Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Matthes hat nach 0 Millisekunden 1301 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0043, von Abgar bis Abhauben Öffnen
); Matthes , Die edessanische Abgarsage auf ihre Fortbildung untersucht (Leipz. 1882). - Die Abgarusbilder , die ältesten Bildnisse Christi, nach dem wunderbaren Porträt, das der Sage
2% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0055, Kommen Öffnen
kommen lassen, Sach. 3, 8. Siehe, dein König kommt zu dir, Sach. 9, 9. Bald wird kommen Zu seinem Tempel der Herr, Mal. 3, 1. Ehe denn da komme der große und schreckliche Tag, Mal. 4, 5. Da kamen die Weisen vom Morgenlande, Matth. 3, 1. Aus dir soll
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0625, Jesus Öffnen
Dstersest zugetragen. IEsuZ kam von Nazareth an den Jordan zu Johannes und ließ sich taufen, Malch. 3, 13. Marc. 1, 9. Luc. 3, 21. Trat den Versuchungskampf mit dem Satan in der Wüste an, Matth. 4, 1 ff. Kehrte nach dessen glorreicher
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0587, von Himmlisch bis Hinderniß Öffnen
die göttliche Verwaltungsund Negierungsweise in diesem Reiche, Matth. 18, 23. Thut Buße, das Himmelreich ist nahe herbei gekommen, Matth. 3, 2. c. 4, 17. Euch ist gegeben, daß ihr das Geheimniß des Himmelreichs vernehmet, Matth. 13, 11. (S
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0048, Hingehen Öffnen
Himmel herab sprach, Matth. 3, 17. Marc. 1, 11. Luc. 3, 22. Joh. 12, 28. Sehet die Vögel unter dem Himmel an, Matth. 6, 26. Und du Ca-pernaum, du bist erhaben bis an den Himmel, Matth. 11, 23. Ihre Engel im Himmel sehen allezeit das Angesicht meines
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0120, von Zwei bis Zwölf Öffnen
gezogen sind, Sach. 12, 9. Und zogen durch einen andern Weg wieder in ihr Land, Matth. 2, 12. Ziehet nicht in der Samariter Städte, Matth. 10, 5. Und zog über Land, Matth. 21, 33. Marc. 12, 1. Luc. 20, 9. Daß er aus ihrer Gegend zöge, Marc
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0915, Sohn Öffnen
Sohn. 911 5er Welt Ende, Esa. 13, S. e. «o, 22. c. 60, 4. vergl. Luc. 19, 15. Mein Sohn, willst du weise werden, so lerne die Gebote, Sir. 1, 32. Sei getrost, mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben, Matth. 9, 2. Weib, siehe
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0640, Jüngster Tag Öffnen
636 Jüngster Tag. Dem Lande der Sodomer und Gomorrer wird es erträglich« ergehen am jüngsten Gericht, denn solcher Stadt, Matth. 10,15. c. ii, 24. EZ wird Tyrus und Sidon erträglicher ergehen am jüngsten Gericht, denn euch, Matth. ii, 22. Ich
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0039, Groß Öffnen
, hat ein großes Licht gesehen, Matth. 4, 16. Der wird groß heißen im Himmelreich, Matth. 5,19. Sie ist eines großen Königs Stadt, Matth. 5, 35. Wie groß wird dann die Finsterniß selber sein, Matth. 6, 23. Und that einen großen Fall, Matth. 7, 27. Hat
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0073, Apostel Öffnen
) Die Gesandten unsers Heilandes, welche er verordnet und ausgesendet, das Evangelium, Buße und Vergebung in seinem Namen zu predigen, A.G. 1, 1. 2 f. deren waren zwölfe. 1. Andreas, der Bruder des Petrus, Matth. 10, 2. 2. Bartholomäus, ib. v. 2. 3. Jacobus
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0626, von Jether bis Inne Öffnen
825 Iettzer ? Innt. Herbergte Abends in Bethamen, Matth. 21, 17. Marc. II, ii. (MciutngL, ging nach Jerusalem, verfluchte unterwegs den unfruchtbaren Feigenbaum, und nachdem er die Krämer aus dem Tempel getrieben, wieder nach ^ethamen, Matth. 21
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0738, von Menschendieb bis Menschensohn Öffnen
734 Menschendreb ? Menschensohn, Ich kenne den Menschen nicht, Matth. 26, 72. Wahrlich, dieser Mensch ist GOttes Sohn gewesen, Marc. 15, 33. Luc. 23, 47. Der Mensch ist nicht von GOtt, dieweil er den Sabbath nicht hält. Joh. 9, 16. Es wäre gut
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0787, von Pethor bis Pfaff Öffnen
Pethor ? Pfaff. 783 Und werben sein Pestilenz und theure Zeit, Matth. 24, 7. " Tod, ich will dir ein Gift sein; Hölle, ich will dir eine Pestilenz sein, Hos. 13, 14. z. 2. Auch diese Hornruthe drohet GOtt den Nebertretern des Gesetzes, 3 Mos. 26
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0116, von Weissagen bis Werfen Öffnen
116 Weissagen - Werfen. Dan. 2, 21. Da kamen die Weisen vom Morgenlande, Matth. 2, 1. 7. Daß du solches den Weisen und Klugen verborgen hast, Matth. 11, 25. Die göttliche Thorheit ist weiser, denn die Menschen sind, 1 Cor. 1, 25. Der Herr weiß
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0599, Hölle Öffnen
gekommen war, Weish. 17, 14. (Nicht anders als wenn die Teufel selbst zuyegen.) Es ist besser, daß Eines' deiner Glieder verberbe, und nicht der ganze Leib in die Hölle geworfen werde, Matth. 5, 29. 30. Marc. 9, 43. 45
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0756, von Nacheilen bis Nachfolger Öffnen
einem hergehen, II) einen begleiten, III) einem anhangen und es mit ihm halten. 1) Matth. 21, 9. c. 26, 58. Marc. 10, 32. c. 11, 9 :c. Petvus folgte IE'u nach, Joh. 18, 15. 2) Matth. 8, 1. c. 20, 29. Marc. 15, 41. JEsu viel Volts
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0583, von Heuchel-Maul bis Heuschrecke Öffnen
Heuchel-Maul ? Heuschrecke. 579 * Ein Heuchler wird mit Cain verwerflich vor GOtt, 1 Mos. 4, 5. dessen Gebet wird nicht erhört, Esa. 1, 15. seine Hoffnung ist vergebens, Hiob 8, 13. geht ewig verloren, Matth. 24, 51. §. 7. HErr
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0585, von Himmelbrod bis Himmelfahrt Öffnen
. 9. Da that sich der Himmel über ihm (Msus) auf, Matth. 3, 16. Seid fröhlich und getrost, es wirb euch im Himmel wohl belohnet werden, Matth. 5, 12. Unser Vater in bcm Himmel, Matth. 6, 9. Sammelt euch aber Schätze im Himmel, Matth. e
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0077, von Narr bis Nehmen Öffnen
. Siehe, ich habe deine Sünde von dir genommen, Sach. 3, 4. Ich nahm meinen Stab Sanft, Sach. 11, 10. Ich nahm die dreißig Silberlinge, Sach. 11, 13. Fürchte dich nicht, Maria zu dir zu nehmen, Matth. 1, 20. 24. Nimm das Kindlein und seine Mutter zu
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0094, von Segen bis Sehen Öffnen
gesehen werdet, Matth. 6, 1. 5; 23, 5. Was siehest du aber den Splitter in deines Bruders Auge, Matth. 7, 3. Luc. 6, 41. Da aber Jesus ihre Gedanken sahe, Matth. 9, 4. Und sahe die Pfeifer, Matth. 9, 23. Die Blinden sehen, Matth. 11, 5
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0100, von Aufspringen bis Aufthun Öffnen
GOtt die Erstgeburt in Egypten schlug, 2 Mos. 12, 30. Ruth von den Füßen Boas, Ruth 3, 14. die Tochter Lots, 1 Mos. 19, 33. Vom Gebet David, 2 Sam. 12, 20. Vom Siechbette Petrus Schwieger, Matth. 8, 15. Vom Stuhl, wie der Hohepriester, Matth. 26, 62
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0322, Engel Öffnen
, 3. Elisa und seinem Knaben, 2 Kon. 6, 17. Esaias, Gsa. 6, 2. Daniel, Dan. 7, 10. Tobias, Tob. 3, 25. c. 5, 16. 18. Joseph, Matth. i, 20. c. 2, 13. Christus, Matth. 4, 11. Joh. 12, 29. Den Hütern des Grabes Christi, Matth, 29, 2. Dem Priester
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1037, von Vergeblich bis Vergehen Öffnen
Vergeblich ? Vergehen. 1033 Mein Kind, hast du gesilnbiget, so höre auf, und bitte, daß dir die vorigen auch vergeben werden, Sir. 21, i. Und vergieb uns unsere Schulden, wie wir unsern Schuldigern vergeben, Matth. s, 12. Luc. II, 4. Sei
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0100, von Stärken bis Stehen Öffnen
100 Stärken - Stehen. zu ihm hinaus die Stadt Jerusalem, Matth. 3, 5. Sie ist eines großen Königs Stadt, Matth. 5, 35. Jesus ging umher in alle Städte und Märkte, Matth. 9, 35. Eine jegliche Stadt, so sie uneins wird, mag nicht bestehen, Matth
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0108, von Auserwählt machen bis Ausfahren Öffnen
. II) die Seinen; 2 Tim. 2, 19. III) die Gesegneten des Vaters; Matth. 25, 34. IV) Erben GOttes und Miterben Christi; Röm. 8, 17. V) die Gefäße der Barmherzigkeit und der Ehre; Röm. 9, 23. VI) die Erstgebornen, die im Himmel angeschrieben sind, Ebr. 12
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0185, von Bistha bis Bitten Öffnen
. z. 2. Von GOtt sollen wir bitten in Christi Namen. Ioh, 16, 23. 24. Alles, was nns an Leib und Seele nützlich und nöthig, a) weil es befohlen, Matth. 7, 7. 1 Tim. 2, 1. b) weil es unsere Noch erfordert, c) weil es GOtt erhören will, Matth. 7, 8. c
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0390, von Faste bis Fasten Öffnen
, 20. z. 2. II) Hinein gießen;* III) in sich fassen, wenn etwas Platz in einer Sache hat, 2 Chr. 4, 5. (S. Bath §. 2.) IV) einfassen mit Gold, 2 Mos. 28, 11. c. 39, 6. 13. Sir. 45, 13. * Man fasset auch^ nicht Most in alte Schläuche, Matth. 9, 17
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0629, von Jojachin bis Jona Öffnen
, 9. * Bei Auferweckung der Tochter des IcnruZ, Marc. b, 37. Vei der Verklärung Christi, Matth. 17, 1. Bei dem Todeskampf Christi am Oelberge, Matth. 26, 37. ** Will denen wehren, die im Namen IEfu Teufel austrei- ben, Luc. », 49. Will
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1022, von Urtheilen bis Vater Öffnen
, des Himmels Gestalt könnet ihr (be-)urtheilen. könnet ihr denn nicht auch die Zeichen dieser Zeit urtheilen? Matth. 16, 3. 3) HErr, du bist gerecht, ? daß du solches geurtheilet hast, Offb. 16, 5. 5) Strafe dich zuvor selbst, ehe du Andere (be
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0030, von Gebet bis Geboren Öffnen
30 Gebet ? Geboren. Lehrer Zur Gerechtigkeit giebt, Joel 3, 33. Der Weinstock soll seine Frucht geben, Sach. 8, 13. Der soll ihr geben eineu Scheidebrief, Matth. 5, 31. So dir Jemand einen Streich giebt auf deinen rechten Backen, Matth. 5, 39
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0068, Macht Öffnen
, Matth.3,3. Marc. 1, 3. Ich will euch Zu Menschenfischern machen, Matth. 4, 19. Marc. 1, 17. Wer sich von seinem Weibe scheidet, der macht, daß sie die Ehe bricht, Matth. 5, 32. Sie meinen, sie werden erhöret, wenn sie viele Worte machen, Matth. 6, 7
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0089, von Sache bis Sammeln Öffnen
. 1, 17. 33. Auf daß sie die Sachen des Armen beugen, Ies. 10, 3. Auf daß sie eine Sache zu ihm hätten, Matth. 13, 10. Marc. 3, 3. Luc. 6, 7; 11, 54. Joh. 8, 6. Auf daß alle Sache bestehe, Matth. 18, 16. Stehet die Sache eines Mannes mit seinem Weibe
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0651, Kind Öffnen
, 19. Der gottlosen Kinder Erbgut kommt um, c. 4?, 9. Herodes ließ die Kinder zu Bethlehem todten, Matth. 2, 16. GOtt vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken (ehe seine Verheißung aufhören sollte), Matth. 3, 9. So denn
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0032, von Aeltest bis Aegern Öffnen
. Die Gottlosen werden wie unzeitige Aehren abgerupft, Hiob 24, 24. Seine (Christi) Jünger waren hungrig, fingen an Aehren auszuraufen und aßen, Matth. 12, i. Marc. 2, 23. Luc. 6,1. Die Erde bringt Aehren, Marc. 4, 28. Aelteste §. 1. Dieses ist I) der Name
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0138, von Bedeuten bis Beesthra Öffnen
mit Drohworten) untersagen, damit es unterlassen werde, und nicht weiter geschehe. JEsus bedroht die Blinden, Matth. 9, 30. die er geheilet, c. 12, 16. die Jünger, Luc. 9, 55. die Teufel, Matth. 17, 18. Marc. 1, 25. Luc. 4, 41. und unsauberen Geister, Marc. 3
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0219, von Busi bis Buße Öffnen
begreift, z. B. Matth. 9, 13. Luc. 15, 7 :c. S. Bekehren §. 1. b) im besondern, engern Sinne, für die bußfertige Reue und Beküm-merniß der Seelen über die begangenen Sünden, Marc. 1, 15. A.G. 20, 21 )c., und an den Orten, wo das Wort Glaube dabei steht. 8
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0323, Engel Öffnen
sind: Dcr Engel des HErrn lagert sich um die her, so ihn fürchten, und hilft ihnen aus, Pf. 34, 8. Er hat seinen Engeln befohlen über dir, baß sie dich behüten auf allen deinen Wegen, Pf. 91, 11. Matth. 4, 6. Luc. 4, 10. c. IS, 22. Lobet
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0531, von Grütze bis Gürtel Öffnen
dich ? daß du nicht dankest, wenn man dich grüßet, Sir. 41, 24. Wo ihr in ein Haus gehet, so grüßet (mit Anwünschnng alles Sel,en6) dasselviae, Matth. 10, 12. n) Dieses hatten die Phansä'er gerne, Matth. 23, 7. Marc. 12. 38. Luc. 11, 43
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0552, von Hauptmann bis Haus Öffnen
, 4 Mos. 1, 4. Ueber Städte, Matth. 8, 5. c. 27, 54. Des Tempels, Luc. 22, 52. welche die Obersten über verschiedene Wachen in dem Tempel waren. Lasset uns einen Hauptmann auswerfen, 4 Mos. 14, 4. Feuer vom Himmel verzehrte 2 Hauptleute mit 50, I
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0570, von Hermas bis Herr Öffnen
) Agrippa der Kleinere, des vorigen Sohn, der mit Paulus redete, A.G. 26. mit welchem die Familie ausstarb. a) König zu Jerusalem, Matth. 2, 1. unter welchem Christus geboren, Matth. 2, i. sucht das Kind IEsuZ zu tobten, Matth. 2, 13. läßt
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0660, von Kleiden bis Kleinod Öffnen
kein hochzeitliches Kleid an? Matth. 22, 11. 12. (Siehe Hoch- zeitlich.) Selig ist, der da wachet, und hält seine Kleider (2 Car. 5, 3.), daß er nicht bloß wandele, und man nicht seine Schande sehe, Offb. 16, 15. (Vns
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0866, von Schautisch bis Scheinen Öffnen
) verdrießlich, neidisch. Siehest du darum scheel, daß ich so gütig bin? Matth. 20, 15. Scheffel Eiu Gefäß, womit mau etwas, besonders Getreide abmißt; oder auch über eiu Licht, um es zu vcrduukelu, und den Scheiu desselben zu hiudcru, stürzt. Rechte
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0943, von Sturm bis Suchen Öffnen
, und wie es zu den Zeiten^und Stunden ergehen soll, Weish. 8, 8. Eine böse Stunde macht, daß man aller Freude vergißt, Sir. 11, 28. Dcnn es soll euch zu der Stunde gegeben werden, was ihr reden sollt, Matth. 10, 19. Luc. 12, 12. Von dem Tage aber
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0966, Teufel Öffnen
zuschreibt, lehreuJoh. I. o. Matth. 13, 39. c. 25, 41. 2 Cor. 11, 14. und Iac. 2, 19. augenscheinlich; wo dem Satan Prädicate gegeben werden, welche auf eine abstracte Idee gar nicht passen, sondern nur auf ein Coucret. ? Die Lehre JEsu
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0985, von Träge bis Tragen Öffnen
Petr. 1, 8. Matth. 25, 26. 2) eine Schläfrigkeit, Matth. 25, 5. 3) Eine Müdigkeit und Mattigkeit, Gal. 6, 9. Ebr. 12, 3. Ofsb. 2, 3. 4) eine Verdrossenheit Gntes zu thun, 2 Thess.3,13. 5) eine Lässigkeit, Lnc. 18,1. §. 3. Diese gefährliche Seuche nimmt
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1030, von Verdammlich bis Verdecken Öffnen
habe Wohlgefallen an der Barmherzigkeit ? hättet ihr die Unschuldigen nicht verdammet (als llebertreter des Gesetzes), Matth. 12, ?. Sie aber verdammten ihn alle, daß er des Todes schuldig wäre, Marc. 14, 64. Hat dich Niemand (uur Gericht gefordert
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0098, von Sitzen bis Sprechen Öffnen
sitzen in Finsterniß, Ies. 42, 7. Matth. 4, 16. Luc. 1, 79. Wohlan, sitzet auf die Rosse, Ier. 46, 9. Und sitze in der Dürre, Ier. 48, 18. GZ sitzen die Alten nicht mehr unter dem Thor, Klagel. 5, 14. Ich sitze im Thron Gottes, Ezech. 28, 2
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0108, von Uebel bis Umkommen Öffnen
. Ja, nein, was darüber ist, das ist vom Uebel, Matth. 5, 37. Ihre Ohren hören übel, Matth. 13, 15. Was hat er denn Uebels gethan, Matth. 27, 23. Eine That thue in meinem Namen, und möge bald übel von mir reden, Marc. 9, 39. Wie viel Uebels
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0111, von Verlieren bis Viel Öffnen
Petr. 4, 6. Verlieren. Des Menschen Hoffnung ist verloren, Hiob 14, 19. EZech. 37, 11. Noch dein Mond den Schein verlieren, Ies. 60, 30. Matth. 34, 39. Marc. 13, 34. Luc. 33, 45. Daß ich nichts verliere von allem, das er mir gegeben hat, Joh. 6, 39
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0378, Essen Öffnen
auf, und gehe weg, und lege dich zur Ruhe, Sir. 31, 25. O Tod, wie bitter bist du - dem, der noch wohl essen mag, Sir. 41, 2. Sorget nicht smncht nicht zn enrer Hnuptsorae) für euer Leben, was ihr essen und trinken werdet, Matth. 6, 25. Luc. 12, 22
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0337, Erde Öffnen
, Matth. 5, 13. Ich sage euch, bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe 2c., Matth. 5, is. Luc. 16, 17. Ich aber sage euch, daß ihr allerdings nicht schwören sollt - noch bei der Erde, ib. Matth. 5, 34
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0659, Kleid Öffnen
Kleid mit einem Lappen von neuem Tuch, Matth. 9, 16. (Christi nene geistvolle Lehre soll nicht mit alten geistlosen Satzunam der Pharisäer uereiniyt werden, diese Vermischung giebt keinen Hnlt.) Und wer auf dem Felde ist, der kehre nicht
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0167, von Bestreiter bis Beten Öffnen
die Verlornen sich nicht bekümmern). Zach. 11, 16. Beschwere dich nicht, die Kranken zu besuchen, denn um deßwillen wirst du geliebt werden, Sir. 7, 39. Ich bin krank gewesen, und ihr habt mich besucht, Matth. 25, 36, 43. Ein reiner
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0388, von Fälschen bis Falten Öffnen
verflucht, Sir. 26, 15. Was falsch ist, wie kann das wahr sein? Sir. 34, 4. Du sollst keinen falschen Eid thun, Matth. 5, 33. Seid klug, wie die Schlangen, und ohne Falsch (redlich und trrn- herzia), wie die Tauben, Matth. 10, 16. Aus dem Herzen
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0411, von Flucher bis Fordern Öffnen
, 23. ? Der Vater und Mutter fluchet, 5 Mos. 2?, 16. ? Die Götzenmacher, und Andere, 5 Mos. 27, 15. 17?36. Ueber alle Gottlosen, Matth. 25, 41. Von Christo über Judas, Ps. 109, 17. Matth. 26, 24. an dem Feigenbaum, Matth. 21, 19. über
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0442, von Galgen bis Gamliel Öffnen
dieses die Philister, Ios. 13, 2. Wird von Thi^lathpileser eingenommen, 2 Kön. 15, 29. Darin haben die M^ccabäer viel Schlachten geliefert, 1 Macc. 5, 14. c. 10. c. 12, 47. 49. Dahin weicht Joseph mit dem Kindlein IEm, Matth. 2, 22. Christus
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0666, von Köcher bis Kommen Öffnen
Kopfzierrath, Ezech. 23,15. Andere machen einen Turban daraus. Kohl-Garten, -Kraut Ein Senfkorn ? wenn es wächst, ist es das größte unter dem Kohl, Matth. 13, 32. Marc. 4, 32. Die Pharisäer verzehenten den Kohl, Luc. 11, 42. (Gericht 3
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0669, König Öffnen
die Angelegenheiten seiner Kirche zu leiten. Das lie^t nicht bloß in Versicherungen, wie Matth. 11, 27. c. 28, 18. 19. sondern namentlich in dem Ausdruck ?Sitzen zur Rechten GOttes", welches Bild nicht auf die Lehre, sondern nur auf die Person paßt; wie denn auch
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0699, von Lehrerin bis Leib Öffnen
^torais von korta. und Gottfr. Arnold Gestalt des evangelischen Lehrers. 2. Aufl. II. 1723. " Boten OOttes, Esa. 33, 7. c. 52, 7. Wächter, Esa. 56, 10. Gzech. 3, 17. das Salz der Erde, Matth. 5, 13. Licht der Welt, v. 14. Knechte GOttes, Röm. 1, 1
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0904, von Senfkorn bis Setzen Öffnen
900 Senfkorn ? Setzen. * Siehe, ich sende meinen Engel vor dir her, der deinen Weg vor dir bereiten soll, Matth. 11, 10. Marc. i, 2. Luc. 7, 27. Mal. 3, 1. §. 5. e) Arbeiter in die Ernte, daß er sende, im Griechischen ausftoste; um anzuzeigen
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0982, von Tödten bis Todter Öffnen
todten, 2 Mos. 20, 13. Matth. 5, 21. Iac. 2, 11. Ihr habt des HErrn Volk getödtet, 4 Mos. 16, 41. Gebet ihr daZ Kind lebendig und tödtet es nicht, 1 Kön. 3, 26. Wer dem Schwert Hasaels entrinnt, den soll Iehn todten :c., i Kön
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1073, von Wachholder bis Wachtel Öffnen
wachet, , Wachet, denn ihr wisset nicht, welche wird, Matth. 24, 42. Wachet und betet, daß ihr nicht in Anfechtung fallet, Matth. 26, 41. Was ich aber euch fage, das sage ich Allen: Wachet! Marc. 13, 37. 33. Wachet, stehet im Glauben, seid
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0016, von Bruder bis Christus Öffnen
in Sorgen, Ezech. 12, 19. Damit daß ihr opfert auf meinem Altar unrein Brod, Mal. 1,7. Wir haben hier nichts, denn fünf Brode, Matth. 14, 17. 19. Luc. 9, 13. 16. Wie viel Brode habt ihr, Matth. 15, 34; 16, 9. 10. Woher nehmen wir Brod hier in der Wüste
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0033, von Gerecht bis Geschehen Öffnen
der Gerechten Gräber, Matth. 23, 29. Glaubet aber an den, der die Gottlosen gerecht macht, Rom. 4, 5. Gott ist hier, der da gerecht macht, Röm. 8, 33. Ihr seid gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesu, 1 Cor. 6, 11. Was wahrhaftig ist, was ehrbar
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0050, von Hoffen bis Hören Öffnen
, Ies.28,15.18. Macht ihr aus ihm ein Kind der Hölle, Matth. 23, 15. Mit zwei Händen oder Füßen in die Hölle geworfen, Marc. 9, 43. 45. Wenn sie (die Junge) von der Hölle entzündet ist, Iac. 3, 6. Die Hölle folgte ihm (dem Tod) nach
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0054, Kommen Öffnen
meine Knechte, Ier. 7, 35; 35, 15; 44, 4. Ich will seine Knechte heimsuchen, Ier. 36, 31. Da traten die Knechte zu dem Hausvater, Matth. 13, 27. 28. Sandte er seine Knechte Zu den Weingärtnern, Matth. 31, 34. Marc. 12,3. Sandte seine Knechte
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0064, von Leute bis Licht Öffnen
Wohlgefallen an Barmherzigkeit, Matth. 9, 13. An dem Feigenbaum lernet ein Gleichniß, Matth. 34, 33. Marc. 13, 38. Wer es nun höret und lernet es, der kommt Zu mir, Joh. 6, 45. Ich habe es von keinem Menschen empfangen, noch gelernet, Gal. 1
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0087, von Regen bis Rein Öffnen
87 Regen - Rein. diese meine Rede höret und thut sie, Matth. 7, 34. Solches ist eine gemeine Rede geworden, Matth. 38, 15. Die Rede war ihnen verborgen, Luc. 18, 34. Auf daß sie ihn in der Rede fingen, Luc. 30, 30. Was sind
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0096, von Senden bis Setzen Öffnen
unter euch senden, Ier. 8, 17. So hat der Herr auch zu euch gesandt alle seine Knechte, Ier. 25, 4; 44, 4. Daß ich gekommen sei, Frieden zu senden, Matth. 10, 34. Sandte er (Johannes) seiner Jünger zween, Matth. 11, 2. Des Menschen Sohn wird seine Engel
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0102, von Stimme bis Stunde Öffnen
102 Stimme - Stunde. eine Zeit lang und bin stille, Ies. 42, 14. Und auf seinen Hefen still gelegen, Ier. 48,11. Sonne und Mond standen still, Hab. 3, 11. Siehe, alle Länder sitzen stille, Sach. 1, 11. Da ward es (das Meer) ganz stille, Matth
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0118, von Zahl bis Zeichen Öffnen
in der Wüste, Matth. 3,1. Ein jegliches Reich, das wird wüste, Matth. 12, 25. Jesus wich von dannen auf einem Schiff in eine Wüste, Matth. 14, 13. 15. Luc. 5, 16. Siehe, er ist in der Wüste, so gehet nicht hinaus, Matth. 24, 26. Eine Stimme
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0155, von Beredt bis Berg Öffnen
, damit man sich nicht mit den thörichten Jungfrauen, Matth. 25, 7. 8. wenn man was bedürftig, erst darnach umthun müsse, Jos. 8, 4. A.G. 23, 15. 21. 2 Cor. 9, 2. 3. 5. c. 10, 6. c. 12, 14. Offb. 9, 15. Seid bereit auf den dritten Tag, 2 Mos. 19, 11. 15
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0637, von Julia bis Jünger Öffnen
. Daß dieses eigeutlich von Israel, Abrahams Nachkommen, zn verstehen, lehrt v. 2. und da es Matth. 2, 15. von Christo steht, so ist jenes als ein Vorbild dessen anzusehen. Ich habe Israel, als meinen erstgcborucn Sohn aus Egypten gerufen; ja damals schon
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0008, von Abdias bis Abendmahl Öffnen
ward, und dunkel ward, Sprw. 7, 9. Denn es kann vor Abends wohl anders werden, weder es am Morgen war, Sir. 18, 26. Des Abends sprecht ihr: Es wird ein schöner Tag werden, denn der Himmel ist roth, Matth. 16, 2. Am Abend aber, da die Sonne
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0043, von Allesamt bis Allmosen Öffnen
erfüllet? spricht der HErr. b) Dem Sohn GOttes. Matth. 18, 20. Eph. 1,23. c. 4, 10. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende, Matth. 28, 20. c) Dem heiligen Geist, Ps. 139, 7. Weish. 1, 7. §. 3. Gleichwie der Himmel den Erdkreis
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0091, von Auferstehung der Todten bis Auferwecken Öffnen
87 Auferstehung der Todten - Auferwecken. dedit ista fabula de Christo) aus der heiligen Schrift erwiesen, Hiob 19, 25. 26.2 7. Esa. 26, 19. Dan. 12, 2. 13. Matth. 22, 23. Luc. 14, 14. c. 20, 35-37. A.G. 17, 18. c. 23, 8. Wiewohl sich
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0128, von Barhumiter bis Barmherzigkeit Öffnen
, 12. Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen, Matth. 5, 7. Darum seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist, Luc. 9, 36. Endlich aber seid allesammt gleich gesinnet, mitleidig, brüderlich, barmherzig freundlich
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0151, von Bekennen bis Bekriegen Öffnen
hast, und strebe nicht wider den Strom, ib. v. 31. Die Susannenbrüder bekannten ihre böse Lust, Sus. 14. Aber um der Pharisäer willen bekannten sie es nicht, Joh. 12, 42. * Dann werde ich ihnen bekennen: ich habe euch noch nie erkannt etc., Matth
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0157, von Bersten bis Berufen Öffnen
GOttes Willen, Jer. 23, 21. an die will der HErr, ib. v. 30. 31. S. Röm. 10, 15. Wer es nicht umsonst Matth. 10, 8. empfängt, ist verdammt mit seinem Gelde, A.G. 8, 20. Alle, die sich durch casus obliquos eindringen, sind Diebe und Mörder, Joh. 10, 1
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0158, von Berufer bis Berühren Öffnen
Offenbarung geschieht. Diese ist der wahrhaftige, Col. 1, 6. Matth. 24, 14. gnadenreiche, Eph. 2, 8. 9. ernstliche, Matth. 22, 7. kräftige, Matth. 23, 37. allgemeine, Luc. 24, 46. 47. A.G. 17, 27. 1 Tim. 2, 4. 2 Petr. 3, 9. Matth. 20, 16. Ruf GOttes, 2
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0184, von Binden bis Bissen Öffnen
, Ier. 40, 4. IEfus von der Schaar, Joh. 18, 12. 24. ingleichen Matth. 27, 2. Marc. 15, 1. Iojatim, 2 Chr. 36, 6. Ifaac zum Opfer, i Mos. 22, 9. Manasse, 2 Chr. 33, 11. Paulus, A.G. 21, ii. 13. 33. welcher znuor Andere band, A.G. 9, 14. c
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0203, von Bräutigam bis Brechen Öffnen
Geist mm Mahlsch'atz, Eph. 1, 13. 14. 4) er schuht die Kirche, daß sie die Pforten der Hölle nicht überwältigen, Matth. 16, 18. und speiset sie mit seiuem Fleisch und Blute, Joh. 6, 53. 55. 5) er redet auch lieblich, Hohel. 5, 16. Ps. 45, 3. Matth. 11
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0235, Christus Öffnen
Christus. 231 II) Weil er die wesentlichen Theile eines Menschen, nämlich Seele. Matth. 26, 38. Luc. 23, 46. und Leib, Joh. 2, 21. Joh. 20. 24 f. Ebr. 2, 14. hat. a) Röm. 9, 5. lß. ß.) Denn es ist Ein GOtt und Ein Mittler zwischen GOtt und den
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0260, von Dieberei bis Dienen Öffnen
mir gewesen, Joh. 10, 8. F. 5. Diese letzte Stelle ist nicht schlechthin von Allen, die vor JEsu als Lehrer und Propheten aufgetreten sind, zu verstehen: sondern, wie Kommen auch Matth. 11, 3. Joh. 5, 44. steht, von denen, die als Messias aufgetreten sind
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0303, von Eingeboren bis Eingeweide Öffnen
Eingeboren - Eingeweide. 299 Ioab gab ihr (dem klugen Weibe) ein, was sie reden sollte, 8 Sam. 14, 3. z. 2. III) Von GOtt. Wenn er die Menschen lehrt, waS sie sagen und thnn sollen, 2 Mos. 4, 12. Matth. 10, 19. so giebt er es ihnen oder bläst
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0317, von Emalkuel bis Empfängniß Christi Öffnen
, Sprw. 29, 23. Er empfing den Bund für die Welt, Sir. 44, 19. Im Traum empfing Joseph Befehl von GOtt, Matth. 2, 22. Umsonst habt ihrs empfangm, umsonst gebt es auch, Matth. 10, S. Und empfing ein Jeglicher seinen Groschen, Matth. 20, 9. 10. 11
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0344, von Erfüllung bis Ergötzen Öffnen
(er Whre all sein gnädiges Wohl-gefallen, und was der Glaube wirkt, nämlich Leben und Seligkeit, dort in jenem Leben mächtig und völlig hinaus), 2 Thess. 1, ii. §. 10. Alsg gebühret uns alle Gerechtigkeit zu erfüllen, Matth. 3, 15
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0406, von Firmament bis Flamme Öffnen
schmachten müssen, Vr. Ind. 6. 13. Ueber diesen (Eayptern) stand eine tiefe Nacht, welche war ein Bild der ewigen Finsterniß, Weish. 17, 21. Die Kinder des Reichs werden ausgestoßen in die äußerste Finsterniß hinaus, Matth. 8, lg. c. 22, 13. c. 25
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0468, von Geißel bis Geiz Öffnen
, gestrichen. Matth. 20, 19. A.G. 22, 25. Bei den Juden stieg dieser Staupenschlag nicht über 39 Streiche, bei den Römern aber war keine gewisse Anzahl, worans denn zu schließen, wie unbarmherzig man mit dem Heiland umgegangen, Marc.' 10, 34. Luc. 18, 33
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0494, von Getrost bis Gewalt Öffnen
(geheim), Sprw. ii. 13. Ei du frommer und getreuer Knecht, du bist über Wenigem getreu gewesen:c., Matth. 25, 21. b) Sei getren bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben, Offb. 2, 10. Gevögel Das Gevögel mehre sich auf Erden, 7
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0631, von Joses bis Irdisch Öffnen
und Untergang des Reiches.) * Und bekümmert euch nichts um den Schaden Josephs. §. 3. II) Der Gottesgebä'rerin Mann, Christi Pflegevater, Matth. 1, 16. 18. welcher nach Einigen mit seiner ersten Frau, der Salome, des Priesters Haggias Tochter, 6 Kinder
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0653, von Kind-Betterin bis Kindeskind Öffnen
. und Gehorsam, 1 Petr. 1, 22. ehren, Joh. 15, 8. Ebr. 11, 7. anch GDttes Nachfolger sein, Eph. 5, 1. zum Beispiel: In der Liebe, Matth. 22, 37. c. 5, 45. i Joh. 3, 10 Heiligkeit, 3 Mos. 19, 2. i Petr. 1, 16. Vollkommenheit, Matth. 5, 48
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0656, Kirche Öffnen
652 Mrche. deru, das Reich GOttes hcrbeizilführen und die Macht des Ncichcs des Bösen zu brechen, Matth. 12, 28. 30. c. 18, 23. während die Menschen, iso-Urt und zerstrent stehend, nichts ausrichten können, Joh. 10, 12. »8soi-stnni ^uoääam naturas
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0704, von Leopard bis Leuchten Öffnen
thun, Esa. 1, 17. Gerechtigkeit, Esa. 26, 9. Wohlthun, Ier. 4, 22. daß GOtt, der HErr, Ezech. 20, 12. der Höchste fei, Dan. 5, 81. das Maul halten, Sir. 23, 7. von Christo Sanftmuth und Demuth, Matth. 11, 29. Demuth, i Cor. 4, 6. gute Werke
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0734, von Meinen bis Meister Öffnen
thun, Mich. 7, 3. Meinet ihr, er werde eure Person ansehen? Mal. 1, 9. Mancher meinet, es fei gefunden, was er borgt, Sir. 23, 4. Sie (die Heiden) meinen, sie werden erhöret, wenn sie viele Worte machen, Matth. 6, 7. Die Jünger meinten, es wäre
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0747, von Mondsüchtig bis More Öffnen
-derben anschicken.) Bald aber nach der Trübsal derselben Zeit werden Sonne und Mond den Schein verlieren, Matth. 24, 29. Und es werden Zeichen geschehen an der Sonne und Mond, Luc. 21, 25. 8- 4. Wenn er nun als ein Vild der Kirche, Hohel. 6, 9
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0792, von Phalti bis Philosophie Öffnen
sie Separatisten nennen, welche jedoch sich nicht allein an das geschriebene, sondern auch mündlich empfangene Gesetz oder Menschensatzungen hielten, Matth. 15, 2. Sie gaben eine besondere Heiligkeit vor, verachteten Andere, auch wohl fromme Seelen, dabei
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0822, Reich Öffnen
währet für und für, Ps. 145, 13. So ich die Teufel durch den Geist GOttes austreibe, fo ist je das Reich GOttes zu euch gekommen, Matth. 12, 28. Der gute Same sind die Kinder des Reichs (wahre Glieder der Kirche), Matth. 13, 39. Das Reich
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0825, von Reif bis Rein Öffnen
Reif - Rein. 821 ** Macht Unruhe, Pf. 39, 7. hindert den Menschen, GOtt zu dienen, Mätth. 6, 24. erstickt GOttes Wort, Matth. 13. 22. verleitet zu Sünden, Sprw. is, 23. 1 Tim. 6, 9. zu Stolz, Dünkel und Eigengerechtigkcit, Luc. 16, 14. 15. macht
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0846, von Säemann bis Salbe Öffnen
842 Säemann ? Salbe. sonders von dem Fleiß der Lehrer des göttlichen Worts, welche den Samen desselben ausstreuen,* Matth. 13, 19 ff. Esaias c. 32, 20. redet von der geistlichen Fruchtbarkeit des Evangeliums im N. T. durch alle Welt