Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach ��th hat nach 0 Millisekunden 1406 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0616, von Texcoco bis Thaarup Öffnen
. 1844), Körner (Frankenb. 1880); katholischerseits: Gröne ("T. und Luther", 2. Aufl., Soest 1860) und Hermann (2. Aufl., Frankf. 1883). Vgl. Kayser, Geschichtsquellen über T. (Annab. 1877). Th, th, in sprachwissenschaftlicher Hinsicht, s. "T". Th
57% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0738, von Textilindustrie bis Thackeray Öffnen
^[richtig: Strafe] gezeichnet wurden. (S. Bagno.) tg, Abkürzung für Tangente (als goniometrische Funktion). Th, chem. Zeichen für Thorium (s. d.). Thabarma, alter Name der Stadt Urmia (s.d.). Thabor, Berg in Palästina, s. Tabor
51% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0617, von Beckerath (Moritz von) bis Beckford Öffnen
Thomas a B. (2 Bde., Lond. 1846); Buß, Der heil. Thomas (Mainz 1856); Morris, The life and martyrdom of St. Th. B. (Lond. 1859); Reuter, Geschichte Alexanders Ⅲ. und der Kirche seiner Zeit (3 Bde., Lpz. 1860
36% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0852, von Wu-hu bis Wullenwever Öffnen
der von Grein begründeten «Bibliothek der angelsächs. Poesie» (Cass., später Lpz. 1881 fg.), «Anglo-Saxon and old English vocabularies by Th. Wright. new ed. by R. W.» (2 Bde., Lond. 1884), «Grundriß zur Geschichte
36% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0880, von Wurzel (in der Sprachwissenschaft) bis Wurzelhaare Öffnen
(Braunschw. 1895). Wurzel , in der Sprachwissenschaft der Teil des Wortkörpers, der übrigbleibt, wenn sämtliche Suffixe (s. d.) abgetrennt werden, z. B. im gotischen satjith (er setzt) ist th das Suffix der dritten Person des
36% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0916, von Park bis Parkersburg Öffnen
«Massachusetts Quarterly Review» leitete P. bis 1852. Im J. 1870 erschienen u.d.T. «Historic Americans» Essays über Washington, Franklin, Adams und Jefferson. – Vgl. Weiß, Life of P. (2 Bde., Lond. 1864); A. Réville, Th. P. (Par
29% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0592, von P bis Paar Öffnen
visite, "um den Besuch zu erwidern". P. S.: 1) = Postscriptum, Nachschrift; 2) in England = Privy Seal, "geheimes Staatssiegel", "Siegelbewahrer". P. T. = pleno titulo, "mit vollem Titel", oder praemissis titulis, "mit vorausgeschickten Titeln". P. Th
29% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0749, von Melander bis Melaphyr Öffnen
dargestellt (Altenb. 1842; 2. Ausg. 1840); Meurer, M.s Leben (Lpz. 1860; 2. Aufl. 1869); (S. Schmidt, Philipp M.s Leben und ausgewählte Schriften (Elberf. 1861); Nisard, Désiré Nisard Renaissance et réforme. Erasme, Th. Morus, M. (3. Aufl., 2 Bde., Par
25% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0604, von Cromwell (Richard) bis Cronberg Öffnen
Schafott. – Vgl. Froude, History of England , Bd. 1 u. 2 (Lond. 1881); Galton, Character and times of Th. C. (Birmingham 1887); Pauli, Aufsätze zur Engl. Geschichte (Neue Folge, Lpz. 1883); Gasquel, Heinrich
25% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0243, Graham (Sir Gerald) Öffnen
er als Lord Lynedoch von Balg owan zum Peer erhoben und 1821 zum General-en-Chef befördert. Er starb 18. Dez. 1843 zu London. – Vgl. Graham, General G.’s memoir (2. Aufl., Edinb. 1865); Delavoye, Life of Th. G. (Lond. 1880
2% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0025, von Medizinische Seifen bis Lavendelspiritus Öffnen
19 Medizinische Seifen - Lavendelspiritus. Spiritus aethereus. Aetherweingeist. Hoffmannstropfen. Aether 1 Th. Weingeist 3 Th. werden gemischt. Spez.-Gew. 0,805-0,809. Spiritus Angelicae compositus. Angelikaspiritus. Angelikawurz
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0028, Medizinische Zubereitungen Öffnen
. Arnikatinktur. Arnikablüthen 1 Th. mit 10 Th. verdünntem Weingeist (7 Th. Spiritus, 3 Th. Wasser) zu bereiten. In gleicher Weise wird auch eine Arnikawurzeltinktur bereitet. Tinctura Benzoes. Benzoetinktur. Benzoe, grobgepulv. 1 Th. Weingeist 5 Th
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0026, Medizinische Zubereitungen Öffnen
20 Medizinische Zubereitungen. Spiritus melissae compositus. Karmelitergeist, Melissenspiritus. Melissenblätter 14 Th. Citronenschalen 12 Th. Muskatnuss 6 Th. Zimmet 3 Th. Gewürznelken 3 Th. Alles zerkleinert, wird mit 150 Th
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0017, von Arnikapflaster bis Aufbrausendes citronensaures Eisen Öffnen
11 Arnikapflaster - Aufbrausendes citronensaures Eisen. Emplastrum picis angesehen werden können. Hager und Dieterich geben u. A. folgende Vorschriften: 1. Emplastrum picis (Ceratum resinae pini). Wachs, gelbes 12 Th. Fichtenharz 6 Th
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0014, Medizinische Zubereitungen Öffnen
8 Medizinische Zubereitungen. Photoxylin, d. h. Collodiumwolle für photographische Zwecke, soll nach Eimer (Amer. Drugg.) dargestellt werden, indem man reine Watte in eine Mischung aus 20 Th. Salpeter und 30 Th. konz. Schwefelsäure einträgt
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0031, von Salicyl-Cold Cream bis Holländisches Milchpulver Öffnen
25 Salicyl-Cold Cream - Holländisches Milchpulver. werden gut gemischt und acht Tage lang, unter öfterem Umschütteln, bei Seite gestellt, dann wird filtrirt und dem Filtrat hinzugefügt Sirup, weisser 92 Th. Pomeranzentinktur 2 Th. Xeres 839
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0132, Kosmetika Öffnen
. Wir führen sie deshalb der Vollständigkeit halber auch hier auf: Kaliseife. Sapo kalinus. 20 Th. Leinöl werden im Dampfbade in einem geräumigen, tiefen Zinn- oder Porzellangefässe erwärmt, und dann unter Umrühren 27 Th. Kalilauge (spz. Gew. 1,130
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0382, Verschiedenes Öffnen
376 Verschiedenes. 3. n. Hager. In 100 Th. rohem Holzessig werden 5 Th. Kupfervitriol gelöst und damit gepinselt. 4. n. Dieterich. Kochsalz 950,0 Borsäure 50,0 Das Gemisch wird in 5 Liter kochendem Wasser gelöst und damit die vom
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0353, Diverse Kitte Öffnen
für Destillirblasen. Lehm, trockener 55,0 Mehl 30,0 Kleie 15,0 werden mit Wasser zu einem dicken Teig angestossen. Kitte für chemische Apparate und hohe Temperaturen n. Lehner. 1. Thon, trockener 10 Th. Leinöl 1 Th. zu einer gleichmässigen Masse
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0572, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
; durch Licht wird es leicht zersetzt in Quecksilberjodid und metallisches Quecksilber. Es wird bereitet durch inniges Zusammenreiben von 8 Th. Quecksilber und 5 Th. Jod, welches mit etwas Alkohol befeuchtet ist, und nachheriges Auswaschen des Pulvers
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0381, Verschiedenes Öffnen
375 Verschiedenes. 4. Dunkelblaue Farbenstifte: 15 Th. Berlinerblau, 5 Th. weisses Wachs, 14 Th. Talg. 5. Gelbe Farbenstifte: 10 Th. Chromgelb, 20 Th. weisses Wachs, 10 Th. Talg. Die Farbe wird mit dem erwärmten Wachs und Talg vermengt
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0329, von Sozolith bis Barmenit Öffnen
323 Sozolith - Barmenit. Berlinit, konzentrirt von Delvendhal & Küntzel, Berlin. In 100 Th. wurden gefunden: Natriumchlorid 7,46 Borsäure 9,80 Borax 45,75 Krystallwasser 36,80 Berlinit zum Pökeln. Von Delvendahl & Küntzel, Berlin
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0033, von Fresspulver bis Gegen die Mauke der Pferde Öffnen
. Drusenpulver für Pferde. N. der Ph. Ztg. Glaubersalz, entwässert 5 Th. Schwefelblumen 2 ½ Th. Spiessglanz 2 ½ Th. Kochsalz 2 ½ Th. Knochenmehl 2 ½ Th. Wachholderbeeren 2 ½ Th. Fenchel 2 ½ Th. Foenum graecum 1 ½ Th. Enzianwurzeln 1 ½ Th
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0024, Medizinische Zubereitungen Öffnen
und Chlornatrium, lässt jetzt das D. Arzneibuch eine Pulvermischung herstellen, bestehend aus Natriumsulfat, entwässert 22 Th. Kaliumsulfat 1 Th. Chlornatrium 9 Th. Natriumbicarbonat 18 Th. 6g dieses Pulvers in 1l Wasser gelöst, geben ein dem
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0580, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
567 Chemikalien organischen Ursprungs. Aetzkali und Rektifikation des abgeschiedenen Chloroforms über Chlorcalcium (Chloroformium ex chloralo), oder man mischt 100 Th. Chlorkalk (25 %) mit 300 Th. lauwarmem Wasser, giebt in eine Destillirblase
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0652, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
639 Chemikalien organischen Ursprungs. seidenglänzende Krystallblättchen von schwachem, phenolartigem Geruch und brennend scharfem Geschmack. Schmelzpunkt 123° C., Siedepunkt 286°, löslich in 1000 Th. kaltem oder 75 Th. siedendem Wasser
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0048, Genussmittel Öffnen
30,0 Macispulver 30,0 Nelkenpulver 30,0 Kardamomenpulver 60,0 Kümmelpulver 15,0 Pfeffer, spanischer 125,0 Kaisergewürz n. Vomácka. Citronenschalen 180 Th. Salz 80 Th. Senfmehl 40 Th. Pfeffer, schwarzer 40 Th. Nelkenpfeffer 20 Th
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0330, Konservirungsmittel Öffnen
324 Konservirungsmittel. Magdeburger Konservesalz. Dr. G. Moeries, Magdeburg. In 100 Th. wurden gefunden: Calciumoxyd 0,46 Natriumchlorid 20,42 Borsäureanhydrid 33,45 Borax 15,00 Krystallwasser 30,00. Einfaches Konservesalz von Th
1% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0338, Flüssige und feste Fette Öffnen
325 Flüssige und feste Fette. schwimmt. Zur genaueren Prüfung kocht man 1 Th. W. mit 1 ½ Th. Borax und 20 Th. Wasser einige Zeit lang. Nach dem Erkalten schwimmt das reine W. über der klaren Flüssigkeit, bei Gegenwart von Japanwachs
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0625, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
612 Chemikalien organischen Ursprungs. papier nicht mehr geröthet erscheint. Darauf wird sie bei gelinder Wärme ausgetrocknet. Zur Bereitung des offizinellen Collodiums wird 1 Th. Colloxylin in einer Flasche mit 3 Th. Weingeist befeuchtet
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0387, Verschiedenes Öffnen
Bienenwachses durch Japanwachs ersetzt werden. Wagenfett, Brüsseler. (Ind.-Bl.) Wird bereitet indem man in einem eisernen Kessel 100 Th. dünnes Harzöl erhitzt, demselben unter beständigem Rühren 80 Th. gelöschten Kalk zusetzt und so lange
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0574, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
561 Chemikalien unorganischen Ursprungs. Reihe für die verschiedensten technischen Verwendungen. Für den Drogisten hat namentlich das Zinnamalgam zur Darstellung des Pulvis albificans, Mützenpulver, Interesse. Man bereitet es, indem man 5 Th
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0648, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
sie die Glasur der Zähne angreift; hier ist sie am besten durch das in gleicher Weise wirkende Thymol zu ersetzen. Prüfung. 1 Th. Salicylsäure muss mit 6 Th. kalter Schwefelsäure eine farblose, höchstens schwach gelbliche Lösung geben; ferner muss sie sich
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0656, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
Morphium. Farblose, nadelförmige, neutrale Krystalle; geruchlos, von sehr bitterem Geschmack; löslich in 14,5 Th. Wasser, leicht löslich in Alkohol. Bei 100° verlieren dieselben 12 % Krystallwasser. Prüfung siehe Deutsches Arzneibuch. Wird in chemischen
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0658, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
weisse, glänzende Prismen, geruchlos, von sehr bitterem Geschmack; löslich in 11 Th. Wasser und 32 Th. Alkohol. Die Lösung ist blauschillernd und reagirt sauer. Prüfung siehe Deutsches Arzneibuch. Dargestellt wird es durch Lösen von schwefelsaurem
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0013, von Ceratum labiale rubrum bis Collodium Öffnen
und dieses dadurch auf dem Papier befestigt, dass man es durch Walzen laufen lässt. Collodium. Das "Deutsche Arzneibuch" lässt das Collodium nach folgender Vorschrift herstellen: 2 Th. Collodiumwolle (Colloxylin) werden mit 6 Th. Weingeist
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0257, Oel-Lacke. Lack-Firnisse Öffnen
der Benennung schwarzer Militärlack häufig zum Lackiren von Riemen, Patrontaschen etc. verwendet wird, schmilzt man Asphalt, syrischer 10 Th. Steinkohlenpech 10 Th. Kolophonium 10 Th. Wachs 2 Th. Paraffin 2 Th. Zur geschmolzenen Masse werden 40 Th
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0655, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
angewandt, da es ungemein schwer in Wasser löslich ist. Es bildet kleine, nadelförmige, durchsichtige Krystalle, geruchlos und von schwach bitterem Geschmack; löslich in 1200 Th. kaltem und 500 Th. kochendem Wasser, ebenso in ca. 50 Th. Alkohol
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0661, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
in Wasser von fabelhaft bitterem Geschmack. Es bedarf zu seiner Lösung 7000 Th. kaltes, 2500 Th. heisses Wasser, 200 Th. kalten, 20 Th. heissen 90 prozentigen Weingeist und 15 Th. Chloroform. Wegen seiner Schwerlöslichkeit findet das reine Strychnin fast
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0021, von Altonaer Kronessenz bis Harlemer Balsam Öffnen
. Klärung mittelst Eiweiss, oder Zusatz von Gelatinelösung und nachheriges Ausfallen des Leimes durch Gerbsäure etc. etc. Die einfachste und stets sichere Methode der Reinigung ist die, dass man 1 Th. Honig mit 1 1/2 Th. Wasser in einem kupfernen
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0380, Verschiedenes Öffnen
für Glas und Porzellan. (Capaun-Karlowa). 1. Schwarze Farbenstifte: 10 Th. feinster Lampenruss, 40 Th. weisses Wachs und 10 Th. Talg. 2. Weisse Farbenstifte: 40 Th. Kremserweiss, 20 Th. weisses Wachs, 10 Th. Talg. 3. Lichtblaue Farbenstifte: 10 Th
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0554, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
541 Chemikalien unorganischen Ursprungs. in ca. 100 Th. kaltem Wasser, weniger löslich in heissem Wasser, von Weingeist bedürfen sie 40 Th. zu ihrer Lösung. Beim Auflösen in verdünnter Salzsäure scheidet sich die Valeriansäure ölartig ab
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0668, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
gewöhnlicher Temperatur flüssig. Nach R. v. Wagner stellt man einen vorzüglichen flüssigen Leim nach folgender Vorschrift her: Guter Kölner Leim wird im Wasserbade mit der gleichen Menge starken Essigs gelöst, dann ¼ Th. Alkohol und ein wenig Alaun
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0217, Räucherpulver Öffnen
zumischt. Als Mischungsverhältnisse für die Farben können folgende Zahlen dienen: Roth 3 Th. Gelb 1 Th. Blau 1 S Th. Grün 1 S Th. Weiss 1 S Th. Ungefärbt 1 S Th. Die letzten ungefärbten 1 S Th. dienen zur Aufnahme der Räucheressenz; für Weiss
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0470, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
457 Chemikalien unorganischen Ursprungs. löslich. Die Lösung hat eine alkalische Reaktion und scheidet an der Luft Schwefel aus. Wird bereitet, indem man 1 Th. Schwefel und 2 Th. Pottasche in einem hessischen Tiegel so lange schmilzt, bis
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0581, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
. CHJ3^[CHJ_{3}]. Kleine, citronengelbe, tafel- oder blättchenförmige, fettig anzufühlende Krystalle von eigenthümlichem, durchdringendem Geruch. Sie sind fast unlöslich in Wasser, löslich in 50 Th. kaltem, in 10 Th. siedendem Alkohol, in 5, 2 Th
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0605, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
. In diesem Falle bildet sie kleine, prismatische, farb- und geruchlose Krystalle, die bei 180° schmelzen, bei 235° sieden und sich, unter Bildung eines zum Husten reizenden Dampfes, vollständig verflüchtigen. Löslich ist sie in 20 Th. kaltem oder 2 Th
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0012, Medizinische Zubereitungen Öffnen
verschiedene Mischungen, die alle schwarzes Pech zur Grundlage haben. Wir lassen hier nach Hager verschiedene Vorschriften folgen. 1. Schwarzes Pech und Harz von jedem gleiche Theile. 2. Wachs, gelbes 1 Th. Harz 1 Th. Terpentin, dicker 1 Th. Pech
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0030, Medizinische Zubereitungen Öffnen
. Pappelpomade, Pappelsalbe. Nach der ursprünglichen Vorschrift werden 1 Th. frische Pappelknospen mit 2 Th. Schweineschmalz so lange sehr gelinde erwärmt, bis alle Feuchtigkeit verdunstet ist; dann wird abgepresst. Die auf diese Weise bereitete Salbe
1% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0259, Oel-Lacke. Lack-Firnisse Öffnen
von ein wenig Terpentinöl, vorsichtig geschmolzen, dann mit dem erwärmten Leinöl-Firniss, zuletzt mit dem Terpentinöl vermischt und noch warm filtrirt. Schleif-Lack, fetter. Kopal 5 Th. Leinöl-Firniss 4 Th. Terpentinöl 8 Th. Schleif-Lack
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0662, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
649 Chemikalien organischen Ursprungs. rende Flasche und übergiesst 1000 Th. mit einer Lösung von 2 Th. Strychnin und 2 Th. Fuchsin in 50 Th. Weingeist und 50 Th. Wasser und stellt unter öfterem Durchschütteln 24 Stunden bei Seite. Nach dieser
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0261, Kautschuk-Lacke und -Firnisse Öffnen
., sowie endlich mit Farbe gemengt, zum Anstrich feuchter Wände. Leinöl-Kautschuk-Lack n. Andres. Man lässt 1 Th. Kautschuk mit ½ Th. Benzin oder Aether quellen, verflüssigt die Masse unter sehr vorsichtigem Erwärmen und fügt dann 1 Th. Leinöl
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0533, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Magnesia, Bittersalz, Englisch-Salz, Epsomsalz. MgSO4^[MgSO_{4}] + 7 H2O^[H_{2}O]. Kleine, farblose, an der Luft kaum verwitternde, prismatische Krystalle; geruchlos, von unangenehmem, bitterem, salzigem Geschmack; löslich in 0,8 Th. kaltem und 0,15
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0560, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
, gelbes, geruch- und geschmackloses Pulver, löslich in 2000 Th. kaltem und 200 Th. kochendem Wasser. Aus der heissen Lösung krystallisirt es in gelben, goldglänzenden Krystallen. Leicht löslich ist es in heisser Ammoniumchloridlösung. Beim Erwärmen
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0582, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
. C2H5Br^[C_{2}H_{5}Br]. Das Bromäthyl wird dargestellt durch vorsichtiges Eintragen von 120 Th. gepulvertem Bromkalium in eine erkaltete Mischung von 70 Th. Alkohol und 120 Th. konzentrirter Schwefelsäure und nachheriger Destillation aus dem Wasserbade
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0653, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
Krystallschuppen, welche am Licht rasch gelb werden. Es ist geruchlos, von schwachem, hinterher bitterem Geschmack. Löslich ist es in 5000 Th. kaltem und in 250 Th. kochendem Wasser, in 44 Th. kaltem und 3 Th. kochendem Weingeist und in 4 Th. Chloroform. Bei 170
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0022, Medizinische Zubereitungen Öffnen
16 Medizinische Zubereitungen. gleicher Temperatur erwärmt, bis die Masse dunkelbraun und zähflüssig geworden ist. Darauf wird der Kessel vom Feuer genommen und der nicht völlig abgekühlten Masse 7 Th. erwärmtes Leinöl und 21 Th. Terpentinöl
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0149, von Flüssige weisse Schminke bis Fettschminke Öffnen
. Letztere namentlich für Theaterzwecke in den verschiedensten Farben. Blau für Adern, Schwarz für Augenbrauen, Roth für Lippen, ferner Braun, Gelb etc. etc. Als Salbengrundlage wählte man früher immer eine Wachssalbe, bestehend aus 2 Th. Mandel
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0293, Tintenstifte Öffnen
Graphit 375,0 Kaolin 125,0 2. Anilinfarbstoff 250,0 Graphit 250,0 Kaolin 500,0. No. 1 ist sehr weich, No. 2 sehr hart. Stifte zum Schreiben auf Glas. Man schmilzt in einer Schaale 4 Th. Walrat, 3 Th. Talg und 2 Th. Wachs; mischt darunter 6 Th
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0487, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
, kohliger Rückstand. Löslich ist das Salz in 1 ½ Th. Wasser zu einer neutralen Flüssigkeit, in welcher Essigsäure einen weissen, krystallinischen Niederschlag von Kaliumbitartrat hervorbringt. Dargestellt wird es, indem man 5 Th. Kaliumbitartrat mit 4
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0558, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
durch Erhitzen von Zinn, Schwefel und Salmiak oder noch besser von Zinnamalgam mit diesen beiden Körpern. Hager giebt als Mischungsverhältnisse z. B. an: 100 Th. Zinn werden mit 50 Th. Quecksilber amalgamirt, gepulvert, mit 50 Th. Salmiak und 60 Th
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0637, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
geschieht in der Weise, dass man 100 Th. toluolfreies Anilin mit 100 Th. Acid. acetic. glaciale in einem Gefäss mit Rücklauf-Vorrichtung 2 Tage lang im Sieden erhält. Später wird durch fraktionirte Destillation zuerst die freie Essigsäure und das Wasser
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0646, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
bittermandelartigem Geruch, der beim Erhitzen bis auf 200° deutlich hervortritt. Löslich ist es in 400 Th. kaltem und 28 Th. siedendem Wasser. Die Lösung reagirt schwach sauer und hat einen so intensiv süssen Geschmack, dass die süssende Kraft des
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0049, von Kaisergewürz bis Magen- oder Kaisermorsellen Öffnen
, wie Ingwer, Galgant, Nelken, Kassia und ähnliche. Eine gute Gewürzmischung ist folgende: Morsellengewürz. Kassia 10 Th. Nelken 2 Th. Muskatnuss 2 Th. Muskatblüthe 2 Th. Ingwer 1 Th. Galgant 1 Th. Nachdem wir in dem Vorhergehenden die allgemeinen
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0141, Folia. Blätter Öffnen
verschiedene Varietäten herausgebildet, z. B. Th. viridis, mit grossen, breitlanzettlichen Blättern, Th. bohea, mit kurzen, verkehrt eiförmigen, Th. stricta, mit schmalen, Th. assamica, mit breiten, seidenartig glänzenden Blättern. Diese Varietäten
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0314, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
. In der Medizin vielfach als äusseres Reizungsmittel der Haut, jedoch fast immer nur in starker Verdünnung, namentlich als Senfspiritus (1 Th. Senföl, 50 Th. Weingeist). Unverdünnt wird es höchstens bei Wiederbelebungsversuchen Scheintodter angewandt
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0494, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
. ** Natriumjodid, Jodnatrium. NaJ. Entweder kleine, weisse, würfelförmige Krystalle oder grob krystallinisches Pulver. Es ist löslich in 0,6 Th, Wasser und 3 Th. Weingeist. An feuchter Luft wird es durch Zersetzung gelb. In seinem Verhalten gleicht
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0506, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
salzigem Geschmack, in 6 Th. kaltem oder heissem Wasser in 50 Th. verdünntem, fast gar nicht in starkem Weingeist löslich sind. In seinem chemischen und physikalischen Verhalten ist es dem chlorsaurem Kali völlig gleich; es wird in ähnlicher Weise
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0518, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Lösung entsteht durch Bleiacetat ein goldgelber Niederschlag. Ammonium bromátum. Bromammonium, Ammoniumbromid. NH4Br^[NH_{4}Br]. Ein weisses, krystallinisches Pulver, geruchlos und von salzigem Geschmack; löslich ist es in 2 Th. kaltem Wasser
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0544, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Eisenoxyd in Salpetersäure aufgelöst wird; fast immer aber wird sie der Billigkeit halber durch Erhitzen von 25 Th. Eisenvitriol in einer Mischung aus 2 Th. Schwefelsäure und 5 Th. roher Salpetersäure und nachheriges Verdünnen mit 10 Th. Wasser
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0552, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
nicht zurücklassen darf. Sauerstoffsalze des Zink. Zincum acéticum. Zinkacetat, essigsaures Zinkoxyd. Weisse, glänzende Blättchen, löslich in 3 Th. kaltem, in 2 Th. heissem Wasser, auch in 36 Th. Weingeist. - Wird bereitet durch Auflösen
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0596, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
Mengen Chloral und Formamid erhalten wird. Weisse, glänzende, geruchlose Krystalle von schwach bitterem Geschmack, bei 114-115° schmelzend, löslich in 20 Th. kaltem Wasser und in 1,5 Th. Weingeist. Prüfung siehe Deutsches Arzneibuch. Anwendung: Ab
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0007, Medizinische Zubereitungen Öffnen
. Bleiacetat, rohes 3 Th. Bleiglätte, präparirte 1 Th. Wasser 10 Th. Man verfährt folgendermassen: Die Bleiglätte wird in einem Steingut- oder emaillirten Gefässe mit 1/2 Th
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0310, Metallische Ueberzüge für Glas und Metall Öffnen
mit Sägespähnen getrocknet. Verkupferung von Zink n. Hager. Kupfervitriol 15 Th. Wasser 75 Th. werden gelöst. Dieser Lösung mischt man hinzu Cyankalium 19 Th. Wasser 80 Th. und mischt nun so viel weisse Thonerde hinzu, dass ein dünner Brei entsteht
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0311, von Versilberung bis Vernickelung Öffnen
Schwefelsaur. Magnesium 325,0 Wasser 10-12 Liter. Versilberung von Glaskugeln. Man löst zuerst 5 Th. Silbernitrat in 40 Th. destillirtem Wasser, fügt hinzu eine zweite Lösung aus 4 Th. Seignettesalz in 920 Th. destillirtem Wasser und erhitzt
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0313, von Versilberung von Glas bis Versilberungspulver Öffnen
taucht man sie in eine Flüssigkeit ein, welche aus einer wässerigen, gesättigten Lösung von Natriumbisulfit (Natrium bisulfurosum) besteht, der eine Auflösung von Silbernitrat in destillirtem Wasser zugesetzt wird. Die Silberlösung wird aus 30 Th
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0328, Desinfektionsmittel Öffnen
322 Desinfektionsmittel. Desinfektionspulver n. Dietrich. Karbolsäure, rohe 200,0 Kalk, gelöschter 300 Torfmull 500,0. Süvern'sche Masse zur Desinfektion von Abfallwässern, Gruben etc. Kalk, gelöschter 100 Th. Steinkohlentheer 15 Th
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0345, Harzkitte Öffnen
Leinöl 150,0 Die Pulver werden in das kochende Leinöl eingetragen und der Kitt heiss verarbeitet. Kitt für Metallbuchstaben auf Glas n. Lehner. Mastix 9 Th. Bleiglätte 18 Th. Bleiweiss 9 Th. Leinöl 27 Th. Zuerst wird der Mastix in dem
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0346, Kitte und Klebmittel Öffnen
340 Kitte und Klebmittel. Schellackkitt für Glas und Porzellan. Schellack, gebleicht 6 Th. Terpentin, Venet 1 Th. werden vorsichtig zusammen geschmolzen, mit ein wenig Zinkweiss gefärbt und in Stängelchen geformt. Beim Gebrauch werden
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0350, Kitte und Klebmittel Öffnen
von Röhren, welche hohen Temperaturen ausgesetzt werden. Der Kitt verglast dabei. Universalkitt n. Vomácka. 1. Konzentrirte Wasserglaslösung. 2. Schlämmkreide 10 Th. Kaolin 190 Th. Zum Gebrauch wird das Pulver 2 mit der Flüssigkeit 1 zu
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0356, Flaschen- und Siegellacke Öffnen
von Brauns in Quedlinburg. Flaschenlack, durchsichtiger, siehe Artikel Lacke. Flaschen-Cement n. Capaun-Karlowa. Kolophonium 6 Th. Aetznatron 2 Th. Wasser 10 Th. Gyps, gebrannter 9 Th.
0% Buechner → Hauptstück → Prolog: Seite 0001, Öffnen
durch einen ergänzenden Nachtrag von circa 12,000 Bibelstellen und mit einem Anhang von Texten zu Confirmations-Denksprüchen und Casualreden neu herausgegeben von E. Th. Lutz, Pfarrer in Köhra bei Grimma. H. Riehm, Pfarrer in Rötteln bei Lörrach. Basel. Verlag
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0443, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
430 Chemikalien unorganischen Ursprungs. mit der Zeit in Schwefelsäure verwandelt, und meist auch Spuren von Schwefelarsen. Um ihn von diesen Verunreinigungen zu befreien, wird er auf je 100 Th. mit 70 Th. Wasser und 10 Th. Ammoniakflüssigkeit
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0498, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
in der gleichen Menge Wasser, sehr wenig in Weingeist. Prüfung siehe Deutsches Arzneibuch. Er wird bereitet, indem 2 Th. Borax in 20 Th. Wasser gelöst und mit 5 Th. Weinstein unter Umrühren so lange erwärmt werden, bis eine klare Lösung eingetreten
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0540, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
, zusammenziehend; die Reaktion sauer. Es wird bereitet, indem Eisenchlorürlösung, unter Zusatz von 260 Th. Salzsäure und 135 Th. Salpetersäure, auf je 100 Th. Eisen so lange erhitzt wird, bis alles Eisen in Chlorid übergeführt ist. Dann wird die Flüssigkeit bis
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0594, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
durch Schütteln von 10 Th. Aether mit 10 Th. Wasser in einem graduirten Cylinder; hierbei darf nach dem Absetzenlassen die Menge des Wassers sich nur um 1 Th. vermehrt haben; stärkere Zunahme zeigt einen grösseren Gehalt an Alkohol an, als der Aether
0% Drogisten → Erster Theil → Winke für den Unterricht: Seite 0844, Winke für den Unterricht Öffnen
. Eisenchloridlösung. Eisenvitriol. (1 Th. Eisenvitriol, 1 Th. Wasser, 1 Th. verdünnte Schwefelsäure.) Jodwasser. Kaliumcarbonat 1:9. Kaliumchromat 1:19. Kaliumferrocyanid 1:19. Kaliumferricyanid 1:19. Kaliumjodid 1:9. Kalkwasser. Magnesiumsulfat 1:9
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0023, von Richter's Pain-Expeller bis Pfefferminzkuchen Öffnen
. Salicylsäure 3 Th. Weizenstärke, gepulv. 10 Th. Talk, fein gepulvert 87 Th. Ausser dieser vom D. Arzneibuch angegebenen Vorschrift giebt es noch eine Menge anderweitiger Mischungen zu gleichem Zweck, denen entweder einige Prozent Alaunpulver zugesetzt
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0385, Verschiedenes Öffnen
und lässt dann erkalten. Nach dem Erkalten wird die gepulverte Masse nochmals 15 Minuten erhitzt, aber so, dass sie nicht zum Schmelzen kommt. Zur Herstellung eines leuchtenden Anstriches werden 20 Th. säurefreie weisse Gelatine in 100 Th. Wasser
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0290, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
entfernt werden. Man erreicht dies durch Behandeln mit einer Lösung von Kaliumferrocyanid, und zwar genügt 1 Th. Salz auf 50 Th. Oel. Etwaiges Kupfer fällt als brauner Niederschlag aus und kann durch Filtration entfernt werden. Rektifizirtes Oel
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0325, Flüssige und feste Fette Öffnen
derselben sichere Kennzeichen festzustellen. Weiter hat man gefunden, dass verdünnte Karbolsäure (9 Th. krystall. Säure 1 Th. Wasser) von verschiedenen Oelen ungleiche Mengen löst, während eine solche Säuremischung Mineralöle gar nicht löst
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0339, Flüssige und feste Fette Öffnen
grossen Wassergehaltes, welches sich bis zu 20 % in demselben findet. Gegen Lösungsmittel verhält es sich ähnlich dem Bienenwachs, nur ist es in 6-8 Th. heissem Sprit von 90 % und in 3 Th. heissem, absolutem Alkohol löslich. Es enthält ungleich dem
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0496, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
. ** Natriumbenzoat, benzoesaures Natron. NaC7H5O2^[NaC_{7}H_{5}O_{2}]. Amorphes, wasserfreies, weisses Pulver; in 1,5 Th. Wasser, weniger In Weingeist löslich; erhitzt schmilzt das Salz und hinterlässt einen kohligen, alkalisch reagirenden
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0510, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
, von schwach salzigem, etwas laugenhaftem Geschmack; löslich in 3 Th. kochendem, in 15 Th. kaltem Wasser mit schwach alkalischer Reaktion, unlöslich in Weingeist. Mit Silbernitrat giebt die wässerige Lösung einen rein weissen Niederschlag, der sich
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0521, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Desinfektionsmittel. Medizinisch zur Darstellung des Aqua calcis; die feineren Sorten zu Putzzwecken. Aqua calcis s. calcariae. Kalkwasser. 1 Th. gebrannter Kalk wird mit 4 Th. Wasser gelöscht und unter Umrühren mit 50 Th. Wasser gemischt. Nach einigen
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0541, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
mit Essigsäure weder durch Baryumnitratlösung, noch durch Kaliumferrocyanidlösung verändert werden. Ferrum jodátum. ** Eisenjodür. FeJ2. Es wird bereitet, indem 30 Th. Eisen, 100 Th. Wasser und 82 Th. Jod so lange erwärmt werden, bis
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0553, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
sich violett färbenden Flüssigkeit lösen. Es wird bereitet, indem man zuerst 120 Th. Schwefelsäure und 100 Th. krystallisirte Karbolsäure in einem gläsernen Kolben mischt und 8 Tage bei einer 60° nicht übersteigenden Temperatur bei Seite setzt. Dann
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0607, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
, erfrischendem, an Essigsäure erinnernden Geruch; spez. Gew. 0,900 bis 0,904; Siedepunkt 74-76°. 17 Th. Wasser lösen 1 Th. Essigäther, 28 Th. Essigäther wiederum 1 Th. Wasser. Mit Alkohol ist er in jedem Verhältniss mischbar. Der Essigäther
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0624, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
611 Chemikalien organischen Ursprungs. Cellulose siehe chemische Einleitung S. 397. Nitrocellulose, Schiessbaumwolle, Collodiumwolle. Trägt man 1 Th. reine, entfettete Baumwolle in ein Gemenge von 10 Th. Kalisalpeter und 12 Th. englischer
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0641, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
. Sie ist löslich in 100 Th. Wasser von mittlerer Temperatur und in 25 Th. heissem Wasser; ferner in Weingeist, Chloroform, Petroläther, Benzin. Vorsichtig erhitzt schmilzt sie zu einer gelben Flüssigkeit, die später unter Entwickelung gelber, erstickender