Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Gliedschwamm hat nach 0 Millisekunden 20 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0432, von Gliederstäbchen bis Glimmer Öffnen
Greifen. Vgl. Bein und Arm. Gliedschwamm (Tumor albus), weiße Gelenkgeschwulst; s. Gelenkentzündung, S. 58. Gliedwasser, s. Gelenk. Glimmer (Mica, Katzengold und Katzensilber), Gruppe von Mineralien aus der Ordnung der Silikate, wichtige
42% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0077, von Gliederhülse bis Gliedschwamm Öffnen
75 Gliederhülse – Gliedschwamm geteilt, in die Kiemenatmer ( Branchiata ), zu welchen die Krebse, und in die Luftröhrenatmer ( Tracheata ), zu welchen alle übrigen G. gehören. Gliederhülse , die zwischen den Samen
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0733, von Gelenkführung bis Gelenkneurose Öffnen
), wie einfacher warmer Wasser- oder Solbäder anzuempfehlen. Über die Behandlung der fungösen G. s. Gliedschwamm. Gelenkführung, s. Geradführung. Gelenkgallen, s. Gallen (in der Tierheilkunde). Gelenkgeschwulst, weiße, s. Gliedschwamm. Gelenkhaut
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0277, Medicin: Magen-, Eingeweide-, Drüsenkrankheiten Öffnen
Gliedschwamm Gonagra Gonalgie Gonitis Goutte Hexenschuß Hinken Hüftgelenkentzündung Hyperostosis Karies Kariös Kloake Knieschwamm Knochen Knochenauswuchs Knochenbrand Knochenerweichung, s. Osteomalacie Knochenfraß
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0058, von Gelenkentzündung der Kinder bis Gelenkmäuse Öffnen
G. (weiße Gelenkgeschwulst, Gliedschwamm, Tumor albus). Auch diese Form nimmt ihren Ausgang von der weichen Synovialhaut; diese erfährt eine langsame Verdickung durch Bildung eines schwammigen Granulationsgewebes ohne reichlichere Eiterabsonderung
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0443, von Kniegeschwulst bis Knigge Öffnen
441 Kniegeschwulst - Knigge Kniegeschwulst, weiße, s. Gliedschwamm. Kniehebel, eine Einrichtung zur Kraftübersetzung bei Pressen (s. d.), bestehend aus zwei einarmigen Hebeln a, b (s. nachstehende Figur) mit gemeinsamem und freibeweglichem
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0883, von Arthralgie bis Artillerie Öffnen
Ausdruck für die schweren, mit eiteriger oder tuberkulöser Zerstörung verbundenen Fälle von Tumor albus oder Gliedschwamm (s. Gelenkentzündung). Arthrodynie (griech.), Gelenkschmerz. Arthroplástik (griech., "Glied-, Gelenkbildung"), s. Resektion
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0680, von Schwalbenschwanz bis Schwämmchen Öffnen
, Blutschwamm), s. Krebs; auch Gliedschwamm, s. Gelenkentzündung, S. 58. Schwamm, vegetabilischer, s. Luffa. Schwämmchen (Soor, Aphthae), eine Affektion der Mundschleimhaut, welche von der dort stattfindenden Entwickelung eines pflanzlichen
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0901, von Tüll bis Tümpling Öffnen
, zur Seite gelegt, wieder aufrichtet, im Volksmund auch Stehauf genannt (s. Abbildung). ^[Abb.: Tummler.] Tümmler, s. Delphine (S. 652) und Tauben (S. 536). Tūmor (lat.), Geschwulst; T. albus, Gliedschwamm. Tümpling, Wilhelm von, preuß
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0949, von Arteriitis bis Arthrophlogosis Öffnen
. Arthro..., s. Arthr... Arthrocace (grch.), Gelenkverschwärung, Gliedschwamm (s. d.). Arthrodie (grch.), ein freies oder Kugelgelenk (s. Gelenk). Arthrogastra. (grch.), s. Gliederspinnen. Arthrogrypose (grch.), Gelenkverkrümmung
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0950, von Arthroplastik bis Artillerie Öffnen
. Arthropyosis (grch.), Gelenkvereiterung. Arthrospongus (grch.), Gliedschwamm. Arthrostraca, Ringelkrebse, Hauptgruppe der Krebse (s. Krustentiere). Arthroxerosis (grch.), Gelenkschwund. Arthrozoa, s. Gliedertiere. Arthur, kelt
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0732, Gelenkentzündung Öffnen
als Gliedschwamm (s. d.) bezeichnet wird; sie ist vorwiegend tuberkulöser Natur. Hinsichtlich der Behandlung einer jeden G. ist als oberster Grundsatz festzuhalten, daß das erkrankte Gelenk vor allen Dingen absoluter Ruhe und Schonung bedarf. Bei jeder
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0442, von Knie bis Kniegelenk Öffnen
. Gliedschwamm.) Unter Umständen können sich Wucherungen der Gelenk- knorpel abschnüren oder Niederschläge in der Gelenk- flüssigkeit bilden, und diese bis linsengroßen und größern Körper keilen sich dann leicht während des Gehens, unter großen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0804, von Paco bis Pädatrophie Öffnen
. ist Sitz eines deutschen Vicekonsuls. Pädarthrocăce (grch.), die bei skrofulösen Kindern vorkommende fungöse Gelenkentzündung. Sie führt oft zu Knochenfraß und Gelenksteifigkeit. (S. Gliedschwamm.) Pädatrŏphie (grch.), Darrsucht oder Auszehrung
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0669, von Schwalbenfische bis Schwämme Öffnen
; vegetabilischer S., s. Luffaschwamm. - In der Medizin ist S. (^unZuä) ältere Bezeichnung für den Krebs (s. d.); nur der Glied schwamm beruht auf einer chroni- schen eiterigen Entzündnng. (S. Gliedschwamm und Gelenkentzündung, Bd. 7,^S. 730d
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 1033, von Skrubber bis Skutari Öffnen
Gelenkgeschwulst, s. Gliedschwamm) auf, und die Knochenentzündungen, die von der Knochenhaut ausgehen, führen häufig zur Zerstörung des Knochens, so namentlich in der Nase, im Gehörgang. Die Entzündungen der Augen befallen den Lidrand sowohl als die Bindehaut
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1042, Tuberkulose Öffnen
s. Gehirnhautentzündung; über die T. der Knochen s. Knochenfraß; über die T. der Gelenkschleimhäute s. Gliedschwamm. Auch die Erscheinungen der Skrofulose (s. d.) werden großenteils durch tuberkulöse Prozesse bewirkt. Hinsichtlich der Verhütung
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1043, von Tuberkulöse Gelenkentzündung bis Tubifloren Öffnen
, Der Kampf gegen die T. des Rindviehs (Jena 1897). Tuberkulöse Gelenkentzündung, s. Gliedschwamm. Tuberose oder Nachthyacinthe (Polyanthes tuberosa L.), Pflanze der Liliaceen (s. d.) aus Ostindien, mit spitzer starkschuppiger Zwiebel, schmalen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1052, von Tummler bis Tungusen Öffnen
Purzler , Lowtan oder Erdpurzler ) und der Mucker- (engl. Mookee ) oder Zitterhalstümmler . – Vgl. Dietz und Prütz, Die Tümmler- oder Purzlertauben (Stett. 1883). Tumor (lat.), Geschwulst; T. albus , Gliedschwamm ; T. cerebri
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0611, von Weiße Ameisen bis Weißenburg (im Elsaß) Öffnen
. Gliedschwamm. Weiße Gera, Fluß, s. Gera. Weißeiche, s. Eiche. Weiße Kanoniker, s. Prämonstratenser. Weiße Linie, s. Linea und Huf. Weiße Murg, Fluß, s. Murg. Weiße Nächte, s. Dämmerung. Weißenberg, Stadt in der Amtshauptmannschaft Löbau der sächs