Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Tierheilkunde hat nach 0 Millisekunden 88 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0842, Tierheilkunde Öffnen
840 Tierheilkunde Mas a Fuera und Juan Fernandez. Auch diese Region ist reich an originellen Formen; plattnasige Affen, Lamas, Gürteltiere, Ameisenfresser, Faultiere, eine Anzahl merkwürdiger und altertümlicher Nagetiere findet sich nur hier
99% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0843, Tierheilkunde Öffnen
841 Tierheilkunde etlichen Heilmitteln gegen Tierkrankheiten sind uns aus dieser Zeit überliefert worden. Laurentius Rusius, Tierarzt in Rom, hat um die Mitte des 14. Jahrh. ein Werk über T. verfaßt, das auch deutsch u. d. T. "Das kleine
50% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0490, von Gallen (in der Tierheilkunde) bis Gallenga Öffnen
488 Gallen (in der Tierheilkunde) - Gallenga dabei sich von den Säften der Pflanze uäbren nnd wahrscheinlich auch einen gewissen Reiz auf die sie umgebenden Gewebepartien ausüben, so findet eine abnorme Zufuhr von Nährstoffen zu den G. bin
37% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0850, von Gerichtlicher Verweis bis Gerichtsassessor Öffnen
(deutsch von Fränkel, Hamb. 1887). Gerichtlicher Verweis, s. Verweis. Gerichtliche Tierheilkunde, s. Tierheilkunde. Gerichtsarzt, s. Gerichtliche Medizin. Gerichtsassessor wird in Preußen (und andern deutschen Staaten) derjenige genannt, welcher
37% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0701, von Tiergarten bis Tierische Wärme Öffnen
. Tierheilkunde, s. Veterinärwesen. Tierischer Magnetismus, s. Magnetische Kuren. Tierische Wärme. Thermometrische Messungen haben dargethan, daß zahlreiche Tiere eine ihnen eigne, nur geringen Schwankungen ausgesetzte und von der Temperatur
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0177, von Vetiverwurzel bis Vettonen Öffnen
der Haustiere (2. Aufl., Dresd. 1884); Martin und Schlampp, Klinische Terminologie der Tierheilkunde (Wiesbad. 1887). Über Chirurgie schrieben: Hertwig (3. Aufl., Berl. 1873), Forster (2. Aufl., Wien 1873), Hering (4. Aufl. von Vogel, Stuttg. 1885); über
0% Kuenstler → Hauptstück → Prolog: Seite 0002, Werbung Öffnen
. Gartenbau u. Blumenzucht, von Universitätsgärtner Perring. Tierheilkunde, von M. Berndt
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0839, von Tierarzneikunde bis Tierchemie Öffnen
herüberflogen. (S. auch Gewährsmängel.) Tierarzneikunde, Tierarzneischulen, Tierärzte, s. Tierheilkunde. Tierärztliche Hochschulen, Bildungsanstalten für Tierärzte; sie sind aus den frühern Tierarzneischulen hervorgegangen. Aus diesem Grunde
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0795, von Fürstenberg bis Fürstenbund Öffnen
von F.-Stammheim, geb. 29. März 1836, ist gegenwärtig das Haupt des Fürstenbergschen Hauses rheinischer Linie. Fürstenberg, Moritz, veterinärärztlicher Schriftsteller, geb. 15. Mai 1818 zu Berlin, studierte seit 1839 in Berlin Tierheilkunde
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0174, von Gerlache bis Germain Öffnen
der Haustiere" (Berl. 1853; 2. Aufl., das. 1868); "Krätze und Räude" (das. 1857); "Die Flechte des Rindes" (das. 1857); "Gerichtliche Tierheilkunde" (das. 1861, 2. Aufl. 1872); "Die Trichinen" (das. 1866); "Die Rinderpest" (das. 1867); "Maßregeln zur
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0566, von Günther (Ant.) bis Günther (Joh. Heinr. Friedr.) Öffnen
G.s (Franks, a. M. 1880). Günther, Joh. Heinr. Friedr., Tierarzt, geb. 6. Dez. 1794 zu Kelbra bei Nordhausen, studierte in Jena und Berlin Medizin und Tierheilkunde. Nachdem er den Feldzug von 1815 als freiwilliger Jäger mitgemacht, setzte
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0315, von Veteranenvereine bis Veurne Öffnen
.), tierärztlich; Tierarzt, s. Tierheilkunde. Veterinärkliniken, Anstalten zur Aufnahme und Behandlung kranker Haustiere. V. bestehen an jeder tierärztlichen Hochschule, außerdem aber noch an etlichen Universitäten, z. B. Leipzig, Jena, Halle, Göttingen, zum
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0212, von Haubner bis Hauenschild Öffnen
Kanonen "Haubitzen" zu nennen. Haubner, Karl Gottlieb, Tierarzt, geb. 18. Sept. 1806 zu Hettstedt in der Grafschaft Mansfeld, studierte 1826-29 Tierheilkunde in Berlin und war dann zwei Jahre lang als Assistent an der Anatomie daselbst beschäftigt
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0420, von Hering bis Heringsdorf Öffnen
Tierheilkunde in Tübingen, Wien und München, ward 1822 Lehrer der Anatomie, Physiologie und Heilmittellehre an der Tierarzneischule in Stuttgart, übernahm 1828 auch die Klinik und führte sie bis 1858 fort, nachdem er eine ambulatorische Rindviehklinik damit
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0897, Rom (antike Stadt: allmähliches Wachstum) Öffnen
und Protokolle" (das. 1884); "Handbuch der gerichtlichen Tierheilkunde" (das. 1888). Seit 1866 war er Mitherausgeber der "Mitteilungen aus der tierärztlichen Praxis im preußischen Staat", und seit 1878 des "Archivs für wissenschaftliche und praktische
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0872, von Haubengewölbe bis Hauch Öffnen
, studierte Tierheilkunde zu Berlin und wurde dann anatom. Assistent daselbst, 1831 Kreistierarzt zu Ortelsburg, 1836 zu Greifswald, wo er auch als Docent an der königl. Staats- und Landwirtschaftlichen Akademie thätig war, 1845 Professor an
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0069, von Hering (Stadt) bis Hering (Konstantin) Öffnen
sich dem Studium der Tierheilkunde in Tübingen, Wien und München, wurde 1822 Lehrer der Anatomie und Physiologie an der Tierarzneischule in Stuttgart, 1828 Direktor der Klinik und war von 1859 bis 1872 als Obertierarzt und Referent
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0201, von Hippen bis Hippodrom Öffnen
., Lpz. 1892). Hippiatrik , Hippiătrie (grch.), Pferde- und allgemeine Tierheilkunde; Hippiater , Roßarzt; Hippiatrĭca , auf die Tierheilkunde bezügliche Schriften. Hippĭkon , griech. Längenmaß von 4 Stadien. Hippische
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 1022, Verzeichnis der Mitarbeiter Öffnen
. W. Dieckerhoff in Berlin: Tierheilkunde. Technologie. Dr. O. Dammer in Berlin: Chemische Technologie. Prof. E. Hoyer in München: Mechanische Technologie. Dozent G. Brelow in Berlin: Maschinenkunde. Telegr.-Inspektor W. Christiani in Berlin
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0980, von Haarnadeln bis Haas Öffnen
, s. Kahlköpfigkeit. Haarseil (Eiterband, Setaceum), ein nur noch in der Tierheilkunde gebräuchliches, sogen. ableitendes Mittel, bezweckt die Erregung einer künstlichen Entzündung, um dadurch eine tiefer gelegene, unzugängliche Entzündung
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0947, von Influieren bis Infusionstierchen Öffnen
, eine veraltete, nur in der Tierheilkunde noch gebräuchliche Operation. Sie ist durch die ebenso sicher wirkende und ungleich bequemere und gefahrlosere subkutane Injektion ersetzt (s. Einspritzung). Infusionsmethode, s. Parfümerie
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0488, Österreich, Kaisertum (Unterrichtsanstalten, gelehrte Gesellschaften) Öffnen
. Zur Gruppe der Spezialschulen für Medizin und Chirurgie gehören die 14 Hebammenlehranstalten und die 5 Lehranstalten für Tierheilkunde und Hufbeschlag. Für Handel, Gewerbe und Schiffahrt bestehen: die Handelsakademien in Wien, Linz, Graz, Triest
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0159, Deutschland und Deutsches Reich (Vereinswesen) Öffnen
. Bergakademie, Forstakademie, Tierheilkunde). Dagegen ist die höhere Ausbildung in Landwirtschaft und Pharmacie jetzt durchgehends den Universitäten und einzelnen technischen Hochschulen zugewiesen. Über die Lehranstalten für den Dienst im Heer
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0167, Deutschland und Deutsches Reich (Litterarische Produktion) Öffnen
und 10) 190 210 279 472 277 2 Theologie 1351 1394 1362 1366 2174 3 Staats- und Rechtswissenschaft, Politik und Statistik 824 936 1052 1459 1901 4 Heilwissenschaft, Tierheilkunde 414 436 459 836 1646 5 Naturwissenschaft (mit Mathematik und Astronomie
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0733, von Gelenkführung bis Gelenkneurose Öffnen
), wie einfacher warmer Wasser- oder Solbäder anzuempfehlen. Über die Behandlung der fungösen G. s. Gliedschwamm. Gelenkführung, s. Geradführung. Gelenkgallen, s. Gallen (in der Tierheilkunde). Gelenkgeschwulst, weiße, s. Gliedschwamm. Gelenkhaut
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0594, von Inflexion bis Influenzmaschine Öffnen
.), Einfluß; über Elektrische Influenz, s. d.; magnetische I., s. Induktion, magnetische. Influénza (ital.), soviel wie Grippe (s. d.). - In der Tierheilkunde war I. früher der Sammelbegriff für zwei in ihrem Wesen grundverschiedene seuchenartige
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0726, Österr.-Ungarische Monarchie (Gerichtswesen. Unterrichtswesen. Kirchenwesen) Öffnen
für Tierheilkunde (Österreich), 15 und 7 Hebammenschulen. Zu den Mittelschulen zählen Gymnasien (155 und 163), Realgymnasien (23 in Österreich), Realschulen (77 und 38) und die Mittelschulen für die weibliche Jugend. Zu den höhern Schulen sind zu rechnen
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0033, von Bärlappsamen bis Bassiafett Öffnen
. Bärwurzel (Bärenwurzel, radix Meu ); die früher in der Tierheilkunde viel verwendete, jetzt wenig mehr gebräuchliche Wurzel von Meum athamanticum; sie besitzt
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0047, von Benzylblau bis Berlinerblau Öffnen
, einer Umbellifere; es wird nur noch selten in der Tierheilkunde verwendet. - Zollfrei. Bergteer (frz. pisasphalte, engl. mineral tar) nennt man die dickflüssigen
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0193, von Harz bis Hasenfelle Öffnen
in der Tierheilkunde. - Zollfrei. Hasenfelle und -Haare. Der gemeine oder graue Hase lebt in ganz Europa wie in Asien, kommt auch in Amerika, aber nur an der Labrador- und Eskimoküste vor und ist überall derselbe, nur mit wenigen Varietäten in der Größe
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0378, von Nikotin bis Nitroglycerin Öffnen
Vorsichtsmaßregeln geschehen. Innerlich wirkt sie brechenerregend und stark giftig. Das Pulver wird besonders in der Tierheilkunde äußerlich gegen Räude und andre Hautübel verwendet und bildet einen Bestandteil des Schneeberger Schnupftabaks und ähnlicher
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0417, von Petitgrainöl bis Petroleum Öffnen
in der Tierheilkunde, zum Aufbewahren leicht oxydierbarer Metalle wie Kalium und Natrium. Es kamen solche Öle durch russische Händler vom Kaspischen Meere (bei Baku), vom Schwarzen Meer, aus Italien. Diese Öle waren damals wesentlich teurer, als das seit
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0472, von Ruthenium bis Safflor Öffnen
Nieswurz, sowie noch ein andres Alkaloid, das Sabadillin, und dienen jetzt vorzugsweise zur Darstellung des ersteren. Außerdem werden sie nur in der Tierheilkunde, äußerlich, als Pulver und in Salben gegen Ungeziefer verwendet. Die von den Hülsen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0657, von Antonius bis Antoniusfeuer Öffnen
durch Anrufung jenes Heiligen genesen sein wollten (vielleicht durch gesundes, mutterkornfreies Brot, welches ihnen die Mönche reichten). Vgl. Häser, Geschichte der epidemischen Krankheiten (2. Aufl., Jena 1867). In der Tierheilkunde bezeichnet man mit A
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0511, von Baume bis Baumeister Öffnen
der Rindviehzucht" (4. Aufl. 1863); "Anleitung zur Schweinezucht" (4. Aufl. von Rueff, 1871). Mit Duttenhofer gab er heraus: "Gemeinfaßliches Handbuch der Tierheilkunde" (Stuttg. 1843-1844). Seine meist in Federzeichnungen ausgeführten wertvollen Skizzen
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0170, von Bolletten bis Bologna Öffnen
1868 zu Berlin und Wien neben der pathologischen Anatomie namentlich der vergleichenden Pathologie und Tierheilkunde. 1870 habilitierte er sich als Privatdozent in München und folgte 1871, nachdem er als Bataillonsarzt den deutsch-französischen Krieg
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0575, Buchhandel (Geschäftsbetrieb des deutschen Buchhandels) Öffnen
3,3 1,9 3,0 1,8 2,8 ferner in den Jahren: 1800 1840 1873 1884 Sammelwerke, Litteraturwissenschaft 2,2 2,9 2,3 2,8 Theologie 10,5 18,1 10,5 9,4 Jurisprudenz, Staatswissenschaft, Politik 7,0 5,8 8,8 9,6 Medizin, Tierheilkunde, Pharmazie 8,2 7,0
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0008, von Falkade bis Falke Öffnen
und wurde 1840 Landestierarzt. 1847 ging er als Lehrer der Tierheilkunde nach Jena und wurde 1850 Veterinärphysikus. Er starb 24. Sept. 1880 in Jena. F. schrieb: "Lehrbuch über den Hufbeschlag und die Hufkrankheiten" (Leipz. 1848, 2. Aufl. 1860
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0475, von Foyait bis Fraas Öffnen
der künstlichen Fischzucht in Deutschland, gründete die erste große Kunstdüngerfabrik in Bayern und bemühte sich eifrig, in der Tierheilkunde neue Wege anzubahnen. Er schrieb: "Synopsis florae classicae" (Münch. 1845); "Klima und Pflanzenwelt in der Zeit" (Landsh
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0520, Frankreich (Nationalcharakter) Öffnen
: für katholische Theologie die bischöflichen Diözesanseminare und die Klosterstudien; die Spezialschule für die lebenden orientalischen Sprachen; die 3 Lehranstalten für Tierheilkunde; das Conservatoire national des arts et métiers in Paris, 12 öffentliche
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0931, Günther Öffnen
" (das. 1839, 2. Aufl. 1852). 4) Johann Heinrich Friedrich, Tierarzt, geb. 6. Dez. 1794 zu Kelbra bei Nordhausen, studierte seit 1813 in Jena und Berlin zuerst Medizin, dann Tierheilkunde, machte den Feldzug von 1815 mit, vollendete seine Studien 1816-18
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0935, von Gurkenkraut bis Gurlt Öffnen
er das "Magazin für die gesamte Tierheilkunde" (Berl. 1835-74) heraus. G. gestaltete die Anatomie der Haustiere zu einer Wissenschaft und verwertete in seinem "Handbuch der pathologischen Anatomie" zuerst die brauchbaren Materialien in den Schriften
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0447, von Hersilia bis Hertwig Öffnen
für Hertfordshire. Hertwig, 1) Karl Heinrich, Lehrer der Tierheilkunde und bedeutender Forscher, geb. 10. Jan. 1798 zu Ohlau in Schlesien, studierte zu Breslau Medizin, später in Wien und München Tierarzneikunde, wurde 1823 an der Tierarzneischule
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0448, Hertz Öffnen
Rezeptierkunde und Pharmakopöe" (4. Aufl., Berl. 1881) und mit Gurlt eine "Operationslehre für Tierärzte" (das. 1847) sowie 1835-1874 das "Magazin für die gesamte Tierheilkunde" heraus. 2) Oskar, Zoolog, geb. 21. April 1849 zu Friedberg bei Frankfurt a
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0558, von Hippiatrik bis Hippokastaneen Öffnen
gegeißelt wird. Die Reste seiner Schriften sind in Müllers "Fragmenta historicorum graecorum", Bd. 2 (Par. 1848), abgedruckt. Hippiatrik (Hippiatrie, griech.), Pferdeheilkunde, allgemeiner auch s. v. w. Tierheilkunde; Hippiater, Pferdearzt. Hippikon
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0255, von Kropf bis Krösos Öffnen
255 Kropf - Krösos. stummheit u. zum Kretinismus (Basel 1883); Bruns, Über den gegenwärtigen Stand der Kropfbehandlung (Leipz. 1884); Wölfler, Die chirurgische Behandlung des Kropfes (Berl. 1887). - In der Tierheilkunde ist K. s. v. w. Druse
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0401, von Lafuente bis Lageabweichungen der Eingeweide Öffnen
Vaters Leitung die Tierheilkunde und war 18 Jahre alt, als er Vorlesungen über Anatomie begann. 1758 trat er als Pferdearzt bei der Armee ein, und 1767-70 hielt er zahlreich besuchte Vorlesungen in einem von ihm selbst erbauten Amphitheater. Großen Ruf
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0744, von Mondamin bis Mondfinsternis Öffnen
. - In der Tierheilkunde heißt M. (periodische oder innere Augenentzündung, Ophthalmia interna, Irido-Cyclitis) eine bei Pferden und andern Einhufern vorkommende, meist periodisch bis zur Erblindung wiederkehrende Entzündung der Augen, die gewöhnlich infolge
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0849, von Periodische Augenentzündung bis Peristaltisch Öffnen
mit Menstruation. Periodische Augenentzündung, in der Tierheilkunde, s. Mondblindheit. Periodische Litteratur, Bezeichnung derjenigen litterarischen Erzeugnisse, welche in einzelnen Abteilungen in bestimmt wiederkehrende Zeitabschnitten erscheinen. Man
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0896, von Rollgerste bis Roloff Öffnen
, Insektenlarven etc. und plündert auch Maisfelder. In der Gefangenschaft werden jung eingefangene Tiere sehr zahm und pflanzen sich auch fort. S. Tafel "Affen III". Roloff, Friedrich, Lehrer der Tierheilkunde, geb. 19. Mai 1830 zu Badersleben bei Halberstadt
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0929, von Römische Litteratur bis Römische Münzen Öffnen
Tierheilkunde schrieb in derselben Zeit Vegetius. - Über Landbau haben seit dem alten Cato zahlreiche Römer geschrieben. Unter dem Titel: "De re rustica" besitzen wir Werke, außer von dem Genannten, von dem Polyhistor Varro (37 v. Chr.), von Columella
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 1001, von Rotkohle bis Rotolo Öffnen
. w. Rose; in der Tierheilkunde früher jede diffuse, oberflächliche Hautentzündung, während jetzt die Haut- und Schleimhautentzündung bei der Blutfleckenkrankheit des Pferdes sowie beim bösartigen Katarrhalfieber und beim Milzbrand des Rindes nicht
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0016, von Rudorff bis Rufach Öffnen
"Spanisches Theater", Bd. 1 (Hildburgh. 1868). Rueff (spr. ru-eff), Adolf, Tierarzt, geb. 2. Juni 1820 zu Stuttgart, studierte seit 1838 Medizin in Tübingen, seit 1840 Tierheilkunde in Stuttgart, Berlin, Wien, Paris und Brüssel, ward 1846 Lehrer
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0215, von Salicylwatte bis Salier Öffnen
. Auch in der Tierheilkunde findet S. ausgedehnte Benutzung, in der Bienenzucht dient sie gegen Faulbrut. Obwohl man annehmen kann, daß geringe Dosen von S. auf den Organismus nicht nachteilig wirken, hat die französische Regierung 1881 den Verkauf
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0068, Spanien (Landwirtschaft) Öffnen
Schule in Cordova, die Lehranstalten für Tierheilkunde in Madrid, Cordova, Leon und Saragossa, die königliche Bergwerksingenieurschule in Madrid, die Steigerschule in Almaden, die königliche Schule der schönen Künste, die Nationalschule für Musik
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0175, von Vesuvian bis Veterinärwesen Öffnen
. Gegenwärtig gehören dem Veterinärrat 37 Vereine mit mehr als 1800 Tierärzten an. Veterinärwesen (Tiermedizin, Tierarzneikunde, Tierheilkunde), die Wissenschaft der Tierkrankheiten und ihrer Behandlung. Nach dem gewöhnlichen Sprachgebrauch umfaßt das V
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0176, Veterinärwesen (Geschichtliches, staatliche Regelung, Lehranstalten) Öffnen
in § 29, daß alle Personen, welche sich als Tierärzte oder mit gleichbedeutenden Titeln bezeichnen wollen, einer Approbation bedürfen. Im übrigen ist die gewerbsmäßige Ausübung der Tierheilkunde freigegeben. Die Mitwirkung bei der Bekämpfung
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0961, von Zollverträge bis Zoologie Öffnen
. Zooiátrik (griech.), Tierheilkunde. Zoolatrīe (griech.), s. Tierdienst. Zoolithen (griech.), versteinerte Reste vorweltlicher Tiere, s. Petrefakten. Zoologie (griech., Tierkunde), derjenige Teil der Naturgeschichte, welcher
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0966, von Zoologische Stationen bis Zopf Öffnen
(s. d., S. 342). Zoosporen (griech.), s. v. w. Schwärmsporen. Zootechnik (griech.), Tierzucht. Zootherapie (griech.), Tierheilkunde. Zootomīe (griech.), Anatomie der Tiere, also die Wissenschaft vom Bau derselben, im Gegensatz zur
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0046, von Anthyllis vulneraria bis Anzengruber Öffnen
. Antipyrēse, s. Fieber. Antiséptik, s. Wunde. Antoine (spr. angtŏann), Dominique, franz. Politiker, geb. 27. Jan. 1845 zu Metz, studierte die Tierheilkunde und wurde Tierarzt erst in Sierk, dann in Metz. 1870 nahm er als Leutnant
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0740, von Pflanzenleim bis Pflanzenzelle Öffnen
wird, als eine selbständige Wissenschaft, ähnlich der Tierheilkunde und Medizin, loszulösen, weil sich immer mehr heraus«stellt, daß die jetzigen Forscher einseitig sind. Die Botaniker sind nicht genügend in der Zoologie, Bodenkunde, Chemie 2c. unterrichtet, um
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0220, von Agraffe bis Agram Öffnen
Schmuckgegenstände. Verwandt mit der A. sind die Tasseln (s. d.). Ferner ist A. ein gebogener Halter zum Zurücknehmen der Vorhänge; ferner in der Chirurgie ein zangenförmiges, die Wundränder zusammenhaltendes Instrument; in der Tierheilkunde ein
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0502, von Bauchflosser bis Bauchspeicheldrüse Öffnen
, zwischen denen der Pollen gesammelt wird. Bauchschlägigkeit, s. Dampf (in der Tierheilkunde). Bauchschnitt (Laparatomia), die operative Eröffnung der Bauchhöhle, wobei die Bauchdecken und das Bauchfell mit dem Messer durchschnitten werden, um
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0870, von Cambridge (Stadt in Nordamerika) bis Cambridge (Adolphus Frederick, Herzog von) Öffnen
von 30, diejenige für Zahnheilkunde von 41, für Tierheilkunde von 20, für polytechnische Wissenschaften von 36 und für Agrikultur von 5 Studenten besucht. Das chem. Laboratorium wurde von 373 und das physikalische von 154 Studenten benutzt. 1893
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0720, von Dampf (Krankheit) bis Dampfbad Öffnen
. Nach der Einführung des rauchschwachen Pulvers (s. Schießpulver, rauch- schwaches) ist eine ganze Anzahl von noch ungelösten Fragen üder den Einfluß desselben auf die zukünf- tige Kriegführung aufgetaucht. Dampf, in der Tierheilkunde
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0092, von Emphyteuse bis Empleurum Öffnen
. In der Tierheilkunde wird ein dem E. ähnliches, besonders bei Pferden häufiges Leiden als Dämpfigsein oder Dampf (s. d.) bezeichnet. Emphyteuse (grch. emphýteusis, "Anpflanzung"), das Recht aus der röm. Landleihe zu vererblichem und veräußerlichem
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0159, von Enke, Ferdinand bis Enkratiten Öffnen
Hauptrichtungen des Verlags umfaßt die eine die Medizin mit Tierheilkunde und Pharmacie: «Handbuch der speciellen Pathologie und Therapie», hg. von R. Virchow (6 Bde., die erste Auflage in 6000 Exemplaren), «Handbuch der allgemeinen und speciellen
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0419, von Euphorbon bis Euphrat Öffnen
äußerlich, speciell in der Tierheilkunde gebraucht; früher wandte man es innerlich als drastisches Abführmittel an. Euphorbon, s. Nuxiwrdwm. Euphorie (grch.), das leichte Ertragen von etwas; das gute Bekommen einer Arznei oder speise; auch
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0488, von Galle (landwirtschaftlich) bis Galle (Joh. Gottfr.) Öffnen
, Botanik und Tierheilkunde s. Gallen . Galle , Stadt auf Ceylon, s. Point-de-Galle . Galle , Joh. Gottfr., Astronom, geb. 9. Juni 1812 zu Pabsthaus bei Gräfenhainichen, studierte 1830–33 in Berlin Mathematik
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0570, von Gurkthaler Alpen bis Gurnemanz Öffnen
der pathol. Anatomie der Haussäugetiere» (2 Bde., ebd. 1831–32; Nachträge 1849), «Lehrbuch der vergleichenden Physiologie der Haussäugetiere" (ebd. 1837; 3. Aufl. 1865). In Verbindung mit Hertwig gab G. das «Magazin für die gesamte Tierheilkunde» (Berl
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0613, von Haarmücken bis Haarschwund Öffnen
und 48,6 Wasser. - Als H. bezeichnet man häufig auch den Federalaun (s. d.), mitunter auch das Bittersalz (s. d.). Haarschabe oder Pelzmotte, s. Motten. Haarschlechtigkeit bei Pferden, s. Dampf (in der Tierheilkunde). Haarschwund (Alopekie
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0848, von Hartmann (Robert) bis Hartwich Öffnen
des bayr. Königshauses, die als Palastwache und bei Hoffestlichkeiten Verwendung findet. (S. Archers.) Hartschlägigkeit, Hartschnaufen, s. Dampf (in der Tierheilkunde). Härtung des Stahls, s. Härten. Hartung, Joh. Adam, Schulmann und Philolog, geb
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0095, von Hertford bis Hertz (Henrik) Öffnen
). Im Verein mit Gurlt redigierte er von 1835 bis 1874 das "Magazin für gesamte Tierheilkunde". Hertwig, Oskar, Anatom, geb. 21. April1849 zu Friedberg in derWetterau, studierte seit 1868 in Jena und Zürich Naturwissenschaften und Medizin
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0110, von Herzogenbusch bis Herzverfettung Öffnen
wie Herzlähmung (s. d.). Herzschlechtigkeit, s. Dampf (in der Tierheilkunde). Herzschwäche, s. Herzkrankheiten. Herzschwielen, s. Herzentzündung. Herzstärkende Mittel (Cardica), solche Arzneimittel, welche die gesunkene Lebensthätigkeit schnell, wenn
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0211, von Hirschwurz bis Hirt (Emil) Öffnen
.), das "Centralblatt für die mediz. Wissenschaften" (1863 fg.), das "Archiv für Tierheilkunde" (1875 fg.) und elf andere mediz. Fachzeitschriften, endlich der "Medizinalkalender für den preuß. Staat" (1850 fg.). - Mit dem Ver- lag ist eine Sortiments
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0335, von Homöopropheron bis Homoseisten Öffnen
, Vergleichende Arzneiwirkungslehre (ebd. 1392). In der Pharmacie: Schwabe, Pharmacopoea homeopathica polyglotta (2. Aufl., Lpz. 1880; fünfsprachig); Grüner, Homöopathische Pharmakopöe (6. Aufl., ebd. 1890). In der Tierheilkunde: Schwabe, Großer
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0894, von Militärvereine bis Milium (botanisch) Öffnen
Hoch- schule zu Berlin. Für die verschiedenen Fächer der Tierheilkunde stehen ihm wissenschaftliche Konfulen- ten zur Seite. In den nichtpreuh. Kontingenten des deutfchen Heers ist das M. nach preuß. Muster ge- ordnet. Das rohärztliche Personal
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0492, von Oberammergau bis Oberbayern Öffnen
. Oberamtstierärzte, s. Tierheilkunde. Oberappellationsgericht, Obertribunal, Oberhofgericht, der höchste Gerichtshof für Civil- und Strafsachen in den einzelnen deutschen Staaten. Ein solcher bestand zum Teil schon zur Zeit des alten
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0504, von Oberrhein bis Oberschlesische Eisenbahn Öffnen
, Ackerbau, Viehzucht,Obstbau. Oberrotzarzt, s. Noßarzt und Tierheilkunde. Oberrübe, s. Kohlrabi. Oberrücken, s. Aftern. Obers, öfterr. Benennung für Rahm (s. d.). Obersächsifcher Kreis oder Obersachsen, einer der 10 Kreise des
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0083, von Phigalia bis Philadelphia (Stadt in Nordamerika) Öffnen
mit der University vereint. Sie besteht aus einer College-Abteilung, mediz. Schule (schon 1764 gegründet) und andern Abteilungen, darunter solche für Zahn- und Tierheilkunde, Rechtswesen, Philosophie und Biologie. Nördlich davon das Drexel Institute
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0346, von Saumzecken bis Saure Salze Öffnen
, Militärgesetzgebung, Artillerie, Feldbefesti- gung, deutsche Sprache, Reiten. Die vierte Ab- teilung enthält diplomierte Tierärzte, die zu Hilfs- tierärzten im Heere ernannt werden sollen und die hier einen Kurfus in praktischer Tierheilkunde und militär
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0224, von Staberl bis Stabübungen Öffnen
Stabe und den Reserveanstalten) sowie den Feldverpflegsmagazinen (zum Sicherheitsdienst) zugeteilt werden. Stabsveterinäre, s. Tierheilkunde. Stabswachen, s. Stab. – Über S. im Seewesen s. Marineinfanterie. Stabübungen, Freiübungen (s. d
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0328, von Viehbohne bis Viehseuchen Öffnen
und weitgehende Beschränkungsrechte der Polizei. Bei der Rinderpest ist jeder, bei einer Anzahl anderer im Gesetz von 1880 genannten V. sind Tierbesitzer oder deren Vertreter, Ausüber der Tierheilkunde, Fleischbeschauer und Verarbeiter der Kadaver
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0432, von Wachhabender bis Wacholder Öffnen
das übelriechende ätherische Huile de Cade (Oleum cadinum), das in der Tierheilkunde, besonders gegen die Räude der Schafe, in Anwendung kommt. Dieses Öl stammt noch von einigen andern südeurop. Arten, wie von Juniperus thurifera L. Von beiden Arten wird das Holz
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0473, von Gerichtskonvention bis Gerold Öffnen
), "Handbuch der gerichtlichen Tierheilkunde" (2. Aufl., ebd. 1872), "Die Trichinen" (Hannov. 1866), "Die Rinderpest" (ebd. 1867), "Die Fleischkost des Menschen vom sanitären und marktpolizeilichen Standpunkte" (Berl. 1875). Seit 1875 gab G. auch ein
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0832, Österreichisch-Ungarische Monarchie Öffnen
land- und forstwirtschaftliche Schulen, 6 und 3 niedere Vergschulen, 3 nautische Schulen (Osterreich), 7 Schulen für Tierheilkunde (Osterreich), 15 und 7 Hebammenschulen, 506 und 27 Schulen für Musik und Theater, 546 Schulen für weibliche
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1012, von Zoomagnetismus bis Zopf Öffnen
; die geschlechtlichen Vermehrungszellen, die ähnliche Bewegungen zeigen, werden Gameten (s. Chlorophyceen) und Spermatozoiden (s. d.) genannt. Zootherăpie (grch.), Tierheilkunde (s. d.). Zootŏmie (grch.), s. Zoologie, Anatomie und Naturgeschichte. Zootrop
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0416, von Lydischer Stein bis Lykabettos Öffnen
. Lydische Tonart, s. Griechische Musik und Kirchentöne. Lydit, s. Kieselschiefer. Lydtin, August, Tierarzt, geb. 11. Juli 1834 zu Bühl in Baden, studierte zunächst Pharmacie, dann Tierheilkunde an der ehemaligen Tierarzneischule zu Karlsruhe, wo