Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Femgerichte hat nach 1 Millisekunden 67 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0126, Femgerichte Öffnen
126 Femgerichte. lichen Acht oder irgend etwas davon sagte, den sollen die Freigrafen und Freischöffen greifen unverklagt und ihm seine Hände vorn zusammen und ein Tuch vor seine Augen binden und ihn auf seinen Bauch werfen und ihm seine Zunge
50% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0125, von Femelschlagbetrieb bis Femgerichte Öffnen
125 Femelschlagbetrieb - Femgerichte. verdrängt. In neuerer Zeit ist er indessen in beschränktem Umfang und in geregelter Form (geregelter F.) wieder eingeführt, teils in schutzbedürftigen Lagen, z. B. im Hochgebirge, an steilen Hängen (bei
19% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0660, von Femelwirtschaft bis Femgerichte Öffnen
658 Femelwirtschaft – Femgerichte dem vollständigen Abtrieb des Altholzes, dem die Aufgabe zufällt, den jungen Bestand eine Zeit lang gegen nachteilige klimatische Einwirtungen zu schützen. Preßler führte deshalb den sehr bezeichnenden
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0207, Rechtswissenschaft: Rechtsgeschichte Öffnen
Centfall, s. Cent Centfrei, s. Cent Centgetreide, s. Cent Centgraf, s. Cent Centherr, s. Cent Debitkommissionen Femgerichte Fehme, s. Femgerichte Freifron Freigraf, s. Femgerichte Freistuhl, s. Femgerichte Handhafte That Heimliches
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0127, von Femina bis Fendi Öffnen
, Geschichte des westfälischen Femgerichts (Brem. 1814); Wigand, Das Femgericht Westfalens (Hamm 1825); Usener, Die Frei- und heimlichen Gerichte Westfalens (Frankf. 1832); Wächter, Beiträge zur Geschichte des deutschen Strafrechts (Tübing. 1845); Gaupp
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0661, von Femina bis Fenecus Öffnen
dem 14. Jahrh. wurden sie allgemein und der Ausschluß der Öffentlichkeit, die Geheimhaltung streng eingeschärft. Zur Kompetenz des Femgerichts gehörten alle todeswürdigen Verbrechen, sog. Femwrogen ( Femrügen ). Das Verfahren beruhte
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0645, von Freiersbach bis Freihafen Öffnen
. Freifron, s. Femgerichte, S. 125. Freigebigkeit (Liberalitas), d. h. die Bereitwilligkeit, zu geben, ohne dazu verpflichtet zu sein, setzt, um für Tugend gelten zu dürfen, einerseits voraus, daß man zu geben habe (d. h. nicht, wie der heil. Crispinus
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0598, von Graf bis Gräf Öffnen
, Stolberg u. a., gehören jetzt als Standesherren zum deutschen hohen Adel (s. d.). Außer den Burggrafen (s. d.), die zu keiner der angeführten Kategorien gehörten, sind noch die westfälischen Freigrafen (Gografen) des Femgerichts zu erwähnen (s
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0403, von Studio bis Stuhlzwang Öffnen
. Femgericht. Stuhlherr (Gerichtsherr), bei den frühern Patrimonialgerichten der Inhaber der Patrimonialgerichtsbarkeit (s. d.); bei den Femgerichten (s. d.) des Mittelalters der Inhaber des sogen. Freistuhls und der Patronatsherr des Gerichts. Stühlingen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0320, von Feldzirkel bis Fernmeßinduktor Öffnen
««6) 3040 Einw. Femgerichte. Vgl. Th. Lindner, Die Veme (Mimst. 1887); Thudichum, Femgericht und Inquisition (Gieß. 1889). Ferdinand, 7) Herzog von Braunschweig, preuß. Generalfeldmarschall. Ihm zu Ehren wurde 1889 das 8. westfälische
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0459, von Stufenberg bis Stuhlmann Öffnen
. Petrus (Apostel). Stuhlgericht, soviel wie Femgericht (s. d.). Stuhlherr, in älterer Zeit derjenige, welcher das Gericht durch Belehnung erhalten hatte, der Eigentümer eines Gerichtsstuhles, besonders der Inhaber einer Freigrafschaft (s. d
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0099, von Fehlschlagen bis Fehrbellin Öffnen
Landratsamt in Oldenburg gegenüber eine gewisse Unabhängigkeit, und neben der Landgemeindeverfassung von 1867 bestehen die frühern Kirchspielsgemeinden fort. S. Karte "Schleswig-Holstein". Fehme, s. Femgerichte. Fehnkolonien, Niederlassungen
0% Meyers → Schlüssel → Alphabetische Inhaltsübersicht d[...]: Seite 0007, Alphabetische Inhaltsübersicht des Schlüssels Öffnen
VII Alphabetische Inhaltsübersicht des "Schlüssels". Femgerichte 195 Feste, christliche 146 - griechische 141 - jüdische 115 - mohammedanische 113 - römische 143 Festungswesen 299 Fette 285. 294 Feuerwaffen 297 Feuerwerkerei 283
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0861, von Arnolfo di Cambio bis Arnsberg Öffnen
. erhielt es Mauern und wurde Mitglied der Hansa; auch war hier ein Hauptstuhl der Frei- oder Femgerichte. Nach der Besitznahme durch Köln (1368) wurde A. häufig Residenz der Kölner Kurfürsten sowie Sitz der westfälischen Kanzlei und der Landtage
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0087, von Dorsum bis Dortmund Öffnen
der Bergisch-Märkischen Eisenbahn in der Nähe des Stationsgebäudes eine uralte, morsche Linde und vor derselben einen Tisch und eine Bank von Stein. Auf dem Tisch ist der Reichsadler ausgehauen. An dieser Stelle sollen weiland die Femgerichte, für welche
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0625, von Engelbert bis Engelhardt Öffnen
sang, sein Lob wunderhoch emporstieg. Er begünstigte die Fürsten, unterdrückte aber die Städte und den Lehnsadel. Seine Gerechtigkeitsliebe war so anerkannt, daß die Sage den Aufschwung der Femgerichte in Westfalen an seinen Namen knüpfte. Er ward
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0643, von Freidenker bis Freie Gemeinden Öffnen
am 29. Aug. 1880 in Brüssel gegründeten Internationalen Freidenkerbundes. Vgl. Noack, Die F. in der Religion (Bern 1853-55, 3 Bde.), und die Zeitschriften-Litteratur bei Freie Gemeinden. Freiding, s. v. w. Freigericht, Femgericht. Freie
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0659, von Freistädte, königliche bis Freiwillige Öffnen
., besuchte Viehmärkte und Handel mit Bauholz und Holzgeräten. Freistatt, s. Asyl. Frei stehende Mauern, s. Mauerwerk. Freistuhl, s. Femgerichte. Freitag (lat. Dies Veneris, franz. Vendredi, engl. Friday, schwed. Fredag), der sechste
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0957, von Gaunersprache bis Gauß Öffnen
Francorum Chamavorum" (Bresl. 1855); "Von Femgerichten" (das. 1857). 2) Gustav, Maler, geb. 19. Sept. 1844 zu Markgröningen (Württemberg), bildete sich anfangs in Stuttgart, Wien und London zum Lithographen aus, wandte sich aber seit 1870 auf der Münchener
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0066, von Hand bis Handarbeiten, weibliche Öffnen
: er berührte vor Gericht mit der Rechten die Reliquie, mit der Linken faßte er das linke Ohr des Viehs. Auch der heimliche Schöffengruß beim Femgericht wurde dadurch ausgesprochen, daß der eintretende Schöffe die rechte H. erst auf seine linke Schulter, dann
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0111, von Handflügler bis Handicap Öffnen
. v. w. frische That, auf welcher einer ertappt wird; vgl. Femgerichte, S. 126. Handicap (engl., spr. händikäp), ein Wettrennen (s. d.), an dem Pferde jedes Alters und jeder Fähigkeit teilnehmen, bei welchem aber den schwächern durch geringere
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0303, von Heimerdinger bis Heimweh Öffnen
wird. Heimliches Gericht, s. Femgerichte. Heimsheim, Stadt im württemberg. Neckarkreis, Oberamt Leonberg, 412 m ü. M., hat ein Schloß (Schleglerschloß oder Steinhaus), eine Realschule, (1885) 1331 evang. Einwohner und ist merkwürdig durch den
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0513, von Hiddenit bis Hienfong Öffnen
); die Flasche Champagner; unangenehme Nachbarschaft (Museum zu Wiesbaden) und preußische Werber (Nationalgalerie in Berlin), ein Werk voll dramatischen Lebens; Wintervergnügen, Begräbnisfeier, Aschenbrödel, Dornröschen, der kleine Sieger, Femgericht
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0690, von Mittelamerika bis Mittelfranken Öffnen
städtischen Angelegenheiten. Es entstanden Städtebündnisse (Hansa), Landfriedensgesetze und Femgerichte. Mit der fortschreitenden Bildung des Zeitalters begann auch die Kultur der Nationalsprachen, und namentlich wandte sich das Rittertum der Poesie und dem
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0992, von Rotbleierz bis Rotes Kreuz Öffnen
. Rotdorn, die rot blühenden Varietäten des Kreuzdorns (Crataegus). Rote Erde, Bezeichnung für Westfalen, mit Bezug auf die alten Femgerichte (s. d.). Rote Erde, Fabrikdorf, s. Forst 2). Rotei, Insel, s. Rotti. Roteisenstein (Roteisenerz
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0329, von Stillfried-Rattonitz bis Stillleben Öffnen
, 2 Bde.) sowie mit Hänle "Das Buch vom Schwanenorden" (das. 1881) heraus. Auch leitete er den Bau der Burg Hohenzollern und die Wiederherstellung der Klosterkirche zu Heilsbronn. Stillgericht, s. Femgerichte. Stilling, Schriftsteller, s. Jung 2
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0654, Thiersch Öffnen
), eine Ausgabe des Aristophanes (nur Bd. 1 und 6, Leipz. 1830) und der "Thesmophoriazusen" von Aristophanes (Halberst. 1832), Forschungen über die westfälischen Femgerichte u. a. T. ist der Dichter des Preußenliedes. 2) Heinrich Wilhelm Josias, Sohn von T
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0066, von Vegghia bis Veitstanz Öffnen
unwirksamer Stoff, in welchen eingehüllt oder mit welchem vermischt man stark wirkende Arzneien verabreicht. Vehmgerichte, s. Femgerichte. Vehse, Karl Eduard, deutscher Geschichtschreiber, geb. 18. Dez. 1802 zu Freiberg, studierte in Leipzig
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0072, von Veltliner Wein bis Vendéerkrieg Öffnen
, das Gaumensegel. Velverets (Velveteen), s. Manchester (Stoff). Vely, E., Pseudonym, s. Simon 7). Veme, s. Femgerichte. Ven., in England Abkürzung für Venerable (»Ehrwürden«), Titel der Erzdiakone. Vena (lat.), Blutader (s. Venen); z. B. V
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0256, von Voigtei bis Voirons, Les Öffnen
prussicus« (das. 1836-61, 6 Bde.); »Die westfälischen Femgerichte in Bezug auf Preußen« (das. 1836); »Briefwechsel der berühmtesten Gelehrten des Zeitalters der Reformation mit Herzog Albrecht von Preußen« (das. 1841); »Handbuch der Geschichte Preußens
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0626, von Wietersheim bis Wigand Öffnen
er: »Die Femgerichte Westfalens« (Hamm 1825), »Die Dienste« (das. 1828) und »Der korveische Güterbesitz« (Lemgo 1831). 1828 übernahm er im Verein mit Strombeck die Bearbeitung und Herausgabe der preußischen Provinzialrechte und erhielt bald darauf vom
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0698, von Wissenbacher Schiefer bis Wißmann Öffnen
Formation. Wissende, s. Femgerichte, S. 125. Wissenschaft, zunächst das Wissen selbst als Zustand des Wissenden, sodann der Inbegriff dessen, was man weiß; im engern und eigentlichen Sinn der vollständige Inbegriff gleichartiger, systematisch
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0888, von Forstversicherung bis Friedrichshöhle Öffnen
reienbach, Höfe reiendingsgut, Bauerngut 469,i ^reier Stuhl, Femgerichte 125,2 reies Eigen, Allodium reiexemplar, Pflichtexemplar (Bd. 17) Freifahrung, Bergrecht 742,i Freigebiete, Zollanschlüsse Freigepäck, Eisenbahn - Personcngeld
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0939, von Nogueira bis Nyssäische Gefilde Öffnen
l569,! Notwort, Femgerichte 126,1 Nouet, L. <,'^^i'. ^, Asien (Bd. 17) 59,i Noxv^'lle Cythere, Tahiti 493,1 Nooä (Stadt). Mösien Nooacet, Brodsky (Bd, 17) Nooalzehnte, Neubruch XoVl^ 2^1
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0940, von Oahe bis Okahandya Öffnen
, Bergleute Oberstein (Schloß), Gera Oberstschenk, Mundschenk Oberstuhlherr, Femgerichte 125,2 Obersulzbacher Met>cher, Großvene- Obervellach, Moll ldiger Oberwald, Vogelsberg Oberzell (in Baden), Reichenau 1) Oberzündung
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0955, von Ratteninseln bis Reis Quita Öffnen
^ Reinir dor Feweri, Femgerichte 126,1 Reinkulturen, Bakterien 275,2 Reinoso, Felix Jose, Span. Litt. 94,.' Reinsburg (Württ.), Stuttgart 410,1 i Reinstein (Burg), Regenstein Reisediener, Handlungsreisender 7'^ Reispapier, Buntpapier
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0968, von Schwaiganger bis Seckau Öffnen
, Scilla lschaft Scillyinseln (im Stillen Ozean), Gesellschaftsinseln ßs'ipio (lat.), Stab 8» ii a.8, Scireqemot, Angelsachsen Scit, Bosnien 247,1 8(-is.U8, Femgerichte 125,2 8oIä,V6ni, Bulgarien 619,1 8oi6r086 611
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0975, von Spitamenes bis Starter Öffnen
Ssemanen, China 16,2 Ssersir, Afrika 150,1 Sseschu, Chinesische Sprache u. Litt.31,1 8. 8. (s. (3., Femgerichte 126,1 Sswjatoje More, Baikalsee Staatenland, Neuseeland 98,2 Staatsalpen, Alpenwirtschaft Staatsaltertümer, Altertum
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0991, von Velezgebirge bis Veterinarius Öffnen
, Femgerichte 125,1 Verbrcitunqszentren, Tier 700,1, Tiergeographie (Vd. 17) Verchem, Schlacht bei, Adolf 2) Verdala, Eittauecchill 2) Verdamvmpvarat, Nobertscher, Verde, Rio, Arizona ^Zucker 977,^ Verdichtungsapparate (elektrische
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0549, Kulturgeschichtliche Litteratur (Neuzeit: Deutschland, Niederlande etc.) Öffnen
. 1887), ein auf umfassendsten Studien beruhendes Buch, das, wenn es nicht alle Fragen löst, die sich an die rätselvolle Erscheinung der Femgerichte knüpfen, doch alle ihrer Lösung näher gebracht hat. Sonst hat in eignen Schriften noch V. Krause
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0827, von Sander bis Sankt Petersburg Öffnen
war die unmittelbare Veranlassung zur Gründung des Geheimbundes der »Montana-Vigilanten«, an dessen Spitze S. selbst trat. Schon nach zwei Wochen erstreckten sich die Verzweigungen dieses Femgerichts zum Schutze von Leben und Eigentum bis in jede
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0112, von Achssitze bis Acht Öffnen
von Reichsgesetzen bestätigt und weiter ausgeführt, sowie auch mit mancherlei Modifikationen noch bis in spätere Zeit von den Femgerichten festgehalten worden, doch mußte das Institut mit dem, was sich daran knüpfte, in neuerer Zeit dem modernen
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0925, von Arnould bis Arnstadt Öffnen
Buchdruckereien. - A., ehemals Sitz der Grafen von A., nebst dem im Siebenjährigen Kriege zerstörten Schloß 1077 gegründet, hat seit 1237 Stadtrechte. Bei den Schloßtrümmern die Reste des Hauptfreistuhls der westfäl. Femgerichte. Die Grafschaft A
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0629, von Fehling bis Fehn- und Moorkolonien Öffnen
zu Prag (1866) wurde die Insel preußisch. Fehme , s. Femgerichte . Fehn , Fenne , Fenn (althochdeutsch fenni ; niederländ. veen ), Sumpfland, Moorland, Bruch. – Fehnkanäle , Fehnkultur
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0659, von Felskap bis Femelschlagbetrieb Öffnen
Aranyos. Feme, s. Femgerichte. Femel, s. Hanf. Femelbetrieb, oder auch Plenterbetrieb, Femel- oder Plenterwirtschaft, eine bestimmte forstliche Betriebsart. Die jährlichen Fällungen erstrecken sich über eine ganze Betriebsklasse (s. d.) oder über
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0765, von Feyme bis Fibich Öffnen
españoles» (Bd. 56) Vicente de la Fuente (Madr. 1863). – Vgl. Pardo Bazan, Estudio crítico sobre el P. Feijoo (Coruña 1887). Feyme, heilige, s. Femgerichte. Fez, Stadt in Marokko, s. Fes. Fezzan, Landschaft in Tripolis, s. Fessan. ff, Abkürzung
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0259, von Freiding bis Freie Bühne Öffnen
). Freiding , soviel wie Femgericht (s. d.). Freie waren bei den Germanen der Hauptteil der Nation. Die Bevölkerung gliederte sich in F. (Gemeinfreie) , Halbfreie ( Liten oder Hörige ) und Knechte . Letztere sind rechtlos
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0263, von Freifahrtscheine bis Freigrafschaft Öffnen
, s. Freilassung. Freigepäck, s. Reisegepäck. Freigerichte, s. Femgerichte. Freigerinne, s. Freiarche. Freigrafschaft war zur Zeit der wcstfäl. Fem- gerichte (s. d.) nicht eine Grafschaft, sondern der Inbegriff einer Zahl von FreistäNen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0278, von Freipaß bis Freising Öffnen
beginnt; zu ihnen gehören die Lastlcutc, Hellegatsleute, Schiffsköche, Stewards, Handwerker. Freischöffen, s. Femgerichte. Freifchurf, im Vcrgbau das Recht, von einem bestimmten Felde (Schurffeld) jeden andern von Aufschlußarbeiten auszuschließen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0281, von Freistuhl bis Freiwillige Öffnen
. Freistuhl, s. Femgerichte. Freitag, der sechste Tag der Woche, bei den Angelsachsen Frigedag, im Englischen I'>iäHv, im Schwedischen ^reä^, hat seinen Namen von der Göttin Fria (nordisch Frigg, s. d.) und nicht, wie man srüher annahm
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0602, von Gaupp bis Gauß Öffnen
«Die german. Ansiedelungen in den Provinzen des röm. Westreiches» (ebd. 1844), die wertvolle Sammlung «Deutscher Stadtrechte des Mittelalters» (2 Bde., ebd. 1851‒52), «Von Femgerichten» (ebd. 1857), «Über die Zukunft des deutschen Rechts» (ebd. 1847
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0670, Geheime Verbindungen Öffnen
und von ihr mit dem Banne belegte religiöse Verbrüderungen auf, die Tempelherren mit ihrem Geheimtreiben, die Katharer und Waldenser u.a.; ferner die Femgerichte und Bauhütten in Deutschland. Zahlreiche Geheimbünde traten dann im 17. Jahrh. ins Leben, die teils
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1013, von Gichtaufzug bis Gichtpapier Öffnen
, im deutschen Mittelalter das Geständnis im Strafverfahren, auf Grund dessen Verurteilung erfolgen konnte. Zusammen genannt werden als Überführung vor dem Femgericht (s. d.) G. M., handhafte That (Ergreifung auf frischer That) und blickender Schein
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0964, von Heiligbutt bis Heiligelinde Öffnen
. Jahrh, zeigt. Heilige Fem , s. Femgerichte . Heilige Jungfrau , s. Maria (Mutter Jesu) . Heilige Kriege heißen in der altgriech. Geschichte drei unheilvolle Kriege, die von einem großen Teile
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0975, von Heimführung der Braut bis Heimstättengesetze Öffnen
der Braut (lat. äomum ät> älictio), im deutschen Privatfürstenrecht der feier- liche Einzug eines neuvermählten fürstl. Paars in seinen künftigen Wohnort. Heimliche Gerichte, s. Femgerichte. Heimsheim, Stadt im Oberamt Leonberg des württemb
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0159, von Hicks Beach bis Hidschr Öffnen
(westfäl. Femgericht im vorigen Jahrhundert), gelangen ihm trefflich. Im Fache der Illustration machte er sich durch seine auch im Holzschnitt erschienenen Zeichnungen zu Fritz Reuters «Ut mine Stromtid» bekannt. H. starb 19. Jan. 1892 in Düsseldorf
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0211, von S romanum bis Staatsangehörigkeit Öffnen
. Ala-kul. Sschtschedrin, Pseudonym des russ. Schriftstellers Saltyków (s. d.). Sse-tschuan, chines. Provinz, s. Sze-tschwan. S. S. G. G., s. Femgerichte. Ssîn, s. China. Ssotnie, s. Sotnie. S. T., Abkürzung für salvo titulo (lat
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0365, von Stiller Sonnabend bis Stimmdrucke Öffnen
). Von seinen Söhnen hat Paul 1885 den durch die Ererbung des Majorats Silbitz bei Nimptsch begründeten Namen eines Grafen von Stillfried-Mettich erhalten. Stillgericht, soviel wie Femgericht (s. d.). Stillicidium sanguinis, s. Blutung. Stilling
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0808, von Thu-fu bis Thuja Öffnen
Kirchenrecht des 19. Jahrh.» (2 Bde., Lpz. 1877–78), «Bismarcks parlamentarische Kämpfe und Siege» (Bd. 1 u. 2, Stuttg. 1887–90), «Femgericht und Inquisition» (Gieß. 1890), «Geschichte des deutschen Privatrechts» (Stuttg. 1895), «Sala
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0192, von Vegetation bis Veit Öffnen
’ Isola di V. Veh, Pelzwerk, soviel wie Feh (s. d.). Vehemént (lat.), heftig, ungestüm; Veheménz, Heftigkeit. Vehicŭlum (lat.), Vehīkel, Fahrzeug; V. in der Rezeptierkunst, s. Constituens. Vehme, Vehmgerichte, s. Femgerichte. Vehn, s
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0199, von Veluchi bis Vendée Öffnen
. Velum palatinum, Gaumensegel, s. Gaumen. Velvet (engl.), soviel wie Sammet (s. d). Velveteen (engl., spr. -tihn), soviel wie unechter Sammet (s. d.). Vely, E., Pseudonym für Emma Simon (s. d.). Veme, s. Femgerichte. Vena (lat
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0382, von Voigt (Johanna) bis Voigts-Rhetz Öffnen
Geschichtswerk; 1823 gab er mit F. W. Schubert die "Jahrbücher oder die Chronik Joh. Lindenblatts (Johannes von der Pusilie)" heraus. Sodann erschienen von ihm der "Codex diplomaticus Prussicus" (6 Bde., Königsb. 1836-61), die "Westfäl. Femgerichte
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0667, von Westfälisch bis Westfälischer Friede Öffnen
Eisenbahndirektionen zu Cassel, Essen und Münster i. W. unterstellt. Westfälische Gerichte, s. Femgerichte. Westfälische Landeseisenbahngesellschaft, s. Bd. 17. Westfälische landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft zu Münster, s. Land
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0668, von Westfälischer Kreis bis Westgermanen Öffnen
, s. Bauernhaus und Tafel: Bauernhäuser II, Fig. 7. Westfälisches Gericht, s. Femgerichte. Westfälisches Niederstift, s. Westfalen. Westfälische Tiefebene, s. Münstersche Bucht und Westfalen. Westfälisch-Minden, s. Minden. Westfalkland
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0794, von Wismutlegierungen bis Wissmann Öffnen
auf Eisen-, Blei-, Kupfer- und Zinkerze. Wissende , s. Femgerichte . Wissenschaftskunde , s. Encyklopädie . Wissenseid , s. Eid . Wissmann , Hermann von, deutscher Offizier und Afrikaforscher, geb. 4. Sept. 1853 zu Frankfurt a.O.
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0970, von Heilige Stätten bis Heilsarmee Öffnen
, sondern als König der Deutschen. Heilige Stätten, s. Stätten, heilige. Heilige Tiere, s. Tierdienst. Heilige Vehm, s. Femgerichte. Heilige Woche, soviel wie Karwoche. Heiligkeit (lat. sanctitas), im Alten Testament ursprünglich
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0724, von Wietersheim bis Wigand, Georg Öffnen
er als Stadtgerichtsdirektor nach Wetzlar versetzt, trat 1848 in den Ruhestand und starb 4. Jan. 1866 in Wetzlar. W. gründete das "Archiv für Geschichte und Altertumskunde Westfalens" (7 Bde., Hamm 1826-27; Lemgo 1828-38) und veröffentlichte "Das Femgericht