Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Seume hat nach 1 Millisekunden 61 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0898, von Seuffert bis Sever Öffnen
von dem Flecken Friedewald, zieht sich von O. nach W., ist schön bewaldet und erreicht im Nadelöhr 483 m Höhe. Seume, Johann Gottfried, Schriftsteller, ward als der Sohn eines Landmanns 29. Jan. 1763 zu Poserna bei Weißenfels geboren. Sein Vater
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0387, Bremen (Kirchen, Profanbauten; Schulen; Industrie; Handel) Öffnen
umschuf; das Seume-Denkmal an der großen Weserbrücke, zur Erinnerung an die Entweichung Seumes aus der Gewalt hessischer Werber; das Körner-Denkmal aus dem Körnerwall und die Statue des Apostels Jakobus des ältern (major) an der Wüsten Stätte
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0140, von Hettner bis Heu Öffnen
. Antikensammlung und des Museums der Gipsabgüsse sowie als Professor der 1868 wurde ihm das Direktorat des Historischen Museums, 1869 auch das über das Nietschel-Mu- seum sowie die Professur für Kunstgeschichte an der Technischen Hochschule übertragen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0790, von Overbeck (Johs.) bis Overskou Öffnen
., widmete sich zu Bonn philol. und archäol. Studien, lebte dann einige Jahre in Hamburg und habilitierte sich 1850 zu Bonn. 1853 wurde er als außerord. Professor der Archäologie und Direktor des Archäologischen Mu- seums nach Leipzig berufen, wo
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0462, Koblenz Öffnen
. Kaufhaus, 1479 als Rathaus aufgeführt, nach 1688 restauriert, jetzt Realgymnasium; das 1530 von Rich. von Greiffenklau erbaute Schöffenhaus, mit zierlichem Erker, jetzt kunstgewerbliches Mu- seum, und das Stadttheater (18. Jahrb.). Behörden
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0323, von Sarkad bis Sarkophag Öffnen
(zwei hervorragende Exemplare im Berliner Mu- seum). Künstlerischer ausgestaltet, durch ihren archi- tektonischen Ausbau und plastischen Schmuck, sind dagegen die griech. Marmorsarkophage, von denen die ältesten erhaltenen in das 5. Jahrh. v. Chr
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0313, von Courbette bis Couronnement Öffnen
Gelegenheiten aus und kommandierte von 1759 an als Major ein Freibataillon, an dessen Spitze er sich besonders 1760 bei der Belagerung von Dresden sowie bei Liegnitz und Torgau hervorthat. Nach dem Hubertsburger Frieden ward er nach Emden, wo Seume Hauslehrer
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0751, Deutsche Litteratur (die Romantik) Öffnen
des derben, knorrigen Joh. G. Seume (1763-1810), dessen autobiographische Schriften ("Spaziergang nach Syrakus", "Mein Sommer" u. a.) größeres Verdienst hatten als seine Dichtungen. Daneben standen jene Autoren in hohem Ansehen, welche die Gefühls
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0531, von Gosan bis Göschen Öffnen
eignes Geschäft, welches er bald zu einer der angesehensten Verlagshandlungen Deutschlands erhob. Die Gesamtausgaben von Goethe (bis 1790, 8 Bde.), Wieland, Klopstock, Thümmel und Iffland, ferner Werke von Schiller, Stolberg, Seume, Woltmann, Apel, Fr
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0644, von Gravosa bis Gray Öffnen
der Gedanken und Eleganz des Stils und der Sprache. Äm berühmtesten ist seine "Elegie auf einem Dorfkirchhof", 1751 gedichtet und in fast alle Sprachen Europas, sogar ins Griechische und Hebräische, übersetzt (deutsch von Gotter, Kosegarten, Seume
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0745, von Grimma bis Grimmen Öffnen
, der daselbst seine Druckerei hatte; zu seinen Freunden gehörte der Dichter Seume, der 1801 von G. aus seinen Spaziergang nach Syrakus antrat. Vgl. Lorenz, Die Stadt G., historisch beschrieben (Leipz. 1871); "Führer durch G. und Umgegend" (3. Aufl
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0396, von Privat bis Privy Council Öffnen
396 Privat - Privy Council. seum. Es ist Sitz des Präfekten, eines Assisenhofs und eines reformierten Konsistoriums. Privāt (lat.), was dem öffentlichen Leben entgegengesetzt ist und nur auf jemand persönlich Bezug hat oder in dessen Haus
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0591, von Teppichbeete bis Teppiche Öffnen
Königshöhe mit dem Schießhaus, der Schlackenburg und dem Denkmal König Friedrich Wilhelms III.; das Belvedere; der Seumepark mit dem Grabmal Joh. Gottfr. Seumes (gest. 1810); der Kaiserpark; die Payer- und Humboldtanlagen; der 392 m hohe Schloßberg
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0135, Literatur: deutsche Öffnen
, 2) Ernst Konr. Friedr. 5) (Friedr. Laun) * Schwab Schweitzer Schwetschke, Gustav Schwieger * Scultetus * Sealsfield, Charles Seckendorff, 2) Leo, Freih. von Seidl Seidlitz, Julius, s. Jeitteles 3) Seubert Seume Silberstein Silesius
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0022, von Čelakovský (Ladislaw) bis Celebes Öffnen
, Botaniker, Sohn des vorigen, geb. 29. Nov. 1834 in Prag, stu- dierte daselbst Naturwissenschaften und wurde 1860 Gustos der botan. Abteilung des Böhmischen Mu- seums zu Prag. Er habilitierte sich 1860 als Docent der Botanik am dortigen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0133, von Chaus bis Chavanne Öffnen
von Ducommun; 2 kath. Kirchen (darunter eine für Altkatholiken), eine Synagoge, Amts-, Stadthaus, Theater, Kasino, Spital; ein College mit städtischer Gemäldesammlung, ein histor. Mu- seum, Ubrmacher- und Industrieschule, Bibliothek, ein palastartiges
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0373, Clemens Romanus Öffnen
. beförderte Künste und Wissenschaften, u. a. auch durch die Stiftung des Clementinischen Mu- seums, das, durch Pius VI. und Pius VII. berei- chert, zur schönsten Zierde des Vatikans wurde. An Schriften hat C. nur Briefe und Sendschreiben
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0385, von Cloaca congenita bis Clodt von Jürgensburg Öffnen
Bürgern» (2 Bde., ebd. 1805) verfolgt philos. Tendenzen. Er übersetzte Lafontaines «Fabeln» (2 Bde., ebd. 1803), gab Seumes Werke und Klopstocks Nachlaß beraus. Sein allegorisches Gedicht: «Eros und Psyche» erschien erst nach seinem Tode
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0488, von Constantia bis Constantius Chlorus Öffnen
, zahlreiche Moscheen, eine kath. Kirche (ehemals Moschee), prot. Kirche, Synagoge; ein arab.-franz. College, eine Schule für Eingeborene, mehrere andere Schulen, Wohlthätigkeitsanftalten, Hospital, Altertumsmu- seum, eine archäol. Gesellschaft
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0531, von Corrigenda bis Corrodi Öffnen
Platz, vier Kirchen, mehrere Schulen, eine Vibliotbek, ein Nationalcolleg, Lehrcrinnenseminar, zwei Hospitäler, eine Filiale der Nationalbank, cm naturhistor. Mu- seum, das 1854 unter der Leitung Vonplands stand, einen trefflichen Hafen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0849, von De Bay bis Debraux Öffnen
auf den: Forum (Mu- seum inNantes),dieKinderdesGreisen/Freiwilligcn- auZhebung in Paris, das Kolossalbild: Zusammen- lunft Franz' I. von Frankreich und des Königs von England, das sog. Camp du Drap d'or, 7. Juni 1520 (1837; Museum zu Versailles
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0978, von Desmurgie bis Desolation-Land Öffnen
und der Gesellschaft für die franz. Ge- schichte. Seit 1834 war er Bibliothekar des Mu- seums für Naturgefchichte; feit 1862 Mitglied der Akademie der Infchriften; er starb 1887 in feinem Geburtsort. Seine geolog. Arbeiten sind: "^16- inoii'6 8ur 111
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0020, Deutsche Litteratur Öffnen
Schriftstellerei nicht mehr. In Jean Paul lebt der Humor Sternes auf, ein satir., sentimentaler, zerfließender Humor, der sich dann in empfindsamen Reisebeschreibungen von Thümmels "Reise in die mittäglichen Provinzen Frankreichs" (1791) über Seumes
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0400, von Dolmetsch bis Dolomit Öffnen
der Vergschule und bei Errichtung des Instituts zu dessen Mitglied ernannt. D. begleitete die Expedition nach Ägypten und er- hielt zu Paris den Lehrstuhl der Mineralogie am Mu- seum der Naturgeschichte, starb aber schon 26. Nov. 1801 zu
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0673, von Eberhard III. (Herzog von Württemberg) bis Eberlein (Georg) Öffnen
), Schafe und Rinder im Stall (Mu- seum zu Leipzig), Heimziehende Herde bei nahendem Gewitter und Abzug von der Alm (Galerie zu Karls- ruhe), Ein Hirt mit seinen Schafen (1853; Neue Pinakothek zu München), Ruhende Schafherde am Waldcsrand
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0678, von Ebert (Friedr. Adolf) bis Eberth Öffnen
), Sturm im Walde, Kastanicnwald in Südtirol (1879), Das Amperthal in Oberbayern (Stuttgart, Mu- seum). Er starb 1. März 1885 in München. Gbert, Karl Egon, Ritter von, Dichter, geb. 5. Juni 1801 zu Prag, wo sein Vater beeideter Landesadvokat
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0689, von Echtblau bis Echtgelb Öffnen
bei der Her- stellung der Treppenhausbilder des Berliner Mu- seums und kehrte dann wieder in seine Vaterstadt zurück, wo er 1860 im Maximilianeum Die Schlacht auf dem Lechfelde vollendete. Im bayr. National- museum malte er histor. Darstellungen
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0735, von Eggenfelden bis Eggert Öffnen
der Ausführung der von Schinkel entworfenen Wandmalereien in der Vorhalle des Berliner Mu- seums. Von seinen Tafelbildern besitzt das Städti- sche Museum zu Leipzig: Die heil. Katharina von Alexandrien (1820) und das Bild der Vittoria Caldoni. - Vgl
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0472, von Exner (Joh. Julius) bis Exodium Öffnen
und besonders in Schul-, Verkehrs- und Gewerbeangelegenheiten eine Rolle spielt. 1890 regte E. die Errichtung eines Mu- seums der Geschichte der österr. Arbeit an. Sein litterar. Hauptwerk ist: "Werkzeuge und Maschinen zur Holzbearbeitung" (3Bde
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0521, von Faes bis Fagioli Öffnen
. Vürkner), Fischer- mädchen Netze strickend (1885; Städtisches Mu- seum zu Leipzig), Trauliches Heim, Heimkehr vom Strande (1886; beide in der Nationalgalerie zu Berlin), Hausandacht (1887), Ein Liedeszeichen (1889), Überraschung bei der Heimkehr
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0828, von Fischbach (Johann) bis Fischbeinfabrikation Öffnen
und Mädchen, sich um einen Vogel streitend (1830; Hofmuseum in Wien), Steierische Bauernfamilie(1836; städtisches Mu- seum in Leipzig), Die Witwe (1847; Hosmuseum in Wien), Der hohe Goll bei Salzburg (1847; Salz- burger Kunstverein); außerdem
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0043, Frankfurt am Main Öffnen
. Vereinswesen und Kassen. Von den Ver- einen sind außer den im Abschnitt Sammlungen genannten zu erwähnen: der Polytechnische Verein (1816 gegründet), der Kunstverein (1818), der Mittel- deutsche Kunstgewerbeverein mit Schule und Mu- seum
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0782, Genf (Stadt) Öffnen
enthält Bilder von Thuilier, Humbert, George- Gulliard, Diday, Girardet, Dufaux u. a., das Mu- seum ä6 1'^riluiH enthält wertvolle Gobelins und Sammlungen von chines. und japan. Porzellan, Bronzen, eingelegten Arbeiten,Fayencen u.a., sowie
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0180, von Göschen (Joh. Friedr. Ludw.) bis Gose Öffnen
, Inland, Stolberg, Vöttiger, Seume, Alringer, Woltmann, Apel, Fi. Laun, F. Kind, Müllner, Houwald u. a., die in ge- schmackvoller Ausstattung, zum Teil in Prachtaus- gaben erschienen. Auch andere Wissenschaften waren vertreten durch Werke
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0283, von Gravosa bis Gray (Thomas) Öffnen
und kehrte 1711 allein nach England zurück. Er lebte seitdem meist in Cambridge, ward 1768 daselbst Professor der ueuern Geschichte und starb hier 30. Juli 1771. Seine in fast alle Sprachen, ins Deutsche von Got- ter, Kosegarten, Seume u. a
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0750, von Handelsmonopol bis Handelsmuseen Öffnen
für Han- delsgeographie hat bereits eine wertvolle Samm- lung von ausländifchen Rohstoffen und Fabrikaten zu stände gebracht (Handelsgeographisches Mu- seum). Ein Exportmusterlager ist im Juni 1882 in Stuttgart aus privater Initiative eröffnet
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0771, von Handflügler bis Handlohn Öffnen
-Präcisionswaffen der In- fanterie (3 Bde., Lpz.und Verl.); N.Schmidt, Die H., ihre Entstehung und technisch-histor. Entwicklung (Basel 1875- nebst I.Folge, 1878); Quellen zur Ge- schichte der Feuerwaffen, hg. vom Germanischen Mu- seum (Lpz
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0936, von Heckthaler bis Hedenstierna Öffnen
vicu"), wo bedeutende Funde gemacht werden (ein 1826 ausgegrabener Mithrasaltar befindet sich im Mu- seum zu Wiesbaden). Heddesdorf^ Landgemeinde im Kreis Neuwied des preuß. Reg.-Bez. Koblenz, links an dem zum Rhein gehenden Wiedbach, in 65 m
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0048, von Hepta bis Heracleum Öffnen
im Heraion bei Argos; unter den erhaltenen Statuen ragen hervor die Kolossalstatue der sog. Varberinischen Juno im Vatikan, eine Büste strengen Charakters im Mu- seum zu Neapel und der Kolossalkopf in der Villa Ludovisi in Rom (s. Tafel: Jupiter
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0080, von Hermes (Georg) bis Hermes Trismegistus Öffnen
- seum zu Neapel). Ein Hauptattribut des Gottes war in der spätern Zeit der Beutel. Auch als Opfer- anrichter, Beschützer des Viehs, besonders der Schaf- herden, Erfinder der Leier, dem als solchem die Schildkröte heilig ist, sieht man ihn
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0090, von Herrenhausener Bündnis bis Herrfurth Öffnen
ist sein Hauptwerk, das große Jüngste Gericht in San Bernardo. Sehr charak- teristisch für ihn ist der heil. Basilius, seine Lehre diktierend, im Louvre zu Paris. Die Apotheosen des heil. Hermenegild und heil. Ferdinand im Mu- seum zu Sevilla
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0588, von Industriepatronen bis Industriesystem Öffnen
eine königl. Indu- strieschule zu Plauen im Vogtlande. Dieselbe ist eine kunstgewerbliche Fachschule für die Textilindustrie und hat drei Abteilungen: für Musterzeichner,'für Fabrikanten und für Frauenindustrie sowie ein Mu- seum für moderne
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0554, von Koenig (Heinr. Jos.) bis Könige (Bücher der) Öffnen
der Kunstgewerbeschule des Österreichischen Mu- seums in Wien. Von seinen zahlreichen, fein em- pfundenen Arbeiten für das Kunstgewerbe sind zu nennen: ein Tafelaufsatz, im Auftrage des Kaifers von Österreich 1872 modelliert, ein Schmuckkasten
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0559, Königsberg (in Preußen) Öffnen
des Deutschen Ritterordens u. a. Der Kunst dienen die Akademie der Künste, das Stadt- museum , das kunstgewerbliche und technische Mu- seum, das Museum der Prussiagesellschaft und das Bcrnsteinmuseum der Firma Stantien & Becker (s. Bernstein, Bd
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0591, von Konstantinowskaja Staniza bis Konstanz Öffnen
, das Rosgarten-Mu- seum; das Wessenberghaus, Wohn-und Sterbehaus des Freiherrn von Wessenberg (s.d.), dessen Samm- lungen. Ferner hat die Stadt ein Gymnasium, ur- sprünglich Iesuitenkollegium, eine Realschule, höhere Mädchen-, Gewerbe-, kaufmännische
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0679, von Kraken bis Krakusen Öffnen
. Im ehemaligen Refektorium des Franziskancrklosters das technisch-industrielle Mu- seum. Der fürstbischöfl. Palast ist nach dem Brande von 1850 renoviert. Die neue Universität, ein Prachtbau im got. Stil nach Ksi^zarskis Plänen (1881 - 87
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0094, von Murawjew (Nikolaj Walerianowitsch) bis Murcia Öffnen
er bereits 1844 auf das Vorkommen von Gold in Australien, was sich später bestätigte. M. erhielt 1846 die Ritter- und 1866 die Baronets- würde; 1855 wurde er Generaldirektor der geolog. Aufnahme der brit. Infeln und Präsident des Mu- seums für praktische
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0378, von Nil admirari bis Nilsson Öffnen
Landskrona in Schonen, studierte in Lund und wurde daselbst 1812 Docent der Naturgeschichte, 1819 Vorsteher de^ Zoologischen Museums und folgte 1828 einem Rufe nach Etockbolm als Vorstand des Zoologischen Mu- seums der Akademie der Wissenschaften
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0972, von Pauvre bis Pavia Öffnen
folgte: Lebensrettung Levin Pyns, Protestantenverfolgung in den Niederlanden (Mu- seum in Königsberg), Genter Bürger unterhandeln 1388 mit Philipp dem Kühnen über die Nnterwer- fung ihrer Stadt, Königin Philippine von England spendet den Genter
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0198, von Saint Louis-Arkansas-Eisenbahn bis Saint-Marc Girardin Öffnen
(1829), dem Rat- haus mit Bibliothek (10000 Bände) und dem Mu- seum. Nördlich vom Schloß und östlich vom Fort de la Reine beginnt der herrlichste, 3 Km lange See- badestrand Frankreichs, La Grande Greve, der viel besucht wird und an den Anlagen
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0421, von Scherzo bis Scheurenberg Öffnen
von poet.-phan- tastischem Charakter, wie die Ritterburg bei Abend- beleuchtung (1830; Galerie zu Schwerin), Schloß am See (1837) und Burg im Ahrthale (1838; Mu- seum in Leipzig), Winterlandschaft (Neue Pinako- thek zu München), Ländliches
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0588, von Schönhausen bis Schöningen Öffnen
an seinem 70. Geburtstage, I.April 1885, als Nationalgeschenk zurückgegeben. In dem Herren- hause desselben befindet sich das Vismarck-Mu- seum, eine Sammlung der dem Fürsten Bismarck gewidmeten zahlreichen Geschenke. Die vom Fürsten Vismarck
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0607, von Schouwen bis Schrader Öffnen
und Seni(1850), ins- besondere aber das Historienbild: Der Tod Leonardo da Vincis (1851) und Milton und seine Töchter. Darauf folgten Fresken in der königl. Schloßkapelle zu Berlin und das Wandgemälde im Neuen Mu- seum: Einweihung
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0893, von Seuffert bis Severn Öffnen
(Sillingswald), kleines be- waldetes Sandsteingebirge im preuß. Reg.-Bez. Cassel, zwischen Werra und Fulda, im ONO. von Hersfeld, streicht von O. nach W. und steigt im Nadelöhr zu 483 m auf. Seume, Joh. Gottfr., Schriftstellerund Dichter, geb. 29. Jan
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0972, von Signalement bis Signoria Öffnen
Perugia), Einsetzung des Abendmahls (1512; im Dom zu Cortona), Heilige Familie (Uffizien zu Flo- renz), Geburt Maria (Paris, Louvre), Geburt Christi (Hofmuscum in Wien), zwei Altarflügel mit Heili- gen sowie Pan und die Hirten (im Berliner Mu- seum
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0706, von Tepl (Bezirkshauptmannschaft und Stadt) bis Teplitz (in Böhmen) Öffnen
bieten ferner der Kurgarten, der Seume-Park, die Payer-Anlagen, die Humboldts-Anlagen, der Kaiserpark, die Schlangenbad- und Neubadanlagen und -Alleen, der Mecséry-Weg, die Königshöhe, die Stephanshöhe, der etwas entferntere Schloßberg (392 m
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0187, von Bismarck bis Blaine Öffnen
); Bismarck-Album, hg. zum 80. Ge- burtstage (ebd. 1895); Allers, Fürst von B. in Friedrichsruh (70 Zeichnungen, 1. bis 5. Aufl., Stuttg. 1892); Allers und Kraemer, Unser B. <2. Aufl., ebd. 1890); Strecker, Das Bismarck-Mu- seum in Bild und Wort
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0227, von Brynmawr bis Budapest Öffnen
elegante Kaffce- häufer und Hotels. Beim Hauptzollamt beginnt die innere Ringstraße, die aus dem Zoll-, Mu- seums-, Karls- und Waitzener Ring (Vämkä^-, Nu- ^6um-, Xin'oi^'- und Vä^i-Iiöi'nt) besteht und un- weit des Westbahnhofs in die große
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0505, von Grebber bis Grenfell Öffnen
- seum zu Haarlem erhalten sind; er starb nach 1650. Seine Werke verraten das Studium der Rubensschen KuM, zeigen einen seinen Farbensinn und Stre- ben nach vornehmem, schönheitsvollem Charakter. Man findet sie zumeist in Haarlem (1630: Friedrich
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0870, von Posadowsky-Wehner bis Posen (Provinz) Öffnen
bezeichnete Folge). Es lassen sich aber noch andere Malerpersönlichkeiten unterscheiden: der bedeutendste ist der in Evora thätige, aus Flandern gebürtige Frey Carlos (Mu- seum zu Lissabon); ferner der Hosmaler, der die Madonna mit den zwei Söhnen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0871, von Posen (Stadt) bis Potsdam Öffnen
durch von Dziembowski (Reichspartei) vertreten. Poserna, Dorf im Kreis Wcisienfcls des preuß. Reg.-Vez. Merseburg, an der Rippack, bat (1895) 498 E., eine königl. Domäne und eine Salzquelle. V. ist Geburtsort Seumes. Eine Vahn von P. über Üützen