Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach berg Sinai hat nach 1 Millisekunden 67 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'berlina'?

Rang Fundstelle
4% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0911, von Simeron bis Sinken Öffnen
zeigte; oder: Sinai, was dieser Berg Großes und Heiliges hatte, ist jetzt in diesem Heiliglhum zu finden.) l. Sineab; 2. Sinear 1) Des Vaters Zahn. König zu Adama, 1 Mos. 14, 2. 2) Ein verhaßter Feind. So hieß vordem Vabel und Chaloäa, 1 Mos. 10
3% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0011, von Beleidigen bis Besehen Öffnen
Gottes Horeb, 2 Mos. 3, 1. Pflanze sie auf dem Berge deines Erbtheils, 2 Mos. 15, 17. Das Volk kann nicht auf den Berg Sinai steigen, 2 Mos. 19, 23. Die Grundfesten der Berge regeten sich, Ps. 18, 8. Die Berge mitten in's Meer sänken, Ps. 46, 3
3% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0826, von Mosersche Bilder bis Moses Öffnen
lastete. Herkunft und Bedeutung seines Namens sind bis zur Stunde noch nicht sicher ermittelt. Jedenfalls nahm er teil an der ägyptischen Bildung; aber zum Religionsstifter ist er erst auf der Halbinsel des Sinai ausgereift, wo er Zipora, die Tochter des
3% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0821, von Fioringras bis Firdûsi Öffnen
El-Heswe, wieder im Boden zu ver- schwinden. Lepsius ("Reise von Theben nach der Halbinsel des Sinai", Berl. 1846) verlegt hierher Raphidim, wo Moses Wasser aus dem Felsen schlägt, und den Ort, wo er am Berge Gottes i'lmalek überwindet. Bei F
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0627, von Höhe bis Höhendienst Öffnen
Meru entgegen, der zugleich als Sitz der Seligen galt (s. Glasberg). Auf dem Sinai empfing Moses die Gesetzestafeln; die Samariter opfern noch heute auf dem Garizim bei Sichem, und der Salomonische Tempel wurde auf dem Berg Moria bei Jerusalem an Stelle
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0601, von Holzfürst bis Hören Öffnen
horchen, Sir. 21, 36. Die Magd Rhode trat hervor, zu horchen, A.G. 12, 13. Horeb Trocken, dürre. Ein großer Berg in der Wüste Sinai, dessen eine niedrigere Hauptspitze gegen Norden Horeb, die andere eine Stunde Wegrs höhere nach Süden Sinai heißt
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0155, von Beredt bis Berg Öffnen
151 Beredt - Berg. Hat sich mein Herz heimlich bereden lassen? Hiob 31, 27. b) Paulus beredete beide, Juden und Griechen, A.G. 18, 4. Er ging aber in die Schule und predigte frei drei Monden lang, lehrete und beredete sie von dem Reich
2% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0993, von Simulia columbaczensis bis Sinanu Öffnen
. durch die mosaische Gesetzgebung. Als den Sinai-Horeb im engern Sinn, von wel- chem herab nach der Bibel die Zehn Gebote verkün- digt wurden, versteht man nach der Überlieferung denjenigen Berg, dessen nordwestl. Höhe jetzt Ras es-Safsafe (1994 m) und dessen
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0749, Moses Öffnen
mit seinem Gebet den Sieg wider Ämalek, v. 8. 13. ordnet Richter auf Angeben seines Schwätzers, c. 18, 24. 25. steigt auf Sinai zu GOtt und empfängt Befehl an die Gemeine, c. 19. 20. 21. 25. bringt die Gesetztafeln, 2 Mos. 31, 16. welche er zerbricht
2% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0504, von Tamarix bis Tambow Öffnen
und rötlichen, in Rispen stehenden, sehr wohlriechenden Blüten. Aus einer Spielart, T. gallica mannifera Ehrenb. (Manna Tamarisca, Tarfabaum), welche im Steinigen Arabien und besonders am Sinai ganze Wälder bildet, schwitzt infolge des Stiches
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0093, von Aufführen bis Aufhängen Öffnen
Räucherwerk, Ezech. 8, 11. Der Rauch von Sodom und Gomorrha, 1 Mos. 19, 28. vom Berg Sinai, 1 Mos. 19, 18. von der Stadt Ai, Jos. 8, 20. - - des Räucherwerks vom Gebet der Heiligen, Offb. 8, 4. - - aus dem Brunnen des Abgrunds, c. 9, 2. (S. Rauch
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0568, von Heman bis Heraufsteigen Öffnen
), d. i. die Erhöhung der Bekenuer der Wahrheit in die Seligkeit, mit aller ihrer Macht und List nicht verhindern können. Sonst stieg: Moses, Aaron :c. auf den Berg Sinai, 3 Mos. 24, 1. IEsus auf dem Wasser. Matth. 3, 16. Ich sehe Götter (Richter
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0717, von Horburg bis Horen Öffnen
das Gesetz erteilte (s. Sinai). Eine Partei der Hussiten nannte danach einen zu ihrem Versammlungsort gewählten Berg in Böhmen H. und sich selbst Horebiten (vgl. Taboriten). Horen (lat. Horae), in der griech. Mythologie die Göttinnen der Jahreszeiten
2% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0156, von Geramb bis Geraniumöl Öffnen
) und starb 15. März 1848 in Rom. Seine "Pélerinage à Jerusalem et au mont Sinaï en 1831-33" (Par. 1836, 4 Bde.; 12. Aufl. 1874) wurde in viele Sprachen übersetzt (deutsch, 3. Aufl., Augsb. 1847). Geraniaceen (Storchschnabelgewächse), dikotyle
2% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0989, von Simultanbeobachtungen bis Sincora Öffnen
, Reich, s. v. w. China. Sinaapfel, s. v. w. Apfelsine, s. Citrus, S. 147. Sinái, vielgipfeliger Gebirgsstock im südlichen Teil der Sinaitischen Halbinsel, zwischen dem Meerbusen von Suez und dem von Akaba, auf welchem Moses der Sage nach
2% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0039, von Beaumont bis Becker Öffnen
das Landschaftliche als an die Darstellung der Sitten des Volks. Völlig genesen, kehrte er zurück und brachte als herrliche Früchte dieser Reise die großen Bilder: eine Karawane von Beduinen auf dem Weg zum Berg Sinai, das Pflügen in Unterägypten
2% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0332, von Lefuel bis Legros Öffnen
in den letzten 30 Jahren entstandenen nennen wir nur: die Frau des Kandaules, Ecce homo (1855), der Triumph der Amphitrite (1857), der heil. Ludwig landet in Damiette (1859), büßende Magdalena, Tod Wilhelms des Eroberers, Moses auf dem Berg Sinai
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0046, von Aloth bis Altar Öffnen
Isaacs, nicht weit von Bersaba, 1 Mos. 26, 25. 10) Der Altar Manoahs, Richt. 13, 20. 11) Der Altar Moses, a) in Ravhidim, 2 Mos. 17, 15. b) in der Wüste unten am Berge Sinai, 2 Mos. 24, 4. 12) Der Altar Noahs, 1 Mos. 8, 20. 21. 13) Der Altar
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0045, Helfen Öffnen
in's Haus bringe, 1 Chron. 23,19. Laß deine Heiligen sich freuen über dem Guten, 2 Chron. 6, 41. Thut die heilige Lade in das Haus, 2 Chron. 35, 3. Ich habe meinen König eingesetzt auf meinen heiligen Berg, Ps. 2, 6; 3, 5; 43, 3; 48, 2
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0722, Arabien (die einzelnen Gebiete) Öffnen
werden häufig von amphibolitischen Massengesteinen (Diorit, Syenit und Porphyr) durchbrochen, bis endlich im südlichen Teil der Halbinsel, ihre Spitze bildend, eine ungeheure Granitmasse emporsteigt: der Dschebel Tur oder Sinai, der von SO. nach NW
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0619, Palästina (Bodenbeschreibung) Öffnen
Mkes und in der Kallirrhoe im Thal des Wadi Zerka Ma'in. Die geologische Zusammensetzung dieser Plateaus, welche, westlich vom Jordan durch Ebenen unterbrochen, das Verbindungsglied des Libanon und Hermon im N. mit dem Sinai und den westarabischen
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0874, von Seraphische Brüder bis Serben Öffnen
in Übereinstimmung mit der Tradition für den Berg der mosaischen Gesetzgebung halten, während andre, wie es scheint mit mehr Recht, denselben im Dschebel Musa suchen (vgl. Sinai). Serbaz (pers., "einer, der mit seinem Kopf spielt"), die reguläre pers
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0910, von Silberlin bis Simri Öffnen
. seine Söhne, 1 Mos. 46, 10. 4 Chr. 4, 24. Bei dem Berg Sinai waren des Stammes von 20 Jahren und drüber 59300, 4 Mos. 1, 23. beim Einzüge ins gelobte Land 42200, c. 26, 14. Simon Erhörter. 1) Zelotes oder Eiferer. Eiucr von den 12 Aposteln, Matth. 10
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0994, von Cheops bis Cheraskow Öffnen
er einen Tempel der Isis. Sein Bild findet sich auf einem Felsenrelief auf der Halbinsel Sinai, wie er einen vor ihm knieenden Feind am Schopfe faßt. Chephren (Chafra), König von Ägypten und Erbauer der zweitgrößte Pyramide (s. d.). Chepstow (spr
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0042, von Geitler bis Gekröse Öffnen
der Thraker und Bulgaren" (beide tschechisch). 1880 entdeckte G. im Kloster am Berg Sinai zwei im glagolitischen Alphabet abgefaßte Handschriften altslawischer Texte aus dem 10. Jahrh. ("Euchologium" und "Psalterium", Agram 1883). Seine letzte
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0323, Kupfer (Geschichtliches, Produktion) Öffnen
.; die Silbergruben, die auch Blei, Eisen, K. und Zink enthielten, lagen am Berg Laurion und lieferten zu Themistokles' Zeit 30-40 Talente jährlich. Sehr reiche Gruben waren bei Chalkis auf Euböa. Das Erz wurde sortiert, gemahlen, gesiebt, gewaschen
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0935, von Mumifizierung der Leichen bis Mystische Person Öffnen
), Tuamotuinsoln Murussu, Khatsi (Bd. 17) , - Murwa, Bier 919,1 Murz (Gedirgsbach), Enneberg Mürzsteg, Mürzzuschlag Musa (afghan. Herrscher), Afghani- Musa (Djchedel), Sinai lstan 146,2 Musabat, Kordofan Hlusas, Musen Musa ibn
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0355, von Hörbarkeit bis Horen Öffnen
erwähnt, dessen Schloß 1675 von den Fran- zosen zerstört wurde. Hauptort einer Grafschaft, war H. im 14. Jahrh, an die Grafen von Württem- berg gekommen, in deren Besitz es bis zum Frieden von öunsville (1801) blieb, worauf es an Frank- reich
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0137, von Becker bis Bedenken Öffnen
. III) Bewahren, behüten, * Hiob 22, 11. Ps. 44, 20. Pred. 6, 4. Jer. 51, 51. Ezech. 30, 18. Es sind bedeckt worden: Das Angesicht der Erde von den Egyptern, 4 Mos. 22, 5. 11. Die Berge vom Wasser der Sündfluth, 1 Mos. 7, 19. 20. Egypten
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0153, von Belohnen bis Benjamin Öffnen
holdseliger Sohn. Ein Sohn Simeons, aus dem Stamm Juda, 1 Chr. 4, 20. Ben-Hinnom Ein Sohn Hinnoms. Ein lustiges Thal, hart an Jerusalem, zwischen dem Berg Sion, und einem andern Berge, wo die abgöttischen Könige mit Verbrennung ihrer Kinder
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0314, von Elian bis Elim Öffnen
Stammes Inda, c. 28, 18. V) Hiobs Befreundeter, Hiob 32, 2. ein Vertheidiger der Gerechtigkeit GOt-tes, c. 34,1. c. 35, 1. c. 36,1. Elika Einer von den Helden Davids, 2 Sam. 23, 25. Elim Widderstarke. I) Ein Ort zwischen dem Berge Sinai
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0915, Asien (Seen und Flüsse) Öffnen
, Judäas mit aufgesetzten Bergen und felsigen Thalschluchten, aber fast ganz ohne Vegetation. In Galiläa zeigt dieses Bergland nicht die geringste Erhebung, so daß der 570 m hohe Tabor die Umgebung weithin überragt; in Samaria steigt der Garizim bis 822 m
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0199, von Baake bis Baalbek Öffnen
eine phallische Bedeutung hatten. Die älteste Form seiner Verehrung war hier dem entsprechend ein Naturdienst auf Bergeshöhen; die Midianiter und Amalekiter verehrten ihn auf dem Horeb und Sinai, die Moabiter auf dem Berg Peor (wo sie in Bedrängnissen
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0600, Bedürfnis Öffnen
von Aleppo oder Damaskus; unter ihm stehen alle B., welche Kamele vermieten. Außer den genannten Stämmen sind bemerkenswert die B. in Palästina, besonders zwischen Rama und Jerusalem und am Berg Sinai, welche die Stelle der alten Edomiter, Midianiter
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0646, von Burchardi bis Burckhardt Öffnen
daselbst vier Monate und schloß sich im November einem Zug von 80,000 Pilgern nach dem Berg Arafat an, worauf er den im Orient hochgeachteten Titel "Hadschi" (Pilger) führen durfte. Im Januar 1815 besuchte er Medina und kehrte über Suez nach Kairo
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0003, von Fait accompli bis Faktoreigewicht Öffnen
Testament nach dem Codex Alexandrinus und einige andre Werke, in Frankreich die "Inschrift von Idalion" des Herzogs von Luynes, in Deutschland der Codex Sinaiticus, der älteste bekannte, von Tischendorf im Kloster auf dem Sinai entdeckte Bibeltext
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0994, von Haddington bis Hadik Öffnen
Könige Friedrich II. (1534) und Friedrich III. (1609). Haderwasser, Quelle am Berg Horeb (Sinai), welche Moses mit seinem Stab aus dem Felsen gelockt haben soll, als die durch Wassermangel leidenden Israeliten sich gegen ihn aufgelehnt (mit ihm
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0007, von Hakluyt bis Halas Öffnen
Bergen von Erling Stakke ^[richtig: Skakke (= Erling Skakke Ormsson, 1115-1179)] erschlagen. - H. IV., König Sverrers Sohn, folgte demselben 1202, söhnte sich mit der Geistlichkeit aus, die seinen Vater in den Bann gethan, siegte über seinen
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0281, Juden (Geschichte bis zu König David) Öffnen
das bittere Wasser von Mara trinkbar gemacht, Wachteln und Manna zur Speise angewiesen, den Angriff der Nachbarstämme, mit Josua vereint, zurückgeschlagen und nach der Offenbarung der zehn Bundesworte auf dem Sinai die Gottes- und Sittenlehre dem Volk
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0844, von Mücke bis Mücken Öffnen
auch mehrere Ölgemälde. Nach einer Studienreise nach Italien und Sizilien 1833 führte er zahlreiche religiöse und geschichtliche Bilder sowie auch Illustrationen zu Prachtwerken aus. Seine Hauptwerke sind: die heil. Katharina, von Engeln auf den Berg
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0841, von Zehengänger bis Zeichenkunst Öffnen
auf dem Berg Sinai gegebenen zehn Grundlagen ihres religiös-politischen Volkslebens. Die Z. G. waren nach ägyptischer Sitte auf zwei steinerne Tafeln (Gesetztafeln, Tafeln des Zeugnisses) geschrieben, welche in der Bundeslade aufbewahrt wurden und noch
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0614, von Nikutowski bis Niveauschwankungen Öffnen
auf, um sich 420 mit seinem Sohn Theoduls zu den Einsiedlern des Bergs Sinai zurückzuziehen; er starb um 450. Seine zahlreichen asketischen Werke wurden zuletzt herausgegeben unter dem Titel: »1^11. addatis optik« in Manes ^atiolo^is xi^ns«, Vd. 79
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0963, von Sankt Achaz-Bad bis Saturninus Öffnen
), Lukmanier S. Gregorin, Athos S. Iakobskloster, Arguri S. Iohannisbad, Nördlingen S. Iürgenspitäler, Aussatz 127,2 S. Karl, Forbach S. Katharinenberg i. B., Buchholz 1) S. Katharinenkloster, Sinai S. Lavra (Kloster), Athos S. Leodegar
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0013, von Aargletscher bis Aasen Öffnen
Stamme Levi. In der elohistischen Überlieferung des Pentateuchs (s. d.) erscheint er als Moses’ Gehilfe. Auf Verlangen des über Moses Ausbleiben auf dem Sinai ungeduldigen Volks fertigte er das Goldene Kalb. Nach der jüngsten Schicht des
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0675, von Eberraute bis Ebersberg (Bezirksamt und Flecken) Öffnen
von Feilbingert, der die Burg 1841 wieder im alten Stil prachtvoll aufbauen lietz; jetzt dient dieselbe als Ver- gnügungsaufenthalt. Auf halber Hohe des Berges das 1889 enthüllte Hütten-Sickingen-Denkmal, modelliert von Karl Cauer, ausgeführt
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0742, von Feuerprobe bis Feuerspritze Öffnen
der Sage der Israeliten das Zeichen der Gegenwart Gottes, weil Jahwe in der Gewitterwolke und im Feuer erscheinend gedacht wird (s. Cherub und Seraph). So läßt sich Jahwe in einer Wolke und unter Donner und Blitz auf den Sinai nieder, als er Moses
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0181, von Gosen bis Goslar Öffnen
und die südlich angrenzenden Länder, Bd. 1 (Halle 1841); Ebers, Durch G. zum Sinai (Lpz. 1872); Bädekers Ägypten, Tl. I: Unterägypten (2. Aufl., ebd. 1885); Ed. Naville, 608I16N auä tlio Lbrmo ol salt 61 ll6QN6ii (Lond. 1887; I^onrtli HIkNoii' ok
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0869, von Hâtifi bis Hattingen Öffnen
genannt wurden, besonders aber m Dendera (Tentyris), wo ihr Tempel, von der berühmten Kleopatra (VI.) nach der Geburt des Cäsarion gegründet, jetzt zu den besterhaltenen des Landes gehört. Ihr war auch die Halbinsel des Sinai, wo seit ältester Zeit
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0239, von Katharina (die Heldenmütige, Gräfin von Schwarzburg) bis Katheter Öffnen
in den «Neuen Mitteilungen aus dem Gebiet histor.-antiquarischer Forschungen», Bd. 10 (Halle 1864). Katharinenberg, Berg des Kaiserstuhls (s. d.) bei Endingen, 492 m hoch. Katharinenburg, s. Jekaterinburg. Katharinenfeld, deutsche Kolonie, s
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0142, von Lhota bis Libanon Öffnen
im «Hermes», Bd. 9 (1875). – Vgl. Sievers, Das Leben des L. (Berl. 1868); Förster, Francesco Zambeccari und die Briefe des L. (Stuttg. 1878). Libanka , Berg im ungar. Komitat Sáros (s. d
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0024, von Moser (Julius) bis Moses Öffnen
der Zeit seiner Wüstenwanderung und Eroberer des Ostjordanlandes. M. soll auf dem Berge Nebo, 120 J. alt, gestorben sein. Mit der Entwicklung Israels (s. d.) nimmt die Vorstellung von der Stiftung der Religion Israels schließlich die Form an, es habe
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0932, von Zehdenick bis Zehngerichtenbund Öffnen
. 5.) Zehner, das halbe Kopfstück (s. d.). Zehnfützer, s. Krebse. Zehn Gebote, Detalog oder Gesetztafeln, die Bestimmungen des hebräischen, 2Mos. 20,2-17 (vgl. 5Mos. 6-18) überlieferten, nach der Sage von Gott auf dem Berge Sinai (s. d
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0152, Berg Öffnen
150 Berg Gipfel Gebirge (oder Länder) Höhe in ui Tacht-i-Snleiman . Suleimangebirge .... 3910 Korintji (Indravura) . . (Sumatra)....... 3766 (Insel Nipon)...... 3745 Semeru...... (Java
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0018, von Abiel bis Abita Öffnen
. War Der andere Sohn Aarons, 2 Mos. 6, 23. 1 Chr. 7, 3. Steigt mit auf den Berg Sinai, 2 Mos. 24, 9. Wird ein Priester des HErrn, c. 28, i. Bringt mit fremd Feuer vor den HErrn und wird getödtet, 3 Mos. 10, 1. 2. 4 Mos. 3, 4. c. 26, 61. 1 Chr. 25, (24.) 2
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0067, von Anrufers-Brunnen bis Anschläge Öffnen
. 16, 26. keinen Todten, 4 Mos. 19, 11. Kinder Kahaths nicht das Heiligthum, 4 Mos. 4, 15. Das Volk uicht den Berg Sinai, 2 Mos. 19, 12. Ebr. 12, 16. 20. - begehrte JEsum anzurühren, Luc. 5, 19. Die Ungesunden wollten den Saum des Kleides JEsu
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0075, von Arabia bis Arbeit Öffnen
, das steinige oder bergige, sehr sandig und unfruchtbar. Dieses fängt an jenseit des Jordans, im halben Stamm Manasse, Gad und Ruben, uno erstreckt sich bis ans rothe Meer. Die Hauptstadt heißt Peträa, und sonst lag darin der Berg Sinai, die Wüsten
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0113, von Ausmachen bis Ausrichten Öffnen
man nicht durch Worte ausdrücken und aussprechen kann b). a) Der HErr mit Abraham, 1 Mos. 18, 33. Der HErr mit Moses auf dem Berg Sinai, 2 Mos. 31, 18. Als er (Moses) diese Worte aber ausgeredet, zerriß die Erde unter ihnen, 4 Mos. 16, 31. Simson
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0244, von Damm bis Daniel Öffnen
Schlange, ib. v. 17. (welches Zimfon trsttllte). Nicht. 13, 24. 25. c. 15, 15. is.) Dessen Geschlecht, 4 Mos. 26, 42. Bei dem Verg Sinai wurden deren von 2ft Jahren und darüber gezählt 62700, 4 Mos. i, 39. 39. Beim Einzug ins gelobte Land
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0266, von Dison bis Donner Öffnen
durchdrungen wird. 3) eine Probe seiner unnforschlichen Wege, da auch bisweilen Fromme mitten in ihren guten Verrichtnngen der Donner getödtet und verletzt hat. Besonderer Donner geschah: In Egypten, Z Mos. 9, 23. 26. 29. 33. 34. Bei dem Berge Sinai
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0304, von Eingießen bis Einheit Öffnen
die Grausamkeit der das Gesetz auf dem Berge Sinai gab, d. h. angeu- Gottlosen ** bezeichnet, sällig seine Gegenwart und Macht gezeigt hatte, Nicht. 5, 4. Ps.'68, 8. Der Philister ging auch einher und machte sich zu David, i Sam. 17, 41
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0402, Feuer Öffnen
, * 4) seiu Zorn ist wie ein Feuer, das Alles verzehrt, ** 5 Mos. 32, 22. Esa. 30, 27. c. 33, 14. Ier. 21, 12. Ezcch. 38, 19. Nah. 1, 6. (S. brennen §. 2.) * Im Busch, 2 Mos. 3, 2. Auf Sinai, 2 Mos. 19, 18. Ebr. 12, 18. Wolke in Gestalt
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0500, von Gilead bis Glaube Öffnen
in vollster Klarheit erkenn- tmr ist.) Vom Glanz vor ihm trennten sich die Wolken mit Hagel und Blitzen, Ps. 18, 13. 2 Sam. 22, 13. Sein Glanz (auf dem Berge Sinai) war cm Licht, Glänzen (Strahlen) ging von seinen Händen, Hab. 4, 4
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0570, von Hermas bis Herr Öffnen
Tim. 1,15. t. Hermon; 2. Hermonim I) Verbannt. Ein großes, fruchtbares Gebirge an der Grenze des gelobten Landes, 5 Mos. 3, 8. Pf. 133, 3. Hohel. 4, 8. II) Ein kleiner Berg in den Grenzen Isaschars, Ps. 42, 7. Thabor und Hermon jauchzen
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0575, Herrlichkeit Öffnen
. oder in einer lichten Wolke, 1 Köu. 8, 10. Und siehe, die Herrlichkeit des HErrn erschien in einer Wolke, 2 Mos. 16, 10. wohnete auf dem Berge Sinai, c. 24, 16. erfüllete die Wohnung, 2 Mos. 40, 34. das Haus des HErrn, i Kön. 8, 11. Laß mich deine Herrlichkeit
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0665, von Knechtisch bis Kochen Öffnen
, eins von dem Berge Sinai, das zur Knechtschaft gebiert, welches ist die Agar, Gal. 4, 24. Kneten Sara soll kneten und backen, i Mos. 18, 6. Das Zauberweib, 1 Sam. 28, 24. Thamar, 2 Sam. 13, 8. die Weiber, Ier. 7, 18. Knie, s
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1109, von Wohlthäter bis Wohnen Öffnen
. 33, 5. 2) Auf Sinai, 2 Mos. 24, 16. im Dunkeln, 2 Chr. e, I. Und sie sollen mir ein Heiligthum machen, daß ich unter ihnen wohne, 2 Mos. 25, 8. Und will unter den Kindern Israel wohnen, und ihr GOtt sein, 2 Mos. 29, 45. Verunreiniget
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0188, von Himly bis Himmel Öffnen
geben und die Berechnung von Tagen und Jahren ermöglichen. Nach andern Stellen stützen den H. die Berge als Säulen. "Der Himmel der Himmel" (5 Mos. 10, 14; Ps. 148, 4) ist die höchste der übereinanderliegenden himmlischen Sphären. Jenes scheinbare