Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach PyrÃ… hat nach 0 Millisekunden 25 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0533, von Pyra bis Pyramiden Öffnen
531 Pyra - Pyramiden hang dieser Texte mit ähnlichen byzant.-rö'm. Litte- raturerzeugnissen dar und gab selbst einige solche Texte (Petersb. 1862) heraus. Ferner schrieb er: "Geschichte der slaw. Litteraturen" (russisch, Petersb. 1865; 2
60% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0481, von Pyra bis Pyramiden Öffnen
481 Pyra - Pyramiden. Revue" 1879); "Die polnische Frage in der russischen Litteratur" (1880) u. a. Streng wissenschaftliche Objektivität bildet einen besondern, in Rußland im allgemeinen ziemlich seltenen Vorzug der litterarhistorischen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0961, von Lange (Ludw.) bis Langemarck Öffnen
. Er starb 25. Juni 1781 zu Laublingen. Mit seinem Freunde Pyra suchte er durch die Stiftung einer gegen die Gottfchedfche Schule gerichteten Privat- gesellschaft 1733 die deutsche Sprache, Poesie und Beredsamkeit zu fördern. L. selbst war ein nur
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0745, Deutsche Litteratur (beginnender Aufschwung im 18. Jahrhundert) Öffnen
und einer unerfreulichen Unsterblichkeit überliefert wurde; Immanuel Pyra (1715-44), dessen Schrift "Beweis, daß die Gottschedianische Sekte den Geschmack verderbe" die Streitschriften der Schweizer an Heftigkeit überbot; Nikolaus Götz (1721-81
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0673, Griechenland (Alt-G.: Bodenbeschaffenheit) Öffnen
bewohnt war. Dort steigt in zwei Absätzen der Tymphrestos (Veluchi) bis 2319 m empor, ferner die Ötäischen Berge, zu denen der Pyra (heute Katavothra, 2152 m) gehört, die Stätte, wo sich Herakles der Sage nach verbrannte, dann der ätolische Korax
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0497, Lange Öffnen
25. Juni 1781. Anfangs ein Anhänger Gottscheds, suchte er später mit seinem Freund Pyra durch die Stiftung eines litterarischen Vereins in Halle (1733) der Gottschedschen Schule entgegenzuwirken; beide waren namentlich Feinde des Reims, den
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0953, von Pumpensätze bis Räcknitz Öffnen
, Amphittyonen lmus Pylstaart, Tonga-Archipel Pnnacker, Malerei 155,1 Pyra (Berg), Griechenland 67:'.,1 Pyramiden (Landw.), Ernte 809,1 Pyramidenbahnen, Rückenmark Pyramidenwürfel, Tetrakishexa'ider Pyramid Lake, Tahoe Vyramos
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0240, Ägypten (alte Geschichte) Öffnen
gleichzeitige Denkmäler berichten. Er hat die Beduinen der Sinaihalbinsel besiegt und hier die ägypt. Herrschaft befestigt, wenn nicht überhaupt begründet. Sein Grabmal ist die in der Nähe der Fajumoase gelegene Pyra mide von Meidmu
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0500, von Copa bis Cöpenick Öffnen
X1600 Fuß, aus gewal- tigen Steinblöcken errichtet, die an der Basis nahezu 25 Fuß messen. Das Hauptgebäude ist eine Pyra- mide von 624 und 809 Fuß "Seitenlänge. An der dem Fluß zugekehrten Seite steigen die Mauern senk- recht zu einer Höhe
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0015, Deutsche Litteratur Öffnen
Kampfes trieb ihn ins Extrem. Die Jugend fiel den Schweizern zu. Gottscheds französierender Groll gegen reimlose Verse, um so auffälliger, als er ihnen selbst einst das Wort geredet, verfeindete ihm den talentvollen Hallenser Pyra, den Verfasser
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0016, Deutsche Litteratur Öffnen
, auf die Reize der Natur, auf die Genüsse der Freiheit, kommt in den antiken oder freien Rhythmen seiner "Oden" (1771) zum Ausdruck. Klopstock schafft, was Pyra nur eben vorbereitet, die ernste lyrische Sprache des gefühlvollen Herzens. Aber
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0270, von Didodekaeder bis Didot Öffnen
. Tidodekaeder oder oihex agonale Pyra- mide, eine dem beragonalcn System angehörige, von 24 ungleichseitigen Dreiecken umschlossene Kry- stallgestalt.' (S. Tafel: Krystalle II, Fig. 2.) Didot (spr. -doh), franz. Buchdrucker- und Buch
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0939, von Eisenkiesel bis Eisenkonstruktionen Öffnen
kupferhaltigen das Kupfer. Gifenkiesel, eine durch mechan. Beimengung von Eisenoxyd blutrot, durch eine solche von Eisen- ocker gelb oder braun gefärbte Abart des Quar- zes, entweder krystallisiert als hexagonale Pyra- mide (oft in Kombination
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0254, von Freibriefe bis Freiburg (in Baden) Öffnen
, achteckigen Glockenhaus und durchbrochener Pyra- mide; das Hauptportal (1270 - 1301), kürzlich restauriert, zeigt zahlreiche Statuen und allegorische Figuren, das Südportal hat seit dem 17. Jahrh, einen Vorbau im Renaissancestil; das Innere (125in lang
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0290, von Frémiet bis Fremont (Ortsname) Öffnen
. B. Der Troubadour, Der Falkonier, Ein Mann aus der Steinzeit, Der gallische Häuptling, Der röm. Reiter. Sodann schuf F. die Reiterstatue der Jungfrau von Orleans auf der Place des Pyra- mides in Paris (1871), die Reiterstatue des großen Conde
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0370, von Frith bis Fritsch (Anton Joh.) Öffnen
: I< persicH ^., Blumen in einer pyra- midalen Traube, bläulich-violettpurpurn, weit- glockig, l'. pMiäiÜnvH F^'ttnk mit großen, blaß- gelben, innen bräunlich gefleckten, ^. Zr^ea. ZoiFs. mit braunroten, auf der Außenseite der Abschnitte
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0161, von Gonzalez (Fernandez y) bis Goodeniaceen Öffnen
Gegenstände beschäftigten ihn in späterer Zeit. Erwähnung verdienen: Tasso- Vorlesung in Chioggia, Schafwäsche bei den Pyra- miden von Giseh, Palmfest (1863), Gesang eines nub. Sklaven (1867), Wasserträger in Ägypten (1877), Abendgebet in der Wüste
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0228, von Grabfüßler bis Grabmal Öffnen
tempelartige Anlagen, die in späterer Zeit manche Ähnlichkeit mit den Pyra- miden erhielten. Ein derartiges großartiges G. war jenes für König Maufolus in Halikarnassos, nach dem man noch heute ein großes G. Mausoleum nennt. Ähnlich wie die griechischen G
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0926, von Hebburn bis Hebel (physikalisch) Öffnen
einfachsten Form als Rollenzüge und Winden zum Bau der Pyra- miden verwendet worden, wie auch von den Grie- chen und Römern folche bei der Errichtung ihrer Prachtbauten benutzt wurden. Im Laufe der Zeit ist die Verwendung der H. eine immer
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0872, von Labyrinthfische bis Lacép. Öffnen
. Nördlich davon liegt die Pyra- mide d es L., die aus ungebrannten Ziegeln gebaut ist. Sie war das Grab Ämenemhe'ts III. (12. Dy- nastie), der wohl auch der Erbauer des L. ist. L. und Pyramide scheinen nach den vorhandenen Spuren eine Fläche
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0306, von Lota bis Lot-et-Garonne Öffnen
. Das Auf- tragen des in Stangcnform gegossenen Lotes auf dic gereinigte und mit Lötmittel bedeckte Naht des Lötstückes geschieht bei Weichloten stets im flüssigen Zustand mit Hilfe des Lötkolbens, eines pyra- midal zugespitzten oder hammerähnlich mit Eisen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0764, von Memorabel bis Memphis Öffnen
- fchicdcnen Puntten durch Mariette auf Kosten der ägypt. Regierung angestellten Ausgrabungen waren nicht umfangreich genug, um erhebliche Rcfultate zu gewähren. Die großartigsten Zeugen der uralten Pracht und Bedeutung von M. find aber die Pyra- miden
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0534, von Pyramidenbake bis Pyrenäen Öffnen
durch die karikierte Behandlung in Shakefpeares "Sommer- nachtstraum" und Gryphius' "Peter Squenz". - Vgl. Hart, Ursprung und Verbreitung der Pyra- mus- und Thisbe-Sage (Passau 188l); dazu ein 2. Teil u. d. T.: Die Pyramus- und Thisbe-Sage in Holland, England
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0911, Zahn Öffnen
, dickerer und pyra- midalifch allsgehender Krone und einfacher Wurzel, welche, im ganzen vier an der Zahl, die vorigen ein- fassen; Backzähne oder kleine Stockzähne (duo
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0304, Deutsche Litteratur Öffnen
, "Insel Felsenburg" (Robinsonade). 1732. Haller, "Versuch schweiz. Gedichte". Gottsched, "Sterbender Cato". 1737. Pyra, "Tempel der Dichtkunst". Die Neuberin verbannt den Hanswurst. 1733. Hagedorn, "Fabeln und Erzählungen". 1740. Bodmer, "Kritische