Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Paeonia hat nach 0 Millisekunden 18 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0216, Semina. Samen Öffnen
. Arrac. Sémina paeóniae. Paeonienkörner, Zahnperlen. Paeónia officinális. Ranunculacéae. Kultivirt. Die getrockneten reifen Samen der Pfingstrose, erbsengross, blauschwarz, glänzend. Dienen nur, auf Fäden gereiht, zu Zahnhalsbändern, denen man
81% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0100, Radices. Wurzeln Öffnen
, Ononid, ein dem Glycyrrhizin ähnlicher Körper. Anwendung. Als harntreibendes und blutreinigendes Mittel; Zusatz zu verschiedenen Thees. Rádices paeóniae. Pfingstrosenwurzeln, Gichtrosenwurzeln. Paeónia officinális, P. peregrína. Ranunculacéae
81% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0175, Flores. Blüthen Öffnen
, werden deshalb im Aufguss als lösendes Mittel und zu Gurgelwasser angewandt. Flores millefólii, Siehe Herba millefólii. Flores paeóniae. Paeonienblätter, Pfingstrosenblätter. Paeónia officinális. Ranunculacéae. Kultivirt
77% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0665, von Paolo bis Papageien Öffnen
: ‒⏑⏑⏑ (erster P.), ⏑‒⏑⏑ (zweiter), ⏑⏑‒⏑ (dritter), ⏑⏑⏑‒ (vierter P.). Paeōnia Tournef. (Päonie), Gattung aus der Familie der Ranunkulaceen, Stauden, selten Halbsträucher oder Sträucher, mit wechselnden, ein- bis dreifach dreispaltigen Blättern, großen
21% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0037, von Orangen bis Pariserrot Öffnen
. Blech (S. 56, Sp. 2). Padang Sapan , s. Rotholz . Paeonia officinalis , s. Päoniensamen
2% Drogisten → Erster Theil → Geschäftliche Praxis: Seite 0763, Geschäftliche Praxis Öffnen
5 1 " lavendulae 8 3 " malvae vulg. 5 1 " melilóti 7 2 " millefolii 7 2 " paeóniae 6 1 " primulae 6 1 " rhoeados 17 2 " rosae 8 1 " sambuci 11 2 " tiliae 4 1 " verbásci 15 2 Fol. belladónnae 13 2 " digitalis 5 1 " farfarae 5 1
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0251, Botanik: Dikotyledonen Öffnen
. Actaea Christwurz, s. Helleborus Clematis Delphinium Dotterblume, s. Caltha Eranthis Ficaria Gichtrose, s. Paeonia Giftranunkel, s. Ranunculus sceleratus Hahnenfuß, s. Ranunculus Helleborus Hepatica Jungfer im Grünen, s. Nigella
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0396, von Panamahüte bis Papier Öffnen
(Pfingstrosensamen, Gichtrosensamen, semen paeoniae), ein zwar veralteter, aber immer noch im Droguenhandel vorkommender Artikel, die runden, glänzendschwarzen Samen der Paeonia officinalis, einer Pflanze, die bei uns vielfach in Gärten gezogen
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0858, Sachregister Öffnen
. - millefolii 123. - naphae 154. - paeoniae 162. - primulae 162. - pruni spinosae 153. - pyrethri 162. - rhoeados 164. - rosarum 164. - sambuci 164. - spartii scoparii 165. - stoechadis citrinae 160. - sulfuris 427. - tanaceti 165
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0866, Sachregister Öffnen
majoris 73. - laserpitii 85. - levistici 85. - ligustici 85. - liquiritiae 86. - meu 87. - morsus diaboli 87. - ononidis 87. - ostruthii 83. - paeoniae 87. - pareirae bravae 88. - petroselini 88. - pimpinellae 88. - podophylli 88
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0867, Sachregister Öffnen
. - erucae 198. - foeni graeci 198. - foeniculi 180. - guaranae 199. - hyoscyami 199. - jequirity 199. - lini 200. - lycopodii 210. - myristicae 200. - nigellae 202. - oryzae 203. - paeoniae 203. - papaveris 204. - paradisi 204
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0074, von Faunalien bis Fauriel Öffnen
in Verbindung brachte. Man suchte sich gegen ihre Neckereien durch Zaubermittel, wie die Gichtrose (Paeonia officinalis L.) u. dgl., zu schützen. Ein Tempel des F. befand sich, 196 v. Chr. erbaut, auf der Tiberinsel in Rom; in demselben wurde am 13
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0329, von Gichtaufzug bis Gichtschwamm Öffnen
. Gichtrose, s. v. w. Paeonia. Gichtrübe, s. v. w. Bryonia alba. Gichtschwamm, an Zinkoxyd reiche Ansätze (Ofenbrüche, Ofenschwamm, Ofengalmei) im obern Teil eines Schachtofens, namentlich in Eisenhochöfen, entstehen dadurch, daß bei zinkischen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0953, von Pfifferling bis Pfirsichbaum Öffnen
heidnisches Frühlingsfest zurück, wie denn auch das jüdische Wochenfest, aus welchem P. entstanden, ursprünglich den Abschluß der Getreideernte bedeutete; s. Feste, S. 171. Pfingstgebräuche, Pfingstgraf, s. Maifest. Pfingstrose, s. v. w. Paeonia
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0577, von Ranzau bis Raphelengh Öffnen
von Clematis, Anemone, Ranunculus, Delphinium, Aconitum und Paeonia sind beliebte Zierpflanzen unsrer Gärten. Ranzau, 1) ehemals reichsunmittelbare Grafschaft in Holstein, gehörte bis 1640 zu Pinneberg und fiel 1726 an Dänemark. Sie hatte ein Areal
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0142, von Bock bis Bodemann Öffnen
der betreffenden Farbstoffe ja wertvoll, für die biologische Deutung der Thatsachen aber hinderlich ist. Als ein wichtiger Fingerzeig ist es schließlich zu betrachten, daß in einzelnen Fällen, z. B. bei dem Farbstoff der Paeonia-Blüten, eine nicht zu
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0280, von Steckmuschel bis Steele (Stadt) Öffnen
Gehölzen während der Winterruhe (Ribes, Spiraea, Populus, Salix u. s. w.); durch Blätter (Begonia, Gloxinien, Peperomien); durch Augen (Weinrebe, Paeonia arborea Don.)); durch Wurzeln (Rosa, Calycanthus); durch Stammstücke (Dracänen, Dieffenbachien
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0233, von Veredelungsverkehr bis Verein deutscher Studenten Öffnen
, Paeonia arborea Don. u. a. Die V. wird in der Hand ausgeführt und demnächst so tief in Töpfe gepflanzt, daß die möglichst kurzen Edelreiser mit Erde bedeckt werden. 4) Das Ablaktieren, Absäugen, Ansäugen, auch Pfropfen durch Annäherung (greffe en