Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach mordwinen hat nach 0 Millisekunden 64 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1042, von Mordgeschrei bis More Öffnen
. Mordwinen. Mordwespen, s. Grabwespen. Mordwinen, Mordwa, zur wolgaischen Gruppe der finn. Völkerfamilie (s. Finnen) gehöriger Volksstamm, hauptsächlich wohnend in den russ. Gouvernements Simbirsk, Pensa, Saratow, Samara, Nishegorod und Tambow
79% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0798, von Mordant bis Mordwinen Öffnen
798 Mordant - Mordwinen. Handlungen, bei welchen nicht dieser Erfolg, aber eine andre Rechtsverletzung, z. B. eine Körperverletzung, beabsichtigt war, und ebenso von der fahrlässigen Tötung, welche durch eine Handlung erfolgt, wobei
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0799, von More bis Moreau Öffnen
. Die mordwinische Sprache gehört zu dem finnisch-ugrischen Zweig des uralaltaischen Sprachstammes. Vgl. Wiedemann, Grammatik der ersa-mordwinischen Sprache (Petersb. 1865); Alquist, Versuch einer mokscha-mordwinischen Grammatik (das. 1861). More
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0083, Geographie: Russisches Reich Öffnen
Kosaken Krim'sche Tataren, s. Taurien Kundrow'sche Tataren Lappen, s. Lappland Letten Liven Masuren Meschtscherjäken Mordwinen Moskowiten Neurussische Kosaken, s. Kosaken Permier Saporoger, s. Kosaken Syrjänen Teptjären
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0194, von Nischapur bis Nishnij Nowgorod Öffnen
die Trias-, südlich die Juraformation zu Tage. Kreidebildungen finden sich im äußersten Südosten. Die Bevölkerung beläuft sich (1883) auf 1,434,331 Einw., 28 auf das QKilometer. Sie setzt sich zusammen aus 111,000 Mordwinen, 2000 Tscheremissen und 34,000
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0195, von Nisi bis Nissen Öffnen
. wurde vom Großfürsten Juri Wsewolodowitsch 1212, nach andern Nachrichten 1222, als Grenzfestung gegen die Mordwinen angelegt. Seit 1350 die glänzende Residenz der Großfürsten von Susdal, wurde es 1390 Moskau einverleibt. N. hat viel von den Überfällen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0981, von Silybum bis Simbirsk Öffnen
kontinental, die mittlere Jahrestemperatur beträgt +3,7° C. (Extreme +46 und -44°). Die Bevölkerung beläuft sich auf (1885) 1,527,762 Seelen (31 pro QKilometer) und besteht außer den Russen aus Tataren, Mordwinen und Tschuwaschen. Der Religion nach
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 1041, von Uralaltaische Sprachen bis Uralit Öffnen
verschiedener kleinerer Stämme, der Tscheremissen zwischen Kasan und Nishnij Nowgorod, der Mordwinen an der mittlern Wolga, bis zum südlichen Ural hin, der Syrjänen, Wotjaken und Permier, nordöstlich von den vorigen, endlich die Sprachen der Ostjaken
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0883, von Eritgau bis Euploia Öffnen
Eiszeit (Bd. 17) Erratische Pflanzen und Tiere, Eis. Errigal, Irland 4,1 szeit (Bd. 17) 281 Er Rissani, TaMt Errungenschaftsgüter, Allodium Ersan'(Volksstamm), Mordwinen Ersatzglieder, Glieder, künstliche 42U Erschöpfungshypothese
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0815, von Finnen bis Finnenkrankheit Öffnen
die Ostjaken (in Asien), die Wogulen (in Asien) und die Magyaren gehören; 2) die bulgarischen oder wolgaischen F., aus den Tscheremissen und Mordwinen bestehend, den Überresten der sog. Wolga-Bulgaren; 3) die permischen F., durch die Permier, Syrjanen
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0986, von Simbach bis Similia similibus Öffnen
- völkerung besteht neben Nüssen zu einem Drittel aus Mordwinen, Tschuwaschen und Tataren. Getreide wird in Überfluß gebaut, 1889-93 durchschnittlich jährlich Roggen 3,7 Mill., Weizen 0,3 Mill., Hafer 1,9 Mill. Tschetwert. Für die Viehzucht fehlt es an
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Tafeln: Seite 0129a, Sparta (Herzog von) – Spat Öffnen
Kasan, links der Wolga und Kama, hat 5977, 7 qkm, 187077 E., darunter Tartaren (32), Tschuwaschen (6) und Mordwinen (5 Proz.); Ackerbau und Viehzucht, Fischfang, Hausindustrie und 17 Fabriken. – 2) Kreis im östl. Teil des russ
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0910, von Kammerpräsident bis Karrenbütte Öffnen
) < Karasmak, Wardar Karassuk, Baraba Karatai, Karatajen, Mordwinen Karatschai, Aras Kara Tschuka, Turkmenen - Karaulow, Russische ^itt. 58 Karavi (Berg), Pindos Karawele, Karauelle Karbaminsäureäthyläther, Urethan
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0233, von Ahlheide bis Ahn Öffnen
Nordrußland und Sibirien zu sprachwissenschaftlichen Forschungen, deren Ergebnis er in dem "Versuch einer mokscha-mordwinischen Grammatik" (Petersb. 1862) und den beiden Werken: "Die Kulturwörter der westfinnischen Sprachen" (das. 1871, deutsch 1875
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0597, von Budduma bis Budget Öffnen
: "Über die Verbalpräfixe meg und el im Magyarischen" (1863); "Zur magyarischen Verbalbildung" (1865); "Tatarisch aus Chiwa" (1865); "Verba denominativa in den ugrischen Sprachen" (1872); "Finnische Grammatik" (2. Aufl., Pest 1880); "Mordwinische
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0934, Europa (Kulturverhältnisse) Öffnen
, Kuren und Liven und Ungarn oder Magyaren nebst Szeklern sowie die schwachen Völkerreste der Wogulen, die bulgarischen und permischen Stämme (Tscheremissen, Mordwinen, Syrjänen, Wotjäken, Tschuwaschen oder Bergtataren u. a.). Die in E. heimisch
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0939, von Europäisches Rußland bis Eurotium Öffnen
der Ostseeprovinzen, sondern auch das Magyarische in Ungarn, dann die jetzt durch das Vordringen des Russischen mit dem Aussterben bedrohten Sprachen der Wogulen, Mordwinen, Tscheremissen, Permier, Syrjänen und andrer kleinerer Volksstämme im östlichen
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0275, von Finne bis Finnen Öffnen
Stamm in folgende vier Familien: 1) die ugrische (ugrische Ostjaken, Wogulen, Magyaren); 2) die wolga-bulgarische (Tscheremissen und Mordwinen; auch die Tschuwaschen der Abstammung nach, deren Sprache und Sitten aber tatarisch sind); 3) die permische
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0817, von Gabbromasse bis Gabelentz Öffnen
in Deutschland, der dieselben nach rationalen Grundsätzen bearbeitete. Er veröffentlichte in der erwähnten Zeitschrift (Bd. 2) eine mordwinische Grammatik und (Bd. 4) "Vergleichung der beiden tscheremissischen Dialekte", bald darauf "Grundzüge
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0164, von Krasis bis Krassulaceen Öffnen
6 Kirchen, ein Nonnenkloster, eine Stadtbank und (1883) 7380 Einw. Die im Kreis lebenden Mordwinen gelten für ausgezeichnete Bienenzüchter. Krassnostaw, Kreisstadt im russisch-poln. Gouvernement Lublin, am Wieprsh, hat ein 1394 erbautes Schloß
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0715, von Moiré métallique bis Mola Öffnen
rechts in die Oka. Die Hauptschiffahrtszeit ist der Frühling während des Hochwassers, das bis 7 Wochen anhält, und wobei die M. so steigt, daß sie ihre Ufer weithin (bei Kadom auf 19 km) überschwemmt. Die Mokschanen sind ein Stamm der Mordwinen (s. d
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0749, Mongolen Öffnen
) und des europäischen Kulturkreises (Finnen, Magyaren, Tscheremissen, Mordwinen, Permier, Osmanen u. a.). Die Sprachen der zur mongolischen Rasse gehörigen Völker sind ebenso mannigfaltig wie die Kulturstufen, zu denen sich die einzelnen Völker erhoben
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0831, von Pennyweight bis Pension Öffnen
, bestehen, mit Ausnahme von etwa 200,000 Mordwinen, Meschtscherjäken (beide Stämme fast ganz zu Russen geworden) und Tataren, aus Großrussen. Es wurden geboren 1883: 74,158, darunter 777 Uneheliche, es starben 67,334. Die Zahl der Eheschließungen betrug
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0064, Russisches Reich (Bevölkerung) Öffnen
1036 Deutsche 983659 Schweden 273021 Armenier 34200 Zigeuner 111654 b) Semiten: Juden 2552145 II. Mongolische Rasse. a) Finnische Gruppe: Karelier 303277 Finnen 1710274 Tschuden 48028 Esthen 749063 Lappen 7497 Mordwinen 791954
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0065, Russisches Reich (Bevölkerung, Religionsbekenntnisse) Öffnen
die östlichen Wolgafinnen und nördlichen Finnen getrennt, von denen manche bereits in der Russifizierung begriffen sind, und die, wiewohl äußerlich zur griechischen Kirche bekehrt, noch viel vom alten Heidentum bewahrt haben. Die Mordwinen (790,000
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0249, von Salzwerk bis Samarang Öffnen
und Rindvieh werden vorherrschend von Baschkiren und Wotjäken gezüchtet; die Schafzucht ist am stärksten bei den Mordwinen, Wotjäken und Kleinrussen; mit der Schweinezucht beschäftigen sich die deutschen Kolonisten und Kleinrussen. Die Tataren
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0320, von Saraki bis Saratow Öffnen
Don zu, welch letzterer sich jedoch nur der Grenze des Gouvernements nähert. Das Klima ist ganz kontinental. Die Einwohner, an Zahl (1885) 2,222,000 (26 pro QKilom.), sind Russen, Tataren, Mordwinen, Tschuwaschen und über 120,000 deutsche Kolonisten
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0180a, Übersicht der wichtigern Sprachstämme. Öffnen
), Skythisch (Whitney) oder Finnisch-Tatarisch genannt, zerfällt in fünf Gruppen: 1) Die finnisch-ugrische in Osteuropa und Nordasien (nach Budenz), mit den 7 Hauptsprachen: Finnisch (Suomi) nebst Esthnisch und Livisch, Lappisch, Mordwinisch
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0883, von Tscheremissen bis Tscherkessen Öffnen
883 Tscheremissen - Tscherkessen. Tscheremissen, finn. Volk im europäischen Rußland, am linken Ufer der Wolga, in den Gouvernements Nishnij Nowgorod, Kasan, Orenburg, Simbirsk und Wjatka ansässig. Der Name T. ist ihnen von den Mordwinen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0593, von Wied bis Wiedemann Öffnen
« (das. 1864); »Grammatik der ersa-mordwinischen Sprache« (das. 1865); »Esthnisch-deutsches Wörterbuch« (das. 1869); »Über
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0933, von Mollerus bis Mordwa Öffnen
. Litt.299,l ^ Iafe, Jüdische Litt. 300,1 Mordfeld, Neuötting Mordled, Artus 888 Mordwa (Volksstamm), Mordwinen 59
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0258, von Ahlgren bis Ahmadnagar Öffnen
der dortigen uralaltaischen Völker zu erforschen. Als Frucht dieser Reise, deren Beschreibung er in finn. Sprache (Helsingf. 1860) herausgab, veröffentlichte A. den «Versuch einer Mokscha-Mordwinischen Grammatik» (Petersb. und Lpz. 1861), dann
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0843, von Arcuscosinus bis Ardèche Öffnen
große Eisenwerke, die 1887 ziemlich 2 Mill. Pud Eisen lieferten. - 2) Kreis im russ. Gouvernement Simbirsk, nimmt den westl. Teil desselben ein und hat 4521,1 qkm mit 203 006 E., davon etwa die Hälfte Mordwinen, 109 griechisch-kath. Kirchen, 3 Moscheen
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0936, von Arrowsmith bis Arsamas (Kreis und Stadt) Öffnen
. Arsamas. 1) Kreis im mittlern Teil des russ. Gouvernements Nishegorod, umfaßt 3769,4 qkm mit 141 134 E., darunter 20 842 Mordwinen, und bedeutender Hausindustrie. Es werden Holzarbeiten, Schuhwerk und Filzarbeiten angefertigt. Im Dorfe Krasnoje
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0699, von Buddleia bis Budge Öffnen
), «Mordwinische Grammatik» ( «Moksa-és erza-mordvin nyeltvan» , 1876). Sein Werk «Magyar és finn-ugor szóegyezések» (1867–68) enthält eine vergleichende Zusammenstellung des magyar. und ugrischen Wortschatzes, an deren Stelle ein gänzlich umgearbeitetes
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0710, von Bugey bis Bugulma Öffnen
geben. Bugtombak, s. Blech (S. 103 b). Bugulma. 1) Kreis im NO. des russ. Gouvernements Samara, hat 12 294,4 qkm, 267 213 E., darunter 57 000 Baschkiren und Teptjaren, 33 000 Tataren, 16 000 Mordwinen, 15 000 Tschuwaschen,
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0711, von Buguruslan bis Bühler Öffnen
. Gouvernements Samara, hat 19 424,9 qkm, 358 278 E., die neben Russen aus Mordwinen (50 000), Tschuwaschen (25 000), Tataren (15 000), Baschkiren (7000) bestehen; Acker-, Melonen- und Tabakbau, Vieh- und Bienenzucht. - 2) Kreisstadt im Kreis B., 287 km
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0713, von Buhturî bis Buka Öffnen
Tschuwaschen, 5000 Mordwinen, Ackerbau und Waldindustrie. - 2) Kreisstadt im Kreis B., 80 km nördlich von Simbirsk, an der links zur Swijaga gehenden Karla, hat (1889) 5452 E., Post und Telegraph, 1 Kirche, t Moschee, 1 Kreisschule und Ackerbau; Handel
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0796, von Büste bis Bute Öffnen
. d.), welche an der Leichenbrandstätte kämpften. Busulūk. 1) Kreis im südöstl. Teil des russ. Gouvernements Samara, hat 25522,9 qkm, 433311 E., darunter 13000 Mordwinen, 8000 Tschuwaschen, 6000 Tataren und über 5000 Baschkiren und Teptjaren
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0308, von Churfürsten bis Chyl'at Öffnen
im Nordosten des russ. Gouvernements Saratow längs des rechten Ufers der Wolga, mit fruchtbarer Schwarzerde, hat 6288,3 ykm, 190 753 E., die aus Russen (58 Proz.), Tataren (20000 Mohammedaner), Mordwinen und Tschu- waschen bestehen; Ackerbau, Vieh
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0315, von Errungene Güter bis Ersatzbehörden Öffnen
Rechte legen dem Verzicht der Ehefrau auf die Errungenschaft gewisse ähnliche Wirkungen bei, z. B. das Frankfurter, Coburger, kurhess. und Ansbacher Recht. Grsa, Stamm der Mordwinen (s. d.). Grsatz, die im Frieden und Kriege erforderliche
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0453, von Gabelantilope bis Gabelentz Öffnen
in der von ihm mitbegründeten «Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes» (1837 fg.), «Grammatik der mordwinischen Sprache» (in der genannten Zeitschrift, Bd. 2), «Grundzüge der syrjänischen Grammatik» (Altenb. 1841), Abhandlungen «Über
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0173, von Gorodischtsche bis Görres (Guido) Öffnen
. 1) Kreis im südöstl. Teil des russ. Gouvernements Pensa, hügelig, stellenweise mit Schluchten durchzogen, hat 6881,4 c^m, 164909 E. (darunter Tataren und über 30000 Mordwinen), Ackerbau, Bienenzucht, Branntweinbrennerei, Tuch-, Glas
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0624, von Inquisitionsprozeß bis Insekten Öffnen
, ei n welliges Land, von tiefen Schluchten durchschnitten, mit Schwarzerde und Eisenerzen, hat 4533 qkm, 185833 E. (darunter Mordwinen und Tataren), Ackerbau, Vieh- und Bienenzucht
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0195, von Karsten (Karl Bernhard) bis Kartätschgeschütze Öffnen
, hat 7600,3 qkm, 226566 E., darunter 15000 Mordwinen, 3000 Tschuwaschen, 5500 Tataren; Ackerbau, Waldindustrie, Lederfabrikation. – 2) K., auch Korsun, Kreisstadt im Kreis K., am Barysch und an der Korsunka, hat (1888) 5621 E., 5 Kirchen, Handel
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0209, von Karyopse bis Kasan Öffnen
. Die Bevölkerung besteht ans 42 Proz. Russen, 31 Proz. Tataren, 21 Proz. Tschuwaschen, 5,i4 Proz. Tscheremissen; das übrige Mordwinen, Wotjaken und Meschtscherjaken; der Religion nach gehören 1520499 der russ. Kirche an und bilden die Eparchie Kasan
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0697, von Krasiński bis Krassó-Szörény Öffnen
., darunter Mordwinen und Tataren; Ackerbau, Vieh- und Bienenzucht, Eisengießerei, Zuckerfabriken, Holzindustrie. - 2) Kreisstadt im Kreis K., links an der Mokscha, bat (1892) 16153 E., 6 Kirchen, Nonnenkloster, Progymnasium, 260 Mühlen, 12 Ölmühlen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0845, von Kusai bis Kusnezkischer Alatau Öffnen
eben, mit Schwarzerde, hat 5266, 2 qkm, 157805 E., darunter Tataren, Mordwinen und Tschuwaschen; Getreide-, Hanfbau, Bienenzucht, Waldindustrie und Tuchfabriken
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0968, von Moiren bis Mola Öffnen
. = 2,406 M. ist. Mokoko, s. Lemur. Mokscha, rechter Nebenfluß der Oka in den russ. Gouvernements Pensa und Tambow, ist 618 km lang und auf 425 km schiffbar. Hauptnebenfluß ist die Zna (436 km lang). Mokscha, Volk, s. Mordwinen. Mokschán. 1) Kreis
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0185, von Naro bis Narthecium Öffnen
2611,9 Mordwinen; Ackerbau. - 2) Kreisstadt im Kreis N., an den Flüssen Scheldaissa und Lapyshewka, hat (1893) 5230 E., Post, Telegraph und drei Kirchen. Narraganfett (spr.närregännset), Bai des At- lantischen Oceans
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0385, von Nischân bis Nishnij Nowgorod Öffnen
. Seen sind zahlreich, aber klein. Das Klima ist gemäßigt, doch feucht und unbeständig. Die Bevölkerung besteht aus Großrussen, Mordwinen (111000), Tscheremissen (etwa 2000) und Tataren (34000 Seelen). In kirch- licher Beziehung bildet N. N
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1003, von Pennsylvanisches System bis Pension Öffnen
. Das Klima ist etwas rauh. Die Bevölkerung besteht außer Russen aus Mordwinen, Meschtscherjaken und .Tataren (zusammen 14 Proz.). Hauptbeschäftigung ist Ackerbau (Roggen, Hafer, Kartoffeln) und Vieh zucht, stellenweise Bienenzucht, Gartenbau, Wald
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0033, von Petropawlowsk bis Petrus (Apostel) Öffnen
E., darunter Tataren, Tschuwaschen, 36000 Mordwinen ; Ackerbau, Vieh-, besonders Schafzucht, stellenweise Bienenzucht, Waldindustrie und Branntweinbrennerei. – 2) Kreisstadt im Kreis P., an der Medwjediza, hat (1890) 16086 E., 7
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0073, Rußland (Bevölkerung) Öffnen
. baltischen Finnen 2807139), 791954 Mordwinen, 259745 Tscheremissen, 240490 Wotjaken, 67315 Permier, 85432 Syrjanen, 2300 Ostjaken, 9897 Wogulen, 12031 Samojeden, also der Völker der ugrisch-finn. Gruppe zusammen 4276303; 2148391 Tataren, 755868
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0246, von Samakov bis Samarin Öffnen
. Im Westen bildet die Wolga auf 850 km die Grenze. In sie münden alle Flüsse (Tfchercmfchan, Eok, S., Irgis u. a.) außer dem Großen und Kleinen Usen. Die Bevölkerung be- steht, neben Grosirusfen, aus Mordwinen, Ta- taren, Tschuwaschen, Teptjaren u. a
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0278, von Stavelot bis Steatit Öffnen
, hat 7383,2 qkm, 257 875 E., darunter Tataren (14), Mordwinen (9) und Tschuwaschen (2 Proz.); Ackerbau, Bienenzucht, Hausindustrie und 82 Fabriken. - 2) Kreisstadt im Kreis S., links an der Wolga, gegenüber den Shegulewschen Bergen, hat (1893) 5458
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0561, von Syrnium bis Systematik Öffnen
von Samara scharf begrenzt werden, hat 9122, 1 qkm, 245236 E., darunter Mordwinen (5 Proz.), Tataren (2, 5 ) und Tschuwaschen (2, 5 ); Ackerbau, Teersiederei, Anfertigung von Holzwaren, 96 Fabriken mit 2, 2 Mill. Rubel Produktion, darunter 3
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0601, von Tambach bis Tamil Öffnen
.) und ist ziemlich feucht. Die Bevölkerung ist am stärksten im Westen und besteht aus Russen, Mordwinen (3½ Proz. im NO.) und Tataren (0,7 Proz. im N.). Hauptbeschäftigung ist Ackerbau. Geerntet wurden (1889‒93) im Jahresdurchschnitt Roggen 5,12, Weizen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1010, von Trockner Wechsel bis Troizkosawsk Öffnen
im nordöstl. Teil des russ. Gouvernements Orenburg, im Gebiet des Uj (zum Tobol) und Mijaß, hat 23 623,3 qkm, darunter 235 qkm Seen, 144 083 E., darunter Baschkiren (10,3), Tataren (3), Mordwinen und Kalmücken (zusammen 0,5 Proz.); Goldwäschereien
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1035, von Tschihatscheff bis Tschistopol Öffnen
., darunter Tataren (32 Proz.), Tschuwaschen (13), Mordwinen (4 Proz.); Getreide-, Flachs-, Hanfbau, Viehzucht, Bienenzucht, Gerberei, Sattlerei, 54 Fabriken. – 2) Kreisstadt im Kreis T., links an der Kama, hat (1893) 25978 E., 3 Kirchen, 1
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0637, von Werchissetsk bis Werden Öffnen
. 1) Kreis im nordöstl. Teil des russ. Gouvernements Orenburg, auf der Wasserscheide zwischen dem Uralfluß und der Bjelaja, hat 49 962 qkm, 168 253 E., hauptsächlich Russen, dann Baschkiren (54 000), Tataren (3400), Mordwinen (1304) u. a.; große
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0925, von Zara bis Zarew Öffnen
, Moguta liegen, hat 24297 qkm, 158544 E., darunter Kleinrussen (60 Proz.), Mordwinen, Tataren; Acker-, Melonenbau, Viehzucht, Fischerei, Fuhrwesen, Salzgewinnung, zehn industrielle Anlagen. - 2) Kreisstadt im Kreis Z., links an der Achtuba, hat (1893
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0696, von Wiedehopf bis Wiederaufnahme (des Konkursverfahrens) Öffnen
Gelehrten beruhend), «Versuch über den werro-esthnischen Dialekt» (ebd. 1864), «Grammatik der ersa-mordwinischen Sprache» (ebd. 1865), «Esthnisch-deutsches Wörterbuch» (ebd. 1869; 2. Aufl. 1891‒92), «Über die Nationalität und Sprache der jetzt
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0834, von Wolsk bis Woltmann Öffnen
. (im "Histor. Taschenbuch", Lpz. 1889); ders., Der Sturz des Kardinals W. (ebd. 1890). Wolsk. 1) Kreis im nordöstl. Teil des russ. Gouvernements Saratow, westlich an der Wolga, hat 5620,8 qkm, 170 182 E., darunter Mordwinen (5000), Tschuwaschen (2000