Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Pinter hat nach 0 Millisekunden 20 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0157, von Pinsk bis Pinzgau Öffnen
und lebhaftes Hautjucken zu erkennen giebt. (S. Albinos.) - P. heißt auch ein Flüssigkeitsmaß, s. Pinte. Pinte (entstanden aus dem lat. pinctus [bemalt, mit einem Zeichen versehen]; ital. pinta; frz. pinte [spr. pängt]; engl. pint [spr. peint], ein
73% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0078, von Pinksalz bis Pinus Öffnen
einnehmen, wurde 1875 von der Regierung in Angriff genommen. P. wird schon 1097 erwähnt. Pinte, altfranz. Maß für Flüssigkeiten, bisweilen auch für trockne Waren, jetzt noch im französischen Westindien, Haïti etc. gebräuchlich, gesetzlich = 0,931 Lit
2% Drogisten → Erster Theil → Einleitung: Seite 0030, Einleitung Öffnen
stets nach Gewicht stattfinden sollte. Alle die oben genannten Staaten, welche das metrische Gewichtssystem angenommen haben, haben auch das Liter acceptirt; England und Nordamerika messen nach Gallonen à 8 Pints. Die Gallone fasst abgerundet 3¾ Liter
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0005, von Gilet bis Gill (David) Öffnen
für Wein und Branntwein, 1/4 des Pint oder 1/32 des Imperial-Gallon (s. Gallon ) = 14, 20 Centiliter. Bis Ende 1826 (Einführung der jetzigen Maßgrößen) war das G. ebenfalls 1/4 des Pint oder 1/32 des alten Weingallon = 11, 83 Centiliter etwa 5/6
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0217, Volkswirtschaft: Flächen-, Längen-, Stückmaße; Gewichte Öffnen
Pegelstoof Pinte Pipa Pipe Pot Pota Pottle Puncheon Quart Quarta Quarter Quartier Quartilho Register-ton Rubbio 2) Rundlet Sack Schachtmaß Schankeimer Scheffel Schoppen Seidel Sester Simmer Soma Ster Stoof, s. Quart
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0790, von Einatmen bis Einbalsamieren Öffnen
Hospitälern wendet man dort Injektionen mit sog. Garstinscher Flüssigkeit (Glycerin, Arsen, Carbolsäure) an und verwendet auf jede Leiche 6 Pinten (á. 0,57 l) Flüssigkeit; in andern engl. Krankenhäusern nimmt man 3 Pinten Glycerin, in welchem vorher 1
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0822, von Fire Eater bis Firm Öffnen
für fchütt- bare feste Körper, ein Viertel des Voll (s. d.). Das F. war zweierlei: 1) für Weizen, Roggen, Erbsen, Bohnen, Futterkörner und weißes Salz (F. von Linlithgow, das Normalmaß) ^21/,/; schott. Flüssig- teits-Pints ^ 7,925 engl. Imperial
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0503, von Gallophil bis Gallus (Cornelius) Öffnen
dient, enthält nur 231 engl. Kubikzoll ^ 3,7853 1; das alte engl. Viergallon aber 282 engl. Kubikzoll ^- 4,621; man rechnet im Verkehr stets 5 Imperial FHlionZ -^ 6 alte Weingallons. Das Impei'WI ^Ilon hat 4 Quarts oder 8 Pinten (Pints) oder 32
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0070, von Chopine bis Chor (im Altertum) Öffnen
Charakteristik seiner Werke; Barbedette, C. (2. Aufl., Par. 1869). Chopine (franz., spr. schopin, vom deutschen Schoppen), altfranz. Flüssigkeitsmaß, in Paris = 0,5 Pinte = 0,465 Lit.; in Kneipen s. v. w. halbe Flasche. Choquettes (franz., spr. schokett
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0867, von Gallomanie bis Gallus Öffnen
destillierten Wassers bei 62° F. oder 13⅓° R. gewogen, oder 4,543 Lit. Das G. wird in 2 Pottles à 2 Quarts à 2 Pints à 4 Gills eingeteilt. Beim Trockenmaß sind 8 Gallons = 1 Bushel, 64 Gallons = 1 Quarter; beim Flüssigkeitsmaß 63 Gallons = 1
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 1022, Geheimmittel Öffnen
. von Hensel in Zürich-Neumünster, ist oberflächlich verwittertes phosphorsaures Ammonium. Ohrenpillen von Pinter, gegen Taubheit und Ohrenleiden, Bleipflaster mit Kampfer und Wachs. Ozonapparate von Felix Gruner, bestehen aus einer Vase, deren
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0349, von Kachelöfen bis Kaden Öffnen
Jelissawetpolschen Gouvernements einnimmt und Telaw zur Hauptstadt hatte. Sie besitzt schöne Eichenwälder und ausgezeichneten Weinbau. Jährlich kommen bis 40 Mill. Pinten Wein in den Handel; leider aber erhält der sonst ausgezeichnete kachetinische Wein
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0402, von Lägel bis Lager Öffnen
im Stahlhandel, in Steiermark - 125 Wiener Pfund; in Stettin wurde 1 L. steiermärkischer Stahl = 150 Pfd., 1 L. inländischer dagegen = 100 Pfd. gerechnet; 2) Weinmaß im Kanton Tessin, = 30 Pinten = 45,193 Lit.; 3) kleines rundes Holzgefäß zum Einlegen
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0469, von Punta de Europa bis Purâna Öffnen
469 Punta de Europa - Purâna. soll es 4000 gezählt haben, und in seinen 16 Ranchos weideten 40,000 Schafe, 6000 Rinder und 2000 Pferde. Punta de Europa, südlichste Spitze Gibraltars. Punte (Pinte), kleines, einmastiges Fahrzeug von 48
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0115, Vereinigte Staaten von N.-A. (Staatsverfassung) Öffnen
für trockne Dinge ist der Winchester Bushel, = 35,2372 Lit.; 8 Bushels sind = 1 Quarter; 10 Quarter = 1 Ton. Flüssigkeitsmaß ist die Gallone, = 4 Quarts = 8 Pints = 32 Gills = 3,7852 L. Einheit des Handelsgewichts ist das Pound avoirdupois, = 453,592 g
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0264, von Chons bis Chor (antik) Öffnen
). Chopine (frz., spr. schopihn; vom deutschen Schoppen) oder (Kleinhandel-) Setier, altfranz. Flüssigkeitsmaß, die Hälfte der Pariser Pinte und = 0,46566 l. Choquant (spr. schokáng), s. Choquieren. Choquettes (frz., spr. schokétt) nennt man Cocons
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0594, von Fasquelle, E. bis Fassâ Öffnen
. Eimer ^ 94 Wiener Eimer. Im Schwei- zer Kanton Bern war das "gemeine" F. von 4 Saum, 16 Brenten (Eimer) oder400 Maß (Pinten) ^ 668^ I, das Landfaß aber ^ I//2 gemeine F., 6 Saum, 24 Vrenten oder 600 Maß, fonach ^ 1002^ 1. In den Niederlanden ist F
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0763, von Feuillet de Conchcs bis Féval Öffnen
. Hiller, Gumprecht, Hanslick, Ambros, H. Ehrlich u. a. glänzende Ver- treter gefunden. Feuillctte (spr. föfttt) oder Feuille, ein ehe- maliges franz.Flüssigkeitsmah, die Hälfte des Muid, gesetzlich ^ 18 Veltes (Viertel) oder 144 Pintes, daher
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0675, Geheimmittel Öffnen
-Elixir nach Prof. Lieber, ein abführender Schnaps aus Aloe, Rhabarber und andern bittern und aromatischen Pflanzenstoffen. Nervensalz von Julius Henzel, phosphorsaures Ammonium. Ohrenpillen von Pinter, gegen Taubheit und Ohrenleiden jeder Art, sind
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0556, von Ohrenmaki bis Öhringen Öffnen
Tag schlafend verbringt, nur selten Freunde. Sein Preis schwankt um 50 M. Als Futter erhält er Mehlwürmer, Ei, Eierbrot und Früchte. Ohrenpillen (von Pinter), s. Geheimmittel. Ohrenprobe oder Paukenhöhlenprobe, Untersuchung der Paukenhöhle