Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Job hat nach 0 Millisekunden 101 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0628, von Job bis Johannes Öffnen
624 Job ? Iohannetz. Zerreißt die Stadtmauer, und pl lindert den Tempel, 2 Kon. 14,13. That, das dem HErrn übel gefiel, 2 Kön. 13, 11. Stirbt und wird zu Samaria begraben, L Kön. 13, 13. 2 Chr. 25, 1?. l. Job; 2. Iobab 1) Feindselig. Ein Sohn
50% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0199, von Hinzpeter bis Hiogo Öffnen
und Inhalt zu den interessantesten Überresten jüd. Litteratur gehört. Es ist kein Geschichtsbuch, sondern ein Lehrgedicht in Form ein es Zwiegesprächs mit dramat. Entwicklung. Sein Held H. ( Job ), im Lande Uz ansässig, gehört der grauen Vorzeit
25% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0038, Abessinien (Bevölkerung, Erforschungsgeschichte) Öffnen
, brachten weitere Kunde, nicht minder die Invasionen der Portugiesen im 16. Jahrh. Der wissenschaftlichen Welt wurde aber erst 1681 das Land durch das gelehrte Meisterwerk des Deutschen Job Ludolf
20% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0959, von Siegkreis bis Siemens (Familie) Öffnen
Alten Testaments" (Frankf. a. M. 1890), «Hebr. Wörterbuch zum Alten Testament» (mit B. Stade, Lpz. 1892–93), «The book of Job: critical edition» (ebd. 1893). Aus C. Kaysers Nachlaß gab S. heraus «Das Buch von der Erkenntnis der Wahrheit
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0860, von Haselotter bis Hasenclever Öffnen
bei, der romantisch-sen- timentalen Richtung, welche in der Düsseldorfer Vialerschule Platz gegriffen, ein gesundes Gegen- gewicht zuhalten. Bekannt sind ieine Bilder "aus derIobsiade: Jobs als Student heimkehrend (1837), Jobs im Examen (1840
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0804, von Witwer bis Wjasemskij Öffnen
: "Fehrbellin" (Berl. 1875), heraus. Aus seinem Nachlaß erschienen in den "Beiheften zum Militär-Wochenblatt" "Des Fürsten Leopold I. von Anhalt-Dessau Jugend- und Lehrjahre" (Berl. 1881-89). Witzleben, Job Wilh. Karl Ernst von, preuß. Generallieutenant
0% Fabris → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0072, Krafft Öffnen
ist nach Job. 4) 12 (pag. 81) bei den Großvätern (senibus Greifen) die Weisheit, und der Verstand bei den Alten (in multo tempore, in langer Zeit). Drittens zeigt dieses Epitaphium bei diesem Mann die aufrichtigste Liebe zur Religion in denkwürdiger
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0201, von Hasenauge bis Hasenpflug Öffnen
in den verschiedensten Richtungen und Darstellungskreisen bewegt hatte, erkannte er das humoristische Genre als das ihm zugehörige Gebiet. Unter seinen Bildern fand namentlich der von der Universität zurückkehrende Kandidat Jobs, der Held von Kortums
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0707, von Witzel bis Wiuga Öffnen
in der Dresdener »Abendzeitung« und dem Taschenbuch »Vielliebchen« veröffentlichten Erzählungen erschienen als »Sämtliche Schriften« in drei Sammlungen (Dresd. 1829-43, 108 Bde.; 5. Aufl., Leipz. 1867, 20 Bde.). 2) Job Wilhelm Karl Ernst von, preuß
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0747, von Berchtesgadener Alpen bis Berdjansk Öffnen
). Berchtesgadener Alpen, s. Ostalpen. Berchtesgadener Hoher Thron, der an der Ostkante gelegene Gipfel des Untersbergs (s. d.). Berchtoldstag, s. Bechtel(is)tag. Berckheyde, Gebrüder Job und Gerrit, niederländ. Maler. Der ältere, Job, geb. 1630 zu
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0897, von Millenarier bis Miller Öffnen
Foruunethode bekannt gemacht, bnschförmige, ineist lebhaft rot oder violett gefärbte > Miller, Job. Märt., 'Romanschriftsteller und
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0207, von Naturspiele bis Nauck Öffnen
Linne'-Gesellschaften, die der Pflege der Naturwissenschaften sich widmen; außerdem zahlreiche Fachvereinigungen für Botanik, > Zoologie, Ornithologie, Entomologie, Malako- , zoologie, Geologie, Physik, Chemie u. s. w. - Vgl. Job. Müller
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0699, von Bensberg bis Bentham Öffnen
" (1676), berühmt dagegen seine feinen, zierlichen Gedichtchen und besonders sein Sonett "Job", welches mit Voitures "Uranie" einen sehr lebhaften litterarischen Streit entfachte. Er starb 17. Okt. 1691. Seine "Œuvres" erschienen 1697 in 2 Bänden
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0703, von Bentonville bis Bentzon Öffnen
" ihren ersten Roman: "Un divorce", der Aufmerksamkeit erregte. Dann folgten: "La vocation de Louise" (1873); "Une vie manquée" (1874); "Le violon de Job" (1875); "Un châtiment" und "La grande Saulière" (1876); "La petite perle" (1878); "Un remords
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0714, von Berchtesgadener Thron bis Bereg Öffnen
. und seine Umgebungen (4. Aufl., Reichenhall 1877); "B. nebst Führer durch das Berchtesgadener Ländchen" (3. Aufl., Berchtesg. 1884). Berchtesgadener Thron, s. Untersberg. Berchtoldstag, s. Bechteltag. Berckheyde, 1) Job Adriaansz, holländ. Maler
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0996, Cherbuliez Öffnen
die Professur der lateinischen, 1846 die der alten Litteratur an der Genfer Akademie. Er starb im Juni 1874. Von wissenschaftlichem Wert sind seine Schriften: "De libro Job" (Genf 1829) und "Essai sur la satire latine" (das. 1829) sowie mehrere
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0215, von Hauhechel bis Haupt Öffnen
des mémoires inédits du comte de H." (Jena 1837). Vgl. Minutoli, Der Graf von H. u. Job v. Witzleben (Berl. 1844). Hauhechel, Pflanzengattung, s. Ononis. Hauk, Minnie, Opernsängerin, geb. 16. Nov. 1853 zu New York, Tochter eines deutschen
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0556, von Hintersassen bis Hipparchos Öffnen
. Backwoods. Hinterziehung, s. v. w. Defraudation (s. d.). Hiob (Job), Held des nach ihm benannten Lehrgedichts im Alten Testament. Er wird als ein Herdenbesitzer im Land Uz geschildert, ist in Wahrheit entweder eine Gestalt der alten, nicht einmal
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0223, von Jobber bis Jocrisse Öffnen
223 Jobber - Jocrisse. pheten Elisa zum Kampf gegen die Syrer, welche das Reich Israel wiederholt bedrängten, ermutigt, eroberte er das ostjordanische Gebiet zurück. Jobber (spr. dsch-, Stock-J., von job, kleines lukratives Geschäft
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0104, von Körtling bis Korund Öffnen
"Verteidigung der Alchemie" (Duisb. 1789). Am bekanntesten ward er jedoch durch sein anonym erschienenes komisches Heldengedicht in Knittelversen: "Leben, Meinungen und Thaten von Hieronymus Jobs dem Kandidaten" (Münst. 1784), das später unter dem Titel
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0215, von Nordau bis Nordcarolina Öffnen
"); die Botanik von Barton, John Torrey, Asa Gray, G. Goodall, C. E. Bessey, G. Vasey, J. B. ^[Job Bicknell] Ellis, W. G. Farlow, de Salmon, H. Baldwin, Ch. S. Sargent u. a.; die Ornithologie meisterhaft von dem ausgewanderten schottischen Hausierer
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0907, von Janjakobschriften bis Jordan Öffnen
^ -^ Ioachas, Ioahas -' i^'iv^ ! Joancicagebilge, WaraZdm l Job, Hiob ! Jobelins (frz. Litt.), Voinire (Vinc ! ! Iobi (Insel), Neuguinea 82/.' Joch (Techn.), Glocken 438,1 Joch (Engelberger Joch), Engelberg
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0031, Abendmahl Öffnen
ausdrücklich zurückweisen und den dunkeln Ausdrücken geistige Bedeutung unterlegen, da das Fleisch nichts nütze sei (Job. 6, 53-63, vgl. mit V. 27 fg., 48 fg.). Dagegen begegnet schon bei Justinus Martyr (um 150) und Irenäus (gest. um 202
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0036, von Abergavenny bis Abesche Öffnen
darf. (Civilprozeßordn. §. 292, Einführungsgesetz dazu §14⁵.) – Über A. im Strafrecht s. Ehrenstrafen und Ehrenrechte . Aberli , Job. Ludw., schweiz. Kupferstecher und Zeichner, geb. 1723 zu Win terthur, gest. 17. Okt. 1786 zu Bern, kann
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0101, von Ace... bis Acetin Öffnen
.), Weihrauchkästchen. - A. philologica heißt eine Sammlung von allerlei geschichtlichen und gelehrten Einzelheiten aus dem klassischen Altertum, die der Rostocker Professor Peter Lauremberg (1585-1639), Bruder des Satirikers Job. Wilh. Lauremberg, 1637 veranstaltete
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0259, von Ahmadpur bis Ahnen Öffnen
angiebt. Ahn, Job. Franz, Pädagog, geb. 15. Dez. 1796 zu Aachen, widmete sich zunächst dem kaufmännischen Berufe, wurde dann Feldmesser, wandte sich jedoch später dem Lehrfache zu und wurde 1824 Lehrer für moderne Sprachen am Gymnasium seiner
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0341, von Albrecht (Daniel Ludw.) bis Albrechtsorden Öffnen
. 1876). Albrechtsberger, Job. Georg, gelehrter Kontrapunktist, geb. 3. Febr. 1736 zu Klosterneuburg bei Wien, starb 7. März 1809 als Kapellmeister an der Stephanskirche zu Wien. A. genoß einen großen Ruf als Lehrer. Zu seinen Schülern im Kontrapunkte
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0035, von Äthiopier bis Äthiopische Sprache, Schrift und Litteratur Öffnen
entartet und mehr vom Amharischen beeinflußt. (Vgl. über diesen Dialekt Prätorius, Grammatik der Tigriñasprache, Halle 1872, und Schreiber, Manuel de la langue Tigraï Wien 1887.) Eine für ihre Zeit vortreffliche Bearbeitung der äthiop. Sprache gab Job
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0736, von Bentley (Rob.) bis Benyowszky Öffnen
", eine Reihe anderer Erzählungen: "La vocation de Louise" (1873), "Le violon de Job" (1875),"Maxime", "La grande Saulière" (1876), "Désirée Turpin" (1877), "Un remords" (1878), "Georgette" (1880), "Le veuvage d'Aline" (1881), "Tétefolle" (1883), "Une
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0978, von Bicêtre bis Bicornis Öffnen
), "Der Prediger (Koheleth) über den Wert des Daseins" (ebd. 1884), "Ein Papyrusfragment eines nichtkanonischen Evangeliums" (ebd. 1885), "Das Buch Job" (Wien 1894); auch besorgte er Ausgaben der "Caramina Nisibena" Ephräms des Syrers (Lpz. 1866), der Werke Isaaks
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0271, von Chotzen bis Choulant Öffnen
- dal, ^601'368 (^donäa! 6t Ia ^0119.111161-16 (ebd. 1887); Sylvanecte, I>roiil8 v6nä66U8 (ebd. 1887). Ehoulant (spr. schuläng), Job. Ludw., Medi- ziner, geb. 12. Nov. 1791 zu Dresden, studierte seit 1811 erst zu Dresden, dann zu
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0362, von Classen bis Claude Lorrain Öffnen
der griech. und lat. Ele- mentarbücher von Friedr. Jacobs. - Vgl. Schultest, Job. C. Gedächtnisschrift der Gelehrtenschule des Johanneums (Hamb. 1892). Clasflcus, Julius, ein Häuptling der Trevirer, der lange Zeit in röm. Diensten am Rhein
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0785, Dänische Sprache und Litteratur Öffnen
783 Dänische Sprache und Litteratur delige Sange", hg. von Holm, 2. Aufl. 1838, und "Troens rare Klenodie", 1739), der seinen Zeitgenossen Ambrosius Stub (gest. 1758) weit hinter sich ließ. Job. Herm. Wessel (gest. 1785) gewann
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0967, von Descendent bis Deschamps Öffnen
Sylvain Negis, 1632 - 1707; Job. Clau- berg, 1622-65; Balth. Vekker, 1634 - 98; die Hansenisten von Portroyal, Arnauld und Nicole. Übrigens hat es ihm auch nicht an Gegnern gefehlt, unter denen Gassendi, Daniel, Huet, Hobbes die bedeutendsten
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0313, von Dillenia bis Dillmann Öffnen
, die wichtigste Schrift des 18. Jahrh, über Moose, enthält eine genaue Beschreibung aller damals be^ kannten Moose und viele sorgfältige Abbildungen. -' Vgl. Schilling, Job. Jak. D. (Hamb. 1888). Dilli, portug. Ort auf Timor, f. Deli. Dillingen. 1
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0047, von Elsässisch bis Elsaß-Lothringen (Bodengestaltung) Öffnen
45 Elsässisch - Elsaß-Lothringen (Bodengestaltung) Bälde, im 13. Jahrh. G. K. Pfeffel, in dcr Wissen- schaft die Lehrer der Straßburger Hochschule (I. D. Schöpflin, I. I. Oberlin, I. F. Lobstein, Job. Schweighäuser u. a.), welche sich
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0099, von Encke bis Encyklika Öffnen
, der 26. Nov. 1818 von Pons in Marseille entdeckte Komet. Er ist benannt nach seinem ersten Bereckner Job. Franz Encke (s. d.), der Bvockhauv' N?nversatioils-Ll'xifon.. 14. Aufl. VI. für ihn eine Unilaufszeit von 3 Jahren 115 Tagen fand
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0179, von Entoderm bis Entotisch Öffnen
- vollendete Arbeiten folgten nach langer Unter- brechung die Untersuchungen von Malpighi (1664), Redi (1686), Swammerdam (1670-85), Job. Nay (1705), Lüms (1735), Nöaumur (1737), Rösel von Rosenhof (1750), de Geer (1752) und Huber (1792
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0769, von Fichte (Imman. Herrn, von) bis Fichte (Joh. Gottlieb) Öffnen
. von, Philosoph, Sohn von Job. Gottlieb F., geb. 18. Juli 1790 zu Jena, studierte in Berlin Philologie, widmete sich jedoch, angeregt durch die spätere Philosophie seines Vaters, auch philos. Studien, die er fortsetzte, als er erst in Saarbrücken, dann
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0828, von Fischbach (Johann) bis Fischbeinfabrikation Öffnen
mehrere Alpen- landschaften in der Neuen Pinakothek zu Mün- chen. Als scharfer Charakteristiker in Zeichnung und Vortrag bewies er sich in "Deutscher Wald und Hain in Bild und Wort" (Münch. 1871). - Vgl. Mayer-Matsies, Job. F., ein Lebensbild
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0991, von Forssell bis Forstabschätzung Öffnen
'6i., dei botan. Namen Abkürzung für Georg. Forster (s. d.); bei zoolog. Namen Abkürzung für Job. Reinhold Forster (s. d.). ^oe)'Ft., hinter wissenschaftlichen Insektenbenen- nungen Abkürzung für den Entomologen Arnold F ocr st c r, gest. 1884
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0369, von Friseur- und Barbierschulen bis Fritfliege Öffnen
frühesten Buchdruck Leipzigs in Beziehungen stehend, geb.zuWunsiedel, studierte seit 1465 in Leipzig und begab sich später nach Nürnberg, wo er sich mit dem berühmten Buch- drucker Job. Scnsenschmid wohl als wissenschaftlicher Teilnehmer (Korrektor
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0715, von Gekröpf bis Gela Öffnen
Reichsbofgrafen überlieft, völlig mchtsfagend wurde. Nächst Hütten sind als die be- rühmtesten gekrönten Dichter Georg Sadinus, Job. Stigelius, Nikodemus Frifchlin und Märt. Opitz, der erste, der seiner deutschen Ticktungen wegen den
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0809, Geographie Öffnen
, Gotha 1886-92). ! 3) Die politisch- st atistis ch e G. wurde früher i und fleißiger als die übrigen Teile der Wissenschaft bearbeitet. Nach dem Vorgange der fleißigen Eamm- ' ler Mernla, Job. Hübner und Hager brachte feit l 754 A. F. Büsching
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0849, von Gerichtliche Polizei bis Gerichtliche Psychologie Öffnen
im 19. Jahrh, ersudren, und die Umwälzung, die mit dem Auftreten Paul Job. Anselm Feuerbachs (s. d.) in der Strasgesetzgebung eintrat, waren für die Entwicklung der G. M. vom größten Einflüsse. In Deutschland haben sich in der ersten Hälfte des 19
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0222, von Goyaz bis Gozlan Öffnen
Flußlandschaft (1647). Goz, Geldmünze, s. Gaß. Gözan, Teil Babyloniens, s. Gosan. Goeze, Job. Aug. Ephraim, Theolog ^nd Naturforscher, Bruder des folgenden, geb. 28. Mai 1731 in Afchersleben, gest. 27. Juni 1793 als Hof- diakonus
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0876, von Hauhechel bis Haupt Öffnen
der ueuerrichteten Universität zu Vreslan, ging 1820 nach Italien und starb in Venedig 1831. - Vgl. ^rHFM0Nt 668 IN6Nwii'68 1N6äit8 (W 00Mt6 ä6 II. (Jena 1837); Minntoli, Der Graf von H. und Job von Witzleben (Berl. 1844); Vailleu, Preußen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0579, von Indoin bis Indophenole Öffnen
. Schrader, Sprachvergleichung und Urgeschichte (2. Aufl., Jena 1890); B. Delbrück, Die indogerman. Verwandtschaftsnamen (Lpz. 1890); Job. Schmidt, Die Urheimat der I. und das europ. Zahlsystem (Berl. 1890). Indoin, ein indigblauer, sehr echter Farbstoff
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0920, von Joahas bis Joch Öffnen
Geldes zur Instandhaltung desselben regelte. Einen Angriff des syr. Königs Hasael auf Jerusalem wandte er durch Auslieferung seiner Schätze ab. Er siel einer Verschwörung zum Opfer. Ioasaph, s. Barlaam und Iosaphat. Job, s. Hiob. Jobber
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0650, von Kortrijk bis Korund Öffnen
aber besonders bekannt durch sein Gedicht «Die Jobsiade, oder Leben, Meinungen und Thaten von Hieronymus Jobs dem Kandidaten», ein grotesk-komisches Heldengedicht mit Holzschnitten, in 3 Teilen (Münst. und Hamm 1784; 14. Aufl., Lpz. 1888, mit den
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0255, von Logau bis Logement Öffnen
>X)^X -^ ^ -------, die indes bei der wirklichen Berechnung der L. mannigfachen Umformungen nnterworfen wird. Erfinder der L. und zwar der natürlichen, ist der schott. Lord Job. Napier, Baron von Merchiston, der 1lN4 in Edinburgh
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0428, von M. bis Maasbefestigungen Öffnen
hergestellte kleinkalibrige Gewehr einfach als "Gewehr 88" bezeichnet. M., hinter lat. Insektcnnamen Abkürzung für Job. Wilh. Meigen (s. d.). MA, Abkürnmg für Mittelalter. NI. ^., Abkürzung für N^iZter ^rtinin (engl. M'HFts^ ol artz), s
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0721, Medizin Öffnen
Ausbildung gelangte die Lebre Stolls von der gastrischen und biliösen Natur der Krankheiten durch den bess. Leibarzt Job. Kämpf, welcher die meisten chronischen Krankheiten von "Unterleibsinfarkten", d. h. von der Zurückhaltung eingedickter, innerhalb
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0727, Meer (van der, Maler) Öffnen
. Natterer, Zur Ebemie des M. (ebd. 1892); Krümmcl, Geo- physik. Beobacktungen der Plankton-Erpedition (Kiel 1893); Job. Walther, Bionomie des M. (Jena 1893); ders., 'Allgemeine Meereskunde (Lpz. 1893); Schott, Wissenscbastliche Ergebnisse
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0739, von Meilen bis Meineke Öffnen
umfassen: "Kulturgeschichtliche Briefe über deutfche Tontnnst" (2. Aufl., Oldenb. 1873), "Ein ^ugendlebew) <2 Bde., Gotha 1874), "Rückblicke auf die Anfänge der deutfchcn Oper in Hamburg" (Hamd. 1878), "Job. Mattheson" (Lpz. 1879), "Vtozart" (Berl
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0858, von Michael (König von Polen) bis Michaelis Öffnen
sein Feldherr Job. Sobieski bei Ehotrn einen großen Sieg über die Türken. Michael Nikolajewitsch, Großfürst von Rnß- land, vierter Sohn des Kaifers Nikolaus, geb. 25. Okt. 1832, trat in die Artillerie ein, in welcher er znm
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0912, von Mineralöl bis Mineralspiritus Öffnen
von dem chcm. Wesen der Mineralien ver- schuldeten. Auch das System von Job. Aug. Friedr. Breithaupt ls. d.) ist ein naturhistorisches. Diesen gegenüber stebt mit rein chem. System Berzelius! (s. d.), dem von Kobell und Blnm sich anschließen. Indes
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0963, Mohammed (türkische Sultane) Öffnen
in der Morea und der Komnenen in Trapezunt, führte blutige Kriege mit dem ungar. Reichsstatthalter Job. Hunyadi, unterwarf Serbien nach dem Tod des Despoten Georg Branlovic, sowie das Königreich Bosnien, kämpfte mit Skanderbeg von Albanien, init der Walachei
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0966, von Möhler bis Mohr, J. C. B. Öffnen
964 Möhler - Mohr, J. C. B. - Vgl. H. Schulze, Robert von M. Ein Erinnc- rungsblatt (Heidelb. 1886). Möhler, Job. Adam, kath. Theolog, geb. 6. Mai 1796 zu Igersheim bei Mergcntheim, stndierte zu Ellwangen und Tübingen, erhielt 1819
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0976, von Molin bis Molinia Öffnen
); Larroilmet, I^a 60M6lÜ6 <16 ^1.. 1'aut6nr 6t 16 mili6n (ebd. 1886); Mesnard im 10. Bande von M.s "(Luvi-68" (ebd. 1889). - Vgl. auch Ehrbard, 1^68 c0!U6äi68 ä6 N. 6N ^Ii6mll^il6 lPar. 1888). Molin, Job. Peter, sckwed. Bildhauer, geb. 17. März
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1013, von Monte di pietà bis Montefiore Öffnen
bekannt. Es knüpft sich dieser Name an folgende von Wilh. Müller poetisch behandelte Sage. Ein deutscher Prälat, Job. Fugger, ließ seinen Diener vorausreisen und an jedes Wirtshaus, wo er guten Wein fand, das Wort I^st anschreiben. Um die Güte
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0982, von Pegasus bis Pegu Öffnen
er Hirten- und Blumenorden an der Pegnitz, Gekrönter Blumenorden genannt, eine der im 17. Jahrh, entstandenen Sprach- genossenschaften, wurde von Georg Philipp Hars- dörfer und Job. Klaj 1642 zu Nürnberg zur Beför- derung der Reinheit
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0039, von Peutingersche Tafel bis Peziza Öffnen
Wismut. Die Legierung ist dem Britanniametall (s. d.) ähnlich. Peyer, Joh. Konrad, s. Peyersche Drüsen. Peyersche Drüsen (Agmina s. Insulae Peyeri), die nach ihrem Entdecker Job. Konrad Peyer (geb. 26. Dez. 1653, gest. 29. Febr. 1712 als Arzt und Anatom
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0385, von Preßordonnanz bis Preston (Municipal-County) Öffnen
.) in Wales. Prestel, Job. Gottlieb, Maler und Kupferstecher, geb. 1739 zu Grünbach in Schwaben, erhielt den ersten Unterricht in der Malerei durch die Brüder Zeiller in Tirol, ging 1760 nach Venedig und 1766 nach Florenz. 1769 ließ er sich
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0537, von Pyrethrum bis Pyrmont (Fürstentum) Öffnen
Denkmal steht. ^[Abb.: Wappen] Pyrker, Job. Ladislaw, von Felsö - Eör, österr. Dichter, geb. 2. Nov. 1772 zu Langh in Ungarn, trat 1792 in den Orden der Cistercienser zu Lilienfeld in Unterösterreich, hörte Theologie in dem Seminar zu St. Pölten, wurde
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0579, von Raben bis Rabî' Öffnen
(2 Bde., Amsterd.). Am frühesten aber ward N. in Deutschland eingeführt durch seinen Geistesverwandten Job. Fiscbart, der 1575 den "Gargantua" und "Pcmtagruel" frei be- arbeitete. Eine klassische archaisierende deutsche Über- setzung
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0605, von Rákóczymarsch bis Rákosi Öffnen
Johann Kasimir, König von Polen. Am 18. Jan. 1657 fiel er mit einem Heer in Polen ein, docb en- dete sein abenteuerlicher Zug mit der Gefangenschaft der Armee, die samt ihrem General Job. Keme^nv in die Krim abgeführt wurde. N. entwich nack
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0843, von Rhytina bis Ribble Öffnen
. Ribadeo, s. Nivadeo. Ribbcck, Job. Karl Otto, Philolog, geb. 23. Juli 1827 zu Erfurt, studierte in Berlin und Bonn. Nack einer 1852 unternommenen wissenschaftlichen Reife nach Italien war er als Mitglied des von Vöckb geleiteten Seminars
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0919, von Roebuck bis Rogen Öffnen
- und Darlehnskassenvereine', ^ Cigarren- und Pantoffelfabrik, Brauerei, Molkerei, ! Sägewerk und Getreidehandel, j Ito^UtS (lat., "bittet", daher Vetsonntag), ! der fünfte Sonntag nach Ostern, nach seinem mit der ! 2. Hälfte von Job. 16,24 beginnenden Inti
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0925, von Rohling bis Rohrbach (in Österreich) Öffnen
, in der Technik soviel wie Röhre (s. Röh- ren) ; ferner der Lauf des Geschützes (Geschützrohr, s. Geschütz); in der Weberei soviel wie Riet (s. Blatt- binder). Röhr, Job. Friedrich, prot. Theolog, geb. 30. Juli 1777 zu Rosibach bei Naumburg
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0988, von Roos (Johannes Christian) bis Roqueplan Öffnen
und malte in seines Vaters Art, verwandte aber auch wilde Tiere. Seine Bilder sind hart und kalt. Er starb 1731 in Frankfurt. Job. Heinrichs Enkel, Joseph N., nachmals Galeriedirektor zu Wien, geb. 1728, gest. 1805, malte, zeichnete
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0045, von Russische Esse bis Russische Kirche Öffnen
Hornmusik scheint in Rußland ältern Datums zu sein; sie erreichte ihre Blüte durch den Böhmen Job. Anton Maresch (geb. 1719 zu Choteboř in Böhmen, gest. 30. Mai 1794 als kaiserl. Kammermusiker in Petersburg), der sie mit wesentlicher Unterstützung des russ
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0116, von Rydquist bis Ryswijk Öffnen
114 Rydquist - Ryswijk Rydquist, Job. Erik, schwed. Sprachforscher, geb. 20. Okt. 1800 zu Göteborg, war anfangs Kaufmann, studierte dann in Ilpsala Jurisprudenz und trat hierauf in den Staatsdienst. 1827 wurde er Ordinarius an der königl
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0373, von Schafarik bis Schäfer (Dietrich) Öffnen
, Historiker, Bruder von Job. Wilb. S., geb. 16. Okt. 1819 zu Seehausen bei Bremen, studierte seit 1838 in Leipzig Philologie und Ge- schichte, ward 1842 Lehrer am Vitzthum-Blochmaniv schen Erziehungsbause zu Dresden, 1851 Professor an
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0393, von Schattenvögel bis Schaube Öffnen
Notsignal der Schiffe; es besteht darin, daß die Nationalflagge in einem Knoten ge- bunden an der Gaffel (s. d.) oder im Topp (f. d.j geheißt wird. FJob. Karl Schauer, geb. 1813, gest. 24. Okt
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0579, von Schollenbrecher bis Scholz (Adolf Heinr. Wilh. von) Öffnen
^ Schöllkraut, Pflanzenart, s. ^klillonium. Schölten, Job. Heinr., niederländischer prot. Theolog, geb. 17. Aug. 1811 zu Vleuter bei Utrecht, studierte daselbst, wurde 1838 Prediger in Meerkcrk, 1840 Professor der Theologie am Athenäum zu Franeker
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0643, von Schullehrerbräune bis Schulte Öffnen
. von Bayern, 1834 vom Hofkavlan Scb. Job und dem fpätern Vifchof Michael Wittmann gegründet, auch anderwärts in Deutschland und in Nordamerika verbreitet, ferner die Schwestern vom armen Kinde Jesu (s. d.) und eine Anzahl von franz
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0792, von Seekatz bis Seekrankheit Öffnen
Flußmündungen der Nordsee darstellende Seekarte. Seekatz, Job. Konr., Maler, geb. 1719 zu Grün- stadt in der Pfalz, hatte feinen Vater Johann Martin S. und seinen ältern Bruder Martin S. (gest. 1705) zu Worms als Lehrer, arbeitete dann einige
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0365, von Stiller Sonnabend bis Stimmdrucke Öffnen
und wurde 1884 zum außerord. Professor ernannt. Er veröffentlichte Untersuchungen über Farbensinn und Farbenblindheit; auch gab er eine neue Methode der Prüfung des Farbensinns vermittelst sog. Pseudoisochromatischer Tafeln (s. d.) an. Stilling, Job
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0144, von Uspenskikirche bis Usteri Öffnen
. Ustĕri , Job. Martin, schweiz. Dichter, geb. 12. April 1763 zu Zürich, wurde Kaufmann, unternahm 1781–84 eine größere Reise durch Deutschland, Belgien, .Holland und Frankreich und starb 29. Juli 1827
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0438, von Wackernagel (Wilh.) bis Wadai Öffnen
. 1831), «Die altdeutschen Handschriften der Baseler Universitätsbibliothek» (Bas. 1836), «Die deutsche Glasmalerei» (Lpz. 1855), «Voces variae animantium» (2. Aufl., Bas. 1869) und «Job. Fischart von Straßburg» (2. Aufl., ebd. 1874) genannt
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0503, von Wapener bis Wappenhalter Öffnen
vielfach in freier Wildbahn gehalten und zur Kreuzung mit dem Edelhirsch benutzt. Für junge W. zahlt man 300-400 M., ausgewachsene Hirsche werden bis zu 800 M. bezahlt. Wapno, preuß. Dorf, s. Bd. 17. Wappäus, Job. Eduard, Geograph
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1009, von Zollverschluß bis Zone Öffnen
, Jobs., byzant. Schriftsteller in der ersten Hälfte des 12. Jahrh., bekleidete in seiner Vaterstadt Konstantinopel unter Kaiser Alerios I. Komnenos wicktige Hof- und Staatsämter. Später zog er sich in ein Kloster zurück und schrieb hier
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1031, von Zugstraßen bis Žukóvskij Öffnen
, s. Hindeloopen. Zuid-Willemsvaart, s. Süd-Wilhelms-Kanal. Zujar, span. Stadt, nahe bei Baza (s. d.). Zukertort, Job. Herm., Schachmeister, geb. 7. Sept. 1842 zu Lublin in Russisch-Polen, gewann zuerst an der Universität Breslau als Student
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1034, von Zumsteeg bis Zünder Öffnen
), "Die Religion der Römer" (ebd. 1815) u. a. Eine Biographie in lat. Sprache verfaßte Aug. Wilb. Z. (Berl. 1851). Zumsteeg, Job. Rudolf, Liedertomponist, geb. 10. Jan. 1700 in Sackfenflur iln Odenwalde. Als Karlsschülcr uild vertrauter freund Schillers kom
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0205, von Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig bis Bosnische Eisenbahnen Öffnen
"Archiv für Geschickte des Deut- schen Buchhandels" erschienen der 16. bis 18. Band (Lpz. 1893-96). *Borsiss, Job. Karl Friedr. Aug. Im I.1894 übernahmen die drei Söhne von August Julius Al- bert B., Arnold, Ernst und Konrad, die Ver- wcüiung
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0343, Dresden Öffnen
Albertplatze zwei Monu- ^ mentalbrunnen von Nob. Diez, das ruhige und.das bewegte Wasser darstellend, in der Albertstadt das Mausoleum des Grafen von Fabrice (von ^ipsius) mit dem Bronzestandbild desselben (von Job. Schil- ling), 11. Okt. 1893
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0552, von Háromszáker Lokalbahnen bis Harzer Öffnen
von Helmholtz), von den: Lehrer Eitz in Eisleben, Joachim Steiner (erbant von Th. Kotykiewicz in Wien 1890), Job. Kewitsch in Berlin (Harmonie- orgel) u. a. Keins der Instrumente löst das Pro- blemvollständig, nämlich die große Mannigfaltigkeit
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0923, von Schöllkrippen bis Schulze-Gävernitz Öffnen
für Unterstützung deutschen Wesens im Aus- lande verwendete Summe betrug 1895: 51244 M. Schulze-Gävernitz, Gerhart von, Socialpoli- tiker, Sohn des Staatsrechtslehrers Herm. Job. Friedr. von G., geb. 25. Juli 1864 zu Breslau, widmete sich nach
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0048, von Alte Mensch bis Altes Testament Öffnen
. Das Buch Nehemia 13 406 17. Das Buch Esther 10 167 b) Lehrbücher: 18. Das Buch Hiob (Job) 42 1069 19. Der Psalter 150 2534 20. Die Sprüche Salomonis (Sprüchwörter, Proverbia) 31 915 21. Der Prediger Salomonis (Ecclesiastes, Cohelet) 12 221 22
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0305, Einigkeit Öffnen
. Ps. 15. Esa. 3, 3. 4. c. 49, 17-23. Zach. 3, 8. 10. Röm. 13, 16. c. 15, 5. Phil. 1, 27. 1 Petr. 3, 8. 2 Petr. 1, 7.) s. Ei-mg z. 2. V. b) der Zweck der Erlösnng Christi, Col. 1, 19. 20. Eph. 2, 16. c. 1, 10. Job. 17, 21. 23. c
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0495, Gewaltig Öffnen
Seelen, die mit Ernst uno Begierde sich anstrengen, und gegen Alles, was sie hindern will, kämpfen, die werden es zu sich reißen, zu Christo dringen und sich bekehren. Z. B. der Hauptmaun, das cananäische Weib, die Griechen :c., Job. 12, 20 ff. §. 5
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0589, von Hintere bis Hirte Öffnen
. " ^ Ein Feind, Hasser. Dieses Beispiel der Geduld, Un^d ^e Hwen flohen. Matth. 8, 33. Luc. 2, 8. 10. c. Tob. 2, 12. 14. Iac. 5, 11. heißt anch Job. Ist Und er wird sie von einander scheiden
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0599, Hölle Öffnen
obgleich den Teufeln von GOtt die Verdammten zu martern nicht aufgetragen, so können sie doch gewissermaßen Peiniger genannt werden, Matth. 18, 34. Ist die höchste Freude des ewigen Lebens, G0tt sehen, 1 Job. 3, 2. so ist GOtt nimmer sehen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0634, von Israelit bis Judas Öffnen
. Siehe, ein rechter Israeliter, in welchem kein Falsch ist, Job. 1, 47. Denn es sind nicht alle Israeliter, die (leidlich) von Israel sind, Rom. 9, 6. 1. Istob; 2. Iswi 1) Ein guter Manu. Ein Fürst in Syrien, 2 Sam. 10, 6. 8. 2) Schlecht, eben. Ein
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0723, von Wiesenbad bis Wiesner Öffnen
-salinische Schwefelquelle (Jobs- oder Sophienquelle, 25° C.), Post, Telegraph, Fernsprechverbindung; Flachsspinnerei. Wiesenbau, s. Wiesen. Wiesenbibernell, Pflanze, s. Sanguisorba und Pimpinella. Wiesenegge oder Gliederegge, zum Einebnen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0684, Pseudonyme der neuern Litteratur Öffnen
, Doberan Ert, van - Vinz. Knauer, Wien Erlburg, L. v. - Marie v. Schwarzenau, Speier Erlenbach. Adolf - ?, Kassel Erlenfeld, Arthur v. - Job. Kasim. Arth. v. Sojecti, Berlin Erneft, Marie v, - Mathilde v. Baußnern, München Ernett, Paul - Donald
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0603, Malerei (hervorragendste Schöpfungen seit Cimabue) Öffnen
(Parma, San Giovanni Evangelista); Domenichino (Petersburg, Eremitage); auf Patmos - Memling (Brügge, Johannishospital); Burgkmair (München, P.); s. auch »Apostel 5«). Examen des Jobs - Hasenclever (München, N. P., und Berlin, Gal. Ravené
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0605, Malerei (hervorragendste Schöpfungen seit Cimabue) Öffnen
)«. Jobsiade, s. »Examen des Jobs«. Joconde, la, s. »Mona Lisa«. Johanna von Aragonien - Raffael (Porträt, Paris, L.). Johannes der Evangelist, s. »Evangelisten 4)«. Johannes der Täufer - Giotto (Florenz, Santa Croce); Masolino (Castiglione di Olona
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0076, von Arbeit bis Arbeiten Öffnen
Heilandes JEsus Christus. Matth. 20, 28. Joh. 1, 3. 10. Ebr. 1, 3. Col. 1, 17. Job. 5, 17. A.G. 10, 38. e) Das Beispiel der in der Schrift angeführten Geschäftigen. S. §. 10. Jacobs, 1 Mos. 30, 29. Des Weibes des Tobias, Tob. 2, 19. Paulus