Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Schlachthof hat nach 0 Millisekunden 98 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Schlachthaus'?

Rang Fundstelle
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0612, von Weißenburg (in Siebenbürgen) bis Weißenfels (Kreis und Stadt) Öffnen
, auf einem Sandsteinfelsen, 1664‒90 erbaut, seit 1869 zu einer Unteroffizierschule eingerichtet, Oberrealschule, Schullehrerseminar, Provinzial-Taubstummenanstalt mit neuem Gebäude, Wasserleitung, Gasanstalt, Elektricitätswerk, Schlachthof; Zuckerfabrik
2% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0473, von Schlachthaus bis Schlachtschitz Öffnen
471 Schlachthaus - Schlachtschitz Schlachthaus, Schlachthof, Kutlelhof, ein Gebäude, in welchem die zum menschlichen Ge- nuß bestimmten Schlachttiere regelrecht getötet und ausgeschlachtet werden. Man unterscheidet private und öffentliche
2% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0070, von Bolanachi bis Bonheur Öffnen
wurde. Als dieser nicht mehr ausreichte, frequentierte sie den nächstgelegenen Schlachthof du Roule, vertiefte sich dort in das Studium des Tierlebens und erwarb sich die gründlichsten Kenntnisse, so daß sie 1841 mit ihren ersten Bildern, zwei Kaninchen
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0458, von Dorsetshire bis Dortmund Öffnen
) 4,438 Mill. cdm Gas, darnnter 569 800 cdm zur öffent- lichen Velenchtnng (924 Flammen) und 124500 zu technischen Zwecken (62 Gasmotoren). Anf dem städtischen Schlachthof wurden (1891/92) aufgetrieben 30103 Rinder, 27 239 Schweine, 12192
2% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0760, Berlin (Sehenswürdigkeiten; Verwaltung; Reichs- und Staatsbehörden) Öffnen
. auf die Kanalisationswerke und die Rieselfelder, 12,259,099 Mk. auf Vieh- und Schlachthof, 7,860,000 Mk. auf die Markthallen). 12,180,996 Mk. sogen. Kämmereischulden sind zu verzinsen und zu amortisieren. In B. haben außer Bundesrat und Reichstag folgende elf
2% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0989a, Chemnitz Öffnen
Theater-Straße B 4 Theater B 4 Treffurth-Straße B 6 Ufer-Straße D 4 Viel- und Schlachthof E 2 Viktoria-Straße C 5 Waisen-Straße C D 3, 4 Weber-Gasse C 4 West-Straße A B 4 Wettiner-Straße D 2 Wiesen-Straße C 4, 5 Wilhelm-Straße D 1, 2
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0816, von Finnenversicherung bis Finnische Sprache und Litteratur Öffnen
durch sie erzeugten Bandwurm beim Menschen ist dasselbe zu erhoffen, seit man 1888 auf dem Berliner Schlachthofe die Entdeckung gemacht hat, daß finnige Rinder nicht so selten sind, wie man früher annahm, und daß man durch die genauere Untersuchung der Kaumuskeln bei
2% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0744, Gemeindehaushalt Öffnen
für höhern Unterricht, Kunst, Wissenschaft, Mufeen, Theater, Promenaden, Park- anlagen, Kanalisierung, Pflasterung, Straßenreini- gung, Beleuchtung, Wasserleitung, Schlachthöfe, Markthallen u. s. w. Zu den wichtigsten Ausgaben
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0327, von Kiel (botanisch) bis Kiel (Stadt) Öffnen
Stadtverordneten und hat eine ständige Feuerwache, städtische Wasserleitung, Kanalisation, Gasanstalt, Desinfektionsanstalt (1891), Straßen-Reinigungsanstalt (1892) und einen Schlachthof (1887). Die städtischen Einnahmen betrugen (1892/93
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0767, von Ostpreußisch bis Ostritz Öffnen
meist czech. E.), Revierberg- und Steueramtes, hat (1890) 19 243 meist czech. E., 2 kath. Kirchen, evang. Kirche, Synagoge, Landesrealschule, Bergschule, Wasserleitung, Schlachthof; bedeutende Steinkohlenbergwerke, Hochöfen, Puddelhütte, große
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Tafeln: Seite 0338c, Register zur Karte 'Stettin und Umgebung'. II. Öffnen
. ----, Kleine. B2. * Rollberg. A1. * Roonstr. A2. 3. Rosengartenstr. B3. Rossmarkt. B3. Rossmarktstr. B2. Sack. B3. * Sannestr. A4. Saunierstr. A4. * Schießstände. A. B2. * ---- (für Militär). A3. Schillerstr. A. B1. 2. Schlachthof. D1. Schloss
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0901, von Biegsamkeit bis Bielefeld Öffnen
Gasanstalt, 1 Schlachthof, 1 Tafelglashütte, 6 Zementmühlen, Eisengießereien, Maschinenfabriken, Feilenhauerei, Tabaks-, Zigarren- und Likörfabrikation. Die Fabrikate von B. finden Absatz nach ganz Deutschland, Rußland, Nord- und Südamerika, Westindien
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0387, Bremen (Kirchen, Profanbauten; Schulen; Industrie; Handel) Öffnen
, das Siechenhaus, das Diakonissenhaus, das St. Josephsstift, die öffentliche Badeanstalt (1877 vollendet), der großartige, 1882 vollendete Schlachthof, die Gasanstalt und die Bahnhöfe. Unter dem Rathaus findet sich der berühmte Ratskeller, den Wilh. Hauff
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0642, von Bunya-Bunya bis Bunzlau Öffnen
und Töpferwaren (Bunzlauer Gut, braunes, inwendig weiß glasiertes Kaffeegeschirr), Kammgarnspinnerei, Wäschefabrik, Dampftischlerei, Eisengießerei, 2 Glasfabriken, große Wassermühle, 2 Dampfsägemühlen, Schlachthof, Blumen- und Baumzucht, Getreide-, Garn
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0087, von Dorsum bis Dortmund Öffnen
- und Schlachthof. Die Stadt, welche 1846 erst 8732 Einw. besaß, zählte 1880: 66,544 und 1884: 75,500 Einw. (42,500 Evangelische, 31,200 Katholiken, 1000 Juden, 800 Altkatholiken). Sie verdankt ihren Aufschwung ihrer Lage inmitten des westfälischen
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0636, Freiberg (in Sachsen) Öffnen
, eine vortreffliche Wasserleitung und Turnerfeuerwehr, einen Schlachthof u. a. Unter den Bildungsanstalten Freibergs nimmt die berühmte, 13. Nov. 1765 errichtete Bergakademie (1883 mit 20 Dozenten und 147 Studierenden) den ersten Rang ein. Sie besitzt mineralogische
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0755, von Hude bis Hudsonbai Öffnen
im einzelnen durchaus selbständig. In Hamburg wurde nach seinem und des 1864 verstorbenen G. Schirrmacher gemeinsamen Entwurf die Kunsthalle erbaut (1863-69), in Budapest der Schlachthof. Die bedeutendsten seiner Bauten in Berlin sind das Hotel
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0665, Leipzig (Bevölkerung, Handel) Öffnen
und der Mühlgasse, die Anlage einer zweiten Gasanstalt und eines Schlachthofs im S. der Stadt, die Anlage einer neuen großartigen Wasserleitung aus den bei Naunhof gelegenen Wäldern. Die reichen Schenkungen, welche der Stadt in den letzten Jahren
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0494, von Schlachtenmalerei bis Schlacken Öffnen
. Jan. 1871). Vgl. Wenzel, Einrichtung der Viehmärkte und Schlachthäuser (Wien 1875); Osthoff, Schlachthöfe (Leipz. 1881); Behrend, Bau und Einrichtung der Schlächtereien (Halle 1884); Falk, Errichtung öffentlicher Schlachthäuser (Osterwieck 1886
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0767, von Schwerdgeburth bis Schwerin Öffnen
, der neue Schlachthof etc. Die Zahl der Einwohner beläuft sich (1885) mit der Garnison (2 Grenadierbat. Nr. 89, ein Jägerbat. Nr. 14 und eine Abteil. Feldartillerie Nr. 24) auf 31,528 meist Evangelische. Industrie und Handel sind nicht bedeutend. S. hat
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0952, von Siegel bis Siegen Öffnen
, eine Bergschule, eine Wiesenbauschule, zwei Krankenhäuser, einen öffentlichen Schlachthof, ein Amtsgericht nebst Kammer für Handelssachen, eine Reichsbanknebenstelle, eine Oberförsterei, 2 Bergreviere, sehr wichtige Lederfabrikation, Leimsiederei, Papier
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0188, von Viehhandel bis Viehhof Öffnen
wird. Vorzugsweise dienen die Viehhöfe dem Handel mit Schlachtvieh. Seitdem für die großen Städte der Schlachtzwang eingeführt ist, sind dieselben an manchen Orten mit den Schlachthöfen und Schlachthallen vereinigt. Im übrigen bringen Viehhöfe nur
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0844, von Schiffsinspektion bis Schlafstellenwesen Öffnen
Gesundheitszustand des Tieres durch tierärztliche Untersuchung feststellen. Vgl. Hennicke, Bericht über S. und Viehmärkte in Deutschland, Frankreich, Belgien, Italien, England und der Schweiz (Berl. 1881); Osthoff, Die Schlachthöfe und Viehmärkte der Neuzeit
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0327, von Fleischer bis Fleischhandel Öffnen
Reich liegen noch nicht vor. Indessen gewährt der Auftrieb zu dem Viehmarkt und Schlachthof in Berlin nach den vorliegenden Nachrichten aus den einzelnen Teilen des Deutschen Reiches ein ziemlich zuverlässiges Bild für die Gestaltung des Viehhandels
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0400, von Algiers bis Algol Öffnen
hinter dem Schlachthof, maur. Villen, Landhäuser der Konsuln aus. – Vgl. Schneider, Der klimatische Kurort A. (3 Bde., Dresd. 1869-78). (Hierzu Plan: Algier .) Algiers (spr. älldschihrs) , Stadt im nordamerik. Staate Louisiana
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Tafeln: Seite 0398b, Register zu der Karte 'Algier'. Öffnen
(3). Rettungsstation. C 3. Schießplatz. A 1. Schlachthof. E G. Seebäder. B. C 1. Sommerpalast des Gouverneurs. A. B 6. Stadthaus. C 2 (e). Theater. B. C 2. 3. Tivoli. D 6. Universität. B 4. Versuchsgarten. E G. Villa Orientale. A 1. Waisenhaus. B 6
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0804, Berlin (Verwaltung) Öffnen
gemauerte Kanäle vollendet waren, auf die städtischen Rieselfelder abgeleitet, wo nach Hobrechts Plane seit 1877 großartiger Gemüsebau eingerichtet ist. Durch Anlage des Centralvieh- und Schlachthofs sind die Privatschlachthäuser (über 700) in der Stadt
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0984, von Biele bis Bielenstein Öffnen
, 7 Bürgerschulen, ein städtisches Krankenhaus, Franciscushospital, Augenheilanstalt, Gasanstalt, Schlachthof sowie in der nahen Vorstadt Gadderbaum (s. d.) das Diakonissen-Mutterhaus für die Provinz Westfalen, die Diakonenanstalt Nazareth
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Tafeln: Seite 0792e, Register zur Karte 'Berlin'. IV. Öffnen
. E6. Reitbahn. F6. Ruhmeshalle (Zeughaus). F4. Schauspielhaus, Kgl. E. F5. Schlachthof. L4. Schleusen. A2. A. B5. Schloß, Kgl. F4. 5. ---- Bellevue. B. C5. ---- Monbijou. F4. Schwimmanstalt, Militär-. I6. Schwimmbad, Städt. B4
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0024, von Celeres bis Cellini Öffnen
Klassen, 199 Schüler), höhere Mädchen- schule, Handelsschule, Hebammenschule, mehrere Bibliotheken, darunter die des Oberlandesgcrichts und die Kirchenministerialbibliothck; je ein Waisen-, Werk- und Krankenhaus, Schlachthof und Gas- anstalt
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0149, Chemnitz (Stadt) Öffnen
. Eine Pferdebahnlinie durchzieht die Stadt vom Schlachthof (im NO.) bis nach dem Vorort Schönau (SW.); gleichzeitig ist eine neue Linie von Altendorf durch die Hartmannsstraße über den Markt und die Reitbahnstraße entlang nach dem neuen Friedhof
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0549, von Côte-d'Or-Weine bis Cöthen Öffnen
(1892: 5 Mill. M. Umsatz), herzogl. Landesgestüt, Landesbaumschule, Gasanstalt, Wasserleitung, Kanalisation, Schlachthof; ferner 2 evang. Kirchen, von denen die got. Stadtkirche alte Glasmalereien, ein Ladegastsches Orgelwerk
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0798, Danzig Öffnen
vom Leeges Thor nach der Speicherinsel und nach dem geplanten Schlachthof. Die Pferdebahn (seit 1873) hatte (1891) 20964 m Gleislänge, 58 Wagen, 176 Pferde und beförderte 2847882 Personen auf 6 Linien: Weidengasse-Bahnhof Leeges Thor-Fischmarkt
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0375, von Döbel (Heinr. Wilh.) bis Doberan Öffnen
Lehrer, 16 Klaffen, 207 Schüler), seit 1872 mit einer Landwirtschaftsfchule (4 getrennte Klaffen, 77 Schüler) verbunden, Vürgerfchule, Haw delsfchulc, Waisenhaus (1875) im Wappenhensch- stift, städtische Sparkasse, Wasserwerk, Schlachthof (1888
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0276, Erfurt Öffnen
58738 m. Die 2 Gasanstalten gaben (1893) 3,015 Mill. cbm Gas ab, davon 493700 cbm zur öffentlichen Beleuchtung (1255 Flammen) und 564200 cbm zu technischen Zwecken (105 Gasmotoren). Auf dem städtischen Schlachthofe wurden (1893) geschlachtet: 8334
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0290, von Erkoberung bis Erlangen Öffnen
. Realschule (Rektor Pumplün, 17 Lehrer, 201 Schüler), höhere Mädchenschule, gewerbliche Fortbildungsschule, Hebammenschule, Kinderbewahranstalt, städtische Rettungsanstalt, Wasserleitung, Kanalisation, Gasbeleuchtung, Schlachthof (1890) und 2
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0042, Frankfurt am Main Öffnen
(1890/91) 8,251 Mill. cdm Wasser. Auf dein städtischen Vieh- und Schlachthofe wurden (1891) auf- getrieben 48 667 Stück Rindvieh, 86 365 Schweine, 59803 Kälber und 35825 Hammel; geschlachtet wur- den 25 958 Stück Rindvieh, 66121 Schweine, 54974
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0046, Frankfurt an der Oder Öffnen
) mit Gemälde von Anton von Werner. Ferner hat F. eine Synagoge, ein stattliches Rathaus (1607‒10), Stadttheater (1842 von Schinkel erbaut) und einen großen Schlachthof. Behörden. F. ist Sitz der königl. Bezirksregierung, der Generalkommission
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0030, von Gjende bis Gladbach Öffnen
. Jahrh.) und Krypta (8. Jahrh.), eine evang., mehrere kleinere Kirchen, drei Klöster, eine Synagoge, Rathaus, Ständehaus für den Landkreis G.; einen städtischen Schlachthof, freiwillige Feuerwehr, Wasserleitung,
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0171, Görlitz Öffnen
gab (1891/92) 2,336 Mill. cbm Gas ab, davon 575754 cbm zur öffentlichen Beleuchtung (1062 Flammen) und 160741 cbm zu technischen Zwecken. Auf dem städtischen Schlachthofe wurden (1892/93) geschlachtet: 4640 Rinder, 16674 Schweine, 18265 Kälber
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0798, Hannover (Stadt) Öffnen
, ein Wasserwerk, defsen Reservoir in Linden liegt, sowie eine Markthalle. Auf dem städtischen Vieh- und Schlachthofe wurden (1891-92) aufgetrieben 13 036 Stück Rindvieh, 48 962 Schweine, 14889 Kälber und 15149 Hammel; gefchlachtet wurden 11763
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0961, von Heil bis Heilbronn Öffnen
im Zopfstil, mit zahlreichen Briefen und Inschriften (von Gustav Adolf, Karl XII., Herzog Alba, Tilly, Prinz Eugen u. s. w.), die neue Kaserne (1880-83), der neue Schlachthof, der alte Friedhof und ein Stadtbad mit Schwimmhalle. Das Haus, in welchem
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0391, von Hübschmann bis Hudiksvall Öffnen
, in Gemeinschaft mit dem 1864 verstorbenen G. Schirrmacher) und der Schlachthof zu Budapest (1869‒71). Hudiksvall, Stadt in Gefleborgs-Län in Schweden, am Bottnischen Meerbusen und an der Eisenbahn Ljusdal-H., hat (1892) 4629 E., mehrere Werfte und Sägewerke
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0500, Köln Öffnen
und ein städtischer Vieh- und Schlachthof. Finanzen. Der Haushaltplan (1893/94) schließt ab in Einnahme mit 24,014 Mill. M., Ausgabe mit 25,271 Mill. M. Die Schulden betragen 22,241, das Vermögen 26,890 Mill. M. Behörden. K. ist Sitz der königl
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0788, von Kuhlau bis Kuhn Öffnen
786 Kuhlau - Kuhn die Luft stets bei einer Temperatur nahe dem Ge- frierpunkt erhalten bleibt. Eine größere derartige Anlage besitzt u. a. der Schlachthof der Stadt Leipzig. In der M edizin heißen K. oder Kü h l sch lin g en biegfame
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0924, von Landeshut bis Landeskulturrentenbanken Öffnen
ehemaligen Ober- präsidenten Grafen Eberhard zu Stolberg-Wernige- rode, 1879 vom Johanniterorden errichtet, ein Real- gymnasium, eine Wasserleitung, einen Schlachthof und im nahen Leppersdorf ein Kreiskrankenhaus. - 1292 erhielt L. Stadtrecht
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1010, von Lauenburg (in Pommern) bis Lauerhütte Öffnen
, Postamt erster Klasse, Telegraph, Progymna- sium , Provinzialirrenanstalr, St. Georgen-Hospital, Johan- niterkrankenhaus, Schlachthof; mechan. Webereien, Wollspinnerei, Spiritusrafsine- rien, Gerbereien, Ringofenziegeleien, Fabrikation
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0244, von Löbau (in Sachsen) bis Lobeck Öffnen
), Postamt erster Klasse, drei evang., eine rath. Kirche, Humboldt-, Klose- und Kriegerdenkmal, königl. Lehrerseminar, Realschule mit Progymnasium, Han- delsschule, Stadtbibliothek, Schlachthof, Wasser- leitung, Stadtbad (1870) mit Stahl
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0083, von Münster (i. d. Schweiz) bis Münster-Ledenburg (Ernst Friedr. Herbert, Reichsgraf zu) Öffnen
Mädchenschule, neues Vürgerhospital, Kreis- krankenhaus, Gemeindehaus Vethanien, Vorschußverein, Schlachthof: große Thonröhren- und Chamotte- sabrik, Zucker-, Präservenfabrik
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0210, von Naumann (Karl Friedr.) bis Naumburg Öffnen
, Dampfstraßenbahn zwischen Bahnhof und Stadt, einen Dom, vier andere evang. Kirchen, eine kath. Kirche, ein Domgymnasium, 1290 in Urkunden nachweisbar, Realprogymnasium und Realschule, höhere Mädchenschule; Wasserleitung, Kanalisation, Schlachthof, Gasbeleuchtung
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0234, von Neira bis Neisse Öffnen
Schlachthof, ferner der Schöne Brunnen (1686) und mehrere Kriegerdenkmäler. Die Stadt hat ein königlich kath. Gymnasium, 1624 als Jesuitenkolleg gestiftet, eine Kriegsschule, ein Realgymnasium, kath. und evang. höhere Mädchen
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0280, von Neuniederdeutsch bis Neuorleans Öffnen
, Telegraph, Fern- sprecheinrichtung, zwei evang., eine tath. Kirche, höhere Knabenschule mit Gymnasial- und Nealtlassen, höhere Mädchen-, Beraschule, Knappschaftslaza- rett, Victoriahospital, Wasserleitung, Gasanstalt, Schlachthof; ein großes
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0284, von Neurapophyse bis Neurode Öffnen
, 1893 umgebaut, Schloß im Rokokostil, im 14. Jahrh, als Feste erwähnt, neues Amtsgericht, höhere Kna- ben- und Mädchenschule, Waisen-, Krankenhaus, Hospital, Schlachthof, Kanalisation, Sparkasse, Vor- schuhverein; mechan. Weberei und Färberei
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0482, Nürnberg Öffnen
und 51 Gemeindebevollmächtigten. Für Feuerlöschwesen besteht eine freiwillige Feuerwehr von 421 Mann; ferner hat die Stadt ein Gaswerk, Elektricitätswerk (1896), eine Wasserleitung (1886) und einen Vieh- und Schlachthof (1892). Unterrichts
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0495, von Ober-Garonne bis Oberhautgewebe Öffnen
, Nahrungsmittelunter- suchungsamt, Realprogymnasium, höhere Mädchen-, Fortbiloungs- und Vergvorschule, Sparkasse, Gas- und Wasserwerk, Schlachthof, königl. Eisenbahn- Maschinen- und Eisenbahnwagen-Werkstütte, eine großeHochofenanlagcmit 10
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0902, Paris (Bildungswesen) Öffnen
Deputiertenkammer), 1808 die Börse und die Halles aux vins, 1810 die fünf großen Schlachthöfe (Abattoirs), welche 1867 durch die Abattoirs de la Billette und 1896 durch das Abattoir Rue des Morillons ersetzt wurden. Am 27. Juli 1831 legte Ludwig
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0906, Paris (Verkehrswesen. Befestigungen) Öffnen
904 Paris (Verkehrswesen. Befestigungen) Vogelmarkt am Quai de la Cité. Die Abattoirs de la Villette (Schlachthöfe) in der Rue de Flandre sind durch eine über den Canal de l'Ourcq führende Brücke mit dem Viehmarkte de la Villette verbunden
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1000, von Penelope bis Penn Öffnen
, Gasanstalt, neuen Schlachthof: Eisen- gießerei, Wollwebereien, Zeugdruckereien, Papier- und Cementfabrik, Fabrik landwirtschaftlicher Ma- schinen, Emaillierwerke, Dampfsägewerk, Ziegeleien, Töpfereien und große Sandgruben. Peninsula, La, s. Spanien
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0197, von Platzmajor bis Plauen Öffnen
-, Armenasyl, Armen- und Arbeitshaus, mehrere Stiftungen, neues Wasserwerk (1894), Kanalisation, Gasbeleuchtung, Schlachthof. P. ist der Hauptort in Deutschlaud für die Weberei weißer Baumwollwaren (Plauensche Waren), für Gardinen, Weißstickerei
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0653, von Ravennaschlacht bis Rawlinson Öffnen
Infanterieregiments Nr. 50, Postamt erster Klasse mit Zweigstelle, Telegraph, evang. und kath. Kirche, Synagoge, schönes Rathaus, Kriegerdenkmal, Realgymnasium, simultanes Schullehrerseminar, Strafanstalt, Gasbeleuchtung, Schlachthof; Fabrikation
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0834, von Rheumatismusketten bis Rhinow Öffnen
., 1 kath. Kirche, neues Rathaus (1895), Oberrealschule und Progymnasium, höhere Mädchenschule, evang. Leh- rerseminar, Krankenanstalt, Wasserleitung, Gas- werk, Schlachthof: Seiden- und Sammetfabriken, Baumwollspinnereien und Webereien, Färbereien
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0866, von Ries (in Bayern) bis Rieselfelder Öffnen
, Knabenrettungs-, Armenhaus, Sparkasse, Spar- und Vorschußverein, Kanalisation, Wasserwerk, Gasanstalt, Schlachthof, große Quaianlagen und einen Verkehrs- und Winterhafen. Die Industrie erstreckt sich auf Blech- und Röhrenwalzwerk (Zweiganstalt
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0274, von Sanitätskorps bis Sanitätswesen Öffnen
.) sgieine. Sanitätspflege, Sanitätspolizei, f. Hy- Sanitätsrat, Ehrentitel von Ltrztcn. Sanitätstierarzt, neuerdings üblich gewordene Bezeichnung für die zur Überwachung und Aus- übung der Fleischbeschau an den Schlachthöfen
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0557, von Schneebäder bis Schneegans (Karl Aug.) Öffnen
, Klöppelmusterschule zur Ausbildung von Klöppelschullehrerinnen, Klöppelschule und Handelsschule, Hospital, Stadtkrankenhaus, Waisenhaus (Amalienstift) und einen Schlachthof. Der früher sehr bedeutende Bergbau auf Silber ist zurückgegangen; jetzt
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0747, von Schwererde bis Schwerin (in Mecklenburg) Öffnen
. Geschichte und Altertumskunde, eine Freimaurerloge, zwei Krankenhäuser, eine Idiotcnanstalt, ein Kinderkrankenhaus (Annahospi- tal), Stift Emmaus und Karolinen-Marienstift für Waisen, Augustenstift für alte Leute, einen Schlachthof, Wasserleitung
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0842, von Seleucus bis Selim I. Öffnen
, Vezirkskrankenhaus, Schlachthof, Bezirkssparkasse; vier Cigarren-, zwei chem. Fabriken, Stärkemehl-, Sagofabriken, Bunt- und Perlenstickerei, Schuh- macherei, Gerbereien, Mühlen, Torf- und Braun- kohlengruben, Handel mit Vieh, Holz und Mehl. Die 1802
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0955, von Sieder bis Siegel Öffnen
Ⅱ. von Köln, evang. Kirche, Gymnasium, höhere Mädchenschule, kath. Schullehrerseminar, zwei königl. Strafanstalten auf dem Michaelis- und Brückberge, Wasserleitung, Gasanstalt und Schlachthof; ein königl. Feuerwerkslaboratorium
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0025, von Sodomie bis Sœur Öffnen
(Waisenhaus), kath. Leo-Waisenhaus, Gasanstalt, Wasserleitung, Schlachthof, zwei Sparkassen und eine Kreditbank. Die Industrie erstreckt sich auf Fabrikation von Nieten, Malz, Maschinen, Hüten, Cigarren, Blechwaren und Lampen; ferner bestehen ein Puddel
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0037, von Solinger Wald bis Sollicitieren Öffnen
mit Zweigstelle, Telegraph, zwei evang., zwei kath. Kirchen, Synagoge, Progymnasium, Realschule, höhere Mädchenschule, Krankenhaus, Wasserleitung, Gasbeleuchtung und Schlachthof. S. und Umgegend ist Sitz einer bedeutenden Stahl- und Eisenwarenindustrie
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0067, von Sorau bis Sorbonne Öffnen
. Diakonissenstift, Wasserwerk, Kanalisation, Gasanstalt, Schlachthof, Kredit- und Diskontoverein, städtische Sparkasse, Niederlausitzer Nebensparkasse, eine Freimaurerloge und zahlreiche Vereine, darunter der Verein für die Geschichte S.s
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0206, von Sprocke bis Spruner Öffnen
, Wasserleitung, Kanalisation, Gasbeleuchtung, Schlachthof; Fabrikation von Zündwaren, Cigarren, Wachswaren, Schuhleisten, Brückenwagen, Strumpfwaren und Chemisetts, Kunst-, Ölmühlen, Brauereien, Dampfsägewerke, Ziegeleien und Holzhandel. Die Stadt hat ein
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0433, von Streckfuß (Karl) bis Streichinstrumente Öffnen
, Gymnasium, höhere Mädchenschule, Kreiskrankenhaus, Bürgerhospital, städtische Sparkasse, Spar- und Vorschußkasse, Wasserleitung, Kanalisation, Gasanstalt, Schlachthof; bedeutende Weberei (Hausindustrie), Aktien-Zuckerfabrik, Brauereien
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0624, von Tarnowitzit bis Tarquinius Priscus Öffnen
, Josephstift der Borromäerinnen, Kreiskranken-, Kreiswaisenhaus, Knappschaftslazarett, städtisches Hospital und Rettungshaus, ehemalige bergfiskalische Wasserleitung, 1835 von der Stadt übernommen, Schlachthof, Gasbeleuchtung, Kreissparkasse
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0909, von Torgauer Artikel bis Tornado Öffnen
, jetzt Militärlazarett, Landgerichtsgebäude (1820), Kasinogebäude, Artilleriekaserne (1879) und Zeughaus, ferner ein sehr altes Gymnasium, eine Knabenmittel- und höhere Mädchenschule, Krankenhaus, Wasserleitung, Gasanstalt, Schlachthof, städtische
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1043, von Tuberkulöse Gelenkentzündung bis Tubifloren Öffnen
Kühe und durch das Fleisch tuberkulöser Tiere übertragen werden. Bei allgemein verbreiteter T. wird daher das Fleisch des betreffenden Tieres vernichtet; bei örtlich beschränkter T. wird es oft auf dem Schlachthof selbst, event. schon gekocht, weil
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0228, von Verdauungsbeschwerde bis Verden Öffnen
, Wasserleitung, Kanalisation, Gasanstalt, Schlachthof, Sparkasse, Vorschußverein; landwirtschaftliche Maschinen-, Seifen-, Cigarren- und Tabakfabriken, Brauereien, Brennereien, Gerbereien, Dampfmühlen und Viehmärkte. – V. war früher ein
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0345, von Villersexel bis Villon Öffnen
. Ourcq), hat einen Hafen, Eisenwerke, Viehmarkt nebst Schlachthof. Betrieben wird besonders Fabrikation von Papier und Glaswaren. Villette (spr. willétt), Marthe Marguerite de, s. Caylus, Marquise de. Villeurbanne (spr. willöhrbánn), Stadt und östl
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0506, von Wardein bis Warenhaus für Armee und Marine Öffnen
, Postamt erster Klasse, Telegraph, Warendepot der Reichsbank, zwei Kirchen, Synagoge, Gymnasium, höhere Mädchenschule, naturwissenschaftliches Museum, Gasanstalt, Schlachthof; Dachpappen-, Cementfliesen- und Zuckerfabrik, Molkerei
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0540, Wasserversorgung Öffnen
) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 ____ Zum Schlachten von 1 Stück Vieh in Schlachthöfen ____ _durchschnittlich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 350 ____ Für eine Handfeuerspritze pro Minute . . . . . . . . . . . 300–400
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0552, von Wattenbach bis Watts Öffnen
, Fernsprecheinrichtung,kath. und evang. Kirche, Progymnasium, höhere Mädchenschule, kath. und evang. Krankenhaus, kath. Waisenhaus, Gas- und Wasserleitung, Schlachthof, städtische Sparkasse, Solquelle mit Badeanstalt; Margarine- und Liqueurfabrik
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0592, von Weiler bis Weimar (Stadt) Öffnen
, Schlachthof; Brauerei, Jahr- und Viehmärkte. W. kommt schon 780 als Dorf vor und wurde 934 gegen die Ungarn befestigt. Herzog Otto II. erhob 1236 W. zur Stadt. - 3) W. an der Teck, Stadt im Oberamt Kirchheim des württemb. Donaukreises, an der Lindach
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0638, von Werdenberg bis Werdohl Öffnen
Mädchenschule, Strafanstalt in der ehemaligen Abtei, zwei Kranken- und zwei Armenhäuser, Sparkasse, Wasserleitung, Kanalisation, Schlachthof, Gasanstalt; Tuchfabriken, Papiermühlen, Gerbereien und in der Nähe Steinkohlengruben. - Vgl. Flügge, Chronik
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0652, von Weschka bis Wesenheit Öffnen
Krankenhäuser, evang. und kath. Waisenhaus, Garnisonlazarett, städtische Sparkasse, Spar- und Vorschußgesellschaft, Niederrheinische Güterassekuranzgesellschaft, Wasserleitung, Kanalisation, Gaswerk, Schlachthof und Festungsgefängnis. Unter den fünf
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0800, von Wittenberge bis Wittgensdorf Öffnen
und 35 Pfeilern, evang. Kirche (1871), kath. Kirche, private Realschule, Rektoratschule, städtisches Krankenhaus, Sparkasse, Vorschußverein, Gasanstalt, Schlachthof; Eisenbahnhauptwerkstätte, Woll-, Tuch-, Shoddy-, Fett- und Ölfabrikation, Ziegelei
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1032, von Zukunft bis Zululand Öffnen
, Schlachthof, städtische Sparkasse, Vor schußverein; Tuchfabrikation, Obst- und Weinbau. Im Siebenjährigen Kriege kam es bei Z. 23. Juli 1759 zu einem Treffen, nach den nahen Dörfern auch das Treffen bei Kay oder Palzig genannt, in welchem
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1064, von Zwickau (in Böhmen) bis Zwieback Öffnen
indem Schloß Osterstein (1587-90), zwei ältere, ein neues Wasserwerk, Kanalisation, zwei städtische Gaswerke, elektrische Beleuchtungsanlage, Vieh- und Schlachthof, städtische Sparkasse, Reichsbanknebenstelle, Filiale der Sächsischen
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0159, Berlin Öffnen
Fahrdämme. Für die Kanalisation waren 1895: 590864,34 m Thonrohrleitung und 157392,15 m Kanäle hergestellt. Geschlachtet wurden aus dem Centralvieh- und Schlachthof 1896/97: 146612 Rinder, 141869 Kälber, 395769 Schafe, 694170 Schweine, zusammen
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0390, von Erdmann bis Ergänzungssteuer Öffnen
Scenen aus der Geschichte der Stadt dar. Die 2 Gasanstalten gaben 1893: 3,045 Mill. edin Gas ab, davon 493700 cdm zur öffentlichen Beleuchtung und 5)64200 cdm zu technifchen Zwecken. Auf dem städti- schen Schlachthofe wurden 1893 geschlachtet: 8334
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0550, von Hanotaux bis Hansson Öffnen
Telegraphenamt erster Klaffe, 1 Bahn- postamt, 7 Stadtpostanstalten, 1 Postamt dritter Klaffe und 2 Postagenturen. Aus dem städtischen Vieh- und Schlachthofe wurden 1894 aufgetrieben 10098 Bullen und Ochfen, 52 357 Schweine, 21187 Kühe, Rinder
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0852, von Tilsit bis Timavo Öffnen
und Stadttheater. Ferner bestehen ein Gymnasium (seit 1586), ein Realgymnasium (seit 1839), zwei höhere Mädchenschulen, ein Lehrerinnenseminar, Mittelschulen, Armenhaus, Heilanstalt, Hospital, Vorschußverein, städtische Sparkasse, Schlachthof, Wasserleitung
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0967, von Ziegenfuß bis Ziegler (Klara) Öffnen
, Schlachthof; Weberei, bedeutende Handschuhindustrie, Fabrikation von Papier, Holzstoff, Cellulose, Kisten, Zündhölzern, Knochenmehl, Zwirn und Leinen, Ziegelei, Sägewerk und Brauereien. - Vgl. Scholz, Führer durch Z. und Umgegend mit Einschluß des
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0997, von Zitrone bis Zittel Öffnen
(Altertümer), Stadttheater, prächtiges Stadtbad mit Schwimmbassins, Stadtkrankenhaus, reiches Hospital (13. Jahrh.), Augenheilanstalt, Wasserleitung, Kanalisation, Gaswerk und Schlachthof. Die Fabrikation erstreckt sich auf Baumwollspinnereien
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1017, von Zschopau bis Zubehör Öffnen
- und Fachzeichenschule, private Musikschule, Stadtbibliothek, Korrektions- und Versorgungsanstalt, städtische Sparkasse, Wasserleitung, Gaswerk, Vieh- und Schlachthof; Eisengießerei, Baumwollspinnereien und -Zwirnereien, Baumwoll- und Wollwebereien
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0792, von Wislicenus (Herm.) bis Wismar Öffnen
und Schlachthof. Von Bauten sind zu nennen: die got. Marienkirche (14. Jahrh.)
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Tafeln: Seite 0875b, Register zur Karte 'Würzburg'. Öffnen
. 4. - -Str. C3. Schießhausstr. C4. Schillerstr. D4. Schlachthof. C2. Schleuse. C3. Schloßberg. B3. Schönleinstr. C1. Schrannenhalle. C. D2. Schullehrerseminar. C3 (14). Schustergasse. C2. Schützenhof. B4. Schweinfurter Str. D. E. F1. 2. Sedanstr. A1
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0470, von Waldemar II. (König von Dänemark) bis Waldenburg (in Schlesien und Sachsen) Öffnen
-Denkmal, Gymnasium, höhere Mädchenschule, Bergschule, Kommunalständische Bank, städtische und Kreissparkasse, Vorschußverein, Stadtbad, Schlachthof; berühmte Porzellan- und Steingutfabrik (Karl Krister) mit 1500 Arbeitern und einer Porzellanmalerei, große
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0945a, Köln Öffnen
4 Schlachthof H 6 Schnur-Gasse B 4 Schwimmanstalten E 7 Severin-Kirche, Sankt A 5 Severins-Straße A-C 5 Severins-Thor u. Wall A 5, 6 Sicherheitshafen H 5, 6 Sieben Burgen, Vor den B 3, 4 Spitzen-Gasse, Große C 4 Stadtgarten F G 1 Stadthaus
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Tafeln: Seite 0553b, Register zur Karte 'Amsterdam'. Öffnen
Laboratorium. E 3 (4). ^ Post und Telegraph. C 3 (22). Rathaus. C 3. Rennbahn. C. D 5. Schlachthof. F 1. Schleusen: Hoogesluis. D. E 4. — Wilheim III-Siuis. C. D 1. Schreijerstoren. D 2. Schwimmbad. B. C 1. D