Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Meerkatzen hat nach 0 Millisekunden 30 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0140b, Affen II Öffnen
0140b Affen II (Affen der alten Welt) Hulman (Semnopithecus entellus). 1/10 Rußfarbene Meerkatze (Cercopithecus fuliginosus). 1/6 (Art. Meerkatze.) Mantelpavian (Cynocephalus Hamadryas). 1/8. (Art. Pavian.) Wanderu (Macacus Silenus
56% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0421, von Meergras bis Meersch Öffnen
und (1885) 824 meist evang. Einwohner. Meerkalb, s. v. w. Seehund. Meerkatze (Cercopithēcus Erxl.), Gattung aus der Familie der Schmalnasen (Catarrhini) und der Unterfamilie der Hundsaffen, schlank gebaute Tiere von zierlicher Körpergestalt
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Tafeln: Seite 0166d, Affen der alten Welt IV. Öffnen
. Mandrill (Cynocephalus Mormon). 4. Grüne Meerkatze (Cercopithecus sabaeus). 5. Kahau oder Nasenaffe (Semnopithecus nasicus). a Männchen; b Weibchen. 6. Hutaffe (Macacus sinicus).
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0260, Zoologie: Säugethiere Öffnen
Vierhänder, s. Affen Wickelschwanz Wolfszähne Zehengänger Affen. Anthropoiden, s. Affen Beelzebub, s. Brüllaffe Breitnasen, s. Affen Brüllaffe Budeng, s. Schlankaffen Cacajao Callitriche, s. Meerkatze Cebus Cercopitheci
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0729, von Meerhäher bis Meerschaum Öffnen
: Buntfarbige Fiscke, Fig.?, Bd. <;, S. 828). Meerkalb, die gemeine Robbe, s. Seebunde. Meerkatzen ^^rco^itliecickln'", eine Affenfami- lie der Alten Welt, die sich durch rundlichen Kopf, sebr langen Schwanz, vollständigen Daumen der .nä'nde
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0987, von Momos bis Monaco Öffnen
, span. Antilleninsel in der 120 km breiten Mona-Passage, zwischen Puertorico und Ha'üi, ist unbewohnt und besteht aus jüngerm Kalkstein. NIona., der alte Name für Anglesea. Mona, Affe, s. Meerkatzen. ...... - künstlerische
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0162, Afrika (Tierwelt) Öffnen
: der Goldmaulwurf, der Rohrrüßler, das Nilpferd, die Giraffe, der Erdwolf (Proteles), der Lykaon, das Erdschwein, die Paviane, andre Affen und Halbaffen, Meerkatzen, die Viverren, Nagetiere, Antilopen. Besonders unterscheidet sich das äthiopische Reich dadurch
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0168, Affen Öffnen
in dem Hundskopfe, nackten, oft seltsam gefärbten Stellen im Gesicht und am Gesäß; die Meerkatzen (Cercopithecus, IV, Fig. 2, 4) von zierlichen Formen, mit meist langem Schwanze; die Makaken (Macacus, II, Fig. 2; IV, Fig. 1, 6) von plumper Form
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0054, von Cerocebus bis Ceremoniell Öffnen
. Meerkatzen. Oerooladss ^?-anH, Greifstachler, eine in Süd- und Mittclamerika lebende Unterfamilie der Stachelschweine (s. d.). vorooleptes, s. Wickelbär. Tierchen. verooinon^s inte8tina.1is ^)^., s. Geißel- OsroopitksoiiL, s
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0964, von Gebärmutter bis Gebärmutterkrankheiten Öffnen
Verkleinerung der G. ein. ^[Abb.: Fig. 1. Gebärmutter des Känguruhs (Halmaturus). Fig. 2. Gebärmutter der Zibetkatze (Viverra). Fig. 3. Gebärmutter der Meerkatze (Cercopithecus).] Gebärmutterkrankheiten. Die Gebärmutter ist ungemein zahlreichen Erkrankungen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0141, von Affenblume bis Affenmenschen Öffnen
unter andern Cynocephalus, Pavian (s. d.), Cercopithecus, Meerkatze (s. d.), und Inuus, Makak (s. d.). b) Die Schlankaffen (Semnopithecina), mit langen Schwänzen und runden Gesichtern, ohne vorspringende Schnauze und Backentaschen. Nur die zwei
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0899, von Cercina bis Ceres Öffnen
eine Zierde unsrer Gärten. Cercle (franz., spr. sserkl), Zirkel, Kreis; vornehmer Gesellschaftskreis, besonders die Hofgesellschaft. Cercopithecus, Meerkatze. Cercottes (spr. sserkott), franz. Dorf, 6 km nördlich von Orléans, an der Eisenbahn
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0408, von Kalliope bis Kallnberg Öffnen
der Gattung Callitriche (Stuttg. 1864). Kallitriche, s. Meerkatze. Kalliwoda, Johann Wenzel, Violinspieler und Komponist, geb. 21. Febr. 1801 zu Prag und im dortigen Konservatorium gebildet, war 1822-53 Kapellmeister des Fürsten von Fürstenberg
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0131, von Makah bis Makarjew Öffnen
der Hundsaffen, untersetzt gebaute Tiere mit gleich langen und starken Gliedmaßen, fünfzehigen Vorder- und Hinterhänden mit langem Daumen, Backentaschen und Gesäßschwielen. Diese Gattung bildet ein Verbindungsglied zwischen Meerkatzen und Pavianen
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0713, von Möhr. bis Mohrrübe Öffnen
der Familie Luthers, hat ein Standbild des Reformators (seit 1861) und (1885) 526 evang. Einwohner. Möhre, s. Mohrrübe. Mohrenaffe, s. Meerkatze. Mohrenhirse, s. Sorghum. Mohrenkopf, s. Sackträger. Mohrin, Stadt im preuß. Regierungsbezirk Frankfurt
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0247, Deutsch-Ostafrika (Bevölkerung, Kultur) Öffnen
baut Sorghum, Kürbisse, Erbsen, Maniok, Bananen, Sesam. Die Tierwelt ist die Mittelafrikas überhaupt. Affen, besonders Paviane und Meerkatzen, beleben die Wälder; Löwen sind selten, dagegen Leoparden, Hyänen, Schakale häufig, ebenso Rhinozerosse
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0551, von Maillinger bis Makaraka Öffnen
sie die. Tienierehrung, dem ganzen Volk ist die Meerkatze heilig, daneben hat jeder einzelne ein besonderes,i ihm heiliges Tier. Von den andern Betschuanen weii chen sie darin ab, daß die Männer die meiste Arbeit auf sich nehmen. Den Neumond
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0800, Tiergeographie (Affen, Fledermäuse, Raubtiere, Insektenfresser) Öffnen
in Airika, Orang-Utan auf Sumatra und Borneo, Gibbons, Paviane, Meerkatzen und Schlankassen). Von den Halbaffen sind viele charakteristisch für Madagaskar (Halbmaki, Schleiermaki u. a. und das Fingertier). l Tafel I, Karte 3: Fledermäuse
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0896, von Grundiermaschme bis Gweznou Öffnen
304,i Grundschnitt, Projektion 403,i Grüneberg (Stadt), Grünberg Grüne Fliege, Wanzen Grüne Graf, der, Amaoeus 2) Grünenberg, Straßburg 373,l Grüner Affe, Meerkatze Grüner Georg, Maifest Grunerit, Augit - > . Grünes Vier
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1030, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
und rondaninische VII 522 Medusen (Quallen), Tafel XI 409 Meer (Temperaturverteilung), Fig. 1 u. 2 XI 413, 415 Meerane, Stadtwappen XI 420 Meerdrache (Taf. Fische 1, Fig. 2) VI 298 Meeresströmungen etc., Karte XI 414 Meerkatze, rußfarbene (Taf
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0831, Säugetiere (Stammesgeschichte) Öffnen
und Meerkatzen betrachtet werden; sie haben jedoch noch eine höhere Zahnzahl. Auch haben die Backenzähne derselben ganz die gleichen Veränderungen erlitten wie jene der ältern Paarhufer, nämlich Verschmelzung gewisser Höcker. Im Miöcän ^[richtig: Miocän
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0631, Angola Öffnen
der Chimpanse und zahlreiche andere Affen, Meerkatzen und Paviane kommen vor. Rindvieh kommt allein in großen Herden in den Gebirgsthälern östlich von Mossamedes vor. Bevölkerung, Sprache, Stämme . Die Hauptbevölkerung A.s zwischen
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0028, Birma Öffnen
. Manche Baumarten Vorderindiens, welche dort in Bergeshöhe wachsen, steigen in B. beträchtlich zur Küste herab. Tierwelt. Die Fauna ist eine echt tropisch-indische. Es finden sich zahlreiche Affen, sowohl Meerkatzen als Schlankaffen sowie Gibbons
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0254, von Diamorum bis Diapasma Öffnen
. schlagen, die Tagwache schlagen, soviel wie Reveille schlagen. Dtäna-Affe (lüercopitiiscuä I)i3.na ^n?.), eine zierliche Art der Meerkatzen (s. 0.) von 36 bis 38 cm Körper- und 42 cm Schweiflänge, mit dunkelasch- grauer Oberseite, rotbraunem
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0630, von Durescieren bis Duressi Öffnen
, mit dem schlafenden Christkind, mit der Meerkatze. Den ganzen Reichtum seiner Begabung lernt man aber erst aus der großen Zahl seiner Handzeichnungen, Kupferstiche und Holzschnitte kennen, die sich in fast allen bedeutenden Sammlungen finden, besonders
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0888, von Gesang bis Geschäft Öffnen
ist. Gesäßschwielen, die nackten, oft lebhaft gefärbten, größeren oder kleinern Stellen am Gesäß vieler altweltlichen Affen (s. d.). Solche Affen sind die Gibbons, Schlankaffen, Meerkatzen und Paviane, die man als Tylopyga den Affen mit behaartem Gesäß, den
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0489, von Grün (Pseudonym) bis Grund (in der Malerei) Öffnen
Farben s. Färberei (Bd. 6, S. 573b). Grün, Beiname des Malers Baldung (s. d.). Grün, Anastasius, s. Auersperg, A. A. von. Grünaffe, s. Meerkatzen. Grünästung, forstlich technischer Ausdruck, s. Ästung. Grünau, Villenkolonie im Kreis Teltow des preuß
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0450, von Husarenaffe bis Husejn Öffnen
. in Dragoner umgewandelt worden. Husarenaffe (Cercopithecus ruber Geoffr.), Callitriche, ein Affe aus der Sippe der Meerkatzen (s. d.), von 60 cm Länge, mit einem ebenso langen Schwanze, weißbehaarter Nase, braunrotem Scheitel, oben fahlrotem, unten, an den
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0511, von Makako bis Makart Öffnen
unter Körperlänge Rhesus und die mit einem Stummelschwanz Inuus ; so stellen die Makaken eine Verbindungsreihe zwischen den Meerkatzen (s. d.) und den Pavianen (s. d.) dar, sie sind plumper als jene und schlanker als diese
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0862, von Senne bis Senonen Öffnen
860 Senne - Senonen artige Euphorbien und südlich von 12° nördl. Br. am Blauen Nil die stolze Delebpalme. Im Tierreich finden sich Meerkatzen, Stachelmäuse, Springhasen, Viverren, Ichneumonen, Stinktiere, Löwen, Gepar- den, riesenhafte