Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach BerlinerBlau hat nach 0 Millisekunden 54 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0048, von Berlinerrot bis Bernsteinöl Öffnen
und lösliches Berlinerblau genannt wird; durch Zusatz von etwas Alkohol kann es ausgefällt werden; man verkauft es in Form kleiner Täfelchen. - Neublau
69% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0047, von Benzylblau bis Berlinerblau Öffnen
47 Benzylblau - Berlinerblau wenige neuerdings medizinisch verwendet. Es sind dies: Benzoësaure Magnesia
35% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0012, von Balasrubine bis Biber Öffnen
. Viehhandel (605). Berlinerblau , s. Königsblau , Tusche , Pastellfarbe . Berlinerrot , s
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0296, Technologie: Farben Öffnen
Arnaudons Grün, s. Chromoxydhydrat Atramentum Attalo, s. Orlean Auersbergergrün, s. Berggrün Azale, s. Krapp Azur Badischroth Barytgelb Barytweiß Beerenblau Beergrün, s. Saftgrün Bergblau Berggrün Berlinerblau Berlinerbraun Berlinergrün
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0297, Technologie: Fette, Parfümerie; Gährungsgewerbe Öffnen
285 Technologie: Fette, Parfümerie; Gährungsgewerbe. Pariserblau, s. Berlinerblau Parisergelb Parisergrün, s. Schweinfurtergrün Pariserkreide, s. Thonschiefer Pariserroth, s. Englischroth, Zinnober, Mennige Pariserweiß Pastellfarben
2% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0099, von Blattwickler bis Blauara Öffnen
ist von der Beschaffenheit der Atmosphäre (s. d., Bd. 2, S. 45 b) abhängig und wird hinsichtlich seiner Stärke durch Vergleichung mit Gemischen von blauen Farben mit bestimmbarem Farbentone, z. B. Mischungen von Berlinerblau mit Bleiweiß, gemessen. Die dazu dienenden
2% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0381, Verschiedenes Öffnen
375 Verschiedenes. 4. Dunkelblaue Farbenstifte: 15 Th. Berlinerblau, 5 Th. weisses Wachs, 14 Th. Talg. 5. Gelbe Farbenstifte: 10 Th. Chromgelb, 20 Th. weisses Wachs, 10 Th. Talg. Die Farbe wird mit dem erwärmten Wachs und Talg vermengt
2% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0034, von Metachloral bis Muscovit Öffnen
. Glas (163). Millefleursöl , s. Parfümerien . Miloriblau , s. Berlinerblau
2% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0036, von Nesseln bis Orangeat Öffnen
. Wein (617). Neublau , s. Berlinerblau . Neugewürz , s. Piment
2% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0114, von Eisensalmiak bis Elaterium Öffnen
und Nankingfarben, sowie in Verbindung mit Blutlaugensalz zu Berlinerblau. Sonst hat dieses sehr wohlfeile Salz noch mancherlei und zum Teil massenhafte Verwendung, wie namentlich zur Desinfektion von Abtrittsgruben. Als uraltes Ingredienz zu Tinte
1% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0284, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
. War Blausäure vorhanden, so entsteht ein Niederschlag von Berlinerblau. Bittermandelöl soll mit Chloroform verfälscht vorkommen. Prüfung hierauf siehe Einleitung. Die gewöhnliche Verfälschung ist die mit
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0380, Verschiedenes Öffnen
. Berlinerblau. 20 Th. weisses Wachs, 10 Th. Talg.
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0647, von Cyanisieren bis Cyansäure Öffnen
von Mischungen eines reinen Weiß mit Berlinerblau und eines vollkommenen Schwarz (Tusche) mit Berlinerblau zur Vergleichung mit dem Himmelsblau herstellte. Die Grade dieses C. begannen mit reinem Weiß und gingen durch Blauweiß, Weißblau zum reinen Berlinerblau
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0053, von Zinnober bis Zwischenlager Öffnen
. Zwickauerblau , s. Berlinerblau . Zwillich , s. Drell . Zwirn , vgl. Leinengarn ; -seidener
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0103, von Blausalz bis Blausucht Öffnen
Wasser, also 0,005 Proz. Cyanwasserstoffsäure enthaltend) ersetzt. Ihren Namen hat die B. daher, weil sie mit eisenoxydhaltigen Eisenoxydulsalzlösungen einen blauen Niederschlag, das sog. Berlinerblau, liefert. Diese Reaktion kann auch zur Erkennung
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0128, von Bleu de France bis Blies Öffnen
126 Bleu de France - Blies irdische Quellen bestimmen zu können; Bletoníst, ein Quellenfühler. Bleu de France (frz., spr. blöh dĕ frangß), s. Berlinerblau. Bleu de Lyon (frz., spr. blöh dĕ lĭóng), soviel wie Anilinblau, s. Anilinfarben. Bleuel
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0173, von Blutkraut bis Blutlaugensalz Öffnen
und Stickstoff. B. dient in der Technik zur Darstellung von rotem B., von Berlinerblau, von Cyankalium, zur Erzeugung von Blau und Braunrot in der Färberei, außerdem hat man es zum Härten von Eisen (oberflächliche Umwandlung in Stahl) und zur Herstellung
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0568, Gasbeleuchtung Öffnen
. Gleichzeitig nehmen diese Rci- ! nigungsmassen ans dem Gase Cvan auf unter Bildung von Berlinerblau, wodurch sie zu einen: wichtigen Robprodukt zur Gewinnung dieses Farb- stoffes werden. Ausgenutzte Reinigungsmassen ent- halten je nach den
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0224, Indigo Öffnen
einige Zeit in einer Temperatur von 100° liegen läßt, wobei sie höchstens 6% am Gewicht einbüßen darf. Ein guter I. zieht aus feuchter Luft leicht 10-15% Wasser an. Mineralische Zusätze wie Kalk, Berlinerblau u. dgl. werden erkannt, außer an
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0228, Chemie: organische Chemie Öffnen
Blattgelb, s. Blattfarbstoffe Blattgrün Blattroth Blauöl Blausäure Blausaures Eisen, s. Berlinerblau Blausaures Kali, s. Cyankalium Blaustoff, s. Cyan Bleithran, s. Bleizucker Bleizucker Blume Blumenblau Blutalbumin, s. Eiweiß
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0010, von Alunit bis Apfelbaum Öffnen
. Phosphor (426). Antophylli , s. Gewürznelken . Antwerpenerblau , s. Berlinerblau
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0019, von Draps d'or bis Elzbeeren Öffnen
. Essigsaures Eisenoxyd ; -cyanürecyanidin, vgl. Berlinerblau ; -disulfuret, s. Schwefelkies ; -hydroxyd, s. Eisenoxyd ; Eisenhut, -blätter, -knollen, -kraut, s. Sturmhut
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0037, von Orangen bis Pariserrot Öffnen
. Parintinsäure richtig: Parietinsäure , s. Chrysophansäure . Pariserblau , s. Berlinerblau u
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0040, von Pompona bis Räucheressenzen Öffnen
). Preußischblau , s. Berlinerblau ; -rot, s. Colcothar u. Ocher . Pricken , s. Neunaugen
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0049, von Tientjan bis Uchatiusstahl Öffnen
. Turkomanen , s. Viehhandel (604). Turnbills Blau , s. Berlinerblau . Tusche , s
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0058, von Bleihyperoxyd bis Blumenhandel Öffnen
, wie Genueserweiß , Hamburgerweiß , Tirolerweiß und Holländisches B. verkauft. Perlweiß ist ein B., dem man durch Zusatz von etwas Berlinerblau
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0085, von Chromgrün bis Chrysophansäure Öffnen
und Berlinerblau und fällt natürlich um so schöner aus, je feiner die beiden Farben genommen werden. Das Grün wird zum Teil geschönt durch Zusatz einer kleinen Menge von Indigkarmin, der ihm einen Stich ins Blaue, aber
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0222, Indigo Öffnen
und Alkohol zu entfernen. Außerdem enthält die Ware Wasser, verschiedne Salze, Kalk, zuweilen als Verfälschung Stärkmehl, Harz, Berlinerblau etc., und hinterläßt in guter Sorte beim Verbrennen etwa 7 Proz. Asche. Das Indigotin selbst löst sich weder
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0285, von Königsblau bis Kopaivabalsam Öffnen
; diesen Namen führen verschiedne blaue Farben, so z. B. die beste, kobaltreichste Sorte das Eschel (s. Kobalt); eine Sorte Berlinerblau, auf Geweben und Garnen mittels Orseille und Kochenille erzeugte und hierauf mit Indigo blau geküpte Farben
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0376, von Nelkenzimt bis Nickel Öffnen
Blauwasser zugesetzt wird. Es ist dieses Blau auch ganz zweckmäßig, während dagegen Berlinerblau, das ebenfalls zuweilen mit Stärke oder Kreide gemischt als N. verkauft wird, zum Bläuen gar nicht taugt, da es ein starkes Vergelben der Zeuge bewirkt. Dieses
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0408, von Parkesin bis Pastinake Öffnen
feineren Farbstoffe benutzt, wie Zinnober, Karmin, Lackfarben, Berlinerblau, Indigo, Ultramarin, Umbra, Grünerde, Bleiweiß, Elfenbeinschwarz etc. Diese Stifte müssen den richtigen Grad von Widerstand und doch so viel Weiche haben, daß sie auf dem Papier
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0102, von Blaufisch bis Blaurer Öffnen
ist das beste Gegenmittel. Blaukopflori, s. Fledermauspapageien. Blaukrönchen, s. Fledermauspapageien. Blaulack wird durch Kochen von Leinöl mit Berlinerblau dargestellt und dient zum Lackieren von Leder. Bläulinge (Lycaenidae), eine große, 40
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0082, von Chalifat bis Chalkis Öffnen
), jetziger Name von Hebron (s. d.). Chalkanthīt, in der Natur vorkommender Kupfervitriol (wasserhaltiges Kupfersulfat, CuSO4 + 5H2O). Er bildet seltene trikline, flächenreiche und sehr unsymmetrische Krystalle von berlinerblauer bis
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0294, von Chromgelatine bis Chromoxyd Öffnen
Pannetiers Grün, Arnaudons Grün (s. d.), Plessys Grün, Guignetsgrün (s. Chromoxyd), Smaragdgrün, Mittlers Grün im Handel vor. Wesentlich verschieden hiervon sind die ebenfalls mit C. bezeichneten Mischungen von Berlinerblau mit Chromgelb, meist mit Zusatz
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0584, von Duisburg bis D. u. j. Öffnen
, Eisen-, Stahl- und Kupferwaren, Chemikalien, Ultramarin, Chromgrün, Soda, Schwefelfäure und schwefelsaure Thonerde, Anthracen, Pottasche, Chlorkalk, feuer- feste Produkte, Alaun, Cyankalium, Berlinerblau, Teerdestillate, Stearin, Seife
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 1009, Elektrische Telegraphen Öffnen
Zinn berührte; im empfangenden Amte wurde die Walze mit Papier bedeckt, welches mit einer durch Salzsäure angesäuerten Auflösung von Cyankalium getränkt war, sodaß der das Cyankalium zersetzende Strom mit dem eisernen Schreibstifte Berlinerblau bildete
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0268, Erfindungen und Entdeckungen Öffnen
von Spiegelglas Abr. Thevart. 1690 Undulationstheorie des Lichtes Huyghens. um 1700 Holländer in der Papierfabrikation - 1703 Porzellan Joh. Fr. Böttger. 1704 Berlinerblau Diesbach. 1714 Quecksilberthermometer Fahrenheit. 1720 Blutkörperchen
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0291, von Erlangerblau bis Erlau Öffnen
. Berlinerblau. Erlaph, Nebenfluß der Donau, s. Erlaf. Erlaß. Wenn ein Gläubiger auf seine Forderung durch einseitige, von dem Schuldner nicht angenommene Erklärung verzichtet, so ist das wirkungslos. Der E. gilt nur als Erlaßvertrag, er hebt
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0488, von Grumbachsche Händel bis Grün (Farbe) Öffnen
. Grün, im Spektrum (s. d.) die zwischen Gelb und Blau liegende Farbe (s. Farbenlehre). Die zum Malen und Anstreichen dienenden grünen Farben werden teils aus Blau und Gelb gemischt (wie z. B. der grüne Zinnober aus Berlinerblau und Chromgelb) teils sind
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0508, von Gruner (Ludwig) bis Grünes Wachs Öffnen
, ist eine Mischung von Berlinerblau und Chromgelb. Grünes Blatt ( Geometra papillionaria L. ), ein Nachtschmetterling, s. Spanner . Grünes Gewölbe in Dresden, s. Dresden (Bd. 5, S. 516a). Grünes Meer , s. Arabisches Meer . Grünes
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0712, von Hamburg-Amerik. Paketfahrt-Aktien-Gesellschaft bis Hamburger Nachrichten Öffnen
Feuerversicherungsgesellschaft , s. Feuerversicherung (Bd. 6, S. 752). Hamburger Bankfuß , s Münzfuß . Hamburgerblau , s. Bergblau und Berlinerblau . Hamburger Gichtpapier , s. Gichtpapier . Hamburger Hallig
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0020, von Kaffeebaum bis Kaffern Öffnen
selten eine Menge groben Seesandes (Quarzgerölle), der den Bohnen der Farbe nach sehr ähnlich ist, zur Gewichtsvermehrung beigemischt. Die ungebrannten Bohnen unterliegen vielfachen Fälschungen durch Berlinerblau, Curcuma, Chromgelb, gelben
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0988, von Lasen bis Laskaris Öffnen
Ton annimmt. Das L. wird vornehmlich beim Lackieren angewendet, und^die vier Hauptfarben, die zu den sog. Lasur- oder ^aftsarbcu (s. d.) sich eignen, sind Blau, Grün, Rot und Gelb. Zur blauen Lasur benutzt man Berlinerblau, Indigkarmin und blaue
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0552, von Quartrevers bis Quasidelikte Öffnen
eine Verwen- dung bei der Bereitung des Glases und Porzellans, des Mörtels, als Schleif- und Scheuermaterial, als Formsand und bei verschiedenen metallurgischen Arbeiten. Der indigo- bis berlinerblaue Saphir- quarz verdankt diese Farbe einer Einmcngung
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0013, von Biberhaare bis Bombyx mori Öffnen
. Blutegel ; -holz, s. Blauholz ; -lack, s. Gummilack ; -laugensalz, vgl. Berlinerblau und Cyankalium ; -nuß, s. Nüsse
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0017, von Clydesdaler Pferde bis Curcumin Öffnen
. Berlinerblau . Cörulinschwefelsäure , s. Indigo (223). Coffea arabica , benghalensis lubenica richtig: liberica
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0026, von Holunderbeeren bis Jodcadmium Öffnen
. Horn . Hornisierter Kautschuk , s. Ebonit . Hortensienblau , s. Berlinerblau
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0032, von Linde bis Mangan Öffnen
. Lorchel , s. Morcheln . Loröl , s. Lorbeeröl . Louisenblau , s. Berlinerblau
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0042, von Kollblei bis Salix Tourn Öffnen
. Sächsischblau , s. Indigo (223). Sächsisches Blau , s. Berlinerblau . Säcke , vgl
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0051, von Volkacher bis Wildhäute Öffnen
u. Rauchwaren (454, 455); -becken, s. Zink ; -blau, s. Berlinerblau , Indigo (223), Neublau; -fett, s. Wollfett ; -kohle, s
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0272, von Kleesamen bis Knochen Öffnen
, in der Farbe den Sämereien ähnliche oder künstlich gefärbte Quarzkörnchen, gefärbt mit Kienrußöl und Leinölfirnis für Rotklee, mit Chromlack für gelben Samen zur Fälschung von Weißklee, Gelbklee und Luzerne, grün durch Chromlack und Berlinerblau
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0415, von Perlmutter bis Perlweiß Öffnen
. 20 b 1, zu Gegenständen vorgearbeitete Stücke Nr. 20 b 1 Anm. Perlweiß. Diesen Namen führen zwei Farben; einesteils ein Bleiweiß, dem man durch Zusatz von etwas Berlinerblau einen bläulichen Schein gegeben hat, andernteils das Wismutoxy-^[folgende
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0580, von Thon bis Thonerde Öffnen
gebrauchte und wieder getrocknete Blätter, Abfall, Houasian, Blätter vom Tounchonbaum, von Weidenröschen, Kurilenthee, etc., Parfüms, Chromgelb, Chromgrün und Berlinerblau, Indigo und Kurkuma zum Grünfärben, Gips, Talk, Porzellanerde zur Herstellung
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0342, von Diplomprüfungen bis Dippel Öffnen
beschäftigte er sich auch mit Goldmachen, suchte den Stein der Weisen und besaß gelehrte Kenntnisse in der Chemie. Er war der Erfinder des nach ihm benannten Öls (s. Dippels Öl) und gab Veranlassung zur Entdeckung des Berlinerblau. Biographisches giebt D