Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach nan-king hat nach 0 Millisekunden 19 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Ngan-king'?

Rang Fundstelle
8% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0211, China (Geschichte) Öffnen
Südens und der Si-wang oder König des Westens (letzterer vor dem von Tsöng-kwo-fan behaupteten Tschang-scha) gefallen. Die Tai-ping zogen 19. März 1853 in das eroberte Nan-king ein, erschlugen die ganze tatar. Garnison mit Frauen und Kindern, über
4% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0194, China (Klima. Mineralreich) Öffnen
192 China (Klima. Mineralreich) 4,4 bis 4,8 m, Ning-po 2,7 m, an der Mündung 3,8 m Springflut, Nan-king 3,0 bis 4,5 m im Sommer, Ta-ku [Mündung des Pei-bo] 3,6 m Springflut). Von den Strömen gehören der Jang-tse-kiang (s. d.) und der Hoang-ho
4% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0205, China (Unterrichtswesen) Öffnen
. mit der Übersetzung der Heiligen Schrift begann, aber erst nach dem Frieden von Nan-king festen Fuß fassen konnte. Außer verschiedenen englischen und amerikanischen sind auch deutsche Gesellschaften daran beteiligt, und zwar letztere auch an der Bekehrung
4% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0852, von Janhagel bis Janitscharen Öffnen
geschätzt. Bis gegen 1600 km aufwärts ist er für europ. Schiffe fahrbar. Im März oder April beginnt der Wasserstand zu steigen, um im Juli oder August seine größte Höhe zu erreichen und bei Zunahme von über 10 m zwischen Han-kou und Nan-king
3% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0196, China (Bevölkerung. Landwirtschaft) Öffnen
, bilden die Chinesen einen Hauptteil der Bevölkerung. Die Einwohnerzahl der Städte wird bald über-, bald unterschätzt. Die bevölkertsten Städte sind: Peking, Nan-king, Kanton, Wu-tschang (mit den gegenüberliegenden Städten Han-jang und Han-kou
3% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0197, China (Industrie. Handel) Öffnen
. unten unter Kulturzustand (S. 201 a). Handel. Der Handel mit dem Auslande ist in stetem Zunehmen begriffen. Dem fremden Handel sind 20 Häfen geöffnet: 1) Kanton, 2) Amoy, 3) Fu-tschou, 4) Shang-hai, 5) Ning-po (seit dem Frieden von Nan-king 1842), 6
3% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0210, China (Geschichte) Öffnen
Kaiserkanals mit dem Jang-tse-kiang. Als die Expedition 5. Aug. vor Nan-king gelangte, bot die chines. Regierung die Hand zum Frieden. Die Unterhandlungen führten schon 26. zu einem Friedensschlusse, der den Engländern außer Kanton die Häfen Amoy, Fu
3% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0213, China (Geschichte) Öffnen
zu blutigen Auftritten Veranlassung und erforderte ein entschiedenes Auftreten der westl. Mächte. Ein engl. Geschwader erschien im Nov. 1868 vor Nan-king, um Genugthuung für die den Missionaren zu Jang-tschou zugefügten Beleidigungen zu erzwingen
3% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0215, China (Ereignisse der letzten Jahre) Öffnen
die Christen geltend; 24. Mai wurden kath. und prot. Missionen in Nan-king zerstört und 1. Juni die kath. Missionsgebäude in Tan-jang, 8. Juni das in Wu-si (nördlich vom Tai-hu) eingeäschert. Am 4. Juni wurde nicht allein in Wu-süe (zwischen Kiu-kiang und Han
3% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0226, Chinesische Sprache, Schrift und Litteratur Öffnen
w224 Chinesische Sprache, Schrift und Litteratur nördl. und einen südl. Zweig zerfällt. Hauptsitz des letztern ist Nan-king, während der Pekinger Dialekt die verschliffenste, lautlich verderbteste, aber zugleich als eleganteste geltende Form
3% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0227, Chinesische Sprache, Schrift und Litteratur Öffnen
auf Subskription gedruckt, andere auf Kosten der Buchhändler, deren es in allen bedeutendern Städten giebt. Ein Hauptplatz für Buchdruck und Buchhandel war bisher Su-tscheu. Große Bibliotheken finden sich überall im Reiche, besonders in Peking und Nan-king
3% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0446, von Fusus antiquus bis Fu-tschou Öffnen
wie für die Ausfuhr nach Japan, den Liu-kiu, Formosa, den Philippinen und Java, und wurde 1812 durch den Vertrag von Nan-king den Engländern und dann den andern europ. Staaten und Nordamerika als Freihafen offen gestellt. Der wichtigste
3% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0322, von Khosrev bis Kiang-si Öffnen
. Kiang-nan (südlich vom «Strome», d. h. vom Jang-tse-kiang), Gesamtname der beiden Provinzen Kiang-su und Ngan-Hwei (s. d.). Kiang-ning , s. Nan-king . Kiangri in Kleinasien, s. Kjangri . Kiang-si , Provinz im südöstl. China
3% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0323, von Kiang-su bis Kiefer (anatomisch) Öffnen
, im S.von derProvinz Tsche- kiana, im W. von den Provinzen Ngan-Hwei und Ho- nanbegrenzt.K.hatflachen,reichbewässerten,größten- teils fruchtbaren Boden. Es wird vom Kaiserkanal durchströmt. Sitz des Oberstatthalters von Kiang- nan ist Nan-king ff. d
3% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0221, von Liszt (Franz von) bis Litauen Öffnen
in der Nähe von Nan-king. Seine Schriften, meist poet. Inhalts (darunter besonders «Anacreontica»), füllen 30 Bücher. – Vgl. d'Hervey de Saint-Denys, Poésies de l'époque des Thang (Par. 1862). L'Italĭa farà da se, «Italien wird allein fertig werden
3% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0167, von Nan-Hai bis Nantes Öffnen
dicht und von verschiedenen Farben. Nan-king (d. h. südl. Residenz, im Gegensatz zu Peking, s. d.), eigentlich Kiang-ning ("Stromes- ruhe") genannt, am Iang-tse-kiang, in der Provinz Kiang-su, bis 1405 Residenz der chines. Kaiser aus dem hause
3% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0916, von Park bis Parkersburg Öffnen
Gough eroberte er Tschusan, Ningpo, Tschapu, erzwang den Eingang in den Yang-tse-kiang und erschien endlich vor Nan-king, worauf der Friede geschlossen wurde. P. ward 1844 zum Baronet erhoben und erhielt bald darauf den Oberbefehl der Flotte
3% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0988, von Pekingente bis Pelagianer Öffnen
Hauptstadt, erhielt, bei den Mongolen hieß sie Khan-baligh (Cambalu). Nach der Vertreibung der Mongolen verlegte der Kaiser Jung-lo der Mingdynastie 1409 seine Residenz von Nan-king (Hauptstadt des Südens) nach Pe-king (Hauptstadt des Nordens
3% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0262, China Öffnen
. Taels) angeordnet und gleichzeitig die Bildung einer chinef. Aktiengesellschaft mit einem Kapital von über 10 Mill. Taels (30,5 Mill. M.) für den Bau der Strecke Peking-Han-kou zuge- lassen. Ebenso ist Chinesen die Bahn Shang-Hai- Lu-tfchou-Nan