Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach spüren hat nach 0 Millisekunden 1472 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0208, von Spulwürmer bis Spurweite Öffnen
nächsten Einsteigeschacht, wo der Schild zusammengeklappt und der Sand aufgeholt wird. Spulwürmer, s. Haarwürmer. Spumellaria, s. Strahlinge. Spund, Spundung, ein Holzverband (s. Verbreiterung der Hölzer). Spur, in der Jägersprache Bezeichnung
93% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0193, von Sprung bis Spurgeon Öffnen
, der großköpfige S. (A. megalocephala Cloquet), bis 37 cm lang, im Darm des Pferdes und des Esels und erzeugt oft bösartige Verstopfungen, Katarrh der Darmschleimhaut etc. Spur, im Hüttenwesen die Öffnung in der Vorwand von Schachtöfen, durch welche
49% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0076, von Absprung bis Abstimmung Öffnen
beschädigten und oft in großer Menge abfallenden Kieferntrieben. Abs püren , Spüren , das Aufsuchen der Fährten (Tritte) zur Feststellung der Zahl und Art des vorhandenen Wildes
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0424, Eisen (chemische Eigenschaften) Öffnen
. Schmiedeeisen. 1) Schweißeisen. a) Herdfrischeisen: Mägdesprung im Harz 0,400 0,380 0,020 0,014 - - 0,303 0,320 - dicht 0,497 0,237 0,260 Spur - - 0,294 0,112 - desgl. 0,324 0,104 0,220 0,067 - - 0,317 0,048 - sehr
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0209, von Sputum bis Squatter Öffnen
von vornherein zur Anwendung gekommen. Für Nebenbahnen (s. d.) ist schmalere Spur zugelassen, jedoch soll dieselbe nach der Bahnordnung für die Nebeneisenbahnen Deutschlands vom 5. Juli 1892 in der Regel 1,00 oder 0,75 m betragen, in Preußen
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0406, Eisen (die verschiedenen Arten des Eisens; Roheisen) Öffnen
. Proz. Brauner Glaskopf von Hamm 85,57 1,25 - - - - 0,57 12,63 Dichter Brauneisenstein ebendaher 76,76 16,56 - 7,04 - - - 5,64 Bohnerz von Kandern 70,46 - 5,88 Spur - - 13,04 11,12 Linsenerz von Eßlingen in Baden 66,33 6,42 7,74 0,78 0,02 0,03
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0278, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
stehende Material verarbeitet ist. Jetzt wird der in der Destillirblase befindliche Rückstand so lange vorsichtig erwärmt, als noch Petroleumätherdämpfe entweichen. Um nun die letzten Spuren der Extraktionsflüssigkeit aus dem vorhandenen Rückstand zu
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0077, Gemüse (chemische Zusammensetzung) Öffnen
3,067 0,389 1,926 8,919 2,122 1,277 82,300 Anf. Dezember " " ganze Pflanze 2,882 0,762 1,173 11,287 1,818 1,408 80,670 Anf. Dezember Rosenkohl, B. ol. v. gemmifera 5,543 0,543 Spur 1,126 1,493 1,295 85,000 Mitte Oktober Savoyerkohl, B. ol. v
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0107, Bergbahnen (Betriebsarten) Öffnen
-Bahn, die großen Alpenbahnen in Europa nicht über 1370 m Meereshöhe und 32 pro Mille Steigung hinausgehen und nur die mit 1 m Spur erbaute Schmalspurbahn Landquart-Davos (1890) mit 45 pro Mille bis auf 1634 m ohne besonderes Hilfsmittel ansteigt. Dem
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0212, Byzantinische Kunst Öffnen
oder von Erfindungsgabe ist jedoch keine Spur. Die Mosaikbildner arbeiteten nach ganz bestimmten ^[Abb.: Fig. 217. Sophienkirche. Konstantinopel.]
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0133, Folia. Blätter Öffnen
sie theeartig riechen und bitterlich schmecken. Bestandtheile. Cocain (dem Thein ähnlich) bis zu ¼ %, Spuren ätherischen Oeles; im frischen Zustände ein zweites flüchtiges Alkaloid, Hygrin. Anwendung. Die Droge fand lange Zeit gar keine Beachtung
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0179, Fructus. Früchte Öffnen
ohne den Kelch; goldgelb mit gelben Staubfäden, Krone 5 lappig, 2-4 cm breit. Geruch angenehm, süsslich; Geschmack gleichfalls, schleimig. Bestandtheile. Spuren von äth. Oel, Zucker, Gummi, apfelsäure und phosphorsaure Salze. Anwendung
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0217, Semina. Samen Öffnen
(eiweissartiger Körper); Spuren der Opiumalkaloide. Anwendung. Medizinisch in Form von Emulsionen als beruhigendes Mittel, sonst zu Speisezwecken und zur Bereitung des Mohnöls. Sémina oder Grana paradísi. Paradieskörner, Malaguetta-Pfeffer. Amómum
0% Drogisten → Erster Theil → Farbwaaren: Seite 0733, Farben und Farbwaaren Öffnen
. Aschgrau: Weiss und Schwarz. 5. Schiefergrau: Weiss mit etwas Blau und Schwarz. 6. Veilchenblau: Zinkweiss, Pariser Blau, Spur von Carminlack. 7. Lilablau: Zinkweiss, Berliner Blau, Carminlack. 8. Grasgrün: grüner Zinober, Pariser Blau
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0195, Tinkturen und spirituöse Lösungen von ätherischen Oelen Öffnen
Thymianöl 4 Trpf. Rosmarinöl 4 Trpf. Rosenöl 1 Trpf. Melissenöl eine Spur Spiritus 900,0 Orangenblüthenwasser 80,0 2. (extra kräftig) Bergamottöl 25,0 Citronenöl 15,0 Lavendelöl 4,0 Orangenblüthenöl 1,0 Rosmarinöl 12 Trpf. Nelkenöl 10
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0092, Radices. Wurzeln Öffnen
79 Radices. Wurzeln. Orte aufbewahrt. Geruch widerlich; Geschmack anfangs süss, dann bitter und herb. Bestandtheile. Fettes, anfangs grünes, später braunes, die Farbe der Wurzel bedingendes Oel 6%, Spuren von ätherischem Oel, Zucker
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0188, Fructus. Früchte Öffnen
wird die Röhrenkassie nur noch hier und da zu Saucen für Kautabake verwandt. Gute Röhrenkassie muss reichliches, nicht eingetrocknetes Fruchtmark enthalten; dasselbe ist von rein süssem Geschmack und enthält neben 50-60% Zucker Spuren von Gerbstoff und Farbstoff
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0224, Sporen, Drüsen, Haare, Gallen Öffnen
211 Sporen, Drüsen, Haare, Gallen. Bestandtheile. Fettes Oel 6 %; Schleim; Spuren von Pflanzensäuren. Anwendung. Innerlich mit Wasser zu einer Art Emulsion verrieben, gegen Blasenleiden. Meist aber als Streupulver bei dem Wundsein
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0064, Spirituosen Öffnen
wird schwach gelb gefärbt, zuweilen auch mit einer Spur von Birkentheeröl oder Eichenlohe versetzt. Pfefferminz. Pfefferminzöl, engl. 4, 0 Spiritus 4 ½ Liter Zucker 500,0 Wasser 5 ¼ Liter Wird zuweilen grünlich gefärbt. Pomeranzen
0% Gelpke → Hauptstück → Hauptteil: Seite 0034, Hauptteil Öffnen
können, in Menge unter der Erdmasse verschüttet angetroffen hat, welches daher voraussetzt, daß diese Gegenden einstens warm müssen gewesen sein. Und eben so findet man in unsern Gegenden unter der Erde Spuren von Meerbewohnern, und darüber
0% Gelpke → Hauptstück → Nachtrag: Seite 0048, Nachtrag Öffnen
47 trächtlichen Höhe, aber mit einer sehr unbedeutenden Breite, wobei die Alpen nicht ein Mal eine Spur eines unterirdischen Feuers an sich tragen; 2) die senkrechten und schief geneigten Lagen und Stellungen von Felsenmassen, die eine Länge
0% Gelpke → Hauptstück → Zusatz: Seite 0089, Zusatz Öffnen
88 sätzen, wovon sich Spuren in den Religionen aller asiatischen Völker und auch bei denen, welche in andern Erdtheilen wohnen, vorfinden, wie auch aus der Kenntniß des Thierkreises, der von dem Urvolke erfunden und von da überall ausgegangen
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0080, Drogen aus der Abtheilung der Lagerpflanzen Öffnen
67 Drogen aus der Abtheilung der Lagerpflanzen. Handel kommt, bildet weissliche, viereckige Stangen, ist aber weniger beliebt. Bestandtheile. Fast ausschliesslich Schleim mit Spuren von Salzen. Anwendung. Als Ersatz der Gelatine bei feinen
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0253, Résinae. Harze Öffnen
, terpentinartig. S. ist in Alkohol völlig, in äth. Oelen nicht vollständig löslich. Nicht selten findet man Stücke arabischen Gummis beigemengt. Bestandtheile. Verschiedene Harzsäuren; Spuren von äth. Oel. Anwendung. Als Zusatz zu einigen
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0276, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
mit dem zu extrahirenden Fett durch. Der Alkohol entzieht demselben den grössten Theil seines Parfüms, löst aber auch Spuren des Fettes auf. Um diese Spuren zu entfernen, wird der Alkohol stark abgekühlt; hierdurch scheidet sich das gelöste Fett
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0355, Spongiae. Meerschwämme Öffnen
die Schwämme 24 Stunden in ein mäßig mit Salzsäure versetztes Wasser (ca. 2 %); dann werden sie so lange ausgewaschen, bis weder durch Geruch, noch durch Lackmuspapier die geringste Spur von Säure nachweisbar ist. Die Sch. erscheinen jetzt bedeutend weicher
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0369, Thiere, Thiertheile und Thiersekrete Öffnen
Cholestearin) und Spuren von Ammoncarbonat; Rump will bis zu 8 % hiervon gefunden haben, doch erklären andere Forscher einen solchen Gehalt als betrügerischen Zusatz. Die eigentliche Natur des Riechstoffes ist noch völlig unbekannt; man glaubt
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0370, Thiere, Thiertheile und Thiersekrete Öffnen
von Steinen, Blei etc. Ebenso muss die krümelige Beschaffenheit geprüft werden. Eine Spur auf dem Platinblech erhitzt, darf nicht nach verbranntem Horn riechen, sonst ist Blut oder Aehnliches zugemischt. Eine wässerige Lösung (1: 200) darf
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0442, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
gewinnen. Der nach den Methoden 1 und 2 gewonnene Schwefel ist selbst nach der Destillation oder Sublimation niemals völlig rein, namentlich nicht frei von Spuren von Arsen, während der nach 3 aus den Sodarückständen durch Fällung gewonnene Schwefel
0% Drogisten → Erster Theil → Farbwaaren: Seite 0679, Farben und Farbwaaren Öffnen
Handels, das ein Gemenge von Benzol, Toluol und geringen Mengen von Xylol darstellt, eine verschiedenartig zusammengesetzte Mischung von Anilin, Toluidin und Spuren von Xyloidin. Es wird, um es von etwa noch beigemengtem Nitrobenzol, Benzol
0% Drogisten → Erster Theil → Analytischer Gang: Seite 0845, Anhang Öffnen
und die, wie schon gesagt, für den Geldbeutel des Drogisten von grosser Wichtigkeit sind. Wer sich allmälig in diesen Untersuchungen ausgebildet hat, wird bald die Neigung in sich spüren, auch ihm unbekannte Stoffe untersuchen zu wollen, d. h. zur
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0413, Eisen (Schmiede- oder Stabeisen) Öffnen
4,01 - - 1,04 0,04 Spur 9,38 0,16 - Strahliges Eisen: Neuberg 3,123 - - 0,616 0,036 0,045 1,820 0 155 94,205 Vordernberg 5,05 5,05 - 0,83 - Spur 2,00 - - Eisenerz 3,83 - - 0,41 0,04 0,02 0,98 - 94,68 großluckige Flossen 3,009 - - 0,265 0,073 0,0115
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0875, Flaschenzug Öffnen
ist beweglich und enthält nur eine lose Kettenrolle, die zur Aufnahme und richtigen Führung der Lastkette mit einer ringsherum laufenden Nut (Spur) versehen ist; die zweite, feste Flasche, mittels deren Gehänge der ganze Apparat fixiert wird, enthält zwei
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 1024, Verzeichnis der Illustrationen im VI. Band Öffnen
292 Fischerei (Brutapparate), Fig. 1-13 306-309 Fischotter, Spur 313 Flamboyant-Maßwerk 337 Flaschenfüllmaschinen, Fig. 1, 2 344 Flaschenzug, Fig. 1-3 345-346 Flechten (Pflanzen), Fig. 1-14 351-353 Flensburg, Stadtwappen 369 Flimmerzelle
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0984, Vorstellung (Erregungsvorgänge im Gehirn) Öffnen
nicht um eine zurückbleibende Spur, sondern nur um eine funktionelle Disposition, wie überhaupt nach seiner Anschauung die Vorstellungen nicht Wesen, sondern Funktionen sind, welche gelernt, geübt und gelegentlich auch verlernt werden können. Indessen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0815, Kupfer Öffnen
Schlacke fließt in eiserne Tiegel, während sich der Stein im Vortiegel ansammelt und, nachdem er diesen angefüllt hat, abgestochen wird. 3) Konzentrieren oder Spuren des Roh- st eins. Der Rohstein durchläuft behufs weiterer An- reicherung des
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0075, Theoretisches über die Hauptorgane der Phanerogamen-Pflanzen Öffnen
ist. Von den Samen unterscheiden sich die Früchte dadurch, dass sie bei genauerer Untersuchung Spuren von Griffel oder Narben zeigen, sowie durch eine Fruchtwand, die einen oder mehrere Samen einschliesst. Bei den Drogen, welche unter die Klasse
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0081, Radices. Wurzeln Öffnen
Natron und Magnesia, verbunden mit Chlor und Spuren von Brom und Jod. Anwendung. In der Medizin die besseren Sorten als schleimiges, einhüllendes Mittel gegen Reizung der Brustorgane. In der Technik als bindendes Mittel für Wasserfarben
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0086, Radices. Wurzeln Öffnen
kommen meist gespalten in den Handel. Geruch eigenthümlich, frisch kräftig, später schwach. Geschmack bitter, schleimig. Bestandtheile. Inulin (eine Art Stärke) ca. 40%. Gerbstoff, Spuren von Zucker und ätherischem Oel. Anwendung. Innerlich
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0101, Radices. Wurzeln Öffnen
, schleimig. Bestandtheile. Spuren von ätherischem Oel, Zucker, Schleim. Anwendung. Als harntreibendes Mittel, ziemlich obsolet. Rádices pimpinéllae. Pimpinellwurzeln, Bibernellen. Pimpinélla saxifrága. P. magna. Umbelliférae. Ueberall
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0117, Cortices. Rinden Öffnen
und stark bitter. Bestandtheile. Spuren von äth. Oel. Cusparin, kein Gerbstoff.
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0128, Cortices. Rinden Öffnen
herbem Geschmack. Bestandtheile. Gerbsäure, der Pyrogallussäure ähnlich, auch Nucitannin genannt. Spuren von Citronen- und Apfelsäure. Anwendung. Zur Bereitung von Holzbeizen (Nussbaumbeize). Córtex mezerei. ** Seidelbastrinde. Daphne
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0129, Cortices. Rinden Öffnen
sind. Sie bildet flache oder nur wenig gebogene Stücke von sehr verschiedener Länge, ca. 3-8 mm Dicke und bis zu 15 mm Breite, von schmutzig weissgelber Farbe (auf der Oberfläche noch hier und da Spuren der eigentlichen Rinde zeigend) und von sehr
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0131, Folia. Blätter Öffnen
118 Folia. Blätter. Bestandtheile. Harz, Spuren von ätherischem Oel, Fichtenbitter (Pinipikrin). Ziemlich obsolet (Darstellung von Tinct. pini composita). - Gruppe VII. Folia. Blätter. Bei der Bezeichnung der hierher gehörenden
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0135, Folia. Blätter Öffnen
, eingesammelt werden. Geruch angenehm aromatisch, Geschmack herb, bitter. Bestandtheile. Gerbsäure, Spuren von ätherischem Oel. Anwendung. Als blutreinigendes Mittel. Fólia laúri. Lorbeerblätter. Laurus nóbilis. Laurinéae. Südeuropa kultivirt
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0153, Herbae. Kräuter Öffnen
. Bestandtheile. Aetherisches Oel; Spuren von Gerbsäure. Anwendung. Als Küchengewürz; hier und da in der Volksmedizin. Hérba ívae moschátae. Ivakraut. Achilléa moschata. Compósitae. Schweiz. Das unter diesem Namen in den Handel kommende
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0158, Herbae. Kräuter Öffnen
spatelförmig, gestielt, eine Rosette bildend, Stengelblätter lanzettlich, kleiner, Blüthen blau oder röthlich, geruchlos; Geschmack stark, anhaltend bitter. Bestandtheile. Polygamarin (krystallinischer Bitterstoff). Spuren von ätherischem Oel
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0166, Flores. Blüthen Öffnen
ein blausäurehaltiges Destillat. Getrocknet fast geruchlos. Bestandtheile. Spuren von Gerbsäure. Anwendung. Früher officinell, jetzt hier und da in der Volksmedizin als gelindes Abführmittel. Flores arnicae. Arnica- oder Wohlverleihblüthen
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0167, Flores. Blüthen Öffnen
, namentlich aus den südlichen Provinzen Frankreichs, in den Handel. Dienen, sowohl in frischem wie gesalzenem Zustände, zur Darstellung von Aqua fl. naphae und Oleum neroli (s. d.). Bestandtheile. Aeth. Oel, Spuren von freier Essigsäure, Gummi
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0168, Flores. Blüthen Öffnen
, kratzend und unangenehm. Bestandtheile. Kossin (ein saurer krystallinischer und dem Santonin ähnlicher Körper) gilt als das wirksame Prinzip; Spuren äth. Oeles, Gerbstoff. Anwendung. Koso gilt als eines der besten Mittel gegen Band- und andere
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0173, Flores. Blüthen Öffnen
gleichfalls, bitter. Bestandtheile. Spuren von ätherischem Oel, Bitterstoff. Anwendung. Hier und da gegen Blasenleiden. Flores lámii albi. Weisse Nessel oder Taubnessel. Lámium album. Labiátae. Europa, überall gemein. Die getrockneten, vom Kelch
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0177, Flores. Blüthen Öffnen
, wenig bitter. Bestandtheile. Spuren eines, auch im Opium gefundenen Alkaloids, Rhoeadin; 2 rothe Säuren, Rhoeadinsäure und Klatschrosensäure; Gummi. Anwendung. Als schleimiges, hustenlinderndes Mittel, namentlich bei Kindern. Auch zum Färben
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0178, Flores. Blüthen Öffnen
mit dem anhängenden Bracteenblatt. Frisch sehr angenehm riechend, trocken bedeutend schwächer. Geschmack schleimig. Bestandtheile. Spuren von äth. Oel, Schleim, Gerbstoff. Anwendung. Im Aufguss als schweisstreibendes Mittel, namentlich bei Kindern.
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0183, Fructus. Früchte Öffnen
, flache, gelbliche Samen. Geruchlos, das Pulver die Schleimhäute scharf reizend (daher grosse Vorsicht); Geschmack brennend scharf. Bestandtheile. Capsicin (scharfes Harz), Spuren von ätherischem Oel, Farbstoff. Anwendung. Innerlich in kleinen
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0210, Semina. Samen Öffnen
milde, hinterher scharf brennend. Bestandtheile. Fettes Oel (s. d.); Krotonsäure; Spuren von äth. Oel; scharfes Harz (drastisch purgirend). Anwendung. Dienen nur zur Darstellung des Ol. crotonis, durch Pressen oder Ausziehen mittelst Aether. Beim
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0216, Semina. Samen Öffnen
%; Spuren von Fett. Von den Handelssorten sind die wichtigsten: Carolinreis, lang, eckig, mattweiss, durchscheinend (sehr geschätzt). Javareis (beste Sorte "Tafelreis") kleiner wie der vorige. Pattnareis klein, langgestreckt, weiss. Bengalreis gross
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0225, Sporen, Drüsen, Haare, Gallen Öffnen
Krystalle, das sog. Rottlerin, welche mit Alkali eine tiefrothe Farbe geben. Geruch und Geschmack fehlen. Bestandtheile. Rottlerin; Rottleraroth (harzartig); Spuren von ätherischem Oel. Anwendung. Als ausgezeichnetes Bandwurmmittel, 6-12 g, am besten
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0230, Gummata. Gummi Öffnen
Gummi 10-15 %; Spuren von Stärke und Cellulose; Wasser ca. 20 %. Anwendung ähnlich wie die des Gummi Arabicum als Appreturmittel; als Bindemittel für Zucker, Konditorwaaren, Pastillen, Räucherkerzen etc. Zur leichten Darstellung
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0233, Gummi-résinae. Gummiharze Öffnen
, aber die giftige Wirkung des Euphorbiums bedingender Körper, ca. 20 %; Gummi 18 %; apfelsäure Salze; Spuren von wachs- und kautschukähnlichen Körpern. Anwendung. Innerlich jetzt sehr selten; äusserlich als hautreizender Zusatz zu Blasenpflastern
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0240, Resinae. Harze Öffnen
bildet dunkelrothbraune, in Splittern durchsichtige, glänzende Stücke; in Alkohol fast ganz löslich, schmilzt nicht, sondern bläht sich auf, verbrennt zuletzt mit stark russender Flamme. Bestandtheile. Spuren von äth. Oel; zweierlei Harz; Zimmt-, nach
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0277, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
Spuren von Essigsäure und wirkt dadurch schädlich auf die Feinheit der Gerüche ein. Chloroform verbietet sich aus gleichen Gründen; dagegen erzielt man mit Schwefelkohlenstoff und Petroleumäther vorzügliche Resultate. Namentlich der Letztere wird jetzt
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0344, Eingedickte Pflanzensäfte und Pflanzenauszüge Öffnen
. Der Geruch der weingeistigen Lösung verstärkt sich bedeutend, wenn man eine Spur Kaliumcarbonat zusetzt. Gruppe XX. Eingedickte Pflanzensäfte und Pflanzenauszüge. Hierher gehören alle die zahllosen, wässerigen, spirituosen und ätherischen
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0346, Eingedickte Pflanzensäfte und Pflanzenauszüge Öffnen
Fabrikation ermöglichen. Vollständig mageres und sehnenfreies Fleisch wird ausgekocht, die sich ausscheidenden Eiweissstoffe und etwa anhaftenden Spuren von Fett werden entfernt und die so geklärte Fleischbrühe sehr vorsichtig, zuletzt im Vakuum, bis
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0367, Thiere, Thiertheile und Thiersekrete Öffnen
(?); Harz; ein eigenthümliches, nicht verseifbares Fett, Castorin genannt; geringe Mengen kohlensaures Ammoniak; Spuren von Salicin (aus der Weidenrindennahrung herrührend) und wechselnde Mengen mineralischer Bestandtheile. Anwendung. Nur medizinisch
0% Drogisten → Erster Theil → Abriss der allgemeinen Chemie: Seite 0406, Abriss der allgemeinen Chemie Öffnen
Gebrauch macht. Der einzig wichtige Aldehyd ist der Acetaldehyd (s. diesen). Wirken Spuren von Salz- oder Schwefelsäure auf Acetaldehyd ein, so verdreifacht er sein Molekül, er polymerisirt sich und geht über in Paraldehyd (C2H4O)3^[(C_{2}H_{4}O
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0454, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Stehen an der Luft durch Abscheidung von Schwefel. Das Präparat soll weit haltbarer dadurch werden, dass man dem Wasser eine Spur von Glycerin zusetzt. Aufbewahrt wird das Präparat in kleinen, völlig gefüllten und verschlossenen Flaschen. Um den
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0466, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
wird angenommen, dass jene Spuren von Arsen, welche sich früher in allen Antimonpräparaten fanden, wesentlich zu ihrer Wirksamkeit beitrugen. Der Goldschwefel muss vor Licht und Luft geschützt aufbewahrt werden, da andernfalls eine Oxydation eintritt
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0470, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Jodkalium ist sehr wenig hygroskopisch; enthält es dagegen, wie dies vielfach vorkommt, Spuren von Kaliumcarbonat und jodsaurem Kali, so wird es rasch feucht, riecht durch eintretende Zer-^[folgende Seite]
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0472, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Spuren von diesem letzteren Salz, vielfach auch noch freies Kaliumcarbonat; daher geben die Preislisten gewöhnlich den Gehalt an reinem Cyankalium in % an. Sehr giftig!
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0482, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Spuren des in ihnen enthaltenen Kalkes auszufällen, da die Oxalsäure mit dem Kalk eine völlig unlösliche Verbindung bildet. 10-20 g gelten als tödtliche Dosis. Gegenmittel sind Kalkwasser, Kreide. Identitätsnachweis. Die wässerige Lösung
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0506, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
Glases steckt man ein zusammengerolltes, mit Bleiacetat getränktes Stück Fliesspapier; die geringste Spur von Schwefel wird das Bleipapier schwärzen. Auch Cyanverbindungen, aus den Gaswässern herrührend, sind im Natriumbicarbonat vorgekommen. Prüfung
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0550, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
. Es entweichen Kohlensäure und metallisches Zink. Letzteres kommt in Blöcken, in Stengelchen, gekörnt und als Pulver in den Handel; doch ist die gewöhnliche Handelswaare niemals chemisch rein, sie enthält vielfach Spuren von Cadmium, Arsen und Eisen
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0596, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
verschlossenen Gefässen werden; Spuren von Eisen färben es gelb. Chloralum formamidatum. ** Chloralformamid. Ueber die Darstellungsweise dieses Präparats ist noch nichts Genaues bekannt. Dr. B. Fischer nimmt an, dass es durch Zusammenbringung molekularer
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0669, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
besitzt, bei mäßiger Wärme die Eiweisstoffe der Nahrung in Lösung zu bringen. Als Peptone, namentlich Fleischpeptone werden neuerdings derartige durch Pepsin und Spuren von Salzsäure bewirkte Lösungen der stickstoffhaltigen Bestandtheile des Fleisches
0% Drogisten → Erster Theil → Farbwaaren: Seite 0701, Farben und Farbwaaren Öffnen
. Das Zinkweiss ist reines Zinkoxyd (ZnO), welches Spuren von Kohlensäure nur nach längerem Lagern enthält. Es bildet ein schneeweisses, sehr zartes und verhältnissmäßig leichtes Pulver, welches mit Oel
0% Drogisten → Erster Theil → Farbwaaren: Seite 0706, B. Farben für Malerei und Druckerei Öffnen
Glühen hat den Zweck, die letzten Spuren von basisch schwefelsaurem Eisenoxyd, welches immer noch im Retortenrückstand vorhanden ist, umzusetzen. Die Masse wird nachher mit Wasser ausgelaugt, gemahlen und geschlämmt. Ausserdem wird das Caput mortuum
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0029, von Arnikatinktur bis Lanolin-Cold Cream Öffnen
herstellen. Auch lässt sich das Mandelöl durch feines Sesam-, Arachis- oder Behenöl vollständig ersetzen. Will man den Cold Cream besonders weiss erscheinen lassen, verrührt man einige Tropfen Indigotinktur damit. Zuweilen wird er auch mit einer Spur
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0045, von Johannisbeerwein bis Essig, Mostrich und Gewürzmischungen Öffnen
% Essigsäure enthaltend) 50,0 Wasser 950,0 Cognacessenz 1-2 Trpf. Färbung nach Belieben, gelblich mit einer Spur Zuckerkulör, roth mit etwas Heidelbeerfarbe (siehe diese) oder Karminlösung. Ein so bereiteter
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0060, Spirituosen Öffnen
ganz kleine Mengen von Holzessig oder Spuren von Birkentheeröl zu. Grüner Bitter. Grün. Bitteressenz ¼ Liter Spiritus 4 ¼ Liter Wasser 5 ½ Liter Wird grün gefärbt.
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0063, von Krambambuli bis Dr. Mampe's Magentropfen Öffnen
, was beim Genevre gesagt ist, man kann mit Vortheil Kornbranntwein verwenden, andernfalls müssen in vielen Gegenden Spuren von Fuselöl zugesetzt werden. Ebenso ist der Zuckerzusatz überall verschieden und hat man sich hiermit nach dem Ortsgebrauch zu
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0071, von Kaffee-Likör bis Parfait d'Amour Öffnen
gefärbt. Marasquino-Likör. Bittermandelöl 1,0 Neroliöl 10 Trpf. Vanilleessenz 2,0 Citronenöl 1,0 Himbeeressenz 10 Trpf. Spiritus 4 Liter Zucker 4 kg Wasser bis zu 10 Liter. Diesem Likör setzt man vielfach noch Spuren von Jasminextrakt
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0169, Haarwuchs befördernde Mittel Öffnen
. Kiki, Haarmittel der Cleopatra. Unter diesem Namen wird von Berlin aus ein Haarwuchsmittel in den Handel gebracht, welches nach der Analyse aus 75 Th. Ricinusöl, 25 Th. Alkohol, schwach parfümirt und mit einer Spur Anilin blau gefärbt, bestehen soll.
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0323, von Bleich- oder Fleckenwasser bis Wäscheglanz Öffnen
wird. Stärkeglanzpulver. Stearin 50,0 Borax 50,0 Stärke 900,0. Stearin wird auf der Reibe in feinstes Pulver verwandelt, dann mit dem Borax und Stärkepulver vermengt. Um ein blendend weisses Aussehen zu erzielen, kann man eine Spur Ultramarin hinzufügen
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0330, Konservirungsmittel Öffnen
Verunreinigungen in Spuren. Das Vorkommen von Thonerde und Natriumchlorat spricht dafür, dass dieses Präparat durch Einleiten von Chlor in ein Gemenge von Borsäure, Borax und Natronlauge erhalten wird. Diese Analyse stimmt mit der neueren, oben
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0356, Flaschen- und Siegellacke Öffnen
Kolophonium auszusuchen und die Erhitzung nicht zu weit zu treiben. Als Farbenmischung benutzt man Schwerspath und Zinkweiss, welchen man eine Spur Ultramarin zugesetzt hat. Flaschenlack mit Gold und Silber. Bei diesen Lacken fallen die Farbenzusätze
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0035, Aegypten Öffnen
nicht mehr entscheiden. Ebenso unklar ist die Bedeutung der zahlreichen diese Kammern umgebenden Räume, welche zum Teil nur noch in ganz schwachen Spuren zu erkennen sind. Wie beim Chonstempel, so schließt sich auch hier an das Heiligtum
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0087, Die hellenische Kunst Öffnen
Schichte der "ersten Stadt" fanden sich die ersten Spuren von Bildnerei rohester Form, welche auch anderwärts, in Cypern und Tiryns, der Nachbarstadt Mykenais, auftreten. Die Thonschalen weisen neben einfacher Linienverzierung bereits auch eine solche
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0155, Die hellenische Kunst Öffnen
männlichen Gestalten zeigt, auch in der Athena zu spüren, indem das Gewand in breiteren, natürlichen, freilich auch noch stark stilisierten Falten fällt. Auch den weiblichen Gestalten vom Schmuck des Tempels zu Olympia haftet noch viel vom Alten an
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0283, Germanische Kunst Öffnen
" in das 16. Jedoch schon zu diesen Blütezeiten zeigen sich die ersten Spuren der neuen Richtungen; der gotische Stil beginnt sich um die Mitte des 12. Jahrhunderts zu entwickeln, und auf italienischem Boden verknüpfen sich sogar die Ausläufer
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0427, Die Zeit der "Renaissance" Öffnen
in der Bauweise der neue Geist nicht zu Tage - seine ersten Spuren sind vielmehr auf jenen Gebieten zu finden -, aber er ist in ihren Werken leichter zu erkennen, als bei jenen der Bildnerei und Malerei, in welchen er die Formgebung nicht so gründlich
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0639, von Belényes bis Beleuchtung Öffnen
, wie Kohlenoxyd, Kohlenwasserstoffe etc. Doch hat sich ergeben, daß bei den mit Cylindern versehenen Lampen keine oder höchstens Spuren dieser Körper gebildet werden, selbst wenn die Flammengröße innerhalb ziemlich weiter Grenzen schwankt. Sie treten aber
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0450, Eisenbahnbau (Schienen) Öffnen
stellen würde, wobei man auf die größte stattfindende Fahrgeschwindigkeit Rücksicht nimmt. Die Lichtweite zwischen den Schienenköpfen, d. h. die Spurweite, beträgt in den geraden Strecken der meisten Bahnen ca. 1,435 m (normale Spur). Ausnahmen bilden
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0770, von Erdpistazie bis Erdschwein Öffnen
ist in der Beurteilung aller dieser Umstände die äußerste Umsicht und Zurückhaltung geboten, wenn man nicht in die verhängnisvollsten Irrtümer verfallen will. Übrigens werden am Leichnam der Erdrosselten in der Regel Spuren eines dem gewaltsamen Tod
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 1024, Verzeichnis der Illustrationen im VIII. Band Öffnen
, Fig. 1-12 102-110 Hängewerk, Fig. 1-4 125 Hannover, Stadtwappen 139 Harburg, Stadtwappen 153 Harmonische Teilung, 2 Figuren 166 Harpyie (heraldisch) 177 Hase (Spuren) 197 Hathor (ägyptische Gottheit) 209 Hauptjagen, 2 Figuren 216 Hausmarke
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0794, Kissingen Öffnen
Chlormagnesium " 0,292 2,203 0,062 Bromnatrium " 0,008 0,007 - Jodnatrium " Spuren Spuren - Salpetersaures Natron " 0,009 0,003 0,082 Schwefelsaure Magnesia " 0,563 0,574 0,228 Schwefelsaure Kalkerde " 0,374 0,288 0,133 Phosphorsaure Kalkerde
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0110, Bergbahnen (Seilbetrieb) Öffnen
der Ausweichung ohne jede Unterbrechung (Fig. 9). So unter anderm bei der Bahn zum Beatenberg am Thuner See (1889, Spur 1 m, Hebung 552 m, 400 pro Mille) und bei Lauterbrunnen-Mürren (1891, Spur 1 m, Hebung 675 m, 400-600 pro Mille), ferner in Zürich
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0827, von Schleswig-Holstein bis Schlittschuhlaufen Öffnen
nicht den Spuren auf dem Eise, sondern frei der Richtung der Bewegung zugewendet. Den Schwung gewinne man mehr durch richtige Haltung, als durch Abstoß und andre äußere Mittel. Die Haltung ist richtig, wenn sie in ungezwungener Weise jeweils dem
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0892, von Lagerbier bis Lagergeld Öffnen
. Das Spurlager, auch Stützlager in spe- cieller Bedeutung oder Fußlager genannt (Fig. 7), dient meist zur Unterstützung des Fußes stehender Wel- F'g. 7. len; es besteht aus der dasWellenende(Spur- ?apfen) 3
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0357, Mineralwässer Öffnen
Kalk, sowie Spuren von Thonerde, Fluorcalcium, kohlensauren Kalk, Strontians, Baryt, Lithion, Magnesia, Eisen, Kieselsäure. Die abführenden Wässer wirken durch ihren Gehalt an Glaubersalz oder Bittersalz und Chlormagnesium. Einzelne Quellen sind
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0550, von Unknown bis Unknown Öffnen
vollständig entspricht. Ich litt ebenfalls sehr an dem Uebel und die natürliche Folge davon war starker Haarausfall. Seit Anwendung dieses Mittels (wöchentlich einmal einreiben, anfangs vielleicht dreimal), spüre ich nun absolut nichts mehr von den