Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Affen II hat nach 0 Millisekunden 114 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Tafeln: Seite 0166b, Affen der alten Welt II. Öffnen
0166b Affen der alten Welt II. Affen der alten Welt II 1. Hamadryas (Cynocephalus Hamadryas). Körperlänge 0,80 m, Schwanzlänge 0,25 m. 2. Makak oder Javaner
63% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0140b, Affen II Öffnen
0140b Affen II (Affen der alten Welt) Hulman (Semnopithecus entellus). 1/10 Rußfarbene Meerkatze (Cercopithecus fuliginosus). 1/6 (Art. Meerkatze.) Mantelpavian (Cynocephalus Hamadryas). 1/8. (Art. Pavian.) Wanderu (Macacus Silenus
21% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0511, von Makako bis Makart Öffnen
. Am häufigsten ist der eigentliche Makak oder Javaneraffe ( Macacus cynomolgus L. , s. Tafel: Affen der Alten Welt II , Fig. 2) von den Sunda-Inseln und der Halbinsel Malaka, bis 55 cm lang, oben grünbraun, unten weißgrau, mit schwarzen Händen
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Tafeln: Seite 1019, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum ersten Bande. Öffnen
1019 Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum ersten Bande. Bildertafeln und Karten Seite Adler I 145 Adler II 146 Affen der alten Welt I II. 166 Affen der alten Welt III. IV. 166 Affen der neuen Welt 167 Afrika, Politische
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0600b, Tertiärformation II. (Doppelseitige Monochromtafel) Öffnen
600b ^[Seitemzahl nicht im Original] Tertiärformation II. Schädel von Rhinoceros incisivus. (Art. Huftiere.) Glyptodon clavipes. (Art. Zahnlücker.) Kopf des Dinotherium giganteum, sehr stark verkleinert. (Art. Dinotherium und Rüsseltiere
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0388, von Primat bis Primitivum Öffnen
Gattungen Mensch (Homo), Affe (Simia), Halbaffe (Lemur) und Fledermaus (Vespertilio). In der modernen Zoologie rechnet man dagegen zu den P. nur den Menschen und die Affen. Jener macht für sich die Familie der Erecti, d. h. Aufrechtgeher, aus, während
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1052, Gesamtverzeichnis der Beilagen zu Band I-XVII Öffnen
. Säugetiere. Vgl. auch Nr. 13: »Tierzucht« (S. 1051). Affen, Tafel I -III I 140 Halbaffen VIII 8 Kandflügler VIII 111 Raubtiere, Tafel I-III XIII 595 Pantherkatzen XII 658 Katzen IX 621 Hunde, Tafel I: Hunderassen VIII 798 Tafel II: Jagdhunde VIII
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0618, von Bruieren bis Brumaire Öffnen
, ein Trio, Lieder u. s. w. Davon ist "Das goldene Kreuz" das verbreitetste und gilt als eine der besten deutschen Spielopern. Brüllaffe (Mycetes), eine Gattung der plattnasigen amerik. Affen, durch ein äußerlich als großer Kropf hervortretendes
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0131, von Makah bis Makarjew Öffnen
wie der Hulman (s. Schlankaffe) göttliche Verehrung; man pflanzt für ihn große Fruchtgärten an und läßt auf dem Feld einen Teil der Ernte für ihn zurück. Wanderu (Bartaffe, M. Silenus Wagn., Tafel "Affen II"), 1 m lang, mit 25-35 cm langem, am Ende
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0421, von Meergras bis Meersch Öffnen
. Er ist mürrisch und reizbar, das gerade Gegenteil des vorigen. Man findet sein Bildnis auf den ägyptischen Denkmälern und ihn selbst einbalsamiert in den Pyramiden. Die rußfarbene M. (Mohrenaffe, C. fuliginosus Geoffr., s. Tafel "Affen II") ist 60 cm groß
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0794, von Pavie bis Pavon Öffnen
, Tierschaubuden und Affentheatern und zählt unter die Hauptkünstler der letztern. Schon die alten Ägypter hielten ihn gern im Haus. Der Mantelpavian (C. Hamadryas Wagn., s. Tafel "Affen II") ist 70-80 cm lang, mit 20-25 cm langem Schwanz, grau
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0826, von Seide bis Seidenaffe Öffnen
Seidenbaugesellschaft, und unter Friedrich II. erblühte das Seidengewerbe in der Mark, bei Halberstadt, Magdeburg und in Pommern, gewann indes keinen festen Boden und verfiel wieder während der Napoleonischen Kriege. Erst in neuester Zeit ward dieser Industriezweig
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0959, von Lang (Victor, Edler von) bis Langbein Öffnen
Arten bestehende Gattung und Familie ostasiat. Affen, welche eine vermittelnde Stellung zwifchen den Anthropomorphen, nament- lich dem Orang-Utang (s. d.), und den übrigen Affen der Alten Welt einnimmt. Sie zeichnen sich durch einen kleinen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0729, von Meerhäher bis Meerschaum Öffnen
verteidigen. Die g emeine M eergrun - del <(-0l,in8 inMi- ^., s. Tafel: Fiscke II, Fig. IM, ein graues, fetten 15 ein lang werdendes Fischchen, bei dem die Bauchfloffen zu einer kreisförmigen Scheibe verwachsen sind, lebt in großer Zabl
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0325, von Gibbon bis Gibeon Öffnen
und gekrümmten, einwärts gekehrten Gliedmaßen; er lebt auf Sumatra. Der Hulock (H. Hulok Harlan), 90 cm hoch, ist schwarz, mit weißer Stirnbinde, und bewohnt Hinterindien und Bengalen. Der Lar (H. Lar Kuhl, s. Tafel "Affen II"), von gleicher Größe wie der vorige
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0666, von Halacha bis Halbbildung Öffnen
und 28 ausschließlich madagassische Arten (hierher der Mongoz ^6inur Non^o/. 7^, s. Tafel: Halb- affe n Ik, Fig. 3), 3) ^MicßdinaL, 4 Gattungen und 6 Arten in Afrika und Indien (hierher der Värenmali ^rctoe6du8 ca^I)ai'6li8i8 (7)"^, s. Taf. II
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1034, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. Vischcr (Taf. Bildh. VI, 9) Panmotu (Taf. Ozean. Völker, Fig. 28) . Pavia, Certosa (Taf. Baukunst XI, Fig. 1) Pavian, Mantel- (Taf. Affen II). . . . Peabody-Gewehr (T. Handfeuerwaffen I, 7) - - Martini - Gewehr (dgl., Fig. 8) . . - -Patrone
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1040, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. 12) ... Sappen, Sappenkorb, 7 Figureu . . . Sapphokolibri (Taf. Kolibris, Fig. 8). . Saprolegniacee (Taf. Pilze II, 9 u. 10) . Sardinien, Karte.......... ^I-F'll.83NIU uatlms......... Sartophag, ägypt. (Taf. Baukunst III, 3
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1030, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. Affen II) I 140 - (Gebärmutter) VI 964 Meersaline XIV 239 Meerweibchen (heraldisch) XI 423 Megaceros, Skelett (Taf. Diluvium) IV 978 Megalurus (Taf. Juraformation II) IX 329 Megatherium (Taf. Tertiärformation II) XV 601 Mehl (Taf
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0168, Affen Öffnen
166 Affen Schwert Karls d. Gr. einen hohen Affektionswert; er würde dasselbe um vieles Geld nicht verkauft haben, er würde aber nach jener Ansicht gegen den Spielmann, welcher dasselbe aus Rache verbrachte, eine Klage auf Ersatz nur im Werte des
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1002, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
(Taf. Kolibris, Fig. 1) IX 933 Admirals-Flagge (Taf. Flaggen II) VI 334 Affen, Taf. I-III I 140 - (Gehirn), 2 Figuren VII 4-5 - (Samenfäden) XIV 253 Affenbrotbaum (Taf. Nahrungspflanzen II) XI 988 Affenpintscher (Taf. Hunde I, Fig. 14) VIII
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1023, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. Schwimmvögel II) ... Kapseln (Botanik), Fig. 1 - 3..... Kapselpumpe............ Kapse star (Taf. Augenkrankh., Fig. 13) . Kapstadt, Situationsplänchen..... Kapuzineraffe (Taf. Affen III)..... Kapuzinerkresse (Taf. Zimmerpflanzen I
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0697, von Halten bis Hamah Öffnen
und Schutthaufell umgeben, die zahlreiche Münzen, antike und ge- schnittene Steine bergen. Hamadryaden, s. Dryaden. Hamadryas ((^nocopl^w" H^m^r^Z Dn- mm-est; s. Tafel: Affen der Alten Welt II, Fig.1), ein Affe aus der Gattung der Paviane (s.d.
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0484, von Schlankjungfern bis Schlechta Öffnen
- arme, das Kinn und die Wangen weiß. Er bewohnt Eochinchina. Die zweite Gattung der S. umfaßt die Stummel äffen (l^oloduL), deren Arten sich durch die fehlenden Daumen der Vorderhand aus- zeichnen; sie bewohnen die Wälder des tropischen Afrika
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0457, von Rotta bis Rousseau Öffnen
), dem er aber weder im Inhalt noch im Stil seiner Bilder ähnlich ist. Dann besuchte er die Akademie. Seine Hauptwerke, in denen er die Natur in ihrer realen Wahrheit darstellt, sind ein Jagdalbum für König Max II. und ein Album vom Vierwaldstätter
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0603, Tertiärformation (Pflanzen- u. Tierformen, vulkanische Thätigkeit der Tertiärzeit) Öffnen
und Dickhäutern, wie Palaeotherium und Anoplotherium (Tafel II). Daneben kommen vereinzelt Fledermäuse, Raubtiere, Nager, Insektenfresser und Affen vor, während Funde in Nordamerika die abenteuerlichen Gestalten des Loxolophodon und Dinoceras geliefert
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1042, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. II, 28) Schwedischer Pony (Taf. Pferde II, Fig. 12) Schwefel (Taf. Mineralien, Fig. 11) .. Schwefelgewinnung, Tafel...... Schtmfelsäurefabritation (Röstöfemc.), 1-4 Schweidnitz, Stadtwappcn...... Schweifaffe (Ta^. Affen III
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1029, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. Affen II) I 140 Manteltier (Taf. Mollusken) XI 726 Mantes religiosa (Taf. Geradflügler) VII 155 Mantua, Pal. Ducale (Taf. Ornam. III, 1) XII 451 Mantuanisches Onyxgefäß XI 209 Marabu (Taf. Watvögel II) XVI 444 Marauta arund. (Taf. Nahrungspfl
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1033, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
. 7 u. 8) . . . Ohrgehänge (Taf. Schmnckfachen, Fig. 2, 7, 8, 24, 31 u. 38)...... - (Taf. Pfahlbauten)........ Ohrsteißfuß (Taf. Eier II, Fig. 10). . . Ohrwurm (Taf. Geradflügler, 2 Fig.). . Oiäium (Taf.Pftanzentrankheiten, 16u
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1017, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
) Gewürzpflanzen, Tafel........ Ghiberti: Relief l Taf. Bildhauerkunst V, 11) Gibbon (Taf. Affen II)....... Gibbs Tellerofen (Taf. Kupfer, Fig. 4 u. 5) - (Taf. Metallurgische Ösen, Fig. 7). . Gibraltar, Kärtchen......... Gibfon: Grabmal (Taf
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0973, von Pavian bis Pawlodar Öffnen
971 Pavian - Pawlodar ihre Entstehung verdanken. Im 12. Jahrh, war P. der Sammelpunkt vieler Juristen, aber erst 1361 er- bielt Galeazzo II. Visconti den Stiftsbrief von Kai- ser Karl IV. für ein Generalstudium, dem 1389 das püpstl
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1024, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
)..... Katharina v. Meoicis (Taf. Kostüme II, 11) Katheter, Fig. 1-3...... . . . Katzen, Tafel........... Katzenauge(Taf.Augenkrankheiten, Fig. 16) Katzenhai (Taf. Fi ch> II, Fig. 21) .' . . Kambeuren, Stadtwappen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1049, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
, Fig. 8 u. 9» .... Wanderu (Taf. Affen II) ....... Nandtochmafchine.......... Wandkran mit Dampfbetrieb..... Wandlagcr (Maschinenwesen)..... Wanneuofen, Siemens' (Taf. Glas I, 10) Wanzen (Taf. Halbflügler)...... Wänzi-Gewehr
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1039, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
)........ Nötcläffchen (Taf. Affen III)..... Nothenburg ob der Tauber, Stadtwappen Notholz (Taf. Farbcpflanzcn)..... Notierender Spiegel:c......... Notierofcn (Taf. Goldgewinnung, Fig. 10) Rotkehlchen (Taf. Eier I, Fig. 45
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0141, von Affenblume bis Affenmenschen Öffnen
die vier Gattungen (mit 12 Arten) Troglodytes, Gorilla (s. d.), Simia, Schimpanse (s. d.), Pithecus, Orang-Utan (s. d.), und Hylobates, Gibbon (s. d.). S. Tafel "Affen I und II". Was die fossilen Affenreste anlangt, so zweifelte man lange an deren
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0503, von Schlankaffe bis Schlechta-Wssehrd Öffnen
, Mandi, Marbur, S. Entellus Wagn., s. Tafel "Affen II"), 60 cm lang, mit 97 cm langem Schwanz, gelblichweiß, an den nackten Stellen dunkelviolett, im Gesicht, an Händen und Füßen, soweit sie behaart sind, schwarz, über den Augen mit einem steifen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0618, von Oranien bis Oranjefluß Öffnen
entsprechend teurer; die ausgewachsenen wurden mit 12000 M. das Stück bezahlt. – Vgl. Hartmann, Beiträge zur zoolog. und zootomischen Kenntnis der sog. anthropomorphen Affen (Pest 1872); ders., Die menschenähnlichen Affen (Bd. 60
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0196, von Plattnasen bis Platzgeschäft Öffnen
Nahrung besteht aus Insekten; daneben liebt er besonders Kirschen sowie auch man- cherlei Beeren. Das Nest enthält fünf bis sechs schwach rötlichweiße, dunkelgesteckte Eier. Plattnafen, s. Affen. Plattner, Schmiede, die aus Eisenplatten Rü
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1021, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
.'rricht »ngj, 2 Fignren . . . Hochbahn, Nw Porter (Eisenbahnban) . Hochdruckdampfniafchine ohne Ba ancier . Hoai^all (Taf. TValbildungcn, Fia. 2) . Hochtirch, Kärtchen zur Schiacht bei (1758) Hochofen v.Büttgcnbach (Taf.Eiscn II, 4 u.5
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0835, von Schädeldeformation bis Scharschmid von Adlertreu Öffnen
einen zweiten Innenhöcker. Später erfolgt dann Verschmelzung gewisser Zacken, so bei den Paarhufern und Affen. Paßt sich der Omnivor der Pflanzennahrung an, so werden auch die vordern Backenzähne (Prämolaren) komplizierter, bis sie zuletzt, wenigstens bei den
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0465, von Schimper bis Schindler Öffnen
gekochten Reis, Eier, Fleisch und Milch. Die Preise schwanken zwi- schen 300 M. bis 1500 M. und mehr. - Vgl. bart- mann, Beiträge zur zoolog. und zootom. Kenntnis der sog. anthropomorphcn Äffen (2 Hefte, Pest 1872); ders., Die menschenähnlichen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0842, Tierheilkunde Öffnen
840 Tierheilkunde Mas a Fuera und Juan Fernandez. Auch diese Region ist reich an originellen Formen; plattnasige Affen, Lamas, Gürteltiere, Ameisenfresser, Faultiere, eine Anzahl merkwürdiger und altertümlicher Nagetiere findet sich nur hier
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0964, von Gebärmutter bis Gebärmutterkrankheiten Öffnen
weiten (Raubtiere, Huftiere etc., Fig. 2) oder kurzen Zipfeln (Fledermäuse, Halbaffen) versehene, endlich die einfache G. (Affen, Mensch, Fig. 3). Im männlichen Geschlecht ist ein der G. entsprechendes Gebilde als sogen. männlicher Uterus bekannt (s
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0333, von Vierauge bis Vierraden Öffnen
II, Fig. 3), sind die Seiten des Kopfbruststücks, unter denen die Kiemen liegen, besonders stark entwickelt. Zwischen den Kiemenblättchen befinden sich harte Fortsätze, so daß jene nicht zusammenkleben können. Die westindische Landkrabbe wird bis 5
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0776, von Oelbach bis Oelkuchen Öffnen
. §. 3. II) Eine Menge und Ncberstnß von angenehmen Sachen, 5 Mos. 32, 13. Hiob 29, 6. wie denn Hoseas c. 2, 22. den geistlichen Segen beschreibt. Affer tunke seinen Fuß in Oel, 5 Mos. 33, 24. z. 4. III) Die Gemüthsfreude, weil Oel erquickt
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1009, von Giambelli bis Gibbons (Affen) Öffnen
1007 Giambelli - Gibbons (Affen) oder (i. lino, Neapelgelb; (^. " ^'^ro, gelber ^tar- > mor?nit schwarzen Flecken; (^. äi t^i-i", Ocker. > Giambelli (spr. dscham-j, s. Gianibelli. ! Gianbellin (spr. dschan-), venet
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0411, von Hühnerwasser bis Hühnerzucht Öffnen
409 Hühnerwasser - Hühnerzucht dem Rothuhn (Oacckdiä ruta !>., Taf. II, Fig. 8), der Schopfwachtel (I^opkort^x calikorniciiä ^at/i., Taf. II, Fig. 6), dem Halsbandfrankolin (?terni3t68 vul^ris ^65"/^., Taf. I, Fig. 3), dem Moorschneehuhn
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0860, von Papageifische bis Papalsystem Öffnen
. Der Schnabel ist dick, kurz, sehr stark und sein Obertiefer in langem Haken über den Untertiefer herabgetrümmt. Die P. sind ebenso wie die Affen der Mehrzahl nach auf tropische Klimate hingewiesen, doch kommen einige wenige Arten in Neuseeland
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0979, von Bischoffwerder bis Bischofsheim Öffnen
". Er wies auch die Gegenwart von freier Kohlensäure und Sauerstoff im Blut nach und lieferte Untersuchungen über den Unterschied zwischen dem Menschen und den höhern Affen. Vgl. Kupffer, Gedächtnisrede auf B. (Münch. 1884). 5) Joseph Eduard Konrad, unter
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0660, von Pfuscher bis Philipp Öffnen
Bearbeiter des Fundes, S. Cope, meint, es sei nicht nur sicher das älteste und bestbekannte Glied des-Pferdegeschlechts, welches man bisher gefunden hat, sondern es könne beinahe ebensogut in die Vorfahrenreihe der Affen und des Menschen eingefügt werden
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0064, von Anknüpfen bis Anlegen Öffnen
etc. Hiob 39, 10. Ankommen §. 1. I) An einen Ort gelangen. Demetrius zu Tripolis, 2 Macc. 14, 1. Paulus zu Tyrus, A.G. 21, 3. - - Sidon, A.G. 27, 3. §. 2. II) In etwas gerathen, von etwas überfallen werden. So kam an: Angst die Philister
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0822, von Zahnpflege bis Zahnräderwerke Öffnen
der heutigen Z. Hierher die Stylinodontia mit wurzellosen Zähnen und die Tillotheridae mit sehr eigentümlichem Gebiß. II. Riesenfaultiere (Gravigrada). Ebenfalls nur fossil, in den Knochenhöhlen Nordamerikas und Brasiliens gefunden. Im wesentlichen den
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1010, von Gibbons (Grinling) bis Gibraltar Öffnen
, wurde 1671 an den Hof Karls II. berufen und war zunächst als Holzschnitzer zur Dekoration der königl. Paläste thätig; besonders hat er Blätterwerk und Blumenguirlanden meisterhaft geschnitten. Später wandte er sich auch der Steintechnik
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0031, von Adria bis Aehre Öffnen
Erachtens, so viel an, es müsse entweder Moloch oder Mal gewesen sein. §. 3. II) Ein Sohn Sanheribs, des Königs zu Assyrien, welcher nebst seinem Bruder, Sar Ezer, seinen Vater erschlug, 2 Kön. 19, 37. Adria Eine volkreiche oder auch wohl
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0085, von Aschenhaufen bis Asor Öffnen
predigen, A.G. 16, 6. Denen hat Johannes seine Offenbarung zugeschrieben, Offb. 1, 4. 11. Asiel GOtt hat es gethan. I) Ein Vater Serajas aus dem Stamm Simeon, 1 Chr. 5, 35. II) Einer von dem Musikchore Davids, 1 Chr. 16, 20. 21. Asima
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0789, von Pfeiler bis Pflanze Öffnen
) Eine Sänle, welche das Haus und dessen Theile unterstützt, 1 Kön. 10, 12. Ezech. 40, 49. c. 41, 6. Sir. 50, 1. II) Der feste Grund, Hiob 9, 6. III) Der Fels der Kirche, 1 Tim. 3, 15. (S. Geheimniß z. 2.) z. 2. Die da überwinden durch des Lammes Blut
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0848, Beuteltuch Öffnen
Greiffüße, an denen, wie bei den Affen, die große Zehe den übrigen entgegengestellt werden kann. Der Schwanz fehlt entweder, oder bleibt klein, oder ist sehr lang und wird dann als Stütze beim Sitzen oder als Wickelschwanz beim Klettern benutzt. Die Zitzen
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0862, von Catanzaro bis Cateja Öffnen
., welcher hier einen Bischof einsetzte und demselben die Stadt und den Berg Ätna für den jährlichen Tribut eines Bechers Wein und eines Brots schenkte. Auch stiftete er das Benediktinerkloster. Kaiser Friedrich II. machte die abtrünnige Stadt dem Boden
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0170, von Dryobalanops bis Dschabalpur Öffnen
170 Dryobalanops - Dschabalpur. stanzas" (1658) verherrlicht, begrüßte er 1660 Karl II. in seinem Gedicht "Astraea redux". Aber mit diesem König kam für die Poesie keine goldene Zeit. Nur die wieder auferweckte Bühne versprach Lohn
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0890, von Guastaldia bis Guatemala Öffnen
Grafschaft erhoben, die 1539 in den Besitz des Vizekönigs von Neapel, Ferdinand I. von Gonzaga, des jüngern Sohns des Herzogs Franz II. von Mantua, kam, der die Grafschaft 1541 durch Kaiser Karl V. für reichsunmittelbar erklären ließ. 1621 wurde es zum
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0793, von Pavia bis Pavian Öffnen
eine unter Galeazzo II. Visconti 1353 erbaute gedeckte Brücke von sieben Marmorbogen, durch welche die Stadt mit der jenseits gelegenen Vorstadt (Sobborgo Ticino) verbunden wird. Außerdem führt über den Fluß eine 762 m lange Eisenbahnbrücke. Die Stadt hat
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0094, von Pitcairnia bis Pitman Öffnen
, Handel mit Getreide und Obst und 11,695 Einw. Pithecia, Schweifaffe. Pithecus, Orangaffe. Pithecoidea, s. v. w. Anthropomorpha; pithekoid, affenähnlich, an Affen erinnernd. Pithecusa, griech. Name der Insel Ischia (s. d.), begriff
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0005, von Urbs bis Urfe Öffnen
Baldo, folgte dessen Neffe und Adoptivsohn Francesco Maria della Rovere, Herr von Sinigaglia, der Nepote Papst Julius' II. Leo X. vertrieb ihn aber von seinen Besitzungen und setzte seinen Neffen Lorenzo de Medici in dieselben ein, der sich jedoch
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0704, Ornament (gotisch, Mittelalter, Renaissance) Öffnen
die Initiale durchflicht oder dieselbe in ihren Grundzügen vollständig entstehen läßt, ist durchaus geschmacklos und unschön (Taf. II, Fig. 36 und 37). Häufig werden phantastische Tiergestalten, langgeschwänzte greuliche Drachen, Fische, Schlangen 2c
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0921, von Arnobius bis Arnold (Christian Friedr.) Öffnen
versteinerten Resten von tropischen Vierfüßlern, zum Teil Sumpfbewohnern, die nur abgestorbenen Arten angehören, dem Mastodon, Elefant, Rhinoceros, Affen, echten Büffeln, Axishirschen und sehr zahlreichen Flußpferden. Das Val d'Arno inferiore
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0391, von Bär (Fallblock) bis Bär (Sternbild) Öffnen
. Tierhändlern mit 800-1000 M. bezahlt. Der schlanke japan. und tibetan. Kragenbär oder Kuma (Ursus tibetanus Cuv.) mit einem Y-förmigen weißen Flecke oberhalb der Brust kommt ihm am nächsten. Ähnliche weiße Halskragen besitzen die kleinen, wie Affen kletternden
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0585, von Dujardin bis Dukaten Öffnen
der erste, welcher die Entstchnng von Medusen als Knospen von Polypen nachwies. Er veröffentlichte hauptsächlich: aI1i3toiio naturelle ä68 200^1^68 inlli80ir68 " (1841), "IIi8t()ii'0 naturelle ä63 k6lmilM63" (1844), "IIi3wii'6 naturelle äe8
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0768, von Eichhornaffen bis Eichhorst Öffnen
, eine Gruppe südamerik. Affen, s. Krallenäffchen. Eichhörnchen, Eichhorn oder Eichkätzchen (Sciurinae), eine ungefähr 60 Arten zählende und über die ganze Welt mit Ausnahme der austral. Region verbreitete Unterfamilie von Nagetieren, welche man
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0988, von Formosa (Gobernacion) bis Formosus Öffnen
Gewürzpflanzen. Die Fauna bietet 31 Säugetierarten, 11 davon sind eigentümliche, die andern südchines. und ind. Formen. Unter ihnen finden sich fliegende Hunde und andere Fledermäuse, ein Affe ( Inuus speciosus
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0715, von Gekröpf bis Gela Öffnen
der Dichterkrönungen. Er krönte Aneas Sylvius Piecolomini (den nachherigen Papst Pins II.) und mit eigener Hand Konr. Celtis, den viele für den ersten in Deutsckland gekrönten Dich- ter gehalten haben, nebenbei aber so viele unbe- deutende Männer
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0441, von Primat bis Primel Öffnen
die vereinigten Ordnungen der Affen , Halbaffen und Fledermäuse . (S. diese Artikel.) Primaticcio (spr. -tittscho) , Francesco, ital. Maler, geb. 1504 zu Bologna, erhielt seine erste
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0545, von Quadratwurzel bis Quaglio Öffnen
auf drei Decimal stellen. Eine gewisse Anzahl weiterer Decimal- stellen läßt sich nun durch abgekürzte Division (nack Schema II) finden: I. V454500^ 674,166.. II. 204444 36.. 134833 12:945 69611 889 67417 134:5600 2194
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1010, von Trockner Wechsel bis Troizkosawsk Öffnen
. Gorilla und Schimpanse sowie Tafel: Affen der Alten Welt I, Fig. 2, und III, Fig. 1. Troglodytes, Troglotytidae, s. Zaunkönige und Tafel: Mitteleuropäische Singvogel II, Fig. 6, beim Artikel Singvögel. Troglodytinae, s. Buschschlüpfer. Trogon
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0957, von Tappe bis Tartsche Öffnen
' und die Liebe nicht austanzen lasse (Kirchenpost, üb. II. Hxixk. ?0m. XI, 642. vergl. auch vom Fürstentanz X, 470) von dem unsittlichen, weltüblichen, der sehr die Unzucht fördere, Auslegung des 6. Gebots ^om. III. 1937. Die Spenersche Schule stellte
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0072, von Abwesenheitsprotest bis Abzeichen, militärische Öffnen
der Schädelformen des Menschen und der Säugetiere" (Braunschw. 1862); "Die Schädelformen des Menschen und der Affen" (Leipz. 1867); "Der Bau des menschlichen Körpers mit besonderer Rücksicht auf seine
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0450, von Bâtonnier bis Batta Öffnen
), die Decke der Galerie Colonna zu Rom, die Porträte der Päpste Benedikt XIV., Clemens XIII. und Pius VI., des Kaisers Joseph II. und seines Bruders Leopold von Toscana (im Belvedere zu Wien). Bâtonnier (franz., spr. -onnjeh), der "Stabträger
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0227, von Bornhövede bis Bornu Öffnen
von Bremen) über die Dänen unter Waldemar II., der verwundet wurde, siegten. Die Schlacht wurde dadurch gewonnen, daß die Dithmarschen während derselben zu den Deutschen übergingen, und brach das Übergewicht der Dänen an der norddeutschen Küste. Bornier
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0304, Costarica Öffnen
der Tapir, Jaguar und Kuguar, allerlei Affen, das Nabelschwein, der amerikanische Hirsch, das Armadill etc. hervorzuheben; unter letztern finden sich namentlich Papageien, Tukane, Hokkohühner, Löffelreiher, Turteltauben, Trompetenvögel etc., auf dem
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0800, von Füsilieren bis Fuß Öffnen
. Fusionist (lat.), Anhänger einer Fusion (s. d.); derjenige, welcher eine Fusion mitmacht oder mitmachen will; fusionistisch, der Fusion günstig. Fuß (Pes), der unterste Abschnitt des Beins beim Menschen und Affen, der Hintergliedmaße bei den
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 1007, von Inula bis Invaliden Öffnen
. Inuus ("Bespringer"), Beiname des Faunus (s. d.). Inuus, Affe, s. v. w. Makako. Inv., Abkürzung für invenit (s. d.). Invagination (lat.), s. Darmverschlingung. Invalénz (lat.), Kraftlosigkeit, Schwäche. Invaleszieren (lat
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0227, von Joel bis Johann Öffnen
mit einem abgerichteten Stier, Affen oder Ziegenbock im Land umher. Sie verehren den Siwa unter dem Namen Bhairawa und haben ihr größtes Heiligtum in Benares. Joglar (provençal., altfranz. Jogléor), s. Jongleur. Johann (Abkürzung von Johannes
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0086, von Kordon bis Korea Öffnen
(Wansee), war seit Tigranes II. eine Grenzprovinz öfter des armenischen als des parthischen Reichs, doch stets unter einheimischen Stammesfürsten, die zuweilen den Königstitel annahmen. Korea (chines. Tschau-sian), Königreich an der Küste
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0362, von Mauritius bis Mauritius- und Lazarusorden Öffnen
wird. Die Tierwelt war bei Ankunft der Europäer eine sehr arme. Von Säugetieren gab es nur eine fruchtfressende Fledermaus; seitdem hat man Affen, deren Scharen jetzt die Pflanzungen schädigen, Hirsche, Hasen, Ratten, kleine, aber ausdauernde Pferde
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 1015, von Nase bis Nasenbluten Öffnen
1015 Nase - Nasenbluten. Raubtieren, weniger bei den Affen und beim Menschen, ganz unterdrückt bei den Walen, die wahrscheinlich nicht riechen können. An der N. des Menschen (s. Tafel "Mundhöhle etc.", Fig. 2 u. 7) unterscheidet man
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0135, von Nickelsmaragd bis Nicolai Öffnen
durch einen komplizierten Muskelapparat quer über das Auge hin (und zwar nach innen vom obern und untern Augenlid) gezogen werden kann. Bei den Säugetieren ist sie vielfach rückgebildet, und bei den Affen und dem Menschen besteht sie nur noch als eine kleine
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0535, Ostindien (Bevölkerung) Öffnen
repräsentiert durch den Gaur (Bos gaurus) und den Büffel (Bubalus arni), beide gewaltige und gefährliche Tiere. Die zahlreichen Affen werden häufig zu einer ernstlichen Gefahr für den Landmann. Von den Vögeln sind namentlich die als Straßenreiniger
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0103, von Rutaceen bis Rüthen Öffnen
(Fledermäuse, Affen, Mensch). Die Haut setzt sich bis nahe zur Spitze der R. fort und bildet dort um das häufig verdickte Ende derselben, die Eichel (glans penis), eine doppelte, zurückschlagbare Bedeckung (Vorhaut, praeputium). Beim Menschen (s. Tafel
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0348, von Saughöhe bis Saugrohr Öffnen
Molukken) beschränkt. Lemuriden leben fast nur auf Madagaskar. Die Kamele in den Wüsten der Alten Welt sind in der Neuen Welt durch die Lamas vertreten, ebenso die schmalnasigen Affen des östlichen Kontinents durch die breitnasigen des westlichen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0738, von Schweich bis Schweigaard Öffnen
., hat 2 evangelische und 2 kath. Kirchen (darunter die vom Herzog Bolko II. 1330 gegründete Pfarrkirche mit 103 m hohem Turm), ein altes Rathaus mit berühmtem Keller und (1885) mit der Garnison (2 Füsilierbataillone Nr. 38 u. eine reitende Abteilung
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0846, von Trinakria bis Trinität Öffnen
, welches Karl II. seiner Mätresse Nell Gwynne schenkte, und (1881) 4354 Einw. Tringa, Strandläufer (Vogel). Trinidad, 1) britisch-westind. Insel, die südlichste und größte der Kleinen Antillen, an der östlichen Nordküste von Venezuela vor
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0352, von Waldst. et Kit. bis Waldverderber Öffnen
Grade die physikalische Beschaffenheit schweren Bodens. Vgl. Ebermayer, Die gesamte Lehre von der W. (Berl. 1876); Gayer, Forstbenutzung (6. Aufl., das. 1883). Waldstroh, Pflanze, s. Galium. Waldteufel, Affe, s. v. w. Pavian. Waldus, Peter
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0868, von Cassianeum bis Chakânî Hakâïkî Öffnen
, Tapajoz Cay, Nollschwanzaffe Caylloma, Arequipa Cayos, los, Bahamainseln ^3,23.(Ior68, OacÄäors« Cazlona, Castulo Ceara-Scraps, Kautschuk 64i,l Ceba, Ceva Cebadilla, 82d2äiii^ Cebenna, Cevennen (D6dilikl>6, (^ebiua, Affen 141,1
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0948, von Phönixperiode bis Pizzo di Seno Öffnen
in 1)6UIN, Frömmigkeit Pieter Votte, Mauritius Pietersz (Reisender), Australien 153,2 Pietravbondante, eovianum ?l6tl8. ^ii Hionte ?«,
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0039, Abessinien Öffnen
, Leoparden, Luchse, Wildkatzen und Füchse, im Süden auch die Zibethkatze. Affen sind zahlreich, besonders der schöne Guereza, der nebst einigen Nagetieren für A. charakteristisch ist. Auch die Vögel sind gut vertreten. Die Flüsse und Sumpflandschaften
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0086, von Abydos bis Abzahlungsgeschäfte Öffnen
die Fortpflanzungsgeschwindigkeit der Reizung in der quergestreiften Muskelfaser" (Braunschw. 1862), "Eine neue Methode zur Bestimmung der Schädelform von Menschen und Säugetieren" (ebd. 1862), "Die Schädelformen des Menschen und der Affen" (Lpz. 1867), "Der Bau des
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0659, von Annalen bis Annam Öffnen
, die Küstenausdehnung 1200 km. Die Küsten sind sehr zerklüftet, begrenzt von hohen Bergen und haben zahlreiche Inseln, Spitzen, Kaps, Baien, Bänke und Riffe, aber nur wenige Häfen. (S. Karte: Ostindien II: Hinterindien
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0889, von Arm (mechanisch) bis Armadill Öffnen
), das der Hand aus 8 Handwurzelknochen, 5 Mittelhandknochen und 14 Fingergliederknochen. (S. die Tafel: Das Skelett des Menschen.) Durch sein freies Schultergelenk ist der A. die beweglichste Extremität und vorzugsweise Greifwerkzeug. Bei den Affen dient
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0042, von Bischoffszell bis Bischofshut Öffnen
). Eine Reihe von Specialuntersuchungen über den Unterschied zwischen dem Menschen und den höhern Affen veröffentlichte B. in den Abhandlungen der bayr. Akademie der Wissenschaften. In seiner «Commentatio de novis quibusdam experimentis ad
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0884, von Campeador bis Camper Öffnen
dann in den geistlichen Stand, wurde von Julius II., dem er 1506 zur Herrschaft in Bologna verholfen, zum Bischof von Feltre ernannt und als Nuntius nach Deutschland und Mailand geschickt. Von Leo X. wurde er 1517 ebenfalls nach Deutschland gesandt
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0254, von Diamorum bis Diapasma Öffnen
. schlagen, die Tagwache schlagen, soviel wie Reveille schlagen. Dtäna-Affe (lüercopitiiscuä I)i3.na ^n?.), eine zierliche Art der Meerkatzen (s. 0.) von 36 bis 38 cm Körper- und 42 cm Schweiflänge, mit dunkelasch- grauer Oberseite, rotbraunem