Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Bol hat nach 1 Millisekunden 73 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0251, von Bol (Ferd.) bis Bolechow Öffnen
249 Bol (Ferd.) - Bolechow Bol, Ferd., holländ. Maler, geb. 1616 zu Dordrecht, gest. 1680 zu Amsterdam, war Schüler Rembrandts und hat sich von der Behandlungsweise dieses Meisters, von der Wärme des Farbentons und der Zartheit des Helldunkels
71% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0250, von Bojarin bis Bol (Hafenort) Öffnen
248 Bojarin - Bol (Hafenort) Bojarin (russ.), ein zum Stande der Bojaren (s. d.) Gehöriger. Bojen oder Tonnen heißen schwimmende Seezeichen, in verankerten Tonnen bestehend, welche ähnlich den Baken (s. d.) dazu bestimmt sind, den Schiffern
71% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0161, von Bolborhynchus bis Boleslaw Öffnen
und Gemüsekultur betrieben. Die hiesigen Strümpfe und Handschuhe finden im ganzen Reich Absatz. B. hat drei Jahrmärkte, die oft von 40-50,000 Menschen besucht werden. Bolda, ein zum großen Wolgadelta gehöriger Arm der Wolga (s. d.). Bole, in Schlesien
58% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0160, von Bojaria bis Bolbec Öffnen
) heraus und veröffentlichte eine neue Gedichtsammlung unter dem Titel: "The book of the dead" (Philad. 1882). Bokhara (Buchara), s. Bochara. Bol, s. v. w. Bolus. Bol, Ferdinand, holländ. Maler, geb. 1616 zu Dordrecht, lernte bei Rembrandt und ward
29% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0478, von Bray (Otto Camillus Hugo, Graf von Bray-Steinburg) bis Brazza Öffnen
der Nordküste mit 1795, als Gemeinde 3057 E. Wichtig ist der Hafen Milná (2489, als Gemeinde 4500 E.) mit Schiffswerften und Lloydstation an der Westküste und das durch Überschwemmungen 1891 hart betroffene Bol (1795 E.) an der Südküste
18% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0013, von Biberhaare bis Bombyx mori Öffnen
. Bol , s. Bolus . Boldin , s. Boldoblätter . Boldoa fragrans , s. Boldoblätter
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0167, Bolivia (Bergbau, Handel etc., Verfassung; Geschichte) Öffnen
Mill. Bolivianos (256,666 kg), die von Gold auf 72,345 Bol. (109 kg). In der Periode 1545-1875 sollen 37,717,600 kg Silber und 204,000 kg Gold im Gesamtwert von 7609 Mill. Mk. gewonnen worden sein. Auch die Kupfergruben (in Corocoro) haben neuerdings
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0742, Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts Öffnen
Schüler und Nachahmer schloß sich an Rembrandt an, darunter einige von großer Begabung, welche die Kunstweise des Meisters auch mit persönlicher Eigenart zu verbinden wußten; so Govaert Flink, Samuel van Hoogstraten und Ferdinand Bol (1616-80
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0884, von Guadiana bis Guajacum Öffnen
ein (darunter 72 englische und 58 deutsche). Die Einfuhr belief sich auf 23,130,127 Bolivares (aus Deutschland für 4,706,746 Bol.), die Ausfuhr auf 20,851,164 Bol. Die Ausfuhr bestand aus 12 Mill. kg Kaffee (Wert 12,211,372 Bol.), 3,494,660 kg Kakao
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0309, von Aldridge bis Aldrovandi Öffnen
; die übrigen Bände gaben Uterverius, Dempster und Bartholomäus Ambrosinus heraus. Das Werk erschien unter folgenden Titeln: "Ornithologiae libri XII" (Bol. 1599-1603, 3 Bde.; zuletzt das. 1861); "De animalibus insectis libri VII" (das. 1602, zuletzt 1638
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0157, von Böhringer bis Bondeli Öffnen
nach dem Puerto Pachuco am Parana ist immer nur Projekt. Die Möglichkeit ihres Baues (durch die Gran Chaco) scheint durch neuere Forschungen nachgewiesen zu sein. Die Staatseinnahmen beliefen sich 1887/88 auf 3,665,790 Bol., die Ausgaben dagegen
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0778, von Reichardt bis Rentengüter Öffnen
Namensinschriften entdeckt haben wollte. Daraus schloß er, daß Bol als Schüler Rembrandts von diesem beschäftigt worden sei, daß R. die Arbeiten Vols unter seinem Namen verkauft und daß Bol, um seine Autorschaft wenigstens der Nachwelt zu offenbaren, seine
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0205, Altchristliche Kunst Öffnen
199 Altchristliche Kunst. bole", Merk- und Wahrzeichen, welche eine große Rolle in der altchristlichen Kunst spielen. Die "Gleichnisse", in welchen die Lehren des Evangeliums ausgesprochen sind, wurden in der Formensprache wiedergegeben
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0217, Volkswirtschaft: Flächen-, Längen-, Stückmaße; Gewichte Öffnen
Stübchen Stückfaß Tonneau Tschetwert Tun Vat Velte Visireimer, s. Eimer Wedro Wispel Zak Flächen- und Längenmaße. Flächenmaß Acker Acre Adih Agatsch Almud 1) Ar Aranjada Are, s. Ar Arm Arpent Arschin Aune Bole Braça
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0363, von Massalow bis Matejko Öffnen
und von tüchtigem Streben nach Gesamtwirkung zeugen, sind: 40 radierte Blätter (1872 erschienen) nach Rembrandts Bildern der Eremitage in Petersburg; Jakob sieht die Himmelsleiter, nach Ferd. Bol (Dresdener Museum); der Gelehrte am Studiertisch, nach
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0087, von Achilleus Tatios bis Achmed Öffnen
Büchern. - Sein jüngerer Bruder, Giov. Filoteo A., geb. 1466 zu Bologna, war Gelehrter und Di chter und starb 1538. Seine beiden Lehrgedichte: " Il Viridario " (Bol. 1513), in Oktaven
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0287, von Albergati Capacelli bis Alberoni Öffnen
man von ihm "Novelle morali" (Bol. 1783, 2 Bde.). Vgl. Masi, La vita, il tempo, gli amici di F. A. (Bol. 1878). Albergen, s. Aprikosenbaum. Albéri, Eugenio, ital. Geschichtschreiber, geb. 1. Okt. 1817 zu Padua als der Sohn eines Professors
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 1007, von Chiaroscuro bis Chicago Öffnen
er in vorzüglicher Weise Heines "Atta Troll" (Bol. 1878) und brach als Kritiker für seinen Freund Carducci eine Lanze in der Schrift "Sopra i critici italiani e la metrica delle odi barbare" (das. 1878). Seine neuesten Schriften sind: "Elogio di Pio IX" (Brescia
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0917, von Guingette bis Guirlande Öffnen
, in der Sektion Cumana des Staates Bermudez in der Republik Venezuela, hat 3115 Einw., die Kakaobau und lebhaften Handel betreiben. Einfuhr 1882-83: 345,176 Bolivares, Ausfuhr 1,125,566 Bol., ohne den 631,708 Bol. betragenden Küstenhandel. Guirlande
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0277, von Nuevitas bis Nukahiwa Öffnen
277 Nuevitas - Nukahiwa. (wovon nur 31,251 Bol. nach dem Ausland), während sich die Einfuhr auf 1,467,233 Bol. belief. Hauptstadt ist Ciudad de la Asuncion. Die Insel Margarita wurde 1498 von Kolumbus entdeckt; im südamerikanischen Befreiungskrieg
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0936, von Sicherherde bis Sickel Öffnen
secolo XIX" (Neap. 1876); "Della psicogenia moderna" (Bol. 1879, 3. Aufl. 1882); "Socialismo, Darwinismo e sociologia moderna" (das. 1879, 3. Aufl. 1886); "La nuova biologia" (Mail. 1885); "La scienza nell' educazione" (3. Aufl., Bol. 1884); "Storia
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0830, von Zängen bis Zanthier Öffnen
und die »Storia dell' accademia Clementina« (Bol. 1739, 2 Bde.) verfaßte. Er starb 1765. 2) Francesco Maria, ital. Gelehrter und Dichter, geb. 6. Jan. 1692 zu Bologna, wurde 1718 Professor der Philosophie und Bibliothekar, 1723 Sekretär und 1766
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0522, von Görgény bis Gorgoneion Öffnen
Stephan mit der Brief- und Aktensammlung "1848 és 1849 -böl" (Budapest 1885, 2 Bde.). Die leidenschaftlichen Anklagen gegen G. sind aber noch nicht ganz verstummt, selbst nachdem 1885 eine größere Versammlung von angesehenen Männern in Pest G
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0179, Bildende Künste: Malerei Öffnen
Baan, Jan de, s. Baen Backer Backhuysen, s. Bakhuizen Baen Bakhuizen Bega Bemmel, 1) Wilh. v. 2) Joh. G. v. 3) Peter v. 4) Karl Sebast. v. Berchem Berghem, s. Berchem Bloemart, 1) Abraham Bol Bommel, 2) Elias P. van Both, 1
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0651, von Hague bis Hahn (Maschinenteil) Öffnen
(das Krähen des H. galt für kriegerische Unternehmungen (Mercurius), dem Apollon (Helios), dem Äskulap, der Demeter und der Persephone, bei den Römern auch den Laren als Hauswächter u. s. w.; den alten Syrern galt der H. als Sym- bol des Feuergottes
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0609, Schrauben Öffnen
stattfindendem Drucke. Der Bol- zen der Schraube trägt an seinem glatten Ende den Schraubenkopf, der ebenso wie die an der Ge- windcseite aufgeschraubte Mutter meist sechseckige Grundrißform hat; seltener ist er viereckig, nur zu- weilen kreisförmig
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0655, von Kenngott bis Kette Öffnen
gehängt werden, z. B. nach Fig. 3, welche eine sehr widerstands- fähigeVlechkettedar- stellt, oder mittels offener Drahtglieder verbuuden, oder durch vernietete Bol- zen vereinigt wie bei der Gallischen K. (Bd. 10). Ringketten (Fig. 4, 5
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0052, von Bilsenkraut bis Bittermandelöl Öffnen
und klar ist, sich aber bald braun färbt. - Zollfrei, ebenso das B.öl. Bisamfelle . Das Ondatra oder die kanadische Bisamratte , nach Gestalt
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0061, von Bohnenkraut bis Borax Öffnen
verzollt. Bolus (Bol, Sphragid); man unterscheidet im Handel: weißen B. ( Bolus alba ), ist ein weißer fetter Thon; rothen B
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 25. Juli 1903: Seite 0030, von Für die Küche bis La mousse Öffnen
z. B. Pastetchen machen, sogen. Bol-au-vent, so verwendet man die wieder ausgerollten Teigabfälle immer zu Böden, nie zu Deckeln, da diese zu wenig aufgehen würden - Hat man noch übrigen Teig, so macht man davon kleine Fleurons (Spanische Brötchen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0306, von Alciatus bis Aldan Öffnen
Universitäten zu Avignon, Bourges, Pavia, Bologna und Ferrara; starb 12. Jan. 1550 in Pavia. Unter seinen Schriften sind die wichtigsten: "Annotationes in tres libros Codicis" (Bol. 1513) und "Emblematum libellus" (Mail. 1522), Epigramme zu Symbolen
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0169, von Boliviano bis Bolletrieholz Öffnen
Einw. (599 Katholiken). Der Ort erhielt 1313 Stadtrechte und gehörte zum Fürstentum Schweidnitz. Über der Stadt die alte Bolkoburg, eine der imposantesten Ruinen Schlesiens, mit kolossalen Ringmauern und einem 52 m hohen Turm (Hungerturm). Boll (Bole
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0174, von Boltenhagen bis Bolus Öffnen
) sowie Übersetzungen russischer Romane u. a. Eine metrische Übertragung des altindischen Fabelschatzes, des "Hitopadesa", ist zum Druck vorbereitet. Bölük (türk.), Kompanie; B.-Baschi, Kompaniechef, Hauptmann. Bolus (Bol, lemnische Erde, Sphragid
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0288, von Bow. bis Bowring Öffnen
Bowie (spr. boh-i), einem der renommiertesten Jäger und Fechter der südlichen Staaten der nordamerikanischen Union, wird in einer Scheide auf der Brust oder anderwärts getragen. Bowle (engl., spr. bole), Napf, Schale; besonders ein
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0372, von Brayera bis Brazza Öffnen
(mit Bezirksgericht), Neresi, Bol und Milna. Im Altertum hieß B. Brattia, bildete dann einen Teil des Gebiets der Republik Venedig und fiel mit diesem im Frieden von Campo Formio an Österreich. Brazza, Pierre Savorgnan de, Graf, franz
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0143, Dresden (Altstadt) Öffnen
auf der Flucht nach Ägypten von F. Bol, Brandopfer des Manoah, Raub des Ganymed und das Doppelbildnis des Künstlers und seiner Frau von Rembrandt, eine Flucht der heiligen Familie (Landschaftsstück) und Acis und Galatea (sizilische Küstengegend) von Claude
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0046, Farbstoffe Öffnen
, Bologneser Weiß, weißer Bolus, Pfeifenthon, Bol- oder Volerde), Gips (Alabasterweiß), Talkweiß, Federweiß, Venezianer Talk, Speckstein), Knochenasche (Beinweiß, Hirschhornweiß), Porzellanthon (China Clay). Metall- und Bronzefarben: Echtes Gold
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0166, von Ferruminieren bis Ferstel Öffnen
auf der Fahrt nach Kalifornien 5. Jan. 1852 beim Brande des Schiffs Amazone ums Leben. Von seinen Werken, die zuerst in der "Revue des Deux Mondes" erschienen und meist auch ins Deutsche übersetzt wurden, nennen wir: "Le coureur des bols" (deutsch
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0826, von Gaetano bis Gagern Öffnen
, franz. Jais, engl. Jet), schwarze, glänzende, muschelig brechende, sehr bituminöse Braunkohle aus Böhmen, Steiermark, England, Planitz, Zwickau, Württemberg, Schomberg, Ohmden, Balingen, Bole, Baden, Hannover, Asturien und dem Departement de l'Aude
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0603, von Hödel bis Hoeks Öffnen
. 1545 zu Antwerpen, anfangs Schüler von J. Bol, bildete sich in Italien und hielt sich sodann in Frankreich, Spanien und endlich lange am Hof der bayrischen Herzöge Albert und Wilhelm auf, für welche er mehreres arbeitete. Für den Kaiser Rudolf II
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0868, von Knebel bis Kneller Öffnen
, Gottfried von (oder Kniller), Maler, geb. 8. Aug. 1646 zu Lübeck, widmete sich in Amsterdam unter dem Rembrandtschüler Ferdinand Bol der Malerei und ging dann nach Rom und Venedig, wo er sich anfangs in der Historienmalerei ausbildete, nachher aber
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0528, von Lasca, il bis Las Cases Öffnen
, Vie de L. (Bol. 1618); Helps, Life of L. (2. Aufl., Lond. 1868); Baumstark, Bartholomäus de las Casas (Freiburg 1879). Las Cases (spr. kās'), 1) Emmanuel Augustin Dieudonné, Graf de, Freund Napoleons I., geb. 1766 auf dem Schloß Las Cases unweit
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0700, von Leopardi bis Leopardo Öffnen
" (Bol. 1826); dieser folgten seine "Operette morali" (Mail. 1827; neue Ausg., Flor. 1834), eine Reihe meistens in dialogischer Form abgefaßter Aufsätze voll der feinsten Beobachtungen und bezüglich der Schreibart eins der vollkommensten Muster
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0155, Malerei (17. und 18. Jahrhundert: Zeit des Verfalls) Öffnen
155 Malerei (17. und 18. Jahrhundert: Zeit des Verfalls). M. seiner Zeit beeinflußte und bis auf den heutigen Tag in der M. bestimmend nachwirkt. Zu seinen Schülern sind zu rechnen: Gerbrandt van den Eeckhout (1621-74), Flink, Ferd. Bol
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0166, von Malouinen bis Malta Öffnen
(Vergrößerung bis 180), zur Erforschung der feinern Struktur der Organe bediente. Einen Teil der von ihm gemachten Beobachtungen legte er in zwei Briefen an seinen Freund Alfonso Borelli, "De pulmonibus" (Bol. 1661), nieder. Auch über Gehirn, Netzhaut
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0214, von Marabuseide bis Marák Öffnen
, wovon 12,775,506 Bol. auf 16,557,320 kg Kaffee kamen. Sonst waren noch wichtig: Gelbholz, Häute, Dividivi, Fieberrinde, Kakao, Balsam und Zucker. M. ist Sitz eines deutschen Konsuls. Maracay, Stadt in der Sektion Guzman Blanco des gleichnamigen
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0052, von Piemontit bis Pieriden Öffnen
, unter welch letztern "Dora" den Vorrang hat. Ihre lyrischen Gedichte erschienen gesammelt unter dem Titel: "Poesie" (Bol. 1879); P. Heyse hat daraus eine längere, ebenso originelle wie gemütvolle Dichtung: "Maddalena", übersetzt und in "Westermanns
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0722, von Remda bis Remontieren Öffnen
, Gerbrand van den Eeckhout, Philipp de Koninck, Govaert Flinck, F. Bol, Nicolaus Maes u. a. Vgl. Scheltema, Redevoering over het leven en de verdiensten van R. van Rijn (Amsterd. 1853; franz., Par. 1866); Vosmaer, R., sa vie et ses oeuvres ^[&oelig
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0008, VIII Öffnen
, Felice 152 Fava, Onorato 267 Ferrari, Severino 274 Panzacchi, Enrico 695 Rovetta, Girolamo 789 Serao, Matilde 858 Niederländer, Vlämen. Beer, Taco Hajo de 99 Bol, Joan 128 Courtmans, Jeanne Desirée 165 Gram, Johan 374 Holland, Jan, s
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0122, von Bertolini bis Bevölkerungsgeschichte Öffnen
del secolo decimonono« (das. 1880); »Storia antica universale« (das. 1885); »Storia del Risorgimento italiano« (das. 1888); »Pellegrino Rossi« (Bol. 1887); »La gioventù di C. Cavour« (das. 1887) u. a. In der »Nuova Antologia«, für welche er viele
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0260, von Boliviano bis Boll Öffnen
Tataren zerstört, von Herzog Bolko I. wieder aufgebaut und von diesem testamentarisch an die Krone Böhmen überlassen, im 15. Jahrh. von den Hussiten abermals verwüstet. Boll oder Bole, schott. Hohlmaß, seit 1826 von 6 Imperial-Bushels oder ¾ Quarters
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0021, von Cedreleen bis Čelakovský (Franz Ladislaus) Öffnen
19 Cedreleen - Celakovsky (Franz Ladislaus) paarig gefiederten Blättern und traubig angeord- neten, sehr kleinen, glockenförmigen, weißen Blüten. Die Frucht ist eine fünffächerige, mehrsamige, bol- zige Kapsel. Berühmt ist (ü. odoi-ata
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0229, von Dévabánya bis Devaux Öffnen
der Universität Krakau und trat nach seiner Heimkebr in einen geist- lichen Orden. 1527 war er kath. Priester zu Bol- dogkö bei Kaschau und ging 1529 nach Wittenberg, wo er mit Melauchthon in ein freundschaftlichem Verhältnis trat. D. begann seine rcsorm
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0523, von Fählmann bis Fahne Öffnen
. militär. Ehrenbezeigungen er- wiesen. Der Aufbewahrungsort der F. wird stets durch einen Posten bewacht. Die F. als das Sym- bol der militär. Ehre und Treue felbst mit Aufopfe- rung des Lebens zu verteidigen, war stets eine ernste soldatische Pflicht
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0244, von Hodenbruch bis Hoevell Öffnen
. Name von Göding (s. d.). Hoefnagel (Hufnagel), Jooris (d. i. Georg), niederländ. Miniaturmaler, geb. 1545 in Antwerpen, gest. 1618 in Wien, war ein Schüler J. Bols und brachte lange Zeit auf Reisen in Spanien, Italien und Frankreich zu. In München
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0326, von Holz- und Strohinstrument bis Holzwaren Öffnen
, daß sie entweder für sich allein oder mittels besonderer Vefestigungsteile (Dübel, Nägel, Schrauben, Bol- zen, Klammern) den auf ihre Trennung wirkenden Kräften widersteht. Man unterscheidet bezüglich der Richtung, in welcher die Hölzer
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0075, von Kamm (weißer) bis Kammer Öffnen
. Für nasse, seucbte und thonige Bodenarten hat der K., weil durch denselben der Boden rascher abtrocknet und sick erwärmt, mannigfache Vorteile. Kammbohrkäfer, s. Bol rtäfer Kammdoppelstosfer, s. Ktenodipterincn. 5tamm-Ogreniermafchine, s
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0698, von Kraßweißling bis Krater Öffnen
und Dichter", Pos. 1839; deutsch Stuttg. 1886), "I^tai-nia c^rno- K8itz2ka" (1843-44), "Dna 8^iat^" (1856), "Nori- wri" (deutsch, Lpz. 1880), "R^uri-Lcwi-i" (deutsch, ebd. 1881) u. s. w. Unter dem Pseudonym Bole- stawita schrieb K. eine Reihe
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1013, von Monte di pietà bis Montefiore Öffnen
der Linie Attigliano-Viterbo des Adriatischen Netzes, unweit des Sees von Bol- sena auf einem Hügel, Sitz eines Bischofs, mit l1881) 5821, als Gemeinde 7461 E. und schöner Kathedrale. Der hier gebaute Muskatellerwein ist unter dem Namen I^8t, 68t, 68t
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0342, Niederländische Kunst Öffnen
die äußere Schaffensform, wenngleich mehrere, wie Gerbrand van den Eeckhout, Ferdinand Bol, Govaert Flinck, Jan Lievens, Aert de Gelder, Salomon Koninck (s. d.) einen angesehenen Platz in der Kunstgeschichte einnehmen. Neben diesen beiden Rich- ^[folgende
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0509, von Objektiv bis Oblaten Öffnen
der Gebrauch des ungesäuerten Brotes üblich, während die grieck. Kirche bei der ältern Sitte ver- blieb. Dagegen batten die O. schon in der alten Kirche seit dem 4. Jahrh, eine runde, kuchenförmige Gestalt (McentH), auch wurden sie bald mit Sym- bolen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0830, von Pallasite bis Pall Mall Gazette Öffnen
alle Bischöfe bei der Weihe empfingen, angeblich als Sym- bol des die Schafe auf den Schultern tragenden Hir- tenamtes. Im Abendlande wurde es nur vom röm. Bifchof getragen und von diesem andern Bischöfen als Auszeichnung verliehen. Seit dem 8
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0767, von Remda bis Remiremont Öffnen
- öffentlichte die Photographische Gesellschaft in Berlin. R. hatte zahlreiche Schüler und Nachfolger, von denen sich Gerard Dou, Jakob Backer, Govaert Flinck, Ferd. Bol, Phil. Koninck, Jan Victors, Karel Fabritius, G. van den Eeckhout, Sam. van Hoog
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0932, von Rolandspforte bis Rollenhagen Öffnen
erscheinen in diesen Zeiten die R. als Sym- bole städtischer Freiheit und Selbständigkeit, werden als solche in die Wechselfälle des Kampfes gezogen und, je nachdem sich diese für die Stadt gestalten, bald umgeworfen, bald neu aufgerichtet. - Vgl
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0489, von Schleie bis Schleiermacher Öffnen
starb. Von seinen zahlreichen Schriften sind be- merkenswert: "Aktenstücke zur neuesten scklesw.-bol- stein.Geschickte" (anonym, 3 Hefte, Lpz.1851-52), "Zum Verständnis der deutschen Frage" (Stuttg. 1867), "Zur Frage der Besteuerung des Tabaks" (Lpz
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0379, von Elliptische Funktionen bis Elsaß Öffnen
diese Integrale ebenso wie die cyklometrischcn Funktionen und die Logarithmusfunktion als Sym- bole in die Mathematik einführen könne. Seine Ideen wurden, abgesehen von einer Bemerkung Landens, erst zwanzig Jahre später (1786) von Leg^dvc in seinem
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0653, von Katholische Volkspartei bis Kautionsversicherung Öffnen
vom unfreien Willen und von der Prädestination" (Gott. 1875), "Luthers Stellung zu den ökumenischen Sym- bolen" (Gieß. 1883), "über religiösen Glauben im Sinne des Christentums" (ebd. 1887), "Von Schleier- macher zuRitschl" (ebd. 1892; 2. Aufl
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0197, von Bogen bis Born Öffnen
. Bole Ist ein aus großen Vaustämmen geschnittenes Vret. Man kann Hohel. 8, 9. des göttlichen Worts Wahrheit und Dauer verstehen, welches auch die Pforten der H'ölle nicht überwältigen sollen, Matth. 16, 18. (N. A. Wenn uusre Schwester zu schwach
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0438, Fuß Öffnen
.) gleich vor sich gehen, so geheft du gewiß, Sprw. 4, 26. Wende deinen Fuß vom Bölen, ib. v. 27.
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0380, Geographentag (Karlsruhe 1887, Berlin 1889) Öffnen
im Erdinnern. Jordan-Hannover sprach über die Methoden und Ziele der verschiedenen Arten von Höhenmessungen, Böl M-Wien über die Genauigkeit orometrifcher Maßberechnungen. Obwohl ssit dem letzten G. 2 Jahre verflossen waren (für 1888 war eine solche
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0690, Pseudonyme der neuern Litteratur Öffnen
»;, Herbert -- Hugo v. Kupffer, Weißensee 0. Vei>'n Prus, Bole^Iaw - Alexander Glowacki. Polen Prutlow, Kusnia - Alexis Gemciusnikow, Rußland Przerown. Sevcrin - Kasimir v. Iarochowski, Posen Puck - John Proctur, Karitaturenzeichner, England
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0603, Malerei (hervorragendste Schöpfungen seit Cimabue) Öffnen
(»Madonna della Scodella«, Parma, Gal.); Dürer (Leben der Maria); Cranach d. ä. (München, Privatbesitz); Elsheimer (München, P., Paris, L., Wien, Gal. Liechtenstein, Dresden, M.); Ferd. Bol (Dresden, M.); Böcklin (Basel, Privatbesitz). Flüchtlinge
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0608, Malerei (hervorragendste Schöpfungen seit Cimabue) Öffnen
des R.« Récamier, Madame (Porträt) - Gérard (1802). Reformation, Zeitalter der - W. v. Kaulbach (Berlin, Neues M.). Regenten des Leprosenhauses - Ferd. Bol (1649, Amsterdam, Stadthaus). Regentenstücke - Hals (vier in Haarlem, M.); von Ravestyn