Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach bougainville hat nach 0 Millisekunden 33 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0367, von Bouet-Willaumez bis Bougainville (Insel) Öffnen
365 Bouet-Willaumez - Bougainville (Insel) Deutschland und die Kronländer der Österreichischen Monarchie, Italien und die Türkei. Später siedelte er nach Wien über, wo er 22. Nov. 1881 starb. Er schrieb: "Essai géologique sur l'Ecosse" (Par
99% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0368, von Bougainville (Louis Antoine de) bis Bougre Öffnen
366 Bougainville (Louis Antoine de) - Bougre Berge steigt B. zu etwa 2700 m Meereshöhe auf. Auf der Insel sind zwei thätige Vulkane. Bougainville (spr. bugängwil), Louis Antoine de, franz. Seefahrer, geb. 11. Nov. 1729 zu Paris, studierte
85% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0272, von Boufflers bis Bougie Öffnen
hat. Seine "OEuvres posthumes" erschienen Paris 1815, seine "OEuvres choisies" daselbst 1828 in 4 Bänden; eine neue Ausgabe der "Contes en vers et contes en prose" 1878. Bouffon (franz., spr. bufóng), s. Buffone. Bougainville (spr. bugängwil
1% Gelpke → Hauptstück → Hauptteil: Seite 0020, Hauptteil Öffnen
bis 400 Zentner schwer sei und in der Gegend von Dorango in Mexiko liegen soll. Und endlich 3) derjenige, welchen Bougainville am Platoflusse, der 100,000 Pfund zu seinem Gewichte haben soll, gesehen hat. Auch gehört höchst wahrscheinlich hierher
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0222, von Salomo III bis Salomoninseln Öffnen
.). Der Archipel zieht sich vom Südende Neuirlands in zwei parallelen Reihen nach OSO. In der nördlichen Reihe sind die größten Inseln, von W. nach O. gerechnet: Bougainville (mit Bouka), 10,000 qkm (181 QM.), mit dem 3067 m hohen Berg Balbi; Choiseul, 5850 qkm
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0493, von Tahk bis Tahkali Öffnen
1767 besuchte und Georgs III.-Insel nannte. Im April 1768 wurde sie von Bougainville besucht, der sie wegen der Sinnlosigkeit der Weiber Nouvelle Cythère (Neukythera) taufte. Cook, der sie 1769 mit Forster genauer untersuchte, gab dem Archipel den
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 1025, Korrespondenzblatt zum neunten Band Öffnen
. Durch kaiserlichen Schutzbrief vom 13. Dez. 1886 wurde der Neuguinea-Kompanie unter gleichen Bedingungen auch die Herrschaft über die nördlichen Inseln der Salomongruppe, deren wichtigste die Inseln Bougainville, Choiseul und Ysabel sind, verliehen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0378, Geographische Entdeckungen Öffnen
^^ Mackenziefluß .... ! Mackenzie .. . 1767 Admiralitätsinseln .. . ! Carteret .. .. . ° 1826 Elson.... 1768 Samoainseln .... '' Bougainville . Franzose 1833 Großer Fi'chsluß .. .. . Nact .... 1769
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0118, Alte Geographie: Mythische Geographie, Europa Öffnen
Pines, Isle of Prince of Wales-Inseln Raiatea Roggenween-Archipel Rotuma Salawati Sala y Gomez Salomonsinseln Bougainville Samoa Upolu Sandwichinseln, s. Hawaii Santa Cruz Vanikoro, s. Santa Cruz Volcano, 1) (Tinakura) Savage
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0124, Reisende Öffnen
. Whymper Yule Franzosen. Abbadie Amyot, 2) Joseph Arago, 2) Jacques Et. Vict. Beaufort, 4) Henri E. G. Beaumier * Bougainville Braouézec Cailliaud Caillié Cartier Chardin Chavanne * Compiègne *, Marquis de Condamine Daumas David
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0229, von Commemoratio bis Commodum Öffnen
das Honorar dafür zur Anlegung eines botanischen Gartens zu Châtillon, wo er auch von 1756 an wohnte. Seine Studien galten besonders der Flora Frankreichs und der Mittelmeerländer. Im J. 1764 trat er mit Bougainville als Naturforscher eine Reise um
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0759, Erdkunde (neuere Zeit) Öffnen
759 Erdkunde (neuere Zeit). zosen (Bougainville) beteiligten (s. Ozeanien). Diese von J. ^[James] Cook 1769 energischer aufgenommene Erforschung der Südsee wurde bis in die ersten Jahrzehnte unsers Jahrhunderts fortgesetzt und zum Abschluß
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0014, von Falkland bis Fall Öffnen
). Die ursprünglich unbewohnten Inseln wurden zuerst 1764 von dem Franzosen Bougainville zum Gegenstand eines Kolonisationsversuchs gemacht, der zu Port-Louis in Ostfalkland eine Niederlassung gründete, während die Engländer 1765 sich am Port Egmont
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0230, von Gesellschaftslieder bis Gesenius Öffnen
Berührung mit den Europäern zeigten sie sich freundlich, auch bald zugänglich für europäische Kultur. Die Inseln wurden von Quiros 1606 entdeckt, 1722 von Roggeveen, 1767 von Wallis und 1768 von Bougainville besucht, aber erst von Cook 1769-78 gründlich
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0930, von Lougen bis Louisiana Öffnen
Vegetation bedeckt, Neuguinea durchaus ähnlich. Schon Torres sah 1606 den Archipel; Bougainville, welcher ihn für einen Teil des östlichen Neuguinea hielt, gab ihm 1768 den Namen, doch erst Owen Stanley stellte 1849 seine Inselnatur fest. Man rechnet
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 1021, von Nassau (Städte) bis Naßfäule Öffnen
Bougainville auf seiner Reise um die Welt, nahm mit dem Rang eines Obersten der Infanterie wieder französische Kriegsdienste und machte sich vornehmlich 1779 durch seinen verunglückten Versuch, die Insel Jersey zu nehmen, bekannt. Im Krieg zwischen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0071, von Neubritannien bis Neuburg Öffnen
folgten Bougainville 1768, J. ^[John] Hunter 1791, d'Entrecasteaux 1792 und 1793, d'Urville 1827, Belcher 1840, F. Hunter 1842 und Simpson 1872. In diese Zeit fällt die erste Niederlassung des Hamburger Hauses J. C. ^[Johann Cesar] Godeffroy
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0588, Ozeanien (Entdeckungsgeschichte) Öffnen
und später auf die Santa Cruz-Inseln, den Salomon-Archipel und Neubritannien stieß, und des Franzosen Bougainville, den 1768 sein Weg durch die Tuamotu nach Tahiti, dann zu den Samoainseln, den Neuen Hebriden, der Südküste Neuguineas, den
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0260, Samoa Öffnen
"Baumannsinseln" nannte. Bougainville gab ihr 1768 den Namen "Schifferinseln", weil sich in der Nähe derselben der Kurs seines Schiffs mit dem andrer Seefahrer schnitt, nicht wegen der Geschicklichkeit der Bewohner als Bootfahrer, wie öfters angegeben. Danach
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0893, von Tsun bis Tuareg Öffnen
etc. eingeführt werden. - Einzelne Inselgruppen fanden schon Quiros, Le Maire und Schouten. Genaueres erfuhr man erst seit 1767. Krusenstern gab ihnen den Namen Niedrige Inseln, Bougainville nannte sie wegen ihrer für die Schiffahrt schwierigen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0956, von Zollern bis Zöllner Öffnen
für Eine Insel gehaltene Bougainville als Doppelinsel erkannt wurde. Danach begab sich Z. nach Ostafrika, um die durch den Aufstand der Araber geschaffene Lage der Deutschen kennen zu lernen. Zollern, s. Hohenzollern. Zollfeld, Ebene im österreich
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0981, von Zuckerbaryt bis Zuckerrohr Öffnen
; das otahaitische Z. (S. otahaitense Juss.), violett, sehr zuckerreich, größer und stärker als die übrigen Varietäten, durch Bougainville von Otahaiti nach den Antillen gebracht, jetzt vorzüglich in Ostindien angebaut; das chinesische Z. (S. chinense Roxb
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0080, von Autotomie bis Baden Öffnen
breites Korallenriff von der See aus unzugänglich. Hugo Zöller ging mit dem Landeshauptmann Krätke nach den Inseln Buka und Bougainville der deutschen Abteilung der Salomongruppe. Buka besitzt östlich vom Kap Lavardie einen schönen großen Hafen, hat
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0287, von Erfrieren bis Ermüdung Öffnen
-Expedition) 1764-66 John Byron 1766 Wallis und Carteret 1766-68 Bougainville 1872-76 Wissenschaftliche Expedition der englischen Regierung (Challenger-Expedition) 1768, 1772, 1776 James Cook 1783 Wilson Erfrieren, s. Anabiose
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0646, Mission (Ozeanien) Öffnen
, zu Tenga, Vulavu und Thaugama, mit 8 eingebornen Lehrern, 99 Schulen und 44 Getauften. Auf der ganzen Gruppe zählen sämtliche Schulen 2215 Zöglinge, in den letzten Jahren wurden 793 Erwachsene getauft. Buka und Bougainville besuchte 1888 ein
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0713, von Buhturî bis Buka Öffnen
Bougainville (s. d.) durch die Buka-^[folgende Seite]
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0255, von Chodzko (Leonard Jakob) bis Choiseul-Gouffier Öffnen
der Botanik. Choiseul (spr. schŏăsöll), eine der größern unter den deutschen Salomoninseln in der Südsee, im N. von der Insel Bougainville durch die Bougainvillestraße geschieden, etwa 5850 qkm groß, steil, gebirgig, ist fast noch unbekannt. Choiseul
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0544, von Falklandstrom bis Fall (physikalisch) Öffnen
Bougainville 1763 Port Louis auf der Ostküste von Ostfalkland, 1766 von Engländern Port Egmont auf einer Insel vor der Nordwestküste von Westfalkland gegründet. Spanien kaufte dann 1767 den Franzosen Port Louis ab und zwang 1770 die kleine engl
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0608, von Gazeband bis Gazellen Öffnen
der Westküste von Australien, den Sunda-Inseln, weiter nach Neu- guinea und über dieAnachoretcninseln,Neuhannovcr, Neumecklcnburg, Neupommern und Bougainville- Insel nach Brisbane an der austral. Ostküste. Nach dreiwöchigem Aufenthalte wurde
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0271, Neuguinea-Compagnie Öffnen
die nach ihm beuannte Insel und Meeresstrahe entdeckte und somit als erster feststellte, daß der Bismarck-Archipel nicht mit N. zusammenhängt. 1767 besuchte Carteret, 1768 De Bougainville, 1770 Cook N. Von andern Entdeckern sind die wichtigsten
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0918, von Shipley bis Shoshoni Öffnen
.), an der Südspitze von Bougainville gelegen, 210 (iliin, Sitz des Häuptlings Gorei, welcher hier, wie auch auf Vuka und Vougainville, grohe Gewalt besitzt. Shorts Pulver (spr.schohrts), s.Explosivstosse2. Shoshone-River (spr. schoschohn riww'r
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0591, von Tagwechsel bis Taillandier Öffnen
gelandet war, wurde T. im Juni 1767 vom engl. Seefahrer Wallis und 1. April 1768 vom Franzosen Bougainville besucht. Cook, welcher auf der Insel 10. April 1769 landete und si e nach Beobachtung des Venusdurchgangs
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1040, von Tuareg bis Tuberkulin Öffnen
1767, Bougainville 1768, Cook 1769. Doch erst im 19. Jahrh. sind die Inseln, besonders durch Bellinghausen 1819, Beechey 1821 und Wilkes 1839, genauer erforscht worden. Die westl. Inseln kamen schon früh in Abhängigkeit von Tahiti und mit diesem