Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Dardanelles hat nach 0 Millisekunden 93 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Tafeln: Seite 0344a, Bosporus. Dardanellen. Öffnen
0344a Bosporus. Dardanellen. Bosporus und Dardanellen
62% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0544, von D'Arcet bis Dardanellen Öffnen
544 D'Arcet - Dardanellen. gen unterstützt, zahlreiche Anhänger fand. Er starb 28. April 1882 bei London. Seine Anhänger gewannen auch in Württemberg Boden. Vgl. Herzog, Les frères de Plymouth et John Darby (Lausanne 1845); Grunewald in den
44% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0293, von Darányi bis Dardanellen Öffnen
291 Darányi – Dardanellen Binnenverkehr 7885 Schiffe und 358624 cbm Floßholz, bez. 7927 Schiffe. Die Reederei zählte Ende 1895: 17 Segelschiffe mit 7981 und 27
35% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0211, von Danilewskij bis Darlehnskassenvereine Öffnen
Hauptstadt, Sitz des Maharadscha von D., hat 65,955 Einw. Darboy, Georges, Erzbischof von Paris. Seine Biographie schrieben Guillermin (Par. 1888) und Foulon (das. 1889). Dardanellen, Strömung, s. Bosporus (Bd. 17). Dardesheim, (1885) 1615 Einw
32% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0802, von Darbysten bis Dardanellen Öffnen
800 Darbysten – Dardanellen von der anglikan. Geistlichkeit bedrängt, begab sich D. 1838 nach Genf, 1840 nach Lausanne und gewann im Waadtlande zahlreiche Anhänger
31% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0346, von Bosporanisches Reich bis Bosporus Öffnen
: Bosporus und Dardanellen .) Cimmerischer B. hieß bei den Alten die Straße von Kertsch (s. d.), auch Straße von Kaffa oder Feodosia (s. d.) genannt. Das Land zu beiden Seiten des Cimmerischen B. mit den Städten Panticapäum
13% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0099, von Actor bis Adâl Öffnen
court of Vienna in 1806 " (Lond. 1844) und " The negotiations as to the Dardanelles 1808-1809 " (das. 1845, 2 Bde.). Er starb als Mitglied des Geheimen Rats 3. Okt. 1855 in London
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0691a, Länder des Mittelmeers Öffnen
, (N.)=Niederländische, (D.)=Deutsche, (R.)=Russische, (Ä.)=Ägyptische Schiffe. Die Hauptstädte sind unterstrichen. Meerestiefe in Metern. Nil-Delta und Sues-Kanal Maßstab 1:3,000,000. Die Dardanellen Straße Maßstab 1:750,000. Meerenge
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Tafeln: Seite 1019, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum dritten Bande. Öffnen
, Mähren uns Österreichisch=Schlesien (Karte) 218 Bombay (Plan) 266 Börsengebäude I. II. 327 Bosnien, Dalmatien, Istrien, Kroatien und Slawonien (Karte) 339 Bosporus, Dardanellen (Pläne) 344 Provinz Brandenburg, Provinz Sachsen, nördlicher Teil (Karte
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0936, von Mythenstein bis Nathababai Öffnen
, Spinnen 151,1 Nadi, Audschila Nlldodd, Island 39,2 Nadoest, Dalota Naoschili, Audschila Naehiaok, Kri ^ Mythenstein - Nathababai. Naemi, Lamech Nafa, Okinawa Nagara (Fluß), Vandschermassing - (türk. Fort), Dardanellen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0697, Schwarzes Meer Öffnen
und im Süden Kleinasien bespült (s. die Karten "Länder des Mittelmeers" und "Rußland"). Es steht im äußersten Südwesten durch zwei schmale, flußartige Meerengen, die Straße von Konstantinopel (Thrakischer Bosporus) u. die Straße der Dardanellen (Hellespont
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0928, Türkisches Reich (Geschichte 1832-1856) Öffnen
und zugleich mit andern Truppen die Donau überschritt, während Frankreich und England ihre Flotte vor den Dardanellen vor Anker gehen ließen. Jetzt verstand sich Mehemed Ali zum Frieden von Kutahia (4. Mai 1833), in welchem der Sultan in Form
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0099, Geographie: Andorra, Portugal; Balkanhalbinsel Öffnen
Ponte 2) Valença 1) Traz os Montes Altodouro Braganza Torre de Moncorvo Villa Real 1) Pezo da Regoa Chaves - Balkanhalbinsel. Meerestheile u. Busen. Marmarameer Bebek Dardanellen Gebirge. Balkan Despoto-Dagh, s
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0160, von Bosporus bis Bougival Öffnen
hydrographischen Amt veröffentlichten Beobachtungen Whartons fließt eine schon seit zwei Jahrhunderten bekannte obere Strömung aus dem Schwarzen Meer durch den B., das Marmarameer und die Dardanellen nach dem Mittelländischen Meer, welche zunächst den Winden
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 1006, von Bigenerisch bis Bignonia Öffnen
Dardanellen und dem Marmarameer, also ungefähr die alte Landschaft Troas, hat 7500 qkm und (1888) 129000 E. - 2) B. (unter den Byzantinern Pegae, während der frank. Herrschaft Spigast), Hauptstadt des gleichnamigen Sandschaks, am Bighasu, welcher
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0803, von Dardanellenvertrag bis Dardschiling Öffnen
Anzeige machen sollen. Eine türk. Cirkularnote vom 16. Sept. teilte den Großmächten dies Abkommen mit. Kleine D. heißen auch die Meerenge und die Schlösser von Rion (s. d.) in Griechenland. Dardanellenvertrag , s. Dardanellen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0686, Osmanisches Reich (Geschichte) Öffnen
und Handelsschiffen freie Durchfahrt durch Dardanellen und Bosporus gewähren. Nachdem Mahmud hierauf die Aufstände in Albanien und Bosnien 1831 unterd rückt hatte, wandte er sich gegen Mehemed Ali von Ägypten. Dieser hatte als Lohn für seine
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0689, Osmanisches Reich (Geschichte) Öffnen
deutschen Kaiserpaares in Konstantinopel gekennzeichnet wurden, schloß die Pforte 1890 auf 21 Jahre einen Handelsvertrag; Rußland erlangte 1891 ein wichtiges Zugeständnis in der Dardanellenfrage (s. Dardanellen ), wonach es den Schiffen der sog
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0098, Rußland (Geschichte 1825-55) Öffnen
Durchgang durch den Bosporus und die Dardanellen erlangte. Die franz. Julirevolution von 1830 veränderte R.s Stellung zum Westen Europas, indem sie einen noch engern Zusammenschluß der östl. Mächte veranlaßte. Der infolge der Julirevolution erfolgende
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0496, von Kaptatorisch bis Kapuze Öffnen
von der Beute. Er ist Mitglied des Diwans, hat aber auf der Flotte einen eignen Diwan, der in letzter Instanz entscheidet, und besitzt außerhalb der Dardanellen das Recht über Leben und Tod. Als Gefolge hat er drei Kompanien Infanterie. Kapurthala
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0405, von Codia bis Codrington Öffnen
Dardanellen zu bewegen. Als indes die vereinigte Flotte 20. Okt. dem Hafen sich näherte, eröffneten die Türken das Feuer, und bald erfolgte ein allgemeiner Kampf, der in drei Stunden den größten Teil der türk.-ägypt. Flotte vernichtete
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0534, Baumwolle Öffnen
--- finnig, sonst reiner als roulé 16-20 1/ 40-1/65 190 Saloniki, ebenfalls 3 Qualitäten etwas geringer als Sabugia --- --- --- 210 Trapezunt, Dardanellen, Volo, Lata- wie Salonichi roulé kieh, Naplus, Tarsus, Gallipoli u.s.w. und battu
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0132, von Adresse bis Adrianopel Öffnen
und, wie auch allen übrigen der Pforte befreundeten Mächten, durch die Dardanellen zugestanden. Die Moldau, Walachei und Serbien blieben unter türkischer Hoheit, erhielten aber eine von Rußland garantierte, vor türkischer Willkür schützende Verfassung. Auch
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0570, Beamtenvereine Öffnen
aus demselben führte, nicht irre machen. Die energischen Maßregeln, welche er anordnete, starke Rüstungen, Einberufung der Reserve, Einlaufen der Flotte in die Dardanellen bis unmittelbar vor Konstantinopel, Ansammlung indischer Truppen auf Malta
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0127, von Bogenführung bis Bogheadkohle Öffnen
am Nationaltheater zu Kopenhagen ernannt. Eine "Dramatiske Arbejder" erschienen in 7 Bänden gesammelt (Kopenh. 1858-70). Boghaz (türk.), s. v. w. Meerenge, daher: B. Hissari, die Schlösser an der Meerenge der Dardanellen; B. Itschi, Straße
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0512, von Bruneck bis Brunel Öffnen
beteiligt. Von seinen Hafenbauten verdienen namentlich die Docks von Cardiff und Sunderland Erwähnung. Während des Krimkriegs ward ihm 1854 die Errichtung des Militärhospitals zu Renkioi in den Dardanellen übertragen, in welchem er eine wahre Musteranstalt
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0817, von Carnallit bis Carneri Öffnen
den Befehl erteilte, in die Dardanellen einzulaufen, und vom Parlament einen Kredit von 5 Mill. verlangte, forderte C. nebst Derby seine Entlassung und ward durch Hicks-Beach ersetzt. Im Juni 1885 wurde er unter dem Ministerium Salisbury zum Vizekönig
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0999, von Chersonesus bis Cherubini Öffnen
, gegen SW. gerichtete Landzunge zwischen dem Thrakischen Meer und dem Hellespont (jetzt Halbinsel der Dardanellen oder von Gallipoli). Eine lange Mauer, welche nördlich von Kardia am Meerbusen Melas begann und an der Propontis bei Paktyä endete
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0257, von Contango bis Contes Öffnen
Flotte unter den Kanonen der Dardanellen. Domenico C. H. war Doge von 1659 bis 1674. In seine Regierung fiel der verheerende Krieg gegen die Türken um Kandia von 1663 bis 1666. Andre Mitglieder der Familie waren: 1) Gasparo, Kardinal, geb. 1483 zu
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0692, von Derby-Rennen bis Derfflinger Öffnen
692 Derby-Rennen - Derfflinger. dern beschloß und das Einlaufen der Flotte in die Dardanellen anordnete, verlangte D. nebst Carnarvon seine Entlassung, und Beaconsfield nahm deshalb den der Flotte gegebenen Befehl zurück. Als aber nach dem
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0689, von Epacris bis Epameinondas Öffnen
und Ätolien, nördlich am Eingang des Korinthischen Meerbusens, Sitz eines Bischofs, hat einen seichten, versandeten Hafen und (1879) 1658 Einw. Der Eingang des Meerbusens wird durch zwei feste Schlösser, die sogen. Kleinen Dardanellen, gedeckt. E
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0920, Europa (Grenzen, Größe, Halbinseln, Inseln) Öffnen
. Der größte Teil der Nord- und Nordwestgrenzen Europas ist ozeanisch; die Südgrenzen sind zwar ebenfalls größtenteils maritim, aber an Binnenmeeren gelegen und an drei Stellen (Gibraltar, Dardanellen und Konstantinopel) nur durch schmale Straßen von den
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0313, von Fischkäse bis Fischschuppen Öffnen
313 Fischkäse - Fischschuppen. Fischkäse, an der Sonne getrockneter, gepreßter und in geschmolzenes Wachs getauchter Fischrogen, wird besonders von den Fischern an den Dardanellen bereitet und nach dem Reifen mit Gewürzessig durchtränkt genossen
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0675, Griechenland (Alt-G.: die einzelnen Landesteile) Öffnen
Dardanellen) begrenzen. Die Echinadischen Inseln, welche ehedem vor der Mündung des Acheloos lagen, sind jetzt durch den Flußschlamm zum großen Teil mit dem Festland verbunden. Östlich von jener Meerenge beginnt der Korinthische Busen, dessen beste
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0818, Großbritannien (Geschichte 1848-1851) Öffnen
. Als die Sieger die Türkei bedrohten, weil diese den ungarischen Flüchtlingen ein Asyl gewährt hatte, stellte sich G. auf die Seite der Pforte, und eine englische Flotte lief in die Dardanellen ein, wogegen die Ostmächte vergebens Protest erhoben
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0830, Großbritannien (Geschichte 1877-1878) Öffnen
Admiral Hornby aus der Besikabai durch die Dardanellen und legte sich bei den Prinzeninseln vor Anker. So waren die Streitkräfte der beiden gegnerischen Mächte fast in unmittelbare Nähe gekommen; der kleinste Zwischenfall konnte den Krieg entzünden
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0246, von Haxo bis Haydn Öffnen
. Genieoffizier, geb. 24. Juni 1774 aus polnischer Familie zu St.-Dizier in Lothringen, focht im revolutionären Heer am Rhein, in der Vendée und Schweiz, befestigte Bitsch und Genf. Im J. 1807 wirkte er bei der Befestigung der Dardanellen mit, war 1808
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0361, von Hellenisten bis Hellgatt Öffnen
der Dardanellenstraße (s. Dardanellen), deren engste, nur 7 Stadien breite Stelle (zwischen den Städten Sestos und Abydos) vom persischen König Xerxes behufs des Überganges aus Asien nach Griechenland überbrückt ward. Dieselbe Stelle war im Altertum berühmt
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0725, von Hornblendefels bis Horne Öffnen
war er Befehlshaber der Mittelmeerflotte, erzwang in dieser Eigenschaft die Durchfahrt durch die Dardanellen und stationierte sich unweit von Konstantinopel bei den Prinzeninseln; im Frühjahr 1880 wurde er von diesem Posten abberufen, nachdem
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0809, von Hungerstein bis Hunnen Öffnen
Sultans in einem schönen Thal auf der asiatischen Seite des Bosporus, von Mehemed Ali erbaut und dem Sultan geschenkt; hier 26. Juni 1833 Vertrag zwischen Rußland und der Pforte, durch welchen letztere die Schließung der Dardanellen, ersteres Hilfe
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0386, von Kalenter bis Kalewala Öffnen
ward er 1864 zum Oberstallmeister ernannt. Er starb 24. April 1867 in Athen. Kalesche (franz. Calèche), eleganter, leichter, vierräderiger Wagen mit halbem oder ohne Verdeck. Kalé Sultanié, s. Dardanellen. Kalewala ("Land des Kalewa"), Name
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0389, Kalifen (die Omejjaden) Öffnen
geplündert; 1700 arabische Schiffe stellten sich der byzantinischen Flotte, welche der Kaiser Constans, des Heraklios Enkel, befehligte, entgegen, und die Flucht des Kaisers gab die Dardanellen den Feinden preis. Muawia bedrängte darauf Konstantinopel vom
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0826, Kleinasien (Naturprodukte, Handel und Verkehr, Bewohner etc.) Öffnen
Kohle im Nordwesten bei Eregli (hauptsächlich in Konstantinopel als Brennmaterial benutzt), Blei bei Smyrna, Adana u. a., Gold bei den Dardanellen, Mangan in bedeutenden Lagern, Antimon (auf Chios und bei Aidin), Boracit, Chromerz, Schmirgel
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0074, von Kopremese bis Kopten Öffnen
wieder her, demütigte die Janitscharen, eroberte Siebenbürgen, Tenedos, Lemnos und die Stadt Yanowa in Persien, dämpfte Aufstände in Syrien und Ägypten, deckte die Grenzen des Reichs durch neue Bollwerke, erbaute die neuen Schlösser der Dardanellen
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0967, von Nachgeschäft bis Nachnahme Öffnen
als Kapitänleutnant mit der Führung einer den Ägyptern abgenommenen Korvette betraut, an der Blockade der Dardanellen teil, worauf er 1830 nach Kronstadt zurückkehrte. Als Führer der Fregatte Pallas zur Flotte im Schwarzen Meer versetzt, eilte
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0733, von Park bis Parker Öffnen
1849 segelte er nach den Dardanellen, um die von Österreich und Rußland bedrohte Pforte durch die Aussicht auf britische Hilfe zu ermutigen, und 1850 nötigte er durch die Blockade der griechischen Häfen die dortige Regierung, sich den Forderungen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0778, von Patois bis Paträ Öffnen
durch das Vorgebirge Papas und hängt im O. durch eine schmale Meerenge mit dem Korinthischen Meerbusen zusammen. Den Eingang zu dem letztern verteidigen zwei Kastelle, die sogen. Kleinen Dardanellen, wovon das in Morea Kastro Moreas, das gegenüber
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0881, von Roermond bis Roger Öffnen
, im wesentlichen von der Zusammensetzung der Hühnereier, dienen vielfach als Nahrungsmittel, so z. B. der R. der Störe, Karpfen, Hechte, Barsche, Lachse, Forellen; gesalzener R. ist der Kaviar (s. d.). In den Dardanellen trocknet man R. oder Kaviar
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0088, Russisches Reich (Geschichte 1762-1787) Öffnen
und Marmarameer und der Durchfahrt durch die Dardanellen, endlich die Schutzherrschaft über die Moldau und Walachei erhielt. Inzwischen hatte sich Katharina infolge der Vereinigung Preußens mit Österreich 1772 zu der ersten Teilung Polens verstehen müssen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0092, Russisches Reich (Geschichte 1831-1854) Öffnen
zwischen dem Sultan und Mehemed Ali machte dieser Aktion ein Ende; zum Dank für dieselbe erhielt Rußland in einem geheimen Artikel des Vertrags von Hunkjar Skelessi (8. Juli 1833) das Zugeständnis, daß die Dardanellen für die Kriegsschiffe der übrigen
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0876, von Tsanasee bis Tschandarnagar Öffnen
Europäern Dardanellen genannt), Hauptstadt des zum türk. Wilajet Karasi gehörigen, etwa die alte Landschaft Troas umfassenden Liwa Bigha, an der engsten Stelle des Hellespont auf asiatischer Seite gelegen, Sitz zahlreicher militärischer
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0926, Türkisches Reich (Geschichte: 15.-17. Jahrhundert) Öffnen
der Janitscharen, Empörungen der Provinzialstatthalter, Niederlagen gegen die Venezianer (1656 in den Dardanellen) und Polen brachen über das Reich herein, bis Mohammed Köprili, 1656 zum Großwesir ernannt, durch blutige Strenge die Manneszucht in der Armee
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0874, von Czay bis David Abudarham^[im Seitentitel falsch Abudacham] Öffnen
Darchaten, Altai Dardanellen, Kleine, Epakto, Paträ Dardeki, Vachur lBusen (Bd. 17) Dardscha (Halbinsel), Balchanskischer Dareil, Kafiristan Dar el Kodib, Libanon Darent,Dartford Dargainensee, Mauerfee Dar'giner, Kaukasien 632,2 Där
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0917, von Kreuztrichter bis Kunduk Öffnen
), Salamis I» Kulus, Klausenburg Kumaceen, Schildkrebse, KrebZtie,? Kumbach, Rudolstadt l(Bd. 1?) Kume (Hafen), Okinawa Kum Kale, Dardanellen ' Kuminsamen, Oumimiin Kumnierberg, Götzis Kummersdorf
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0929, von Matterthal bis Meisenkasten Öffnen
, Mejuro (Bd. 17) Hlklioacus m^'or, Brcnta Medon, Elektra Medontiden, Griechenland 685,2 Medraud, Artus 888 Medschdel, El, Magdala Medschidie (Fort), Dardanellen Medschlissi schura, Persien 869,2 Medschlissi Wala, Pforte, Hohe ^leäuan^. Ma
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0969, von Seckauer Alpen bis Semljänoi Gorod Öffnen
.), Schriftarten Seddus, Arabien 723,i 8ecl6l (hebr.), Passah lstellen 86(1^8 Dardanellen Sediman (Schlacht bei), Ägyptische Sedjelmassa, Tasilet lExpedition Sedrun, Val
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0960, von Tuberkulose der Tiere bis Typhoid Öffnen
durch Bosporus und Dardanellen gestattet. Ein- und Durchfuhr von Tabak und Salz in der Türkei ist verboten, ebenso Einfuhr von Sprengstoffen, Kriegswaffen und Kriegsbedarf. Die Pforte darf während der Dauer des Vertrags keine andern Monopole einführen
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0425, Großbritannien (Geschichte) Öffnen
die Öffnung der Dardanellen für die Fuhr- zeuge der sogen. sreiwilligen Flotte Rußlands , der türkische Ministerwechsel, der einen russenfreiind-lichen Großwesir ans Ruder b..uchte, das Vordringen vorgeblich wissenschaftlicher Expeditionen iu Hoch-asien
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0944, von Türkisches Reich bis Unfallversicherung Öffnen
zu werden. Der Verdruß des Sultans hierüber, die schroffe Ablehnung aller Verhandlungen über die Räumung Ägyptens von feiten der englischen Regierung, dann Schwierigkeiten mit Ruhland über die Durchfahrt russischer Schiffe durch die Dardanellen
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0139, von Adelaer bis Adelaide Öffnen
Seesiegen bei Paros 1651 und bei den Dardanellen 1654 aus. Er wurde 1659 von der Republik zum Ritter vom St. Marcusorden ernannt, kehrte jedoch 1661 nach den Niederlanden zurück. 1663 aber trat er als Admiral an die Spitze der dän. Flotte
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0160, von Adreßpartei bis Adriatisches Meer Öffnen
Marmarameere, den Dardanellen und dem Mündungsgebiet der Maritza führen. Die bedeutenden Bauten sind türk. Ursprungs und stammen aus der Zeit, wo in A. die Sultane residierten; hervorzuheben ist die Moschee Selimié von Sultan Selim II., das neue Schloß (Serai
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0880, von Besicht bis Besitz Öffnen
die beste Operationsbasis gegen die Dardanellen bietet. Besitz. In der Sprache des gemeinen Lebens nennt man den Eigentümer auch Besitzer. Die Rechtswissenschaft versteht unter B. etwas anderes; sie unterscheidet zwischen Sachbesitz und Rechtsbesitz
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0213, von Bogenstellung bis Bogisic Öffnen
. Boghaz, Bogas), soviel wie Meerenge, oft in türk.-geogr. Namen, z.B. B. Hissari, die Schlösser an der Meerenge der Dardanellen, B. Itschi, die Straße von Konstantinopel. - B. heißt auch ein der Schiffahrt gefährlicher Wirbel im Nil bei Rosette, welcher
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0620, von Bruneck bis Brunelleschi Öffnen
behilflich und gab dem Unternehmer Paxton die Idee zu mehrern Verbesserungen des ursprünglichen Plans. Während des russ. Krieges wurde ihm 1854 die Errichtung des Militärhospitals zu Renköi in den Dardanellen aufgetragen, eine Musteranlage
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0765, von Burgoyne bis Bürgschaft Öffnen
befördert, ging er vor Ausbruch des Orientkrieges nach Konstantinopel, um für die Befestigung der türk. Hauptstadt und der Dardanellen zu sorgen. Er veranlaßte bei den Operationen gegen Sewastopol die Beschießung des Malakow. B. kehrte 1855 nach England
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0490, von Consuegra bis Content Öffnen
Admiral Mocenigo aus zur Bekämpfung der türk. Flotte, die in den Dardanellen eine Niederlage erlitt. - Do- menico II. C., Doge 1659-75, mußte das von Francesco Morosini verteidigte Kreta 1669 den Türken ausliefern.- Ludovico C., Doge 1676 -84 (gest
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0761, von Dändliker bis Dandy Öffnen
bis zu den Dardanellen; zu diesem Gewinn fügte D. nachträg- lich noch das käuflich erworbene Kreta. Venedig gewann damit außer der Seidenindustrie von Morea die Herrschaft über die Hauptstraße für den asiat.- europ. Handel, welcher damals
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0718, von Edgren bis Edikt von Nantes Öffnen
Dardanellen. Seitdem lebte E. P. in Zurückgezogenheit. Er starb 21. März 1893 auf seinem Landsitz am Bosporus. Edictum (lat.), s. Edikt . – E. de legatis praestandis , ein nur noch der Rechtsgeschichte angehöriges Edikt über
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0842, von Fischhaut bis Fischkonservierung Öffnen
Dardanellen und am Golf von Isnnd bereitet wird, indem sie Fischrogen an der Sonne trocknen und in länglichen oder quadratischen Stücken in Fischblase pressen oder (bei den weniger feinen Sorten) in Wachs tauchen. Man ißt den F. in ganz dünne
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0016, von Fox (George) bis Foyers Öffnen
der Artillerie des in Friaul stehenden Korps. 1807 sandte Napoleon F. nach Konstanti- nopel, um die Verteidigung der Dardanellen zu leiten, dann zur Armee in Portugal und vertraute ihm wiederholt den Befehl über selbständig operierende Korps an
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0501, von Gallikanismus bis Gallisieren Öffnen
- und Handelsstadt am östl. Eingang des Hellesponts (Dardanellen), wo sich dieser vom Marmarameer her plolüich auf 2-3 km Breite verengt, ist auf einem Küstenvorsprung des Thrazischen Chersones erbaut und trennt zwei Buchten von verschiedener Größe
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0337, Griechenland (Geschichte 1503-1832) Öffnen
, als auch Ibrahim Pascha nach mehrern Gefechten zum Rückzüge zu zwingen, jenen nach den Dardanellen, diesen nach Kreta, das sich nach mehrern Jahren des Kampfes größtenteils wieder den Türken unterworfen hatte. Allein im nächsten Jahre
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0444, Großbritannien und Irland (Geschichte 1853-65) Öffnen
Thronrede. Die Kriegserklärung der Pforte gegen Rußland führte Nov. 1853 zur Einfahrt der engl.-franz. Flotte in die Dardanellen, und der folgende Überfall Sinopes durch die Russen erregte in England einen Sturm in der Presse, der das Ministerium zu
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0016, von Hellenomanie bis Hellhoffit Öffnen
und die Tarantellen bezeichnet werden. Hellerlinse , s. Linse (Frucht). Hellespont , d. i. Meer der Helle (s. d.), hieß im Altertum die jetzige Straße der Dardanellen (s. d.). Die schmalste, nur sieben
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0043, von Kalender (Derwische) bis Kale-Sultanie Öffnen
. kolaska, Räderfuhrwerk), eleganter, leichter, vierräderiger Wagen mit halbem Verdeck oder ohne Verdeck. Kalē-Sultaniē, stark befestigtes Schloß an der engsten Stelle der Dardanellen (s. d.), auf dem östl. Ufer, Kilid-Bahr gegenüber, im Osten
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0387, von Kjöprili (Geschlecht) bis Klafsky Öffnen
in Asien und Ägypten. Er stellte die Kriegszucht unter den Janitscharen wieder her, deckte die Grenzen des Reichs durch neue Bollwerke, die Dardanellen durch die neuen Schlösser und füllte den Reichsschatz. Er starb 31. Okt. 1661 zu Adrianopel
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0982, Moltke (Hellmuth Karl Bernhard, Graf von) Öffnen
- ragenden Anteil, begleitete den Sultan auf einer Reise durch Bulgarien und führte fortifikatorischc Austräge in Nustschuk, (^ilistria, Varna, Schumla sowie später an den Befestigungen der Dardanellen aus. Nachdem die türk. Regierung die Beurlaubung M.s
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0650, von Orlowski bis Ormskirk Öffnen
er 1833 als Oberbefehlshaber der am Bosporus gelandeten russ. Truppen von neuem in Konstantinopel und bewog den Sultan, den Vertrag von Hunkiar-Skelessi zu unterzeichnen, der Rußland den Schlüssel zu den Dardanellen geben sollte. 1844 erhielt O
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0683, Osmanisches Reich (Geschichte) Öffnen
Großmutter Mahpeiker Kössem, die Mutter dreier Sultane, und seine Mutter Tarchan stritten sich um den Einfluß, während die Venetianer (1656) vor den Dardanellen erschienen und über die großherrliche Flotte einen glänzenden Sieg (6. Juli
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0914, Pariser Friede Öffnen
). Das Schwarze Meer ward neutralisiert (s. Pontusfrage ) und der Dardanellenvertrag von 1841 (s. Dardanellen ) im wesentlichen bestätigt. Endlich wurde gleichfalls 30. März noch eine Konvention zwischen Frankreich, Großbritannien und Rußland
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0274, von Pontypool bis Popayan Öffnen
durch den sog. Dardanellenvertrag (s. Dardanellen) von den Mächten beseitigt worden. Pontypool (spr. -publ), Stadt in der engl. Graf- schaft Monmouth, auf einem Felsen zwischen dem Avon und dem Monmouthshirekanal, Eisenbahn- knotenpunkt, hat
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0469, von Prophetie bis Proportion Öffnen
(grch., "Vormeer") nannten die Alten das heutige Marmarameer (s. d.); nur wurde der nördl. Teil der Dardanellen (des Hellesponts) im Altertum mit zur P. gerechnet. Proportion (lat., "Verhältnis"), Ebenmaß; in der Mathematik eine Gleichung
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0106, Rußland (Geschichte 1881 bis zur Gegenwart) Öffnen
., die Durchfahrt durch die Dardanellen für russ. Kriegsschiffe, die aus dem Schwarzen ins Baltische Meer fahren, und die Einsetzung des vom Zaren erwählten Katholikos der armenischen Kirche Khrimian, der einige Jahre vorher mit der türk. Regierung
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0125, von Sabahinseln bis Säbelantilope Öffnen
und in das Dardanellen- fchloß Abydos abführen ließ. Um fein Leben zu ret- ten, bekannte sich S. Z. zum Islam und wurde später nach Dulciguo in Albanien verbannt, wo er 1676 starb. Noch 100 Iadre nach ihm war der Glaube an den angeblichen Messias
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0685, von Schwarzes-Meer-Bezirk bis Schwarzfüße Öffnen
durch das Marmaramcer (s. d.) oder die Propontis und die Straße de^ Dardanellen (s. d.) oder den tzellcspontus mit dem Mittelländischen, und zwar zunäckst mit dem Ägäischen Meere in Verbindung. Im NO. ist es durch die Straße von Kertsch mit dem Asowscken Meer (s
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0648, von Taus bis Tauschierung Öffnen
der Dardanellen. Tauschhandel, s. Baratthandel und Handel. Tauschierarbeit, s. Tauschierung. Tauschierung, eine Arbeit der Metalltechnik, durch die auf Gegenständen aus Eisen oder Bronze lineare Zeichnungen aus Gold- und Silberdrähten gebildet
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0701, von Tendines bis Tenge Öffnen
Insel an der Küste von Troas (s. Karte: Balkanhalbinsel). T. ist wichtig als Schlüssel zu den Dardanellen, hat 42 qkm und etwa 4000 E., Griechen und Türken. Etwa ein Drittel wohnt in der Hauptstadt T. (türk. Bogdscha), an der Nordostspitze, mit Hafen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0805, von Thrazische Inseln bis Thrombose Öffnen
breite Halbinsel zwischen dem Golf Melas und dem Hellespont, die von den Alten Thrazischer Chersonesus genannt und als ein Teil T.s betrachtet wurde (gegenwärtig die Halbinsel der Dardanellen oder die Halbinsel von Gallipoli genannt), wurde von Athen
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0626, von Wellingtonia bis Wels (Fisch) Öffnen
) fungierte er als erster Wundarzt in den engl. Hospitälern in Smyrna und in Rankiri an den Dardanellen. Nach seiner Rückkehr wurde W. Arzt bei dem Samaritan Hospital for women and children in London, wo er vor allem die Erfahrung sammelte und die Praxis
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0014, von Afrikanischer Stern bis Ägäisches Meer Öffnen
. Südwest- küste gefunden, woselbst das Seewasscr noch voll- kommen den Charakter des äußern Mittelmeers bewahrt: hohe Temperatur bei starkem Salzgehalt. Von Samos nordwärts bis zu den Dardanellen ist eine entschiedene Abkühlung des Wassers und
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0015, von Agam bis Agende Öffnen
13 Agam - Agende eine Abnahme dcs spccisischen Gewichts bemerkbar. Nordwestlich der Dardanellen gegen das Festland bin wnrdcn wieder höhere Temperaturen gefunden, während der Salzgehalt in den obern Schickten relativ klein blieb. An
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0824, Osmose Öffnen
, England an der Spitze, auf der Einführung von Reformen be- standen, als ihre Flotten sich drohend im Ligäischen Meere zeigten und ihre Botschafter das Einlaufen der zweiten Stationsschiffe in die Dardanellen durch- setzten, da muhte der erst
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0265, von Erektil bis Eretria Öffnen
den Dardanellen, wodurch die Insel Samos gerettet wurde. Erēthischer Koller, Pferdekrankheit, s. Koller. Erethismus (grch.), in der Medizin ein Zustand von Reizung (erhöhter Erregung), dem eine krankhaft gesteigerte Reizbarkeit (Erregbarkeit