Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Alraunen hat nach 0 Millisekunden 17 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0409, von Alpino bis Alse Öffnen
, Bleiglanz und Silikaten bestehendes Produkt, wird gemahlen und zur Glasur geringer Töpferwaren benutzt. Alraun, in der deutschen Mythologie ein weissagender, dämonischer Geist, dann ein kleines, halbteuflisches Wesen in Menschengestalt, welches den
62% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0455, von Alpine Club bis Alraun Öffnen
453 Alpine Club - Alraun Alpine Club, s. Alpenvereine. Alpine Facies, s. Facies. Alpine Trias, s. Trias. Alpīni, Prosper, gewöhnlich Alpinus, ital. Arzt und Botaniker, geb. 23. Nov. 1553 zu Marostica im Venetianischen, studierte zu Padua
36% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0546, von Mandi bis Mandry Öffnen
. Mandragŏra Juss. , Mandragora oder Alraun , Pflanzengattnng aus der Familie der Solanaceen (s. d.) mit wenigen mediterranen Arten, stengellosen, ausdauernden Kräutern, die auf einem großen, mehrköpfigen, fleischigen
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0456, von Alräunchen, Alruneken bis Alsen Öffnen
sich viel Aberglaube an ihn. Man gab ihm menschliche (meist männliche) Gestalt und nannte ihn A. (Alräunchen, Alruneken), Alraun-, Wurzel-, Wichtel-, Erd- oder Galgenmännchen (holländ. Pisdiefje, d. i. Harndiebchen). Diese wurden im deutschen Altertum
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0252, Botanik: Dikotyledonen Öffnen
Verbascum Veronica Wollblume, s. Verbascum Wollkraut, s. Verbascum Solanaceen. Albraune, s. Mandragora Alraune, s. Mandragora Almenraute, s. Solanum Dulcamara Ananaskirsche, s. Physalis Atropa Beißbeere, s. Capsicum Belladonna, s. Atropa
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0881, von Wurzelhaarstern bis Wüste Öffnen
, verschiedene an Pflanzenwurzcln lobende Blattlausarten, besonders die Neblaus ls.d.). Wurzellohden, s. Ast. Wurzelmännchen, s. Alraun Wurzelmans, s. Wühlmaus. Wurzelquallen, s. Akalephen.. Wurzelrinde, s. Zahn
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0294, von Alboin bis Albrecht Öffnen
ihn noch in Viterbo und starb daselbst 24. Aug. 1367; seine Leiche ward in San Ildefonso zu Toledo beigesetzt. Albraune, s. v. w. Alraune, s. Mandragora. Albrecht (s. v. w. Adalbert oder Albert, "der an Geschlecht Glänzende"), Name zahlreicher
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0839, von Galgant, wilder bis Galignani Öffnen
. Alraun und Mandragora. Galgensteine, s. Bautasteine. Galgensteuer, die Abgabe, welche früher die Gerichtsherrschaft den Gerichtsunterthanen zur Deckung der Kosten für Errichtung des Galgens auferlegte. Galgenvogel, s. v. w. Mandelkrähe
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0552, von Lauch bis Lauchstädt Öffnen
und schmeckenden innern Zwiebelschalen, lanzettlichen oder elliptischen, kurzgestielten Blättern und gelblichweißen Blüten, findet sich auf den Gebirgen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Die Zwiebel (Siegwurz, langer Allermannsharnisch, wilder Alraun
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0183, von Mandioka bis Mandschurei Öffnen
erscheinen. Mandragŏra Juss. (Alraun), Gattung aus der Familie der Solanaceen, perennierende, fast stengellose Kräuter mit fleischiger, oft gespaltener Wurzel, großen, ganzen, ovalen oder lanzettförmigen, welligen oder buchtig gezahnten Blättern
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0500, von Talismanexpedition bis Talleyrand Öffnen
und Tieren) gebaut wurde. Auch in den arabischen Erzählungen spielt der T. eine wichtige Rolle. Ähnliche Dinge waren die Skarabäen der Ägypter, die Abraxasgemmen der Gnostiker (s. Abraxas), die Alraunen und der Allermannsharnisch des Mittelalters
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0259, von Erdmann (Moritz) bis Erdmannsdorff Öffnen
worden. Grdmännchen, s. Alraun. Grdmanns'dorf. 1) E. in Schlesien, Pfarr- dorf imKreis Hirschberg des preuß.3teg.-Bez.Liegnitz, 7 km südöstlich von Hirschberg an der Lomnitz, in 385 m Höhe, halbwegs an der Straße von Hirsch- berg nach
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0475, von Galerita bis Galgócz Öffnen
. In England und Ruh- land wird sie noch heute vollstreckt. Galgenmännchen, s. Alraun. Galgenmaß, s. Stockmaß. ^ Galgenscheine, s. Vlutgeld. Galgenfteuer, s. Galgen. Galgbcz (spr. galgobz), ungar. Name von Irei- stadtl (s. d.).
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0935, von Hecker (Johann Julius) bis Heckscher Öffnen
, die großen Volkskrank- heiten des Mittelalters" (Berl. 1865). Heckerling, soviel wie Häckerling, s. Häcksel. Heckgeschütze, s. Iagdgeschütze. Heckmändl, s. Alraun. Heckmann, Robert, Violinist, geb. 3. Nov. 1848 zu Mannheim, war Schüler
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0517, von Superporte bis Suppenkelle Öffnen
Juanita" (1880), "Bellmann" (1886), "Die Jagd nach dem Glücke" (1888), "Das Modell" (1895). S. hat außerdem Kirchenmusiken (Messen u. s. w.) geschrieben. Von seinen Liedern ist "O du mein Österreich" (aus dem Singspiel "Alraun", 1849) volkstümlich
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0689, von Wichita bis Wickede Öffnen
. Wichtelmännchen, s. Alraun. Wichtelzopf, s. Weichselzopf. Wick, Hauptstadt der schott. Grafschaft Caithueß, an: linken Ufer der Mündung des W. in die Nord- see, Endpunkt der Hochlandeisenbahn, zählt (1891) .^512 E
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0276, von Drüsen bis Dunkel Öffnen
und das Herz vergiftenden Geistes, z. B. der Anarchie oder der nagenden Gewissensqual. Drusilla Vom Thau besprengt. Eine Tochter des Hero-des Agrippa, zuletzt Gemahlin des Felix, A.G. 24, 24. Dudaim Ist die Mandragora oder Alraun, deren