Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Seufzer hat nach 0 Millisekunden 88 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0097, von Seufzen bis Sinn Öffnen
97 Seufzen - Sinn. dich den Heiden zum Licht gesetzt, Aftg. 13, 47. Röm. 4, 17. Und hat Ziel gesetzt, Apg. 17, 26. Darum, daß er einen Tag gesetzt hat, Apg. 17, 31. Wer sich nun wider die Obrigkeit setzet, Röm. 13, 3. Und hat ihn gesetzt zum
50% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0898, von Seuffert bis Sever Öffnen
: "Das gesetzliche Veräußerungsverbot bei Singular- und Universalvermächtnissen" (Münch. 1854). Seufzen, unwillkürliche Modifikation der Respiration, wobei zwischen dem gewöhnlichen Atmen ein Atemzug mit tiefer Inspiration und Exspiration erscheint
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0905, von Seuche bis Sicher Öffnen
Von Seuche, siech im Verstände, da er an der Krankheit leidet, unnütz zn grübeln und um Worte zu streiten, 1 Tim. 6, 4. Gesund ist der Verstand bei einem gesunden Herzen. Luther in den Randglossen: Lügen ist allezeit siech. Seufzen Das tiefe
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0882, von Schreiber bis Schreien Öffnen
-Geschrei, 2 Sam. 13, 19. Esa. 14, 31. c. 65, 14. Ier. 23, 34. 36. Offb. 18, 18. 19. k) Eines Sterbenden, IEfu, Matth. 27, 50. des Stephanus, A.G. 7, 59. z. 2. Zn GDtt mit kläglichem Seufzen, wo es nicht das hörbare, sondern das innere
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0274, Physiologie Öffnen
Athmung. Athem Athmung Ausdünstung Diaphoresis Exhaliren Expiriren, s. Exspiriren Exspiriren Krasis Perspiration, s. Transpiration Respiration, s. Athmung Respiriren Seufzen Transpiration Muskeln, Knochen. Dentition Gehen
0% Drogisten → Erster Theil → Einleitung: Seite 0033, Einleitung Öffnen
20 Einleitung. der Art des Stoffes, mit welchem sie in Berührung kommen, richten muss. Wären die Glastrichter nicht von so überaus grosser Zerbrechlichkeit, ein Uebelstand, der wohl jedem Geschäftsmanne schon manchen Seufzer abgelockt hat, so
0% Fabris → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0034, Wie Ulm dem Kloster Reichenau gegeben worden ist Öffnen
die Eintreibungen bei den Untertanen und die ungerechten Belastungen, weshalb die beschwerten Ulmer zu seufzen anfingen und unter sich verhandelten wegen Abschüttlung dieses Joches; weil sie jedoch klug waren, so suchten sie die Freiheit nicht plötzlich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0239, von Cornelius bis Creatur Öffnen
von Ewigkeit zu Ewigkeit, Offb. 5, 13. §. 4. Dergleichen Prosopopöie finden wir, wenn der unvernünftigen und leblosen Creatur ein Leiden, Harren, Seufzen und Hoffen beigelegt wird, da denn der Sinn ist: Ach ihr Menschen und Christen, lasset euch
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0448, Gebet Öffnen
für nothwendig, und klagte über die, die aus Faulheit, oder wegen ihrer Geschäfte vorgaben, es sei genug, allein mit einem kurzen Seufzer GOtt anzurufen. Es seien uns Form und Weise zu beten vorgeschrieben, daß so wir solche lesen oder sprechen, unsere Herzen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0653, von Kind-Betterin bis Kindeskind Öffnen
Verderbens, 2 Thess. 2, 3. (S. Hlmddon 3. 6.) """Laß vor dich kommen das Seufzen der Gefangenen; nach deinem großen Arm be- (er-)halte die Kinder des Todes, Pf. 79, 11. (üie man zum Tode verdammt hat, 1 Klacc. 3, 2. 2 Macc. 9, 15
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0720, von Lügen bis Lügner Öffnen
und diesen Seufzer aus einem aufrichtigen Herzen beständig herauslocken: HErr, leite, Ps. 25, 5. heilige mich in deiner Wahrheit, denn dein Wort ist die Wahrheit, Joh. 17, 17. z. 5. Hülfsmittel wider die Luge sind: a) daß man der Lüge seind
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0899, von Sehend bis Seil Öffnen
Gin Verlangen nach einer Sache haben, und nicht Nuhe finden, bis man ihrer habhaft, 1 Mos. 31, 30. Mit ängstlichem Seufzen verlangen. Sichems Herz nach Dina, 1 Mos. 34, 8. Wie ein Knecht sich sehnet nach dem Schatten, Hiob 7, 2. Meine Seele
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 16. Januar 1904: Seite 0228, von Unknown bis Unknown Öffnen
, und darin wird mir wohl jede Hausfrau beistimmen, es gibt gar nichts Quälenderes, als wenn man vor der Notwendigkeit, der absoluten Notwendigkeit einer Ausgabe steht, die man doch nicht machen kann. Und mancher schwere Seufzer mag wohl schon
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0432, von Unknown bis Unknown Öffnen
Viertelstündchen! ja, da kann sie sich's schon erlauben! Und Frau M. geht mit zu Frau A. und hat da so viel zu bewundern und zu betrachten, daß die Minuten gar unbemerkt davon fliegen, und wie sie endlich die hochmoderne Blouse mit einem Seufzer: "Ja, so
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0570, von Unknown bis Unknown Öffnen
unnötigen Arbeiten," so seufzen viele Frauen, die sich in ihrem Haushalt tüchtig tummeln müssen, damit alles zur rechten Zeit fertig wird. Und doch, ob nicht manch fleißiges Hausmütterchen sich unbewußt recht viel unnötige Arbeit macht?
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0674, von Unknown bis Unknown Öffnen
Jahre, so wollte mein lieber Mann durchaus nicht, daß sie mit uns am Tisch ge-spiesen wurden, das kostete mich im Stillen manchen Seufzer, doch ich achtete seine Gründe, ich speiste die Kleinen vorher, dann schliefen fie, bis der Vater wieder ins
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0350, Erhören Öffnen
; und ich will euch erhören, Ier. 29, 12. Und du erhörtest meine Stimme. Verbirg deine Ohren nicht vor meinem Seufzen und Schreien, Klaget. 3, 56. Zur selbigen Zeit will ich erhören: Ich will den Himmel erhören 2c., Hos. 2, 21. 22. (Wenn der Himmel
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0091, von Blutunterlaufung bis Bobbinet Öffnen
, heißt noch heute "Der letzte Seufzer des Mauren". Board (engl., spr. bohrd), eigentlich Tisch, Tafel, daher Boarding-house, eine Pension, wo man wohnt und ißt; dann auch Bezeichnung eines Kollegiums, einer Behörde, daher z. B. B. of control
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0765, von Campanella, Bunta della bis Campbell Öffnen
Herder in der "Adrastea" (Bd. 3) unter dem Titel: "Seufzer eines gefesselten Prometheus aus seiner Kaukasushöhle" ausgewählte Stücke ins Deutsche übersetzt hat. Über seine eignen Schriften gibt C. Nachricht in "De propriis libris et recta ratione
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0334, von Flagellaten bis Flagge Öffnen
und Fahnen voran, selbst im strengsten Winter bis zum Gürtel nackend, durch die Straßen der Städte in Prozession umher und peitschten sich unter Seufzen bis aufs Blut. Der Papst ließ sie gewähren, da sich die sittlichen Mißstände besserten. Einige
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0353, von Giorgitsch bis Giotto di Bondone Öffnen
. Die vorzüglichsten seiner Dichtungen sind: "Uzdasi Mandaljene pokornice" ("Seufzer der büßenden Magdalena", 1728; neue Ausg., Zara 1851), die Schilderung der Erlebnisse eines Mädchens im Strom der Welt; "Saltjer slowinski" ("Der slawische Psalter", 1729; neue Ausg
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0892, von Illinois-Michigankanal bis Illuminaten Öffnen
(s. d.). Illitterat (lat.), ungelehrt; Ungelehrter, nicht wissenschaftlich Gebildeter; Illitterata, nicht durch Buchstaben auszudrückende Laute (z. B. Stöhnen, Seufzen). Illiturgi, ansehnliche Stadt in Hispania Tarraconensis, am Bätis, 10 km
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0545, von Methodius bis Methone Öffnen
unter Seufzen und Schluchzen zu wildem Geheul steigert und mit konvulsivischem Gebaren endigt; daher der Name Jumpers ("Springer"). Die Betäubten werden dann als Büßende behandelt und der speziellen Seelsorge übergeben. Trotz aller dieser krankhaften
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0347, von Ohnet bis Ohnmacht Öffnen
Minuten bis Stunden, ja sogar Tage. Das Erwachen aus der O. geschieht gewöhnlich unter tiefem Seufzen, Gähnen und Strecken der Glieder, zuweilen unter Aufstoßen und Abgang von Blähungen. Der Kranke fühlt sich nach dem Erwachen schwach, meist aber
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0406, von Opitz bis Opium Öffnen
- und Vatermorden, Brand, Blutschande, Kriegen und Aufruhr, Klagen, Seufzen u. dgl. handle. Erfreulicher als diese Anschauungen waren O.' Bestrebungen für das Ansehen der deutschen Sprache und sein Einfluß auf die metrische Entwickelung der deutschen Poesie
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0096, von Pittakos bis Pittsburg Öffnen
die ungeheuern Geschäftsanstrengungen höchst nachteilig ein. Die Nachricht von dem Ausgang der Schlacht bei Austerlitz gab ihm den Todesstoß. Er starb 23. Jan. 1806 mit dem Seufzer: "Oh my country!" (O mein Vaterland!). Es ward ihm ein Monument
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0047, von Sosier bis Sottie Öffnen
Seealpen, Arrondissement Nizza, in einem tiefen Thal an der Bevera und an der Straße zum Col di Tenda, hat Reste alter Befestigungen und (1881) 3097 Einw. Sospirante (ital.), seufzend. Sospiro (ital., franz. soupir, "Seufzer"), in der Notenschrift s
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0050, von Soultz bis Soust de Borkenfeldt Öffnen
, Gastmahl, bei dem die Gäste betrunken gemacht werden, um dann im Spiel etc. ausgeplündert zu werden (nach Voltaires "Candide", 2). Soupir (franz., spr. ssupihr. "Seufzer"), s. Sospiro. Source (franz., spr. ssurs), Quelle, Ursprung
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0239, von Starobielsk bis Starrsucht Öffnen
. Die Atmungsbewegungen, der Herz- und Pulsschlag sind zuweilen so schwach, daß man sie kaum wahrnimmt. Ein solcher Anfall dauert meist nur wenige Minuten, selten mehrere Stunden oder Tage. Die Kranken gähnen und seufzen, wenn der Anfall vorübergeht
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0735, von Tockieren bis Tod Öffnen
, die Atemzüge werden ungleich, auf mehrere oberflächliche folgt ein tiefer; kurz vor dem T. werden sie immer seltener und, einzelne Schluchzer oder Seufzer ausgenommen, immer leiser. Da die schwa-^[folgende Seite]
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0880, von Campan (Jeanne Louise Henriette) bis Campanien Öffnen
. d. T. "Scelta d' alcune poesie filosofiche de Septimontano Squilla" herausgab (später neu hg. von Orelli, Lugano 1834). Eine Auswahl daraus hat Herder als "Seufzer eines gefesselten Prometheus aus seiner Kaukasushöhle" in der "Adrastea" (Bd. 3) ins
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0209, von Epikrase bis Epilepsie Öffnen
seine Glieder verkohlen, nicht zu sich kommt und keinerlei Schmerzensäußerungen von sich giebt. Nach zwei bis zehn Minuten, höchstens einer Viertelstunde kehrt, oft unter einem tiefen Seufzer, Ruhe und Empfindung zurück, und der Kranke verfällt
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0030, von Gjende bis Gladbach Öffnen
Benediktiner und bekleidete eine angesehene Stellung in der Republik Ragusa. Er starb daselbst 21. Jan. 1737. Von seinen slawischen vorwiegend geistlichen und didaktischen Werken seien erwähnt die «Seufzer der büßenden Magdalena» (1723; Zara 1851
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0554, von Ohnmachtfeier bis Ohrenkrankheiten Öffnen
.). Die Dauer des Ohnmachtsanfalls schwankt zwischen wenigen Minuten bis zu mehrern Stunden, ja mitunter selbst Tagen. Das Erwachen aus der O. erfolgt in der Regel unter tiefem Seufzen und Gähnen, Aufstoßen, leichtem Zucken im Gesicht, Rückkehr
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0971, von Pausanias (Schriftsteller) bis Pauspapier Öffnen
eines Tonstücks sowie auch das Zeichen, das diesen Stillstand und seine Dauer anzeigt. Ge- neralpause beißt die allgemeine P. sämtlicher Instrumente. Ganz kurze P. nannte man früher Sospieren (ital. LOLpiro, Seufzer). Pause (auch Bause
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0378, von Elfenbein bis Eller Öffnen
der Öffnung des Mastdarmes Widerstand leistet, plötzlich nach dem Rückgrat hiu zurück; stößt der Scheintote hierauf eiueu Seufzer aus, so muß sofort wieder mit der künstlichen Atembeweguug begonnen werdeu. Es kommen dauu uoch iu Frage: Eiuatmeu
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0032, von Aeltest bis Aegern Öffnen
. Aengstiglich, Aengstlich S. Angst und Aengstigen. HErr, wenn Trübsal da ist, so suchet man dich; wenn du sie züchtigest, so rufen sie ängstiglich (d. i. so schüttet man seine Seufzer häufig aus), Esa. 26, 16. Das ängstliche Harren der Creatur wartet
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0045, von Allzujäh bis Aloe Öffnen
Seufzer verstehe. Allzujäh Bedeutet so viel als allzugeschwind, wenn man gleichsam eine Sache übertreiben und es erzwingen will. Die Anschläge eines Endelichen (Unverdrossenen) bringen Ueberfluß; wer aber allzujäh ist (wers nöthigen will
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0102, von Aufwollen bis Auge Öffnen
Von GOtt, schnelle und kräftige Hülfe gewähren. Weil denn die Elende« verstört werden, und die Armen seufzen, will ich auf, spricht der HErr, Ps. 12, 6. Aufzeichnen Zum Andenken schriftlich hinterlassen, die Geschichte Nehabeam. 2 Chr. 12, 15
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0168, von Bethabara bis Bethaus Öffnen
Seufzen, Röm. 8, 26. Ein jeglicher Mann, der da betet oder weissaget, und hat etwas auf (und zugleich vor) dem Haupt, der schändet sein Haupt, 1 Cor. 11, 4. vom Weibe, v. 5. 13. Wer mit der Zunge redet, der bete also, daß er es auch auslege. So
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0313, von Elent bis Eliakim Öffnen
werden, und die Armen seufzen, will ich auf, spricht der HErr, Ps. 12, 6. Die Elenden (Esa. 65, 13.) sollen essen, daß sie satt werden lc., Ps. 22, 27. Er leitet die Elenden recht, und lehret die Elenden seinen Weg, Pf. 25, 9. Wende dich zu
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0351, von Eri bis Erkennen Öffnen
in die Aufechtuug genethe, es werde nicht erhört, weuu seine Seufzer uicht alsbald mit der Gcwähruug zurückkommeu: so merke doch, 1) GOtt will deiuen Glauben prüfen; 2) erhöret er dich nicht allezeit nach deinem Willen, sondern nach deiner Seligkeit; 3
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0407, von Flasche bis Fleisch Öffnen
einen Seufzer mit dem andern verknüpfen und nicht eher nachlassen, bis man erhört wird.
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0418, von Fresser bis Freude Öffnen
und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerzen und Seufzen wird weg müssen, Efa. 35, 10. c. 51, 11. c. 55, 12. Und will in den Städten Judas und auf den Gassen zu Jerusalem wegnehmen das Geschrei der Freude und Wonne, Icr. 7, 34. c. 16, 9. Indeß
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0419, Freude Öffnen
. 12, 2. Alle Züchtigung aber, wenn sie da ist, dünket sie uns nicht Freude, fondern Traurigkeit zu sein, Ebr. 12, 11. Gehorchet euren Lehrern ? auf daß sie das mit Freuden thun, und nicht mit Seufzen, Ebr. 13, 17. Meine Lieben, achtet
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0426, von Friedlich bis Fröhlich Öffnen
, 25. c. 3, 12. 22. c. 5, 18. c. 8, 15. (S. essen ß. 5. Freuen 3. 3.) Alle, die von Herzen fröhlich waren, seufzen, G^a. 24, 7. Das Jauchzen der Fröhlichen ist aus, v. 8. Das ist der HGrr, auf den wir harren, daß wir uns freuen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0447, von Gebenedeiet bis Gebet Öffnen
thun kann. Der betenoe Christ schüttet sein Herz vor GOtt aus wie vor seinem nähesten Freuude, in der zweifellosen Zuversicht, daß derselbe seine leisesten Seufzer kenne, Matth. 6, 6. Dieses Herzensgespräch mit GOtt, als dem uns nahen und uns Keimenden
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0457, von Gefällig bis Gefängniß Öffnen
Gefangenen nicht, Pf. 69, 34. Laß vor dich kommen das Seufzen der Gefangenen, Ps. 79, n. Pf. 102, 21. Wenn der HErr die Gefangenen Zions erlöfen wird, so werden wir sein wie die Träumenden, Ps. 126, 1. Der HErr löset die Gefangenen, Pf. 146, 7
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0468, von Geißel bis Geiz Öffnen
, die der Geizige allesammt dem vergänglichen Reichthum opfert, und zur Anbetung desselben mit tä'qlichem Seufzen mederkniet, s. Hiob 31, 24. §. 4. Ein solches schändliches und schädliches (§. 3.) heidnisches, Matth. 6, 32. Röm. 1, 29. und thörichtes Laster
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0500, von Gilead bis Glaube Öffnen
, 1. Ios. 24, 11. 1 Chr. 1, 14. Neh. 9, 8. Girren Seufzen, ächzen, winfelN i Esa. 38, 14. Githit Ein zn Gath erfimdenes musikalisches Instru-ment, Ps. 8, 1. Ps. 81, 1. Ps. 84, 1. Gitter 2 Mos. 27, 4. c. 38, 4. Nicht. 5, 28. Siehe
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0540, von Halljahr bis Halten Öffnen
der andern, ein Seufzer, ein Verlangen dein das Gefühl der Abhängigkeit von GOtt, als das andern folgt der Freiheit im Verhältniß zu einzelnen Menschen ^ ^? Weisen straft, der ihm gehorchet, das ist wie ein und zu andern Volkern
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0564, von Heimath bis Heimsuchen Öffnen
verräth, was er heimlich weiß, Sprw. 11, 13. Wer den Haß heimlich sunter listigem Zureden Verdeckt) bält, Schaden z?> thun, deß Noßheit wird vor der Gemeine offenbar werden, Sprw. 26, 26. Heimlich machst du seufzen, aber keine
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0583, von Heuchel-Maul bis Heuschrecke Öffnen
sollen. * Mein Heulen fähret heraus, wie Wasser, Hiob 3, 24. Da ich es wollte verschweigen, verschmachteten mir meine Oc- beine durch mein tägliches Heulen, Pf. 32, 3. Mein Gebein klebet an meinem Fleisch vor Heulen und Seufzen, Pf. 102, s
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0596, von Hofgesinde bis Höhe Öffnen
- (>>s>l> liche Seufzen, Röm. 8, 26. 27. widerspricht. Laßt ^"^ uns kämpfen wider die Versuchuug, auf eigne Ga- §. 1. I) Was hoch in Ansehung deS Messens, ben
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0599, Hölle Öffnen
, aus welcher alle Verworfenen seufzen, und doch kein Bhr fin-den, das sich erbarmete; eine Tiefe, aus der sie alle jämmerlich Weh schreien, und doch Keinen an-treffen, der sich ließe bewegen; wo fie alle bitten, und sie doch Niemand erhört und errettet; wo
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0638, von Jüngerin bis Jungfrauschaft Öffnen
, Klagel. 2, 10. Sie haben die Weiber zu Zion geschwächt, und die Jungfrauen in den Städten Iuda, Klagel. 5, 11. Heule, wie eine Jungfrau, die einen Sack anlegt um ihnn " Bräutigam, Joel 1, s. Ihre Jungfrauen werden seufzen, Nah. Z, 3. Wer Gewalt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0657, von Kirchweih bis Klagen Öffnen
. siud die Zuuamen der Stadt Debir. Kirren So ängstlich seufzen und winseln, wie ein beladen er Wagen, wenn er knarrt, einen scharfen Ton oder Schall von sich giebt. Und wie die Tauben in den Gründen, die alle unter einander kirren (d. i. sie müssen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0724, von Machir bis Mächtig Öffnen
), fo ist er zu mächtig, Hiob 9, 19. Meine Macht ist fchwach über meinem Seufzen, Hiob 23, 2. Einem Könige hilft nicht seine große Macht, Pf. 33, 16. Ephraim ist die Macht meines Haupts (als der stärkste, kriege- rischefte Stamm), Pf. 60, 9. Ein
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0750, von Most bis Mühe Öffnen
, und war müde, i Mos. 25, 29. Gideons 300 Mann, Richt. 6, 4. David. 2 Sam. 21, 15. IEfus, Joh. 4, 6. Du hast die Müden mit Wasser getränket, Hiob 22, 7. Ich bin sa müde von Seufzen Hc., Ps. «, 7. Ich habe mich müde geschrien 2c., Ps
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0778, von Og bis Ohrenbläser Öffnen
find nicht dicke geworden, daß er nicht höre, Gfa. 59, 1. Verbirg deine Ohren nicht vor meinem Seufzen und Schreien, Klaget. 3, 56. 8. Und wenn sie gleich mit lauter Stimme vor meinen Ohren schreien, will ich sie doch nicht hören, Ezech. 8
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0799, Priester Öffnen
auch Zallikofer in den Pred. über die Würde des Menschen II. 455?467.: Prediger ist kein Priester. Dagegen referirt Jenisch Kritik des dogmat. :c. Systems S. 315. ?In Preußen hört mau das Volk mit einem Seufzer sagen: ??Ja freilich! Prediger haben
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0828, von Rekem bis Reue Öffnen
eine stete Buße sein. Es wäre gut, wenn Christen einigen Heiden nachahmen und ihr Leben alle Abend prüfen wollten! Und werden unter einander reden mit Neue, und vor Angst des Gewissens seufzen, Weish. 5, 3. Denn die göttliche Traurigkeit wirket
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0876, von Schmäher bis Schmiegen Öffnen
sind, und verbindet ihre Schmerzen, Pf. 147, 3. Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz (Trauern. Esa. 51, 11.) und Seufzen wird weg müssen, Efa. 35, 10. Fürwahr, er trug unfere Krankheit, und lud sich auf unsere
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0883, Schrift Öffnen
, Pf. 39, 13. Pf. 40, 2. Er thut, was die Gottesfürchtigen begehren, und höret ihr Schreien, und hilft ihnen, Ps. 145, 19. Laß dein Schreien und Weinen, und die Thränen deiner Augen, Ier. 31, 16. Verbirg deine Ohren nicht vor meinem Seufzen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0900, von Seim bis Selbstbetrug Öffnen
, und zwar allezeit bei nachdenklichen Dingen, die man wohl zu überlegen hat. Daß es GOtt selber, den Fels des Heils, der mit einem Seufzer hiermit angerufen werde, bedeuten soll, ist nicht glaublich, weil es allezeit nur mit einem H N/2, nicht ^/ll gelesen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0902, Seligkeit Öffnen
seufzen. Seligkeit, s. Leben §. ltt 8. 1. I) Daß eine ewige Seligkeit sei, ist klar aus Dan. 12, 2. Matth. 25, 46. Joh. 10, 28. II) Was nun ihre Beschaffenheit oder Bestandtheile anlangt, so können wir sie zwar hier noch keineswegs vollkommen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0935, von Stirnband bis Stoppeln Öffnen
Stirnband ? Stoppeln. 931 §. 5. Von dem: an die Stirne schreiben :c. S. Maalzeichen und Offb. 7, 3. c. 9, 4. GOttes Namen so bekennen, als wenn er an die Stirn geschrieben. Zeichne mit einem Zeichen an die Stirn die Leute, so da seufzen, Gzech. 9
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0982, von Tödten bis Todter Öffnen
. Todtengräber, Todtenklage Todtenklage oder ein Zeichen, womit die Juden ihre verstorbenen Freunde zu beklagen pflegten. Todtengräber, Vzech. 39, 14. 15. Heimlich magst du seufzen, aber keine Todtcnklage führen, Ezech. Todter (8ub8t.) z. 1. a
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0986, von Träglicher bis Trauern Öffnen
, Ps. 6, 8. Nach dem'Lachen kommt Trauern, Sprw. 14, 13, Ein närrischer Sohn ist seines Vaters Trauern, Sprw. 17, 25. Es ist Trauern besser, denn Lachen, Pred. 7, 4. Trauern und Seufzen wird von ihnen fliehen, Esa. 51, II. Ich will ihr Trauern
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0994, von Tröstlich bis Trübsal Öffnen
seufze, und habe doch keinen Tröster, Klagel. 1, 31. Und wo soll ich dir (Mniue) Tröster suchen? Nah. 3, 7. Die Weisheit, ein Tröster in Sorgen und Traurigkeit, Weish. 8, 9. 2) Mein Volk, deine Tröster verführen dich, Efa. 3, 12. Ier. 38. 23. 3
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1006, von Umstoßen bis Unbeschnitten Öffnen
) Seufzen, Rom. 8, 26. Paulus hörete, entzückt, unaussprechliche Worte, 2 Cor. 12, 4. Unbarmherzig, s. Barmherzig Ein Unbarmherziger betrübet auch sein Fleisch und Blut, Svrw. 11, 17. Das Herz der Gottlosen ist unbarmherzig, Surw. 12, 10. Ich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1029, von Verbrechen bis Verdammen Öffnen
. Kein Gedanke ist dir verborgen, Hiob 42, 3. Mein Seufzen ist dir nicht verborgen, Pf. 38, 10. Meine Schulden sind dir nicht verborgen, Pf. 69, 6. (S. Thorheit §. 2.) Ich weiß Alles, was heimlich und verborgen ist, Weish. 7, 21. Vor seinen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1032, von Verderblich bis Verdorren Öffnen
waren, Luc. 17, 10. und dabei gläubig seufzen: HErr, laß die Versöhnung für mich gelten! Luc. 18, 13. Wir werden von der Sünde und derselben Strafe vor dem göttlichen Gericht frei und los gesprochen, und zu Kindern GOttes, nicht um der Werke, sondern
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1037, von Vergeblich bis Vergehen Öffnen
, 24. Eph. 1, 7. und schenkt neue Gnade. Wenn wir nun mit dem Zöllner aus einem ungeheuchelt bußfertigen u-nd gläubigen Herzen seufzen: Laß doch, GOtt, die Versöhnung für mich gelten! Luc. 18, 13. so werden wir gerechtfertigt, erlangen Frieden mit GOtt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1063, von Vertreiben bis Verwahren Öffnen
, 16. Du sollst für dies Volk nicht bitten ? auch nicht sie vertreten vor mir, Ier. 7, 16. Wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sichs gebühret, fondern der Geist selbst vertritt uns aufs Beste mit unaussprechlichem Seufzen, Röm. 8, 26
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1066, von Verzäunen bis Viehlager Öffnen
im Cad soll nicht verzehret werden, i Kön. 17, 14. 10. Meine Nieren sind verzehret in meinem Schooß, Hiob 19, 27. Mein Herz ist mir in meinem Leibe verzehret, Pf. 143, 4. Und müssest hernach seufzen, wenn du dein Leib und Gut (Lei- beZkrnft
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1086, von Wehen bis Weib Öffnen
Bitteres Klagen und Seufzen über Elend, Amos 5, 10. GOtt erhörete ihr Wehklagen, 2 Mos. 2, 24. c. S, 5. Es jammerte den HErrn ihr Wehklagen über die, so sie zwangen, Nicht. 2, 18. Unser Reigen ist in Wehklagen verkehrt, Klagel. 5. 15. Ich will
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1111, von Wolkensäule bis Wort Öffnen
werden, Ps. bi, 10. Deine Zeugnisse sind ? meines Herzens Wonne, Ps. 119, m. Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird weg müssen, Esa. 35, 10. z. 2. c) Wollust, die sich einer in Schmausereien macht, Esa
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1137, von Zuschanden bis Zuversicht Öffnen
sich äußert durch Gebet, Seufzer und anhaltendes Flehen, b) das Ergreifen Christi, nach welchem die Seele fo ängstlich verlangt hat, und
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0050, von Hoffen bis Hören Öffnen
wird seine Lust hbren, Ps. 92, 12. Der das Ohr geftflauzet hat, sollte der nicht hören, Ps. 94, 9. Daß er das Seufzen der Gefangenen höre, Ps. 102, 21. Daß man höre die Stimme seines Wortes, Ps. 103, 20. Sie haben Ohren und hören nicht, Ps. 115,6. Marc
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0063, von Leid bis Lernen Öffnen
Lenden sein, Ies. 11, 5. Ziehe ab den Sack von deinen Lenden, Ies. 20, 2. Derhalben sind meine Lenden voll Schmerzen, Ies. 21, 3. Es ist vorhanden ausziehen, bloßen und gürten um die Lenden, Ies. 32, 11. Sollst seufzen, bis dir die Lenden wehe thun
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0073, von Mörder bis Mund Öffnen
, Ies. 40, 39. 30. Du bist müde von der Menge deiner Anschläge, Ies.47,-13. Ich seufze mich müde, Ier.45,3. Bis sie (unsere Augen) gleich müde wurden, Klagel..4, 17. Wenn wir schon müde sind, lässet man uns doch keine Ruhe, Klaget. 5, 5. Da nun Jesus
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0111, von Verlieren bis Viel Öffnen
dienen, Ier. 37, 7. Unser ist leider wenig geblieben von Vielen, Ier. 43, 3. Es ist umsonst, daß du viel arzeneiest, Ier.46,11. Viele Könige werden von der Seite des Landes sich aufmachen, Ier. 50, 41. Meines SeufZens ist viel, Klagel. 1, 33
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0079, von Arioch bis Arm Öffnen
. Weil denn die Elenden zerstört werden, und die Armen seufzen, will ich auf, spricht der HErr, Ps. 12, 6. Ihr schändet des Armen Rath, aber GOtt ist seine Zuversicht, Ps. 14, 6. Denn er hat nicht verachtet und verschmäht das Elend der Armen, Ps
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0227, von Chor bis Christ Öffnen
begleiten; er ist ein Wunder der Welt, der Teufel Schrecken, eine Zierde der Kirchen, ein Verlangen des Himmels, sein Herz ist voller Feuer, die Augen voll Wasser, der Mund voll Seufzer, und die Hände voll guter Werke. So wurden zuerst die Jünger zu
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0367, von Erschrecklich bis Erstatten Öffnen
) Vor Betrübniß, wie Tobias, Tob. 3, 1. 2) vor Angst tiefe Seufzer holen, wie Susauna v. 22. Erst, s. Erste Habe ich denn heut erst angefangen, i Sam. 22, is. - so bedenket er es nicht erst hernach. Hiob 33, 14. - er wird erst aufs Fest wieder
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0377, von Esrahiter bis Essen Öffnen
, daß wir heute essen, morgen wollen wir meinen Sohn essen, ib. v. 28. Siehe da, mit deinen Augen wirst du es sehen, und nicht da-» von essen, 2 Kön. 7, 2. Wenn ich essen soll, muß ich seufzen, Hiob 3, 24. Kann man auch essen, das ungesalzen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0463, Geist Öffnen
, was wir bitten sollen, wie sichs gebühret, sondern der Geist selbst vertritt uns aufs Beste mit unaussprechlichem Seufzen, Röm. 8, 26. Sondern in Beweifuug des Geistes :c., 1 Cor. 2, 4. (s. S. 173.) Es sind zwar mancherlei Gaben, aber es ist Ein