bis Verlieren Öffnen
. 73, 25 f. Verläuguct alfo 1) die verkehrte Eigenliebe, wenn ihr a) allen an sich bösen Handlnngen und Lüsten absagt, und ench von der Herrschaft derselben onrch die Gnade IEsn Christi frei machen laßt, b) die Begierden zn er-lanbten Sachen in gnte
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0835, von Woltmannscher Flügel bis Wolzogen (Ernst, Freiherr von) Öffnen
1815), die er anonym herausgab, verraten in vieler Hinsicht seine schlecht verhüllte Eigenliebe. Seine Gattin Karoline von W., geb. 6. März 1782, Tochter des preuß. Geheimrats und Arztes Stosch, 1799-1804 mit dem Kriegsrat Karl Müchler, dann seit 1805
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0535, Gutes Öffnen
wird oft durch Eigenliebe besteckt.) Laß vom Bösen und thue Gutes; suche Frieden und jage ihm nach, Ps. 34, 15. 1 Petr. 3, 11. Sie lassen sich auch nicht weifen, daß sie Gutes thäten, Pf. 36, 4. Hoffe auf den HErrn, und thue Gutes, Pf. 37, 3
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0677, Kreuzigen Öffnen
"Gelbstvcrläuguung und T'öotung aller Eigenlust und Eigenliebe zum erwecklichen Vorbild dar, wie denn auch nur bei jener Todesart eine sprechende würdevolle Abbildung seines Sterbens zur täglichen Betrachtung der christlichen Nachwelt möglich wurde. So