Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Hausierhandels hat nach 23 Millisekunden 46 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0545, Handwerkerfrage (Hausierhandel. Handwerkertage) Öffnen
543 Handwerkerfrage (Hausierhandel. Handwerkertage) ker- und Arbeiterverein zu Stuttgart durch eine Peti- ! tion an den württemb. Gesamtkirchengemeinderat im ! Jan. 1896 erstrebt. Er forderte eine Vergebungsart, ! bei der 1) an Stelle
99% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0553, von Harzer Gebirgsthee bis Hausierhandel Öffnen
551 Harzer Gebirgsthee - Hausierhandel sternwarte in Pulkowa, bis er 1887 unter Verlei- dung des Profesfortitels als Direktor an die herzogt. Sternwarte nach Gotha berufen wurde. H.s Arbei- ten liegen hauptsächlich auf dein Gebiete
63% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0224, von Hausgewerbe bis Hausierhandel Öffnen
224 Hausgewerbe - Hausierhandel. Punkt keine Gültigkeit mehr beanspruchen können. Vgl. Schlund, Die Gültigkeit der H. des hohen deutschen Adels (Münch. 1842); Gerber, Das Hausgesetz der Grafen und Herren v. Giech (Tübing. 1858); Herm. Schulze
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0485, von Gewerbegerichte bis Gewerbegesetzgebung Öffnen
- logen G. durch Gesetz vom 27. Nov. 1896 eingeführt. * Gewerbegesetzgebung. Im Deutschen Reich ist eine 'Änderung der bestehenden G. ins- besondere in der Richtung weiterer Erschwerung des Hausierhandels und einer Beschränkung des
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0486, Gewerbegesetzgebung Öffnen
einer Woche (bisher 6 Wochen) verurteilt ist und seit Verdüßung der Strafe 5 (bisher 3) Jahre noch nicht verflossen sind. Der Hausierhandel mit den an sich freigegebenen Erzeugnissen der Land- wirtschaft und anderer Urproduktionen und mit Gegenständen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0548, von Handwerkerkammern bis Hängender Tropfen Öffnen
und der zu seinem selbständigen Betriebe sonst notwendigen Kenntnisse gefordert werden. Litteratur. H. Böttger, Das Programm der Handwerker (Braunschw. 1893); ders., Für das Handwerk (ebd. 1894); H. Armer, Detailreisen und Hausierhandel (Bresl. 1896); M
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0498, von Wandelröschen bis Wanderheuschrecke Öffnen
. In der Gefangenschaft hält er längere Zeit aus, wenn ihm seine natürliche Nahrung, namentlich frische Vögel geboten werden. Sein Preis schwankt um 15 M. Wandergewerbe, Wandergewerbeschein, s. Hausierhandel und Wanderhandel. Wanderhandel, ein
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0060, Sonntagsarbeit Öffnen
, auch in offenen Verkaufsstellen (seitens der Gewerbeinhaber selbst) ein Gewerbebetrieb nicht stattfinden darf (§. 41 a). Auch der Hausierhandel und ambulante Gewerbebetrieb am Orte ist, außer Darbieten von Lustbarkeiten, an Sonntagen verboten (§. 55 a
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0977, von Gewerbeakademie bis Gewerbefreiheit Öffnen
zu ernennenden Beamten übertragen. (S. Fabrikinspektor.) Gewerbeausstellung, s. Industrieausstellungen. Gewerbebanken, s. Vorschuß- und Kreditvereine. Gewerbebetrieb im Umherziehen, s. Hausierhandel und Wanderhandel. Gewerbefreiheit
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0058, von Bleihyperoxyd bis Blumenhandel Öffnen
, Veilchen und Maiblumen stark entwickelt, letzterer mehr in der Form des Hausierhandels, jener im Verkauf in besonderen Gewölben für Blumen aller Art und für Palmenzweige zu Begräbnissen
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0381, von Oblaten bis Obst Öffnen
-, des Groß- und des Kleinhandels, des privaten Verkaufs und Bezugs und vor allem des Wochenmarktverkehrs und des Höker- und Hausierhandels. Erzeugt wird das O. von der Mehrzahl derer, welche über etwas Grund und Boden verfügen können, zum Privatverbrauch
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0498, von Schlangenwurzel bis Schleifsteine Öffnen
trocknen Schärfen von Sensen, Sicheln, Strohmessern dienen und hierzu eine besondere, nach beiden Enden verjüngt zulaufende Form erhalten haben. Sie sind bekanntlich ein häufiger Artikel des Hausierhandels. Die Krainer namentlich tragen sie weit umher
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0567, Tabak Öffnen
, die Fabrikation in konzessionierten Fabriken, der Verkauf in sog. Banderollen von bestimmtem Gewicht und der Hausierhandel gegen Schein. In Rußland ist zu entrichten pro m. Ztr. 88 Mk. für Blätter, 522 Mk. für Rauchtabak, 1740 Mk. für Zigarren als Steuer
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0694, von Apothekergewicht bis Apothekerzeichen Öffnen
sind. Vom Hausierhandel sind Arznei- und Geheimmittel ausgeschlossen. Taxen für Apotheker können durch die Zentralbehörden festgestellt werden, doch sind Ermäßigungen derselben durch freie Vereinbarung zulässig. Während in der Zeit nach der Publikation
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0209, von Borassus bis Borax Öffnen
209 Borassus - Borax. die Baumwollspinnerei und -Weberei sowie starken Hausierhandel treiben. Borassus L. (Weinpalme), Gattung aus der Familie der Palmen, mit geringeltem, innen sehr hartem und schwarzem Stamm, fächerförmigen Blättern
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0576, Buchhandel (in England, Nordamerika, Dänemark etc.) Öffnen
Reisepublikum eine unbegreifliche Masse billiger Unterhaltungslektüre absetzen. Der Hausierhandel ist bei den ungeheuern Entfernungen und der großen Zerstreutheit der Bevölkerung in den westlichen Distrikten auch in der That der bis jetzt einzig mögliche
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0573, von Gottschee bis Götz Öffnen
, am Rinnseebach, im Gottscheerland, welches eine den Fürsten Auersperg gehörige Herrschaft (seit 1791 Herzogtum) bildet. Die Mehrzahl der Bevölkerung (Gottscheer), welche 25,000 Seelen stark ist und ausgebreiteten Hausierhandel mit Holzwaren
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0660, von Greif bis Greifswald Öffnen
Staatsbahn, hat ein Amtsgericht, 2 evang. Kirchen, eine Dampfschneidemühle, 3 Wassermühlen, Getreide- und Viehhandel, Fischerei, ausgedehnten Hausierhandel und (1885) 6603 meist evang. Einwohner. G. erhielt 1254 Stadtrecht. Greifenklauen, Nashorn
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0069, von Handauflegung bis Handel Öffnen
. mit gebrauchten Sachen), der Hökerhandel (H. insbesondere mit Lebensmitteln von offenem Stand aus), dann der Hausierhandel (s. d.). Letzterer ist eine besondere Form des Wanderhandels (s. d.), welcher den Gegensatz zum seßhaften H., d. h. dem von festen
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0119, von Handwerksbursche bis Hänel Öffnen
Einführung der obligatorischen Innung zu legen. Insbesondere erstrebt er die Einführung von Arbeitsbüchern für jeden Gesellen, ausreichende Beschränkung des Hausierhandels, Beseitigung der Wanderlager, Wanderauktionen mit Handwerkserzeugnissen
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0896, von Köberle bis Koblenz Öffnen
. Paris und Ofen), Kräme und Gewölbe in den namhaftesten Städten, Bücherlager bei Geistlichen und Laien dienten seinem umfassenden Hausierhandel mit eignem und fremdem Verlag zur Grundlage. Die hereinflutende Reformationslitteratur legte unter seinen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0380, von Wanda bis Wanderlager Öffnen
des einfachen Hausierhandels (s. d.) oder in derjenigen der Wanderlager (s. d.) oder in derjenigen der Wanderauktionen (vgl. Warenauktionen) betrieben wird. Wanderheuschrecke, s. Heuschrecken. Wanderkämpe, s. Pflanzenerziehung. Wanderlager
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0679, von Wintera aromatica bis Winterfeldt Öffnen
eine schöne kath. Kirche, eine Oberförsterei, mechanische Weberei und (1885) 1164 fast nur kath. Einwohner, die vorzugsweise Hausierhandel betreiben. 2) Stadt in der böhm. Bezirkshauptmannschaft Prachatitz, an der Wolinka, hat ein Bezirksgericht
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0994, von Vysantios bis Ward Huntstraße Öffnen
178,2 l^renversteigerung Wanderauktion, Hausierhandel, Wa- Wandermilz, Milzkrankheiten Wanderuersammlungen, Kongreß Wanderzellen, Blut 55,2 Wandlungsklage, Wandlung Wandrahmen, Schwelle Wandschen, Kanarische Inseln 453,2 Wanga
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0729, von Bennet bis Bennigsen (Geschlecht) Öffnen
Hausierhandels vertrieben werden. Bennet, Henry, Graf von Arlington (s. d.). Bennett, James Gordon, amerik. Publizist, geb. 1. Sept. 1795 in New-Mill (Banffshire, Schottland), ging 1819 nach Amerika und gründete, nachdem er fast 16 Jahre
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0320, von Ding an sich bis Dingler Öffnen
, hat (1890) 3466 E., darunter 113 Evangelische; Post, Telegraph, Amtsgericht (Land- gericht Nordhausen), Franziskanerniederlassung auf dem nahen Kerbschen Berge; Lederfabrikation, Woll- weberei, Ziegeleien, Landwirtschaft, Hausierhandel
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0157, von English-Bazaar bis Engystomatidae Öffnen
Großhändler und Kleinhändler. Der Kleinhändler (Detaillist) kauft in der Regel nur von Großhändlern und verkauft an die Konsumenten. Zum Kleinhandel gehört auch der Hausierhandel (s. d.). Engstligenthal, s. Adelboden und Westalpen. Engström
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0909, von Flint bis Flittersand Öffnen
. E., Post, Telegraph, Bezirksgericht (374,05 qkm, 8 Gemeinden, 16 Ortschaften, 6125 slowen. E.), Spitzenklöppelschule und Hausierhandel. Die Schlucht, durch ein neues Fort geschützt, wurde 1809 tapfer gegen die Franzosen verteidigt. Flitter, zur
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0983, Gewerbegesetzgebung Öffnen
. d.) bedürfen einer Legitimations- tarte, die in bestimmten Fällen versagt werden kann. Für den eigentlichen Gewerbebetrieb im Umber- ziehen ist ein "Wandergewerbeschein" erforderlich (f. Hausierhandel und Wanderhandel). Was die Messen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1025, von Giftreizker bis Giganten Öffnen
. Im Hausierhandel ist der Vertrieb von Giften verboten. Gewisse Gifte dürfen nur in Apotheken gehalten werden. Von der dem Landesrecht erteilten Befugnis, für den G. die Konzessionspflicht (s. Konzession ) aufzustellen, haben alle Einzelstaaten, ausgenommen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0214, von Gottschee bis Göttweih Öffnen
Holzwarcn (Haus- industrie) und handelten mit felbsterzeugter Lein- wand nach Kroatien und Fiume; feit dem 18. Jahrh, treiben sie namentlich Hausierhandel mit Südfrüch- ten und wandern oft jahrelang in der Fremde herum, ehe sie wieder in ihre Heimat
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0390, von Grochow bis Grodno Öffnen
Spielwaren und Heiligen- bilder aus dem Holz der Zirbeltiefer, welche durch Hausierhandel über Europa und bis nach Nord- amerika verbreitet werden. Hauptort ist St. Ulrich (roman. Oi-ti86it; arödnerisch Urtische'i), in 1236 in Höhe, mit (1890)'1605 E
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0743, von Handelsconsul bis Handelsgeographie Öffnen
nicht erlaubt (z. B. bei patentierten oder unter Muster- schutz stehenden Gegenständen); allgemein ist der Geschäftsbetrieb durch die Bestimmungen über die Sonntagsruhe (s. d.) und der Hausierhandel ls. d.) eingeschränkt. Beamten
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0746, von Handelsgesetzbuch bis Handelskorrespondenz Öffnen
. Besondere gewerbepolizeiliche Vorschriften bestehen für den Hausierhandel (s. d.) und Wanderhandel (s. d.); über den der Genehmigung bedürftigen Be- trieb eines H. f. Gewerbegefetzgebung (Bd. 7, S. 980). Handelsgut ist eine Ware, wie sie irn
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0780, von Handwerkervereine bis Handzeichnungen Öffnen
Hausierhandels, der Abzahlungs- geschäfte und gegen die Gefängnisarbeit und die Militärwerkstätten. - Vgl. Eug'. Jäger, Die Hand- werkerfrage (Berl. 1887); Hampke, DerVcfähigungs- nachweis (Jena 1892); Handwörterbuch der Staats- wissenschaften, Bd
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0891, von Haushund bis Hausiersteuer Öffnen
); N. Öttel, Der Hühner- oder Geflügelhof <7. Aufl., Weim. 1887). Hanshund, f. Hunde. ls. Sichte. Hausichte, Gerät zum Abhauen des Getreides, Hausierhandel, der vermittelst Angebot und Absatz der Waren in den
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0522, von Susa (in Persien) bis Suso Öffnen
, stark bevölkerte und industrielle Stadt, besonders bekannt durch ihre Heiligenbildermalerei und durch ihren Hausierhandel in ganz Rußland (die Hausierer hießen überall Susdaler). 1116-1390 bestand ein besonderes Fürstentum S., anfangs mit der Stadt S
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0667, von Teilungszeichen bis Telamon Öffnen
Rentengeschäfte. Nur das deutsche Gesetz verbietet den Verkauf von Lotterielosen und Inhaberpapieren mit Prämien oder Bezugs- oder Anteilscheinen auf solche gegen T. völlig. Auch ist durch deutsches Reichsgesetz vom 6. Aug. 1896 Hausierhandel gegen T
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0015, von Turnikett bis Turpin Öffnen
Ackerbau, Viehzucht, Kleingewerbe und Handel, namentlich Hausierhandel. Das Komitat umfaßt zwei Stuhlbezirke. Hauptort ist Turócz-Szent-Márton. Turócz-Szent-Márton (spr. túrohz ßent), Groß-Gemeinde und Hauptort des Komitats Turócz
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0006, von Abstimmungstelegraphen bis Abzahlungsgeschäfte Öffnen
., Post, Telegraph, evang. Kirche; Braunkohlenbergwerke und Hausierhandel mit Thon- waren von Groß-Almerode (s.d., Bd. 8). 3 km nord- östlich die Burgruine Vilstcin auf einem Felskegel in dem vom Kupferbache durchrauschten Zöllenthal
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0060, Arbeiterfrage (Deutsche Fabrikgesetzgebung) Öffnen
. Das Gesetz vom 16. Jan. 1895 gilt auch für den Hausierhandel (s. d.). Außer in den beiden erwähnten Punkten hat die deutsche Fabrikgesetzgebung durch die Novelle von 1891 noch in andern Beziehungen wesentliche für die Zukunft verheißungsvolle
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0061, Arbeiterfrage (Außerdeutsche Fabrikgesetzgebung) Öffnen
Mainz im Okt. 1895 mit einer Polizeiverordnung, betreffend die Verwendung schulpflichtiger Kinder zum Hausierhandel. Außerdeutsche Fabrikgesetzgebung. Außerhalb Deutschlands hat die Fabrikgesetzgebung, abgesehen von Österreich, dessen Gesetz über
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0219, von Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahn bis Brialmont Öffnen
. Düsseldorf, an der Linie M.-Gladbach-Venlo der preuß. Etaatsbahnen, hat (1895) 5823 E., darunter 33 Evangelische und 19 Israeliten, Post, Telegraph, Bürgermeisterei, kath. Kirche; Eammetweberei und Hausierhandel. s Brialmont, Henri Aleris
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0554, Hausindustrie Öffnen
von 1852. Das Gesetz vom 28. April 1895 dehnt die Bestimmungen über gewerbliche Sonntagsruhe auch auf den H. aus. - Vgl. Artikel Hausierhandel im "Österr. Staatswörterbuch", Bd. 1 (Wien 1895). * Hausindustrie. Gegenüber der fabrikmäßigen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0812, von Obturator bis Offenburg Öffnen
, Ziegeleien und Hausierhandel. Odenthal, Dorf im Kreis Mülheim a. Rhein des preuß. Reg.-Bez. Köln, an der Dhüne, hat (1895) 3808 E., Postagentur, Fernsprechverbindung, Bür- germeisterei und kath. Kirche. ^Oder. Nachdem im Interesse der Erhaltuna
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0942, von Sicherheitsvorrichtungen bis Sievers Öffnen
- und Volksindustrie 11486, der Handel 13467 und zwar der eigentliche Handel 12495, der Hausierhandel 773, die Agenturen 192 Personen. Handels- und Gewerbesammern bestehen zu Kronstadt, Klausenburg und Maros- Väsarhely. Die Zuckerfabrik in Botfalu stellte