Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Archangelsk hat nach 0 Millisekunden 66 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0830, von Archaisch bis Archangelsk Öffnen
828 Archaisch - Archangelsk den Methodisten thätig. Als bald nach der Durchführung der Reformbill von 1867 eine emancipatorische Bewegung unter den ländlichen Arbeitern ausbrach, wurde A. deren anerkannter Führer. 1872 begründete
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0647, von Dwarka bis Dwinsk Öffnen
und vereinigt sich nach 70 km mit der Wytschegda (s. d.), die für ihren Nebenfluß gilt, obgleich sie an Wassermasse die obere D. übertrifft. Nun wird die Richtung nordwestlich; nach etwa 200 km geht die D. ins Gouvernement Archangelsk über
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0833, von Wolo bis Wolsey Öffnen
Artikel Rußland ), das größte nach dem Gouvernement Archangelsk, hat 402732, 7 qkm mit (1897) 1365313 E., d.i. 3, 4 auf 1 qkm. Die Oberfläche ist im ganzen eben. An der Ostgrenze zieht sich das Uralgebirge, von dem
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0801, von Mesen bis Mesityloxyd Öffnen
. Gouvernements Wologda und Archangelsk, entspringt in einer sumpfigen Hügelgegend an der Wasserscheide zur Petschora, macht einen Bogen nach S., wendet sich dann nach NW. und mündet in die Mesen-Bucht des Weißen Meers. Er ist 876 km lang, von der Mündung
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0044, Russische Eisenbahnen Öffnen
ist die Fortsetzung der Moskau-Jaroslawler Eisenbahn von Wologda nach Archangelsk hervorzuheben, welche in einer Länge von 650 Werst genehmigt ist. Die Regierung hat für das Baukapital von 19 Mill. Rubel Zinsgarantie übernommen. Der Bau der Bahn, welche
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0139, von Kardinaldekan bis Karen Öffnen
einer Landfchaft, die das südöstl. Finland, den an den Ladogasee grenzen- den Teil des Gouvernements Petersburg, einen großen Teil des Gouvernements Olonez nebst einem Teil des Gouvernements Archangelsk bis zur sog. .Narcliscken (Koreliscken) Küste des
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0294, von Keltische Sprachen bis Kemble (John Mitchell) Öffnen
Archangelsk, entspringt in der Nähe der finn. Grenze, fließt südlich durch die Seen Ochta und Orel, dann östlich durch den See Kutno und mündet nach 405 km, schiffbar im Unterlauf, bei der Stadt Kem (s. d.) in die Onegabucht des Weißen Meers. Das Flußgebiet
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0487, von Kokscha bis Kolbe (Haartracht) Öffnen
) als einen Strom der Unterwelt. Koel., hinter lat. Pflanzennamen Abkürzung für Jos. Gottlieb Koelreuter (s. d.). Kola. 1) Halbinsel, s. Kolahalbinsel. – 2) Kreis im nordwestl. Teil des russ. Gouvernements Archangelsk, die Kolahalbinsel umfassend
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0614, von Weißer Jura bis Weißes Meer Öffnen
Nördlichen Eismeers (s. Karte: Europäisches Rußland, beim Artikel Rußland), der zwischen der Halbinsel Kanin und der Kolahalbinsel (s. d.) in das russ. Gouvernement Archangelsk südwärts bis über 64° der Breite eindringt, bei seinem Eingang zwischen dem 16 m
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0852, von Tilsit bis Timavo Öffnen
der Stadt Tscherdyn, ziehen sich nordwestlich durch die Gouvernements Wologda und Archangelsk, enden nordöstlich an der Tscheskaja Guba (s. d.) und greifen auf die Halbinsel Kanin hinüber. In der Onikinagruppe sind sie 250 m hoch. Die Südhälfte
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0082, Rußland (Versicherungswesen. Münzwesen. Maße und Gewichte. Verkehrswesen) Öffnen
, Rybinsk, Kasan, Jaroslawl, Samara, Kostroma, Saratow, Kineschma; an der Newa: Petersburg; am Don: Rostow, Kalatschew; an der Dwina: Archangelsk; am Dnjepr: Kiew, Jekaterinoslaw, Krementschug, Alexandrow, Nikopol, Tscherkassy, Cherson, Kachow; an
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0085, Rußland (Verwaltung) Öffnen
gruppieren: 1) Großrußland: die 20 Gouvernements: Petersburg (mit der Stadthauptmannschaft Petersburg und dem Militärgouvernement Kronstadt), Olonez, Wologda, Archangelsk, Nowgorod, Pskow, Twer, Jaroslawl, Kostroma, Wladimir, Nishnij Nowgorod, Moskau
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0652, Anton Öffnen
von Riga eingesperrt, später nach Dünamünde und endlich nach Cholmogory im Gouvernement Archangelsk geschleppt, wo die entthronte Fürstin im Elend und unter Entbehrungen 1746 starb. Katharina II. ließ bald nach ihrer Thronbesteigung A. den Vorschlag machen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0766, von Archäische Formationsgruppe bis Archangel Öffnen
geringe Schwierigkeiten. Archangel (Archángelsk), ein Gouvernement Großrußlands, umfaßt den nördlichsten Teil des Reichs, im N. vom Eismeer und Weißen Meer, im W. von Finnland, im S. von den Gouvernements Wologda und Olonez, im O. vom sibirischen
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0709, von Antokolski bis Anton (von Bourbon) Öffnen
Elisabeth auf den russ. Thron erhoben. A. U. und seine Gemahlin wurden nach Cholmogory im Gouvernement Archangelsk verwiesen. Vor ihrer Verbannung war ihnen 26. Juli 1741 die Prinzessin Katharina geboren worden; in die Zeit der Gefangenschaft fällt
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0831, von Archäographie bis Archäologie Öffnen
. (russ., 2 Bde., Archangelsk 1874). 2) Kreis im mittlern Teile des Gouvernements A., hat 30 471,3 qkm mit 51 076 E. 3) Hauptstadt des Gouvernements und des Kreises A., lang und schmal gebaut, rechts von der Dwina, 40 km oberhalb deren Mündung
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0066, von Biyakushi bis Bjelgorod (im Gouvernement Kursk) Öffnen
. Gouvernements Wjatka, Archangelsk, Jekaterinoslaw, Smolensk, ferner im Kubanschen Gebiete und in den asiat.-russ. Gouvernements Tomsk, Jakutsk und Irkutsk, von denen letzterer, ein Nebenfluß der Angara, der bedeutendste (270 km lang) ist. Bjélaja
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0823, von Cabra bis Cabrera Öffnen
. Chancelor am Bord der Bonaventura im Hafen von Archangelsk einlief. C. starb kurz nach 1557 zu London. - Vgl. d'Avezar, Les navigateurs terreneuviens Jean et Sébastien C. (Par. 1869); Nicholls, Life, adventures and discoveries of Seb. C. (Lond. 1869); H
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0262, von Cholet bis Cholsäure Öffnen
, Der Kreis C. (polnisch, Krakau 1891). Cholmogory. 1) Kreis im mittlern Teil des russ. Gouvernements Archangelsk, in sumpfiger, stellenweise mit Wäldern bedeckter Ebene, mit guten Wiesen und reichlichem Heuertrag, hat 16 764,8 qkm, 36 764 E., Viehzucht
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0428, Europa (Klima) Öffnen
O. oder W. von Greenwich Seehöhe in m Januar Juli Jahr Hammerfest 70° 42' 23° 44' 10 -5,2 11,8 1,9 ^[Leerzeile] Bronö 65° 28' 12° 14' 11 -1,1 13,2 4,9 Haparanda 65° 51' 24° 11' - -13,1 15,2 0,0 Archangelsk 64° 33' 40° 32' 10 -13,6 15,8 0,4
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0401, von Fuchsfalter bis Fuchsia Öffnen
, die sechsmal teurer als die andern sind Archangelsk, dann die Labradorküste, die nördlich von Amerika gelegenen Inseln, während bei den Wcißfüchfen wieder
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0308, von Grenzfort bis Grenzzölle Öffnen
, Tomaschew, Nadsiwilow, Wolotschisk, Chotin, Skuljani, Ismail, Odessa, Sewastopol, Vatum, Kagysman, Eriwan, Baku, die Stäbe der beiden selbständigen Abtei- lungen in Kcrtsch und Archangelsk. Grenzwert, in der Mathematik ein bei den Neihen (s. d
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0472, von Großer Hermon bis Großfußhühner Öffnen
. Große Tundra, richtiger Großlands Tundra, russ. Bolschesemelnaja Tundra, eine Tundra (s. d.) im nordöstl. Teil des russ. Gouvernement Archangelsk, zwischen der Petschora mit ihrem Nebenfluß Ishma und der Kama einerseits, dem Eismeer und dem
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0476, von Großpönitentiar bis Groß-Strehlitz Öffnen
im nördl. Teil die Gouvernements: ykin Einwohner Archangelsk (ohne Infeln) 758267,5 328819 Olonez...........148763,9 344877 Wologda...... . . . 402732,7 1242798 Zufammen 1309764,1 j 1916494 im südl. Teil
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0802, Hansa (Städtebund) Öffnen
des Kontors von Nowgorod (1494) bereits schwer geschädigt hatte, wurde für die H. Durch die russ.-poln.-schwed. Kriege um Livland unterbrochen und fiel den Engländern und Niederländern anheim, die ihn nach Archangelsk ablenkten. Im Westen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0536, von Iman bis Imbibition Öffnen
des russ. Gouvernements Archangelsk, südlich der Stadt Kola, 70 km lang, über 30 km breit, 852 hkm groß, hat echte Perlmuscheln. Er ent- wässert sich zurKantalachtibucht des Weißen Meers. Imaos, im Altertum Name des Himalaja. Imaret (arab
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0709, von Ischl-Strobl bis Isenburg (Standesherrschaft) Öffnen
der Münchener Lokal- bahn-Aktiengesellschaft (s. d.). Ischma, linker Nebenfluß der Petschora in den russ. Gouvernements Wologda und Archangelsk, entspringt am Timangebirge, hat einen nördl. Lauf vvn<öW Km und mündet unterhalb Ust-Ischma. Ifchtip, türk
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0094, von Kanevas bis Kaninchen Öffnen
Berge (s. d.) auf, in einer Höhe von 120 m. Das Innere ist Tundra. Die beständige Be- völkerung bilden Samojeden. Die K. gehört zum Kreis Mescn des russ. Gouvernements Archangelsk. Kaninchen (I^M3 cuniculu3 ^.), ein zur Gat- tung der Hasen (s
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0305, von Kerensk bis Kerl Öffnen
. Kerét , eigentlich Keretj , See im Kreis Kem des russ. Gouvernements Archangelsk, 120 km nordnordwestlich von Kem, 250 qkm groß. Sein Abfluß K. mündet nach 55 km östlich in die Kantalachtibucht des Weißen Meers. Beide K. führen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0490, von Koldewey bis Kolibri Öffnen
im Nördlichen Eismeer, zum russ. Gouvernement Archangelsk gehörig, hat 3495, 5 qkm, Seevögel, Guano, Pelztiere. Sie ist unbewohnt. Versuche von Kolonisation im 18. Jahrh. sind fehlgeschlagen. Kolh , Nam e eines wilden Volks in Indien (Tschhutiyā
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0517, von Kolportieren bis Kolzow Öffnen
zur obern Petschora. – 2) K., samojedisch Totsch-jaga , Fluß im russ. Gouvernement Archangelsk, entspringt im See Syr-jar, fließt südlich und mündet rechts in die zur Petschora g ehende Ussa, 320 km lang. Kolymá , Fluß im russ
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0464, von Notimpfung bis Notre-Dame Öffnen
(lat.), offenkundig, s. Notorietät. Notórnis, s. Kurzflügelralle. Notos, bei den Griechen der Süd- (genauer Südwest-)Wind. Notosĕro, See auf der Halbinsel Kola im Kreis Kem des russ. Gouvernements Archangelsk, umfaßt 440 qkm. In ihn fließt
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0470, von Noviziat bis Nowawes Öffnen
) 4340 E., Post, Telegraph, 4 Kirchen, 1 Stadtbank, lebhaften Handel. Nöwaja Semlja (d. i. Neuland), Doppelinsel im Nördlichen Eismeer, zwischen dem Barentssee und dem Karischen Meere, zum Kreise Mesen des russ. Gouvernements Archangelsk gehörig
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0582, von Olmützer Punktation bis Olonez Öffnen
geht bei Sant’ Angelo Lodigiano in den Lambro. Olonez (spr. aljó-). 1) Gouvernement im nördl. Teil des europ. Rußlands, grenzt im NO. an das Gouvernement Archangelsk, im O. an Wologda, im S. an Nowgorod und Petersburg, im W. an den Ladogasee und an
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0594, von Onanie bis Onega (Fluß) Öffnen
russ. Gouvernements Olonez und Archangelsk, entströmt dem See Latscha
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0595, von Onega (Kreis und Kreisstadt) bis Onomatopöie Öffnen
. 1) Kreis im südwestl. Teil des russ. Gouvernements Archangelsk, am Weißen Meer und von der O. durchflossen, hat 28 909,6 ykm, darunter 343,3 hkm Inseln im Meer und 326,3 ykm Land- seen, 37816 E.; viele Wälder und Sümpfe, Jagd, Fischerei
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0812, von Pairsschub bis Paketboote Öffnen
. Pajarēte , eine Sorte Sherry (s. d.). Paj-choj ( Pai-choi , samojed., d.i. Felsrücken), Gebirge im äußersten NO. des Kreises Mesen des russ. Gouvernements Archangelsk, vom Nordende des Ural durch eine 54 km breite Tundraebene getrennt, zieht
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0016, von Petersberg bis Petersburg (in Rußland) Öffnen
, von Königswinter nach dem Petersberg (1,5 km), gehört der gleichnamigen Gesellschaft in Königswinter. Petersburg. 1) Russ. Militärbezirk, umfaßt die Gouvernements Archangelsk, Nowgorod, Olonez, P., Pskow und Esthland und hat 1248258,5 qkm mit 5309923 E
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0036, von Petscherskaja Lawra bis Pettenkofer Öffnen
auf der Sopka Bolwan, fließt im allgemeinen nordwestlich durch die Gouvernements Perm, Wjatka und Archangelsk, teilt sich im Unterlauf in viele Arme, zwischen denen viele wüste, nur von Seehunden bewohnte
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0154, von Pinakothek bis Pinen Öffnen
Gebirgen fort. Pinéga, rechter Nebenfluß der Dwina, entspringt im Gouvernement Wologda, fließt unter vielen Krümmungen im allgemeinen nordwestlich und mündet im Gouvernement Archangelsk oberhalb Cholmogory. Sie ist 623 km lang und auf 332 km
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0060, Russisches Heerwesen Öffnen
im Kreis Melsen (Gouvernement Archangelsk), die Fremdvölker der Gouvernements Astrachan, Stawropol und zahlreiche Gebiete Sibiriens. Die Wehrpflicht dauert vom 21. bis zum vollendeten 43. Jahre, die Dienstzeit im stehenden Heer: 5 Jahre bei der Fahne
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0061, Russisches Heerwesen Öffnen
mit den Nummern 49-61 (das Gardebataillon und 2 andere in Archangelsk und Astrachan sind keiner Brigade zugeteilt, so daß 2 Brigaden nur 3 Bataillone haben); die aus letztern gebildeten Regimenter erhalten Nummern von 200 ab. Jede Reservebrigade
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0072, Rußland (Bevölkerung) Öffnen
Hundes bilden. 2) Die zweite (kalte) Vegetationszone breitet sich am Westabhang des Urals aus und umfaßt die Gouvernements Archangelsk, Wologda, Olonez bis zum Onegasee, Wjatka und Perm. Hier ist die Heimat der sibir. Nadelhölzer: sibir. Tanne
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0075, Rußland (Viehzucht. Forstwirtschaft. Fischerei und Jagd) Öffnen
und die tscherkassische oder Steppenrasse sowie Pferde. Für das beste Rindvieh gilt das litauische, tscherkassische (nach der Stadt Tscherkassy im Gouvernement Kiew genannt) und das cholmogorsche (nach der Stadt Cholmogory im Gouvernement Archangelsk
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0076, Rußland (Bergbau und Hüttenwesen) Öffnen
. Naphtha (Petroleum) findet sich am Fluß Uchta (Gouvernement Archangelsk), an der Wolga und am Sok (Gouvernement Samara), im südl. Teil des poln. Gouvernements Kjelzy, in den Gebieten Uralsk und Turgaj, in Turkestan und auf der Insel Sachalin
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0079, Rußland (Handel) Öffnen
; im Eismeer: Archangelsk (hauptsächlich) und Onega. Jährlicher Umsatz des auswärtigen Handels in Rubeln:
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0089, Rußland (Geistige Kultur) Öffnen
, in Petersburg, Moskau, Archangelsk und Polen und stehen mit ihren 35 Geistlichen und 31 Kirchen unter 5 Konsistorien. Herrnhuter sind besonders in Livland und Sarepta, Mennoniten in den taurischen Kolonien an der Molotschna zu finden, wo sie etwa 15000
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0095, Rußland (Geschichte 1054-1613) Öffnen
durch einen Vertrag mit Elisabeth von England (1558), nachdem die Engländer den Seeweg nach Archangelsk gefunden hatten. Sein Sohn Feodor I. (1584-98), der letzte Herrscher aus Ruriks Stamm, stand ganz unter dem Einfluß seines Schwagers Boris Godunow
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0096, Rußland (Geschichte 1613-1762) Öffnen
von Archangelsk bis Asow, berührte aber weder das Schwarze Meer noch die Ostsee. Durch die Eroberung der Ostseeküste, die es in zwanzigjährigem Kampfe im Nordischen Kriege (s. d.) den Schweden entriß, stellte sich R. in die Reihe der europ. Seemächte
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0042, von Solothurn-Lebern bis Solowezk Öffnen
. Gouvernement Archangelsk gehörig, besteht aus den
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0535, von Swine bis Sybaris Öffnen
, Blishnij gegenüber (russ. Gouvernement Jakutsk); am Ostarm der Tschesskaja-Bucht; an der Nordostküste der Halbinsel Kola. Letztere beiden gehören zum russ. Gouvernement Archangelsk. Swjenzjany, russ. Stadt, s. Swenzjany. Swjet (Svět, spr. ßwjet
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0560, von Syrjanen bis Syrmien Öffnen
Fellichi-Dialekts von Mosul" (Berl. 1895) Sachau. Syrjanen, auch Syrjänen, russ. Zyrjany, früher sehr verbreitete sinn. Völkerschaft im europ. und asiat. Rußland, die gegenwärtig besonders in den Gouvernements Wologda und Archangelsk, an
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0878, von Toblino bis Tobolsk Öffnen
im N. ans Eismeer, im O. an die Gouvernements Jenisseisk und Tomsk, im S. an die Gebiete Semipalatinsk, Akmolinsk und Turgaj, im W. an die europ. Gouvernements Orenburg, Perm, Wologda und Archangelsk und hat 1397 692 qkm (d. i. etwas mehr
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0051, von Uleåborg bis Ulfeld Öffnen
Norwegen, im O. an das russ. Gouvernement Archangelsk, im SO. an Olonez, im S. an die finn. Län Kuopio und Wasa, im W. an den Bottnischen Meerbusen und Schweden und hat 165644, 3 qkm, darunter 243 qkm Inseln im Bottnischen Meerbusen
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0144, von Uspenskikirche bis Usteri Öffnen
), Name von 6 Flüssen im europ. und 1 im asiat. Rußland; unter ihnen ist der bedeutendste der rechtsseitige Nebenfluß de r Petschora im Gouvernement Archangelsk, 718 km lang. Ussa , sibir
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0441, von Waffenrapport bis Wage Öffnen
in Gebrauch. Wafthrudnir, soviel wie Vafthrudnir (s. d.). Wag, Teil einer Uhr, s. Uhren. Wag, Fluß, s. Wach. Waga, linker Nebenfluß der Dwina in den russ. Gouvernements Wologda und Archangelsk, 500 km lang und im Unterlauf schiffbar. Waganda, die Bewohner
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0459, von Waidküpe bis Waisenhäuser Öffnen
. für Weidsprüche, Weidwerk u. s. w. Waidringer Alpen, s. Ostalpen. Waigat-Insel, s. Baffinbai. Waigatsch (Wajgatsch), Insel im Nördlichen Eismeer, zum Kreis Mesen des russ. Gouvernements Archangelsk gehörig, ist südlich durch die Jugorsche Straße vom
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0615, von Weißes Präcipitat bis Weißkirchen Öffnen
613 Weißes Präcipitat - Weißkirchen stürmisch. Mittels der Dwina und des Herzog-Alexander-von-Württemberg-Kanalsystems (s. d.) tritt das W. M. in Verbindung mit dem Baltischen und Kaspischen Meer. Der Hauptstapelplatz ist Archangelsk
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0628, von Welser Heide bis Weltausstellungen Öffnen
W., links an der Waga und an der Mündung des Welj, hat (1892) 1476 E., Post, Telegraph, zwei Kirchen, Handel nach Archangelsk, Wologda und Jaroslawl. ! Welsunge, altnord. Völsungar, das alte berühmte Geschlecht der deutschen Heldensage, dem
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0077, von Arcachon bis Archiv Öffnen
75 Arcachon - Archiv *Arcachonhat(1891)7671,alsGemeinde7910E. "'Archangelsk, Gouvernement, zerfällt, nach- dem 1891 Petschora hinzugekommen ist, in 9 Kreise. "Archäologisches Institut. Neben dem deut- schen A. I. sind zumeist im Laufe
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0506, von Grenzwache bis Grenzwert Öffnen
, Weljun, Ezenstochau, Nowobrshesk, San- domir, Tomaschew, Radsiwilow, Wolotschisk, No- woselizy, Skuljani, Ismail, Odessa, Sewastopol, Batum, Kagysman, Wank, Eriwan, Baku und Kars, die Stäbe der drei selbständigen Abteilungen in Kertsch, Archangelsk
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0614, von Isarthalbahn bis Island Öffnen
ist. Isarthalbahn *. Die 25 Km lange Fortsetzung von Wolfratshausen nach Bichel befindet sich (1896) im Bau. Ishma, Dorf im Kreis Petschorsk des russ. Gouvernements Archangelsk, unter 65,1° nördl. Br., rechts am Fluß I., 60 Ilm vor seiner Mündung
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0683, von Kostel bis Krain Öffnen
. Getreide, auf der stets schiffbaren Dwina nach Archangelsk gehen werden. Kotzenau, Stadt im Kreis Lüben des preuß. Reg.-Bez. Liegnitz, an der Nebenlinie Rcisicht-Wal- tersdorf der Preuß. Staatsbahu Glogau-Sagan, hat (1895) 3655 E., Post
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0942, von Sicherheitsvorrichtungen bis Sievers Öffnen
Konstantinowitsch, russ. In- dustrieller, geb. 28. (16.) März 1823 in Archangelsk, war hier anfangs Hauslehrer, trat dann in Sibirien in den Dienst einer Gesellschaft von Goldwäschern und gelangte bald selbst in den Besitz großer, meist auch von ihm
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0024, von Legal bis Legat Öffnen
22 Legal - Legat und trat hier in franz., 1674 in holländ. Kriegsdienste, die er indes wieder verließ, um 1675 über Archangelsk nach Moskau zu gehen. Dort wurde er anfangs Sekretär des dän. Gesandten. Doch bald trat er bei Feodor Alexejewitsch
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0276, von Lomia bis Lomonossow Öffnen
und pädagogische Thätigkeit der Akademie. Er starb 15. (4.) April 1765 und wurde im Alexander-Newskijkloster in Petersburg beigesetzt, wo ihm der Kanzler Woronzow ein Denkmal errichten ließ. Ein zweites Denkmal wurde ihm 1867 in Archangelsk errichtet. L.s Werke