Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Scherer, Beruf hat nach 0 Millisekunden 72 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Scheerer'?

Rang Fundstelle
3% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0435, von Scherenberg bis Scherer Öffnen
435 Scherenberg - Scherer. günstige Wirkung auf die gleichmäßige Verteilung des Bluts und die geregelte Funktion der blutbildenden Organe. Hierdurch ist es bedingt, daß manche Pferde, welche schlecht fressen, nach dem Scheren mehr Futter
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0510, von Krajewskij bis Krastel Öffnen
ist) ihre Scheren in die Luft und beginnen sich, wie Tänzer, mit emporgeschwungenen Armen um sich selbst zu drehen. Bisweilen unterbrechen sie den Neigen, um sich abwechselnd auf der einen oder andern Seite zu balancieren, einige Schritte vor
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0497, von Oberkonstabel bis Oberlandesgerichte Öffnen
- und Strafsenate. Sie sind oder werden noch nach der im Reichstag 1896/97 zur Erledigung kommenden No- velle zum Gcrichtsverfassungsgesetz zuständig für die Verhandlung und Entscheidung über die Rechts- mittel: 1) der Berufung gegen die Endurteile
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0289, von Dampfkessel bis Dänemark Öffnen
, H erb er tz scher, s. Schacht- *Dana, James Dwight, starb 15. April 1895 zu Newbaven. * Dänemark. Bevölkerung. Die Zählung von 1890 mit 2185 335(1065 381 männl., 1119 954 weibl.j E. ifür das eigentliche D. 2172380E.j weist nur eine geringe
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0938, von Gesetzesvorlage bis Gesetzliche Erbfolge Öffnen
konstitutionellen Principien ist zunächst die Stel- lung der Volksvertretuug, des Reichstags, dessen mit Mehrheit gefaßter Zustimmungsbeschluß zu iedem Reichsgesetze erforderlich ist. Träger der Souveränität im Reiche aber ist nicht ein EinHerr- scher
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0924, von Gartengleiße bis Gärtner Öffnen
man Obstbrecher verschiedener Konstruktion, z. B. eine Schere an einem langen Stab, deren einer Arm durch eine Schnur bewegt wird; unter der Schere ist ein Beutel angebracht, welcher die abgeschnittene Frucht aufnimmt. Andre Obstbrecher sind
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0436, von Scherer bis Scherff Öffnen
436 Scherer - Scherff. Tübingen Philologie, wurde 1865 Dozent der Litteraturgeschichte am Polytechnikum in Stuttgart, 1875 Professor und Bibliothekar an der königlichen Kunstschule daselbst. Seit 1881 lebt er privatisierend als Schriftsteller
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0505, von Weinstockfallkäfer bis Weise Öffnen
, durch Abschneiden mit dem Messer oder mit der Schere und benutzt für Tafeltrauben eine solche Schere, welche die abgeschnittene Traube festhält, nicht fallen läßt. Man benutzt die Trauben in erster Linie zur Bereitung von Wein, dann als Tafeltrauben
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0175, Afghanistan (Geschichte) Öffnen
173 Afghanistan (Geschichte) schützen. Bei der Besetzung Dschalalabads (20. Dez.) durch die Pischawarkolonne unter S. J. Browne erfuhr man, daß Emir Scher Ali 13. Dez. Kabul verlassen und sich nach dem nördlichen A. begeben hätte. Hier starb
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0197, von Goethe (Katharina Elisabeth) bis Goethe-Archiv Öffnen
), und namentlich Scherer, Aus G.s Frühzeit (Straßb. 1879). Die Gedichte erläuterte auch Viehoff, (2 Bde., Stuttg. 1869-70); vgl. Lichtenberger, Étude sur les poésies lyriques de G. (2. Aufl., Par. 1882); Keil, Ein Goethe-Strauß (Stuttg. 1891). - Faustlitteratur
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0418, von Scherenspinnen bis Scherff Öffnen
. 1863-74; Neue Folge, 3 Bde., 1876-83). - Vgl. Grsard, Närnonä 3. (Par. 1890). Scherer, Georg, Dichter, geb. 16. März 1828 zu Dennenlohe bei Ansbach, studierte in München Philosophie und Philologie, machte größere Reisen, habilitierte sich 1864
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0839, von Selbstverstümmelung bis Selbstverwaltung Öffnen
- den Scheren und die nächstfolgenden vier Veinpaarc ab, ja man kann sie veranlassen, sich aller zehn Er- tremitüten zugleich zu begeben. Der Bruch geschieht nicht, wie man glauben sollte, in irgend einem Gelenk, wo Veinabschnitte sich vereinigen
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0978, von Strongyle bis Sumpfschlangenkraut Öffnen
Stuhlrahmen, Pfette Stuhlsäulen, Dachstuhl 404,2 Stuhljchiene, Eisenbahnbau 450,i Stuhlsltz, Reitkunst Stuibenfall, Vreitenwang Stummelaffe, auch Klammeraffe Stummes Spiel, Schauspielkunst 413 Stunoensteller, elektromagneti- scher, Uhr 976,2
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0918, von Arnim (Dietlof Friedr. Adolf, Graf von) bis Arnim (Hans Georg von) Öffnen
, behielt aber die Verwaltung des Kreises bei und wurde als Majoratsnachfolger in das preuß. Herrenhaus berufen. Während des Feldzugs gegen Frankreich war er Ordonnanzoffizier bei dem Kommando des 3. Armeekorps. Im März 1873 zum Bezirkspräsidenten
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0229, von Erbeinigung bis Erben Öffnen
. Ist die E. befristet oder auflösend bedingt, so sind nach den neuern Gesetzen, welche eine solckc Bedingung zulassen, ebenfalls die gesetzlichen Erben, sei es als Vorerben oder Nacherben berufen; vgl. Preuß. Allg. Landr. I, 12, ß. 259 mit §. 53
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0563, von Bücherlaus bis Buchhaltung Öffnen
Justizdienst treten, um eine Stelle als Rechtsanwalt erhalten zu können, wurde indessen 1864 durch den Ministerpräsidenten v. Bismarck in das auswärtige Ministerium berufen und 1866 zum vortragenden Rat in demselben ernannt. Seitdem erwarb sich B. immer
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0437, von Scherg bis Scherr Öffnen
Abschneiden (Scheren) der Fäserchen an der Oberfläche von Geweben und zur Erzeugung einer gleichmäßigen Haardecke aus den durch Rauhen aufgerichteten Härchen. Das Werkzeug der S. ist der Schercylinder (s. Figur), der aus einer Walze mit mehreren (6
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0559, Schmidt (Litterarhistoriker) Öffnen
. Namentlich aber waren es die "Grenzboten", die seinen Namen bald in den weitesten Kreisen bekannt machten. Diese Wochenschrift ward ein weit berufenes kritisches Blatt, das Organ der Opposition gegen die Ausschreitungen des Jungen Deutschland und ähnlicher
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0215, von Götz bis Götze (Auguste) Öffnen
die Spitze der kaiferl. Truppen in Schlesien getreten war, säuberte er das Land von den Schweden und focht 1644 gegen den Fürsten Rakoczi in Ungarn und Siebenbürgen. Als Torstenson in Böhmen einbrach, wurde G. dahin berufen, fiel aber 6. März 1645
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0647, von Hagen (Friedr. Heinr. von der) bis Hagen (Gotthilf) Öffnen
zu. 1810 wurde H., der erste akademische Vertreter der deutschen Philologie, außeroro. Professor der deut- schen Sprache und Litteratur an der neueröffneten Universität zu Berlin; 1811 nach Breslau berufen, dort 1818 zum ord. Professor befördert
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0874, von Hauer bis Hang (Joh. Christoph Friedr.) Öffnen
- tolog , geb. 30. Jan. 1822 zu Wien, studierte in Wien und an der Bergakademie in Schemnitz und wurde 1843 an das Montanistische Museum in Wien berufen, wo er 1844 seine öffentlichen Vor- träge über Paläontologie eröffnete. 1846 wurde H. zum
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0792, von Bersaba bis Bert Öffnen
, als Balders Leiche auf sein Schiff geschafft war, um auf demselben verbrannt zu werden, und das Schiff nur durch eine aus Jötunheim berufene Riesin in Bewegung gesetzt werden konnte, mußten "vier B." kommen, um ihr Reittier (einen schlangengezäumten Wolf
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0817, von Gabbromasse bis Gabelentz Öffnen
) mit Burgkapelle und alten Gemälden. Die Einnahme von G. im Juli 1757 durch die Österreicher gab den Anlaß zu dem unglücklichen Rückzug des Prinzen August Wilhelm von Preußen. Gabelbock, s. Gabler. Gabeldeichsel (Schere), zweiarmige Vorrichtung zum
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0019, Geier Öffnen
als Honorarprofessor der Ästhetik und Poetik an die Universität München berufen. Bald zum Kapitular des neugegründeten Maximiliansordens ernannt, in den persönlichen Adelstand erhoben, durch ein vertrautes Verhältnis zu dem litteraturfreundlichen
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0202, von Hasenpfötchen bis Haslinger Öffnen
in die breite Lippenspalte herein. Die Mißbildung wird, am besten im vierten bis fünften Monat des ersten Lebensjahrs, operativ beseitigt, der rote Saum der Lippenspalte mit dem Messer oder der Schere weggeschnitten, worauf man die blutenden Ränder
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0849, von Klinodiagonale bis Klipstein Öffnen
die Juragesteinsklippen, die in den Karpathen aus dem Karpathensandstein emporragen (vgl. Juraformation). ^[Abb.: Klippen der Juraformation.] Klippen, eckige Silber- oder Goldmünzen, meist mit der Schere geschnitten, abgewogen
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0691, Leo (Päpste: L. XI.-XIII.) Öffnen
(von Thorwaldsen) errichtet. Vgl. Artaud de Montor, Histoire du pape Léon XII (Par. 1843; deutsch bearbeitet von Scherer, Schaffh. 1844); Köberle, L. XII. und der Geist der römischen Hierarchie (Leipz. 1846). 13) L. XIII. (eigentlich Joachim Pecci), geb
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 1015, von Philomathie bis Philomusos Öffnen
, Bartsch, Ebert für das romanische; Delius, Zupitza, Sweet, Skeat, Müllenhoff, Scherer, Zarncke, die beiden Wülcker für das germanische; Miklosich, Jagić, Leskien, Krek für das slawische Gebiet), und an allen bedeutendern Hochschulen Deutschlands wie des
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0179, von Bryce bis Buchbinder Öffnen
gewählt. In demselben Jahr wurde er von Gladstone als Unterstaatssekretär ins Auswärtige Amt berufen und hatte als solcher die Homerule-Bill im Parlament zu verteidigen. Bemerkenswert ist außerdem namentlich seine Thätigkeit für Abschaffung
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0434, von Herophon bis Herwarth von Bittenfeld Öffnen
die Bundesversammlung als Nachfolger des verstorbenen Obersten Scherer in den Bundesrat, in welchem er das Militäroepartcment leitete. Als ein Mann von großer Arbeitskraft und Geschäftserfahrung hochgeachtet, glänzte er weder als Redner noch "in Bezug
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0552, von Ampulla bis Amputation Öffnen
550 Ampulla - Amputation die Vertretung Englands bei dem päpstl. Hofe bis Aug. 1870. Beim Ausbruch des Deutsch-Französischen Krieges wurde A. als Unterstaatssekretär in das Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten berufen und als besonderer
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0782, von Bursitis bis Bürste (Werkzeug) Öffnen
als Professor der klassischen Philologie und Archäologie nach Tübingen, 1864 nach Zürich und 1869 nach Jena berufen; seit 1874 wirkte er an der Universität München, wo er 21. Sept. 1883 starb. Von B.s wissenschaftlichen Arbeiten sind besonders hervorzuheben
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0506, von Corcovado bis Cordel Öffnen
Prag berufen ward. Er crbielt 1847 durch den Fürsten Colloredo die Mittel zu einer Reise nach Teras, von wo er mit reichen Samm- lungen sich auf dem Bremer Schiffe Victoria zur Rückkehr einschiffte; mit diefem fand er im Sept. 1849 auf dem
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0523, von Cornice bis Cornus Öffnen
wurde. Ihr parallel geht jetzt die Eisenbahn. vorniokon (frz., spr. -nischong), Pfeffergurke; auch Einfaltspinsel, blöder Mensch. Cornides, Daniel von, ungar. Geschichtsfor- scher, geb. 1. Juli 1732 zu Szent-Miklös im Lip- tauer Komitat
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0689, von Dahlin bis Dahlmann Öffnen
jedoch in Deutsch- land nur sehr selten zur Blüte. Dahlin, soviel wie Inulin. Dahlmann, Friedr. Christoph, Geschichtsfor- scher, ged. 13. Mai 1785 zu Wismar, bezog, durch verwandtschaftliche Verhältnisse dazu bestimmt, 1802 die Universität zu
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0964, von Derwisch Pascha bis De Sanctis (Francesco) Öffnen
962 Derwisch Pascha - De Sanctis (Francesco) lässigung der grundlegenden Gesetze des Islam be- merkbar machen (sie werden persisch Asäd, d. h. Freie, oder Bi Scher', Gesetzlose, genannt); unter ihnen sind die Kalenderderwische
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0236, von Devotionalien bis Devrient (Ludwig) Öffnen
, sein Posa geblieben. Wenn er für das Gewaltige und Gewaltfame, das Dämonische Shakcspearc- scher Charaktere im ganzen nicht geschaffen war, so hat doch fein schwermütiger, edler, geistvoller Hamlet selbst den Engländern imponiert, und daß er anf dem
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0320, von Ding an sich bis Dingler Öffnen
Hofthcaters nach München berufen, wo er eine große dramaturgische Thätigkeit entwickelte, aber infolge ultramontaner Umtriebe 1857 plötzlich seines Amtes enthoben wurde. Er erhielt alsbald einen Nuf als Generalintendant des Hoftheaters > Hofburgthcater
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0326, von Diöcesan bis Diodati Öffnen
gehalten wird, heißt Diöcesansynode (s. d.). Diöcesansynode, in der kath. Kirche die vom Bischof berufene Versammlung der Kleriker seiner Diöcese, welche Seelsorgeämter verwalten; die D. soll jährlich einmal in der Kathedralkirche gehalten
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0572, von Duchenne bis Ducis Öffnen
und ihre angenehme, sonore Stimme. Duokssso (frz., spr. düschch; ital. äuc1w88a, spr. dMssa), Herzogin. Duchoborien, s. Duchoborzen. Duchoborzen ("Geisteskämpfer"), eine Sekte in Rußland, die in mancher Beziehung an die Quäker erinnert. Sie berufen
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0614, von Dupin (Maurice) bis Duplikat Öffnen
612 Dupiu (Maurice) - Duplikat Dupin (spr. düpäng), Maurice, Vater der Ro- manschriftstellerin George Sand, s. Dudevant. Dupin (spr. düpäng), Pierre Charles Francois, Baron, franz. Politiker und nationalökonomi- scher Schriftsteller
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0769, von Eichicht bis Eichsfeld Öffnen
". 1871 wurde er als ord. Professor der Botanik und Direktor des Botanischen Gartens nach Graz berufen, 1873 in gleicher Eigenschaft an die Universität Kiel und 1878 nach Berlin zugleich als Direktor des Votanischen Museums. 1880 wurde er auch
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0963, von Ejakulieren bis Ekbatana Öffnen
- halterschaft, der Name der größern Verwaltungs- bezirke in der Türkei. Das E. wird auch Pascha- lit (Generalstatthalterschaft) genannt, weil der zu seiner Leitung berufene hohe Beamte den persön- lichen Titel Pascha führt; seiner amtlichen Befug
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0171, von Entencholera bis Enterbung Öffnen
die kleinen Federchen trägt, und schneidet den unter demselben gelegenen größern Teil des Flügels mit einer scharfen Schere ab. Nachbehandlung ist nicht nötig, da eine Blutung kaum stattfindet. Von wirtschaftlichem Interesse ist die Zucht
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0964, von Fop bis Forbes (Edward) Öffnen
, wurde aber 1879 als Nachfolger seines Lehrers an die Düsseldorfer Akademie berufen. Er arbeitet meist nach modernen deutschen und österr. Künst- lern, wie Bendcmann, Achcnbach, Angeli, Camp- bausen, Vantier, Becker. Zu seinen besten Stichen
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0295, Freskomalerei Öffnen
mit perspektivi- scher Nmeransicht benutzte. Wie auch der künst- lerische Wert der Fresken des 17. und 18. Jahrh, zu beurteilen ist, sicher steigerte sich die technische FeNv^e^ i.n dieser Zeit noch gewaltig. Tiepolo, Pozzo und auch deutfche Meister
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0314, von Friedländer (Julius) bis Friedmann Öffnen
Nömer" in Marquardts "Römi- scher Staatsverwaltung", Bd. 3 (Lpz. 1878; 2. Aufl. 1885), vorausgegangen waren. Außerdem veröffent- lichte er eine Ausgabe des Martialis mit Kommen- tar (2 Bde., Lpz. 1886) und eine Ausgabe der "(^eua 'Ii
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0382, von Fronton bis Frosch Öffnen
kann ohne die größte Gefahr seine Front nicht mehr verändern. - In strategi- scher Beziehung kann eine Armee, indem sie auf demselben Kriegsschauplatz bleibt, ihre Front durch Verschiebung ändern, wie z. B. die III. und IV. Deutsche Armee Ende Aug
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0738, Händel Öffnen
. der vornehmsten Völker der Alten Welt (4. Aufl., 6 Bde., Gött. 1824 - 26); Hüllmann, Handelsgeschichte der Griechen (Bonn 1839); Scherer, Allgemeine Geschichte des Welthandels (2 Bde., Lpz. 1852-53); Beer, Allgemeine Geschichte des Welthandels (5 Bde., Wien
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0879, von Hauptintervention bis Hauptmann Öffnen
Aufenthalt in Italien (1883-84) und in der Schweiz lebte er einige Zeit in Berlin und zog sich später nach Schreiberhau im Riesengebirge zurück, wo er ausschließlich dichten scher Thätigkeit lebt. H. ist einer der begabtesten Ver- treter des modernen
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0147, Karl V. (römisch-deutscher Kaiser) Öffnen
der Kaifer nach Italien, um mit dein Papste über die Berufung eines Konzils zll unterhandeln, was jedoch ohne Erfolg blieb, und unternahm hierauf 1535 von Spanien aus einen Zug nach Afrika gegen den türk. Seeräuber Cheir- eddin (s. d
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0413, von Klemm bis Klempnerarbeiten Öffnen
Buchgewerbemuseums in Leipzig (s. Centralvercin für das gesamte Buchgewerbe) bildet. Von Beruf Schneider, gründete er 1849 in Dresden mit G. A. Müller die "Europ. Moden- zeitung", sowie 1850 ein Verlagsgeschäft unter der Firma "K. Klemms Verlag", das seit
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0640, von Kornealherpes bis Körner Öffnen
im Kultusministerium thätig war. Er starb daselbst 13. Mai 1831 und wurde bei Wöbbelin bestattet. In K. vereinigte sich mit dem Eifer für die Wissen- schaft feines Berufs ein reger Sinn für alle Wissen- schaft und Kunst. Sein gastliches Haus bildete den
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0958, von Lanfranco bis Lang (Karl Heinr., Ritter von) Öffnen
zahlreiche Fresken aller Art. 1631 wurde er nach Neapel berufen, um die Kuppel der neuen Iesuskirche mit Fresken zu schmücken. 1646 kehrte er nach Rom zurück, erhielt von Papst Ur- ban VIII. die Ritterwürde und starb 29. Nov. 1647. Seine
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0986, von Larvenschwein bis Lasaulx Öffnen
sich 1868 als Pri- vatdocent der Mineralogie und Geologie an der Universität Bonn, wurde 1875 als außerord. Pro- fessor nach Breslau, 1880 als ordentlicher nach Kiel und von da noch in demselben Jahre nach Bonn berufen, wo er 25. Jan. 1886 starb
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0228, von Litre bis Litteratur und Litteraturgeschichte Öffnen
. Litterarisches Eigentum oder geistiges Eigentum, s. Eigentum und Urheberrecht. Litterāt (Litterātor, lat.), Gelehrter, speciell Schriftsteller von Beruf. Litteratūr und Litteraturgeschichte. Litteratur bezeichnet im weitesten Sinne die Gesamtheit
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0294, von Lonza bis Lopez Öffnen
für Kirchengeschichte, wurde daselbst 1886 außerord. Professor, 1887 in gleicher Eigenfchaft nach Halle berufen und hier 1888 zum ord. Professor ernannt. L. schrieb: "Zur Chronologie der auf die frank. Sy- noden des heil. Vonifatius bezüglichen Briefe
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0733, von Mehemed Ali Pascha bis Mehlfabrikation Öffnen
Aufstandes Divisionogeneral ! und unterdrückte das Näuberwefen an der grieck. Grenze. Als 1875 der Aufstand in der Herzegowina z um sich griff, wurde M. A. P. nach Bosnien berufen und zum Marschall ernannt. 1877 wnrde ihm der Oberbefebl über
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0765, von Mén. bis Menäon Öffnen
er die Be- lagerungsarbeitcn von Ancoua, Capua und Gaeta. Schon 1848 in die Kammer gewählt, wurde er, der ursprünglich liberal, zu einem der Häupter der Gemäßigten und trat, 1860 in den Senat berufen, unter Nicasoli an die Spitze des Marincministerium5
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0893, von Militärtribunen bis Militärverdienstorden Öffnen
berufen von den Militärbehörden: das preuß. Kricgs- Ministerium, der preuß. Chef des Gencralftabes der Armee, die Militäreifcnbahnbebörden ls. Eiscnbahn- abteilung des Großen Gcneralstabes) zur Vermittc- ! lung des Verkehrs mit den bctriebführenden
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0921, von Minnesota bis Minnigerode Öffnen
und Geschichte der deutschen mittelalterlichen Kunstlyrik vgl. Altfranz. Lieder und Leiche (hg. von W. Wackernagel, Bas. 1846); Uhland, Der M. (in den "Schriften zur Geschichte der Dichtung und Sage", Bd. 5, Stuttg. 1870); Scherer, Deutsche Studien (2 Hefte
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0057, von Müller (Adam Heinr.) bis Müller (David Heinrich) Öffnen
und Glos- sar (0. Aufl., Hamb. 1856). Seine Untersuchungen über "Veowulf" gab H. Lübke heraus (Berl. 1889). - Vgl. Scherer, Karl M. (zu Ende gcsührt von Edward Schröder, Verl. 1896). Müller, Adam Heinr., Publizist und Diplomat, geb. 30. Juni 1779
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0151, von Nagel (Augenkrankheit) bis Nägele Öffnen
Schere so nahe als möglich an der Haut abschneidet. - Vgl. Schultz, Haut, Haare und N. (3. Aufl., Lpz. 1885). Nagel oder Onyx, eine Eitersenkunc; am Auge in der Nähe des untern Hornhautrandes, die sich vielfach bei Geschwüren und Abscessen
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0668, von Ortstein bis Oruro Öffnen
in Marseille, dann kaiserl. deut- scher Generalkonsul in Kristiania. Seit 1892 wohnt er in Freiburg i. Br. als Kammerherr des Groß- herzogs und kaiserl. Generalkonsul im einstweiligen Ruhestand. Außer den " Erlebnissen und Studien
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0704, von Oster-Ems bis Österley (Karl Wilhelm) Öffnen
in Württemberg, stndierte zu Tübingen 1830-34 Medizin, war sodann prakti- scher Arzt in seiner Vaterstadt, habilitierte sich aber 1843 in Tübingen als Privatdocent, erlangte da- selbst eine Professur und wurde 1845 als Professor der mediz. Klinik
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0626, von Raschdorff bis Rasiermesser Öffnen
Münster i. W. und Heidelberg, das Eisenbahn-Empfangsgebäude zu Münster i. W. u. a. 1878 als Professor an die Berliner Bauakademie berufen, vollendete er die Technische Hochschule in Charlottenburg, baute die engl. Kirche im Garten des Schlosses
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0879, von Rinderpest bis Rindviehzucht Öffnen
reorganisiert wurde, und im Winter 1873 nahm er eine Berufung nach Würz- burg an. N. hat sicb durch eine Neihe monographi- scher Arbeiten über Skrofulöse, Tuberkulose, Eiter- bildung u. s. w. bekannt gemacht. In der Histologie des Blutes lehrte
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 1043, von Rua bis Rübenaufbewahrung Öffnen
Umrechnen von Essek- ten teils 3,20, teils 8,25, je nach dem Gebrauch der verschiedenen Börsen) M., bei einem Preise von 125 M. für 1 kF Feinsilber aber nur 2,25 M. deut- scher Rcichswährung wert. Geprägt werden in Gold Impcriale zu 10, Halbimperiale
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0420, von Scherrahmen bis Scherzer Öffnen
. von Vurtenbach, durch ihn selbst deutsch beschrieben. Nach der eigenen Handschrift des Rit- ters (Münst. 1858). Scherweiler, Dorf im Kanton und Kreis Schlettstadt des Bezirks Unterelsaß, an der Scher und der Linie Zabern-Schlettstadt
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0545, von Schmidt (Wilh. Adolf) bis Schmidt-Rimpler Öffnen
543 Schmidt (Wilh. Adolf) - Schmidt-Rimpler 1872 ward S. als Professor der Zoologie und ver- gleichenden Anatomie an die neubegründete Uni- versität Straßburg berufen. Er starb 17. Jan. 1886 zu Straßburg. Seiuen wissenschaftlichen Nuf be
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0438, Französische Litteratur Öffnen
in die Kreise der akademischen Blätter gefunden; seine "Iä668 IU0I-3.I68 äu t6MP8 pl686Nt" (1892) zeigen den Protestanten immer entschiedener von den Bah- nen Renans, Edmond Scherers, Schopenhauers und Zolas ablenken zum Neuchristentum der Bour
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0800, von Priesterlich bis Prophet Öffnen
von GOtt außerordentlich berufen, durch Trieb des hciligeu Geistes die von GOtt ihm mitgetheilte Wahrheit, bisweilen auch zukünftige Dinge, verkündigt, von Christo geweissagt, in dem Gesetz des HErrn unterrichtet, dessen Rath und Willen kund gethan, zum