Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach werk der liebe hat nach 0 Millisekunden 1219 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Bruder-Liebe'?

Rang Fundstelle
3% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0708, Liebe Öffnen
nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, und der Liebe, und der Zucht, 2 Tim. Und lasset uns unter einander unser selbst wahrnehmen, mit Reizen zur Liebe und guten Werken, Ebr. 10, 24. Aber ich habe wider
3% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0065, von Licht bis Liegen Öffnen
und geglaubet die Liebe, 1 Joh. 4, 16. Und behaltet euch in der Liebe Gottes, Iudä 31. Ich weiß deine Werke und deine Liebe, Offb. 3, 19. Lieben. Und sollst ihn (den Fremdling) lieben, wie dich selbst, 3 Mos. 19, 34. 5 Mos. 10,19. Die dein Heil lieben, müssen
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0711, von Liebhaber bis Liedlein Öffnen
Liebhaber ? HeMn. 707 a) Der Vater hat den Sohn lieb und hat ihm Alles in seine Hand gegeben, Joh. 3, 35. b) Wie hat er die Leute so lieb! 5 Mos. 33, 3. Da Israel jung war, hatte ich ihn lieb, Hof. 11, l. (Jung Ich habe euch lieb, spricht
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0707, von Lichtlein bis Liebe Öffnen
und der in Herzens- und Lebensreinheit und Liebe sich thätig erweisende Glaube. Im Licht sein, von GOtt erleuchtet i durch den Glauben gerechtfertigt, ein solches Glied des Leibes Christi sein, daß Christus in ihm sei und wirke; im Licht wandeln
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0549, Hassen Öffnen
Hassen. 545 seiner Seligkeit geordnet; wer von Christi Liebe erwärmt ist, kann nicht hassen, sondern nur lieben. * Voll alles ungerechten Hasses (Neides), Röm. 1, 29. Offenbar sind die Werke des Fleisches, Haß lc>, Gal. 5, 21. §. 3. Hassen, I
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0298, von Eigenliebe bis Eigensinnig Öffnen
sieht, und also an keine wahre Buße denkt, Luc. 18, 11. Röm. 4, 8. 9. c) weil sie alle andern Vorzüge und Verdieuste, ja auch die besteu Werke verdirbt und verunreinigt, und d) den Menschen in den ewigen Abgrund der Finsterniß stürzt. Wo keine Liebe
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1097, Werk Öffnen
. 11, 2. (S. Jünger 8. 3.) Der Vater hat den Sohn lieb, und zeiget ihm Alles, was er thut, und wird ihm noch größere Werke zeigen (zn thnu die Macht geben), daß ihr euch verwundern werdet, Joh. 5, 20. Die Werke, die mir der Vater gegeben hat
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0126, von Band des Friedens bis Bann Öffnen
der Liebe GOttes unterworfenen Furcht, Matth. 26, 39. Oder richtiger: wie fühle ich mich gepreßt, beklommen, ehe mein Werk vollendet, der Drang meines Herzens befriedigt ist), bis sie vollendet werde? Luc. 12, 50. Auf Erden wird den Leuten bange (Alle
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0559, Die Malerei des 16. Jahrhunderts Öffnen
der "Zinsgroschen" (1508) und das unter der Bezeichnung "Himmlische und irdische Liebe" bekannte Bild, welche beiden Werke bereits den Künstler auf einer Höhe zeigen, die ihn allen Zeitgenossen ebenbürtig erscheinen läßt. Der Christuskopf im Zinsgroschen
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0455, Geduld Öffnen
GOtt aufnimmst, ohne alle Nnge-duld in Worten, Werken und Gebe» den. Thust du das, so ist kein Zweifel, du liebest GOtt; ists anders, so liebest du GOtt nicht rein, san-dern liebest mehr das Deine, denn GOtt: wie« wohl
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0273, Dreierlei Öffnen
Wollen. Der reine umfassende Ausdruck des Wollens ist die Liebe. GOtt ist die Liebe. Er liebt von Ewigkeit her. Jede Liebe erfordert ein Object, denn Liebe ist Mit-theilung, volle Liebe ist volle Mittheilung; der Geliebte hat und ist, was der Liebende hat
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0234, Christus Öffnen
und Liebe, uns aufs Nächste verwandt, und allgegenwärtig, um jeden Augenblick unser Flehen zu hören, ja unser leisestes Sehnen zu verstehen, und es in das Aller-heiligste des Vaters zu tragen: wer dieses Geschenk, der Welt von GOtt vermacht, nicht
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0548, von Hart bis Hassen Öffnen
). Joh. 6, 15. 1. Hase; 2. Hasel 1) Den Israeliten unrein, 3 Mos. 11, 6. 5 Mos. 14, 7. 2) Stäbe von Haseln legte Jacob in die Tränkrinnen der Schafe, i Mos. 30, 37. Hassen, Haß §. 1. Der Haß ist das gerade Gegentheil der Liebe. Wenn
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1098, Werk Öffnen
ich, daß du fest lehrest, auf daß die, so an GOtt gläubig sind geworden, in einem Stande guter Werke gefunden werden, Tit. 3, 8. (S. Finden §. 3.) Lasset uns unter einander unserer selbst wahrnehmen, mit Reizen zur Liebe und zu guten Werken, Ebr
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0305, Einigkeit Öffnen
und Wirkung des heiligen Geistes in ihnen alle sind Ein Herz und Eine Seele, A,G. 4, 32. nimmt ihren Ursprnng ans dem Glauben an den Eiuen Christus, dessen Wort Allen die gleiche Negel ist, und aus der Liebe, als dem Band der Vollkommenheit. Je mehr wahre
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0163, Theologie: katholische Kirche (Orden und Kongregationen) Öffnen
Katharina 1) Kümmernis Kunigunde 1), 2) Lateau, s. Stigmatisation Ludmilla Margarethe 1) Madonna Notre Dame Olga Rosalia Therese von Jesu Unsere liebe Frau Ursula Walpurgis Orden und Kongregationen. Klosterwesen. Klosterwesen, s
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0253, von Deckel bis Delaja Öffnen
. So kann noch immer die Einbildung der eignen Gesetzlichkeit den Tugendstolzen den wahren Christum und seine allein geltende Gerechtigkeit verhüllen, s. Haman/s Werke II. 201.) z.4. Decke der Augen, 1 Mos. 20, 16. Tausend Silberlinge gab Abimelech
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1023, Vater Öffnen
sie aus meines Vaters Hand reißen, Joh. 10, 29. Thue ich nicht die Werke meines Vaters, so glaubet mir nicht, Joh. 10, 37. Vater, ich danke dir. daß du mich erhöret hast, Joh. 11, 41. Wer mir dienen wird, den wird mein Vater ehren, Joh
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0245, von Dank bis Dankbarkeit Öffnen
, lohnsüchtige, engherzige Liebe hat vor GOtt keinen Werth, verdient keinen Gnadenlohn. Dieses Alles ist nichts Besonderes, wie Kinder GOttes es haben sollen; ihr müßt weiter gehen und nicht nur bei diesen, auch der Natur gewöhnlichen Werken stehen bleiben
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0531, von Grütze bis Gürtel Öffnen
, 20. 2 Cor. 13, 12. mit dem Kuß der Liebe, 1 Petr. 5, 14. Ich, Paulus, grüße euch mit meiner Hand, 1 Cor. 16, 21. Grüßet Prifcam und Aquilam, Röm. 16, 3. " - Alle, die uns lieben im Glauben, Tit. 3, 15. z. 2. Wenn Gehast, 2 Kön. 4, 29
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0653, von Kind-Betterin bis Kindeskind Öffnen
, 9. Ihr seid alle GOttes Kinder durch den Glauben an Christo IEsu, Gal. 3, 26. Weil ihr Kinder seid, hat OOtt gesandt den Geist seines Sohnes in eure Herzen, der schreiet: Abba, lieber Vater! Gal. 4, 6. Sind es aber
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0816, von Erotik bis Erpressung Öffnen
auf die Liebe bezieht, davon handelt. Daher erotische Poesie, Liebespoesie, besonders das lyrische Liebeslied (s. Lyrik); auch s. v. w. obscöne Poesie, welche Werke zu Tage förderte wie die "Erotopaegnia s. Priapeja ^[richtig: Priapeia.] veterum et rec
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0852, von Sangen bis Sara Öffnen
848 Sangen ? Sark. Soll ich mit der Ruthe zu euch kommen, oder mit Liebe und sanftmüthigem Geist? i Cor. 4, 21. z. 2. Die größte Tugend, nämlich Liebe, ist der frnchtbare Banm, anf dem diese Frucht wächst, welche an einem Christen
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0737, von Aphroditidae bis Apia Öffnen
. Semit. Ursprungs ist die Sage von ihrer Liebe zu dem schönen Jüngling Adonis (s. d.). Dem troischen Paris verschaffte sie zum Dank, daß er ihr den Preis der Schönheit zuerkannt hatte, die Helena zur Gemahlin, und stand auch im Trojanischen Kriege
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0756, von Nacheilen bis Nachfolger Öffnen
752 Nacheilen ? Nachfolger. Nacheilen Sonst nachhuren: einem Andern mit Liebe znqe-than sein, nno ihm seinen Brautschatz anhängen. Aber Jene, die einem Andern nacheilen, werden großes Herzeleid haben, Ps. 16, 4. Nachfolgen §. 1. I) Hinter
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0316, von Elleasa bis Emmahus Öffnen
) GDttes Werk. Ein Sohn Seharaims, 1 Chr. 9,11. II) a) Einer von den Helden Davids, 1 Chr. 13,12. t,) Ein Levit und Thorhüter, 2 Chr. 27, 7. Eltern 8.1. Die natürlichen (oder leiblichen, Ebr. 12, 9.) Eltern, Vater und Mutter, von welchen Kinder nächst
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0323, Engel Öffnen
Engel. M der Liebe GOttes und eine überirdische Richtung ertheilt. 3) Sie hat eine heiligende Kraft. Sie stellt uns in den Engeln Muster einer liebenswürdigen Reinheit und Heiligkeit dar; weckt ernstlich zur Besserung, indem die Freude
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0504, Glauben Öffnen
der Gemeine zu Per-gamus, Offb. 2, 13. zu Thyatira, ib. v. 19. Der Glanbe des Evangeliums ist nicht bloß die Wurzel des christlichen, sondern alles sittlichen religiösen Lebens. Im Glanben (d. h. Vertrauen zn einer höheren Macht, Weisheit und Liebe
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0508, von Glucke bis Gnade Öffnen
, «. Ezech. 10, 2. Ofen, Dan. 3, 6. Messing, Offb. i, 15. Glum Unrein, kothig, voller Schlamm, Ezech. 32, 2. Gluth a) Hitze vom Feiler, Sprw. 26, 21. b) heiliges Feuer, 3 Mos. 16, 12. c) das Feuer der Liebe, Hohel. 8, 6. d) ewige Strafe, Esa
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0758, von Nachstehen bis Nachtwache Öffnen
gerade dringend bedarf. Glaubensgenossen sind nns in Christo so nah, als Ein Glied des Leibes dem andern. (S. Liebe §. 9 ff.) Zu bejammern ist es, daß jetzt fast alle Liebe erkaltet, Matth. 24, 12. Warum schlagest du deinen Nächsten? 2 Mos. 2, 13. Laß
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0612, Hütte Öffnen
^trio, Kirchhof, weiter gehen bis in das 8aiiotuiii, die Kirche, d. i. in die Lehre, Werk und Gewissen, die da recht gut sein, als Demuth, Mildigkeit, Sanftmuth, Geduld, Friede, Treue, Liebe, Zucht, Keuschheit. Hieher sind GOttes Augen allein
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0652, Kind Öffnen
, und uns wägen und wiegen lassen, Eph. 4, 14. Denn wem man noch Milch geben muß, der ist unerfahren in dem Worte der Gerechtigkeit; denn er ist ein junges Kind, Ebr. 5, 13. §. 8. V> Alle, gegen welche man Liebe und Zuneigung hat, wie Eltern gegen
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1096, von Weltkreis bis Werk Öffnen
Werke sind ein Spiegel stiner Allmacht, Weisheit, Güte, Liebe 2c. Und also vollendete GOtt am siebenten Tage seine Werke, die er machte. Und ruhete am siebenten Tage von allen seinen Werken, die er machte, 1 Mos. 2, 2. Ebr. 4, 4. Wo ist ein
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0904, Pestalozzi Öffnen
Volk war seines Herzens Leidenschaft, aber es fehlte seiner Liebe der Zügel der Überlegung. Wenn aber auch alle seine äußern Werke wieder zerfielen, so ist doch sein Leben ein großartig fruchtbares und gesegnetes gewesen. Liebe und Begeisterung
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0286, von Ehebette bis Ehebruch Öffnen
beherzigenswerth ist, was über die verschiedenen Arten der Liebe, das Wesen und den Vorzng der ehelichen Liebe, so wie über den rechten Grund der letztern Luther sagt: Werke X. 757. XII. 2518. 2523.' z. 10. Die Ehe bildet ab die geistliche Vermählung
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0502, Glaube Öffnen
. 1 Thess. 1, 3. Uno gedenke an euer Werk im Glauben 2c., an euren thätigen Glauben, mühsame Liebe, geduldige Hoffnung. Das siud die chriftlichenHauptwgenden, welche als herrliche Bäume von ihren GOtt angenehmen Früchten beschrieben werden, 1 Cor
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0854, von Sattel bis Satzung Öffnen
ihr, die ihr hier hungert, denn ihr sollt satt werden, Luc. 6, 21. §. 5. V) Reich in GOtt, an Gerechtigkeit und gnten Werken. Ihr seid schon satt geworden, 1 Cor. 4, 8. Ich bin reich, und habe gar satt, und bedarf nichts, Offb. 3, 17. z. 6. VI
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0292, Ehre Öffnen
nnzähligen Wohlthaten, als untrüglichen Zeichen seiner väterlichen Liebe und Huld überschüttet, wider die Verachtung der Welt schützt, nno nicht ohne Verwunderung Anderer ans dem Staube erhöht, und ans den Gipfel der Ehre setzt; nno b) in dem Nkich
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0817, Rechtfertigen Öffnen
) Das, worüber sie hadern, über seine Eigenschaften, über sein Wort, welches den Weisen von der Welt überflüssig, dunkel, schwer zu sein scheint, über seine Wege, Willen, Werke, Wundergerichte, Vorsehung, Haushaltung und Regierung, besonders wenn er zu
1% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0033, von Barrias bis Barth Öffnen
seine Kunst unter Cavelier und Jouffroy und war in der Malerei ein Schüler Cogniets. Bald nachdem er sein erstes Werk, eine Statue des Frühlings für das Hôtel Pavia in Paris, ausgestellt hatte, das beifällig aufgenommen wurde, erhielt er 1865 den
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0915, Türkische Sprache und Litteratur Öffnen
sev-mek "lieben", sev-isch-mek "einander lieben", sev-isch-dir-mek "einander lieben machen", sev-isch-dir-il-mek "einander lieben gemacht werden", sev-isch-dir-il-me-mek "nicht einander lieben gemacht werden" etc. Während so der grammatische Bau
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0396, von Feindin bis Feld Öffnen
13/24. Ja, da sie an seine Majestät nicht kommen können, so verfolgen sie sein Volk und die, welche ihn von Herzen lieben, 1 Sam. 30, 26. Ps. 89, 11. ** Dieses ist der Welt Lauf. * Denn so wir versöhnet sind durch den Tob seines Sohnes, da
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0415, von Freien bis Freiheit Öffnen
Dingen im biblischen Sinn mangelt ihm jetzt, d. h. die gründliche Erkenntniß GOttes in seiner heiligen Liebe gegen die Süuder, und die Ginsicht in die Heilsordnung kann er nicht durch bloß natürliche Kraft erlangen; da ist der Verstand finster. 1
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0997, von Tückisch bis Tugend Öffnen
Mann gethan, daß er sie mit List finge. Ein tückischer Mensch kann einen in ein Unglück bringen, Sir. 36, 22. Tugend, Tugendfam z. 1. a) Von GOtt. Dessen Eigenschaften und Vollkommenheiten, besonders die mächtige, kräftige Liebe, die er in dem
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1019, von Untugend bis Unverwelklich Öffnen
in ein Bild, Röm. 1, 23. Preis und Ehre, und unvergängliches Wesen denen, die mit Geduld in guten Werken trachten nach dem ewigen Leben, Röm. 2, 7. Jene also, daß sie eine vergängliche Krone empfangen, wir aber eine unvergängliche, i Cor. 9, 25
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1131, von Zubringen bis Züchtigen Öffnen
. Mein Kind, verwirf die Zucht des HErrn nicht, Sprw. 3, n. c. 4, 1. Fasse die Zucht, laß nicht davon, ib. v. 13. Die Strafe der Zucht ist ein Weg des Lebens, Sprw. 6, 23. Nehmet an meine Zucht lieber denn Silber, Sprw. 8, 10. Höret die Zucht und werdet
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0352, Erkennen Öffnen
es wohl, aber aus Mißgunst aeaen die Heiden wollen ftt nicht zn Christo sich bekehren), Röm. 10, 19. §.2. II) Aus Diesem und Jenem, z. B. Zeichen, Werken, Früchten )c. abnehmen und gewahr werden, daß es diese oder jene Person
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 1016, von Philon bis Philosophie Öffnen
größeres Werk über Mechanik, welches unter anderm die Anfertigung von Geschützen, die Anlage von Mauern und Türmen und den Belagerungskrieg behandelt. Diese Teile sind erhalten und von Thevenot in den "Mathematici Veteres" (Par. 1693) und von Köchly
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0181, von Bobrzynski bis Boccaccio Öffnen
die Liebe des Troilus (s. d.) zur Griseida, sein zweitbedeutendstes Werk, ein anderes Gedicht "La Teseide", zwei idyllische Erzählungen, die eine, "Ninfale Fiesolano", von reizender Naivetät, in Oktaven, die andere, "Ninfale d'Ameto", aus Prosa
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0429, von Fruchtbar bis Frühregen Öffnen
) Die Belohnung des Guten, welche GOtt aus Gnaden den Frommen schenkt; b) Die Strafe der Bosheit; c) der Nutzen aus einer Sache, Röm. 1, 13. c. 6, 21. d) gute und böse Werke. sS. Baum §. 5.) Röm 6, 22. Meine (der Weisheit) Frucht ist besser
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1005, von Tripunthora bis Tristan Öffnen
Aristoteles abgefaßte Tragödie gegeben zu haben. T. hat in dieser Tragödie den reimlosen elfsilbigen Vers (verso sciolto) zuerst für ein umfangreiches Werk angewendet. Einen unangemessenen Gebrauch von diesem Verse machte er in dem Plautus nachgeahmten
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0129, Barmherzigkeit GOttes Öffnen
(Mildthätigkeit) hilft viel mehr, Sir. 40, 24. Ich habe Wohlgefallen an Barmherzigkeit (an den Werken der Liebe), und nicht am Opfer (welche ohne Buße und Glauben an den Messias, ohne Andacht und in äußerlicher Schein-Heiligkeit gebracht werden), Matth
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0354, Erkenntniß Öffnen
, 30. c. 3, 11. besteht nicht in Worten, sondern in der Kraft, 1 Cor. 4, 20. Tit. 1. 16. Unser Heiland ist eitel Liebe, Demuth, Sanftmuth, eitel Tugend. Wer diese nicht in sich empfnnocn und Christo darin nachgeht, kennt ihn nicht. Wer nicht
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1025, von Vaterland bis Verachten Öffnen
Teufels Werke thun. So thut ihr (nun auch), was ihr von eurem Vater gesehen habt, Joh. 8, 33. 41. Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr thun ? denn er ist ein Lügner und ein Vater derselbigen, ib. v. 44. §. 15
1% Buechner → Hauptstück → Register über die Concordanz nac[...]: Seite 1151, Register über die Concordanz nach der Ordnung des Luth. Katechismus. Öffnen
der Eigenschaften 508b. Einheit 300b. Ewigkeit 378a. Unsichtbarkeit 1012b. Geist 458b. Licht 702a. Allgegenwart 39a. Wohnung GOttes 1106a. Allmacht 39a. Hand GOttes, verschiedene Wirksamkeit 539b. Finger GOttes, fünffacher 401a. Macht 720a. Stärke 921a. Werke
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0740, von Grillparzer bis Grimaldi Öffnen
über alle deutschen Bühnen ging, ein so völlig verschiedenes Werk wie "Sappho" (1818) folgen zu lassen vermochte. In der "Sappho" (Wien 1819) stellte er sich zuerst auf den Boden des rein Menschlichen, wie er es verstand und auffaßte. Unverkennbar
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0653, von Hölderlin bis Holderneß Öffnen
"Hyperion". Die unbefriedigte Liebe der ruhelosen Seele zu einem in sich selbst ganz befriedigten Wesen, zur Melite, ist der Vorwurf dieses Fragments; in ihr sucht H. seiner Unruhe gegenüber die Ruhe, nach welcher er sich sehnte, konkret zu gestalten
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0020, von Abner bis Abraham Öffnen
Abraham, erbarme dich mein! Luc. iß, 24. Wenn ihr Abrahams Kinder wäret, so thätet ihr Abrahams Werke, Joh. 8, 39. Abraham war froh, daß er meinen Tag sehen sollte, ib. v. 53. 56. Ehe denn Abraham war, bin ich, v. 58. Ist Abraham durch die Werte
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0515, Gott Öffnen
. 22. 32. Du sollst lieben GOtt, deinen HErrn, von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüthe, Matth. 22, 37. Marc. 12, 30. Wer kann Sünde vergeben, denn allein GOtt? Marc. 2, 7. Luc. 5. 21. Meister, du hast wahrlich recht geredet
1% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0093, von Bürkner bis Burnitz Öffnen
und ausdrucksvoller wurden. Seine bedeutendsten Werke sind: Bravo, toro (Stiergefecht), die Zigeuner, englische Damen in einem maurischen Haus (1874), der Besuch bei der Amme, des Barbiers Wunderknabe (1875), spanische Bettler (1877), Besuch
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0450, Gebot Öffnen
erwählen; einen heiligen Trieb, zu lieben, und innern Frieden und Vertrauen auf GOtt. Das sind Kinder GOttes, No'm. 8, 14. welche in und nach dem Geist leben, Gal. 5, 25. in welchen Christus wohnt und bleibt. Diese geistliche Geburt ist ein Gchcimniß
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0481, Schiller (Ausgaben seiner Werke, Briefwechsel, Biographien etc.) Öffnen
481 Schiller (Ausgaben seiner Werke, Briefwechsel, Biographien etc.). dem Dichter auch in den Zeiten seines reifsten Schaffens. Dafür geben vor allem die unvergänglichen, kostbaren Gedichte jener Epoche: "Ideal und Leben", "Spaziergang", "Lied
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1099, von Werkmeister bis Wesen Öffnen
Werkmeister ? Wesen. 1095 Und euch, die ihr weiland Fremde und Feinde wäret, durch die Vernunft in bösen Werken, Col. i, 21. Ziehet den alten Menschen mit seinen Werke»» aus, Col. 3, 9. Der HErr bezahle ihm (Älerander) nach seinen Werken, 2 Tim
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0562, Die Malerei des 16. Jahrhunderts Öffnen
seines "Könnens". Größeres als in der Assunta konnte auch Tizian nicht mehr leisten, wohl aber schuf er noch manche Werke, die an jenes Bild heranreichen, und in manchen Einzelheiten besondere Vorzüge aufweisen. Zu diesen gehört unter anderen auch
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0704, Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts Öffnen
688 Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts. Liebe in ihr Herz (eine Uebertragung des bekannten Vorwurfs, Amor mit dem Liebespfeil, ins Christliche) (Fig. 652). Der Vorgang spielt sich auf dem Boden von marmornen Wolken ab, welche den
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0490, Gesetz Öffnen
.) und das Gebot (jede einzelne Forderung desselben) ist heilig, rccht und gut, ib. v. 12. 16. Wir wissen, daß das Gesetz geistlich ist (erfordert nicht nur das äußerliche Werk, sondern den Geist): ich aber bin fleischlich, unter die Sünde
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0033, von Chinesisch Grün bis Chinidin Öffnen
, das Schmutzigste ohne Scham und Scheu recht grell auszumalen, zeichnen seine Werke aus. Daß Liebe und Heirat in den Lustspielen und Romanen der Chinesen nicht die Alleinherrschaft ausüben, die man ihnen bei uns gönnt, darf nicht wundernehmen; eher
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0741, von Parnell bis Parodie Öffnen
Liebe, aber erst durch die Ausgabe von 1781 ein einheitliches und wohlgeordnetes Werk. Seine frivole Sinnlichkeit zeigt sich besonders in dem "Portefeuille volé" (1805; enthaltend: "Les déguisements de Vénus", "Les galanteries de la Bible" und "Le
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0759, Bürger (Gottfr. Aug.) Öffnen
glücklich, aber bald entbrannte in B. eine unwiderstehliche Neigung zu seiner aufblühenden Schwägerin Auguste, die seine Gedichte als Molly feiern. Sie erwiderte seine Liebe, und nach längern Kämpfen gestaltete sich mit dem Willen der Gattin B.s
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0192, von Platodes bis Platow Öffnen
. fest überzeugt. Erst in seinem Alter zeigt er sich in dieser Beziehung zu Konzessionen bereit und liefert in seinem letzten Werke, den "Gesetzen", die Darstellung des "zweitbesten Staates", in dem die wissenschaftlichen Anforderungen an die regierende
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1070, Vollkommen Öffnen
, 20. (S. Hlter §. 3.) Bis daß wir Alle hinan kommen ? und ein vollkommener Mann werden, Eph. 4, 13. Durch die Werke ist der Glaube vollkommen geworden, Iac. 2, 22. (S. Glaube ß. 15.) Wer aber sein Wort hält, in solchem ist wahrlich die Liebe
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0677, von Freudenthal bis Freundschaft Öffnen
1820 nach Rom, wo er in das Atelier Thorwaldsens trat. Hier hatte er namentlich einen wichtigen Anteil an den Arbeiten für die Frauenkirche in Kopenhagen, der Christusstatue und den Aposteln. Doch schuf er auch einige selbständige Werke: einen Merkur
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0104, von Der Augen Eines bis Mit Augen sehen Öffnen
Nächsten sonst sieht, in dem Werk der Rechtfertigung gleichsam verschlossen ist. Du hast mir (mein) das Herz (ein)genommen, meine Schwester, liebe Braut, mit deiner Augen Einem, Hohel. 4, 9. Auge um Auge War nur sprüchwörtliche Redensart, zur
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0142, Begierde Öffnen
138 Begierde. Er gebe dir, was dein Herz begehret und erfülle alle deine Anschläge, Ps. 20, 5. Wer ist, der gut Leben begehret, und gerne gute Tage hätte, Ps. 34, 13. Er begehret meiner (hänget aus Liebe an mir von Herzen), so will ich ihm
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0193, Blut Christi Öffnen
seiner heiligen Liebe; welches das Zeugniß des Geistes, der oie Kraft seines Wortes uns erfahren läßt, bestätigt. So hat hier Johannes alle Gründe des Glaubens an IEsum kurz bezeichnet.) z. 12. IV) Wenn etwas wirklich in Blut verwandelt
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0333, von Erbbegräbniß bis Erbe Öffnen
. 3, 16. Rom. 8, 11. Und nun, lieben Brüder, ich befehle euch GOtt, und dem Worte seiner Gnade, der da mächtig ist, euch (noch weiter) zu erbauen «., A.G. 20, 32. Erbauet auf den Grund der Apostel und Propheten, da IEsus Christus der Eckstein
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0344, von Erfüllung bis Ergötzen Öffnen
340 Erfüllung - Ergötzen. " Die erschienen in Klarheit, und redeten von dem AuZgang, welchen er sollte erfüllen (vollführen bis in den Tod) zu Jerusalem, Luc. 9, 31. GOtt erfülle alles Wohlgefallen der Güte und das Werk des Glaubens in der Kraft
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0420, von Freudengesang bis Freuen Öffnen
machte, sollen wüste liegen, Esa. 32, 13. Freuden-Oel, -Opfer §. 1. Freudenöl sind die Gaben des heiligen Geistes, wodurch der Mensch in GOtt freudig gemacht wird, mit Versicherung der Gnade GOttes gegen sie, Esa. 61, 3. Du liebest
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0464, Geist Öffnen
erhalten; 3) der Kind-schast, weil er auf eine innerliche Art durch seinen Trost zena.t, daß wir Kinder GOttes, Gal. 4, 6. und vertrauensvoll rufen: Abba, lieber Vater! und ein Pfand, wodurch wir eines Gleichen versichert werden; 4) des Glaubens, 2
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0537, von Habel bis Hader Öffnen
, und ließe meinen Leib brennen, und hätte der Liebe nicht, so wäre mirs nichts nütze, 1 Cor. 13, 3. (Hufopftrunaen, ohne Liebe, aus Ehrgeiz bringen nicht GOttes Wohlgefallen und Seligkeit, Match. 7, 22. Lnc. 12, 47.) Die Blume Mt ab, und seine
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0682, von Kürbis bis Laban Öffnen
. Das sage ich aber, lieben Brüder, die Zeit ist kurz (bis zur herannahenden Verfolgung), 1 Cor. 7, 29. z. 2. Bhnnmchtig, GOttes Hand bleibt allmächtig. Tiehe, des HErrn Hand ist nicht zu kurz, baß er nicht helfen könne, Esa. 59, i. c
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0792, von Phalti bis Philosophie Öffnen
) Eine Warnung vor falschen Lehrern, c. 3. 3) Regeln von guten Werken, besonders Liebe und Einigkeit, c. 4. Philippus Ein Pferdeliebhaber. 1) Herodes AntipaS Bruder, Luc. 3, 1. Matth. 14. 3. 4. c. 16, 13. 2) Ein Apostel Christi, Matth. 10, 3
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0826, von Reinigen bis Reis Öffnen
vergiebt, und reiniget uns von aller Un-^ tugend, i Joh. i, 9. Reinigkeit §. 1. Der Seele ^ des Herzens findet sich bei dem, welcher keine bösen Begierden, sondern nur die treue Liebe gegeu GOtt in sich herrschen läßt, der sich nicht mit Sünden
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1071, von Vollkommenheit bis Vorläufer Öffnen
. 3) Die Liebe ist'das vollkommenste Vand, besser denn alle Freundschaft, Verwandtschaft?c. S. Vollkommen und Band. 4) Die Lehre des Evangeliums, welche dessen Haupt- und Mittelpunkt, deren rechte Erkenntniß Merkmal eines vollkommen erleuchteten
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0605, Beethoven Öffnen
Wort hinwerfend und im nächsten Moment wieder in düsteres Schweigen versinkend; doch konnte er sich bei rechter Laune auch in possenhaften Einfällen und Witzworten lustig ergehen. Seine liebste Erholung waren einsame, oft weit ausgedehnte
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1069, von Voll bis Vollkommen Öffnen
. 15, 13. 3) ohne Heuchelei, Ebr. 10, 22. völlig werden, immer mehr und mehr wachsen und zunehmen,* 1 Thess. 4, 1. 10. 1) Von der Liebe GOttes. (S. Liede ß. 3.) 2) Ich habe deine Werke nicht völlig erfunden vor GOtt, Offb. 3, 2
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0501, Glaube Öffnen
Glaube. W7 Teufeln. Iac. 2,19. findet. Der hält keme Probe, und macht nicht selig, Matth. 7, 26. 27. Was hilft es, lieben Brüder, so Jemand saget, er habe den Glauben, und hat doch die Werke nicht? Kann auch der(-sllbe) Glaube
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0374, von Erz bis Erzeigen Öffnen
wie faules Holz, c. 41, 18. Ich will Gold anstatt des Erzes bringen, Esa. 60, 17. (Herr- liche Schätze der Kirche N. T.) Wenn ich mit Menschen« und mit Engelzungen redete, und hatte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz, i Cor. 13, i
1% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0037, von Baumeister bis Baur Öffnen
war Don Quichotte, welcher der Dulcinea seine Liebe erklärt, und, fast ans Karikierte streifend, das gestörte Mittagsmahl (1861). Dann folgten mehrere recht humoristische Bilder, z. B.: auf dem Weg zur Schule (1864), der freilich in der Farbe allzu bunte
1% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0293, von Joris bis Jouffroy Öffnen
287 Joris - Jouffroy. von Holland, Belgien und Frankreich mit unendlicher Liebe und in seinen Bildern von kräftigem
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0270, Germanische Kunst Öffnen
Liebe zur Natur eigen, daher auch ein starkes, richtiges Naturgefühl und die Anlage zur verständigen Erkenntnis. Damit scheint es nun im eigentümlichen Widerspruch zu stehen, daß im romanischen Zeitalter manche Werke der bildenden Künste geradezu gegen
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0130, von Barmherzigkeit GOttes bis Barnabas Öffnen
Lästerer - aber mir ist Barmherzigkeit widerfahren, 1 Tim. 1, 13. Meinem lieben Sohn Timotheus Gnade und Barmherzigkeit, 2 Tim. 1, 2. 1 Tim. 1, 2. Juda 2. Der HErr gebe Barmherzigkeit dem Hause Onesiphorus, 2 Tim. 1, 16. Nicht um der Werke willen
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0918, von Petraria bis Petrefakten Öffnen
und die politischen Zustände Italiens überhaupt enthalten, wo der Dichter der Liebe nicht selten eine wunderbar zürnende Kraft entfaltet. Ein Werk seines höhern Alters sind die "Trionfi", auf deren Gestaltung Dantes Poesie offenbaren Einfluß hatte
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0475, Schiller (1781-1784) Öffnen
Begeisterung einer die Menschheit in unendlicher Liebe umfassenden Dichterseele erfüllt. Das Werk äußerte trotz aller Auswüchse die mächtigste Wirkung; seit Goethes Frühschöpfungen hatte kein dichterisches Erzeugnis solche Gewalt auf die Zeitgenossen
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0458, von Symbolik bis Symbolische Bücher Öffnen
458 Symbolik - Symbolische Bücher. Juden (siebenarmiger Leuchter), und die Christen deuteten sie später auf die sieben letzten Worte am Kreuz, auf die sieben Sakramente, die sieben Werke der Barmherzigkeit etc. Die Drei war das Zeichen
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0195, von Daneo bis Dänische Litteratur Öffnen
Werke, in welches die geistigen und politischen Regungen der neuen Zeit hineinspielen, ohne jedoch einen über dem Ganzen ruhenden idyllischen Schimmer zu verwischen. Die jüngern Poeten, die beim Beginn der von G. Brandes angeregten und geführten
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0381, Grimm (Jakob) Öffnen
die Universität Marburg, wo er unter Savigny die Rechte studierte; ihm half er 1805 in Paris bei wissenschaftlichen Arbeiten. Seine damaligen Briefe an den jüngern Bruder Wilhelm, mit dem er sein Leben lang durch treue Liebe und Gemeinschaft
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0154, von Spielbein bis Spielkarten Öffnen
die Schauspiele "Liebe für Liebe" (ebd. 1875), "Der lustige Rat" (ebd. 1875), "Hans und Grete" (ebd. 1876), "Gerettet" (1884), "In eiserner Zeit" (1889). Seine "Sämtlichen Werke" (5. Aufl., 22 Bde., Lpz. 1892) enthalten die Romane und Novellen des Dichters, außer
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0140, von Befehlshaber bis Befremden Öffnen
. Und nun, lieben Brüder, befehle ich euch GOtt und seinem Wort der Gnaden, A.G. 20, 32. Darum, welche da leiden nach GOttes Willen, die sollen ihm ihre Seelen befehlen, als dem treuen Schöpfer, in guten Werken, 1 Petr. 4, 19. Befehlshaber Ein
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0175, von Bewähren bis Bewegen Öffnen
171 Bewähren - Bewegen. Bewähren §. 1. I) Eigentlich: Metalle durch Brennen und Schmelzen von allen Schlacken reinigen, gediegen machen; uneigentlich: die Herzen, den Glauben, die Liebe durch die Feuerprobe der Anfechtung lauter und standhaft