Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach wohnlich hat nach 1 Millisekunden 184 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Aehnlich'?

Rang Fundstelle
2% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0074, von Boßhardt bis Bostelmann Öffnen
68 Boßhardt - Bostelmann. wöhnlich Kinder- oder Mädchenscenen, fast immer mit wenigen Figuren, in denen zwar kein tieferer Gedanke zu suchen
2% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0313, Germanische Kunst Öffnen
, der stattlich im Aeußeren und wohnlich im Innern, mit seinen weiten Hallen als Festräumen und mit den Zierformen an Thoren, Fenstern, Türmen und Giebeln, kurz durch die Pracht des Besitzers Macht kundthun soll. Das Schloß Windsor (mit der St
2% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0670, Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts Öffnen
654 Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts. lage des Hotels "erfunden" habe, und daß selbst Maria v. Medici sich von ihr habe beraten lassen, wie man einen Palast wohnlich gestalte. Ob dies richtig ist, mag dahingestellt bleiben; sicher
2% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 25. Juli 1903: Seite 0025, Das Toilettenzimmer Öffnen
mindesten dieselben Rechte an ihr Interesse und ihre Sorgfalt habe, - wie selten wurde sie sich nur darüber klar, daß es vorzugsweise die Achtsamkeit auf die Harmonie und Anmut der wohnlichen Einrichtung sei, die so mächtig dazu beiträgt, der Familie
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0642, von Original bis Orion Öffnen
. Originöll (frz.), auch original, von dem Ge- wöhnlichen abweichend, eigentümlich. Orihuela, Bezirksstadt im S. der span. Pro- vinz Alicante im Königreich Valencia, 20 Km im NO. von Mnrcia, an der Bahn Murcia-Alicante, vom zweifach
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0434, von Colombier (Flecken) bis Colombo (Stadt) Öffnen
432 Colombier (Flecken) - Colombo (Stadt) Eolombier (spr. -longbleh), Flecken, s. Voudry. Eolombma (ital., "Täubchen"), die weibliche Maskenfigur der ital. Stegreifkomödie, stellt ge- wöhnlich die Zofe der Tochter des Pantalone (s. d
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0882, Deich Öffnen
die deutschen Dollarddeiche bei einer 1875 ausgeführten Einpolderung (Um- deichung) feitens Hollands auf Grund der Sturm- flut von 1825 eine Deichhöhe von 4,6 m über ge- wöhnliche Flut für genügend erachtet, diese aber nach der Sturmflut vom Jan. 1877
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0661, von Gefühlssinn bis Gefüllte Blumen Öffnen
der rubigen Überlegung entgegengesetzt; es ist mannigfaltigen Irrtümern und Täuschungen ausgesetzt: es reißt den Menschen zu Handlungen fort, die eine ruhige Prüfung nicht ausbalten. Daß die Menfchen ge- wöhnlich sich lieber ihren G. überlassen
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0226, von Graben-Hoffmann bis Grabenübergang Öffnen
ausgeglichen werden. Die Grabenwände sind ge- wöhnlich mit flacher Anlage in Erde ausgeführt und gegen den Wellenschlag mit Weiden bepflanzt. Die nafsen G. werden entweder durch Grundwasser oder durch zugeleitetes fließendes Waffer gefüllt. In letz
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0610, Haarerzeugungstinktur Öffnen
und bilden ge- wöhnlich eine Zellfläche. Die stachelartigen Or- gane sind aus zahlreichen, stark verdickten Zellen zusammengesetzt; sie sind zum Teil jedenfalls echte Trichome, d. h. sie gehen aus der Epidermis hervor, in den meisten Fällen jedoch
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0875, von Mikrophotographie bis Mikroskop Öffnen
Ianscn <1590) erfunden; es bcstebt wenigstens au5 zwei in einer bestimmten Entfer- nung voneinander, ge- wöhnlich in messingenen Röhren befestigten Linsen- gläsern, von denen das eine, entsprechend wie beim Fernrohr, das Objek- tiv
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0103, von Muschelschieber bis Musen Öffnen
- wöhnliche Auster, Ostrea, eäulig ^., die bisweilen während der Laichzeit lvon Mai bis Juli) gesundheitsschädlich ist (Austernvergiftung), einche Arten der nahe verwandten Gattung ^non^a, ferner (^r- dium oäuls 1^., sowie Oonax cisnticn^tH
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0912, von Schaftlach bis Schapirograph Öffnen
Flügel geben das Schallradiometer (Fig. 2); dasselbe dreht sich vor der Öffnung des Resonanzkastens einer starken Stimmgabel oder im SchwingunHsbauche einer Nesonanzröhre. Schneidet man von emem ge- wöhnlichen kugelförmigen Resonator den engen
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0692, Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts Öffnen
er auf die gewohnte "Bequemlichkeit" und "Wohnlichkeit" sorgfältig Rücksicht nahm. Diese englischen Schloßbauten stehen an Zierlichkeit und Feinheit des Geschmackes weit hinter den französischen, aber sie sind behaglicher. Die Großartigkeit, die man ihnen geben
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 25. Juli 1903: Seite 0026, Die Zukunft der Mode farbiger Schuhe Öffnen
eine hübsche, wohnliche komfortable Häuslichkeit einzurichten. Man kann sein Haus bei der Einfachheit und Bescheidenheit mittelständischer Verhältnisse zu dem hübschesten und lauschigsten Dasein gestalten, wie es andererseits Hunderte von Einrichtungen
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 3. Oktober 1903: Seite 0113, von Zum Erntesegen bis Etwas vom Bilderaufhängen Öffnen
.) "Schmücke dein Heim" ist heute ein vielgebrauchtes Schlagwort und jeder findet es selbstverständlich, daß der Raum unseres täglichen Aufenthaltes geschmückt uns viel wohnlicher, anheimelnder erscheint. Der Mensch mag daher eine Bildungsstufe einnehmen
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0439, von Unknown bis Unknown Öffnen
aus einem Korbe frische Brötchen, Butter, Wurst und Bier, sowie ein Spirituskocher, mit dessen Hilfe im Nu Tee oder Kakao bereitet werden kann. Fehlen in solchem Zimmer auch noch die übrigen Möbelstücke, es wird doch in wenigen Minuten einen wohnlichen
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0358, von Alhambravasen bis Ali Öffnen
der Abencerragen außerdem durch eine zierliche Bogenstellung auf schlanker Mittelsäule aufs anmutigste mit zwei anstoßenden Kabinetten verbunden. Überall befinden sich kleinere Fontänen, die das Behaglich-Wohnliche, Träumerisch-Poetische dieser Räume
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0386, Bremen (Stadt: Lage, Straßen und Plätze etc. ) Öffnen
wohnlichen, angenehmen Eindruck. Alle Teile der Stadt zeichnen sich übrigens durch fast holländische Reinlichkeit aus. An öffentlichen Plätzen besitzt B. eigentlich nur drei, welche sämtlich in der Nähe des historischen Mittelpunktes der Stadt, beim
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 1023, von Chilifichte bis Chillicothe Öffnen
. Sobald die siegreiche Kirche sich auf dem Boden dieser Erde es wohnlich gemacht hatte, machte sie sich mit dem Gedanken vertraut, das Tausendjährige Reich sei schon mit dem Christentum selbst gekommen, und Augustin erhob diese Auffassung zur
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0930, von Dialektikon bis Diamant Öffnen
930 Dialektikon - Diamant. wöhnlichen Sprachgebrauch versteht man unter D. in guter Bedeutung die angewandte Logik, in übler die sophistische Disputierkunst. Dialektĭkon (griech., Dialogismus), Redefigur, bestehend aus einer Frage
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0986, von Habillieren bis Habsburg Öffnen
.), bewohnbar; Habitabilität, Wohnlichkeit. Habitatio (lat.), Wohnung; Wohnungsrecht, diejenige Personalservitut, vermöge welcher der Berechtigte ein fremdes Wohngebäude oder einen Teil desselben benutzen darf (s. Servitut). Habitieren, bewohnen. Habitude
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0909, von Improvisieren bis Inagua Öffnen
Phoroneus und Ägialeus. Er galt für einen Ureinwohner des Landes und soll die Argiver nach der Deukalionischen Flut von den Bergen in die Ebene geführt und diese wohnlich gemacht haben, indem er die Gewässer derselben in den nach ihm benannten Fluß
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0038, Island (Bevölkerung, Naturprodukte, Tierwelt) Öffnen
Zeitungen. Von Holz erbaute und wohnlicher eingerichtete Häuser findet man nur in Reykjavík und in den Handelsplätzen. Auf dem Lande dagegen sind die Häuser durchgängig von Erde und Steinen gebaut und stellen gleichsam ein System von oberirdischen
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0423, von Kamerun bis Kamisarden Öffnen
äußerst unvorteilhaft. Sie ist aber in milden Klimaten (England, Frankreich) sehr beliebt, weil der Anblick des Feuers den Eindruck der Wohnlichkeit macht, und weil der hervorstehende Teil des Kamins zu einem vorzüglichen Zimmerschmuck hergerichtet werden
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0375, von Labiatifloren bis Labischin Öffnen
375 Labiatifloren - Labischin. wöhnlich die beiden vordern, seltener die beiden seitlichen länger sind; bisweilen sind auch die letztern steril oder fehlgeschlagen. Die Filamente sind in der Röhre der Korolle inseriert, lang fadenförmig
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0511, von Tannenberg bis Tannenhäher Öffnen
511 Tannenberg - Tannenhäher. wöhnlich 5-7 sehr große Keimnadeln; in der Jugend wächst die T. viel langsamer als die Fichte, vom 25. oder 30. Lebensjahr an beginnt aber ein fördersameres Wachstum, welches länger als bei irgend einem Waldbaum
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0887, von Tschernyschewskij bis Tschetschenzen Öffnen
in der Kultur vorgeschrittene Nation, haben große Dörfer mit wohnlich eingerichteten Häusern, über 30 öffentliche Schulen mit zum Teil eingebornen Lehrern und 5000 Schülern, betreiben zahlreiche Sägemühlen sowie ausgedehnte Rindvieh-, Schaf
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0302, Epiphyten (rinden- und bodenständige, vogelnestbildende etc.) Öffnen
und Javas; bei indischen Arten von ^ol^poäwm und bei kin^'c^rium klciooi'us ist die Aufgabe des Festhaltens von Humus und der ge. ! wohnlichen Kohlenstoffassimilation sogar auf un^ gleicheund entsprechend ausgebildete Blätter verteilt. ^ Diesen
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0514, Kriegsflotten (gegenwärtige Bedeutung der Panzerschiffe etc.) Öffnen
bestimmten Kreuzer von den Geschwaderkreuzern inwfern, als jene eine Holzbeplankung mit Verkupfe rung und reiche Takelage zum Segeln erhalten und in ihrer innern Einrichtung nach Möglichkeit auf gesunde und wohnliche Räume, namentlich bei den
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0429, von Guadeloupe bis Guayana Öffnen
noch mannigfache als die der kalten Quellen ist, indessen kommt es auch vor, daß die..Menge der fremden ge-lösten Substanzen noch geringer ist als die des ge-wöhnlichen Trinkwassers. So enthalten die Quellen von Plombières und Gastein auf das Liter nur
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0619, von Mayr bis Menger Öffnen
. hat gegenüber dem gewöhnlichen einphasigen Wechselstrom de.v Z?^zug, daß er weit besser zu Leistung motorischer Arbeit verwendet werden kann. Während man mit dem ge^ wohnlichen Wechselstrom nur schwer und nur unter gewissen Beschränkungen mechanische
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0861, von Soffioni bis Sonne Öffnen
'),? /,." (Milliontel- Millimeter) bis 589 , ,/,, und auf 90 Flecke. Die dunkeln Linien im Spektrum eines Fleckes sind im allgemeinen breiter als im ge! wohnlichen Sonnenspektrum, eine Folge der stärkern! Absorption in den kühlern und dichtern Dämpfen
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0246, Ägypten (alte Kultur. Kunst) Öffnen
im stande waren, sich eigene Gräber, die bei der größten Einfachheit immer noch kostspielig genug waren, zu errichten, so ließen sie sich in gemeinsamen Massengräbern, die ge wöhnlich in einer natürlichen oder künstlichen Felsenhöhle angelegt waren
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0624, von Angermanelf bis Angers Öffnen
, geschmackvollen steinernen Gebäuden, breitem Quai, Boulevards neuern Luxus und Wohnlichkeit. Die Kathedrale St. Maurice, eins der schönsten Baudenkmäler des 13. Jahrh., bis auf das Chor im byzant. Stil erbaut, hat ein einziges sehr großes Schiff, ein schönes
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0605, von Beauvais (Palisot de) bis Bebauungsplan Öffnen
zur fast allein herrschenden Anlageform geworden sind, mehren sich jetzt die Stimmen für krumme Straßen, die dem Auge ein wechselndes Bild bieten, wohnlicher und gesünder sind. Der angenehme Anblick alter Städte und Stadtteile beruht im wesentlichen
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0773, von Bergerat bis Berggießhübel Öffnen
diese heraus, war meist viereckig, mit Ornament an den Fensteröffnungen, Friesbögen unter der Bekrönung, häufiger angelegten Treppen und gegen die Angriffsseite über Eck gestellt. Im 15. Jahrh. herrscht die Rücksicht auf Bequemlichkeit und Wohnlichkeit
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0057, von Cerographie bis Cerrito Öffnen
eine Zeichnung aus- fthrt oder auf sie eine Photographie überträgt. Die Linien werden dann mit dem Stichel bis auf die Platte ausgeschnitten, etwaige Schrift mittels ge- wöhnlicher Typen eingeprägt und die Platte dann im galvanischen Bade
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0348, Civilprozeß Öffnen
346 Civilprozeß besonders übernommen hatte. Von England ging der Name C. in das Staatsrecht anderer monar- chischen Staaten, selbst nichtkonstitutioneller, über. So wenig der Monarch als ein Beamter im ge- wöhnlichen, technischen Sinne des
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0382, von Clichiermaschine bis Clinchant Öffnen
und innen und außen ge- wöhnlich mit Mörtel verkleidet. Die ganze Anlage der Wohnungen sowie die Reste, die man in ihnen gesunden hat, beweisen, daß sie von einer ackerbau- treibenden Bevölkerung bewohnt waren, die in jeder Beziehung den noch heute
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0505, von Corangi bis Corchorus Öffnen
vor der Hochzeit ge- wöhnlich in einem reich verzierten Korb überreicht. Corbie (spr. -bih), Hauptstadt des Kantons C. (178,2i ykm, 24 Gemeinden, 23283 E.) im Arron- dissement Amiens des franz. Depart. Somme, 17 km östlich von Amiens, nahe bei
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0574, von Coyang bis C. R. Öffnen
roi I^ouiä 1e (^ranä par 168 Medaille" (ebd. 1691) und den "N6älii1i68 8ur 168 priiicipkwx 6v6U6M6Qt3 äu lößii6 äs 1^01113 16 (-rlmä" (ebd. 1702). Noe'l Nicolas C., Stiefbruder des vorigen, ge- wöhnlich C. derOnkel genannt, geb. 18. Nov. 1692
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0608, von Crotonöl bis Crowe (Catharine) Öffnen
. Das C. muß daher mit der größ- ten Vorsicht angewendet werden; der Arzt greift ge- wöhnlich nur in verzweifelten Fällen, z.B. bei Starr- krampf und andern Gehirnleidcn, wo es sich um Er- zielung einer schnellen und starken Ableitung han- delt
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0609, von Crowe (Eyre) bis Croy (Geschlecht) Öffnen
des nach älterer Art in Ge- stalt großer, kreisrunder Scheiben angefertigten ge- wöhnlichen Fensterglases (in Deutschland Mond- glas genannt). Seit Erfindung der achromatischen Fernrohre wird der Name aber auch allgemein für das zu optischen
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0623, von Cuca bis Cuden Öffnen
- wöhnlich dreifächerig. Die Frucht ist meist eine fleischige Beere, oft von bedeutender Größe. Mehrere Arten sind seit langer Zeit Kultur- pflanzen, so z. B. die der Gat- tungen (Üuculdita, l^ueumis und ^iti-uilug; zu ersterer gehören die Kürbisarten
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0625, von Cuevas bis Cujacius Öffnen
nach dem noch uw bekannten Thäter eines Verbrechens (s. ^ ^noi dou). Cuijp, Holland. Maler, s. Cuyp. vnivrs pol! (frz., spr. küihw'r polih), jetzt ge- wohnlich Bezeichnung geschliffener feiner Messing- Waren , wofür man auch geschliffenes
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0712, von Damenisation bis Dames Öffnen
- nötigt hat, ihm sämtliche Steine z u schlagen, be- ziehentlich die noch übriggebliebene festzustellen. Außerdem giebt es auch Erweiterungen des ge- wöhnlichen D., besonders die in Frankreich übliche (meist als Polnische Dame bezeichnete) Spiel
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0809, von Darlehnskassen bis Darlehnskassenvereine Öffnen
, daß die Mitglieder untereinander gcuau bekauut und ihre Lage und Kreditwürdigkeit wechselseitig gut zu beurteilen im stände sind; ge- wöhnlich umfaßt ein Verein nur einen, höchstens einige wenige Psarrbezirke. Die Mitglieder, welche die Verwaltung
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0907, von Deliktsklage bis Delimitieren Öffnen
Jahren; nach den Reichsgefetzen über den Schutz des geistigen Eigen- tums und nach dem Patentgesctz in 3 Jahren schlecht- hin. Nach röm. Recht konnte der Verletzte auch nach Ablauf der kurzen Verjährung innerhalb der ge- wöhnlichen
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0951, von Depositum bis Depot Öffnen
die Aufbewah- rung übernommen hat. Diese haften nach Maß- gabe des betreffenden Vertragsverhältnisses, ge- wöhnlich für die Sorgfalt eines ordentlichen Haus- vaters. Ein Kaufmann, welcker im Betriebe seines Handelsgeschäfts ein D. - hier gewöhnlich
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0956, von Deputieren bis Derbe Öffnen
Zusammenkunft derartiger Vereine u. s. w. Vorzugsweise gebräuchlich ist der Ausdruck Depu- tierte für die vom Volke gewählten Mitglieder der polit. Vertretung eines Landes, in Deutschland ge- wöhnlich Abgeordnete ff. d.) genannt. In Frankreich führt
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0247, von Dialektik bis Dialog Öffnen
, die ge- i wohnlich so entsteht, daß ein einzelner D. von allen Schreibenden angewendet und von den Gebildeten ^ auch gesprochen wird, so gelangen die übrigen D. z entweder gar nicht zu einer Litteratur, oder wenn ! eine solche vorhanden
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0320, von Ding an sich bis Dingler Öffnen
318 Ding an sich - Dingler berührenden Angelegenheiten. Den Ort, wo ge- wöhnlich das D. gehalten wurde, nannte mcm Dingstelle, Dingstätte, Dingstuhl; cv war von heidn. Zeiten her ein Opferplatz unter freiem Himmel. In jeder Grafschaft
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0328, von Diokles (Mathematiker) bis Dionysius (der Ältere) Öffnen
von Cornelius Nepos vorhanden. - Vgl. Lau, Das Leben des Eyrakusaners D. (Prag 1860). 2) D. Chrysostomos, griech. Rhetor, s. Dio. vionava1/., Pflanzengattung aus der Familie der Droseraceen ff. d.) mit nur einer Art, der ge- wöhnlichen Fliegenklappe
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0396, von Dolina bis Dollar (Münze) Öffnen
Hundert Metern Durch- messer; ihr Durchmesser in: Triestincr Karst ist ge- wohnlich 50 - 75m groß. Nach unten verbinden Spalten sie mit Hohlräumen, in welche das Regen- wasser einsickert. Sie sind entstanden durch Einsturz unterirdischer Höhlen
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0433, von Doppeladler bis Doppelbindung Öffnen
besteuert wird u. s. w. In diesen Fällen wird ge- wöhnlich neben einer Ertragssteuer eine Einkommen- steuer entrichtet. Im engern und eigentlichen Sinne bezeichnet man indes nur die Heranziehung dessel- ben Steuerobjekts in zwei verschiedenen
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0466, von Doublieren bis Doucet Öffnen
, wurde z. V. das D. angewendet, um die für ge- wöhnlich in 6 Glieder formierten Musketiere zum Feuergefecht auf 3 Glieder zu fetzen. Im heutigen Sprachgebrauch kennt man nur noch das Ein- doublicren, d. h. das Einschieben von Abteilun- ^n
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0779, von Eierstockband bis Eifel Öffnen
mit einer Flüssigkeit, sondern mit einer grützbreiartigen, oft Fett, Haare und zahnähnliche Gebilde enthaltenden Masse erfüllt sind. Die Ent- wicklung derartiger Cysten des Eierstocks wird ge- wöhnlich nicht vor dem 25., meist zwischen dem 30. und 40. Jahre
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0027, von Eliasberg (in Nordamerika) bis Eliot (Familie) Öffnen
. - E. hieß auch der zweite ^ohn Mofes' von dcr Zippora. Elieser ben Hyrcanos, in dcr Mischna ge- wöhnlich Nabbi Eliescr gcnannt, Mischnalehrer im 1. Jahrh. Seine Frau war Enlclin des in der Apostelgeschichte erwähnten Gamalicl, er selbst Zeit
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0035, von Elkhart bis Ellenborough Öffnen
. (sowohl die Längenelle als auch die Quadrat- und Kubikelle), wie sonst meist der Fuß, auch als Vaumaß. Man teilte die E. ge- wöhnlich in reine Halbierungen ein (in Halbe, Viertel, Achtel), hier und da auch in Drittel und Sechstel; in Holland, wo
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0090, von Empfänglichkeit bis Empfindung Öffnen
- wöhnlich vom Steuermann eines Schiffs ausge- stellte Schein über die Ablieferung einer Ware, von welcher das Konnossement (s. d.) noch nicht gezeich- net ist. Der E. muß dann gegen Aushändigung des Konnossements wieder zurückgegeben werden
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0180, von Entours bis Entremont Öffnen
; sie waren kurze, in Prosa oder in Versen verfaßte, ge- ! wohnlich in keinem Zusammenhange mit dem Stücke stehende Schwanke und ssllten von dessen, ernstere Aufmerksamkeit und Spannnng erregender Dar- stellung den Zuschauern Erholung bringen. Die N
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0220, von Epsom bis Eques Öffnen
Lebensalter, selbst bei Kindern, entwickeln; über ihre Ursachen ist nichts Sicheres bekannt. Ge- wöhnlich stellt die E. eine Haselnuß- bis Hühnerei- große, halbkugelige, gefäßreiche Geschwulst von höckeriger Oberfläche und fleifchiger Konsistenz dar
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0257, von Erdfeuer bis Erdkrebs Öffnen
Zersetzungsprodukte von Speiskobalt vor. Erdkrebs, eine vorzugsweise die Nadelhölzer, aber auch Laubhölzer jeden Alters treffende Vaum- trankbeit, besonders den jungen Nadelholzpflanzun- gen schädlich. Die kranken Stämmchen zeigen ge- wöhnlich
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0282, von Ericaceen bis Erich Öffnen
, selten baumartig, mit aus einem vier- bis fünfteiligen Kelch und einer ebenso ae- teilten, einem Ringe eingefügten Blumenkrone be- stehenden Zwitterblüten, deren Staubbeutel ge- wöhnlich in zwei Löchern aufspringen und eigen- tümliche Anhänge
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0409, von Eugene City bis Eugensäure Öffnen
Arsen auch etwas Antimon, dazu ge- wöhnlich etwas Eisen und Zink vorhanden ist. Der Silbergehalt beträgt 64 bis 72 Proz. Der E. findet sich auf den Erzgängen von Freiberg, Ioachimsthal, Andreasberg, Pribram, Schemnitz, Guanaxuato in Mexiko, Idaho
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0418, von Euphemiten bis Euphorbium Öffnen
. Die Frucht ist ge- wöhnlich eme dreiknopfige, tlappig aufspringende Kapsel, die Samen tragen einen fleischigen Wulst. Viele E. sind offizinell oder technisch wichtige Ge- wächse oder Zierpflanzen, z. B. I^ieiiiu3 coininuiiig ^., ^atropliH Nauiliot
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0483, von Extorquieren bis Extrakt Öffnen
481 Extorquieren - Extrakt Gxtorquieren (lat), aus-, erpressen, erzwingen; davon das Hauptwort Extorsion. Extra (lat.), außer, oderhalb, außer dem Ge- wöhnlichen, außerordentlich (in Zusammensetzungen, z.B. Extraausgaben, Nebenausgaben
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0512, von Fachingen bis Fachschulen Öffnen
erhalten, während die gewerbliche Fortbildungsschule ge- wöhnlich von Gemeinden und gewerblichen Vereinen gefördert wird. Zu den F. im engern Sinne ge- hören die Ackorbauschulen ls. d.), Försterschulen (s. d.), Gartenbauschulen (s. d
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0525, von Fahnenmarsch bis Fähre Öffnen
Exerzierreglement der deutschen Infanterie die Fahne mit in die Fcuerlinie und er- hält zur Bedeckung eine Sektion.^ Fahnenstange, die hölzerne Stange der Fabncn. Am obern Ende über dem Tuch befindet sich ge- wöhnlich eine verzierte Metallspitze oder andcve
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0575, Färberei Öffnen
blau gefärbt, dann in der Siedehitze mit Alaun und Weinstein gebeizt und endlich in einem Wau- oder Gelbholzbade ausge- färbt; Grün auf Seide erzeugte man ebenfalls durch Mischen von Blau (Säcksischblau) und Gelb lge- wöhnlich Wau) oder auch
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0653, von Feldzirkel bis Felix (der Heilige) Öffnen
- den, etwa 30 cm langen eisernen Spitze versehen ist. Beim Gebrauch wird der F. längs einer ausge- spannten Schnur um die eine seiner Spitzen, die in den Boden gestoßen ist, umgeschlagen, wie ein ge- wöhnlicher Zirkel auf dem Papier
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0838, von Fischereischutz bis Fischer von Erlach (Joh. Bernh.) Öffnen
und praktisch verwertbare Kenntnisse anzueig- nen. Beim Unterricht wird das Hauptgewicht ge- wöhnlich auf die Nautik gelegt, und daher werden die Schüler im Gebrauch des Kompasses, der Logge, des Lots, in der Kursbestimmung, im Bestimmen des Schiffsortes
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0858, von Flacheisen bis Flächensteuer Öffnen
. das Joch und der Scheffel Ausfaat), fo hat man ein solches Flächen- maß doch nachträglich in ein Verhältnis zumLängen- mahe gebracht. Man unterscheidet bei den F. ge- wöhnlich: 1) geometrische F., die Quadrate der untern Stufen des Längenmaßes
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0859, von Flachgräber bis Flachs Öffnen
der Pflanzen samt der Wurzel (Raufen, Rupfen, Ziehen). ^- über die weitere Behandlung des F. zum Verspinnen s. Flachsspinnerei. ^ Unter ge- wöhnlichen Verhältnissen liefert 1 II". Land 2300 -2800 KZ Flachs st roh (getrocknete Stengel
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0932, von Flüggen bis Flugtechnik Öffnen
930 Flüggen - Flugtechnik und ist seit 1850 praktischer Landwirt. Er bewirt- schaftet seine Güter Groß-Helle und Lüdershof in Mecklenburg und Speck in Pommern und ist Kreis- deputierter im Kreise Naugard, wo Speck, sein ge- wöhnlicher
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0982, von Formey bis Förmlicher Angriff Öffnen
die Angriffsfront gürtelartig umgiebt und bis über die gedachten beiderseitigen Verlängerungen der Kurtine hinausragt. Die erste Parallele wird ge- wöhnlich 500-600 in vom Glacis, d. h. außerhalb der Wirkungsweite des Kartätschfeuers, angelegt; wenn
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 1008, von Forstwirtschaftliche Berufsgenossenschaften bis Forstwissenschaft Öffnen
ganz zu leugnen sind sie entschieden nicht, wenn sie auch mebr nur örtlicher Natur sind, als man früher meist glaubte. Es handelt sich hier um allgemeine Nützlichkeiten, die dem Waldbesitzer ge- wöhnlich nur iudirekt oder gar nicht, der gesamten
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0018, von Frachtführer bis Frachtvertrag Öffnen
sein. Die Formulare sür die F. (§. 52 der Deutschen Verkehrsordnung und der Betriebsregle- ments für Osterreich und für Ungarn) werden für ge- wöhnliches Gut auf weißem Schreibpapier herge- stellt. Die Formulare für Eilfrachtbriefe tragen auf der Vorder
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0153, Französische Kunst Öffnen
la Trémouille und Cluny zu Paris zeigen eine fortschreitende Umgestaltung vom finstern festungsartigen Charakter zu freier Heiterkeit und offener Wohnlichkeit. Mit dem Ende des 15. Jahrh. begann die Renaissance in Frankreich Boden zu fassen und zwar
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0359, von Fries (in der Kunst) bis Fries (Ernst) Öffnen
- wöhnlichen Dielen hergestellten größern Felder ein- fassen (Friesfußböden); bei Gefäßen, Geräten u.s.w. die mit Rundstäben, Karniesen, Plättchen u. s. w. eingefaßten Verzierungvstreifen.- In der Bau- tun st ist der F. ein schmaler Fläcbenstreifen zwi
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0401, von Fuchsfalter bis Fuchsia Öffnen
Fnchs- ^ arten werden im Ranchwarenhandel nach ihrer Für- ^ dnng eingeteilt. Notfnchs ist der gewöhnliche Fnchs ^ in der gemäßigten Zone; bat er Schwanzspitze, ^ Läufe, Kehle ausnahmswcife schwarz (statt ge- wöhnlich weiß), so heißt
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0571, von Gascanier bis Gascogne Öffnen
, in fremden Heeren zu dienen, wobei sie sich übrigens als gute Soldaten zeigten, wußten sie sich das Ansehen zu geben, als thäten sie dieses bloß um des Ruhmes willen. Da sie nebenbei ge- wöhnlich viel von ihren angeblichen Besitztümern sprachen
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0596, von Gattersäge bis Gattung Öffnen
Sache nicht Gegenstand des Eigen- tums sein. Dieses setzt immer eine individuell be- stimmte Sache (Lpscies) voraus. Wohl aber kann eine nur generisch bestimmte Sache Gegenstand eines Forderungsrechts sein. Geldschulden sind ge- wöhnlich nicht
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0724, von Geldbuße bis Geldern (Provinz) Öffnen
., jedoch nicht unter 10 Pf., erhoben. G. kennt man im innern fchweiz. Postverkehr nicht, dieselben fallen dort unter den Begriff der Pakete. (S. Postgeldsendungcn.) Geldbuße, s. Bnße (Bd. 3, S. 792); im ge- wöhnlichen Leben wird G. meist
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0855, Gerichtskosten Öffnen
in Ehesachen, deren Wert ge- wöhnlich aus 2000 M., ausnahmsweise mindestens 200 M., höchstens 5)0000 M. anzunehmen, sosern der Kläger verhandelt), für Anordnung einer Be- weisaufnahme (VeweiSgebübr) und sür eine andere Entscheidung < Ent s ch eidu n g s
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0876, von Gersch bis Gerson (Joh. von) Öffnen
874 Gersch - Gerson (Joh. von) (1888) 1816 E., darunter 40 Evangelische. Die Ge- meinde liegt am Südfuß des Nigi auf dem Nordufer des Vierwaldstättersees, dessen mittleres Becken ge- wöhnlich als Gersauersee bezeichnet wird. Den Kern
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0315, von Gribouillage bis Griechenland (Oberflächengestaltung) Öffnen
° östl. L.) mit einer mittlern Breite von etwa 200 km von NNW. nach SSO. 400 km lang (von 40 1/2 bis 36 1/3° nördl. Br.) erstreckt. Die natürliche Nordgrenze ist keine scharfe; man zieht sie ge wöhnlich vom Akrokeraunischen
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0318, Griechenland (Bevölkerung. Landwirtschaft) Öffnen
Bedarf nicht, da außer in Thessalien, Arkadien, Böotien und Phthiotis der fruchtbare Boden ge wöhnlich zu edlerer Kultur benutzt wird, übrigens auch der hesiodische Pflug noch nicht durch vollkommenere Werkzeuge verdrängt ist; zum
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0466, Großbritannisches Heerwesen Öffnen
und noch schneller zur Ein- schiffung bereit wie die Schiffe, die sie aufnehmen sollen. Dieselben unterliegen natürlich den außerge- wöhnlichen Vorbereitungen,die die Beschaffenheit des Landes, in dem Krieg geführt werden foll, erheischt
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0472, von Großer Hermon bis Großfußhühner Öffnen
umgestaltet. Die Stadt ist dadurch wohnlich geworden, und reicher Land- und Gartenbau, sowie mannigfaltige Industrie haben sich entwickelt. 6 km im NO. die Schwefelquellen Bagni di Roselle (Aquae Russelarum), 36° C. warm, reich an Glaubersalz
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0628, von Hackmaschine bis Hackwald Öffnen
mit der Hand auf der ge- wöhnlichen Strohlade (Häckselbank) oder mit der Häckselmaschine. (S. Futterschneidemaschine.) Hacksilberfunde, eine Art von Altertumsfun- den, die aus den spätern Perioden der altslaw. Zeit im nördl. Deutschland herrühren
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0634, Hafen Öffnen
Absegeln. Ge- wöhnlich werden die Reeden durch eine Küstenbucht gebildet; je mehr Berge, Inseln u. s. w. die Reede umgeben, um so geschützter ist sie. Offene Reeden nennt man solche, die nur von unter Wasser liegenden Sandbänken geringen Schutz
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0840, von Härte (des Wassers) bis Härten Öffnen
talkreiche Wässer beim Kochen meist einen Teil des Kaltes durch Unlöslichwerden desselben verlieren, so verändert sich die H. eines Wassers ge- wöhnlich beim Kochen, es wird weicher. Man unter- scheidet daher eine vorübergehende und (nach dem
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0934, von Hechte bis Hecker (Friedr. Karl Franz) Öffnen
aufschlagen können und dadurch be- deutend an Durchschlagskraft verlieren. Die neuen Schnelldampfer haben ein sog. Schildtrötendeck am H., um das Ablaufen der von hinten das Schiff überflutenden Wellen zu erleichtern. Am H. ist ge- wöhnlich
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0957, von Heidelberga bis Heideloff (Karl Alexander von) Öffnen
, auf einem Vorhügcl des Königsstuhls, dem Iettenbühl, 205 m ü. d. M., 89 m über der Stadt, bildet eine Gruppe von Ge- bäuden und Ruinen, deren Vorgänger nach der ge- wöhnlichen Annahme aus der Zeit des Pfalzgrafen Rudolf I. (1294-1319) herrührten, die selbst
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0032, von Hemiglobus bis Hemlockrinde Öffnen
^ und - unterschieden werden; doch läßt man zweckmähigerweise das positive Vorzeichen ge- wöhnlich weg. In der Natur findet eine strenge Scheidung zwischen holoedrischen und hemiedrischen Formen statt, indem eine und dieselbe als Mineral- art auftretende chem
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0087, von Heroldskunst bis Heros (Held) Öffnen
mit der umgebenden äußern Luft im Gleichgewicht ist. Je verdichteter die Luft im H. ist, desto höher springt der Wasserstrahl. Das Princip des H. findet An- wendung bei den Spritzflaschen der Chemiker, ge- wöhnlichen Feuerspritzen (s. d.), bei
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0106, von Herzförmig bis Herzklappen Öffnen
des gekreuzigten Heilands verehrt; ge- wöhnlich aber wird als der wahre Gegenstand der Andacht das wirkliche, leiblicheHerzIesu angegeben. Die Andacht ist in neuerer Zeit eine Lieblingsan- dacht der Katholiken geworden; viele Kirchen wer- den dem
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0160, von Hidschra bis Hieflau Öffnen
durch entsprechend eingelegte Los- hiebe (s. d.) den Hauungen die nötige Beweglich- keit zu verschaffen. Eine allgemein geltende Größe eines H. läßt sich nicht bestimmen. Ein H. soll ge- wöhnlich aus zwei Abteilungen (s.d.), kann aber auch aus einer Abteilung