Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Filet hat nach 0 Millisekunden 48 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0789, von Filangieri (Gaetano) bis Filet Öffnen
787 Filangieri (Gaetano) - Filet Dumas. Infolge eines Duells kehrte er aus Spa- nien 1811 nach Neapel zurück und ward von Murat zum äderst und General befördert und als Adjutant 1814 in diplomat. Auftrag nach Wien und Paris ! gesandt, nahm
50% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0259, von Filariaden bis Filiation Öffnen
. mit Schloß des Grafen von der Schulenburg. In der Nähe sind Braunkohlengruben. Filet (franz., spr. -leh, "Fädchen"), ein netzartiges Geflecht aus Zwirn, Watte, Seide, Chenille mit Knoten an den Kreuzungspunkten der Fäden, wird mit Hilfe
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0654, von Buchbinderleinwand bis Buchdruckerkunst Öffnen
mittels des Goldmessers geschnitten, mit erhitzten Messinggravuren (Fileten oder Stempel), die mit einem, mit Handgriff versehenen Schriftkasten ( Taf. II , Fig. 9) zusammengestellt und -geschraubt sind, aufgepreßt und so zum Halten
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0281, von Unknown bis Unknown Öffnen
gelagert sein als im Sommer, weil die Mortifikation in der Kälte viel langsamer vor sich geht. Am längsten brauchen die zarten Stücke Filet und Nierstück, weil sie am wenigsten lang gebraten werden. Feinschmecker wollen Filet z. B. erst gebraten haben, wenn
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0346, von Unknown bis Unknown Öffnen
. Von Fleischspeisen kommen leicht verdauliche Ragouts von Kalbfleisch, Milken, sowie Tauben und junge Hähnchen in Betracht. Auch ein Stück am Spieß oder auf dem Rost gebratenes Filet ist ein vorzügliches, zartes Fleisch. Auch gutes Beefsteak ohne Zwiebeln
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0574, von Unknown bis Unknown Öffnen
ist. Für gütige Antworten zum Voraus besten Dank. Von Fr. B.-S. in Sch. Borhänge. Wüßte mir eine geschätzte Abonnentin eine Adresse anzugeben, wo man Filet gestrickte Vorhänge kaufen könnte. Ich glaube, es gibt in Bern oder Zürich Geschäfte, wo man Filet
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0313, von Militärschriftsteller etc. bis Reiten und Fahren Öffnen
Abbrechen Allure Ballotade Barkhane Carrière Courbette Émouchette Entrepas Ephippion Escapade Estrapade Falkiren Faquin Filet Gänge des Pferdes, s. Reitkunst Galopp Halfter, s. Zaum Kandare, s. Zaum Kappzaum, s. Zaum Karbatsche
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0292, Technologie: Abfälle und Exkremente; Bauwesen Öffnen
. Feuerschutz Feuerschutz u. Feuerlöschung Feuerwehr Filet Filiform Finissage Fissil Fleurist Flöße Form Franzband, s. Buchbinden Frisage Galanteriewaaren Garniren Gekröpft Girande Glaspapier Graphidion Griffel Grivelirt Halbfabrikate
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0298, Technologie: Gewebe Öffnen
Croisés Damast Diagonals Dimity Doeskins Domestics Doreloterie Dowlas Drap Drell Drill, s. Drell Drillich, s. Drell Druckperkal, s. Kaliko Düffel Elastics Englisch Leder Entrebande Entrefins Étoffe Felbel Filet Flanell Flor Florband
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0304, Technologie: Papier; Photographie; Thonwaaren Öffnen
Paniren Papillote Räuchern des Fleisches Sauté Einzelne Speisen. Aspik Barbecue Béchamel Beef Blanc-manger Blanquet Boeuf Consommé Crême Filet Flammeri Fricandeau Fricassée Gallerte Gelée Gula, s. Gulasch Haché Haricot Haschee, s
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0596, von Mignardise bis Migräne Öffnen
), Liebling (in Goethes "Wilhelm Meister" Name eines lieblichen weiblichen Wesens); in der Kochkunst Bezeichnung für kleine Filets, welche unter den großen Filets sitzen. S. auch Färberei, S. 41. Mignon (spr. minjóng), Abraham, Maler, geb. 1640 zu
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0471, von Schlabrendorf bis Schlachten Öffnen
Viertelung die wertvollern Teile besonders verkauft. Die teuersten Fleischstücke sind beim Rinde die Lendenmuskeln (Filet, unterhalb der Wirbelsäule), die Rückenmuskeln (Rinderbraten, Schoß
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0314, von Stemmthore bis Stempel Öffnen
eines Gegenstandes eingetrieben wird; daher das Werkzeug zum Stanzen (s. d.) oder Prägen (s. d.); in der Buchbinderei soviel wie Filet (s. d.); außerdem soviel wie Fallhammer (s. d.); über S. in der Schriftgießerei s. d. über die Herstellung der Münz
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 18. Juli 1903: Seite 0019, von Gerührter Kirschkuchen bis Klops Öffnen
das Filet (gespickte Seite) ein Butterscheibchen gelegt und die Pfanne auf Kohlenfeuer oder in den heißen Bratofen gestellt und unter öfterem Bepinseln höchst sorgfältig gebraten. Zur Sauce gibt man etwas Fleischbrühe und Weißwein oder den sauren Rahm
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 15. August 1903: Seite 0055, Kleine Rundschau Öffnen
strafbar. An R. S. in M. Ich bereite seit Jahren die Beafsteaks, ohne Verwendung des teuren Filet, nach folgender probaten Methode: Ich schneide ein Stück zurecht, klopfe es, doch nur mit dem glatten Teil des Hammers, pfeffere es ein und übergieße
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 22. August 1903: Seite 0058, Häusliches Mißgeschick Öffnen
aus und die Geruchsnerven werden nicht beleidigt. Muß man dieses Fleisch nun einige Stunden oder gar über Nacht ohne Eiskasten aufbewahren, so bemerkt man leider, daß es "angegangen" ist. Dies gilt namentlich von den zartesten und fleischigsten Stücken: Filet
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 3. Oktober 1903: Seite 0117, von Apfelgelee bis Goulasch Öffnen
verwendet. Schweinsfilet kommt jedoch bedeutend billiger und ist auch sehr gut. Alles Fett wird gut von dem Filet entfernt und letzteres in regelmäßige nicht allzu große Würfel geschnitten; die rohen Kartoffeln werden ebenfalls gleich groß gewürfelt
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 14. November 1903: Seite 0163, Hausschwamm Öffnen
Filets er essen könne "O, Monseigneur," war die Antwort, "nicht viel, höchstens fünf bis sechs." - "Und wie viel Hammelskeulen?" - "Auch nicht viel, sieben bis acht." - Und Hummer?" - "O, aus Hummern mache ich mir nicht viel, höchstens ein Dutzend
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0282, von Unknown bis Unknown Öffnen
274 Fett genährt sind. Das Filet z. B. ist auf einer Seite von Fett umgeben und auf der andern Seite vom Nierstück. Es ist eben nicht umsonst so teuer. Andere gute Stücke, die aber weder einen Filetbraten oder ein Rostbeaf ^[richtig: Roastbeef
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0308, von Unknown bis Unknown Öffnen
. Um ein gutes Goulasch zu bereiten, wähle man vor allem ein gut abgelegenes Stück Fleisch, etwa Huftstück. Viele nehmen auch Filet, doch dies ist teuer und durchaus nicht nötig. Jedes Fleischstück muß gut geklopft und dann in möglichst regelmäßige
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0348, von Unknown bis Unknown Öffnen
Salmiakgeist. Für gütigen Rat wäre ich sehr dankbar. Antworten. An Th. L. in G. Reformkleid. Hüten Sie sich vor denen, die ein "Reformkleid" tragen, aber vergessen haben, das Korsett abzulegen. B. An E. G. in S. Saftbraten. Ein Stück Rindfleisch vom Filet
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0374, von Unknown bis Unknown Öffnen
C. M. in T. Ameisen. Die Kochschule Nr. 43 brachte auf Seite 341 ein Mittel, wie Ameisen aus Speiseschränken vernichtet werden. Freundl. Gruß! D. R. An Fr. M. O. in D. Lungenbraten ist in Oesterreich die Bezeichnung für das Filet- oder Lendenstück
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0452, von Unknown bis Unknown Öffnen
flotille, yacht, goëlette gebracht wird und in Verbindung mit grün (vert lumière) äußerst chic aussieht. - In blau mit grün werden ganz aparte Schotten (Ecossais) in Louisine und Taffet mit schwarzen filets satin gemacht, ebenso braun-marine-grün
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0492, von Unknown bis Unknown Öffnen
Sieden gestellt werden kann. Der Auflauf darf erst vor dem Auftragen aus dem Ofen genommen werden; er sinkt sonst zusammen. Muß in der Form aufgetragen werden. Röstfleisch. Mürbe geklopftes Rindfleisch, am besten Filet, wird wie eine Röstleber fein
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0562, von Unknown bis Unknown Öffnen
, gesottenes Huhn im Reisring, Käspastetchen, Käseauflauf, Kügeli-pastete. Das alles sind Gerichte, auf die ein ganzes Stück schwarzes Fleisch folgen muh. Also entweder Roastbeef, gebratenes Filet, gewöhnlicher Rindsbraten, Schafgigot, Rehrücken
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0612, von Unknown bis Unknown Öffnen
gedämpft wird. Aochrezepte. Lenden- oder Filetbraten. Ein Stück vom Filet, etwa 11^2 Kg., wird mindestens 8 Tage abgelagert, dann tüchtig geklopft, mit feiner Spicknadel ganz flach gespickt und in viel heißer Butter nach allen Seiten hin braun
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0614, von Unknown bis Unknown Öffnen
wird. Nun das Rezept: Sehnenfreies Rindfleisch  natürlich am besten vom Filet  und ebenso zartes Schweinefleisch wird in talergroße, nicht zu dicke Schnitten zerkleinert, etwas geklopft und mit Salz und Pfeffcr schwach eingerieben. Den Boden der Kasserole
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0619, von Unknown bis Unknown Öffnen
von Suppengrün, genügend Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft recht pikant hergestellt hat. Alsdann löst man von dem Hasenrücken die schön saftig gebratenen Filets ab und läßt sie erkalten, ebenso schneidet man aus den besten mittleren Stücken der Zungen
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0693, von Unknown bis Unknown Öffnen
wird dabei sehr in Mitleidenschaft gezogen, durch das schwere Gewicht der Eisen, welches beim Bügeln beständig gehandhabt wird. An V. B. Filet-Guipüre-Vorhänge. Ndresse liegt bei der Redaktion, bitte freundlich, mich zu berücksichtigen. E. G. An V. M
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0546, Buchbinden (Geschichtliches) Öffnen
freilassend, oder die Arabesken sammeln sich zu Mittel- und Eckstücken. Variationen wurden durch die Erfindung der Filets, eiserner Stempel von sichelförmiger Gestalt, in welche ornamentale Details geschnitten sind, im 16. Jahrh. sehr erleichtert. Größern
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0347, von Croquants bis Croton Öffnen
); Heath, The complete croquet-player (Lond. 1874, illustriert). Croquettes (franz., spr. krokett), Frikassee von feinen Fleischsorten, gebackenes Filet, als Zwischengericht. Croquis (franz.), s. Kroquis. Crore (Kuron), in Brit.-Ostindien
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0359, Fleisch (chemische Bestandteile) Öffnen
17,09 0,35 1,64 Auch scheinbar vollkommen fettfreies F. enthält stets eine geringe Menge Fett. Diese Angaben beziehen sich auf reine Muskelsubstanz, wie sie am reinsten im Lendenmuskel (Filet) vorliegt. Das gewöhnliche F. des Handels besteht nur zu
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0908, Kochkunst Öffnen
la d'Orléans ißt, denkt milder über den Regenten, ebenso über die Frau, wer filets à la Pompadour genießt. Zur Regierungszeit Ludwigs XVI. glänzen als Sterne erster Größe am Firmament der Küche die Marschälle von Richelieu und Duras, der Herzog
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0612, von Lederfeilen bis Lederschnitt Öffnen
wird das Muster eingeritzt und das Relief durch Unterschieben und Unterlegen von Linsen, halben Erbsen etc. in verschiedener Höhe erreicht. Auch werden wohl umgekehrt die Bunzen, Filets oder Stanzen erhitzt und mittels derselben das Leder bearbeitet
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0683, von Lenau bis Lenepveu Öffnen
der Wirbelsäule zu (s. Bauch). Unter den Lendenmuskeln ist besonders bekannt der Psoas (musculus psoas), weil er den Mürbebraten (Filet) liefert. Eine rheumatische Entzündung der Lendenmuskeln (s. Tafel "Eingeweide des Menschen I", Fig. 2) erzeugt den
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0902, von Murbach bis Murch Öffnen
. (Mülh. 1856). Mürbraten, s. Filet. Murch., bei naturwissenschaftl. Namen Abkürzung für R. I. ^[Roderick Impey] Murchison (s. d.).
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0286, von Postübertretungen bis Potanin Öffnen
. Potacke, s. v. w. Kartoffel. Potage (franz., spr. -ahsch'), Suppe; vorzugsweise die mit Stärkemehl abgequirlte Bouillonsuppe oder eine aus verschiedenen Bestandteilen, wie Geflügellebern, Gemüse, Farceklößchen, kleinen Filets etc., zusammengesetzte
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0398, von Strumpfwaren bis Struve Öffnen
Prachtstück galten. Ende des 16. Jahrh. waren S. von farbiger und weißer Seide (filet de Florence) mit gestickten Zwickeln schon weiter verbreitet. S. als Ornatstück der Bischöfe, violettblau von Farbe, waren genäht, anfangs aus Leinen, später aus Seide
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0921, von Leibzüchter bis Lewitzbruch Öffnen
, Aruwimi (Bd. 17) Lendenbraten, Filet Lendenfeld (Neis.), Australien (Bd, 17) ^iendion, Aube Lengefeld (Bergrücken), Kysfhäuser Lengssteinferner, Alpen 399,2 Lenguas, Guancurn Lenkerstange, Kurbelgetriebe Lenks Vogenzugsystem (für Vor
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0790, von Filhol bis Filigranarbeit Öffnen
. - In der Reitkunst ist F. soviel wie kleine Trense. - In der Buch- binderei heißen Fileten oder Stempel die Mcssinggravuren, deren man sich zum Vergolden der Buchdecken bedient. Filhol (spr. fijöl), Antoine Michel, franz. Kupferstecher, geb. 1759 zu Paris
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0526, von Ganges (Ort) bis Ganglbauer Öffnen
für Seidenstrümpfe, wichtige Seidenhaspe- leien, Filet- und Handschuhfabriken und Baumwoll- spinnerei. In der Nähe die prachtvolle Stalaktiten- grotte des Doumiselles oder des Mes. Gangesdelphitt (^Ilitlnn^ta ßan^etica O,,?-.), Susuk, ein oben
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0876, von Jappen bis Jarkand Öffnen
. In der Kochkunst ist ^. die Bezeichnung für ein,e Gemüsegarnierung zu größern Fleischstücken, wie z. B. Filet oder Hammelrücken ^ 1a. ^.; ebenso nennt man eine Suppe mit allerlei Gemüsen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0083, von Lenca bis Lenk Öffnen
Weichen begrenzt; vor ibr liegen die beiden Nieren fowie der auf- und ab- steigende Grimmdarm. Der stärkste unter den Len- dcnmuskeln ist der große Lendenmuskel oder Psoas (Nu8cuw8 P80K8), der beim Rinde den Len- den- oder Mürbebraten (Filet) liefert
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0147, von Nadaud bis Nadeln Öffnen
letztern die Nähnadeln einschließlich der Stick- und Stopfnadeln, sowie die Schnür-, Pack-, Tapezier-, Strick-, Häkel-, Filet-
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0234, von Neira bis Neisse Öffnen
geleitet, Priesterhaus der Diöcese Breslau, Waiseninstitut, evang. Waisenhaus, 2 Freimaurerlogen, Wasserwerk, Kanalisation, Gasanstalt und Schlachthaus. Die Industrie erstreckt sich auf Fabrikation von Möbel, Filet, Guipure, Decken, Spitzen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0257, von Nett bis Netz Öffnen
aus gezwirnten Fäden bestehendes weitmaschiges Geknüpf, meist um Fische (s. Netzfischerei ) und Wild zu fangen, oder auch um Vögel oder Insekten abzuhalten; seine Herstellung erfolgt entweder durch Handarbeit (s. Filet ) oder mittels Maschinen. Schon
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0974, von Trennungsgraben bis Trentschin Öffnen
einseitiger Zügelwirkung zu verhindern. Man unterscheidet die große oder Wassertrense von etwas stärkern Abmessungen und beim Dressurreiten als einziges Gebiß (s. d.) angewendet, und die kleine oder Unterlegetrense (auch Filet genannt), von etwas schwächern
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0787, von Wirkmuster bis Wirkwaren Öffnen
Ausstattung der W. Es werden durch die Auweu- dung derselben nickt nur schöne Musteruugen erzielt, wie sie z. V. die durchbrochen gemusterten Waren (Preßmusterwaren, Petiuetwaren, Tüll, Filet u.s. w.) und die durch punktweise Anhäufung von Maschen