Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Angermünde hat nach 0 Millisekunden 51 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0049, von Angermund bis Anhalt Öffnen
47 Angermund - Anhalt Das österr. Anerbengesetz vom 1. April 1889 berubt auf dem Princip des obligatorischen, direkten In- testaterbrechts, überläßt aber den Grönländern, das Gesetz in Kraft zu setzen. Keine Provinz hat es bis- her gethan
71% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0624, von Angermanelf bis Angers Öffnen
die Einwohnerzahl um 40 Proz. zugenommen, gegen 15 Proz. des Reichs. In den nördl. Teilen der Landschaft trifft man Lappen. Hauptfluß von Å. ist die Ångermanelf (s. d.). In Å. liegt die Hauptstadt des Läns Westernorrland, Hernösand. Angermünde. 1) Kreis
57% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0574, von Angenehm bis Angers Öffnen
Angerman-Elf in Norrland, jetzt mit der Landschaft Medelpad zum Län Westernorrland (s. d.) vereinigt, ist ein reichbewässertes, überaus malerisches Gebirgsland. Die bedeutendste Stadt ist Hernösand. Angermund (A. und Rahm), Stadt im preuß
50% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0040, von Andlau bis Anis Öffnen
. Sein Sohn, Baron Auguste d'A., war bis 1880 Gesandter beim Vatikan und ist jetzt belgischer Gesandter im Haag. Anfahrvorrichtung,* s. Lokomotive (Bd. 17). Angerburg, (1885) 4425 Einw. Angermund, (1885) 1421 Einw. Angermünde, (1885) 6692 Einw
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 1025, Die Volkszählung im Deutschen Reich vom 1. Dezember 1885 Öffnen
Altwasser 8669 Alzenau 1400 Alzey 5932 Amberg 15705 Ammerschweier 1769 Amönenburg 974 Amorbach 2280 Andernach 5781 Andlau 1772 Angerburg 4424 Angermund 1427 Angermünde 6706 Anhalt: Herzogtum 247603 .. Kreise: . .. Dessau 58072 .. Köthen
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0056, Geographie: Deutschland (Mecklenburg, Oldenburg. Preußen: Provinz Brandenburg) Öffnen
Altlandsberg Angermünde Babelsberg Baruth Beelitz Beeskow Belzig Bernau Beskow, s. Beeskow Biesenthal Boitzenburg Brandenburg Brück Brüssow * Buchholz Charlottenburg Charlottenhof, s. Potsdam Chorin Dahme Eberswalde
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0660, von Greif bis Greifswald Öffnen
, nach welcher eine Herrschaft der Grafen Schaffgotsch benannt ist, zu welcher außer der Stadt G. noch das Dorf Flinsberg gehört. - 2) Stadt im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Angermünde, an der Sarnitz und der Angermünde-Stralsunder Eisenbahn
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0059, Geographie: Deutschland (Preußen: Provinz Posen, Rheinprovinz) Öffnen
Vith Schleiden Stollberg Düsseldorf, Regierungsbezirk Altendorf * Altenessen * Angermund * Barmen Benrath Bilk Borbeck Bourscheid, s. Burscheid Broich Büderich Burg Burscheid Dahlen Dinslaken Dorp Dülken
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0358, von Manthe bis Marcellin Öffnen
). Manthe , Albert August Karl, Bildhauer, geb. 13. Aug. 1847 zu Angermünde, trat 1863 zu Berlin in das Atelier Streichenbergs, wurde 1865 auf der Akademie Schüler von Schievelbein und nach dessen Tod (1867) von Hugo Hagen, an dessen
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0317, Brandenburg (Provinz: Bevölkerung, Industrie etc.; Geschichte) Öffnen
-Halle (Anhaltische Eisenbahn), Berlin-Blankenheim, Berlin-Potsdam-Magdeburg, Berlin-Lehrte und einige kleinere Linien. Unter Staatsverwaltung stehen Berlin-Dresden (Zossen), Halle-Kottbus-Sorau (Guben) und Angermünde-Schwedt. Privatbahnen sind
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0325, von Öderan bis Odessa Öffnen
- und Buckskinfabrikation und (1885) 5686 fast nur evang. Einwohner. Oderberg, 1) Stadt im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Angermünde, an der Alten Oder und der Linie Angermünde-Freienwalde der Preußischen Staatsbahn, 6 m ü. M., hat ein Schloß aus dem 14
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0326, von Prellnetz bis Preobrashenskoje Öffnen
und Papiermühlen und (1885) 3812 Einw. Prenzlau (Prenzlow), Kreisstadt im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Hauptstadt der Ukermark, am Ausfluß der Uker und dem Unterukersee und an der Linie Angermünde-Stralsund der Preußischen Staatsbahn, 14 m ü. M
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0723, von Schwedischgrün bis Schwefel Öffnen
zwischen Staat und Krone, ward 1872 zu gunsten der letztern entschieden. Schwedt, Stadt im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Angermünde, an der Oder und der Linie Angermünde-S. der Preußischen Staatsbahn, hat breite, mit Bäumen besetzte Straßen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0268, von Choreomanie bis Chorizema Öffnen
Cistercienserkloster im Kreis Angermünde des preuß. Mg.-Bez. Potsdam, 12 km im SW. von Angermünde, jetzt Oberförsterei im forstfiskalischen Gutsbezirk Liepe, an der Linie Ber- lin-Stettin der Preuß. Staatsbahnen (Bahnhof 4 km entfernt), hat (1890
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0300, von Greiffenstein bis Greifswald Öffnen
die Trümmer der Burg Greiffenstein (424 m), in der Nähe derselben die Leopoldskapelle. - 2) G. in der Ukermark, Stadt im Kreis Angermünde des preuß. Reg.-Vez. Potsdam, 9 km im NW. von Angermünde, an der Sarnitz und an der Linie Anger- münde-Pasewalk
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0050, von Ukermünde bis Ulcus Öffnen
48 Ukermünde – Ulcus (1895) 170946 E. zählen. Nächst der Hauptstadt Prenzlau sind die größern Städte Schwedt a.O., Angermünde, Strasburg und Templin. – In ältester Zeit
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0339, Potsdam (Stadt) Öffnen
Volkspartei); Prenzlau-Angermünde (von Winterfeldt-Menkin, deutsch-konservativ); Oberbarnim (Pauli, Reichspartei); Niederbarnim (Stadthagen, Socialdemokrat); Potsdam-Osthavelland (Schall, deutschkonservativ); Westhavelland (Wiesike, nationalliberal); Zauch
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0333, von Vierauge bis Vierraden Öffnen
zu Kurmainz. Vierpaß, s. Dreipaß. Vierraden, Stadt im Kreis Angermünde des preuß. Reg.-Bez. Potsdam, an der links zur Oder
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0880, von Rade bis Raiffeisen Öffnen
; Wollspinnerei, Cigarrenfabrikation, Schweinezucht und Viehhandel. Rahm, Dorf bei Angermund (s. d.). Rahmstationen, s. Butter. Raiffeisen, Friedrich Wilhelm, Begründer der ländlichen Spar- und Darlehnskassenvereine (s. Darlehnskassenvereine), geb. 30. März
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0599, von Anklagestand bis Anlage Öffnen
, Kreisstadt im preuß. Regierungsbezirk Stettin, rechts an der Peene, etwa 7 km vor deren Mündung und an der Linie Angermünde-Stralsund der Preußischen Staatsbahn, hat 3 Vorstädte, von denen Peenedamm auf dem linken Ufer des Flusses, 2 ev. Kirchen
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0076, von Choreographie bis Choris Öffnen
für jeden gelungenen Vers über seine Thaten ein Goldstück versprochen haben soll, aber lieber der Thersites des Homer als des C. Achill sein wollte. Chorin, Station der Berlin-Stettiner Eisenbahn, südwestlich von Angermünde. Unfern die prächtige
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0644, von Freie Hand bis Freienwalde Öffnen
. und Angermünde-F. der Preußischen Staatsbahn, hat ein Amtsgericht, 2 Kirchen, ein vom Großen Kurfürsten erbautes Schloß, ein Gymnasium und (1885) 6819 Einw., die Ziegelstein-, Thon- und Schamottewaren-, Stärke- und Sirupfabrikation betreiben. Südlich
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0752, von Hubertusbad bis Hübner Öffnen
und kleine Kette im Knopfloch. Tag des feierlichen Kapitels ist der 12. Oktober, zu welchem die Ritter in besonderer Festkleidung in altspanischem Kostüm erscheinen. Hubertusstock, Jagdschloß im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Angermünde
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0222, von Joachim von Floris bis Joas Öffnen
gänzlich ab und hat jetzt meist neue schöne Gebäude. Vgl. Laube, Aus der Vergangenheit Joachimsthals (Leipz. 1875). - 2) Stadt im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Angermünde, zwischen dem Werbellin- und Grimnitzsee, hat eine 1820 nach Schinkels
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0745, von Parsifal bis Parterre Öffnen
wird, z. B. Dach für Haus (s. Synekdoche). Parsteiner See, Landsee im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Angermünde, nordwestlich von Oderberg, 12 km lang und 4 km breit, fließt in den Wolletzer See ab. Auf den Inseln im See finden sich Spuren
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0752, von Pas de Feuquières bis Pasewalk Öffnen
Stettin-Strasburg und Angermünde-Stralsund der Preußischen Staatsbahn, 10 m ü. M., hat 2 evang. Kirchen, eine kath. Kapelle, 5 Hospitäler, eine höhere Bürgerschule, ein Amtsgericht, Eisengießerei, Stärke-, Zigarren-, Tabaks- und Mühlsteinfabrikation
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0216, Pommern (Provinz; Geschichte) Öffnen
Söhnen Kasimir VI. und Otto II., welche nun gemeinschaftlich regierten, fortgesetzt. Am Kremmer Damm 1412 geschlagen, errang Friedrich von Brandenburg 1420 einen Sieg bei Angermünde. Endlich erfolgte ein Friedensschluß zu Templin (1427), der eine Heirat
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0293, von Potsdamsandstein bis Pottasche Öffnen
Evangelische, 32,298 Katholiken und 5761 Juden, und besteht aus den 18 Kreisen: Kreise QKilometer QMeil. Einw. Einw. auf 1 QKil. Angermünde 1307 23,74 64974 50 Beeskow-Storkow 1246 22,63 42991 35 Brandenburg (Stadtkreis) 79 1,44 33129 - Charlottenburg
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0368, von Strahlende Materie bis Stralsund Öffnen
in "Der Bär" 1876. Strālsund, Hauptstadt des gleichnamigen Regierungsbezirks in der preuß. Provinz Pommern und Stadtkreis, bis 1873 auch Festung, am Strelasund, der Rügen vom Festland scheidet, Knotenpunkt der Linien Berlin-S., Angermünde-S
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0980, von Uj-Fejértó bis Ukraine Öffnen
und bildet eine nur von geringen Hügeln durchzogene fruchtbare Ebene von 3700 qkm (67 QM.) Flächeninhalt. Sie umfaßt im wesentlichen die Kreise Prenzlau, Angermünde und Templin. - Die U. wurde im 6. Jahrh. von einem wendischen Volksstamm, den Ukranern
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0199, von Vierauge bis Vierwaldstätter See Öffnen
, große Waldungen und (1885) 5245 Einw. Vierpaß (Vierblatt), s. Fünfpaß. Vierraden, Stadt im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Angermünde, an der Welse, hat eine evang. Kirche, bedeutenden Tabaksbau und (1885) 1758 Einw. V., schon 1265
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0525, von Welona bis Welsh rabbit Öffnen
Wolletz im preuß. Regierungsbezirk Potsdam, Kreis Angermünde, bildet auf eine Strecke die Grenze zwischen den Provinzen Brandenburg und Pommern, ist durch den Landgraben mit der Randow und Uker verbunden und mündet unterhalb Vierraden
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0651, von Anklagejury bis Anklam Öffnen
der Linie Angermünde-Stralsund der Preuß. Staatsbahnen, ist Sitz des Landratsamtes, eines Amtsgerichts (Landgericht Greifswald), Zoll- und Steuer-^[folgende Seite]
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0647, von Buch (im Papierhandel) bis Buchanan (George) Öffnen
. von, Freiherr von Gelmersdorf, Schöneberg u. s. w., Geognost, geb. 26. April 1774 zu Stolpe bei Angermünde in der Ukermark, erhielt seine Bildung auf der Bergakademie zu Freiberg unter Werner, dessen vorzüglichster Schüler er war, obgleich er später
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0036, Deutsche Mundarten Öffnen
Stendal-Neu-Ruppin-Angermünde-Landsberg gezählt sind. B. Hinterpommersche, Pomerellische und Netze-Mundarten. Diese, die nordöstl. Neumark und die Gegend um Bromberg und Thorn mit einschließenden Mundarten tragen einen wesentlich engrischen Charakter
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0046, Frankfurt an der Oder Öffnen
(173,1 km), F.-Angermünde (96,7 km), F.-Cottbus-Großenhain (152,3 km) und Berlin-Kohlfurt-Breslau der Preuß. Staatsbahnen und zerfällt in die Altstadt, die Gubener und Lebuser Vorstadt und das Beresinchen auf dem linken und die Dammvorstadt auf dem
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0261, von Freie Kirche im Freien Staate bis Freies Deutsches Hochstift Öffnen
. mit dem Finowkanal verbindet, und an den Linien Frank- furt a. O.-Angermünde und Berlin-F. (64,3 km) der Preuh. Staatsbahnen, in 17 in Höhe, in einer der anmutigsten Gegenden Norddeutschlands, am bergigen Rande des Oderbruchs, ist Sitz des
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0919, von Joachim Friedrich bis Joachimsthal Öffnen
. Ioachimsthal in der Mermark, Stadt im Kreis Angermünde des preuß. Reg.-Bez. Potsdam, 19 Kui im N. von Eberswalde, zwischen dem Grimnitz- und Werbellinsee, hat (1890) 2071 meist evang. E., Post, Telegraph, schöne Kreuzkirche nach Schinkels Entwurf
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0529, von Oder (Fluß im Harz) bis Oder-Spree-Kanal Öffnen
, Holzpantof- feln, Vcrbandwatte, Hüten, Spinnerei, Gerbereien und Brauerei. In der Nähe Schloß Börnichen. Oderberg in der Mark, Stadt im Kreis Angermünde des preuß. Reg.-Bez. Potsdam, links an der Alten Oder, am Nordrande des untern
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0800, von P (Buchstabe) bis Paasche Öffnen
, ist etwa 15 (ikni groß. Die Bahnlinie Eberswalde-Angermünde berührt das Nordwestufer. ^gerade. Paar und Nnpaar, Spiel, s. Gerade und Uu- Paarung, in der Chemie, s. Diazoverbindungen. Paarzeher, s
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0933, von Paschhandel bis Pasilalie, Pasilingua, Pasilogie Öffnen
der Ucker und den Linien Angermünde-Stralsund und Stettin-Strasburg der Preuß. Staatsbahnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Stettin), hatte 1890: 9400, 1895: 9761 E., darunter 370 Katholiken und 136 Israeliten, in Garnison das Kürassierregiment
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0338, von Potocki (Wacław) bis Potsdam (Regierungsbezirk) Öffnen
1405 505 Templin 1435,65 5093 45236 31 43967 798 105 Angermünde 1307,34 6690 64704 49 63022 1097 434 Oberbarnim 1213,47 7999 84018 69 81239 2067 548 Niederbarnim 1741,36 14468 188297 108 177259 9388 1022 Stadtkreis Charlottenburg 20,88 2482 76859 3680
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0373, von Preller (Friedr., Sohn) bis Prenzlau Öffnen
. Staatsbahnen, Sitz des Land- ratsamtes, eines Landgerichts lKammergericht Berlin) mit 12 Amtsgerichten (Angermünde, Brüssow, Eberswalde, Freien- walde a. O., Lychen, Oderberg, P., Schwedt, Stras- burg i. 1!., Tcmplin, Wrietzen a. O
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0430, Preußische Eisenbahnen Öffnen
½) Angermünde-Schwedter Eisenbahn 23,11 1. Jan. 1887 1. Mai 1887 (30. März 1887) 1,710 0,448 (3½) 524,58 8. April 1889 Bocholt-Landesgrenze (Winterswijk) } 61,75 1. Jan. 1882 (1. Juli 1889) - - Bismark-Landesgrenze (Winterswijk) } 9. Mai 1890
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0708, von Schwedisch-Pommern bis Schwefel Öffnen
Reichstage, an Schweden abtreten muhte. Schwedt, Stadt im Kreis Angermünde des preuß. Reg.-Bez. Potsdam, am linken Ufer der ^ Oder, an der Nebenlinie Anger- münde-S. (23,i Km) der Preuß. Staatsbahnen,Sitz eines Amts- gerichts (Landgericht Prenzlau
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0797, von Seelöß bis Seemannschaft Öffnen
. Frankfurt a. O., südwestlich vom Odcrbruch, an der Linie Angermünde-Frankfurt a. O. der Preuß. Staatsbahnen, Sitz des Landratsamtes und eiucs Amtsgerichts (Landgericht Frankfurt a. O.), bat (1890) 3273 E., darunter 48 Katholiken und 61 Isracliten
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0409, von Strakonitz bis Stralsund Öffnen
. (224,1 km), S.-Pasewalk-Angermünde (169,8 km), S.-Crampas-Saßnitz (50,4 km) und der Nebenlinie S.-Rostock (74,2 km) der Preuß. Staatsbahnen, mit Damgarten (57,2 km) durch Kleinbahn verbunden, und bildet eine teils von der See, teils von großen Teichen
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0049, von Uj-Gradiska bis Ukermark Öffnen
Mecklenburg-Strelitz. (S. Karte: Provinz Brandenburg .) Vor 1817 bildete das Gebiet die Provinz «Die U. und der Stolpirische Kreis», und zerfällt jetzt in die drei zum preuß. Reg.-Bez. Potsdam gehörigen Kreise Prenzlau, Templin und Angermünde, welche
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0872, von Präcession bis Prag Öffnen
des Regierungsbezirks und feiner Kreise: Kreise Ortsanwesende Bevölkerung Zunahme von 1890-95 1895 1890 in Proz. Prenzlau...... 58 649 56 065 4,60 Templin....... 46101 45 236 1,92 Angermünde..... 66196 64
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0627, von Wels (Bezirkshauptmannschaft und Stadt) bis Welser Öffnen
; sie bildet jetzt den Abfluß des Sees Wolletz im Kreis Angermünde und ist durch den Landgraben mit der Randow und Uker verbunden. Welser, Name einer von Kaiser Karl Ⅴ. geadelten Patricierfamilie zu Augsburg, von der sich im 15. Jahrh
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0683, Pseudonyme der neuern Litteratur Öffnen
, Prag ^' Eduard, Gustav - G. E. Grunwaldt, Riga (5dward - Eduard Hlawacek, Karlsbad ' - ' lfgbert, W. - Ferdinande Grieben, Angermünde .> , , Ekinhard - (^otthard v. Buschmann, Wien