Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach arnica hat nach 0 Millisekunden 38 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0166, Flores. Blüthen Öffnen
ein blausäurehaltiges Destillat. Getrocknet fast geruchlos. Bestandtheile. Spuren von Gerbsäure. Anwendung. Früher officinell, jetzt hier und da in der Volksmedizin als gelindes Abführmittel. Flores arnicae. Arnica- oder Wohlverleihblüthen
96% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0854, von Arnheim bis Arnim Öffnen
liegt die Arnhemsbai, welche ebenso wie A. nach dem holländischen Seefahrer Arnhem benannt wurde, der 1623 diesen Teil der Nordküste Australiens entdeckte. Arni (Riesenbüffel), s. Büffel. Arnica Rupp. (Wohlverleih), Gattung aus der Familie
75% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0023, von Arancini bis Arnika Öffnen
gebrauchte Vorrichtung am Webstuhl. Arnika (Wohlverlei, Fallkraut, Engelskraut, lat. Arnica montana , franz. l'arnique des montagnes; engl
69% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0917, von Arni bis Arnim (Adolf Heinr., Graf von) Öffnen
915 Arni - Arnim (Adolf Heinr., Graf von) dem holländ. Seefahrer Arnhem, der 1623 die Küsten des austral. Kontinents in dieser Gegend umfuhr. Arni (Bubalus Arni Pall.), s. Büffel und Ochs. Arnica L., Pflanzengattung ans der Familie
44% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0085, Radices. Wurzeln Öffnen
. Wie bei der vorhergehenden. Rádices aristolóchiae Pistolóchiae. Spanische Osterluzeiwurzel. Wird bei uns, wo sie überhaupt noch verlangt wird, durch Rad. serpentariae, der sie im Geruch und Aussehen ähnlich ist, ersetzt. Rádices arnicae
43% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0028, Medizinische Zubereitungen Öffnen
durch Auspressen von dem nicht gelösten Rückstände getrennt und nach dem Absetzen filtrirt. Während des Filtrirens ist ein Verdunsten der Flüssigkeit so viel als möglich zu vermeiden. Die Tinkturen müssen klar sein. Tinctura arnicae
25% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0022, von Flohkraut bis Gasäther Öffnen
. Florentinerlack , vgl. Berlinerrot u. Karmin . Flores Arnicae , s. Arnika . Floretband , s
21% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0855, von Timotheus (Begleiter des Paulus) bis Tinctura Öffnen
. Lebenselixir ); T. amāra : Bittere Tinktur; T. Arnĭcae : Arnikatinktur; T. aromatĭca : Aromatische Tinktur (s. d.); T. Aurantĭi : Pomera nzentinktur (s. d.): T. Benzoës : Benzoetinktur (s. d.): T. Calămi : Kalmustinktur; T
2% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0894a, Arzneipflanzen I Öffnen
(Knabenkraut). Arnica montana (Bergwohlverleih). Citrullus Colocynthis (koloquinte). durchschnittene Frucht. Camphora officinalis (Kampferbaum). Althaea officinalis (Eibisch), a Karpell der Frucht. Aloe socotrina. Blütenschaft der Aloe
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Tafeln: Seite 0209a, Aggregaten. I. Öffnen
); a Blüte vergrößert, b Früchtchen mit Pappus. 4. Arnica montana (Arnika); a Röhrenblütchen vergrößert, b desgleichen durchschnitten.
2% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0279, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
" spanischer " 3,000 " levantiner " 1,300 Arnica-Blüthen Arnica montana 0,040 Arnica-Wurzel " 1,100 Asa foetida Ferula Asafoetida 3,250 Bärentraube Uva Ursi 0,010 Baldrian-Wurzel,deutsche Valeriana officinalis 0,950 " holländische " 1,000
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0249, Botanik: Dikotyledonen Öffnen
, s. Artemisia Achillea Ackerdistel, s. Cirsium Ackerkamille, s. Anthemis Adenostyles, s. Cacalia Ageratum Alant, s. Inula Anacyclus Antennaria Anthemis Arctium, s. Lappa Arnica Artemisia Aschenpflanze, s. Cineraria Aster
1% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0167, Flores. Blüthen Öffnen
154 Flores. Blüthen. Bestandtheile. Aeth. Oel; Arnicin (Bitterstoff); Harz. Anwendung. Selten innerlich, als anregendes Mittel bei Lähmungen etc., desto häufiger äusserlich bei frischen Schnittwunden, Quetschungen etc. Arnica, in grösseren
1% Drogisten → Erster Theil → Geschäftliche Praxis: Seite 0763, Geschäftliche Praxis Öffnen
Cortex mezerei 2 1 " quercus 5 2 " salicis 7 3 " ulmi 11 4 Flores acáciae 4 1 " arnicae 5 1 " borraginis 10 1 " calendulae 7 1 " carthami 5 1 " chamomillae R. 4 1 " " vulg. 5 1 " convall. maj. 15 2 " cyani 9 2 " farfarae 5 1 " lámii albi
0% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0858, Sachregister Öffnen
. Flohkraut 141. Flohsamen 206. Florentiner Lack 669, 693. Flores 57, 150. - acaciae 153. - arnicae 153. - aurantii 154. - brayerae 154. - calendulae 155. - candele regis 166. - carthami 678. Flores caryophylli 155. - cassiae 157. - chamomillae
0% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0866, Sachregister Öffnen
853 Sachregister. Radices apii hortensis 88. - aristolochiae 71, 72. - arnicae 72. - asari 72. - asclepiadis 72. - bardanae 73. - belladonnae 73. - bryoniae 73. - calami 73. - cardopatiae 74. - caricis 74. - carlinae 74
0% Drogisten → Zweiter Theil → Sachregister: Seite 0396, Sachregister Öffnen
34. T. Tafelsenf 40. 41. Tannin-Bad 4. Tanninöl 162. Thee-Likör 67. Theerose 201. Thierheilmittel 25. Tincturae 21. Tinctura arnicae 22. Tinctura Benzoes 22. - myrrhae 22. - ophtalmica Rommershausen 22. - valerianae 22
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 1005, von Lüneburger Erbfolgekrieg bis Lunel Öffnen
die Heidedörfer. Kiefernwälder und öde Sandstrecken finden sich nur an den sumpfigen Flußrändern der südlichen Abdachung. Eine über die ganze Heide verbreitete Pflanze ist Arnica montana. Der Kultur und dem Baumwuchs stellt sich an vielen Punkten
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0830, von Methyläther bis Metis Öffnen
., Arnica montana L.,in den Blüten von Crataegus, des Birnbaums u. s. w.), ferner auch in der Heringslake, deren Geruch es in intensiver Weise besitzt. Es entsteht als Zersetzungsprodukt des Betaïns der Runkelrübe, so bei der Destillation
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0036, von Nesseln bis Orangeat Öffnen
. Oleum Angelicae , s. Angelikaöl ; o. Anisi, s. Anisöl ; o. Arnicae, s. Arnika ; o. europaea L., s. Oliven- u. Baumöl
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0049, von Tientjan bis Uchatiusstahl Öffnen
. Tinte ; t. aconiti, s. Eisenhut ; t. arnicae, s. Arnikatinktur ; t. digitalis, s. Fingerhut ; t. ferri pomata, s. Äpfelsäure ; t. moschi, s
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0100, Drogen Öffnen
Heftpflaster, Fleischextrakt, Malzextrakt, Lakritzensaft, flüchtiges Liniment, künstliche Mineralwässer, Hoffmanns-Tropfen, Seifenspiritus, Kampferspiritus, Pfeffermünzkügelchen, Fruchtsyrupe, weißen Zuckersyrup, Arnica-, Baldrian-, Benzoë- und Myrrhentinktur
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0143, von Flores bis Flußsäure Öffnen
143 Flores - Flußsäure gefertigt. Halbflorence (Mi-florence) hat seidne Kette und baumwollenen Schuß. Verzollung: Zolltarif Nr. 30 e und f. Flores, Blüten, bilden in Droguenkatalogen eine ziemliche Reihe von Artikeln, z. B. Fl. arnicae
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0450, von Quittenkerne bis Rainfarn Öffnen
.) bezeichnet. Radix Aconiti, Sturmhutwurzel; r. Alcannae, Alcannawurzel; r. Althaeae, Eibischwurzel; r. Angelicae, Angelika-(Engel-)wurzel; r. Arnicae, Arnikawurzel; r. Artemisiae, Beifußwurzel; r. (Rz.) Asari, Haselwurz; r. Bardanae
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0626, von Engelhartszell bis Engels Öffnen
und Dänemark um den Besitz der Stadt wurde dieselbe achtmal gänzlich niedergebrannt. Engelkraut, s. Arnica. Engelm., bei botan. Namen Abkürzung für G. Engelmann (s. d.). Engelmacherinnen (Engelsmütter), Frauenspersonen (Ziehmütter, Haltefrauen
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0017, von Fallende Sucht bis Fallmaschine Öffnen
. Der Kreis F. umschließt den ödesten Teil der Lüneburger Heide. Fallitmasse, s. v. w. Konkursmasse. Fallkraut, s. Arnica. Falllehen, s. Fallgut. Falllinie, s. Fallen der Schichten. Fallmaschine, Vorrichtung, um die Gesetze der gleichförmig
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0388, von Flores bis Flore und Blanscheflur Öffnen
388 Flores - Flore und Blanscheflur. Weg bereitet. Von Pflanzenblüten sind gebräuchlich: F. Alceae. Stockrosen; F. Arnicae, Arnika-, Wohlverleihblüten; F. Aurantii, Pomeranzenblüten; F. Brayerae anthelminticae, Kusso; F. Chamomillae romanae
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0076, von Gemsblume bis Gemüse Öffnen
76 Gemsblume - Gemüse. Gemsblume, s. v. w. Arnica montana. Gemse (Gems, Capella Blas. et Keys.), Säugetiergattung aus der Ordnung der Huftiere, der Familie der Horntiere (Cavicornia) und der Unterfamilie der Antilopen (Antilopina
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0244, von Johannesen bis Johannisfest Öffnen
Marschall Kellermann geschenkt, 1814 aber vom Kaiser Franz dem Fürsten Metternich zu Lehen gegeben. Johannisblume, s. Arnica montana oder Chrysanthemum Leucanthemum. Johannisblut, s. Kochenille. Johannisblut, Pflanze, s. Hypericum
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0739, von Mönch bis Mond Öffnen
. Mönchswurz, s. Arnica. Monclōva, Stadt im mexikan. Staat Coahuila, 180 km nördlich von Saltillo, hat eine große Baumwollfabrik (500 Webstühle) und (1883) 1236 Einw. In der Nähe Eisenerze. Moncontour (spr. mongkongtuhr), 1) Flecken im franz
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0948, von Mutterrollen bis Muzaffarnagar Öffnen
der Vater derselben als Miterbe in Betracht kommt, so daß den Kindern ein Vormund zu bestellen ist. Vgl. Muttergut. Muttertrompete, s. Eileiter. Mutterweh, s. Hysterie. Mutterwurz, s. v. w. Arnica montana; auch s. v. w. gemeiner Fenchel
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0543, von Radius bis Radolfzell Öffnen
die Verbindungslinie seines Mittelpunktes mit dem des Hauptplaneten. - In der Anatomie ist R. s. v. w. Speiche (s. Arm). Radix, Wurzel; R. Alcannae, Alkannawurzel; R. Althaeae, Althee-, Eibischwurzel; R. Angelicae, Archangelicae, Engelwurzel; R. Arnicae, Arnika
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0714, von Tinca bis Tinktur Öffnen
verdünntem Spiritus; Arnikatinktur (T. Arnicae), aus Arnikablüten wie T. Aconiti zu bereiten; aromatische T. (T. aromatica), je 1 Teil Kardamom, Gewürznelken, Galgant, 2 Teile Ingwer und 5 Teile Zimt mit 50 Teilen verdünntem Spiritus; Stinkasanttinktur
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0715, von Wohlfahrtsausschuß bis Wohnhaus Öffnen
drei Klassen, deren erste mit Brillanten verliehen wird. Wohlverleih, Pflanzengattung, s. Arnica. Wohnhaus (hierzu Tafeln »Wohnhaus I und II«). Die ursprünglich in Höhlen oder Hütten aufgeschlagene Wohnung des Menschen hat
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0743, von Woltschansk bis Wolzogen Öffnen
alle Arten von Schneidewerkzeugen, landwirtschaftliche Geräte, Blech-, lackierte und Papiermachéwaren, Stiefel etc. Wolverlei (Wohlverleih), s. Arnica. Wolzogen, altadliges Geschlecht, das früher in Tirol und Niederösterreich ansässig war, zu
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0722, von Pflanzengeographie bis Pflanzenkonservierung Öffnen
und Büschen von Pinus silvestris und betula verrucca. - Nebenarten: Hieracium Pilosella. Antennaria dioica, Arnica montana u. a. 22) Bergheiden (gesellige Erikaceensträucher auf Gebirgsboden mit beigemengten Berg- und Alpenpflanzen), aus Calluna-Beständen
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0211, von Agglomerieren bis Aghlabiden Öffnen
.) und Kompositen (s. d.). Hierzu die Tafeln: Aggregaten I, II; zur Erklärung vgl. Dipsacus, Carthamus, Valeriana, Arnica, Cichorium, Absinth, Matricaria, Helianthus. Aggregatzustand oder Aggregationsform, der durch die verschiedene Art des Zusammenhangs
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0812, von Wohlfahrtspolitik bis Wohnhaus Öffnen
Jungfrau. Der Stern hängt an einem goldenen Lorbeerkranze und wird an einem weißen Bande mit zwei schwarzen Seitenstreifen getragen. Wohlverleih, s. Arnica, und Tafel: Aggregaten Ⅰ, Fig. 4. Wohnhaus, jedes zum dauernden Aufenthalt von Menschen