Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach mühlenbau hat nach 0 Millisekunden 22 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Sohlenbau'?

Rang Fundstelle
3% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0672, von Windprotest bis Windrad Öffnen
Absteifung des Hausbaums mittels starker Streben. Die Ausbildung dieser ältern Systeme der Windräder datiert vornehmlich aus dem 18. Jahrh., in welchem sich außer den praktischen Mühlenbauern viele hervorragende Gelehrte, wie Smeaton, Euler und Coulomb
3% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0592, von Wiebe bis Wied Öffnen
Mühlenbauten aus und lieferte die Pläne für die in den fünf Hauptfestungen Preußens erbauten Militärproviantmühlen und suchte als einer der ersten Techniker die Ergebnisse der Theorie für die Praxis des Maschinen- und Mühlenbaues nutzbar zu machen. Auch
3% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0993, von Wasserrad bis Wassersäulenmaschine Öffnen
die Maschinenfabrik für Mühlenbau vormals Kappler in Berlin eine schwingende Schütze an, welche in erhobener Stellung durch eine Sperrklinke festgehalten wird und dem Wasser den Zutritt zum W. gestattet. Wird nun die plötzliche Abstellung des Wasserrades
3% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0343, von Dippelboden bis Dipterocarpus Öffnen
. Jahrh., Fachschule für Müller und Mühlenbauer; Lohgerberei und Töpferei, Schuhmacherei, Strohflechterei, Fabrikation von Holzwaren, Strohhüten und landwirtschaftlichen Maschinen. Diprosōpus (grch.), Doppelgesicht, seltene, nicht lebensfähige
2% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0433, von Brindley bis Brinkmann Öffnen
, Mechaniker, geb. 1716 zu Tunstead in Derbyshire, erlernte den Mühlenbau, errichtete 1752 eine Wasserhebungsmaschine für die Steinkohlenminen zu Clifton in Lancashire und konstruierte 1755 zu Congleton in Cheshire eine ganz neue Seidenspinnmühle. Seine
2% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0561, von Bucheckernöl bis Bücheler Öffnen
Mühlenbau und imprägniert auch zu Eisenbahnschwellen benutzt. Als Brennholz hat es sehr hohen Wert; es gibt eine vorzügliche Meilerkohle und eine an Pottasche sehr reiche Asche. Der Teer enthält sehr viel Kreosot. Die Bucheckern (Bucheln, Buchnüsse
2% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0658, von Freising bis Freistadt Öffnen
Industriezweigen treten die Fabrikation von Dreschmaschinen mit Ausfuhr nach Österreich, Mühlenbau, Bierbrauerei, Buchdruckerei (seit 1495) sowie bedeutende Torfstecherei hervor. F. ist Sitz eines Bezirksamts und eines Amtsgerichts und hat ein Lyceum
2% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0501, von Langenberg bis Langenöls Öffnen
eine Simultankirche, ein Amtsgericht, ein Forstamt, Geschäftsbücher-, Tabaks- und Schuhschäftefabrikation, Mühlenbau, eine mechanische Werkstätte für Turmuhren und Feuerspritzen, eine Dampfsägemühle, Holzhandel, Tabaksbau und (1885) 3677 meist evang. Einwohner
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0076, von Neuenburg (Städte) bis Neue Republik Öffnen
, jetzt restaurierte Kirche (mit schönem Grabmal des Grafen Wolf von Hohenlohe-N.), ein Schloß (jetzt Armenanstalt), Mühlenbau, Sandsteinbrüche und (1885) 1469 fast nur evang. Einwohner. Neuerburg, Stadt im preuß. Regierungsbezirk Trier, Kreis Bitburg
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0144, Niederlande (Fischerei, Forstwirtschaft, Industrie, Handel) Öffnen
. Schuhfabrikation, Seidenmanufaktur, Gold- und Silberwarenfabrikation sind von großer Bedeutung. Besondern Ruf genießen die Niederländer auch als Mühlenbauer und Stellmacher, ja ihre hydraulischen Werkzeuge und Bauten sind die vollendetsten der Welt. Handel
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0361, von Ölbaumartige Gewächse bis Ölde Öffnen
-, Kleiderstoff- und Tischzeugweberei, Bleicherei, Maschinenfabrikation und Eisengießerei, mechanische Spitzenklöppelei, Papier- und Pappefabrikation, Mühlenbau, Ziegelbrennerei und Thonröhrenfabrikation, Bierbrauerei, Eisenvitriolsiederei, Braunkohlengruben
2% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0098, von Russula bis Rüster Öffnen
im Altertum, besonders bei den Römern, sehr beliebt; man benutzte sie namentlich, um den Weinstock daran emporranken zu lassen. Das Holz wird von Wagnern, Drechslern, Maschinen- und Mühlenbauern und von Instrumentenmachern sehr geschätzt
2% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0210, von Stachelschweinaussatz bis Stadion Öffnen
, Eisengießerei, Maschinen-, Schiff- und Mühlenbau, Tabaks- und Zigarrenfabrikation, Brennerei, Bierbrauerei, Färberei, Ziegeleien, Schiffahrt, lebhaften Handel und (1885) mit der Garnison (ein Füsilierbataillon Nr. 75 und eine Abteilung Feldartillerie Nr
2% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0543, von Brindaban bis Brindley Öffnen
), James, engl. Wasserbaumeister, geb. 1716 zu Thornsett in der Grafschaft Derby. Mit dürftiger Vorbildung kam er, 17 J. alt, zu einem Mühlenbauer in die Lehre und ließ sich später als Stellmacher nieder. Eine Wasserhebungsmaschine
2% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0693, Budapest Öffnen
ist die Firma Ganz & Co. mit zusammen 3300 Arbeitern (davon 2500 für Waggonbau, 800 für Mühlenbau, elektrische Anlagen und Gießerei). Handel. Der bedeutende Handel erstreckt sich besonders auf Getreide (Umsatz 1892: 0,5 Mill. t), Schafwolle (8276 t), Wein
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0983, von El-Cobre bis Eldorado (Goldland) Öffnen
kurzer Zeit Leiter des Konstruktionsbureaus der Napierschen Fabrik. 1852 wurde E. Teilhaber der Firma Randolph, Elliott & Co., die bisher den Mühlenbau betrieben hatte, aber von 1860 an unter der Firma Randolph, Elder H Co. den Bau eiserner Schiffe
2% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0966, von Getrenntgeschlechtig bis Geum Öffnen
sowie auch im Mühlenbau die Zahnräder mit kreis- cylindrischen Zähnen; endlich im Bergbau eine ge- wisse Auszimmcrungsart (Getriebezimmerung) bei Grubenbauen (s. Bergbau, Bd. 2, S. 759a). Getriebene Arbeit nennt man Gefäße und Geräte
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0733, von Mehemed Ali Pascha bis Mehlfabrikation Öffnen
, ^ da in ältern Schriften des deutfchen Mühlenbaues und der deutschen Müllerei mit Anerkennung ge- dacht wird. Mangelnder Verkehr und zünftige Schranken batten die Müllerei jahrhundertelang in engbegrenzten Verbältnissen verharren lassen. Erst
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0931, von Mispel (welsche) bis Mißbildungen Öffnen
die gemeine Gartenmispel, die große Gartenmispel oder holländische und die M. ohne Kern. Das Holz des Stammes ist sehr zähe und daher zu Drechslerarbeiten wie auch beim Mühlenbau sehr brauchbar. Die M. ist eine sehr langsam wachsende Holzart
2% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0582, von Schön (Martin) bis Schönbach Öffnen
. Kreishauptmannschaft Zwickau, im SW. von Chem- nitz, hat (1890) 3155 E., darunter 73 Katholiken, Post, Telegraph, Fernsprecheinrichtung; Fabrikation von Strumpfwaren, Handfchuhen, Seife, Maschinen und Fahrrädern, Mühlenbau und Färbereien. Schönau. 1
2% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0581, von Ilhavo bis Immunität Öffnen
. Waisenknabenanstalt, evang. Rettungshaus für gefallene Mädchen, Blin- denanstalt'. Kammgarnspinnerei, Fabrikation von Beinsckwarz, Iayeneeöfen und Papier, Mühlenbau und Ziegeleien. ^Ilmatar. Diefer bisher als 330. geführte Pla- netoid bat fich bei späterer
2% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0371, von Nadeln bis Nägel Öffnen
. häufig und arbeiten nicht selten Weiber und Kinder mit. Von den verschiednen Nägelsorten sind die größten 120-300 mm lang und darüber, und dienen als Zimmer-, Mühl-, Kisten-, Schiffs-, Spitzbogennägel für Schiff-, Brücken- und Mühlenbauer u. dgl