Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Metallbearbeitung hat nach 1 Millisekunden 35 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0570, von Merzvieh bis Metallbearbeitung Öffnen
566 Merzvieh - Metallbearbeitung sen, studierte in Marburg, .halle und Berlin, habilitierte sich 1865 in der theologischen Fakultät zu Jena, wurde daselbst 1869 außerordentlicher Proiessor, folgte aber in demselben Jahr einem Ruf nach Tübingen
25% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0654, von Beiwort bis Beizen Öffnen
entstandene saure Flüssigkeit. B. wird auch in der Metallbearbeitung die saure Flüssigkeit genannt, mit der zu vergoldende, versilbernde oder zu verzierende Gegenstände aus Messing, Bronze, Eisen u.s.w. vorher
21% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0814, von Mesurado bis Metallbearbeitung Öffnen
812 Mesurado – Metallbearbeitung Mesurādo ( Montserrado ), Kap an der westafrik. Küste, in der Republik Liberia (s. d., S. 143b), unweit der Mündung des St. Pauls
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0078, Mittel- und Nord-Europa Öffnen
in Abänderung der natürlichen Formen bethätigt. Zu den altherkömmlichen Stoffen, Stein und Bein, tritt nun auch der gebrannte Thon. Mit der errungenen Kenntnis der Metallbearbeitung - zuerst Kupfer (Bronze), dann Eisen - entwickelt sich die Fertigkeit
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0084, Italien Öffnen
. Die Freude an der eigenen Geschicklichkeit in der Ausführung verleitete offenbar die Meister, auf jedem Stück recht viel darzustellen, während doch im Maßhalten der echte künstlerische Sinn sich zeigt. Bucchero-Gefäße. Die Metallbearbeitung war das Feld
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0229, Germanische Kunst Öffnen
Rede, aber sie besaßen eine immerhin entwickelte kunstgewerbliche Fertigkeit von eigentümlicher Art, wie dies die Waffen und Schmucksachen bezeugen. In der Metallbearbeitung waren vielleicht die Kelten ihre Lehrmeister, dagegen scheint eine besondere
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0028, Moskau Öffnen
kommt auf Metallbearbeitung (1076), Bearbeitung von Faserstoffen (1752), Holz (881), Herstellung von Maschinen, Waffen, Instrumenten u. a. (577), Papier- und Lederfabrikation (609), Bauindustrie (814), Herstellung von Lebensmitteln (654), Kleidung
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0585, von Hobelbank bis Hobelmaschinen Öffnen
und ist deshalb für die Metallbearbeitung fast ohne Bedeutung, im übrigen von der Einrichtung der Holzhobel, nur statt des hölzernen mit einem schweren gußeisernen Kasten versehen. Von ganz vorzüglicher Wirkung sind die amerikanischen H., welche
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0378, Pressen (in der Technik) Öffnen
376 Pressen (in der Technik) Buchbindereien, Schmiedepressen und Ziehpressen der Metallbearbeitung, Ziegelpressen, Nöhrenpressen u. a.) oder das Volumen des Werkstückes. Im letztern Falle ist die Volumenänderung entweder die Folge
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 1023, von Weishaupt bis Werkzeugmaschinen Öffnen
-Holzbearbeitungsmaschine eingerichtet werden. Auf dem Gebiete der Metallbearbeitung ist als hervorragende Leistung zu nennen die Universalwerkzeugmaschine der Leipziger Werkzeugmaschinen-
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0554, von Steinkohle bis Steinzeug Öffnen
554 Steinkohle - Steinzeug weitem Vorteil, daß sie eine reinere, rußfreie und hauptsächlich gleichmäßige Feuerung ermöglichen, wie sie für viele technische Zwecke, namentlich bei der Metallbearbeitung nötig ist; denn während rohe Kohlen erst
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0304, von Alcantara bis Alchimie Öffnen
. in Ägypten lebte; gleichwohl ist die Entstehung der A. wohl in die Zeit zurückzudatieren, als bei den Phönikern die Metallbearbeitung in Blüte stand. Die Gewinnung der Metalle aus den Erzen, deren Bestandteile man nicht zu erforschen vermochte
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0080, von Doris bis Dorn Öffnen
Zweige darstellen, werden besser als Kaulomstacheln (s. Stacheln) bezeichnet. Bei der Metallbearbeitung versteht man unter D. cylindrische oder kegelförmige Stahlstäbchen zur Erweiterung von Löchern, zur Bearbeitung hohler Gegenstände auf ihrer
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0230, von Duplex bis Dupont Öffnen
. das rasche Herumgehen um des Gegners Klinge, in der Metallbearbeitung das Auswalzen zweier übereinander gelegter Bleche, in der Spinnerei und Weberei die Vereinigung mehrerer Fäden, Watten, Bänder durch Dupliermaschinen etc. Duplīk (neulat
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0214, von Kriegslasten bis Kriegsleistungen Öffnen
Waffen wurden mit Stein- und Knochenschärfen armiert, bis schließlich die Erfindung der Metallbearbeitung auch diese unvollkommenen Stücke beseitigte. Jetzt findet man Pfeilspitzen aus Feuerstein noch in Gräbern der Merowingerzeit, eigentliche
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0286, von Nußhäher bis Nutzeffekt Öffnen
auf den Hobelmaschinen oder auf Fräsmaschinen, auch mit Kreissägen. Schwalbenschwanzförmige (trapezförmige) Nuten und die in dieselben einzupassenden Teile erzeugt man mit der Gratsäge, dem Grundhobel und dem Grathobel. Bei der Metallbearbeitung
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0537, von Werkblei bis Werlauff Öffnen
. Vgl. Hart, Die W. für den Maschinenbau zur Metall- und Holzbearbeitung (2. Aufl., Heidelb. 1874); Hesse, Die W. (Leipz. 1874); Wencelides, Amerikanische Hilfsmaschinen und Werkzeuge für Metallbearbeitung (Wien 1877); Meißner, Die Werkzeug
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0157, von Böhringer bis Bondeli Öffnen
zahlreichen Broschüren noch: »Gregoire, Lebensbild aus der französischen Revolution« (Basel 1878), »Maria und Martha« (das. 1886) und »Käthe, die Frau Luthers« (Barmen 1888). Bohrmaschine, s. Metallbearbeitung (Bd. 17). Bohtlingk, Otto von, Sanskritist
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0438, von Hinterindien bis Höferecht Öffnen
Titel: »Strahlende Materie < (1879) eine großes Aufsehen erregende Arbeit veröffentlichte. *Hobelmaschinen,s. Holzbearbeitung und Metallbearbeitung (Bd. 17). ^ Hoböten, 2) Gemeinde in der belg. Provinz und Arrondissement Antwerpen, unweit
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0732, von Schlegel bis Schmidt Öffnen
herausgegeben (Verl. 1889). Schleiden, 2) Rudolf, Jurist, veröffentlichte eine neue Folge seiner > Iuqenderinnerungen<, die Zeit 1841-48 umfassend (Wiesb. 1889). Schleifsteine, Schutzvorrichtungen, s. Metallbearbeitung (Bd. 17). ^Schlichting
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0734, von Schmirgelscheiben bis Schnee Öffnen
. Metallbearbeitung (Bd. 17).' Schmitt, 2) Friedrich, Tenorist und Gesanglehrer, geb. 18. Sept. 1812 zu Frankfurt a. M., im Gesang nach Nägelis Methode gebildet, später in Klavierspiel und Komposition Schüler von Aloys Schmitt, im Gesang von Stanz in München
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0776, von Stanzen bis Stätigkeit Öffnen
, Schutzvorrichtungen,s. Metallbearbeitung (Bd. 17). Stapfcr, Paul, franz. Schriftsteller, geb. 14. Mai 1840 zu Paris, studierte am Lyceum Bonaparte daselbst, wirkte dann als Lehrer am College Elisabeth in Guernsey, seit 1876 als Professor
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0808, von Trebelli bis Trust Öffnen
für Metallbearbeitung, Tischlereien, Drecholerwerkstätlen, Spielwarenfabriken, Knopf-und Wurstfabriken, Betrieb von Steinbearbeitungsmaschinen, Bohrmaschinen für Zahnärzte, Nähmaschinen (sowohl in Fabriken als einzeln). Verwendung der Kaltluft in Restaurants
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0820, von Walfischgewehr bis Wanamaker Öffnen
, Peter Alexandrowitsch, russ. Minister, starb 10. Febr. 1890 m St. Petersburg. Walzwerk, Schutzvorrichtungen, s. Metallbearbeitung (Bd. 17). 'Wanamater lsvr. -mchker), John, amerikan. Politiker, geb 1838 zu Philadelphia als Sohn
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0855, von Argentina bis Argentin. Republik (Lage u. Grenzen. Oberflächengestaltung. Klima) Öffnen
853 Argentina - Argentin. Republik (Lage u. Grenzen. Oberflächengestaltung. Klima) 2) In der Metallbearbeitung eine zum Versilbern von Messing und Kupfer dienende Flüssigkeit, bestehend aus 5,5 Teilen Höllenstein, 6 Teilen Salmiak, 10 Teilen
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0466, von Doublieren bis Doucet Öffnen
); in der Metallbearbeitung das Auswalzen zweier über- einander gelegten Bleche (s. Plattieren). - Im militärischen Sinne besteht das D. darin, daß zwei ursprünglich nebeneinander flehende Mann sich bintcrcinauoer setzen und umgekehrt. Im 17. Jahrh
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0614, von Dupin (Maurice) bis Duplikat Öffnen
. Duplexbrenner, s. Petroleumlampen. Duplex.drehbank, eine zur Metallbearbeitung dienende Drehbank (s. d.) mit zwei einander gegen überstehenden Supporten, sodaß zwei Drehstählc gleichzeitig zur Wirkung gelangen tonnen. Duplextelegraphie
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0293, von Kelso bis Keltiberer Öffnen
hoher Kultur, namentlich infolge des von Südfrankreich ausgehenden mächtigen Einflusses der griech. Kolonie Massilia (Marseille). Sie verstanden sich besonders gut auf die Metallbearbeitung. Die K. wohnten in Städten. Über die Einteilung s. Gallien (Bd
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0741, von Meisenbach & Co., G. bis Meißel Öffnen
heißen die dem M. ähnlichen Werkzeuge Stemm- und Stechzeug (s. d.). Die für Metallbearbeitung üblichen M. haben verschiedene Form. Zum Durchteilen heißer Eisenstücke gebraucht der Schmied einen hammerartig an einem Holzstiele befestigten M., welchen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0815, von Metallbutter bis Metallgießerei Öffnen
als Stahl und Schmiedeeisen und in reinem Znstande, ferner Platin und Palladium. (S. Metallbearbeitung.) Als leichte M. oder Lcichtmetallc bezeichnet man diejenigen, deren specifisches Gewicht geringer als 5 ist (z. B. Lithium, Kalium u. s. w
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0817, von Metallmohr bis Metallpatrone Öffnen
. Metallosköpie (grch.), s. Metallotherapie und Siderismns. Metallotechnik, s. Metallbearbeitung. Metallotherapie (grch.), die Behandlung ge- lähmter Körperteile durch Auflegen von Metall- platten. Schon bei den alten ägypt., griech. und arab
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0954, von Patentamt bis Patentdecke Öffnen
im ganzen 35 334. Der Art nach treffen von den 1877-95 erteilten P. auf Instrumente 3503, auf Metallbearbeitung 3485, Dampfkessel und Dampfmaschinen 3435, elektrische Apparate 3166, Land- und Forstwirtschaft 3134, hauswirtschaftliche Geräte 3111
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0339, von Sauerstoff (aktiver) bis Säuferleber Öffnen
Hefenzclicn und anderer Fermente neben Alkohol auch Milchsäure, die in den neuen Teig un5 in das Brot übergehen. Sauerwafser, in der Metallbearbeitung die verdünnten Säuren, deren man sich bedient, um das an der Oberfläche des Metalls haftende Oxyd zu
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0120, von Uranpecherz bis Urban (Päpste) Öffnen
; Metallbearbeitung, Gerberei, Baumwollweberei und Mühlen. Uratsediment, s. Harnsediment. Uratsteine, s. Harnsteine. Uraturie, die abnorme Ausscheidung harnsaurer Salze (Urate) durch den Harn. Uräusschlange, s. Brillenschlange. - U. heißt auch
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0933, Schweiz Öffnen
242 6770 1338 Lederverarbeitung 126 8365 1616 Lebens- und Genußmittel 537 14004 19159 Chemische und phys. Instrumente 167 4058 14353 Papier- u. polygraphische Gewerbe 417 11062 11315 Holzbearbeitung 528 11347 10000 Metallbearbeitung 234 9936