Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach hul hat nach 0 Millisekunden 44 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0783, von Hullein bis Hülsenfrüchte Öffnen
. 1834); "Handelsgeschichte der Griechen" (Bonn 1839); "Griechische Denkwürdigkeiten" (das. 1840); "Geschichte des Ursprungs der deutschen Fürstenwürde" (das. 1842) u. a Hulman, Affe, s. Schlankaffe. Hulock, Affe, s. Gibbon. Hüls, Flecken
87% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0299, von Bahraitsch bis Bähung Öffnen
. Bahr el-Hule (Bahrat), das nördlichste und erste Seebecken, das der Jordan in seinem Lauf durch die große Erdsenkung Palästinas mit seinem Wasser anfüllt, 5,8 km lang, 5,2 km breit; etwa 2 m über dem Mittelmeere, jetzt im Austrocknen begriffen
1% Fabris → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0025, Von dem Ursprung der Stadt Ulm und ihrem hohen Alter Öffnen
, daß vielleicht die Hulmerigi von dem uralten Hul, dem siebenten Sohn Sems, eines Sohnes Noahs, wie es l. paralip. 1 (= 1 Chron. 1, 17) steht, abstammten und nach ihm genannt wurden, dann von ihren Brüdern im Orient getrennt den Norden in der Gegend des
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0958, von Jordaens bis Jordan (Fluß) Öffnen
den Großen I. Sie vereinigen sich mit dem zuerst geuannten 8 km südlich von Tell el-Kadi in einer Höbe von nnr noch 45 in ü. d. M. Der Fluß dnrch- eilt nun das Sumpflaud Ard el-Hule und füllt daraus ein kleines Becken an, die Vahrat el-Hule
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0704, von Aprikosenöl bis Apsaras Öffnen
unter dem Namen Hul üblich ist. Da das Aprilschicken sich in der französischen Litteratur mit Sicherheit nur bis ins 16. Jahrh. zurückverfolgen läßt, so hat die Meinung Quitards, daß sie mit der Verordnung Karls IX., welche das Neujahrsfest 1564 vom 1
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0181, von Kreditwesen bis Krehl Öffnen
Denkmal des Komponisten der "Wacht am Rhein", Karl Wilhelms, sich befindet, Gas- und Wasserleitung, Kanalisation, Pferde- und Dampfstraßenbahnverbindung mit Ürdingen (am Rhein) und den Ortschaften Hüls und Fischeln. Die Zahl der Einwohner beläuft sich
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0814, von Morrison bis Mörser Öffnen
Staatsbahn und der Linie Hüls-M. der Krefelder Bahn, 29 m ü. M., hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ein altes Schloß, ein Gymnasium, ein Schullehrerseminar, ein Amtsgericht, eine mechanische Seidenweberei, eine Kammwollwaren-, eine Konserven
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0903, von Horn bis Hutablösung Öffnen
Huiranrucan, Hurrikan ^ Huis te Britten, Katwyt an ^!?c - te Niewburg, Ryswyt (Dorf) Hllitziloposchtli, Vitzliputzli Huk, Huck - ..... >-"- Hul, Aprilsnarr "-' ^ .."'^ Huleh-See, Asien 914,2 Huleil
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0983, von Theupolis bis Tinoceras Öffnen
l^Thor Thrylnheim, Asgard ^lißim. Ehincsische Sprache 29,2, Iapa- Thuanan, Hul: lnische Spr. 168,i Thum, Thumb, Tom Thumstauf, Tonaustauf Thuringeheim, Dürkheim Thüringer Pforte, Finne 275,2 Thüringische
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1021, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
....... Hülle (Botanik), 2 Figuren . . . . . . Hulman (Taf. Affen 11)....... Hül e (Botanik)........... Hülsenwurm............ Hummel (Taf. Hautflügler)...... Huniuluz (Hopfen), Taf. Genn^mittelpfl. Hunde (Rassen u. Jagdhunde), Taf
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0301, von Baigneur bis Baikalgebirge Öffnen
und eignet sich gut für alle tropischen Kulturen, auch finden sich leidliche Häfen mit Trinkwasser an der Südseite. Utila ist flach und von Ackerbauern europ. Abstammung bewohnt. In Guanaja werden viele Hule-Bäume kultiviert; das Klima ist zur Trockenzeit
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0190, von Chiloe bis Chimaira Öffnen
gleichförmig und gesund, frei von epidemischen Krankheiten. Kartoffeln, Kohl und Gemüse gedeihen vortrefflich. Man baut Weizen, Gerste, Hafer, Hül- senfrücbte, Lein und Hanf. Der Viehstand, beson- ders an Schafen, ist nicht unbedeutend. Fisch
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0458, von Commodum bis Commoner Öffnen
ist der Satz ausgesprochen: <^. 68t HuL ou^u8 i)6i-i(,u1uin 63t ("Wer die Gefahr ^s. d.^ zu tragen hat, der hat auch Anspruch auf den Vor- teil"), ein Satz, welcher zwar nicht ausnahmslos an- gewendet, aber doch in recht vielen Fällen durchge- führt
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0584, von Crébillon (Prosper Jolyot de) bis Credit Öffnen
Schreiben, auch soviel wie Kreditiv (eines Gesandten^. Eredi, Lorenzo di, ital. Maler, geb. 1459 zu Florenz, gest. daselbst 12. Jan. 1537, irieb anfäng- lich die Goldschmicdckunst, wandte sich aber dann der Malerei zu und wurde ^Hüler des A. Ver
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0691, von Dahna bis Dahome Öffnen
Wien, debütierte bereits 1846 auf dem Hostheater zu Mannheim, ging dann nach Frankfurt a. M. und 1849 nach Mün- chen, wo sie sich 1852 mit Friedr. D. verheiratete. Therese D., geborene Freiin von Droste-Hüls- hoff, geb. 28. Mai 1845 zu
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0031, von Elisabeth (Kaiserin von Österreich) bis Elisabeth (Königin von Preußen) Öffnen
Erbauungsschriftcn ins Französische schrieb sie: "NüäitNtion 8ur 163 301N8 HUL Ia 1)1'0vi(l6NC6 3. PONI' 1o8 1iUIN3,il13 6to." (1777), "1^6ii6xi0N8 PONI' t0I18 168 ^0U1'8 lio IH 86' IN5NN6" (1777), "156^6X101)8 3Nr 1'6t2.t (168 gFHII'68 1
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0784, von Fieser bis Fiesole (Mino da) Öffnen
von erstern außer Schillers Trauer- spiel die Tragödie "I'i^HUL" von I. I. A. Ancelot, welche der wirklichen Geschichte widerspricht, und der Roman des Giov. Campiglio "11 cont6 äi I^Äv^Fna" (Mail. 1822); von Geschichtswerken sind erwähnenswert: A
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0212, von Gottschalk bis Gottschall Öffnen
Bde., 1891-92) ergriff, gegenüber der einseitigen Auffassung Julian Schmidts, Partei zu Gunsten der Düngern Produktion und eines "modernen", in Form und Geist den Ideen des Jahrhunderts hul- digenden litterar. Princips, dessen ästhetische Be
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0328, von Holzzucker bis Homburg (Stadt) Öffnen
- deutung von Lehnsmann, Vasall), Lehnseid, Huldi- gungseid (Homagiäleid) des Vasallen (s. Hul- digung). ^Projektion. Homalogräphische Projektion, s. Karten- HolnalopsiäHS, s. Nasserschlangen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0416, von Hülsen bis Hultsch Öffnen
eine Hül- fen-Stiftung, ein Fonds zur Unterstützung be- dürftiger Vühnenmitglieder, überwiefen wurde. - H.s Gattin, HelenevonH., geborene Gräfin Hae - feler, geb. 16. Febr. 1829 zu Vlankenfelde, hat Gedichte ("Aus Herz und Leben" unter dem Pseu
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0296, von Kemmern bis Kempten Öffnen
.-Bez. Düsseldorf, hat 395,70 qkm, (1890) 91 696 (45 124 männl., 46 572 weibl.) E., 4 Städte und 23 Landgemeinden. – 2) Kreisstadt im Kreis K., an den Linien Köln–Cleve und K.–Venlo (22,8 km) der Preuß. Staatsbahnen und der Nebenlinie Hüls–Viersen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0575, von Konon bis Konrad II. (römisch-deutscher Kaiser) Öffnen
. Er wurde zu Mainz gekrönt, gewann zu Köln und Aachen die Anerkennung der Gegenpartei und durchzog dann sogleich auch die übrigen Gaue Deutschlands, um Recht zu sprechen und die Hul- digung zu empfangen. In Mainz oder in Köln wurde auch feine Gemahlin
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0707, von Krefelder Eisenbahn bis Kreide Öffnen
, Hüls und Fischeln. Kreglingen (Creglingen), Stadt im Ober- amt Mergentheim des württemb. Iagstkreises, an der Tauber, hat (1890) 1213 E., Post, Telegraph und Weinbau. In der Nähe die 1384-89 erbaute Herrgottskirche mit schönem Hochaltar
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0765, von Krug (Wilh. Traugott) bis Krüger (Karl Wilhelm) Öffnen
) und in der Hul- digung der Stände vor Friedrich Wilhelm IV. zu Berlin, 15. Okt. 1840 (1843; königl. Schloß). Von den Suitebildern sind das Reitcrbildnis des russ. Kaisers mit dem Thronsolger und glänzendem Ge- folge (1834; Skizze
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0999, von Laterne des Aristoteles bis Lathyrus Öffnen
ausdauerndes, nahrhaftes Futterkraut ist 1^. pra- ten8i8 !>., die Wiesenplatterbse, mit traubi- gen gelben Blüten, länglichen, schiefnervigen Hül- sen und kantigem, ungcflngcltem Stengel. Ein gleichfalls ausdauerndes Ackerunkraut mit wohl- riechenden
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0436, von Macerata bis Machiavelli Öffnen
, die vondenKüstenstüssenMusone, Potenza und Ehienti durchschnitten wird, aber keine Häfen besitzt. Der weftl. Teil ist reich an Wald, der östliche fruchtbar und wohlangebaut (Getreide, Hül- senfrücbte, Wein, Oliven). Betrieben werden Seiden- zucht
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0488, von Mähre bis Mähren (Kronland) Öffnen
, auf Wiesen 6,99, auf Gärten 1,22, auf Weingärten 0,55, aus Hut- weiden 5,75, aus Wald 27,i^ und auf Teicbe 0,20 Proz. Der Ackerbau liefert Getreide, besonders schönen Weizen und berübmte Gerste in der Hanna, an der March und um Brunn, Kartoffeln, Hül
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0796, von Meromsee bis Merrimac Öffnen
. Bezeichnung des von Josephus Semechonitis, heute Bahr el-Hule (s. d.) genannten Sees, den der Jordan zwischen seinen Quellen und dem See Genezareth durchfließt. Das Wasser (von) Merom (Jos. 11, 5, 7) bezeichnet wahrscheinlich die Gewässer bei dem
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0535, von Odontologie bis Odysseus Öffnen
. Düsseldorf, an der Niers und der Nebenlinie Hüls-Viersen der Krefelder Eisenbahn, hatte 1890: 3236 E., darunter 45 Evangelische und 22 Israeliten, 1895: 3293 E., Post, Telegraph; Fabrikation von Sammet- und Seidenwaren, Zwirn, Leinweberei
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0818, Palästina Öffnen
und am Südfuß des Hermon endigt. Der südl. Teil bis zum Toten Meer heißt el-Arabah (s. d.), der nördl. Teil wird vom Jordan (s. d.) durchflossen und hat drei eingetiefte Seebecken, den Bahr el-Hule (s. d.), den See von Tiberias
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0317, von Posteleven bis Postgeldsendungen Öffnen
wahrnehmbare Beschädigung der Umhüllung oder der Siegel nicht möglich ist. Schwere Geldsendungen sind in starke Lcinwandbeutel von mehrfachen Hül- len , in feste Kisten oder starke Fässer zu verpacken. Kästchen mit Wertangabe (s. auch unten
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0840, von Rhône (Departement) bis Rhônemündungen Öffnen
und, die bedeutenden: Höhenlagen ausgenommen, mild, so daß neben Kartoffeln, Hül- fenfrüchten, Getreide (1893: 800 000 1ü Weizen, 220 000 Iii Roggen, 1950 Metercentner Gerste, 113 270 Metercentner Hafer), das den Bedarf kaum zur Hälfte deckt, auch feinstes
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0215, von Salem (Orte in Palästina) bis Salerno Öffnen
; Monte-Sacro 1704 m), am Golf von S. nur in dem nordöstlich von dem- selben ausgebenden Fluftthal eben; bewässert wird sie vom Tusciano, Sele mit Calore, Alento und Mingardo. Das Land erzeugt Weizen, Mais, Hül- scnsrücbte, Flacks, Hanf, Baumwolle
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0245, von Salzthon bis Samaden Öffnen
. ^1805). Salzwüsten, s. Wüste. Sam, s. Onkel Sam. Sam, Pseudonym des franz. Schriftstellers Henri Verthoud (s. d.). Mtina, s. Bahr el-Hule. Samachomtis (Semechonitis), See in Pa- Samaden (ladinisch Samedan), Dors
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0253, von Samendrüsen bis Samenpatronen Öffnen
im Femelschlagbctrieb (s. d.) auf eine natürliche Be- stands gründun g rechnet. Samenkäfer (Nrucliidas), Familie der gcrad- fühlerigen Rüsselkäfer, deren zahlreiche Arten (in Europa gegen 40) von Pflan- zensamen, namentlich gern von Hül- scn
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0582, von Schön (Martin) bis Schönbach Öffnen
Denkschrift: "Woher und wohin?" Bei der Hul- digung in Königsberg ward S. unter Beibehaltung des Oberpräsidentenpostens zum Staatsminister er- nannt; indessen stimmten seine Ansichten zu wenig mit der maßgebenden Politik überein, so daß er 1842 aus dem
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0846, von Sembilan bis Seminar Öffnen
(Acajounüsse) als ostind. Elefantenlüuse in den Handel kommen. Dieselben werden ähnlich wie die westindischen benutzt. (S. ^nlicHi'äiuw.) Semechonitis, See in Palästina, s. Bahr cl-Hule. Semele, die Tochter des Kadmos und der Har- monia
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0477, von Succursalpfarrer bis Suchum-kale Öffnen
, Hundekrankheit, s. Staupe. Süchteln, Stadt im Kreis Kempen im Rheinland des preuß. Reg.-Bez. Düsseldorf, unweit links von der Niers, an den Nebenlinien Krefeld-S.-Viersen (18 km), Hüls-S.-Viersen (21 km) und Viersen-S.-Grefrath (9,4 km) der Krefelder
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0555, von Syria Dea bis Syrien Öffnen
. Seen sind in der Grabensenke das Tote Meer, der See Tiberias und der Bahr el-Hule, weiter nördlich der See von Homs und der See von Antiochia sowie die kleinen Seen bei Haleb. Klima . S. gehört zu der Klimaprovinz der Mittelmeerländer. Beirut
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0334, von Vierräuberessig bis Vierwaldstätter See Öffnen
, sowie den Nebenlinien V.-Süchteln-Krefeld (18 km), Hüls-Süchteln-V. (21 km) und V.-Grefrath (9,4 km) der Krefelder Eisenbahn, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Düsseldorf) und einer Reichsbanknebenstelle, hat (1895) 22 795 (10 784 männl., 12 011
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0577, von Hoyer bis Humperdinck Öffnen
E., meist Französisch-Eanadier. ^s- Kaffee. Huller (engl., spr. höll-), Enthülsungsmaschine, Hüls, Flecken im Kreis Kempen am Rhein des preuß. Neg.-Bez. Düsseldorf, an den Nebenlinien Krefcld-H.-Mörs (22 kin) und H
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0980, von Tirol bis Togoland Öffnen
, der Todesfälle 21515. Landwirtschaft. Im I. 1894 wurden geerntet 241280 kl Weizen, 421700 Roggen, 155 420 Gerste, 112500 Hafer, 311920 Mais, 23 730 Hül- senfrüchte, 41960 kl Buchweizen, 138429 t Stroh, 112 005 Kartoffeln, 25 371 Runkelrüben, 11728
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0312f, Ortschaften des Deutschen Reichs Öffnen
.......> Hoya........! Hoher.......z Hoyerswcroa. . . . ! Hoym.......j Hub....... Hubcrtusburg . . Huckardc..... Hückcswagen . . . Hückeswagen, 9tcu Hüfingcn..... Hüls....... Hultschin..... Hummelshain . . Hundhcim
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0203, von Bräutigam bis Brechen Öffnen
) seine Braut heim; Chri'lus hat 1) seine Liebe an den Tag zu legen sich für seine Gemeinde dahin gegeben, Evh. 5, 25. 2) er kleidet sie mit den Kleidern des Hüls, Esa. 61, 10. ihr Schmuck ist herrlich, Ps. 45, 10. '3^ giebt seiner Braut den heiligen