Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach trauerspiel hat nach 0 Millisekunden 610 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0807, von Trauerbäume bis Traum Öffnen
und schwarz emailliert und zuweilen vergoldet sind. Trauermantel, s. Eckflügler. Trauerparade, s. Ehrenbezeigungen. Trauerspiel, s. Tragödie. Trauerverstümmelung. Bei den Naturvölkern und ältern Kulturvölkern, die jenen noch nahestanden
100% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0962, von Traueresche bis Traum Öffnen
. Pilzmücken. Trauerparade, s. Honneurs und Parade. Trauerspiel, s. Tragödie. Trauerwoche, s. Karwoche. Traufrecht, die Servitut, vermöge welcher der Besitzer eines Grundstücks das Recht hat, das Regenwasser auf das Grundstück des Nachbars
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0730, von Wildemann bis Wildenschwert Öffnen
Gedichte, die 1877 erschienen. In den folgenden Jahren entstanden: «Dichtungen und Balladen» (Berl. 1884), das Trauerspiel «Die Karolinger» (ebd. 1882 u. ö.), «Kinderthränen» (zwei Erzählungen, ebd. 1884 u. ö.), das Trauerspiel «Christoph Marlow» (ebd
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0540, von Immersion bis Immerwährender Kalender Öffnen
. In I.s Trauerspielen tritt überall das eingehende Studium, das er Shakespeare widmete, hervor. Groh in der Anlage, bedeutsam in der Charakte- ristik, tief in der Gedankenentwicklung, haben sie etwas Herbes und Schroffes, künstlerisch Unbefrie
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0386, von Nisi bis Nissen Öffnen
Vurgtheater nachhaltigen Erfolg hatte. Ebenda erschienen das histor. Schauspiel "Heinrich der Löwe" (1858) und die Tragödie "Perseus von Macedonien" (1862). 1855-60 entstanden auch die Trauerspiele "Dido" (Wien 1863) und die "Iakobiten", 1863
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0416, von Vorname bis Vorschaltwiderstand Öffnen
. Trauerspiel "König Salomon" (1821), das romantische Gedicht "Der Sieg der Treue" (1823) und das Drama "König Sigismund" (1823). Bald folgte das Epos "Zaláns Flucht" (1825), das Trauerspiel "Kont" (1825), das epische Gedicht "Cserhalom" (1826; deutsch
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0253, von Hebdomas bis Hebel Öffnen
mit einem mehrjährigen Reisestipendium bedacht, ging zuerst nach Paris, wo er das bürgerliche Trauerspiel "Maria Magdalena" (Hamb. 1844) dichtete, dann auf mehrere Jahre nach Italien. "Maria Magdalena", obwohl schroff, herb und in der Voraussetzung peinlich, wirkte
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0721, Lessing (Gotthold Ephraim) Öffnen
Familienromane und bürgerlichen Trauerspiele derart an, daß Lessings Zeitgenossen "Sara Sampson" schlechthin ein englisches Trauerspiel nannten; zugleich aber erwies es in der Handlungsführung und Charakteristik eine Freiheit und Meisterschaft
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0581, von Schneidmodul bis Schnellkäfer Öffnen
Linguistik trieb und, nachdem er einen reichen Kavalier auf Reisen begleitet hatte, 1802 mehrere dramatische Arbeiten schrieb, unter denen das Lustspiel "Gefangenschaft" und das Trauerspiel "Vitellia" viel Beifall fanden. Darauf wandte er sich dem
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0003, von Foscari bis Foscolo Öffnen
. Wiedergeburt Italiens erfüllt, dem er dichtend, lehrend und handelnd sein Leben widmete. Schon nach dem Ausbruche der Französischen Revolution trat er in Venedig mit dem Trauerspiele "Tieste" (1797) auf, das die Partei, die von den Franzosen Italiens
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0942, von Trägerwellblech bis Tragödie Öffnen
. Shakespeares "Troilus und Cressida" ist ein Muster dieser Zwittergattung, Hebbels Einakter " Ein Trauerspiel in Sicilien" versuchte sie wieder, jedoch ohne Erfolg, zu Ehren zu bringen. Tragisch, s. Tragödie. Tragkraft, s. Festigkeit
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0371, von Braviken bis Bray Öffnen
. Von seinen beiden Trauerspielen erhielt das erste, "Der Freigeist", neben Cronegks "Codrus" das Accessit des Preises, welchen Nicolai in Berlin für das beste Trauerspiel ausgesetzt hatte. Sein zweites Stück, "Brutus", eins der ersten deutschen Dramen
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0637, von Delatoren bis Delavigne Öffnen
er bis an seinen Tod. Die Bühne betrat D. mit dem Trauerspiel "Vêpres Siciliennes" (1819), welches trotz der Zurückweisung durch das Théâtre français einen großartigen Erfolg davontrug. Diesem Stück folgten das Lustspiel "Les Comédiens" (1820
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0117, von Drama bis Dramaturgie Öffnen
bestimmt, aber in jenem durch eine außerhalb des Handelnden stehende Macht (im Lustspiel durch den neckenden Zufall, im Trauerspiel durch die gnädige oder ungnädige Laune der Gottheit), in diesem dagegen ausschließlich durch den Handelnden selbst (dessen
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0464, von Foscolo bis Fosse Öffnen
in Dalmatien und zu Venedig und widmete sich dann auf der Universität Padua den klassischen Studien. Schon 1797 brachte er in Venedig ein Trauerspiel: "Tieste", auf die Bühne, welches mit Beifall aufgenommen wurde. Von Natur feurigen Geistes und erfüllt
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0955, von Gützkow bis Gützlaff Öffnen
Dramen: "Richard Savage", Trauerspiel (1839), "Werner, oder Herz und Welt", Schauspiel (1840), "Die Schule der Reichen", Schauspiel (1841), "Patkul", Trauerspiel (1842), "Der 13. November", Trauerspiel (1842), "Ein weißes Blatt", Schauspiel (1843), "Zopf
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0568, von Ottokar von Steiermark bis Ötzthal Öffnen
der Przemysliden erlosch. Der Schicksale Ottokars und seines tragischen Ausgangs hat sich die Sage vielfach bemächtigt; auch haben sie den Stoff geliefert zu Grillparzers Trauerspiel "König Ottokars Glück und Ende". Vgl. Lorenz, Geschichte König
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 1033, Slowaken Öffnen
Richtung verleugnet sich aber auch hier nicht, indem er den Helden im entscheidenden Augenblick erlahmen und, ohne seinen Vorsatz ausgeführt zu haben, untergehen läßt. Die bedeutendsten Schöpfungen während des Genfer Aufenthalts sind: das Trauerspiel
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0626, von Beechey (Sir William) bis Beer (Michael) Öffnen
in Frankreich und Italien. Später lebte er gewöhnlich in München, am Rhein oder in Paris, seltener in Berlin und starb in München 22. März 1833. Im J. 1819 kam sein Trauerspiel «Klytämnestra» in Berlin zur Aufführung und fand günstige Aufnahme. Es folgten
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0617, von Csikergebirge bis Csoma Öffnen
durch sein preisgekröntes Lustspiel "Jóslat" ("Orakel", 1875), dem acht weitere akademische Preisstücke folgten: die Tragödien "Janus" und "Spartacus", die Lustspiele "Der Unwiderstehliche" und "Der Mißtrauische", die Trauerspiele "Theodora", "Der Mann von Eisen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0534, von Garat (Jean Pierre) bis Garbe Öffnen
machte. Diesem folgten die Dramen: "^i-doc2", (Trauerspiel, Pest 1837), "0r82g.Fk Ilona" ("Helene Orszägh", Trauerspiel, ebd. 1837), "I^toi-i Nr28el)6t" ("Elisabeth Bätori", histor. Trauerspiel, ebd. 1840). Bedeutender ist G. als Lyriker
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1042, von Mordgeschrei bis More Öffnen
. 2. Febr. 1745 zu Stapleton bei Bristol. 1763 trat sie als Dichterin auf mit einem Schäferspiel "The search after happiness" (gedruckt 1773), das in kurzer Zeit drei Auflagen erlebte, und dem 1774 das Trauerspiel "The inflexible captive" folgte
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 1040, von Rovigno bis Roxane Öffnen
.) Rowe (spr. roh) , Nicholas, engl. Dramatiker, geb. 1673 zu Little Barford (Bedfordshire), entsagte im 25. Jahre der jurist. Laufbahn, um sich der Dichtkunst zu widmen, und trat mit dem Trauerspiel «The ambitious stepmother
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0225, von Grabbiene bis Graben Öffnen
223 Grabbiene - Graben skizziertes histor. Trauerspiel "Manus und Sulla" (fortgesetzt von Erich Korn, Verl. 1890) und eine schwache Abhandlung über die Shakefpearomanie. Der kühne Gedanke, zwei Heroen des titanischen Dranges, "Don Juan
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0061, von Blanchard bis Blauvelt Öffnen
von Preußen begrüßt die Bayern nach dem Sieg bei Wörth u. a. Als Dichter machte er sich bekannt durch die Dramen »Johann von Schwaben« (1863), »Ad olf von Nassau« (1865), das historische Schauspiel »Königin Adelheid« (1867) und ein Trauerspiel aus dem
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0182, von Flagg bis Flameng Öffnen
des Jahrs 1880 vollendeten farbenprächtigen allegorischen Wandbilder (Wachsmalerei) im Treppenhaus der neuen Börse zu Bremen, bezüglich auf den Seehandel der Stadt. Als Dichter machte er sich vorteilhaft bekannt durch die Trauerspiele: »Adalbert
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0943, von Askogon bis Äsopos Öffnen
Versuche auf dramatischem Gebiet, wie: "Galazka Heliotropu" (1868), "Walka stronnictw" ("Der Kampf der Parteien", 1869), das historische Trauerspiel "Cola Rienzi" (1873), auch das mit Erfolg aufgeführte Drama "Zyd" (1875), halten eine strenge Prüfung
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0342, von Banksia bis Bann Öffnen
: "Il terremoto di Ragusa", die Trauerspiele: "Fingal", "Radimiro", "Il Moscovita" u. a., in slowenischer Sprache die Trauerspiele: "Mejrima", sein bestes Werk, "Dobroslav ili: Osveta dalmatinska" sowie die Gedichte "Različne pèsne" (1853). Bann
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0602, von Beechey bis Beer Öffnen
mit Gelehrten und Künstlern frühzeitig zu dichterischen Versuchen angeregt. Schon als 19jähriger Jüngling trat er mit seiner Tragödie "Klytämnestra" hervor, welche auf dem Berliner Hoftheater zur Aufführung kam. Ihr folgte das Trauerspiel "Die Bräute
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0858, von Castres bis Castrogiovanni Öffnen
bearbeitet. Trauerspiele lieferten der Portugiese Gomez, der Holländer Fritz, die Deutschen Graf von Soden und Murad Efendi. In Camoens' "Lusiaden" bildet die Geschichte ihrer Liebe eine der herrlichsten Episoden. Eine vergleichende Kritik der Ines
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0894, von Centimes additionnels bis Centrolepidaceae Öffnen
, einen achtbaren Mann und nach dessen Tod einen Offizier, der aber bald im Duell blieb. Durch Not gedrängt, schrieb sie 1700 ihr erstes Trauerspiel: "The perjured husband", das mit Beifall aufgeführt wurde, und ging dann selbst zum Theater, ohne jedoch
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0213, von Collin bis Collins Öffnen
untergraben, und er starb 28. Juli 1811 am Nervenfieber. Seine nach Lessings Grundsätzen angelegten Trauerspiele: "Regulus", "Coriolan", "Polyxena", "Balboa", "Bianca della Porta", "Mäon" und "Die Horatier und Curiatier" zeichnen sich durch Streben
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0246, von Con gravità bis Congreve Öffnen
duty reconciled". Sein erstes Lustspiel: "The old bachelor" (1693), erwarb ihm die Gunst des Lords Halifax und infolge derselben mehrere einträgliche Stellen. Es folgten: "The double dealer" (1694); "Love for love" (1695) und das Trauerspiel "The
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0522, Dänische Litteratur (18. Jahrhundert) Öffnen
nicht wie der deutsche Gelehrte in der schweren Rüstung der Wissenschaft, sondern wie einst Holberg in dem leichten Gewand der Satire. So entstand sein "Trauerspiel": "Kjærlighed uden Strømper" ("Liebe ohne Strümpfe", 1772), eine in ihrer Art einzig
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0074, von Dorant bis Dordogne Öffnen
), Claude Joseph, franz. Dichter, geb. 31. Dez. 1734 zu Paris, widmete sich anfangs dem Militärdienst, dann dem Vergnügen und nebenbei der Poesie und den schönen Wissenschaften. Er dichtete Trauerspiele, Heroiden, Erzählungen, Fabeln, Lieder und poetische
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0114, Drama (Arten des Dramas; Geschichtliches) Öffnen
als seinesgleichen: nil humani a nobis alienum!) hervorruft, so entsteht das Trauerspiel oder die Tragödie (s. d.); ist sie dagegen eine heitere, welche durch ihre dramatische Behandlung den Handelnden zwar ungereimt (für den Beschauer), aber sein Los unschädlich
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0646, Englische Litteratur (Zeitalter der Königin Elisabeth) Öffnen
, so hatte der glänzende Erfolg, den die Tragödie "Ferrex and Porrex" gewonnen, zahlreiche Gelehrte zum Nacheifern angelockt. Die Renaissance ließ es nicht unberührt. Von 1559 bis 1566 erschien eine Serie von Übersetzungen der Trauerspiele des Seneca
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0649, Englische Litteratur (18. Jahrhundert) Öffnen
. Der Familienroman wurde sozusagen auf das Theater verpflanzt und zeitigte hier das seiner Zeit auch in Deutschland wuchernde "bürgerliche Trauerspiel". Gewöhnlich bezeichnet man als Schöpfer dieser thränenreichen Gattung William Lillo (1693-1739
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0601, Französische Litteratur (18. Jahrhundert) Öffnen
, Bernard, Piron, Lebrun die f. L. Die dramatische Poesie wurde im philosophischen Jahrhundert mit ebensoviel Vorliebe wie geringem Kunstverständnis gepflegt. Man blieb im Trauerspiel noch immer dem bestehenden System treu; den Ausbrüchen der Roheit
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0110, von Gensan bis Gensonné Öffnen
. Für die Bühne schrieb er: "Gajus Gracchus", Trauerspiel (Berl. 1869); "Der Messias", Trilogie (das. 1869, 3 Bde.); "Danton", Tragödie (das. 1870); "York", Schauspiel (das. 1871); die Lustspiele: "Minnewerben" (das. 1871) und "Blitzableiter
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0582, von hl bis Hobart Öffnen
Gesängen (1805, als ernstes Epos umgearbeitet 1829); "Bruchstücke der Dichtkunst" (1820); "Kleine Gedichte" (1820); "Jaromir", Trauerspiel (1836); "Heiratsanträge zu Kolodej", Lustspiel (1839); "Neue Gedichte" (1841); "Doktor Faust", Gedicht (1844
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0773, Hugo (Familienname) Öffnen
oberster Vertreter er in den nächsten 20 Jahren sein sollte. Weiterhin folgten: das die Verhältnisse eines Bühnenabends weit überschreitende Trauerspiel "Cromwell" (1827), in dessen Vorrede er zugleich sein damaliges ästhetisch-philosophisches
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0092, Italienische Litteratur (16. Jahrhundert) Öffnen
, mager und rhetorisch wurden und ohne inneres Leben blieben, weshalb auch das Volk sich gleichgültig von diesen gelehrten Produkten abwandte. Überhaupt ist weder in dieser noch in den folgenden Perioden ein wahrhaft nationales Trauerspiel in Italien
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0251, von John Bull bis Johnson Öffnen
, und gründete nun in Birmingham eine Erziehungsanstalt. Da es ihm auch damit nicht glückte, ging er 1737 mit einem seiner Zöglinge, dem später berühmten Dav. Garrick, nach London, um daselbst ein von ihm gedichtetes Trauerspiel: "Irene", auf die Bühne
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0854, Klopstock Öffnen
ernannt. Neben der Fortführung des "Messias" entstand in der nächstfolgenden Zeit das Trauerspiel "Salomo", etwas später das Bardiet "Die Hermannsschlacht", von dem angeregt sich das wesenlose, bombastisch-rhetorische Bardenwesen in der deutschen
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0807, von Lingen bis Linguet Öffnen
geschaffen hat. In seinen dramatischen Versuchen: "Catilina" (Münch. 1864), "Die Walkyren" (das. 1865), "Violante", Trauerspiel (Stuttg. 1871), "Die Besiegung der Cholera", Satyrdrama (Münch. 1873), "Der Doge Candiano" (Stuttg. 1873), "Berthold Schwarz
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0874, von Lohden bis Löher Öffnen
Nationallitteratur", Bd. 36). Vgl. Passow, D. K. v. L., seine Trauerspiele und seine Sprache (Meining. 1852); Kerckhoffs, K. v. Lohensteins Trauerspiele (Paderb. 1877); Konrad Müller, Beiträge zum Leben und Dichten Dan. Kasp. v. Lohensteins (Bresl. 1882
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0218, von Marattiaceen bis Marbod Öffnen
); "Unsterblichkeit", Sonettenkranz (das. 1843); "Liebesgeschichten" (das. 1846); die Trauerspiele: "Antigone" (1839), "Papst und König" (1843), "Hippolyt" (1858), "Medeia" (1858), "Brutus und Cassius" (1860), "Ein Weltuntergang" (Trilogie, 1861
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0799, von More bis Moreau Öffnen
(spr. mōr), Miß Hannah, engl. Schriftstellerin, geb. 2. Febr. 1745 zu Stapleton in Gloucestershire, trat bereits im 17. Jahr mit einem Schäferschauspiel: "The search after happiness", auf, dem im nächsten Jahr das Trauerspiel "The inflexible captive
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0869, von Müller von Steinla bis Mülsen Öffnen
. Sein dichterischer Ruf beruht aber auf seinen Tragödien: "Der neunundzwanzigste Februar" (Leipz. 1812), einem matten Nachklang des Wernerschen Trauerspiels "Der vierundzwanzigste Februar", ferner "Die Schuld" (das. 1815), "König Yngurd" (das. 1817
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0195, von Nisi bis Nissen Öffnen
Erfolg; auch die durch energische dramatische Diktion ausgezeichneten Stücke: "Heinrich der Löwe" (1858) und "Perseus von Makedonien" fanden gute Aufnahme. Außerdem sind zu nennen die Trauerspiele: "Die Jakobiten" (1860) und "Dido" (1863), in welchem
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0345, von Ohm bis Öhme Öffnen
) der Gedichtcyklus "Fyensreisen" hervorgerufen ward. Weiter erschienen: die Tragödie "Sokrates" (1836), die meisterhaft dargestellte "Ørvarodds Saga" (1841) und das Trauerspiel "Dina" (1842), eins der frischesten Werke seiner spätern Jahre. 1844 und 1845 besuchte
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0228, von Pons bis Pontanus Öffnen
Trauerspiel: "Lucrèce", welches bei der ersten Aufführung, 22. April 1843, einen glänzenden Erfolg davontrug. Die Überlieferungen der klassischen Zeit schienen wiedererstanden in der antiken Einfachheit der Handlung, der festen Charakterzeichnung
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0534, von Rack bis Rački Öffnen
534 Rack - Rački. wurde trotz der meisterhaften Zeichnung der Charaktere kalt aufgenommen; dagegen gefiel das idyllische Trauerspiel "Bérénice" (1670) durch zarte Gemütlichkeit und einen Reiz der Sprache, der von keinem andern französischen
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0864, Robert Öffnen
war. Im fortschrittlichen Sinn beteiligte er sich lebhaft an den politischen Angelegenheiten; starb 5. Juli 1832 in Baden-Baden. Das bedeutendste unter seinen Werken ist das bürgerliche Trauerspiel "Die Macht der Verhältnisse" (Stuttg. 1819). Von seinen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0018, von Rugby Union bis Rügen Öffnen
Schriften erwähnen wir: "Schill und die Seinen", Trauerspiel (Strals. 1830); "Der Novellist" (das. 1839); "Zwei Jahre in Paris" (Leipz. 1846, 2 Bde.); "Novellen aus Frankreich und der Schweiz" (das. 1848); "Unser System" (das. 1850
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0112, von Saalfelden bis Saaralben Öffnen
, nachdem er den Feldzug in Italien noch mitgemacht, den Militärstand, um sich der Schriftstellerei zu widmen. Er lebte seitdem in Wien, bis er 1881 nach Schloß Blansko in Mähren übersiedelte. S. veröffentlichte zuerst die Trauerspiele: "Hildebrand
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0372, von Schackelhaube bis Schädel Öffnen
(Berl. 1870; 3. Aufl., Stuttg. 1875); "Lothar", Gedicht in zehn Gesängen (Berl. 1872; 2. Aufl., Stuttg. 1874); "Der Kaiserbote", "Cancan", zwei politische Lustspiele (Leipz. 1873; 2. Aufl., Stuttg. 1876); "Die Pisaner", Trauerspiel (Berl. 1872; 2
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0557, Schmid Öffnen
als Schriftsteller und starb 19. Okt. 1880 daselbst. S. trat zuerst mit dem Trauerspiel "Camoens", das in München 1843 mit Beifall zur Aufführung kam, sodann besonders mit anziehenden Schilderungen aus dem Volksleben hervor, welche durch die "Gartenlaube
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0796, von Seckenheim bis Secundus Öffnen
und ging schließlich (1821) wieder nach Amerika, wo er 1823 in Alexandria (Louisiana) in Armut und Elend starb. Von seinen Schriften sind hervorzuheben: die Trauerspiele "Otto III., der gutgeartete Jüngling" (Torgau 1805) und "Orsina", ein
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 1032, von Sligo bis Slowacki Öffnen
in den Büreaudienst finden zu können. In den folgenden Jahren entstanden seine Erstlingswerke: die poetische Erzählung "Hugo", das Trauerspiel "Mindowe" (1829), die Dichtungen: "Mnich", "Jan Bielecki", "Arab" und das Trauerspiel "Marya Sztuart
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0531, von Tasso bis Tassoni Öffnen
531 Tasso - Tassoni. tua, dann nach Bergamo, wo er den "Floridante" seines Vaters und sein bereits in Ferrara begonnenes Trauerspiel "Torrismondo" vollendete, und 1587 nach Rom, wo er zwar sowohl beim Papst als bei den einflußreichsten Personen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0597, von Wiehengebirge bis Wieland Öffnen
der Schriften des Lukian, Horaz, Cervantes, Shaftesbury, d'Alembert, Voltaire u. a., eine vollständige Umkehr von den eben bezeichneten Bahnen. Schon das Trauerspiel »Lady Johanna Gray« (Zürich 1758) konnte Lessing mit der Bemerkung begrüßen, W. habe
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0230, Deutsche Litteratur (seit 1885: Drama, Roman und Novelle) Öffnen
die historische Tragödie als gegen das bürgerliche Trauerspiel und Schauspiel, die um so unzweifelhafter das eigentliche Bedürfnis der Zeit sind, als hier auch die reichsten Perioden unsrer Litteratur und die glücklichsten dramatischen Talente
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0295, Englische Litteratur (Entwickelung seit 1884: Lyrik und Epik, Drama) Öffnen
. Bedeutender sind dagegen die Stücke Swinburnes. Nachdem er seinen großen Dramencyclus über Maria Stuart, der ihn 20 Jahre lang beschäftigt hatte, beendet, trat er als Rival des Lord Byron auf mit »Marino Faliero«. Vielleicht ist dieses Trauerspiel noch
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0534, von Liljegren bis Lindner Öffnen
) und das Trauerspiel »Die Merowinger« (das. 1888), die Erzählungen: »Unter flatternden Fahnen (das. 1888) und »Der Mä'cen« (das. 1889,2Bde.) sowie »Gedichte« (das. 1889), die alle ein wabrbaftes, aber noch gärendes Talent bekunden. ^Liljcstren, Johann
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0703, von Reber bis Regenwurm Öffnen
, namentlich Chemie, bis er ins Militär eintreten mußte. Noch nicht 24 Jahre alt, schrieb er das erfolgreich aufgeführte Drama »Vorst'^u äs Loru« (1873, 3. Aufl. 1884 >, dem »I^rinke Oi Ats« (1876), das Trauerspiel »Xon^i^iuvi^iiä 0A liiul8 8(wusl
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0810, Russische Litteratur (1885-90) Öffnen
treffenden Schlage gegen verschiedene Erscheinungen des Tages. Auf dramatischem Gebiet hat des Grafen L. Tolstoi Trauerspiel »Die Macht der Finsternis« das meiste Aufsehen gemacht. Es ist ein Werk naturalistischen Gepräges, das einige packende
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0955, Tschechische Litteratur (Dichtung) Öffnen
Repertoirestücken, dürfte das Trauerspiel »Magelona« aus Rudolfs II. Zeit das bedeutendste sein. Emanuel Bozdèch (geb. 1841), ein den Franzosen nacheifernder geistvoller Dramatiker, dessen Lustspiel »Z dob Cotilionu« (»König Kotillon«) auch auf deutschen Bühnen zur
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0994, von Askomyceten bis A son goùt Öffnen
die humoristische Erzählung "Fräulein Leokadia" (Lemb. 1868), das Lustspiel "Ein Heliotropenzweig" (1868), das Trauerspiel "Cola Rienzi" (1869) und "Poezye" (2 Bde., Krak. 1872; neue Aufl. 1876). Aufsehen erregte durch lebensvolle Charakteristik
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0883, von Besitzrechtsmittel bis Besobrasow Öffnen
Leistungen auf dramat. Gebiet. Von den Trauerspielen, die von warmem Gefühl und Vaterlandsliebe beseelt sind, aber in Komposition und Charakterzeichnung manche Mängel haben, wurden "Erik den Fjortonde" (1827-28), "Torkel Knutsson" (1836), "Birger och hans
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0078, von Blanchebai bis Blandbill Öffnen
); sodann ist er Verfasser mehrerer Dramen: «Fürs V aterland» (Trauerspiel, Lpz. 1868), «Johann von Schwaben» (histor. Schauspiel, Aarau 1880), «Adolf von Nassau» (Trauerspiel, Stuttg. 1882). Außerdem schrieb er: «Düsseldorfer Künstler. Nekrologe
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0477, von Bravour bis Bray (Anna Eliza) Öffnen
auch mit Lessing in Verkehr. 1756 bewarb er sich mit "Der Freigeist" um den von Nicolai bei Stiftung der "Bibliothek der schönen Wissenschaften" ausgesetzten Preis für das beste Trauerspiel und erhielt nur das Accessit (s. Cronegk). Noch ehe
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0733, von Bülow (Margarete von) bis Bulthaupt Öffnen
1871; aufgeführt 1870); ihr folgten das bürgerliche Drama "Ein corsisches Trauerspiel" (Lpz. 1872), die kleinen oft gegebenen Lustspiele "Die Kopisten" (1875) und "Lebende Bilder" (1876) und 1877 das sociale Trauerspiel "Die Arbeiter" (ungedruckt
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 1007, von Castro (Ines de) bis Castruccio Castracane Öffnen
der unglücklichen Ines hat mehrern Dichtern (Gomes, Graf von Soden, Murad Efendi) den Stoff zu Trauerspielen gegeben. Am besten aber hat Camões sie verewigt, in dessen «Lusiaden» (Bd. 3) die Geschichte ihrer Liebe eine herrliche Episode bildet. Eine Kritik
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0605, von Cronberger Eisenbahn bis Croppenstedt Öffnen
- drinern geschriebenen "Codrus", der Schwung in Sprache und Vers, aber wenig individuelle Vertie- fung zeigt, erhielt C. den von Nieolai 1757 für das beste deutsche Trauerspiel ausgesetzten Preis', er starb aber, ehe die Nachricht eintraf. In seinen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0785, Dänische Sprache und Litteratur Öffnen
in der Geschichte des komischen Dramas, obschon dieselben sämtlich gegen Peter Andreas Heiberg in den Hintergrund treten. - Das erste eigentlich vaterländische Trauerspiel schuf Johannes Ewald im "Rolf Krage". Er wurde der Vater der altnordischen
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0489, von Drama (Stadt) bis Dramaturgie Öffnen
: das Trauerspiel (Tragödie), das Lust- spiel (Komödie) und das Schauspiel oder D. im engern Sinne. Die Unterschiede entspringen aus der Verschiedenheit der Zwecke, welche die kämpfen- den Individuen verfechten. Der Held des Trauer- spiels ist ein Charakter
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0032, von Elisabeth (Königin von Rumänien) bis Elisabeth (Kaiserin von Rußland) Öffnen
sie (unter dem gemeinsamen Pseudonym Dito und Idem) "Aus^zwci Welten" (Lpz. 1882; 3. Aufl. Bonn 1888), "Astra" (Roman, 1. bis 3. Aufl., Bonn 1886, 1887), "Anna Bolcyn" (Trauerspiel, ebd. 1886), "In dcr Irre" (ebd. 1887) und "Rache" (ebd. 1888
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0133, Englische Litteratur Öffnen
später das Trauerspiel in edler Haltung und moralischer Tendenz wieder Eingang, deklamierte aber in den steifen Formen der franz. Schule. So Addison, so Thomson, so die Schöpfungen eines Young, Glover und Mason, unglücklichen Nachahmern des
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1008, von Ghyczy bis Giallo Öffnen
der Dichtkunst zu widmen. 1836 - 40 fchricb er die Trauerspiele "I^m8k 8ti-o//.i", "Paolo ä6' I^oi'ngli", "t^oäsdOi'to i <> äoi 1^0ii.3od:n'lli", "1^ f^iniglil^ I^ercai-i" und die Dramen "II Domsnicliiiio" und "I'öiieFio I^iolg,"; dann schloß er sich
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0378, von Griffth. bis Grillparzer Öffnen
- trächtigt würde (vgl. I. Schwering, G.s hellenische Trauerspiele, Paderb. 1892). Vielleicht die drama- tisch wirksamste Produktion G.s ist das histor. Trauer- spiel "König Ottokars Glück und Ende" (Wien 1825; 2. Aufl. 1852), ein vom buntesten
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0517, von Gryphius (Sebastian) bis G-Schlüssel Öffnen
Gebiete an Fleming und Opitz glückliche Nebenbuhler hatte, so steht er im 17. Jahrh, unter den Deutschen unerreicht als dramat. Dichter da und kann als Vater des kunstmähigen Trauerspiels in Deutschland betrachtet werden. Seine Tragödien "Leo
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0547, von Guipüre bis Guiscard Öffnen
die Trauerspiele «Pélage» (1821), «Les Macchabées» (1822), «Le comte Julien» (1823). Großen Erfolg hatten seine zum Besten der kleinen Savoyarden herausgegebenen «Elégies savoyardes» (1823), sein bekanntestes Werk. 1824 erschienen seine
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0592, Gutzkow Öffnen
"König Saul" (ebd. 1839) und dem Trauerspiel "Richard Savage" (Lpz. 1842; 6. Aufl., Jena 1882) sowie mit den Romanen "Seraphine" (Hamb. 1839) und dein in Jean Pauls Bahnen wandelnden "Blasedow und seine Söhne" (3 Bde., Stuttg. 1838-39) sich
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0925, von Hebammenschulen bis Hebbel Öffnen
hier für den Besnch der Universität vor und stu- dierte dann zu Heidelberg und München Philo- sopbie, Geschichte und Litteratur. Nachdem er 1841 zu München promoviert hatte, kehrte er nach Hamburg zurück und trat hier mit seinem Trauerspiel
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0795, Italienische Litteratur Öffnen
der nach Unabhängigkeit und Einheit ringenden Nation Ausdruck gaben. Giovanni Battista Niccolini (gest. 1861) wurde durch Trauerspiele voll patriotischen Geistes berühmt, als deren vorzüglichstes "Arnaldo da Brescia" angesehen wird. Silvio Pellico
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0640, von Kornealherpes bis Körner Öffnen
Bühnenpraxis und Form- gewandtheit, aber auch den Mangel an Menschen- kenntnis des jugendlichen, inzwischen zum Theater- dichter ernannten Verfassers. Seine beiden größern Artikel, die man unter K vermißt, sind unter E aufzusuchen. Trauerspiele
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0985, von Larrey bis Larven Öffnen
Arriala (Anagramm von Mariano L.) herausgab, das Trauerspiel "Naciag" (Madr. 1834), nachdem er bereits denselben Gegen- stand in dem Roman "N1 äoncki äe Don Nui-iqus 61 Oolisiiw) (4 Bde., Madr. 1834; deutsch als "Der Doncel" von Iul. Ebersberg
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1005, von Laubenheim bis Laubfrösche Öffnen
jener politisch beweg- ten Zeit. Inzwischen hatte sich L. seit 1841 auch mit Erfolg der dramat. Dichtung zugewandt ("Dramat. Werke", Bd. 1-13, Lpz. 1845-74; Volksausg. 1885 fg.). Das Trauerspiel "Monaldeschi" (1845) und das Lustspiel "Rokoko" (1846
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0174, von Lilie bis Liliput Öffnen
. 1885), «Der Trifels und Palermo» (Trauerspiel, ebd. 1886), «Die Rantzow und die Pogwisch» (Schauspiel), «Arbeit adelt» (Genrebild in 2 Akten, ebd. 1887), «Die Merowinger» (Trauerspiel, ebd. 1888), «Unter flatternden Fahnen» (Erzählungen, ebd. 1888
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0259, von Loheia bis Lohfarbe Öffnen
starb. Seine dichterischen Werke («Trauer- und Lustgedichte», Bresl.1680 u. ö.) sind sechs Trauerspiele und «Blumen», d. h. lyrische Gedichte, teils geistlichen, teils weltlichen Inhalts, großenteils Gelegenheitsgedichte. Nach dem Vorbilde seines
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0617, von Marlioz bis Marmaros Öffnen
vorher hatte er das Trauerspiel «Tamburlaine the Great» (2 Tle.) geschrieben (gedruckt Lond. 1590; neu hg. von A. Wagner, Heilbr. 1885), das mit großem Beifall aufgeführt ward. M. ging nach London und wurde selbst Schauspieler, soll jedoch bald
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0023, von Mosenrosh bis Moser (Joh. Jak.) Öffnen
21 Mosenrosh - Moser (Joh. Jak.) "Theater" (Stuttg. 1842) veröffentlichten Trauer- spiele "Cola Rienzi", "Die Bränte von Florenz", "Kaiser Otto III.", "Wendelin und Helene". Später kamen hierzu die Trauerspiele "Herzog Bernhard" sLpz. 1855
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0068, von Mumifikation bis Münch-Bellinghausen Öffnen
.-romantische Trauerspiel «Imelda Lambertazzi» und 1840 das Trauerspiel «Ein mildes Urteil» gegeben. «Der Sohn der Wildnis» (1843; 7. Aufl., Wien 1886) wurde in kurzer Zeit auf allen deutschen Bühnen heimisch. Nun wandte sich M. dem Gebiet der histor
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0551, von Ohio-Erie-Kanal bis Öhlenschläger Öffnen
längere Zeit in Paris, fpäter fünf Monate in Coppet bei Frau von Stae'l-Hol- stein. Endlich besuchte er Italien und dichtete in Rom seinen "Correqgio", dem die beiden nordi- schen Trauerspiele "Palnatoke" und "Axel og Val- borg" vorangegangen waren
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0784, von Ottokargrotte bis Ötzthal Öffnen
Trotton (Sussex), bezog 1669 die Universität zu Oxford, die er aber vor Beendigung seiner Studien verließ, um die Bühne zu betreten, wo er jedoch keinen Beifall fand. Glücklicher war er als Theaterdichter. Sein erstes Trauerspiel war "^Ici- diaäöä
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0125, von Phrenopathie bis Phthalsäure Öffnen
Griechen, gewann bereits 511 v. Chr. zum erstenmal den Siegespreis im Trauerspiel. Noch einmal erscheint er 476 v. Chr. als Sieger auf der Bühne. Er starb im hohen Alter, vielleicht zu Syrakus am Hofe Hieros I. Den scenischen Apparat vervollkommnete
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0487, von Schlegel (Joh. Adolf) bis Schleicher Öffnen
. Litteratur. Für seine besten Trauerspiele gelten "Hermann" und "Kanut", in Alexandrinern geschrie- ben; im "Kanut" wagte er einen gemischten Cha- rakter, damals eine große Neuerung. Auch seine Lustspiele, der "Triumph der guten Frauen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0793, von Thomson (James) bis Thomson (Thomas) Öffnen
., und später erhielt er auch als Oberaufseher über die Kleinen Antillen eine andere Sinekure. Er starb 27. Aug. 1748. Von seinen fünf Trauerspielen sind "Sophonisba" und "Tacred and Sigismonda" die besten; aus allen leuchtet jedoch der Lehrdichter hervor