Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Oranje hat nach 0 Millisekunden 82 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0698, von Ölisolatoren bis Oranje-Freistaat Öffnen
684 Ölisolatoren - Oranje-Freistaat Großherzogtums O. setzt Einnahme wie Ausgabe an für 1891 auf 2,481,000 Mk., für 1892 auf 2,468,000 Mk., für 1893 auf 2,522,000 Mk. Die Budgets der einzelnen Landesteile betragen für 1892: Einnahme
100% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0819, von Oranje-Freistaat bis Orientalische Eisenbahnen Öffnen
817 Oranje-Freistaat - Orientalische Eisenbahnen Ortsanwesende Zunalmle(-s-) Kreise Bevölkerung Abnayme(-) 1895 1890 in Proz. Hreuzburg ...... 46 339 44 043 -^ 5,19 Nosenberg in Oberschl. 49105 47
51% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0619, Oranje-Freistaat Öffnen
617 Oranje-Freistaat Greenwich vereinigen, worauf der Gesamtstrom eine westl. Richtung annimmt. Der Nu Garib oder O. entspringt am Kathkin Pik in etwa 3160 m Höhe
36% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0618, von Oranien bis Oranjefluß Öffnen
. Oranjefluß (holländ. Oranje Rivier ), im Koranadialekt der Hottentotten Garib , Gariep oder Kariep , der bedeutendste Strom der Kapkolonie (s. d.) und einer der längsten Afrikas. Seine Länge wird auf 2140 km, sein Stromgebiet
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0489a, Übersichtskarte des Weltverkehrs Öffnen
deutsche Konsulate. Besitzungen: (D.) = Deutsch (B.) = Britisch (F.) = Französ. (N.) = Niederländ. (P.) = Portugiesisch (S.) = Spanisch Abkürzungen In Asien: A. = Anam B. = Belutschist. K. = Kochinchina T. = Tonkin In Afrika: O. = Oranje
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0206, von Boers bis Boethius Öffnen
. Abkunft in der Kapkolonie, im Oranje-Freistaat und in Transvaal (Südafrikanische Republik). Die ersten B. waren 1652 von Java aus nach der Südspitze Afrikas ausgewandert. Fern von dem großen Weltverkehr, kaum berührt von der spärlichen Einwanderung
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0418, von Ora pro nobis bis Oratorisch Öffnen
nicht unbedeutenden Flüssen bewässert, die aber im Sommer meist vertrocknen. Außer den beiden Grenzflüssen, dem Oranje und dem Vaal Rivier, ist der Caledon der bedeutendste, der sich in den Oranje ergießt; in den Vaal münden der Wilge mit dem
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0969, Südafrikanische Republik Öffnen
steigernden Aufschwung. Volksraad und Regierung sahen sick gezwungen, die Absperrung gegen die übrigen südafrik. Staaten aufzugeben und den Bau von Bahnen zu gestatten. 1893 wurde die Bahn von Pretoria nach dem Oranje-Freistaat, 1895 die nack
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Tafeln: Seite 1058, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum zwölften Bande. Öffnen
(Stadtwappen) 607 Orang=Utan 615 Oranje=Freistaat (Landeswappen) 617 Orléans (Stadtwappen) 643 Ortsbestimmung (2 Figuren) 662 Oschatz (Stadtwappen) 668 Osiris 670 Osmanisches Reich (Landeswappen) 677 Osmose 689 Osnabrück (Stadtwappen) 690 Ostende
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 1013d, Tabellen zur Währungskarte der Erde. Öffnen
Oranje=Freistaat Engl. Münzen 131,1 207,5 (?) (?) 11) - - IVb. Länder ohne eigenes Geldwesen mit hauptsächlicher Cirkulation fremder silberner Münzen und silberner
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0151, Afrika (Gewässer) Öffnen
(1500-1800 m hoch), so die Roggeveld- und im S. die Nieuweveldberge, die Schneeberge (Spitzkop 2500 m). Im NO. beginnt ein den Oranje begleitender Gebirgszug, aus den Rhinoster-, Bambeos- und Stormbergen (1800 m) bestehend, die sich weiterhin als Kathlamba
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0836, von Betschwa bis Bett Öffnen
und haben mitten im alten Gebiet der B. den Oranje-Freistaat und die Transvaalrepublik gegründet. Als diese die kleinen Freistaaten Stellaland und Goosen gründeten, stellte England das ganze Gebiet westlich von Transvaal, östlich vom 20.° östl. L
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0115, von Betriebssteuer bis Bettelheim Öffnen
. hindurchfließende Molopo, später Hygap genannt, der in der Südwestecke in den einen Teil der Grenze bildenden Oranje fällt, führt wie die übrigen Flüsse (außer dem Oranje) in den meist breiten Flußbetten nur im Winter Wasser, das indes durch Nachgraben überall
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0414, von Brand (Felsgruppe) bis Brandeis Öffnen
Hendrik, Präsident des Oranje-Freistaates, geb. 6. Dez. 1823 in der Kapstadt, studierte in England, war Advokat in seiner Vaterstadt, wurde 1864 Präsident des Oranje-Freistaates und seitdem bei allen folgenden Wahlen (1869, 1874
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0488, von Drakenberge bis Drama (Dichtungsart) Öffnen
Gipfel, dem Mont-aux-sources (3651 m), empor, am Treffpunkt der Grenzen von Basutoland, Natal und Oranje-Freistaat, und setzt sich als niedrigeres Kettengebirge mit dem Melanie-Berg (2200 m) bis zur Grenze von Transvaal fort, um von hier
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0386, von Griotte bis Grisaille Öffnen
. gefangen gehalten; 1809 entsagte hier Gustav IV. Adolf dem Throne. Griqua , Volk in Südafrika, stammt von Mischlingen (holländ. Boers und Hottentottenfrauen) und bewohnt das Land zwischen 27°40' südl. Br. und dem Oranje-River und zwischen 22°30
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0119, von Kapitulation bis Kapkolonie Öffnen
, von Betschuanaland, der Südafrikanischen Republik und vom Oranje-Freistaat, im NO. von Basutoland, im O. von Natal und Pondoland umschlossen, im S. vom Indischen, im W. vom Atlantischen Ocean umspült, und bedeckt 571690, mit Walfischbai 573010 qkm
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0120, Kapkolonie Öffnen
Wasserscheide; vom iHüdabhang eilen die Flüsse zur Regenzeit in wildem Lauf von Terrasse zu Terrasse zum Indischen Ocean (Gouritz-, Gamtoos-, Snnday-, Großer Fischfluß), der N. wird nach dem Oranje entwässert. Die nördl. Karroo senkt sich nach N
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0122, von Kap Lagulhas bis Kaplaken Öffnen
. Kriegsschiffe und Torpedoboote bereit. Handel und Verkehrswesen. K. bildet mitBasuto- land. Britisch-Betschuanenland und dem Oranje- Freistaate einen südafrik. Zollverein. Der Gesamt- wert der Einfubr betrug 1892/93: 9,980 Mill. Pfd. St., davon
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0629, von Korana bis Korbflechterei Öffnen
.) am mittlern Oranje. In ihren ursprünglichen Wohnsitzen am Hartriver und Vaalfluß errichteten die Boers den Oranje-Freistaat. Koranko , s. Kuranko . Korassan , s. Chorassân . Korb , ein aus biegsamen Stäbchen (Ruten, Zweigen, Rohr
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0193, von Naßkauf bis Natal (Kolonie) Öffnen
der Großen Szamos, hat (1890) 2697 E., ein griech.-kath. Obergymnasium und Holzhandel. Natal , engl. Kolonie an der Südostküste von Afrika, grenzt im N. an Zululand, im W. an die Südafrikanische Republik und an den Oranje-Freistaat, im S. an
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0333, Postwesen Öffnen
, Kapland, Südafrikanische Republik (Transvaal), Oranje-Freistaat, Natal mit Zululand und der Kongostaat ein geordnetes P. In den deutschen Schutzgebieten sind deutsche Postanstalten, großenteils mit Telegraphenbetrieb, im Kamerungebiet: Bibundi, Groß
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0012, Afrika Öffnen
130 Oranje-Frcistaat...... 131000 1893 14,5 12,6 7 16 457 000! 144,5 j 16 Verkehrswesen. Ein mit den Jahren stets sich mehrender trans oceanisch er Verkehr besteht haupt- sächlich mitEuropa. England unterhält
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0005, Übersicht des Inhalts Öffnen
Oranje-Freistaat 864 Ostindien 699 Ozeanien 703 Paraguay 714 Portugal 743, Kolonien 589 Rumänien 790 Russisches Reich: Finanzen u. Getreideausfuhrverbot, von G. Schweitzer 792; Heerwesen, Geschichte 794 Samoa 799 Sarawak 802 Schottland
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0187, Afrika (Staaten und Kolonien) Öffnen
) Die Boers-Republiken Oranje-Staat und die Südafrikanische Republik (Transvaal) in Südafrika, von Holländern gegründete und in wirkliche Staaten umgebildete Kolonien, mit etwa 457000 qkm und einem Warenumsatz von etwa 250 Mill. M
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0188, Afrika (Verkehrswesen. Politische Geschichte) Öffnen
mit der Schutzherrschaft über Abessinien und Somalland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 300 1893 8 8) Boers-Republiken. Südafrik. Republik mit Swasiland 326 700 1893 218 Oranje Freistaat . . . . . . . . . . . . . . . 131 070 1893/94 36
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0939, Flüsse Öffnen
__ 440_000__ _ Afrika: Kongo 4200__ 3_206_050__ Nil 5940__ 2_810_300__ Niger 4160__ 2_650_200__ Sambesi 2660__ 1_430_000__ Oranje 1860__ 1_083_050__ Schari ?___ 915_000__ Kubango ?___ 785_000__ Limpopo 1600__ 560_000__ Senegal 1430__ 440_500__ Rowuma 1100
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Tafeln: Seite 0658b, Die hauptsächlichsten Maße und Gewichte, verglichen mit den entsprechenden Größen des metrischen Systems. Öffnen
+Kula 57 15 Artal (s.d.), auch Rattl oder Rotal genannt Mauritius 7) 7) 7) Oranje-Freistaat 8) 8) 8
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0910, Deutschland (Litteratur zur Geschichte) Öffnen
Frio bis zum Oranje wurden hier noch Camerun und Togoland an der Guineaküste von D. in Besitz genommen; in Camerun kam es im Dezember 1884 zu einem blutigen Zusammenstoß deutscher Kriegsschiffe mit den von Engländern aufgehetzten Negern (s. Camerun
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0272, von Fingersatz bis Finis Öffnen
. in die Nachbarschaft der Basuto und von Ostgriqualand geführt, in die obern Thäler des Kraai, eines linken Nebenflusses des Oranje, welche von den Storm- und den Wittebergen eingeschlossen werden. Nach der Zählung von 1875 war die Zahl sämtlicher F. 73,506
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0312, von Fischerstechen bis Fischhof Öffnen
er phantastischen Schilderungen der Indianer offenbar zu großen Glauben geschenkt. Fischfluß, 1) (Großer F., auch Aup genannt) Fluß im Groß-Namaland, Nebenfluß des Oranje von N. her, entspringt südlich vom Wendekreis des Steinbocks, ist 660 km lang, fließt aber
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0409, Fluß (Geographisches) Öffnen
2650200 Sambesi 2660 1430000 Oranje 1860 1083050 Schari ? 915000 Cubango ? 785000 Dschubb ? 612000 Limpopo 1600 560000 Senegal 1430 440500 Rowuma 1100 334000 Ogowe 850 304100 Coanza 630 303000 Amerika: Amazonas 5710 7000000 Mississippi
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0488, Kapland (Bodengestalt, Gewässer, Klima, Pflanzen- und Tierwelt) Öffnen
Kaplandes ist der Oranje oder Kai Garip. Er entsteht aus mehreren großen Quellströmen, die in Transvaal, der Oranjerepublik und dem Basutoland liegen. Nächst ihm ist der Große Fischfluß des östlichen Kaplandes zu nennen, der jedoch nicht
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0489, Kapland (Bevölkerung, Erwerbszweige, Schiffsverkehr, Verfassung) Öffnen
489 Kapland (Bevölkerung, Erwerbszweige, Schiffsverkehr, Verfassung). Wassern der Küstenflüsse von Britisch-Kaffraria und des Oranje; Rhinozeros und Giraffe sind längst über die Grenzen hinaus verscheucht worden, der Büffel schweift noch
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0490, Kapland (Geschichte) Öffnen
ein blutiger Krieg mit den Kaffern aus, der endlich Anfang 1848 mit der Unterwerfung derselben und der Besitznahme von Britisch-Kaffraria endete. Nun nahm der Gouverneur auch die von ausgewanderten Buren zwischen dem obern Oranje und Vaal besetzten
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0806, von Möris bis Moritz Öffnen
, Prins van Oranje (Rotterd. 1843, 4 Tle.); Groen van Prinsterer, Maurice et Barneveldt (Utrecht 1875). 3) M., erst Herzog, seit 1547 Kurfürst von Sachsen, der älteste Sohn Herzog Heinrichs des Frommen, geb. 21. März 1521 zu Freiberg, erhielt seine
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 1023, von Natal bis Nathanael Öffnen
1842 die Feindseligkeiten, infolge deren das Gebiet von N. der britischen Hoheit unterworfen wurde, die Buren aber meist in das Gebiet des Vaal und Oranje auswanderten. Die 1848 vom Gouverneur Sir Harry Smith gemachten Versöhnungsversuche kamen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0282, von Sankt Bernhardin bis Sankt Gallen Öffnen
und einer dazwischenliegenden Senke und ist gut bewaldet. Die Küste ist nur auf der Südwestseite zugänglich, wo das Städtchen Oranje (Orangetown) mit zwei Forts und einer Reede steht. Die Insel hatte 1886: 2312 Einw. (1786 noch 7600). Erzeugnisse sind
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0551, von Westaustralien bis Westbetschuanen Öffnen
. vom nur periodisch fließenden Molopo (später Hygap, nördlicher Nebenfluß des Oranje), im O. von Transvaal, im S. von Stellaland, im Westen vom Gebiet der Barolong, umfaßt 6790 qkm (123 QM.) mit 17,000 Einw., wovon 2000 Weiße und 15,000 Barolong
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0642, Wilhelm (Niederlande) Öffnen
(Bonn 1885); Gachard, Correspondance de Guillaume le Taciturne (Brüssel 1847 bis 1866, 6 Bde.); »Oorspronkelyke verhalen en glyktydige berichten van den moord gepleegd ann Prins Willem van Oranje« (hrsg. von Frederiks, Haag 1884). 22) W. II., Prinz
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0251, von Deutsch Ostafrika bis Deutsch-Südwestafrika Öffnen
undurchdringliche Sümpfe; der ganze Norden und No rdosten sowie die Striche nördlich des Ngamisees haben meist Überfluß an Wasser, während die südlichen Teile wasserarm sind. Von den Flüssen enthalten nur der Oranje, der Cunene und der Cubango das ganze Jahr
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0942, von Orang-Semang bis Ottilienstein Öffnen
938 Orang-Semang - Ottilienstein Register Orang-Semang, O.-Utang (Volks- stamm), Hinterindien 553,2 Oranischer Erbfolgestreit, Oranien Oranje (Stadt), Sankt Eustatws O^all Malaju, Malaien Orantia (Autterfarb^), Butter 696,2 0rat0r63
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0970, von Volksküchen bis Volksvertretung Öffnen
und Luxemburg, Costarica, die Dominikanische Republik, Guatemala, Honduras, der Oranje-Freistaat, Salvador, Serbien und Bulgarien haben nur eine Kammer. Die Verfassungen, nach welchen die V. in den vornehmsten konstitutionellen Staaten gewählt
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0121, Augsburg Öffnen
M. Belehnung); ferner besteht in A. eine Handels- und Gewerbekammer für den Reg.-Bez. Schwaben und ein Ressort des Konsulats München der Vereinigten Staaten von Amerika und des Oranje-Freistaates. Verkehrswesen. Der Verkehr wird vermittelt
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0484, von Basuiboku bis Batak Öffnen
angehört. Ihre Sprache, das Sisuto , ist ein besonderer Dialekt des Sitschuana. Das Land der B., engl. Kronkolonie, 30420 qkm mit (1891) 220000 E., in etwa 2000 m Höhe, grenzt im O. an Natal, im NW. und W. längs des Caledon an den Oranje
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0819, von Berliner Missionsgesellschaft bis Berliner Stadt- und Ringbahn Öffnen
. Im Oranje-Freistaat, der Kapkolonie, dem Kaffernland, Natal und Transvaal zählte man 45 Stationen, 90 Außenstationen, 177 Predigtplätze, 58 ordinierte und 6 unordinierte Missionare, 469 Nationalhelfer und 23 841 getaufte Gemeindeglieder. 1891 kam noch
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0899, von Betelöl bis Bethlehem Öffnen
gegründet und gehört der Rheinischen Missionsgesellschaft an, die andere im Oranje-Freistaat wurde 1834 von der Berliner Mission angelegt, die dritte im Transvaal, 9 km östlich von Rustenburg, ist eine Gründung der Hermannsburger Gesellschaft (1864
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0141, von Blockverschluß bis Blois Öffnen
zu Antwerpen. Bloemfontein (spr. blúmfontihn) , Hauptstadt und Regierungssitz des Oranje-Freistaates, an der (1. Jan. 1893 vollendeten) Bahnlinie von Kapstadt und Port-Elizabeth nach Johannisburg und Pretoria, in 1370 m Höhe
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0532, von Briefmaler bis Briefsteller Öffnen
mit eigenem geordneten Postwesen: Ascension, Betschuanenland, Kapland, Oranje-Freistaat, Sankt Helena, der Cook-Archipel, die Tonga-Inseln, die Insel Norfolk; b. die Länder ohne eigenes geordnetes Postwesen: Abessinien, Afghanistan (Kabul), Arabien
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0633, Brüssel Öffnen
, Italien, Japan, Liberia, Luxemburg, Monaco, Nicaragua, die Niederlande, der Oranje-Freistaat, Österreich-Ungarn, Paraguay, Persien, Portugal, Rumänien, Salvador, die Schweiz, Serbien, Siam, Spanien, die Südafrikanische Republik, die Türkei, Uruguay
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0851, von Calebasse bis Calendae Öffnen
gehörigen Schlosses. Calebasse , s. Kalabasse und Birne (S. 32 b). Caleçon (frz., spr. -ßóng ), Unterbeinkleid. Caledon (spr. källĕd'n) , Nebenfluß des Oranje-Flusses (s. d.). Caledon (spr. källĕd'n), Division
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0417, von Coleridge (Samuel Taylor) bis Cölestin Öffnen
. Der Hauptort C., 20 km südlich vom Oranje-Niver, an der Eisenbahnlinie Port-Elizabeth-Johannisburg-Pretoria,hat184iE., eine holländ.-reform. Kirche, außerdem eine engl.- cpiskopalische Kapelle und eine Wesleyanische Mis- sionskirche; hier befindet sich
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 1011, Deutsche Konsulate Öffnen
(A.), Skien (A.), Stavanger, Throndjem, Tönsberg (V.), Tromsö, Vadsö, Vardö (V.). Oranje-Freistaat: Bloemfontein.
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0249, Diamant (Edelstein) Öffnen
) werden seit 1869 im südöstl. Afrika in einem fchmalen Landstrich nahe der Grenze zwischen dem Oranje-Freistaat und West- Griqualand gefunden; die sie enthaltende Masse, ^ einem dunkelbläulichgrauen sehr festen vulkanischen ' Tuff ähnlich
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0250, Diamant (Edelstein) Öffnen
wird durch einen 1893 zu Iagersfontein im Oranje-Freistaat gefundenen D. (Excelsior) von 971^4 Karat. Die seltsamsten Schicksale werden dem Sancy (Fig. 5) zugeschrieben, welcher ebenfalls zuerst im Besitze Karls des Kühnen war, dann in dem des franz. Gesandten
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0509, von Dreiwegehahn bis Drenthe Öffnen
(Hoofdvaart) geht von Mcppel gegen NNO. in die Gegend von Affen, der Nord-Nilhelmskanal (Noord-Willems- vaart) von dort nach Groningen. Von ersterm ziehen sich die Hoogevccnsche Vaart und der Oranje-
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0622, von Durazzo bis Durchfahrtsgerechtigkeit Öffnen
Aus- und Einfuhr, namentlich für den Oranje-Freistaat, die Diamanten- und Goldfelder und einen Teil von Transvaal. Es verkehrten im Hafen (1890) 538 Schiffe mit 514252 t; die Einfuhr betrug 88 Mill. M., die Ausfuhr 26 Mill. M. D., in Natal
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0663, von East-London bis East-River Öffnen
und bis zu 5 m Tiefgang löschen können. Von hier aus geht die Eisenbahn über Burgersdorp nach dem Oranje-Freistaat und Transvaal bis Pretoria und bildet die kürzeste Verbindungslinie zwischen der Südküste und dem Innern Südafrikas. Der Handel
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0371, von Fritsch (Gustav) bis Fritzen (Adolf) Öffnen
er von Kapstadt aus die westl. und östl. Provinzen, den Oranje-Freistaat, Natal und die Vetschuanenländer durchzog und im Lande der Vamangwato unter dem 22.'" südl. Vr. seinen nördlichsten Punkt erreichte. 1867 wurde er Assistent
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0887, von Gesamtsache bis Gesandter Öffnen
). Durch Geschäftsträger: 1) Griechenland (Berlin); 2) Honduras (London); 3) Luxemburg (Berlin); 4) Nicaragua (Berlin); 5) Venezuela (Berlin). N. Durch Generalkonsuln: 1) der Kongo- staat (Hamburg); 2) Liberia (Hamburg); 3) der Oranje-Freistaat (Berlin); 4
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0037, von Kaktusgeorgine bis Kalamazoo Öffnen
dem Oranje und den Karroobergen. Die durchschnittliche Höhe beträgt 1200 m. Der westl. Teil kennzeichnet sich durch zahlreiche von NNW. nach SSO. streichende Dünenketten, die fast überall dicht mit Bäumen und Sträuchern bedeckt sind
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0338, von Kilwinning bis Kimolos Öffnen
. Kimbĕrley (spr. -lĕ) , Hauptort des Bezirks K. (4569 qkm, 48171 E., darunter 20123 Weiße) in Westgriqualand in der brit. Kapkolonie, liegt zwischen Vaal und Modder, unweit der Westgrenze des Oranje-Freistaates, 1260 m ü.d.M., hat Bahnverbindung
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0510, Kolonien Öffnen
, die sie 1661 an die Portugiesen verkauften. Dauernde Spuren haben die Niederlassungen holländ. Kolonisten in Südafrika hinterlassen, die zwar zum Teil unter engl. Herrschaft gekommen (s. Kapkolonie), zum Teil aber zu selbständigen Gemeinwesen (Oranje
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0865, von Micrococcus tetragenus bis Middlesex Öffnen
mitdemBetschua- nenland und dem Oranje-Freistaat verbindet. Middelburg (spr. -börch), Hanptstadt der nie- derländ. Provinz Seeland, auf der Insel Walcheren, an der Linie Rozendaal-Vlissingen, ist durch einen Kanal nach Vlisstngen (auch Dampftrambahn
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0052, von Pfeifhase bis Pfeilgifte Öffnen
Natal. Er durchzog Südafrika, trieb Landwirtschaft und Viehzucht im Oranje-Freistaat, auf dem Drakengebirge. 1883 zu- rückgekehrt, trat er mit Eifer für die Begründung einer ostafrik. Kolonie ein. Er vegab sich mit Peters und Iühlke (1884) nach
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0280, von Port-Castries bis Porter Öffnen
und Johannisburg und die Wollausfuhr des Oranje-Freistaates über P. Zwei Bahnlinien führen ins Innere nach Mafeking, die andre nach Pretoria. 1893 betrug die Einfuhr 5, 3 , die Ausfuhr (ohne Gold und Diamanten) 1, 9 Mill. Pfd. St
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0349, von Steven bis Steyr Öffnen
in der nordöstl. Provinz der Kapkolonie, mit 2883 qkm und (1891) 7054 E., darunter 2676 Weiße, liegt nahe der Südgrenze des Oranje-Freistaates, am Fuße der Zuur- und Bamboesberge. Der Hauptort hat 835 E. Steyr. 1) Bezirkshauptmannschaft, ohne die Stadt S
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0478, von Suck. bis Südafrikanische Republik Öffnen
ab (Mauchspitze 2660 m, Spitzkopf 2220 m). Während im S. und W. die Hochebene sich weiter nach dem Oranje-Freistaat und Betschuanaland erstreckt, wird sie im N. durch die Zand-River- und Waterberge begrenzt. Am Abhang des Plateaurandes liegen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0480, Südamerika Öffnen
1889); Herrich, Neue Specialkarte der S. R., des Oranje-Freistaates und der angrenzenden Gebiete. Maßstab 1:3 000 000 (Glogau 1896); Map of the Transvaal or S. A. Republic. 6 Bl. in 1:500 000 (2. Aufl., Pretoria u. Lond. 1896). Südamerika
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0622, von Tarik bis Tarn Öffnen
., darunter 3141 Weiße, liegt nahe der Südgrenze des Oranje-Freistaates zwischen dem Bamboes- und dem 2378 m hohen Großen Winterberg auf einer Hochfläche, welcher die Zuflüsse des Großen Fischflusses und des Keiflusses entspringen. Es ist gutes
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0630, von Weltpriester bis Weltsprache Öffnen
gilt jedoch nicht für die Vereinigten Staaten, sondern hauptsächlich für die Länder des europ. Kontinents. Korea wurde in den W. aufgenommen, 1. Juli 1897 schloß sich auch das brit. Protektorat Serawak auf Borneo dem W. an, und auch der Oranje
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0810, von Wochenfest bis Wohlau (ehemaliges Fürstentum) Öffnen
), s. Mittwoch. Wode, in Mecklenburg Name für den Knecht Ruprecht. Wodehouse (spr. wohdhaus), Bezirk in der östl. Provinz der Kapkolonie, mit 5439 qkm und (1891) 28 950 E., darunter 5399 Weiße, liegt nahe der südl. Grenze des Oranje-Freistaates
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0014, von Afrikanischer Stern bis Ägäisches Meer Öffnen
sind und die Heimat der ^Vo1>vit8(üiia ist. Jenseit des Oranje mehren sich die Kompo- siten, ^1o6 wie I>6lHrA0niuin und Oxlllis treten auf, es beginnt die blumenreiche südafrika- nische Region, welche in der Kapflora ihren schönsten Ausdruck
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0040, von Algraphie bis Alkoholismus Öffnen
. Aliwal North, Bezirk im nordl. Teil der Kapkolonie, an der Südgrenze des Oranje-Freistaates, zwischen dem Oranjefluß und den Strombergen hoch gelegen, hat 3380 qkm und (1891) 9960 E., darunter 4460 Weiße. Die Hauptstadt A. N. ist der Endpunkt
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0165, von Berliner Missionsgesellschaft bis Berlin-Görlitzer Eisenbahn Öffnen
Hauptstationen, 32 Nebenstationen und Predigtplätzen 8 Missionare und 38 Nationalhelfer. Man zählte Ende 1895 818 getaufte Chinesen. Im Oranje-Freistaat, der Kapkolonie, dem Kaffernland, Natal und Transvaal zählte man Ende 1895: 49 Stationen, 110
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0327, von Develle bis Diastase Öffnen
). * Diamant. Die früher gefundenen D. werden alle an Größe durch einen 1893 zu Iagersfontein im Oranje-Freistaat gefundenen D. < Excel fior) von 971^/4 Karat übertroffen. - Die Aufgabe der künstlichenDarstellung des krystallisierten D
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0648, von Kapnikbánya bis Karl (Erzherzog von Österreich) Öffnen
646 Kapnikbánya - Karl (Erzherzog von Österreich) Elizabeth über Colesberg und von East-London über Bllrghersdorp nach Vloemfontein (Oranje-Freistaat) und Pretoria (Transvaal). Das Eisenbahnnetz hatte 1. Jan. 1895 eine Ausdehnung von 3927
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0697, von Krolop bis Kuchen Öffnen
Colesberg in der Kapkolouie, verließ die Kapkolonie als zwölfjähriger Knabe mit seinen Eltern, die sich der ersten Burenauswanderuug nach Natal an- schlosfen, und siedelte sich später im Oranje-Freistaat und zuletzt dauernd in Transvaal an
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0362b, Die Eisenbahnen der Erde Öffnen
17,8 1,5 11,8 Südafrikanische Republik 120 201 312 677 990 870 725,0 0,3 12,7 Oranje=Freistaat 237 759 900
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0864, Eisenbahnen Öffnen
1887 - - - - - - 120 56 Oranje-Freistaat 1890 - - - - - - 237 57 Mauritius, Réunion, Senegal- gebiet, Angola, Mozambique 1865 - - - 108 150 650 910 Zusammen Afrika 1856 - - 443 1 786 4 646 7 088 9 387 V. Australien 58 Neuseeland 1863 - - - 71 2 072 2
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0866, Eisenbahnen Öffnen
auf; in Afrika der Oranje-Freistaat mit 43, 3 km; in Australien steht Westaustralien mit 180, 0 km obenan. Das Verhältnis der E. zur Bevölkerungszahl stellt sich bei großen, dünnbevölkerten Ländern günstiger als bei dichtbevölkerten Staaten und bietet daher
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0865, Eisenbahnen Öffnen
48600 544000 1,3 11,8 55 Südafrikanische Republik 81 81 120 201 312 231 285,2 308 600 769 000 0,1 4,1 56 Oranje-Freistaat - - 237 759 900 900 - 131 100 208 000 0,7 43,3 57 Mauritius, Réunion, Senegal- gebiet, Angola, Mozambique 830 860 910 964 1 080 250