Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Wildenten hat nach 0 Millisekunden 33 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0170, Enten Öffnen
als Zierente und in den Entenfängen als Lockente, indem sie durch ihr fortwährendes Rufen die umherstreichenden Wildenten anlockt und in die Netze führt. – In Australien wird die Stockente durch die australische Wildente ( Anas superciliosa Gm
95% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0051, von Volkacher bis Wildhäute Öffnen
. Wildenten , s. Federpelzwerk . Wilder Aurin , s. Gottesgnadenkraut ; - Majoran, s. Dosten ; - Thymian, s
11% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Tafeln: Seite 0168a, Enten. Öffnen
0168a Enten. Enten (Farbtafel) 1. Gemeine Wildente (Anas boschas). 2. Trauerente (Oidemia nigra). 3. Prachteiderente (Somateria Stelleri). 4. Löffelente (Anas clypeata) 5. Pfeifente (Anas Penelope). 6. Mandarinente (Lampronessa
4% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0637, von Unknown bis Unknown Öffnen
. h. wenn es verfährt, jo wird noch mehr Ei und Brot der Farce zugesetzt, ist sie aber zu fest, so wird noch etwas Butter nachgegeben. Wildente. Vereinmaszeit drei Stunden. Zutaten: 2 Enten, Salz, Kartoffel, Mohrrübe, Wachholderbeeren, Butter, 15
3% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0579, von Unknown bis Unknown Öffnen
. Wildenten den tranigen Geschmack zu benehmen. Man füllt die Wildenten vor dem Braten mit Würfeln zerschnittener Mohrrüben. Das Fleisch wird dadurch äußerst zart und wohlschmeckend. Die Rüben sind allerdings infolge des angenommenen tranigen Geschmackes
3% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0672, von Entenfuß bis Entfärben Öffnen
auf Wildenten wird betrieben: 1) Auf dem Einfall und zwar von Mitte Juli ab, wenn die jungen E. flugbar geworden sind, des Abends an solchen Brüchern, welche dieselben der Nahrung wegen aufsuchen, und des Morgens im Röhricht größerer Seen, wo die E. einfallen
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0865, Württemberg (Bergbau. Industrie. Handel. Verkehrswesen) Öffnen
863 Württemberg (Bergbau. Industrie. Handel. Verkehrswesen) ferner aus Rehwild und Hasen, Federwild (worunter Auerwild im Schwarzwald), Schnepfen, Wildenten und Raubzeug. Pachtertrag über 300000 M. Einen bedeutenden Zuschuß an Brennmaterial
2% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0126, von Federn bis Federpelzwerk Öffnen
die flaumige Unterschicht zur Geltung zu bringen. Hiermit gelangt man denn zu Vogelpelzen im engern Sinne. Als der ersten Kategorie zugehörig wären zu nennen die bunten Bälge des Eisvogels; männliche Wildenten mit farbigem und metallglänzendem Kopfe
2% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 8. August 1903: Seite 0044, Sommer in der Küche Öffnen
ihre Qual. Zu den jederzeit erhältlichen Fleischsorten tritt von Wild: Reh, Hirsch, Birkhuhn, Fasan, Haselhuhn, Krickente, Wildente und von Ende August ab auch das bet Herren und Damen gleich beliebte Rebhuhn. Junge zarte Rebhühner kann man
2% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 12. Dezember. 1903: Seite 0187, von Unknown bis Unknown Öffnen
Fenstersparren schadhaft; fällt nun dieses Rostwasser auf die Palmen, so bilden sich auch Rostflecken auf den Wedeln der Palmen. Hier hilft nur, die Eisenteile gut mit Oelfarbe streichen. Kochrezepte. Wildenten. Die Enten werden gerupft, geflämmt
2% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0298, von Unknown bis Unknown Öffnen
Wildgeflügelarten sind das Rebhuhn (Perdreau), das Haselhuhn (Gelinotte), der Auerhahn (Coque de brugère), die Wachtel (Caille), der Krammetsvogel (Grive). Die Wildente hat ein traniges Fett und muß deshalb ganz langsam gebraten werden. Damit löst
2% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0611, von Unknown bis Unknown Öffnen
. (Aus "Boten der Frauenhilfe"). Mr die Mche. Gefüllte Wildente. Die Ente wird gereinigt, tüchtig ausgewaschen, inwendig und außen mit
2% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0574, Elsaß-Lothringen (Viehzucht, Forstwesen, Mineralprodukte) Öffnen
hauptsächlich: Hirsche, Damhirsche, Rehe, Hasen, Kaninchen etc., ferner Wildschweine, Wölfe (in Lothringen häufig), Füchse, Wildkatzen etc.; an Vögeln: Auerhähne, Fasanen, Haselwild, Wildenten, Schnepfen, Feldhühner. Unter den nutzbaren Mineralien des
2% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0671, Enten Öffnen
Eier. Sie hält sich gut in der Gefangenschaft und pflanzt sich auch fort. Die Jungen sind im Herbst sehr fett und schmackhaft. Die kleinste Wildente ist die Krikente (A. crecca L.), 32 cm lang, 54 cm breit, mit rotbraunem Kopf und Oberhals, blaugrünem
2% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0359, Fleisch (chemische Bestandteile) Öffnen
Wildente, an der Brust 69,89 23,80 3,69 0,98 Taube 76,00 21,50 1,00 1,50 Rebhuhn 71,96 25,26 1,43 1,39 Lachs 77,06 13,11 4,30 - Lachs, geräuchert 51,89 26,00 11,72 9,39 Stockfisch, getrocknet 18,60 77,90 0,36 1,52 Hecht 77,53 20,36 0,60 1,29
2% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0524, Frankreich (Fischerei, Forstwirtschaft, Bergbau) Öffnen
der Wanderung werden Wachteln, Schnepfen, Bekassinen, ferner Wildenten und andres Federwild erlegt. Wildschweine halten sich in den Bergwäldern, namentlich der Ardennen, auf. Von wilden Tieren finden sich nur noch vereinzelte Bären in den Alpen und Pyrenäen
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0867, von Iburg bis Ich Öffnen
werden, und versetzt nebenher der religiösen Heuchelei einige kräftige Keulenschläge. In seinen neuesten Dramen: "Vildanden" ("Wildente", 1884) und "Romersholm" (1886) setzt I. die satirisch-reformatorische Richtung fort, doch haben dieselben weniger
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0491, Österreich, Kaisertum (Jagd und Fischerei Bergbau, Industrie) Öffnen
, Wildenten, Schnepfen, Hasel-, Birk- und Auerwild, Stein- und Schneehühner, Wildgänse). Die Fischerei wird als See-, Fluß- und Teichfischerei (letztere namentlich in Böhmen) betrieben. Die Seefischerei, welche für die Küstenstriche Dalmatiens
2% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0816, von Treibrad bis Treja Öffnen
Wehr verwendet. Das Wild geht leichter zurück, es wird eher von wenigen ortskundigen Leuten, welche die Treiben abgehen, vorgebracht. Man erlegt auch Waldschnepfen und Wildenten, selbst Gänse und Trappen auf Standtreiben. Am leichtesten lassen sich
2% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0673, Norwegische Litteratur (1885-90) Öffnen
Dichtung ablöste. Unter den norwegischen Dichtern nehmen Henrik Ibsen und Björnstjerne Björnson immer noch unstreitig den ersten Rang ein. Ibsen, der sich fortwährend in Deutschland aufhält, trat mit vier Schauspielen: »Vildanden« (»Wildente
2% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0354, Französische Litteratur (Lyrik) Öffnen
Vrisay betritt man den Boden des IIMtre 1idi6, wo alle Brutalität ein Heim findet, aber auch anerkennenswerte Versuche mit litterarischen Erzeugnissen gemacht werden, von denen keine Kassenerfolge zu erwarten sind: mit Ibsens »Wildente« nach den
2% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0654, von Beiwort bis Beizen Öffnen
. war Markgraf Wilhelm Friedrich von Ansbach, der in zwei Revieren 1730‒55 1763 Milane, 4174 Reiher, 4857 Krähen, 1647 Elstern, 14087 Rebhühner, 985 Fasanen, 398 Wildenten und 959 Hasen beizte. Das allmähliche Erlöschen der feudalen Vorrechte und die Verbesserung
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0687, von Dahl (Konrad) bis Dahlen Öffnen
Landseers fesselten. Zwei treffliche Gemälde: Verwundetes Reh mit Kälbchen (1861), Fähre in Telemarken in Norwegen (1863), besitzt die Dresdener Galerie; Wildenten vom Fuchs überfallen (1868) das Museum in Hannover. Ferner sind zu nennen: Fuchs
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0050, Elsaß-Lothringen (Bevölkerung) Öffnen
und an Federwild: Auer- hähne, Fasanen, Hasel- und Nebhühner, Wildenten, Schnepfen. 1890/91 wurden erlegt: 911 Wild- sauen, 8 Wölfe (in Lothringen), 2520 Füchse, 164 Wildkatzen. Bevölkerung. Die Gesamtbevölkerung betrug 1885:1564355 (771269
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0171, von Entencholera bis Enterbung Öffnen
Hauptbestandteile gekochte Kartoffeln und Kleie bilden. Will man dieselben mästen, so versetzt man letztere mit Milch oder Käsequark, doch muß man stets darauf achten, daß das Futter nicht sauer wird. Während man die Wildenten nur
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0644, von Körperfarben bis Körperverletzung Öffnen
der Konturfedern (vom Seidenschwanz) zeigt Fig. 18. Eine sckuppenförmige Feder aus dem Flügel des Pinguins ist in Fig. 25 abgebildet, Dune in Fig. 23 von der Ohreule, in Fig. 24 von der Wildente; eine Fadenfeder von der Gans schwach vergrößert in Fig. 21
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0252, von Lódz bis Löffelreiher Öffnen
gesäumtem Spiegel. Als Wildente wird sie fehr geschätzt. Löffelgans, f. Löffelente. Auch der Löffelreiher (s. d.) und der Pelikan (s. d.) werden L. genannt. Löffelgarde, Spottname der franz. Infanterie in den ersten Jahren
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0393, Preußen (Bergbau, Salinen- und Hüttenwesen. Industrie und Gewerbe) Öffnen
391 Preußen (Bergbau, Salinen- und Hüttenwesen. Industrie und Gewerbe) 139628 Fasanen, 41299 Waldschnepfen, 52011 Bekassinen, 270071 Wildenten, 1295702 Krammetsvögel und 119320 Falken, Habichte, Sperber, Weihen und Bussarde. Die Jagdnutzung
2% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0723, Schweiz (Bergbau) Öffnen
einzuführen. Die Jagd ist unbedeutend; im Flachlande sind der Hase, hier und da das Reh und das Wildschwein, die Wildente, die Schnepfe und das Rebhuhn die einzigen jagdbaren Tiere; Dam- und Edelhirsch sind wie der Steinbock ausgerottet; in den Alpen
2% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0755, von Schwimmpfeiler bis Schwimmvögel Öffnen
dvpElita !>., Fig. 4), Pfeifente (^na8 ?en6iop6 I,., Fsg. 5), Wildente (^nag I>08(:1^8 .1/., Fig. 1); der Gänse (s. Gans), zu denen die Vrandgans p8i3 Xovae
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0372, von Stockach bis Stöckhardt (Ernst Theod.) Öffnen
, wurden sie aus ihren Wohnsitzen vertrieben. Hauptort ist Seymour mit 411 E. Stockente, soviel wie Wildente, s. Enten. Stöcker (Caranx trachurus L.), ein zu den Makrelen gehöriger, 20-50 cm langer Knochenfisch, der in allen gemäßigten Meeren
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0731, von Wildenspucher Kreuzigung bis Wildhorn Öffnen
von Wildisbuch <2. Aufl.^ Lpz. 1874). Wildente, s. Enten nebst Tafel, Fig. 1. Wilderer, Wilddieb (s. Wilddiebstahl). Wilder Jäger, s. Wilde Jagd und Hackelberg. Wilder Mann, im Volksmund Bezeichnung für Verbrecher, die Geisteskrankheit
2% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0460, von Geffroy bis Gegenreformation Öffnen
im deutschen Zollvereinsgebiet in den letzten 10 Jahren vor bis einschließlich 1894 wie folgt (wobei zu be- merken ist, daß sich unter dem Geflügel ^Federvieh^ eine Anzahl Wildenten, Fasanen und wohl auch Rebhühner und anderes Wild und exotische Vögel