Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach oil hat nach 0 Millisekunden 83 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0174, von Safety oil bis Safranin Öffnen
172 Safety oil - Safranin -65), "Die ältesten Denkmäler der bühm. Sprache" (ebd. 1840; mit Fr. Palackh) und "^o^tkove stai-o- 068^6 m1uvnic6" ("Anfangsgründe der altböhm. Grammatik", als Einleitung in den 1. Tl. der alt- böhm. Textsammlung
87% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0971, von Sherwood-oil bis Sin-achi-irib Öffnen
967 Sherwood-oil - Sin-achi-irib Vtz? 8^67^00(1-0Ü, Erdöl 767,1 Sbi, Japan 159,1 ' Sblloh, Corinth ' ^ Shipon, Weinstock 504,1 Shiribetsudake, Ieso Sbi-shaku, Japan 159,1 Shiskan, Arran Shiul
71% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0354, von Ohrtrompete bis Oise Öffnen
Arten von Erysiphe, die nur in der Konidienform bekannt sind, so besonders für O. Tuckeri Berk. (s. Traubenkrankheit). Oignon (spr. onnjóng), Fluß, s. Ognon. Oigob, s. Nilsprachen. Oil (engl., spr. eul), Öl, oft auch s. v. w. Petroleum. Oil City
63% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0518, von Danforth's oil bis Daniel Öffnen
518 Danforth's oil - Daniel. Danforth's oil, der flüssigste Teil des Petroleums. Dangast, Dorf im oldenburg. Amt Varel, am Jadebusen, in der Nähe der Eisenbahnstation Varel, mit 245 Einw. und besuchtem Seebad. Dange (spr. dannje), Fluß
63% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0950, von Lubliner bis Lubricating oil Öffnen
950 Lubliner - Lubricating oil. vorhanden, darunter 8 Mittelschulen mit 1885 Schülern und Schülerinnen. Das Gouvernement wird in zehn Kreise geteilt: Bjelgorai, Chelm, Grubeschow, Janow, Krasnostaw, Ljubartow, L., Nowo-Alexandria, Samost
50% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0857, von Castlecary bis Castrén Öffnen
, mit höherer Schule, altem Schloß (Castle Rushen) und (1881) 2243 Einw. Castor, Biber. Castoreum, s. v. w. Bibergeil. Castorina (Biber), Familie der Nagetiere (s. d.). Castor-oil (engl., "Biberöl"), s. v. w. Rizinusöl. Castortapeten
50% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0776, von Dänemarkstraße bis Daničić Öffnen
oil, s. Auroraöl. Dangan (spr. dänngänn), Viscount, engl. Peer, s. Cowley. Dangast, Dorf im oldenb. Amt Varel, 6 km nördlich von Varel, auf einer Geesthöhe am Jadebusen, hat (1890) 272 E., Seebad; Krabbenfang. Dange, Fluß in Ostpreußen
44% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0350, von Ginevra bis Gioberti Öffnen
. dschinndscherbihr), moussierendes geistiges Getränk, eine vergorne und noch in Nachgärung begriffene ingwerhaltige Zuckerlösung, wird besonders in England getrunken. Gingergrass-oil (engl., spr. dschinndscher-), s. Zitronellaöl. Gingiro
44% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0975, von Rosheim bis Rosmarinus Öffnen
im 13. Jahrh. Stadtrecht. Roshe-Oil (engl., spr. rosch-eul), s. Geraniumöl. Rosieren, rosa färben. Rosiersalz, s. Zinnchlorid. Rosifloren, Ordnung im natürlichen Pflanzensystem unter den Dikotyledonen, charakterisiert durch perigyne
38% Mercks → Hauptstück → Anhang: Seite 0662, von Lackierte Waren bis Mutterlaugensalz Öffnen
haltbares Leder, da sie demselben eine gewisse zähe harzige Substanz zuführt. Das chilenische Sohlleder verdankt der L. seine Güte. - Zoll s. Tarif Nr. 13 b. Lithophanien, s. Diaphanbilder. Lubricating-oil, als Schmieröl Verwendete Petroleumsorte
38% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0520, von Lärchenkrebs bis Larghetto Öffnen
. Lard-oil (engl.), s. v. w. Schmalzöl. Lardum, Speck, Schmalz. La recherche de la paternité est interdite (franz., "die Erforschung der Vaterschaft ist untersagt"), bekannte Rechtsvorschrift des französischen bürgerlichen Gesetzbuchs (Code Napoléon
38% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0745, von Woodbridge bis Worcestershire Öffnen
. Mudschuinseln. Wood-oil (spr. wúdd-eul, Holzöl), s. Gurjunbalsam. Woodsches Metall, s. Wismutlegierungen. Woodstock (spr. wúdd-), 1) Stadt in Oxfordshire (England), 14 km nordnordwestlich von Oxford, hat Handschuhfabriken und (1881) 1133 Einw
38% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0837, von Wongshy bis Woolwichkanonen Öffnen
-Bahn und am Südrande des Waldes von Epping, hat 11024 E. Wood-grouse (engl., spr. wudd graus), Auerhahn. Woodlark (spr. wudd-), Insel, s. Mudschua. Wood oil (engl., spr. wudd eul, d. h. Holzöl), s. Gurjunbalsam. Woodsches Metall (spr. wudd
32% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0405, von Codia bis Codrington Öffnen
. Cod liver oil ( Codöl ), engl. Bezeichnung für Leberthran. Cod. Ms. , Abkürzung für Codex manuscriptus (lat.), Handschrift. Codo , älteres span.-castil. Längenmaß, die Hälfte der Vara
31% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 1004, von Castillo (Juan Ignacio Gonzalez del) bis Castor und Pollux Öffnen
., spr. -räng), s. Biber (Gewebe). Castorīna, die Familie der Biber (s. d.). Castor-Oil, engl. Bezeichnung für Ricinusöl. Castor und Pollux (mytholog.), s. Dioskuren. Castor und Pollux (elektrische Lichtbüschel), s. Elmsfeuer. ^[Artikel, die man
26% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0248, von Stamphanäs bis Standesbeamte Öffnen
, das von der fortschreitenden Kultur stetig emporgehoben wird. Standard-Oil-Company (spr. stänndĕrd eul kōmmpĕnĭ), s. Petroleum (Produktion u. s. w.). Standardsilber, s. Silber (Silberpreis) und Standard. Standardwäscher, s. Gasbeleuchtung. Standarte (aus dem
25% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0568, von Gurage bis Gurke Öffnen
und Dampfschiffahrtsverbindung mit Astrachan und Fort Alexandrowsk (auf der Halbinsel Mangischlak). Gurjunbalsam ( Balsamum Copaivae ostindicum , Balsamum Capivi , Holzöl , engl. Wood oil ), ein im Geruch dem Kopaivabalsam sehr ähnlicher Bal sam
22% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0080, von Gliom bis Globus Öffnen
. Globocephălus , Gattung der Delphine (s. d.). Globoin , soviel wie Nitroglycerin (s. d.). Globöl (engl. globe oil , Bezeichnung für amerik. Erdöl, das als Schmiermittel für Maschinenteile in den Handel kommt
19% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0367, von Nigercompagnie bis Nigra Öffnen
seit 16. Mai 1893, umfaßt alle Niederlassungen der 1889 gegründeten engl. Handelsgesellschaft ( African Association ) in dem Olflüsse-Gebiet ( Oil River District ), das im W. an die Kolonie Lagos, im N. an die Besitzungen der Nigercompagnie
19% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0052, von Wilia bis Zinn Öffnen
. Zephyrgarne . Wood-oil , s. Gurjunbalsam u. vgl. Aleuritisöl , Sandelholzöl , Hardwickia-Balsam
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0385, von Ocher bis Öl Öffnen
. Das von der Myristica Bicuhiba abstammende Bicuhibawachs zeigt keine wesentlichen Unterschiede von dem O. - Zoll: gem. Tarif im Anh. Nr. 26 c 2. Öl (lat. oleum; frz. huile; engl. oil). Mit dem Namen Ö. belegt man im allgemeinen alle Flüssigkeiten, die sich
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0581, von Thonwaren bis Thran Öffnen
- Niederlande ohne Angabe - Schweden u. Norwegen 763. Thran (frz. huile de balaine, huile de poisson, engl. train-oil, fish-oil). Diesen Namen führen im Handel lediglich diejenigen flüssigen Fette des Tierreichs, welche von Fischen und Seesäugetieren
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0870, Sachregister Öffnen
857 Sachregister. Wismuth subnitrat 550. Wohlverleihblüthen 153. - wurzeln 72. Wolfstrapp 134. Wollblumen 166. Wollfett 330. Wood-oil 244. Würfelsalpeter 493. Wurmfarnwurzeln 78. Wundkraut 149. Wundschwamm 65. Wurmmehl 210
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0306, Technologie: Waarenkunde (Fette, Harze etc., Hölzer, Pelzwaaren) Öffnen
, s. Fichtenharz Burgunderpech, s. Fichtenharz Castor-oil Cedrobalsam Cereawachs, s. Copernicia Cetaceum Chagualgummi Chinesischer Talg, s. Talg, vegetabilischer Choorie, s. Bassia Christpalmöl Cowdee Dammaraharz Dikafett Drachenblut
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0915, Geschütz Öffnen
und einer grösiern Anzabl schlniedeeiser- n.-r, aufgeschrumpfter Ninge s^oils) bestebend, die aum fchraubenförmig gewundenen Stäben zusam- mengeschweißt wurden, das sog. (5 oil - V e r f abre n. Die innere Einrichtung einem Gesckützrobrm preuß
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0600, von Valvolinöl bis Vanille Öffnen
600 Valvolinöl - Vanille V. Valvolinöl, ein in Amerika aus den schweren flüchtigen Teilen des Petroleums fabriziertes Schmiermittel. Man unterscheidet verschiedne Sorten; die leichteste von 0,871 spezif. Gewicht heißt Valvolin spindle oil
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0257, Balsamum. Balsam Öffnen
von Gurjunbalsam milchig trübe in Folge einer flockigen, sehr voluminösen Ausscheidung, die sich erst nach 24 Stunden ablagert. Bálsamum gurjúnicum. Gurjunbalsam, Wood oil. Dipterocárpus turbinátus u. A. Dipterocarpéae. Ostindien. Kommt erst
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0582, von Thran bis Thunfisch Öffnen
weniger. Dieser Südseethran wird besonders geschätzt. 2) Robbenthran (Seehundsthran, Neufundlandsthran, engl. dogfish-oil); diese Thransorte kommt hauptsächlich von Neufundland, wo alljährlich 700000-800000 Stück Robben gefangen werden. Es geschieht dies
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0115, Geographie: Amerika (Vereinigte Staaten) Öffnen
) Corry Cresson Springs Easton Economy Gettysburg Harrisburg Janville 2) Lancaster 2) Lebanon Mauch Chunk Meadville Norristown Oil City Philadelphia 1) Phönixville Pittsburg Pittston Pottstown Pottsville
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0142, von Auris bis Ausbeutemünzen Öffnen
«Atrevida» eigens aufgesucht und bestimmt. Aurora musis amica, «die Morgenröte ist den Musen hold», lat. Sprichwort, das unserm «Morgenstunde hat Gold im Munde» entspricht. Auroraöl, Petrolin, engl. Safety oil, auch Liquid gas, Danforth's oil
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0558, von Oidium bis Oise Öffnen
. Oigob, afrik. Volksstamm, s. Massai. Qii (engl., spr. eul), Öl. Oil-City (spr. eul ßitti), Stadt im County Ve- nango im nordöstl. Teile des nordamcrik. Staates Pennsylvanien, an der Mündung des Oil Creek in den Alleghany, mit (1890) 10332 E
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0027, von Petrokow bis Petroleum Öffnen
in das Thal des Kleinen Kanawha in Virginien verbreiten. Dieser Streifen umfaßt die weftl. Gebiete des Staa- tes von Neuyork und von Pennsylvanien sowie einen Teil von Ohio. Die bedeutendsten Ölquellen sind zu Mecca (Ohio) und zu Titusville, Oil
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0028, Petroleum Öffnen
. Nocke- fellcr steht, die Standard-Oil-Eompany ge- .gründet, welche sich allmählich zu einem Standard- Oil-Trust erweitert hat und gegenwärtig über ein Kapital von 90 Mill. Doll. verfügt. Ihr Bestreben ist, die Produktion und den Vertrieb des P
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0182, von Gunny bis Gurjunbalsam Öffnen
(Ostindischer Balsam, Capiribalsam, balsamum Gurjunae, balsamum capiri, wood-oil). Dieser erst seit circa 20 Jahren im europäischen Drogenhandel vorkommende Balsam stammt von verschiednen Bäumen der Gattung Dipterocarpus ab und ist in mancher Beziehung dem
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0419, Petroleum Öffnen
es dabei selbst heller zu werden pflegt. Man unterscheidet im amerikanischen Handel folgende Sorten: Entzündungstemperatur der Dämpfe Water white 65,5° C. Prime 65,5° " Astral oil 52,8° " Royal daylight 48,9° " Standard-oil 43,3
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0156, von Geramb bis Geraniumöl Öffnen
wie das algierische G. aus Blättern und Blüten von P. roseum und P. odoratissimum als Surrogat und zum Verfälschen des Rosenöls, wird aber selbst wieder mit dem ätherischen Öl von Andropogon-Arten verfälscht. Türkisches G. (Idris Yaghi, Rosé, Roshe Oil
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0933, von Gurahumora bis Gurjunbalsam Öffnen
. Vgl. Wenjukow, Die russisch-asiatischen Grenzlande (a. d. Russ. von Krahmer, Leipz. 1874). Gurjunbalsam (Holzöl, Wood-oil, Balsamum Dipterocarpi s. Garjanae), ein dem Kopaivabalsam ähnlicher Harzsaft, welcher in größter Menge in den Küstenländern
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0225, Chemie: Klassifikation, Analyse, ätherische Oele Öffnen
Attar, s. Rosenöl Baldrianöl Bergamottöl Bittermandelöl Cedernöl Cedroöl, s. Citronenöl Citronellaöl Citronenöl Dillöl, s. Anethum Fenchelöl Fichtennadelöl Gaultheriaöl, s. Gaultheria Geraniumöl Gewürznelkenöl Gingergrass-oil, s
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0226, Chemie: anorganische Chemie Öffnen
Orangeschalenöl, s. Pomeranzenschalenöl Orchideenöl Palmarosaöl Petitgrainöl Pfefferminzöl, ätherisches Pomeranzenblütenöl Pomeranzenschalenöl Portugalöl, s. Pomeranzenschalenöl Rautenöl Rosé, s. Geraniumöl Rosenöl Roshe oil, s. Geraniumöl Senföl
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0295, Technologie: chemische Industrie; Explosivstoffe; Färberei Öffnen
Pear-oil, s. Birnäther Pechöl, ätherisches Perlasche Phénicienne, s. Phenylfarbstoffe Potasche Pottasche, s. Potasche Quittenessenz Reinettenessenz Rochellesalz Roßschwefel Rothsalz, s. Essigsäuresalz Rübensoda Rumäther, s. Rum Safranin, s
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1027, von Trunk-Eisenbahnen bis Truthuhn Öffnen
Leitung beeinflussen läßt. Zinsen und Gewinn der einzelnen Etablissements sind an den T. auszuliefern, der dieselben nach Abzug seiner Kosten an die Betriebe verteilt. Ein drastisches Beispiel für diese Form der Kartellierung ist die Standard-Oil
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0004, von Äther bis Ätherische Öle Öffnen
. Ätherische Öle (flüchtige Oele, lat. Olea aetherea , fr. essences, engl. volatile oils). Mit diesem Namen belegt man eine große Zahl stark riechender, beim Erwärmen flüchtiger Stoffe von ölartigem Aussehen
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0052, von Bilsenkraut bis Bittermandelöl Öffnen
verwendet. - Zollfrei. Bittermandelöl ( Oleum Amygdalarum amararum aethereum , frz. Essence d'Amandes amères, engl. oil of almonds). Unter diesem Namen
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0072, von Cacholon bis Calabarbohne Öffnen
. Juniperi oxycedri , frz. huile de cadé, engl. cade oil); ein durch trockne Destillation des Holzes von Juniperus oxycedrus , einer Wachholderart (Spanische Zeder) gewonnenes brenzlich-öliges
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0395, von Palmarosaöl bis Palmöl Öffnen
sein scheint; das afrikanische Öl ist jedoch linksdrehend, das französische rechtsdrehend. Man benutzt diese Öle namentlich als Zusatz zu Seifenparfümen. - Zoll gem. Tarif im Anh. Nr. 5 a. Palmöl (Palmfett; frz. huile de palme; engl. Palm-oil
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0460, von Rhodanbarium bis Ricinusöl Öffnen
dieses Mittels entschieden abzuraten. Das unschädliche Schwefelwasserstoffschwefelcalicum verrichtet denselben Dienst. - Zollfrei. Ricinusöl (Wunderbaumöl, Kastoröl, lat. oleum Ricini, O. Palmae Christi, frz. huile de ricin; engl. castor oil
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0576, von Terpentin bis Terpentinöl Öffnen
und des dabei entstehenden Nebenprodukts Kolophonium. - Zollfrei. Terpentinöl (Terpentingeist, lat. oleum terebinthinae, frz. essence de térébinthine; engl. turpentine-oil), ein bedeutender Handels- und Verbrauchsartikel, wird aus Terpentin
0% Mercks → Hauptstück → Anhang: Seite 0663, von Neptunit bis Polarfisch Öffnen
von 760 mm mit 21° C. oder darüber seinen Entflammungspunkt aufweisen, wenn es zum Verkaufe gebracht werden soll. (Vergl. Astralöl und Lubricating-oil.) - Zoll s. S. 420. Pfeffer. Neuerer Zeit wird gepulverter P. mit Olivenkernen verfälscht. Man
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0727, von Cajeta bis Calabozo Öffnen
, durchaus unbewohnbare Küstenstrich auch den Namen C. Derselbe wurde Ende 1884 nebst den Nigermündungen und dem bis zum Rio del Rey sich erstreckenden Küstengebiet unter englisches Protektorat gestellt; es ist dies das Gebiet der sogen. Ölflüsse (oil-rivers
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 1010, von Dipsektor bis Dirca Öffnen
bitter, löst sich in Chloroform und ätherischen Ölen, unvollkommen in Alkohol, nicht in Wasser, kommt als Gurjunbalsam (Balsamum Capivi, Wood-oil, Holzöl) in den Handel und wird als äußerliches Heilmittel und als Firnis auch zu Verfälschung des
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 1020, Geheimmittel Öffnen
. verkauft, ist indisches Holzöl (Wood oil) oder Gurjunbalsam, manchmal auch nur Harzöl. Bandwurmmittel. Jacobis Bandwurmmittel, 20 g Kussopulver; 6 Mk. - Bandwurmmittel von Karig, Kupferoxyd 1, Zimtpulver 1,5, Milchzucker 10, gemischt und in 24 Pulver
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0914, von Guimaraes bis Guinea Öffnen
genannt, bis zur Mündung des Benin, gehört Deutschland, dem Königreich Dahomé und England, das den nachfolgenden Küstenstrich besitzt, die Mündungen des Niger und Altcalabar (oil rivers) bis zum Rio del Rey, von wo das deutsche Camerungebiet beginnt
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0380, von Ölmilch bis Olmütz Öffnen
); Ludwig, Über die Grundsätze der Ö. (Leipz. 1876); Jännicke, Handbuch der Ö. (2. Aufl., Stuttg. 1885); Elbinger, Handbuch der Ö. (3. Aufl., Halle 1881); Eastlake, Materials for a history of oil-painting (Lond. 1847-69, 2 Bde.; besonders
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0973, von Rosenöl bis Rosenthal Öffnen
973 Rosenöl - Rosenthal. Rosenöl (engl. Attar, Ottar oder Otto, Oil of roses), ätherisches Öl, welches durch Destillation von Rosenblättern (besonders von Rosa damascena Mill.) mit Wasser in Ostindien, China, Persien etc., für den europäischen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0547, von Schmalkaldischer Krieg bis Schmalzöl Öffnen
Nierenfett und ist daher weicher, oleinreicher, worauf indes auch die Art der Mästung Einfluß ausübt. Sehr viel S. wird auch in Nordamerika durch Pressen in einen flüssigen Teil (Specköl, Schmalzöl, Lard-oil) und in starres Fett (Solarstearin) geteilt
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0730, von Titio bis Tivoli Öffnen
. Als die Locken nachher schlichter getragen wurden, hieß die Frisur à la Caracalla. Titusville (spr. teitoswill), Stadt im NW. des nordamerikan. Staats Pennsylvanien, am Oil Creek, mit 1859 erbohrten Petroleumquellen u. (1880) 9046 Einw. Tityos, in der griech
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0672, von Pouvillon bis Préault Öffnen
und Kenntnisse durch eifrige Studien vermehrte. 1873 siedelte er nach Oil City über. Die Arbeiterfrage beschäftigte ihn früh. 1871 schloß er sich dem Maschinisten- und Grobschmiedeverein an, wurde bald dessen Präsident, und nachdem er sich 1874 dem Orden
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0817, von Vogel bis Voisin Öffnen
. 1855 zu Magdeburg, öil^ dete sich auf der Kunstakademie zu Düsseldorf besonders unter E. v. Gebhardt und W. Sohn und trat zuerst mit einigen in der Art Gebhardts gemalten Studienkäpfen und Genrebildern (Frühlingsabendm einer altdeutschen Stadt
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0940, von Oahe bis Okahandya Öffnen
. Ohrpolypen, Ohrenkrantheiten 351,l Ohrsand, Ohr 349,2 Ohrtrichter, Hörmaschinen Ohrtrompete (Anat.), Ohr 349,1 OhU, Dniepr Oich, Loch, Glenmore nan Albin Oidium, sal,ches, rsr0Qo«oor» Oil ok l'0868, Rosenöl Oii iiv6r8 (Westafrika
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0417, von Allantiasis bis Allegorische Auslegung Öffnen
liegenden Städte sind Warren, Oil-City, Franklin und Kittanning. Alleghanygebirge, s. Appalachen. Allegheny-City (Alleghany-City), Stadt im County Allegheny des nordamerik. Staates Pennsylvanien, Pittsburgh gegenüber, am nördl. Ufer des Alleghany, hat
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0776, von Burnet (John) bis Burnham Öffnen
er: "Practical hints on composition in painting" (6. Aufl. 1845), "Practical hints on colour in painting" (5. Aufl. 1843), "A practical treatise on painting" (1822-27; neue Aufl. 1846), "Landscape painting in oil colours" (1849), "Practical hints on
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0229, Chinesische Sprache, Schrift und Litteratur Öffnen
-hi-tsze-tian» in 32 oder 40 Teilen (zuerst gedruckt 1716), welchem das im 17. Jahrh. von Tschang-oil-kong verfaßte, zuerst nach 214 Radikalen angeordnete, große begriffliche Schärfe bekundende Wörterbuch
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0380, von Clevedon bis Cleveland (Herzogstitel) Öffnen
der Gesamtwert der Industrieprodukte in diesem Jahr 48604050 Doll., bei einer Anzahl von 1055 Etablissements und etwa 21000 Arbeitern, darunter 150 Stahl- und Eisenwerke, 20 Petroleumraffinerien (mit der Standard-Oil-Company). Cleveland (spr. klihwländ), engl
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0344, von Dipteros bis Directa actio Öffnen
durch ihre außerordentliche Höhe auszeichnet, wird ein Balsam gewonnen, das Wood oil oder Holzöl, der besonders zum Anstreichen von Häusern und Schiffen dient. Dieselbe Art Balsam liefern D. alatus Roxb., D. costatus Gärtn. u. a. Aus den kolossalen Stämmen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0401, von Fuchsfalter bis Fuchsia Öffnen
^. pi'oculiulioiis ^4. Oil)l?i. Jene ist ein 2-3 ni boher Stranch mit violett-pnrpurnen Blüten, diese ein fast kriechender Halbstrauch mit niederlegenden Stengeln, purpurnem Kelche und orangegelber Ko- rolle. Die amerik anifchenturzb lumig enFuch- fien sind
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0969, von Langschermaschine bis Langwanzen Öffnen
dazu hieß die nordfranz. Sprache I. an zu 6 ä'oil, nach der Ve- jabungsform oil - oui. Languedoc (spr. lang'dock), bis 1790 Name einer Provinz des südl. Frankreichs, die von Pro- vence, Dauphins, Lyonnais, Auvergne, Guienne, Gascogne, Foix
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0441, von Macon bis Macropedius Öffnen
-cm- (^oile^, des wesleyanischen Frauen-College, kath. ?io X0110 O1- 1e^6, Vlindeninstituts und der I^e^vis Ili^ii scliool für Farbige. ls. Mäcon. Mäconnais (spr. -näh), franz. Landschaft
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0817, von Metallmohr bis Metallpatrone Öffnen
, wie z. V. das Äthylquecksilberchlorid, Il^l^.,^..)-^!. Dieses verhält sich wie das salzsaure Salz einer Vase, des Athylquecksilberhydroryds, H^sc.II^oil, die so start basisck ist, daß sie dem Kalihydrat gleicht. Das einwertige Radikal HFls^iik
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0581, von Olmeca bis Olmütz Öffnen
für Maler (Stuttg. 1834); Eastlake, Materials for a history of oil-painting (Lond. 1847); Ilg in Eitelbergers «Quellenschriften für Kunstgeschichte», Bd. 4 (Wien 1873); Bouvier, Handbuch der Ö. (7. Aufl., Braunschw. 1895); A. Keim, Über die Grundlagen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0834, von Rheumatismusketten bis Rhinow Öffnen
- gungszwecken Anwendung findet. Außerdem benutzt man es als Extraktionsmittel für 5l, Harze, Kau- tschuk u.s.w. In den Vereinigten Staaten führt das R. auch den Namen LQei-^ooä-Oil. lökiiK (fpr. rang), franz. Name des Rheins. Rhin, s. Rhinwasserstraße
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0858, von Richtplatte bis Ricinusölsäure Öffnen
, Oleum ricini, auch Kastoröl, engl. Castor-Oil (veraltete Bezeichnung: Christpalmöl, Oleum palmae Christi), das aus den enthülsten Samen von Ricinus communis L. (s. Ricinus) kalt oder warm gepreßte fette Öl. Es ist farblos oder gelblich, sehr
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0617, von Schreibmeister bis Schreivögel Öffnen
dünne Papierblätter (sogenanntes amerik. oil-tissue) unter Durchschießung mit Kohlenpapier in die Maschine ein, so ist man bei den kräftig gebauten S., wie z. B. bei der Remington, im stande, 15-20 noch lesbare Kopien auf einmal herzustellen. Wählt
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0873, von Titus (Gehilfe des Paulus) bis Tizian Öffnen
. Titusville (spr. teitößwĭl), Stadt im County Crawford im nordwestl. Teil des nordamerik. Staates Pennsylvanien, am Oil Creek (Ölbach), hat (1890) 8073 E. Seit 1859 ist T. Mittelpunkt eines der Hauptöldistrikte; Röhrenleitungen gehen bis zum
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0241, Vereinigte Staaten von Amerika (Industrie. Handel) Öffnen
konzentrieren, die wiederum gelegentlich zu Monopolen zusammenfließen. So beherrscht z. B. die Standard Oil Company die Petroleumindustrie, die American Tobacco Company die Cigarettenfabrikation u. s. w. (S. Kartell, Trust.) Handel. Der Handel im Innern
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0452, von Galvanotropismus bis Gärung Öffnen
- 0II0H - 0II0II - OH0H - 0H0II - 0H0 Traubenzucker zerfällt in OH3.(^oil ^ OH.-0H20II und Alkohol Alkohol (N2 -l- 002 Kohlensäure Kohlensäure. Schon aus dieser schematischen Darstellung, in welcher
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0003, von Acori bis Äther Öffnen
. Äpfeläther ; ein chemisches Präparat, besteht aus einer Lösung von Baldriansäureamyläther (auch Äpfelöl , Apple-oil, genannt) in Alkohol, besitzt einen angenehmen
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0044, von Baumwollensamenöl bis Beaver Öffnen
. 2 d 1-6, sowie die Anm. zu 2 d. Baumwollensamenöl (lat. Oleum Gossypii , engl. cotton-oil); das fette Öl der Baumwollensamen; es wird teils
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0134, von Fischhaut bis Flachs Öffnen
. dgl. - Fischhaut zollfrei; Waren daraus gem. Tarif im Anh. Nr. 21 d. Fischthran (frz. huile de poisson, engl. Train-oil) nennt man wohl zuweilen im engern Sinne solchen Thran, der von kleinern Fischen, wie Heringe, Sardellen etc. mehr
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0151, von Galmei bis Geflügel Öffnen
etwas Äther zusammengesetzt ist. Gaultheriaöl (Wintergrünöl, oleum gaultheriae, engl. Oil of wintergreen); ein aus Nordamerika zu uns kommendes ätherisches Öl, wird aus der zu den Haidearten gehörigen immergrünen Kriechpflanze Gaultheria procumbens
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0323, von Leinöl bis Lerchenschwamm Öffnen
hiervon machen leinene Taschentücher, bei welchen sich nur in den Kanten oder Bordüren Baumwollenfäden finden. Leinöl (lat. oleum lini; frz. huile de lin; engl. linseed-oil); das fette trocknende Öl aus den Samenkörnern der Leinpflanze (s. Flachs
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0465, Rosenöl Öffnen
. Rosenöl (Oleum rosarum; frz. essence de roses, engl. oil of roses, otto, türk. giul-jugh); bekanntlich einer der teuersten Luxusartikel und nur in wärmern Ländern, wo die Rosen ihre Heimat haben, mit Vorteil zu gewinnen, während die bei uns
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0499, von Schmalz bis Schmelzbutter Öffnen
, aus ganzen Schweinen, ebenfalls für Industriezwecke, dunkelbraun, stark unangenehm riechend, zum Genuß unbrauchbar, und endlich durch Trennung der flüssige Teil des Fettes zu Speck- oder Schmalzöl, lard oil, dünnflüssig, klar, weiß, aus Oleïn und ziemlich
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0525, von Seronen bis Sesam Öffnen
der Bignoniaceen, engl. Oily Grain, Oil plant, Sesame, orientatischer ^[richtig: orientalischer] S.-Vanglo, Zezegany und oriental S., frz. sésame, S. de l'Inde), angebaut als Ölpflanze in den Sorten S. indicum L. und S. Orientale L. in den Tropen