Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach bru�� hat nach 0 Millisekunden 84 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'bruit'?

Rang Fundstelle
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0102, von Leopold (Prinz von Großbritannien) bis Leopold (Herzöge von Österreich) Öffnen
belehnt, starb aber schon 18. Okt. 1141 ohne Hinterlassung von Kindern, worauf fein Bru- der Heinrich (s. d.) Iasomirgott ihm folgte, der 1156 den Herzogstitel erhielt. ^ L. V. (1177-94), Heinrichs Iafomirgott
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1022, von Mont-Genèvre bis Montgomery Öffnen
starb 2. Aug. 1799 zu Serviercs, wo er zuerst den Ge- danken seiner Erfindung gefaßt hatte. - Sein Bru- der Joseph Michael M., geb. 1740 zu Vidalon- lös-Annonay, machte sich noch außerdem durch mehrere eigene Erfindungen, besonders (1784
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0152, von Chénier (Marie Joseph de) bis Chenilleteppiche Öffnen
berühmt wie die Marseillaise geworden. Am besten gelangen C. Episteln und satir. Poesien. In der "^Mr6 8ur lg. <. ca,Ioinui6" (1795) rechtfertigt er sich gegen ^ den Vorwurf, daß er den Tod seines Bru- ders Andrs mit verschuldet habe, in "1^8
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0232, von Hochbaukunde bis Hochberg (Geschlecht) Öffnen
durch die Brü- der Heinrich 111. und Rudolf I. wieder in die Linien von Hachberg und von Saufenberg zerfiel. Jene schwächte sich fortwährend durch neue Landes- teilungen und erlosch mit Ottos II. Tode 1418, wor- auf zufolge Vertrags ihre Besitzungen an
2% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0299, von Depotgesetz bis Desinfektion Öffnen
Stanley, Graf von, starb kinderlos 21. April 1893 in Knowslcy-House bei Liverpool. Erbe seines Titels wurde sein Bru- der Fredcrick Arthur Lord Stanley ls. d., Bd. 15). Die "8p66c1i68 ^ncl aä(1i-68808 ol Nä^vniä Henr^ Nlli-I ot' D." l2 Bde., Lond
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0465, von Bronziersalz bis Brookit Öffnen
Dido" (Lond. 1847, 2 Bde.) und in Mundys "Borneo and Celebes" (das. 1848, 2 Bde.). Vgl. "Memoirs of Sir James B." (Lond. 1853, 3 Bde.); Jacob, Life of Sir J. B. (das. 1876, 2 Bde.); Saint John, Life of Sir J. B. (das. 1879). Brookit (spr. bru
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0475, von Brouette bis Brougham Öffnen
politischen Leben zurück. Brouette (franz., spr. bru-), Schub-, Erdkarre; zweiräderiger Handwagen. Brougham (engl., spr. bruhm, zuweilen fälschlich Broom geschrieben, franz. Coupé-chaise), Art zweisitzigen Wagens mit festem, unbeweglichem Verdeck
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 1001, von Dioryctria bis Dioskuren Öffnen
und Hilaeira, der Töchter des Leukippos. Als in dem Kampf mit den Aphariden (in welchem man die alte Überlegenheit Lakedämons über Messenien typisch angedeutet findet) Kastor durch Idas fiel, bat Polydeukes, der unsterbliche, aus Liebe zum Bru-^[folgende
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0747, von Frömmigkeit bis Fronde Öffnen
auch die Frondeurs (die Partei des Parlaments) abstieß, wußte der kluge Minister sie für sich zu gewinnen. Mit ihrer Zustimmung ließ er 18. Jan. 1650 den Prinzen von Condé, dessen Bru-^[folgende Seite]
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0498, von Knodalin bis Kohlbrügge Öffnen
, Mineralog und Geolog, Bru- ^ der des Agrikulturchemikers Wilhelm K. 1), geb. 12. Jan. 1828 zu Altenau am Harz, studierte in Göt tingen, wurde 1849 Lehrer der Naturwissenschaften an der höhern technischen Staatslehranstalt in Chemnitz in Sachsen
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0703, von Reber bis Regenwurm Öffnen
, die Quelle im Wald. 1851 zum Mitglied der Kunstakademie er wählt, wurde er mit der Organisation des South Kensington-Museums beauftragt. Mit seinem Bru der Samuel (dem Verfasser des »Diotional^ of ar^ li8t8 of tlift Kn^1i8u 8
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0995, von Wardö bis Weidenhanger Öffnen
. v., Brü- dergemeinde 'VVltttik ^nm ^ (-ummi aradieum Wattrahmentnch, Filz Watwa, Zwergvölker Watwät, Arabische Litteratur 727,17'- Waube, Vornu Waugh (weisender), Asien936,1 Wau-wau-Theorie,Sprachwissenschaft Wavaga (Fisch
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0618, von Bruieren bis Brumaire Öffnen
von Humboldt" (3 Bde., ebd. 1872). Bruieren (spr. brü-, frz. bruir, d. i. durchdämpfen, von Dampf durchdringen lassen), ein technischer Ausdruck für Dämpfen oder Ausdämpfen; derselbe wird nur für die Methode der Befestigung der Farben auf Geweben
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0190, von Chiloe bis Chimaira Öffnen
und trug nament- lich durch Ermordung seiner Gemahlin Galsuintda (s. d.) und die Frevelthaten seiner BWerin Frede- gunde (s. d.) Schuld an den Kriegen unter den Brü- deru (s. Vruuhilde). Schamlos in seinen Begierden und rücksichtslos in seinen
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0414, von Don (David und Georg) bis Donar Öffnen
. Dunajec. Donald (spr. donneld), Name mehrerer schott. Könige, aus deren Reihe die ersten vier der Sage angehören. D. V. Macalpin folgte feinem Bru- der Kenneth ls. d.) als König des Alban genannten geeinten Reichs der Picten und Scoten
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0776, von Eidesbruch bis Eierkonservierung Öffnen
erwähnten Problems zum Schweigen gebracht haben. Doch ist der Vor- gang nicht verbürgt, da Venzoni einräumt, ihn nur durch Hörensagen zu kennen. In Vasaris "Künstler- biographien" (1555) wird die Erzählung auf Bru- nelleschi übertragen. Gideshelfev
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0831, Eisenach Öffnen
. von Kahle (2 Bde., ebd. 1888-89). Das ehemalig^ Fürstentum E. kam mit Thü- ringen 1440 an wachsen und bei der Teilung zwi- schen Friedrich dem Sanftmütigen und seinem Bru- der Wilhelm an den lctztern, nach dessen Tode es 1482 wieder
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0030, von Elisabeth (von Frankreich) bis Elisabeth Charlotte (Herzogin von Orléans) Öffnen
), Herzogin von Orleans, die zweite Gemahlin des Herzogs Philipp I. von Orleans (s. d.), des Bru- ders Ludwigs XIV. von Frankreich, geb. 27. Mai
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0066, Elzevier Öffnen
eine Buchhandlung im Haag und starb dort etwa 1621. Das Geschäft wurde von der Leidener Firma übernommen und durch Jakob E., einen Sohn des Matthias, fortgeführt. 3) Agidius (Gilles), welcher zeitweilig feinen Bru- der Ludwig unterstützt und vertreten zu
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0306, Ernst I. (Herzog von Sachsen-Gotha und Altenburg) Öffnen
einer schweren Krankheit, die er sich beim Durchschwimmen des Lechs geholt hatte, in den Schlachten bei Nürnberg und Lützen, in welch letz- tern er nach dem Falle Gustav Adolfs den Sieg über Pappenheim vollständig machte. Als sein Bru- der Bernhard
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0383, von Estrach bis Estrées Öffnen
'6iiI6 (16 I^rHIic6. I^H inoi-t ä6 6adri6ii6 li'^. (ebd. 1873); Desclozeaur, (^I)i-i6ii6 ä'N. mHr^ni86 Ü6 Nono6Hux (ebd. 1889). Francois Annibal d'E., Gabricllens Bru- der, geb.'1573, seit 1626 Marschall, später auch Herzog von E
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0440, von Eusebius (von Nikomedien) bis Eustathius (Erzbischof von Thessalonich) Öffnen
. in Boulogne: sein Bru- der Gottfried von Bouillon hatte durch Kaifer Hein- rich IV. das Herzogtum des mütterlichen Groß- vaters erhalten und wurde durch den ersten Kreuz- zug Herrscher des Königreichs Jerusalem, in wel- chem ihm 1100 der dritte
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0594, von Fasquelle, E. bis Fassâ Öffnen
- halb von Dietrich selbst erschlagen. F. hat den Bei- namen "der Stolze", ist eine große, stattliche Erschei- nung mit blonden Locken und führt, wie sein Bru- der, in seinem Schilde den Löwen, als Zeichen, daß er keine Gefahr meide
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0784, von Fieser bis Fiesole (Mino da) Öffnen
, lernte er be- sonders den reichen Zauber der Sieneser Schule kennen, die seinem verwandten, tiefpoet. Gemüt eine bestimmte Richtung gab. Als dann die Brü- derschaft in dem von den Mediceern errichteten Kloster San Marco in Florenz seit 1442
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0839, von Fischer von Erlach (Joseph Emanuel) bis Fischgift Öffnen
Vurnacini, sich der gesamten Vauthätigkeit iu Österreich zu bemäch- tigen; ihm verdankt Österreich die Fülle seiner berr- lichen Kirchen- und Palastbauten aus iener Zeit. Selbständige hochbedeutende Künstler, wie die Brü- der Martinelli, dann
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0904, von Fliegende Blätter bis Fliegende Fische Öffnen
sein Bru- der, der Maler Herm. Schneider, Kaspar Braun ^un., Eduard Ille (s. d.) und Franz Bonn (von Miris) in der Redaktion thätig. Die über die ganze Welt verbreiteten F. B., deren Hauptstärke die vielfach künstlerisch wertvollen humoristischen
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0990, von Fornakalien bis Forskål Öffnen
, Forschungsreisender, Bru- der von John F., geb. 22. Sept. 1849 zu Vunbury in Westaustralien, beteiligte sich an mchrern Reisen seines Bruders und zog 1871 mit Monger von Perth nach Osten und drang bis etwa 125" östl. L. vor. Mit dem Feldmesser Hill leitete
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0318, von Friedrich III. (deutscher König) bis Friedrich IV. (deutscher König) Öffnen
Bruder, Rudolf der Sanftmütige, 1307 gestorben und sein Vater 1308 ermordet worden war, die Regierung des .Her- zogtums Osterreich für sich und seine jüngern Brü- der. Als sich die minderjährigen niederbayr. Her- zöge der Vormundschaft Ludwigs des
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0433, von Fürstenhut bis Fürstenspiegel Öffnen
Vater in das Fürstenamt folgte und das Fürstentum erhielt. Da aber die andern Brü- der und Söhne, überhaupt die Agnaten an dem Stande des Fürsten teilnahmen, ebenbürtig und erbfolgefähig waren und hinsichtlich des Rechts zum Zweikampf, zum
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0549, von Garnier-Pagès (Louis Antoine) bis Garnitur Öffnen
Handelsagent zu Paris und nahm lebhaften Anteil an der Iulirevolution. Nach dem Tode seines Bru- ders (1841) wurde er in die Kammer gewählt, wo er auf der äußersten Linken faß und bedeutende Wirksamkeit in finanziellen Fragen entwickelte
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0826, von Georg (der Bärtige, Herz. zu Sachsen) bis Georg II. (Herz. zu Sachsen-Meiningen) Öffnen
), wurde 4. Febr. 1782 Mitregent seines Bru- ders Karl und nach dessen Tode 21. Juli 1782 allei- niger Negent. Als solcher hob er den Woblstand seines Landes durch Sparsamkeit und weise Finanz- maßregeln. Er starb 24. Dez. 1803; ihm solgte sein Sohn
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1018, von Giesecke bis Gießen Öffnen
Hermann Giesecke das Geschäst fort, seit 1. Jan. 1879 im Verein mit seinem Bru- der Dr. Bruno Giesecke, geb. 14. Sept. 1835, der schon 1867 - 77 Teilhaber gewesen war, und seinem Sohn Raimund Giesecke, der aber 1889 wieder austrat und an dessen Stelle
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0155, von Gomphrena bis Gond Öffnen
'wUVl6 66 ?1'uä1i0w) (1876), "I^ll MH130N ä'uu arti8t6" (2 Bde., 1881), "1^3. 8Hiut'Hnd6i't^ ä'Hpr68 83. cori'68Z)oiiäHQc6)> (1882). Auch gab er die Korrefpondenz seines Bru- ders heraus: "I^6tti-63 ä6 ^ul68 ä6 (l." (1885) und "^souri^i (168 (F
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0223, von Gozzi bis Gozzoli Öffnen
t6Ni)i, I". vita 6 Fli scritti äi 0. (-. (Benevent 1883). Gozzi, Gasparo, Graf, ital. Schriftsteller, Bru- der des vorigen, geb. 20. Dez. 1713 zu Venedig, heiratete die Dichterin Luigia Bergalli (bei den "Arkadiern" ^f. d.^ Irminda Partenide
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0609, Haare (der Pflanzen) Öffnen
.) Eine spröde Beschaffenheit und Brü- chigkeit ist manchem Haar eigentümlich, ohne gerade kranthaft zu sein, und wird in vielen Fällen durch Einfetten gemildert und befeitigt. In andern Fällen nisten Pilze im Haar und bewirken ein Aus- fallen der H
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0632, von Hadria bis Hadrianupolis Öffnen
. 1276), aus Genua, hieß vorher Ottoboni Fiesco. H. VI. (1522-23), geb. 2. März 1459 in Utrecht als Sohn eines Handwerkers, wurde von den Brü- dern des gemeinsamen Lebens erzogen, machte sich in Löwen mit Theologie und Kirchenrecht gründlich
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0652, von Hahn (bei Handfeuerwaffen) bis Hahn (Joh. Georg von) Öffnen
u. a. Mitglied des Göt- tinger Dichterbundes und pflegte in seinen, unter dem Namen "Teuthard" verfaßten Gedichten nament- lich den Tyrannen- und Wclschenhaß. Hahn, Joh. Georg von, Orientforscher, Bru- der des Rechtsgelehrten Friedrich von H
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0794, Hannover (Provinz) Öffnen
) bekam Georg Wilhelm Lüneburg und der dritte Bruder I o h ann Fri ed r ich (s. d.) Calenberg, das nach dessen Tode (1679) auf den jüngsten Bru- der Ernst August (s. d.) überging. Unter ihm be- gann eine neue Blüte des welsischen Hauses
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0875, von Hang (Martin) bis Haugwitz Öffnen
1752 auf dem väterlichen Gute Peuke bei Öls in Schlesien, studierte in Halle und Göttin- gen die Rechte, trat während seiner Studien und Reisen in freundschaftliches Verhältnis zu den Brü- dern ^tolberg und Lavater und in Beziehungen zu mystisch
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0113, von Hesperis bis Heß (Joh.) Öffnen
- licher Taucher gewesen sein. Seine Reste finden sich in der Kreide von Nordamerika. Hesperos, der Abendstern, der Sohn oder Bru- der des Atlas, ward in den altgriech. Hochzeitsge- sängen als Führer des nächtlichen Brautzugs ge- feiert. Als man
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0411, von Hühnerwasser bis Hühnerzucht Öffnen
Eierproduktion geeignet sind nur solche Rassen, die reichlich Eier von durchschnittlich 60 s Schwere legen, unter diesen besonders die nicht brü- tenden MiNelmeerr äffen; zur Fleischproduktion schwere Rassen mit dünnen Knochen und ruhigem
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0499, von Iamblichus bis Iason Öffnen
die Tochter seines Bru- ders Okeanos, Klymene (oder Asia), den Atlas, Prometheus, Epimetheus und Menoitios (die Iapetrden). Als Vater des Prometheus, des Vaters von Deukalion, steht er an der Spitze der hellenischen Stammtafel. Welcker u. a. halten
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0838, Jakob II. (König von Großbritannien) Öffnen
der König seinen Bru- der 1679 nach Brüssel verweisen mußte. Auf den erbitterten Kampf um die Ausschließung I.s von der Thronfolge trat seit 1680 eine Reaktion ein, I. kehrte zurück und gewann sogar den herrschenden Einfluß bei Hofe und in der Regierung
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0842, von Jakobslilie bis Jakobus (biblischer Name) Öffnen
. der Altere, der Sohn des Zebedäus, Bru- der des Evangelisten Johannes, war vor seiner Be- rufung zum Apostelamt ein Fischer (Match. 4,21). Sein glühender Eifer wider die, welche den Messias- glauben von sich wiesen, wird durch die Erzählung Luk
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0878, von Jaroslaw I. bis Jarotschin Öffnen
setzte, gelang es I. mit skandinav. Hilfe 1019 Sswjatopolk zu besiegen. Er vermählte sich mit Indegerd, Tochter des jchwed. Königs Olaf. Nach dem Tode seines ältern Bru- ders Mstislaw (1039) war er Herr des ganzen da- maligen Rußland mit Ausnahme
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0158, von Karl Anton (Fürst v. Hohenzollern-Sigmaringen) bis Karl (Erzbischof v. Mainz) Öffnen
. Karl Alexander, Prinz von Lothringen und Bar, österr. Generalfcldmarschall, geb. 12. Dez. 1712 zuLuneville als der jüngste Sohn des Herzogs Leopold von Lothringen, solgte seinem ältern Bru- der, dem spätern Kaiser Franz I., nach Wien, trat
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0194, von Karschûnî bis Karsten (Hermann) Öffnen
bewilligten ihr Jahrgelder; allein dies alles reichte nicht zu, sie felbst, ihre zwei Kinder und ihren Bru- der zu ernähren. Friedrich II., an den sie sich mehr- mals gewendet hatte, zeigte ihr wenig Teilnahme; erst sein Nachfolger, Friedrich Wilhelm II
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0585, von Konstantin II. (römischer Kaiser) bis Konstantin (byzantinische Kaiser) Öffnen
seines ältern Bru- ders Johannes VIII. war er seit 1427 längere Zeit mit Erfolg im Peloponnes bemüht, die frank. Be- sitzungen wieder für die Griechen zu erobern. Seit 1443 wurde er Defpot zu Misthra, unterlag aber 1446 der Übermacht des Sultans
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0729, von Kreuzwertheim bis Kreuzzüge Öffnen
und König Philipps I. Bru- der, Hugo von Vermandois; die Normannen aus Unteritalicn fcharten sich um Vohcmund und um Tankred; an der Spitze der Ritter aus dem links- rhein. Deutschland endlich standen Gottfried von Bouillon und dessen Brüder
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0764, von Krücke bis Krug (Arnold) Öffnen
" ihre Liebesgeschichte u. d. T. "Valkrie ou Ietti'63 de (FU8tav6 äs I^inar ^ Nrn63t äe 0.55*" (I Bde., Par. 1803; neuere Aufl., ebd. 1878 u. 1884; deutsch Lpz. 1804). In der Fvige wandte sie sich der pietistischen Richtung der Brü- dergemeine zu
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0878, von Lacordaire (Jean Théodore) bis Lacrimae Christi Öffnen
thätig und Re- dacteur des "^oui-nai 668 vedütä"; am 18. Fruc- tidor (1797) verhaftet, kam er erst nach dem 18. Bru- maire (1799) wieder in Freiheit. Bonaparte er- nannte ihn 1800 zum Mitgliede des Preßbureaus; ! 1810 wurde er kaiserl. Censor
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0886, von Lafayette (Stadt) bis Lafayette (Marquis de) Öffnen
aus. L. ließ sich in Hamburg nieder, kehrte aber nach dem 18. Bru- maire (9. Nov. 1799) nach Frankreich zurück, wo er fortan zurückgezogen auf feinen Gütern lebte. In den Hundert Tagen ließ ihm Napoleon I. die Pairs- würde antragen, die er ausfchlug
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0900, von Laich. bis Laien Öffnen
Nadelfischen (8)'NFlik> t1iu8) und den Seepferdchen (llippocaniMZ) über- nehmen die Männchen sogar die Ausbrütung des Laichs, indem sie denselben in der sog. Bru trasche hinter dem After am Schwänze aufnehmen und mit sich herumtragen, bis die Jungen
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0014, von Ledeberg bis Lederfabrikation Öffnen
die tie- riscbe Haut in der Art verändert wird, das; sie mit Beibehaltung ibrcr wesentlichsten Eigenschaften im trocknen Zustande nicht mebr eine kornartige, brü- chige Masse, sondern ein zäbcs faferiges, mebr oder weniger geschmeidiges Gewebe
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0072, von Leisten bis Leiter Öffnen
darstellen, so daß sie leicht überseben werden können, verdient jeder Schmerz in der L. Aufmerksamkeit, weil sonst leicht Einklemmung und Brand des Bru- ches zu stände kommt. (S. Bruch.) Außer den Brüchen kommen anch entzündliche
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0098, von Leopardo bis Leopold I. (römisch-deutscher Kaiser) Öffnen
ältern Bru- ders, Ferdinands IV. (1654), zum Nachfolger in den österr. Erblanden bestimmt und als König von Ungarn und von Böhmen eingesetzt. Nach dem Tode seines Vaters (April 1657) wurde L., nach einem Interregnum von sünf Vierteljahren, 1. Aug
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0124, von Leuchtbakterien bis Leuchtenberg Öffnen
Mailand, wurde 26. Jan. 1835 mit der jungen Königin Maria da Gloria (s. d.) von Portugal ver- mählt, starb aber kirrz darauf 28. März. Sein jüngerer <^ohn, Maximilian Eugen Joseph Napoleon, nach dem Tode seines Bru- ders (1835) Herzog von L., geb
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0208, von Lipsius (Konstantin) bis Liqueur Öffnen
. a. eine Viograpbie Gottfried Sempers (Berl. 1880). Lipslus, Richard Adelbert, prot. Theolog, Bru- der'der beiden vorigen, geb. 14. Febr. 1830 zu Gera, studierte in Leipzig, habilitierte sich 1855, wurde 1859 außerord.Professordaselbst,18l;i
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0356, von Ludwig III. (von Neapel) bis Ludwig I. (König von Portugal) Öffnen
sein Bru- der König Pedro V. starb, folgte ihm L. auf dem Throne, über die Ereignisse während seiner Regie- rung s. Portugal. Am 6. Okt. 1862 vermählte er sich mit der Prinzessin Maria Pia (geb. 16. Okt. 1847), der zweiten Tochter des Königs Victor
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0372, von Luhali bis Luise Dorothee (Herzogin von Sachsen-Gotha und Altenburg) Öffnen
.) von Preußen, des ältesten Bru- ders Friedrichs d. Gr., geb. 29. Jan. 1722, gest. 13. Jan. 1780, Tochter des Herzogs Ferdinand Al- brecht II. von Vraunschweig, ist als Mutter Fried- rich Wilhelms II. die Stammmutter des jetzigen deutschen
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0586, von Marezzomarmor bis Margarete (von Navarra) Öffnen
von Orleans, Herzogs von Angouleme, aus der Ehe mit Luife von Savoyen, geb. 11. April 1492 zu Angouleme, vermählte fich 1509 mit Karl von Alencon, der 1525 starb. Aus Liebe zu ihrem Bru- ' der, Franz I., mit dem enge geistige Gemeinschaft
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0596, von Maria Christum (Königin von Spanien) bis Mariahall Öffnen
Mohacs (29. Aug. 1526). M. floh hierauf nach Preßburg und wnrdc von ihrem Bru- der, Kaiser Karl V., 1530 zur Rcgentin der Nieder- lande bestellt. Sie bekleidete 25 Jahre diese Stelle zum Segen des Landes und folgte dann Karl V. nack Spanien, wo
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0686, von Mauschel bis Mäuseturm Öffnen
- verfchluß, aber mit der Feder im Hedel der Kammer, zur Selbstspannung und für Patronen mit gasdich- tem Boden eingerichtet. 1867 siedelten beide Brü- der nach Lüttich über und knüpften Beziehungen zur königl. Militärschießschule in Spandau an
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0590, Omajjaden Öffnen
emporgestiegen war, unter dessen Sohne Abd al-Melik (bis 1008) fort. Als aber des letztern Bru- der Abd ar-Rahmän den schwachen Chalifen bereden wollte, ihn felbst zu feinem Nachfolger zu ernennen, wurde er gestürzt, Hischäm zur Abdankung ge- nötigt
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0844, von Pandschab bis Pandschab-Staaten Öffnen
842 Pandschab - Pandschab-Staaten Zeus das Weib, dem er noch ein Gefäß (die sog. Büchse der P.) mitgab, worin allerlei übel für die Menschen eingeschlossen waren, durch Hermes dem Epimetheus zu, der die Warnung seines Bru- ders Prometheus
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0872, von Pappelpomade bis Pappus Öffnen
: folgte sein Bru- der Albert, der 1796 Heidelberg gegen die Franzosen verteidigte. - Sein zweiter Enkel, Graf Ludwig von P. (geb. 10. März 1862), ist das gegenwärtige Haupt der Familie. Sie besitzt die Grafschaft P. (190 qkm) im bayr. Kreise
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0979, von Pedro II. (Kaiser von Brasilien) bis Pedroorden Öffnen
Tochter auf den Thron Por- tugals und führte 10. Febr. 1832 eine Expedition zunächst nach den Azoren und von da nach Oporto. Nach zweijährigen Kämpfen zwang P. durch die Kapitulation zu Evora, 26. Mai 1834, seinen Bru- der Miguel, allen Ansprüchen
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0171, von Pitt bis Pitten Öffnen
Sieg bei Abukir (1798), brachten dem Kriege neuen Aufschwung. Die zweite europ. Koalition von 1799 nach dem Zerfall der ! ersten war vornehmlich P.s Werk. Napoleons Friedensanträge nach dem Staatsstreich des 18. Bru- maire (9. Nov. 1799
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0184, von Plantagenkolonien bis Plantin Öffnen
Sohn Eduard IV. (s. d.) 1461 Heinrich VI., den Enkel Heinrichs IV., vom Thron. Eduards IV. Brü- der waren George, Herzog von Clarence (gest. 1478), und König Richard III. (s. d.). Die von dem jüngsten Sohne Eduards III., dem 1397 gestorbenen
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0269, von Ponieren bis Ponson du Terrail Öffnen
als österr. General- feldzeugmeister; Michael P., der jüngste der Brü- der, geb. 1763, der bis zur Würde eines Erzbischofs von Gnesen und Primas des Reichs aufstieg und 12. Aug. 1794 in Warschau starb. Der erwähnte Kasimir P. hinterließ einen Sohn
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0486, von Provisionsreisender bis Prozent Öffnen
berechnen und zu bezeichnen sind, auf 100 anzusetzen, so daß die Teile statt in Brüchen in ganzen Zahlen oder in Zablen mit Brü- chen oder in größern Brüchen dargestellt werden. Z. V. es werden 3 P. ("./(.) vom Einkommen als Steuer erhoben, also
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 1006, von Rosny bis Roß (Sir James Clarke) Öffnen
auf den Index gefetzt. R. unterwarf sich und zog sich nach Stresa am Lago Maggiore zurück, wo er 1. Juli 1855 starb. Zu feinen intimsten Freunden gehörten Alesfandro Manzoni, Nik. Tommafeo und ein Bru- der des Ministers Cavour. Da der Streit
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 1039, von Routledge & Sons, Limited bis Rovereto Öffnen
. Aug. 1893 wieder in die Teputiertenkammer gewählt. Roux (spr. ruh), Gemeinde in der belg.Provinz Henncgau, an der Eisenbahn von Brü^el nach Charleroi, hat (1890) 8430 E. und Glasbütten. Roux (spr. ruh), Wilhelm, Anatom, geb. 9. Juni 1855 zu
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0161, von Sachsen-Coburg-Kohary bis Sachsenland Öffnen
der zweite Sohn seines verstorbenen Bru- ders Albert, des Gemahls der Königin Victoria von England, Alfred (s. d.), Herzog von Edinburgh. Litteratur. Plänkner, Übersichtliche Beschreibung des Herzogtums S. (anonym, Coburg 1812); Schulze
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0225, von Salmoniden bis Salomon Öffnen
Davids von der Vathseba und auf deren Antrieb, mit Zurücksetzung seines ältern Bru- ders Ad onia, von dem altersschwachen David zum Thronerben ernannt, regierte nach herkömmlicher Rechnung von 1015 bis 975v. Chr., begann seine Re- gierung
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0402, von Scheffer bis Scheffler (Aug. Christian Wilh. Herm.) Öffnen
, Henry, niederländ.-franz. Maler, Bru- der des vorigen, geb. 27. Sept. 1798 im Haag. Ebenfalls aus der Schule Gue'rins hervorgegangen, nahm er feinen Bruder als Vorbild. Am besten gelangen ihm genrehafte Arbeiten (Dichtcrstoffe, fo z. V
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0714, von Schweidnitzer Gebirge bis Schweighofer Öffnen
feines Bru- ders, dem Professor der Medizin Franz Wilhelm Schweigger-Seidel (geb. 16. Okt. 1795 zu Weißenfcls), der es 1834 mit Erdmanns "Journal für praktische Chemie" verband, aber schon 5. Juni 1838 starb. S. veröffentlichte noch "Einleitung
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0767, von Scioto bis Scipio Öffnen
in einem Neitergefecht, darauf mit seinem Amtsgenosscn Tiberius Scmpronius Gracchus an der Trebia von Hannibal geschlagen. Er folgte 217 seinem schon 218 nach Spanien ent- sendeten Bruder Gnäus (Konsul 222). Beide Brü- der besiegten die Karthager wiederholt
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0855, von Senckenberg (Joh. Christian) bis Sendschirli Öffnen
aus und veranlaßt wissenschaftliche Reisen. - Vgl. Kriegk, Die Brü- der S. Eine biogr. Darstellung (Franks. 1809). Send, s. Sendgericht. Sendai, Stadt auf der japan. Insel Nipon, an der Ostseite, unweit der Küste, an der von Tokio nach
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0733, von Wilgefortis bis Wilhelm I. (Deutscher Kaiser und König von Preußen) Öffnen
. Juni 1840, erhielt W. bei der kinderlosen Ehe seines Bru- ders, des Königs Friedrich Wilhelm IV., als prä- sumtiver Thronfolger den Titel "Prinz von Prni- ßen" und wurde zum Statthalter von Pommern und zum General der Infanterie ernannt. An den
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0738, von Wilhelm (Prinz von Baden) bis Wilhelm I. (König von England) Öffnen
. von Röder von Diers- burg, Karlsr. 1864). Wilhelm, Ludw. Aug., Prinz von B a d e n, Bru- der des Grohherzogs Friedrich, preuß. General der Infanterie, geb. 18. Dez. 1829 zu Karlsrnhe, erhielt seine Iugendbildung in Karlsruhe und trat 1849 in den
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0155, von Berge bis Bergrecht Öffnen
durch den Erlaß vom 12.Sept. 1892 diese Konzession anerkannt. !>. Österreich. Die Rechtsverhältnisse der Bru- derladen sind bier dnrch das Gesetz vom 17. Sept. 1892 anderweit geregelt worden. - Ein Gesetz vom 14. Aug. 1896 fübrt für den Bergbau
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0271, von Choleramittel bis Christliche Vereine junger Männer Öffnen
. vkosrövns, s. Veutelspringmä'use. *Chotek, böhm. Adelsgeschlecht. Graf Rudolf T., das .Haupt der Familie, starb 1. Okt. 1894 zu Gaad. Da er kinderlos war, folgte ihm fein Bru- der, Graf Emmerich C., geb. 30. Dez. 1833. geb. 17. Nov. 1827 zu
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0781, von Montevideo bis Moraes Barros Öffnen
6t iN8titutWI168 8CQ0i3,8tiOH" 80c. Brü- der" (Müller, 1887), "D00N inais ^lexanäri äe Villa, vsi" (Neichling, 1893