Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Josia hat nach 0 Millisekunden 24 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Josias'?

Rang Fundstelle
3% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0957, Bibel (Entstehung des Kanons) Öffnen
mit der Entwicklung der messianischen Hoffnung verbunden. Von der alten histor. Litteratur sind im Prophetenkanon nur solche Trümmer erhalten, die als Quellenbelege in die von den Ideen des Deuteronomiums (s. d.) und der Reform des Josia abhängigen, in und nach dem
3% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0265, von Hohe Kommission bis Höhendienst Öffnen
der Centralisation des Kultus im Salomonischen Tempel zu Jerusalem, die 621 v. Chr. durch Josia erfolgte (s. Josia, Pentateuch und Levi). Der Name erklärt sich daraus, daß in Luthers Bibelübersetzung der hebr. Ausdruck für eine Kultstätte, bâmâ
3% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0735, Israel Öffnen
. Das Erste hat Josia eingeführt. Das Zweite nicht, vielmehr das Opferrecht auf die Tempelpriester beschränkt und damit die Unterscheidung von Priestern und Leviten (s. Levi) angebahnt. So war seit 621 Jerusalem alleiniges Heiligtum, und hiermit
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0120, von Azal bis Baal-Meon Öffnen
vertilgte Baal, 2 Kön. 10, 23. Joram that die Säulen Baals weg, 2 Kön. 3, 2. Josia die Räucherer, 3 Kön. 23, 5. Ihm opferten die Juden ihre Kinder durchs Feuer, 2 Kön. 17, 17. Will seine Pfaffen nicht hören, 1 Kön. 13, 26. 27. Derer werden
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0641, von Hoher Rat bis Höhlen Öffnen
und Darbringung von Sühn-, Brand- und Dankopfern. Nach jüdischer Tradition soll seit Josia die Einweihung des Hohenpriesters nur in der Anlegung der Amtskleider bestanden haben, weil nämlich das heilige Salböl verloren gegangen war. Die Amtstracht des
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0256, von Ägyptische (Frei-)Maurerei bis Ahaus Öffnen
, daß A. in seinem Palaste dem «Himmelsheere» einen Kult errichtete, der erst unter Josia beseitigt worden zu sein scheint, und seinen Sohn dem Moloch (s. d.) opferte. Seine Politik verbürgte Juda Frieden, auch war die Unterwerfung unter Assyrien
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 1013, von a. St. bis Aster Öffnen
, das nach 2 Kön. 23, 13 erst durch Josia (621 v.Chr.) zerstört worden ist. (S. Aschera .) Astăsie-Abăsie (grch.), ein krankhafter Zustand, bei welchem das Stehen und Gehen entweder
2% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0727, von Benin bis Benjamin Öffnen
Nordreich. Die Meinung, B. sei beim Hause Davids geblieben, spiegelt die Verhältnisse der ausgehenden Königszeit (7. Jahrh.) wider, in der es, im Zusammenhange mit der Schwäche des verfallenden Assyrischen Reichs, dem König Josia gelungen
2% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0956, von Bibalien bis Bibel (Entstehung des Kanons) Öffnen
aller drei als heiliger Schriften dazu geführt, sie zu einem Buche zusammenzufassen. Der jetzige Pentateuch (s. d.) ist aus zwei Gesetzbüchern, dem unter König Josia 621 v. Chr. entstandenen 5. Buch Mose und dem unter Esra (s. d.) um 444 v. Chr
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0992, von Deuske bis Deutsch Öffnen
. die Wiederholung des Gesetzes), bei den griech. Übersetzern das fünfte Buch Mose nach seinem Inhalt. Den Grundstock desselben bildet das 621 v. Chr. im Tempel unter Josia aufgefundene Gesetzbuch. Seine Entstehungsgeschichte ist im einzelnen wenig
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0899, von Jen-tai bis Jeremias Öffnen
der alttestamentlichen Propheten. Er war der Sohn eines Priesters Hilkia, geboren zu Anathoth. Noch als Jüngling, im 13. Regierungsjahre des Königs Josia, 625 v. Chr., trat er zu Jerusalem als Prophet auf. Er wirkte zunächst nur mündlich. Erst im 4. Jahre des
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0904, Jerusalem (Stadt) Öffnen
ihr Ansehen als heilige, den Heiden unzugängliche Wohnung Jahwes bedeutend und trug mit dazu bei, daß der Tempel in J. durch die Kultusreform des Josia (s. d.) zu dem einzigen rechtmäßigen Heiligtum Jahwes im Reich Juda bestimmt wurde. Doch schon 597 v
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0967, von Josgad bis Jósika Öffnen
das durch seine Skulpturen berühmte Dorf Bogasköi (s. d.). Josīa (hebr. Joschîjahu, "Gott stütze [ihn]"), König von Juda (639-608 v. Chr.), war als achtjähriger Knabe auf den Thron gekommen, da sein Vater Amon schon nach zweijähriger Regierung
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0134, von Leveson-Gower bis Leviathan Öffnen
in der Familie des von Salomo zum Oberpriester bestellten Zadok (s. d.). Josia bestimmte daher, daß nur die Jerusalemer Priester Priesterrecht haben sollten, und zwang die auf dem Lande befindlichen Priesterschaften, nach Jerusalem überzusiedeln. So
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0732, von Megaskop bis Mehemed Ali Öffnen
durch die Niederlage des Königs Josia von Juda durch Necho II. von Ägypten (608 v. Chr.). Gewöhnlich setzt man sie in der Nähe von el-Leddschun an. Über die Ebene von M. s. Jesreel . Megna , Mündungsarm des Ganges (s. d.). Megye (ungar., spr
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0022, von Abschied bis Absolution Öffnen
. 15, 16. Menelaus, 2 Macc. 4, 29. §. 2. So wurden auch ihres Amts und Würden entsetzt: Abiathar, seines Priesteramts, 1 Kön. 2, 26. 27. Jene Götzenpfaffen von Josia, 2 Kön. 23, 5. Jason von seinem Hohenpriesteramt, 2 Macc. 4, 26. Die Leviten
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0061, von Angesicht Christi bis Angreifen Öffnen
und Gomorrha, 1 Mos. 19, 28. Hislia zu der Wand, Esa. 38, 2. JEsus (stracks) gen Jerusalem, Luc. 9, 51. 53. d. i. ging festen entschlossenen Sinnes nach Jerusalem. Josia nicht von Necho, 2 Chr. 35, 22. Sie haben ihr Angesicht von der Wohnung des
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0087, von Assyria bis Athalia Öffnen
angebetet, 1 Kön. 11, 5. 33. Von Josia sammt seiner Höhe abgethan, 2 Kön. 23, 13. II) Eine Stadt dieses Namens mit dem Zusatz Karnaim, die Hörner hat. Von Kedor-Laomor geschlagen, 1 Mos. 14, 5. Da wohnte Og, 5 Mos. 1, 4. Jos. 9, 10. Von den Kindern
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0109, von Ausfallen bis Ausgang Christi Öffnen
mit ihm aus sei, 1 Kön. 14, 10. Josia fegte alle Wahrsager aus, 2 Kön. 23, 24. Josaphat hat die Haine ausgefegt, 2 Chr. 19, 3. Die Worfler sollen Babel ausfegen, Jer. 51, 2. GOtt will die Abtrünnigen ausfegen, Ezech. 20, 38.   und geht
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0114, von Ausrichter bis Aussatz Öffnen
Samen nicht ausrotten, 1 Sam. 24, 22. Rottet alle Gottlosen aus, Ps. 101, 8. Die Haine, 2 Mos. 34, 13. rottet Hiskia aus, 2 Kön. 16, 4. Josia, 2 Kön. 23, 14. Israel, 2 Mos. 34, 13. Josua die Enakim, Jos. 11, 21. andere Völker, c. 22, 4. Israel
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0169, von Beth Aven bis Beth Jesimoth Öffnen
, 28. 29 ff. Daselbst wurden 42 Knaben, die den Elisa verspotteten, von Bären zerrissen, 2 Kön. 2, 23. 24. Da waren Prophetenschulen, 2 Kön. 2, 2 ff. Josia hat die dortige Abgötterei ausgerottet, 2 Kön. 23, 15. Amos hat wider sie geweissagt, c
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0507, von Gleiten bis Glück Öffnen
dieser 3 Glieder, als welche aus dem, dem Fluche verfallenen Geschlechte AHabs von mütterlicher Seite stammten, 2 Kön. 8,17. 18., geschehen, b) v. 11. muß man mit guten griechischen Exemplaren lesen: Josia zeugete IoMim, 1 Chr. 3, 15. Iojakim zeugete
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0734, Israel Öffnen
" (Thora) aufgefunden und dem König Josia übergeben. Aus Schreck, daß sein Volk die Vorschriften dieses von ihm für alt gehaltenen Buches nicht befolgt hatte, veranlaßte er in einer Volksversammlung die Proklamation des Inhalts zum Reichsgesetz. Dieses
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0016, von Abgöttisch bis Abgrundsengel Öffnen
, der die Säulen und den Tempel Baals zerbrechen ließ, 2 Kön. 10, 19. 25. 27 f. 8) Josaphat, der die Höhen und Hains aus Juda that, 1 Kön. 22, 47. 2 Chr. 17, 6. 9) Josia, der aus dem Tempel alle Spuren des Götzendienstes entfernen und verbrennen ließ, 2 Kön