Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach feingewicht hat nach 1 Millisekunden 41 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Federgewicht'?

Rang Fundstelle
6% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0586, von Dukaten-As bis Düker Öffnen
Feingewicht und Wert. Die östcrreichischen D. sind seit 1857 nicht mehr eine eigentliche Landcs- münze, sondern bloße Handelsmünze; sie werden jetzt auf Verlangen von der österr. Münzstätte zu Wien und der ungarischen zu Krcmnitz nach dem erwähnten
4% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0565, Dublone Öffnen
). Der gesetzliche Goldinhalt der in Spanien und der in Mexiko geprägten D. ist (zu 2790 M. für 1 kg Feingold) = 66,0707 deutsche Mark (gesetzliche Feinheit 875 Tausendteile, Gewicht 27,0643 g, Feingewicht 23,6813 g). Der Kurs in Paris ergiebt für spanische
4% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0637, von Fein bis Feindliche Handlungen Öffnen
die absolute Menge des in einem einzelnen Edelmetallgegenstande enthaltenen Goldes oder Silbers; so ist z. B. das Feingewicht des deutschen 20-Markstücks oder der amtlich sog. Doppelkrone 7,1685 F. Die Feinheit der Münzen wird und wurde
4% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0353, von Escuintla bis Esel Öffnen
) und eine Menge von 263"/.^-, castil. Granos oder 13,1455 3 eines 900 Taufendteile feinen Silbers; ! er hatte fonach ein Feingewicht von 236^^75. z castil. Granos oder 11,83io ^ (auf obiger Grund- z läge) ^ 2,i20n deutschen Mark ^ 1 Fl. 6,479 Kr. osterr
3% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0201, von Dukaten bis Dukla Öffnen
gesetzlich 145,2685 Stück auf das deutsche Münzpfund fein Gold, und das Gewicht eines Stückes beträgt 3,4904 g, das Feingewicht 3,4419 g Goldwert = 9,602 Mk. Man prägte auch Stücke zu 2-10 D. sowie Teilstücke bis herab zu 1/32 D. (Linsendukaten). Etwas
3% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0396, von Dolina bis Dollar (Münze) Öffnen
Münzgesetz vom 2. April 1792 wurden der Silberdollar und seine Teilstücke in einer Feinheit von 892,428 Tausendteilen, und der ganze D. in einem Gewicht von 416 engl. Troygrän oder 26,9564 3, mithin in einem Feingewicht von 371^4 Troygrän
2% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0249, von Krone (Stadt) bis Kronenorden Öffnen
; sie hatte einen Wert von 27,90 Mk. - 3) (Corõa) Die Einheit der portugies. Goldmünzen, gegenwärtig ein Stück von 10,000 Reis oder 10 Milreis, 17,735 g Gewicht, 11/12 oder 916⅔ Tausendteilen Feinheit, 16,257 g Feingewicht und einem Wert von 45,357 Mk
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0504, von Dreimaster bis Dreißigjähriger Krieg Öffnen
Tausendteile; Gewicht 7,0167 g; Feingewicht 5,84725 g; Wert (den Thaler des norddeutschen 30-Thalerfußes zu 3 deutschen Mark gerechnet) 1 deutsche Mark 5 1/4 Pf. = 52 5/8 jetzige österr. Währung. Später, seit etwa 1775, wurde der D. in geringerer
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0959, von Fondsbörse bis Fonseca Öffnen
Feinheit, demnach ein Feingewicht von 2^ F und (zum Preise von 2790 M. für 1 kF Feingold) ^ etwa 7 M. 80 Pf. deutfcher Währung war. Es wurden auch halbe F. ausgemünzt. 2) Eine frühere ägypt. Goldmünze aus dem 18. und 19. Jahrh., nach
2% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0248, von Fredericia bis Frederikshavn Öffnen
der Verordnung vom 3. Febr. 1827 35^4 Stück aus der rauhen, 39^/43 Stück aus der feinen Ham- burger-Kölner Mark geprägt; ihr Gewicht war dem- nach 6,612 F, ihre Feinheit 21^ Karat oder 895 ^/g Tausendteile, ihr Feingewicht 5,95023 - 16 deutsche
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0900, von Milnes bis Miltiades Öffnen
, wo sie unter dem Namen Corõa de prata (Silberkrone) geprägt wurde, im Feingewicht von 27, 1452 g. Seit Aug. 1854 sind die Silbermünzen in Portugal bloße Scheidemünzen, und man prägt in Silber Stücke zu 1/2, zu 1/5, zu 1/10 und 1/20 M
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0086, Münze Öffnen
, was die kleinern Silbermünzen betrifft, um diesen eine für den Um- lauf genügende Größe oder Stärke zu geben. Das Gewicht einer Münze heißt auch ihr Schrot (Nauh- gewicht), diejenige Gewichtsmenge, welche sie an edelm Metall enthält, ihr Feingewicht
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0685, von Kran (Münze) bis Kraniche Öffnen
, Gharân , Sahibkran , pers. Geldeinheit und Silbercourantmünze, 24 Nokut (Nukhûd, Nechud) oder 1 Miskâl=4, 6 g schwer und 900 Tausendteile fein, also im Feingewichte von 4, 14 g und (zum Preise von 125 M
2% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0916, von Guinea bis Guingamp Öffnen
von der Küste von Guinea (daher der Name) geprägt wurde. Man hat deren 5-, 2-, 1-, ½-, 1/3- und ¼fache aus 22karätigem Gold bis 1816 geprägt. Die einfache G. wiegt 8,3874 g; ihr Feingewicht ist 22/89 Troy-Unzen = 7,6885 g, ihr Wert 21,45 Mk. Die Guineen sind
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0904, von Imperial-Dukaten bis Impfung Öffnen
904 Imperial-Dukaten - Impfung. Hauptgoldmünze in Rußland, daher gewöhnlich "Imperial" schlechtweg genannt; ganze werden nicht mehr geprägt. 1 Halb-I. wiegt gesetzlich 6,544 g, hat eine Feinheit von 916,66, daher Feingewicht 5,9987 g
2% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0502, von Karasu-Basar bis Karatheodori Öffnen
zwischen dem Rauhgewicht (Schrot) und dem Feingewicht bezeichneten als Zähler eines Bruches, dessen Nenner stets 24 war. Als Einheit gebrauchte man gewöhnlich die Mark, welche man in 24 K. teilte. Die Feinheit der Goldmünzen wird jetzt nach
2% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0250, von Kronenrost bis Krones Öffnen
. dieses Fußes wert war. Der österreichische K., von welchem auch halbe, Viertel- und (wenige) Achtelstücke ausgeprägt wurden, wog 29,477 g bei einer Feinheit von 868,056 Tausendteilen, einem Feingewicht von 25,588 g und einem Wert von 4,606 Mk
2% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0930, von Lougen bis Louisiana Öffnen
32 Stück (einfache) geprägt, wonach das Gewicht des Stücks 7,6485 g, die Feinheit 916⅔ Tausendteile, das Feingewicht 7,0111 g, der Wert 19,56 Mk. oder 24 franz. Goldfrank 15 Cent. ist. Seit 1795 traten mit der neuen Frankenwährung an die Stelle
2% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0714, von Mohrungen bis Moiree Öffnen
Handelsmünze, 11,664 g schwer, 11/12 fein, enthält also für 29,830 Mk. Feingold, an Feinheit, Rauhgewicht und Feingewicht der silbernen Kompanierupie gleich. Möhür dar (arab.-pers.), Siegelbewahrer. Moï (Kha, Myong, Pnom), Name für eine Anzahl wilder
2% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0149, von Adler (Astronomie) bis Adlerdollar Öffnen
. Der A. ist eine Silbermünze von 10 5/6 Dineros (Zwölfteln) oder 902 7/9 Tausendteilen Feinheit und 489 7/17 mexik. Granos oder 24, 433 g Feingewicht. Aus der rauhen mexik. Mark werden 8 1/2 Stück geprägt, so daß das Gewicht 27, 0643 g beträgt
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0609, von Crowe (Eyre) bis Croy (Geschlecht) Öffnen
, die (infolge des Münzgesetzes vom 22. Juni 1816) eine Feinheit von ^4<> oder 925 Tausendteilen und ein Gewicht von ^/n engl. Troy-Unzen oder 28,2759 F, somit ein Feingewicht von 403'/ii Troygrän oder 26,1552 ^ hat. Neck- nct man 125 M. für 1 KZ
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0699, von D'Alembertsches Princip bis Dalhousie Öffnen
" genannt. Das Gewickt des D. Eilber- münze war gesetzlich 6,1945 F, feine Feinheit 11 Lot 1 Gran oder 690,972 Tausendteile, demnack sein Feingewicht 4,2302 F. Sein Silberinhalt war daher -^ 77,01 Pf. Reickswährung. (S. Riksdaler.) Dalhousie
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0315, von Dilubock bis Dimension Öffnen
sein. Gegenwärtig und nach dem Gesetz vom 12. Febr. 1873 ist es 2^ ^ schwer, im Feingewicht von 2^/4 F und daher ^2 Frank Eilbercourant. Rechnet man aber das D. ^ ^0 des goldenen Dollars (s.d.), so ist es ^ 51,33Cent. franz. ^ 41,98 Pf. deutsche ^-20,?3
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0478, von Drachmann bis Draconites Öffnen
die Geldeinheit des heutigen Königreichs Griechenland heißt seit 1833 D. Dieselbe wird in 100 Lepta (Einzahl Lepton) geteilt. Die frühere neugriechische D. war ein Stück von 900 Tausendteilen Feinheit, 4, 447 g Gewicht und also 4, 0293 g Feingewicht, daher
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0662, von Eagle bis Eastlake Öffnen
vom 18. Jan. 1837 erfahren, nach welchem zwar das Gewicht des E. das nämliche geblieben, die Feinheit aber auf neun Zehnteile (^ ^"/looa) oder 21 Karat 7^ Gran festgesetzt worden ist, sodaß sich damit das Feingewicht auf 232^ Gran --- 41,9792
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0352, von Escosura bis Escudo Öffnen
oder 0,838? 3 eines 900 Tausendteile feinen Goldes; demnach hatte er ein Feingewicht von 15,i2 castil. Granos oder 0,7548 ^ und war (zum Preise von 2790 M. ftr 1 K3 Feingold) ^ 2 M. 10^ Pf. deutsche Währung. Der E. Silber war eine Münze von 260
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0562, von Faminzin bis Fanam Öffnen
Bombay F. heißt, nach der heutigen Prägung ein Stück von 60 engl. Troygrän oder 3, 8879 g Gewicht, 11/12 oder 916 2/3 Tausendteilen Feinheit, 55 Troygrän oder 3, 5639 g Feingewicht = 9, 9434 deutschen Mark. In den franz. Besitzungen
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0638, von Feindschaft bis Feistmantel Öffnen
und der eigentliche Träger der Nährstoffe der Kulturge- wächse ist. ^Münze und Münzwesen. Feingehalt und Feingewicht, s. Fein und Feingold, geschlagenes, s. Blattgold. Feinheit, im Münzwesen, s. Fein und Goldlegie- rungen
2% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0355, von Friedrich (Kaspar David) bis Friedrichsdorf Öffnen
des F. war seit 1771 21 Karat 8 Gran oder 902'/g Tausendteile, sein Gewicht ^35 Mark oder 6,68i6 3; 38^"/i3 Stück wurden aus der feinen Mark geprägt, sodaß sein Feingewicht 6,0320 F war -- 16,8292 deutsche Mark. Es wurden auch doppelte
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0552, von Guldborgsund bis Gulden Öffnen
Unterscheidungszeichen nach; vor allem die rhein. Kurfürsten. Allmählich verringerte sich das Feingewicht, bis die allgemeine Neichs- Münzordnung Ferdinands 1. 1559 festsetzte, daß 72 Goldgulden eine 18^ Karat (also "/^ ^ 770^ Tausendteile) feine
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0553, von Gülden bis Gülle Öffnen
stücke zu 10 G. (sog. Tientje), im Feingewicht von 6,043 F, sodaß der G. 0,0043 3 fein Gold enthält und ^ 1,6874 deutsche Mark ist. Bis 1875 sind Goldstücke zu 20, 10 und 5 G. in etwas bessermFuße ausgemünzt worden. Dieselben waren jedoch seit
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0544, von Imperativ bis Imperial Institute Öffnen
. genannt. Der von 1763 bis 1885 geprägte Halbimperial hat gesetzlich ein Gewicht von 6,5440 F, eine Feinheit von 916 ^3 Tausendteilen oder von elf Zwölfteln und demnach ein Feingewicht von 5,9987 F --- 16,7364 deutschen Mark. Dieser Halb- imperial hat
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0755, von Kronberg bis Krone (Münze) Öffnen
aus dem Kilogramm fein; jene im Feingewicht von 8 2/31 g, diese von 4 1/31 g. Schweden hat auch Fünfkronenstücke in demselben Münzfuß geprägt. Die K. Gold ist demnach = 25/62 oder 0, 4032 g fein Gold oder 1 1/8 deutsche Mark. Die Silbermünze
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0756, von Krone (beim Pferd) bis Kronenorden Öffnen
754 Krone (beim Pferd) – Kronenorden ausgeprägt und gilt seit 1854 10 Milreïs. Sie hat ein Feingewicht von 16, 2571 g, eine Feinheit von 11/12 oder 916 2/3 Tausendteilen und ist daher = 45, 3573 deutsche Mark. – Über die britische K. s
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0452, von Privy Council bis Probiergewicht Öffnen
, deren man sich zur Feinheitsbestimmung, d. h. zur Bestimmung des Verhältnisses bedient, in welchem der Edelmetallinhalt einer Metallmischung zum Gesamtgewicht derselben (in welchem das Feingewicht zum Rauhgewicht) steht. Diese Teilgrößen bilden
2% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0629, von Schrötter (Leop., Ritter von Kristelli) bis Schubart (Christian Friedr. Daniel) Öffnen
am Schrot 8 Stück und am Korn 14 Lot 4 Grän». Jetzt wird übrigens häufig unter Korn das Gewicht des in der einzelnen Münze enthaltenen Feinmetalls (das Feingewicht) verstanden, während man das Mischungsverhältnis zwischen edlem und unedlem Metall
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0076, von Souvestre bis Soxhlet Öffnen
. Geldsystems, darstellt. Der S. hat ein Gewicht von 160/623 engl. Troyunzen (123 171/623 Troygrän) oder 7,98806 g und die Feinheit von 11/12 oder von 916 2/3 Tausendteilen, mithin das Feingewicht von 113 1/623 engl. Troygrän oder 7,3224 g
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0893, von Tolubalsam bis Tomaschow Öffnen
. Tomân ( Thomân , Tuman ), in Persien geprägte goldene Handelsmünze, gesetzlich 2, 875 g schwer und 900 Tausendteile fein, also im Feingewicht von 2, 5875 g und (zum Preise von 2790 M. für ein kg
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0922, von Toskische Sprache bis Totem Öffnen
. Tostão (spr. -āung) oder Testão, portug. Silberscheidemünze von 100 Reïs, demnach 1/10 des (goldenen) Milreïs oder 45,36 Pf. geltend. Das Gewicht des T. ist 2½ g, seine Feinheit 11/12 oder 916 2/3 Tausendteile. Sein Feingewicht von 2,2917 g
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0895, von Yellowwood bis Ymesfjeld Öffnen
engl. Troygrän oder 26, 9564 g, 900 Tausendteile fein und im Feingewicht von 374, 4 Troygrän oder 24, 2607 g ist = 2, 183 M. (zum Silberpreise von 90 M.). Von 1873 bis Mai 1878 war dieses Y. Handelsmünze (engl. Trade Yen ). Infolge
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0746, von Wilhelm (Karl) bis Wilhelmshaven Öffnen
.) geprägt. 2) In Holland das bis 1875 geprägte Goldstück zu 10 Fl. (Gouden Willem), seit Mitte 1850 nur noch Handelsmünze, also mit veränderlichem Preis in der holländ. Silberwährung. Gewicht 6,729 g, Feinheit 900 Tausendteile, demnach Feingewicht