Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach mikro hat nach 0 Millisekunden 51 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0598, von Mikmak bis Mikrokephalie Öffnen
. Besondern Ruf hatte er in der Darstellung von Pferden. Als Bildhauer lieferte er die Statue des Kallias. Mikra Dili, jetziger Name der Insel Delos (s. d.). Mikro... (griech.), s. v. w. klein... Mikrobarometer (griech.), s. v. w. abgekürztes
62% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0315, Bakteriologie (Geschichtliches) Öffnen
. Er unterscheidet vier Tribus: Sphäro- (Kugel-) und Mikro- (Stäbchen-)Bakterien, beide in Zooglöa als Zellfamilien vegetierend, Dermo- (Faden-) und Spiro- (Schrauben-)Bakterien (beide ohne Zooglöa). Nach der Funktion finden sich
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0872, von Mikir bis Mikrochemie Öffnen
(grch.), schallverstärkend. Mikro... (grch. mikros), klein..., schwach ...; als Vorsilbe bei Elektrischen Einheiten s. d. Mikrobarometer (grch.), Bezeichnung für zwei verschiedene Instruinente und zwar erstens für solche Barometer, die nur zu
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0994, Elektrische Eisenbahn Öffnen
sind. Für besondere Zwecke bezeichnete man durch Vorsetzung von Mega (z. B. Mega-Volt) das Millionfache und durch die Vorsetzung Mikro (z. B. Mikro-Volt) den Millionsteil der Einheit (s. Farad). Es versteht sich, daß die Einheiten der beiden Systeme
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0566, von Fanum bis Faraday Öffnen
das F. ist noch zu groß, sodaß man gewöhnlich das Mikro- farad, d. i. den millionsten Teil des F. als Kapa- citätseinheit anwendet. Das Mikrofarad, für wel- ches die übliche Abkürzung mi ist, beträgt numerisch 10-15 cm. F. 860. Wie groß auch
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0767, Mikroskopische Technik Öffnen
Bilder des Zeichen- apparats. Ein Support-Mikrotom (Taf. II, Fig. 3) hat folgende Einrichtung. Das Messer N wird durch die Kurbel I< verschoben. Das Präparat bei I> ist mit dem Schlitten 8 verbunden, der durch die Mikro- mcterschraubei? nach
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0720, Pflanzengeographie (Florenreiche, Florengebiete) Öffnen
Merkmalen, ausgegangen wird. Als derartige Vegetationsformen hat z. B. A. de Candolle nach den verschiedenen Graden des Wärmebedürfnisses die Gruppen der Mega-, Meso-, Mikro- und Hekistothermen (d, h. Pflanzen mit großem, mittlerm, kleinem und kleinstem
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0583, Farne (botanisch) Öffnen
bestehen. Die Sporenentwicklung in den Mikro- und Makrosporangien ist in den ersten Stadien dieselbe und stimmt auch mit der der übrigen F. überein; in den Mikrosporangien bilden sich aus je einer der 16 Sporenmutterzellen 4 Sporen, in den Makrosporangien
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0931, von Flügelbatterien bis Flügge Öffnen
- teriologie verdient gemacht. Erschrieb:"Beiträgezur Hygieine" (Lpz. 1878), "Lehrbuch der hygieinischen Untersuchungsmethoden" (ebd. 1881), "Die Mikro- organismen" (2. Aufl., ebd. 1886), "Grundriß der Hygieine" (3. Aufl., ebd. 1894). Auch giebt
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0874, von Mikrometerzirkel bis Mikrophon Öffnen
von den in ihrer Stärke wechselnden Mikro- phon-Batterieströmen durchlaufen läßt, da- mit sie in der sekundä reu Rolle Induktions- ströme erzeugen, welche dann in der Leitung zum Empfänger ge- langen und in ihm wirken. Nach- dem Edison
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0461, von Projektionslinie bis Proklus Öffnen
- schaften (Halle 1887); Liesegang, Die Projektions- kunst (9. Aufl.,Düsseld. 1889); Neuhauß, Die Mikro- photographie und die Projektion (Halle 1894). Projektionslinie, s. Auge (Bd. 2, S. 106 d). Projizieren (lat.), eine Projektion (s. d.) machen
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0263, von Botanische Institute und Sammlungen bis Bote Öffnen
und ohne Veränderung ihrer Stellung zur Himmelsgegend in den Schutz des Hauses zu bringen. Häufig werden in diesen Instituten Exemplare derselben Kulturruhe gleichzeitig anatomisch, morphologisch, mikro- und makrochemisch untersucht, um tiefere Einsicht
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0355, von Braune Erde von Siena bis Braunfels Öffnen
. Braune Erde von Siena, s. Bolus. Brauneisenerz (Brauneisenstein), Mineral aus der Ordnung der Hydroxyde, tritt nur mikro- und kryptokristallinisch aus, besteht aus Eisenhydroxyd H6Fe4O9 ^[H_{6}Fe_{4}O_{9}] und gibt auf unglasiertem Porzellan
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0476, von Eisenglimmer bis Eisenlegierungen Öffnen
.). Die mikro- und kryptokristallinische Varietät bildet der Roteisenstein (s. d.). Eisenglimmer, s. Eisenglanz. Eisenglimmerschiefer, deutlich geschichtetes Gestein, körnig-schieferiges Gemenge von schwarzem Eisenglimmer und gräulichweißem Quarz
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0518, Elektrische Maßeinheiten Öffnen
Mega- und resp. Mikro- vor die entsprechenden Benennungen bezeichnet; so bedeutet Megavolt eine elektromotorische Kraft von 1 Mill. Volt, Mikrovolt eine solche von 1 Milliontel Volt, Megohm einen Widerstand von 1 Mill. Ohm, Mikrohm einen Widerstand
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0854, von Hypo- bis Hypochondrie Öffnen
Eisenerde), Mineral, findet sich nur mikro- und kryptokristallinisch, in nierenförmigen, feindrusigen Überzügen, meist derb und eingesprengt in sehr feinkörnigen bis erdigen Aggregaten, ist grün, schimmernd bis matt, kantendurchscheinend bis
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0270, von Kryptographie bis Krystynopol Öffnen
sind beide in besondern Sporangien, Mikro- und Makrosporangien, enthalten. Sie haben eine verschiedene Bedeutung für die Entwickelung der Pflanze, indem die Mikrosporen männlichen, die Makrosporen weiblichen Charakter haben. Bei der Keimung bilden
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0992, von Rotbleierz bis Rotes Kreuz Öffnen
), Mineral aus der Ordnung der Anhydride, bildet die mikro- und kryptokristallinischen Varietäten des Eisenglanzes (s. d.), besteht demnach wesentlich aus Eisenoxyd (mit 70 Proz. Eisen), das allerdings meist durch fremde Substanzen (Thon, Quarz, Kalk
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0312, von Santo bis Santos Öffnen
Ausbrüche mitten im Meer neue Eruptionskegel gebildet haben. So erhob sich 198 v. Chr. das Eiland Hiera, jetzt Paläo Kaimeni (die "alte Verbrannte"), das sich später immer mehr vergrößerte; 1573 entstand das Eiland Mikro Kaimeni (die "kleine Verbrannte
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0931, von Metakosmien bis Miölnir Öffnen
Mignon-Motor, Dampfkessel (Bd. 17) Migraine(Burgunderwein),Auxerre Migränepulver, Geheimmittel 1022,2 Miguelisten, Geheime Gesellfch. 1018,1 Mikan, I.C. (Naturforscher), »^Mikro Kaimeni, Santorin
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 1015, von Catena bis Cathelineau Öffnen
, es hat aber den Nachteil, daß es zuweilen zu rasch sich auflöst und daß es nicht so sicher, wie z. B. Seide durch Kochen, von den anhaftenden Mikro-Organismen (Pilzen) befreit werden kann. Daher entsteht durch solches C. nicht selten Entzündung
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0938, von Denham bis Denier Öffnen
bleibt längere Zeit ein auffallendes Gefühl von Schwäche zurück; trotzdem ist das D. keine gefährliche Krankheit, Todesfälle gehören zu den größten Seltenheiten. Die Krankheit entsteht wahrscheinlich durch die Infektion mit Mikro-Organismen, doch
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0299, von Diez (Wilh.) bis Differentialgetriebe Öffnen
) auch der Ort des l zu bestimmenden Gestirns auf das ganze System der ! Fundamentalsterne und nicht wie bei den Mikro- meterbeobachtungen nur auf einen einzelnen andern Stern bezogen wird. j>98d
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0721, von Edison-Lampe bis Edition Öffnen
vorauseilenden Ruf zu bewahrheiten. Am bekanntesten sind sein Batterie-Telephon (s. Telephon) und sein Phonograph (s. d.). Ferner sind zu nennen das Mikrophon (s. d.), das Mikro-Taximeter (s. d.), das Aërophon (s. d.), das Megaphon (s. d.), sein Phonoplex (s
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0961, Eiter Öffnen
oder blaue Färbung. Die rote Farbe rührt von der Beimischung roter Blutkörperchen, die orangefarbene von reichlicherm Gehalt an Hämatoidin (verändertem Blutfarbstoff) her, wählend die blaue und grüne Farbe des Eiters durch Mikro-Organismen (Pilze
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0166, von Ensival bis Entail Öffnen
Mclaphyren, Andesiten, vielfach nur mikro- skopisch. Über 40 cm lange, bis 26 cm breite Kry- stalle führt die Apatitlagerstätte von Kjörrestad im norwcg. Kirchspiel Bamle. Große Massen von fast reinem E. erscheinen am Slumkasberge im norweg. Amt
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0778, Generationswechsel Öffnen
die weiblichen, aus den Mikro- sporen die männlichen Prothallien hervorgehen, so bilden sich im Embryosacke die weiblichen, im Pollen- schlauche die männlichen Geschlechtszellen aus, und das Pollcnkorn ist deshalb als Mikrospore, der Embryosack
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0072, von Gleit- und Rutschschere bis Glessit Öffnen
Mikro-
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0280, von Grauvieh bis Gravelotte Öffnen
dunkelgefärbt erscheint. Unter dem Mikro- skop gewahrt man ost noch Trümmer oder neugebil- dete Krystalle von allerhand andern Mineralien, wie Rutil, Zirkon, Turmalin, Apatit, Granat, Horn- blende, Augit. Wegen der tieseligen Bindemasse besitzt
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0684, von Halle (in Belgien) bis Hallein Öffnen
, die auf Grund ihrer Lagerungsverhä'ltnisfe und mikro- fkopifchen Struktur als zu den eruptiven Quarz- porphyren gehörig gelten muffen. Hallein, Stadt in der österr. Vezirkshauptmann- fchaft Salzburg in Salzburg, links der Salzach, in 443 m Höhe, am Fuße
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0409, von Hühnerauge bis Hühnerhaus Öffnen
, Truthühner, Pfauen, Fasanen, selbst Sperlinge, Raben und andere freilebende Vögel befällt. Die H. wird durch einen Spalt- pilz von ungemeiner Kleinheit (0,3 bis 0,5 Mikro- millimeter --- ^oua ium groß) erzeugt. Das wirk- same Produkt dieser
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0457, von Hutfabrikation bis Hutten Öffnen
. Mai 1882 zu Berlin. H. hat sich durch eine Reihe scharfsinniger experirnenteller und mikro- skopisch-pathol. Untersuchungen um die Chirurgie große Verdienste erworben und besonders die Lehre von den Gelentkrankheiten, vom septischen und pyä
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0055, von Kalkstein bis Kalkulation Öffnen
, eine (Erscheinung, die wobl durck den Gebirgsdruck bewirkt wurde. Dichter K., die gewöhnliche Abart, erscheint dem bloßen Auge ganz homogen, zeigt aber unter dem Mikro- skop ebenfalls deutlich seine Zusammensetzung aus krystallinischen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0184, von Karoline (Königin von England) bis Karolinen Öffnen
dürfte sehr reich sein. Es wird Trepang gefischt. Die Bewohner (s. Tafel: Australische'Völker- typen, Bd. 2, S. 180, Fig. 8) gehören der mikro- nesischen Rasse an. Außer den Palau sind von Wichtigkeit nur die vier hohen, von Korallenriffen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0904, von Laktometer bis Lalenbuch Öffnen
Gattungen und Arten durch die ganze Wassermasse unserer Seebecken verbreitet sind. Die Ermittelungen haben ergeben, daß in einem See von 2 bis 3 ykm Fläche (bei einer durchschnittlichen Tiefe von 10 m) mehrere hundert Centner von Mikro- organismen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0519, von Malaiische Rasse bis Malaio-Polynesische Sprachen Öffnen
Völker sowie die der malaiisierten Papuastämme, die man unter den Ausdrücken Melanesier und Mikro- nesier zusammenfaßt. Nach Fr. Müller (aGrundriß der Sprachwissenschaft", Bd. 2, Wien 1882) gliedern sie sich in drei Abteilungen, in malaiische
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0864, von Micklitz bis Micrococcus Öffnen
- börorgan und ohne Ohrdrüsen. Es giebt nur eine Gattung (NicriiM) mit einer javan. Art (N. acka.- tinH ^i't)Fc/l.) von nur 2 cm Länge. Micro ..., f. Mikro___ Alioroovbns, Zwergmaki, s. Maki. Mliorooooons, f.Mitrokokkus; N. prolii^ioLUZ
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0876, von Mikrosomie bis Mikrotelephon Öffnen
dnrch das M. in ihrem Wesen erkannt worden. In Verbindung mit einem Projektionsapparat (s. o.) dient es zur Demonstration kleiner Objekte. Mit einem photo- graphischen Apparat vereinigt, ist es zur Mikro- photographie (s. Photographie) geeignet
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0877, von Mikrotom bis Milben Öffnen
mikro- skopisch kleine Arten umfasscnd. An dem gedrungen gebauten Körper ist der Hinterleib ungegliedert unv mit dem Kopfbruststück verschmolzen. Die Mund- teile, zum Beißen oder zum saugen eingerichtet, zei- gen einen sehr verschiedenartigen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0965, von Mohl (Jul. von) bis Mohl (Robert von) Öffnen
: "Do ^alm^i-nm ßti-nctura" iMünch. 1831), "Über den Bau des Evkadeenstamms" iebd. 1832), "Dß ßtrnctnili clui(Iici8 ti^icnin lirlx"- rearum" (ebd. 1833), "Beiträge zur Anatomie und Pdvs^vM der Gewäckse" lBern 1834), "Mikro-
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0026, von Petrobolen bis Petrographie Öffnen
vor- handenen mikroskopisch kleinen Gemengteile mine- ralogisch nachzuweisen und zu erkennen, ist die mikro- skopische Untersuchung notwendig. Diese, die seit dem Ende der sechziger Jahre einen großen Auf- schwung genommen hat, untersucht
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0242, von Polkafieber bis Pollen Öffnen
sich auf die Teilung des Zellkerns beschränkt und eine Wandbildung nicht eintritt. Da die P. den Mikro- sporen bei den höhern Gesäßkryptogamen entsprechen, so kann man mit Recht in jenen Teilungen innerhalb des Korns einen Nest der Bildung
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0999, von Rosenäpfel bis Rosenbusch Öffnen
Physiographie der petroaraphisch wichtigen Mineralien" (Stuttg. 1873; 3. Aufl. 1892), "Mikro- skopische Phvsiographie der massigen Gesteine" (ebd. 1877; 2. Aufl. 1887), "Die Steiger Schiefer und ihre Kontaktzone an den Granititen von Barr-Andlau
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0113, von Ruthin bis Rütimeyer Öffnen
, namentlich im Chlorit-, Glimmer- und HornblendeWeser, auch im Gneis, Granit, Eklogit u. s. w. Die größten, bis pfundfchweren Krystalle finden sich am Graves-Mount in Georgia. Mikro- skopische Nüdelchen von R. sind in zahlreichen Ge- steinen
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0250, von Sambuca bis Samen Öffnen
Zwecken gebraucht, z.V. zur Herstellung von Kügelchen, Figuren u. dgl., zu elektrischen Experi- menten; ferner von Uhrmachern und in der mikro- skopischen Technik zum Einklemmen und Festhalten kleiner Gegenstände. Von 8. nigra. hat man in den
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0253, von Samendrüsen bis Samenpatronen Öffnen
zum Embryosack zu ermöglichen, beißt die Mikropyle. Ist die Mikro- pyle der Ansatzstelle des Nabelstranges gegenüber gelegen, so bezeichnet man die S. als eine gerade oder atrope, liegt dagegen die Mikropyle neben dem Nabclstrang, so spricht man
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0934, von Zeichenschutz bis Zeichnung Öffnen
. Zeichentinte (W äschezeichentinte), s. Tinte. Zeichentisch, s. Zeichengeräte; Z. zum Mikro- skopieren, s. Mikroskop (Bd. 17) und die dazuge- hörige Taf. II, Fig. 7. Ad.). Zeichenutensilien, soviel
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0192, Boden Öffnen
Oberflächenwassers bis zur Errei- chung des Grundwasserspiegels ist je nach der Poro- sität des V. natürlich ganz verschieden. Hiervon hängt wiederum eine andere wesentliche Eigenschaft des B. ab, nämlich sein Verhalten zu Mikro- organismen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0330, Diphtheritis Öffnen
, und im Augenblick des Todes sind weniger Bacillen vor- handen als in der achten Stunde. Außer an der Impfstelle wurden die Vacillcn nicht gefunden, fo daß kein Zweifel bestehen kann, daß der Tod des Tieres nicht infolge dcr Verbreitung der Mikro
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0406, von Faminzin bis Faure Öffnen
. Kanonenboot, und seit 1886 haben die Türken die Errichtung eines großen Forts begonnen, unter Verletzung des Vertrags von Erzerum (1347). Färbemethoden, mikroskopiscbe, s. Mikro- skopische Technik. Farbholzextrakte, die ans den Farbbölzern
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0769, Mikroskopische Technik Öffnen
.). Durch die Entdeckung der Färbbarkeit der tieri- schen und pflanzlichen Gewebe hat die M. T. eiue außerordentliche Erweiterung erfahren; die mikro- skopischen Färbemethoden bilden heutzutage eiuen wichtigen und ausgedehnten Abschnitt der M. T