Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Mutterleib hat nach 9 Millisekunden 69 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0755, von Mutterleib bis Nacheifern Öffnen
. Und mir in der Mutler lieget, Esa. 46, 3. (S. Qid ß. 3.) Mutterleib Ich bin nackend von meiner Mutter Leibe gekommen, nackend werde ich wieder dahin fahren, Hiob 1, 21. Pred. 5, 14. Warum hast du mich aus Mutterleibs lommen lassen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0067, von Abt bis Abtritt Öffnen
, die widerrechtlich herbeigeführte Ausstoßung eines unreifen Kindes aus dem Mutterleib oder die widerrechtliche Tötung eines solchen im Mutterleib. Schon im Altertum kannte man die verbrecherische
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0596, Embryo (bei der Pflanze) Öffnen
er auch einzelne Bewegungen (Stöße mit den Armen und Beinen etc.), welche durch den Mutterleib hindurch hörbar werden. Der menschliche E., welcher vom dritten Monat ab auch Fötus genannt wird, zeichnet sich vor dem neugebornen Kinde durch den
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0684, Schwangerschaft Öffnen
der S. auf. Ein gewisses Zeichen sind ferner die Bewegungen des Kindes im Mutterleib, vorausgesetzt, daß nicht bloß die Mutter sie zu fühlen glaubt, sondern daß sie auch durch die von außen her aufgelegte Hand wahrgenommen werden können. Es kann aber
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0230, von Erbendorf bis Erbfolge Öffnen
abhängig. Nicht unter die Erbfähigkeit ist der Grundsatz zu rechnen, daß der Erbe zur Zeit des Todes des Erblassers (ab- gesehen von dem Falle, in welchem der Berufene als bereits im Mutterleibe vorhanden in Betracht kommt) vorhanden sein muß
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0339, Erde Öffnen
gnädigen Heiland. §. 21. Sonst wird auch durch unten in der Erde ausgedrückt einer der tiefsten Oerter, z. B. im Mutterleibe. * Und wenn Jonas c. 2, 7. sagt: Die Erde hatte mich verriegelt ewiglich, so heißt das: Ich hatte keine Hoffnung mehr, aus dem
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0011, von Beleidigen bis Besehen Öffnen
bereitet, Spr. 21, 31. Wie die Gebeine im Mutterleibe bereitet werden, Pred. 11, 5. Du sollst durch Gerechtigkeit bereitet werden, Jes. 54, 14. Ehe denn ich dich in Mutterleibe bereitete, Jer. 1, 5. Saal, der gepflastert und bereitet ist, Marc. 14
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0118, von Auskultation bis Ausland Öffnen
im Mutterleib, überhaupt zur Exploration der Unterleibsorgane. Am wichtigsten ist die A. jedenfalls für die Brustorgane, für die Krankheiten des Rippenfells, der Lungen und des Herzens. Die verschiedenen Auskultationszeichen im gesunden und kranken
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0418, von Altenzaun bis Alter Öffnen
und das Knabenalter; die Jugend erstreckt sich bis zur Beendigung des Wachstums; das Mannesalter begreift in sich das junge, reife und abnehmende, das Greisenalter aber das beginnende und das hohe A. Das Fötalleben legt der Mensch im Mutterleib zurück. Mit dem
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0565, von Angang bis Angeld Öffnen
Krankheiten, welche das Kind mit auf die Welt bringt, die also schon im Mutterleib fertig ausgebildet vorhanden sind, wie z. B. Mißbildungen aller Art, Verrenkungen des Hüftgelenks, Pocken, gewisse Herzfehler, die Syphilis etc. Von den angebornen Krankheiten
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0317, Banér Öffnen
Gliedern zusammengesetzt, in der Mitte 10-12 mm breit, vorn fadendünn. Der Kopf ist keulenförmig, hakenlos. Reife Eier finden sich zuerst im 600. Glied, sie haben eine einfache braune Schale mit kappenförmigem Deckelchen, entwickeln aber im Mutterleib
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 1009, von Fächerförmige Schichtenstellung bis Fachschulen Öffnen
Vorderkörper aus dem Wirtstier hervor, so daß sie von dem sehr kurzlebigen Männchen nur mittels besonderer Vorrichtungen begattet werden können. Die Eier entwickeln sich im Mutterleib; die jungen Larven gelangen ins Freie, bohren sich in Wespen
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0762, von Fructuarius bis Frühgeburt Öffnen
dadurch unterschieden, daß das Geborne dabei infolge seiner vorgerückten Ausbildung im stande ist, bei sorgfältiger Pflege sein Leben außerhalb des Mutterleibes fortzusetzen. Früchte aus dem letzten Monat der Schwangerschaft rechnet man nicht zu den
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0981, von Gebührenäquivalent bis Geburt Öffnen
, an welchen kein Gericht gehalten wurde. Geburt, die Austreibung der Frucht mit den ihr zugehörigen Teilen aus dem Mutterleib. Beim Menschen ist die G. mit Rücksicht auf die Zeit, in welcher sie stattfindet, eine Fehlgeburt (s. d.), wenn sie in den
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0983, von Geburt (bei Tieren) bis Geburtshilfe Öffnen
Körper. In Bezug auf die Lage der Frucht (Kindslage) im Mutterleib kurz vor Eintritt der Geburt kommen die meisten Abweichungen vor, und durch sie wird meistens die Regelwidrigkeit einer Geburt bedingt. Die regelmäßige Lage der Frucht ist daher eins
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0984, Geburtshilfe (Geschichtliches) Öffnen
verbesserte die ältern Methoden, erfand neue, welche die Anwendung so mancher das Leben des Kindes gefährdender älterer Operationen wenigstens beschränken sollten, und empfahl die Wendung des Kindes im Mutterleib auf die Füße (s. oben), welche
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0168, von Gerichtliche Tierarzneikunde bis Gerichtsferien Öffnen
darauf zu richten, ob dasselbe nach oder während der Geburt gelebt habe, und ob es reif oder wenigstens fähig gewesen sei, das Leben außerhalb des Mutterleibes fortzusetzen (deutsche Strafprozeßordnung, § 90). In Preußen besteht zudem noch ein
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0716, von Mola di Bari bis Molche Öffnen
im Mutterleib, werden aber auch ins Wasser abgesetzt und verlassen dies erst nach vollendeter Metamorphose. Die M. sind ungemein zählebig und be-^[folgende Seite]
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0717, von Mold bis Moldau Öffnen
zusammenfließen und dem Keimling zur Nahrung dienen. Die Embryos verlieren die Kiemen noch im Mutterleib, vorzeitig herausgeschnitten leben sie mit Kiemen monatelang im Wasser. Von den Wassermolchen (Triton Laur.), deren Männchen in der Brunstzeit
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0946, von Mutterbänder bis Mutterkuchen Öffnen
(Leipz. 1884). Mutterkrankheit, s. Hysterie. Mutterkranz, s. Mutterhalter. Mutterkraut, s. Artemisia, Glaux, Melissa, Pyrethrum. Mutterkuchen (Placenta, Fruchtkuchen), dasjenige Organ, durch welches der Embryo im Mutterleib mit dem Uterus
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0793, von Tragkraft bis Tragopogon Öffnen
793 Tragkraft - Tragopogon. dig, die "himmlischen Mächte", welche "den Armen haben schuldig werden lassen", die eigentlich Schuldigen seien (Ödipus, den die tyrannischen Götter schon im Mutterleib zum künftigen Vatermörder und Muttergemahl
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0462, von Insekten bis In sich Öffnen
mit größerer Vorsicht zu betrachten als die ältern, da die Larve namentlich in ihrem Freileben als Raupe mehr den äußern Einflüssen ausgesetzt ist als ein Tier, welches sich im Mutterleib ausbildet, so daß die Raupen, von den Veränderungen des vollkommenen
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0220, von Eingeweide bis Einheitszeit Öffnen
206 Eingeweide - Einheitszeit erinnerndes Ei legte, erscheinen als eine Stütze der Theorie des »Versehens«, nach welcher plötzlich und sehr tief aufgenommene Eindrücke auf dem im Werden begriffenen Produkt des Mutterleibes sich irgendwie
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0276, Entwickelungsgeschichte (Häckels "Fälschungslehre") Öffnen
, die mit einer ansehnlichen Nahrungsmenge in Eiern eingeschlossen oder im Mutterleib ihre ersten Entwickelungen vollenden. Der Zeitpunkt des freien Hervortretens verschiebt sich dabei namentlich bei höhern Tieren so weit, bis sämtliche vorzeitliche
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0078, von Abt (Franz) bis Abtreibung der Leibesfrucht Öffnen
einer nachweislich lebenden Leibesfrucht, entweder durch vorzeitige Herbeiführung ihres Abganges oder noch vor ihrem Abgange durch Tötung im Mutterleibe. Ist die Tötung zur Rettung der Mutter erforderlich, so
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0825, von Darwins Strauß bis Daschkow Öffnen
aller Geschöpfe von einer Urform muß zugegeben werden. Wenn aber die Entwicklungsgeschichte nachweist, daß die Natur selbst innerhalb des Mutterleibes die sog. zusammengesetzten Gewebe (Knorpel, Knochen, Muskelgewebe) und die zusammengesetzten Organe
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0075, von Embryogenie bis Embryologie Öffnen
der Entwicklungsgeschichte (2. Aufl., ebd. 1884); His, Anatomie menschlicher E. (3 Bde., mit Atlas, ebd. 1880-85); Preyer, Specielle Physiologie des E. (ebd. 1884). (über die Erkrankungen des E. im Mutterleib s. Fötalkrankheiten.) Rechtliches. Die Rechtsfähigkeit
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0890, von Fleischerblume bis Fleischgift Öffnen
.), eine 10-14 mm lange, kräftig gebaute, schwarz und grauschillernd gezeichnete Fliege aus der Familie der Gemeinfliegen, dadurch ausgezeichnet, daß sich aus ihren Eiern schon im Mutterleibe Maden entwickeln, von denen Reaumur im Leibe einer einzigen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0004, von Fositesland bis Fötalkrankheiten Öffnen
Glashütten. Fötälkrankheiten, diejenigen Erkrankungen des Fötus (s. d.), welche diesen trotz seiner geschützten Lage innerhalb des Mutterleibes befallen und entweder sein Absterben bewirken oder dauernde Verunstaltungen und Gebrechen erzeugen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0005, von Fötalkreislauf bis Foucaults Pendelversuch Öffnen
mütterlichen Organismus können sich beim Fötus mannigfache entzündliche Vorgänge in den verschiedensten Organen, namentlich im Hirn und Rückenmark, im Herzen und im Knochensystem entwickeln, welche häufig entweder schon im Mutterleibe oder bald nach
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0443, von Fußesbrunnen bis Fußlager Öffnen
- hilfe diejenige Lage des Kindes im Mutterleibe, bei welcher ein oder beide Füße demselben nach unten gegen den Muttermun^ gerichtet sind und auch zu- erst geboren werden. (^. Geburt.) Fußlager, irn Maschinenbau, s. Lager.
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0629, von Gebührenäquivalent bis Geburt (der Menschen) Öffnen
. (S. auch Geburt der Tiere.) Die G. beginnt regelmäßigerweise, sobald die Frucht hinlänglich entwickelt ist, um außerhalb des Mutterleibes ihrer Bestimmung vollkommen entsprechend fortleben zu können. Die menschliche Frucht ist in der 40. Woche nach
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0631, von Geburt (der Tiere) bis Geburtshelferkröte Öffnen
der Tötung beginnt nach der bei den Juristen herrschenden Praxis der Mensch mit dem Anfang der Geburt. Solange noch kein Teil des Kindeskörpers aus dem Mutterleib herausgetreten ist, würde ein Attentat gegen das Kind Abtreibung der Leibesfrucht
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0243, Hoden Öffnen
(Kastraten, Eunuchen, Hämlinge) sind gleichfalls unfruchtbar (s. Kastration). Scheinbar fehlt ein H. oder auch beide (Monorchiden, Anorchiden), wenn sie die Leibeshöhle, in welcher sie beim normalerweise im Mutterleib auf dem Kopf stehenden Fötus liegen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0358, von Hormiscium cerevisiae bis Horn (tierisches) Öffnen
; seine Regierung ist thatenlos. Er hinterließ seine Gemahlin Ifrâ-Hormizd ^[Spaltenwechsel] schwanger mit einem Sohne, Schapur dem Großen, der noch im Mutterleibe vom Adel des Landes zum König ernannt wurde. H. III., Sohn Jezdegerds II. (457‒459), sollte
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0620, von Kopfgeburt bis Kopfschmerz Öffnen
. Brassica. Kopflage oder Schädellage, in der Geburtshilfe diejenige Lage des Fötus im Mutterleibe, bei welcher der Kopf desselben nach unten gegen den Muttermund gekehrt ist und nahe dem Eingang des kleinen Beckens steht. (S. Geburt, Bd. 7, S. 629 a
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1018, von Lausassel bis Lausitz Öffnen
geeigneten Krallen. Die Flügeladern sind nur in der Wurzelhälfte der Flügel deutlich ausgebildet, bei manchen Arten fehlen Flügel überhaupt. Die Lar- ven fchlüpfen schon im Mutterleibe aus, werden, stets nur eine auf einmal, im Eileiter
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0436, von Macerata bis Machiavelli Öffnen
, die sich in Flüssigkeiten befinden, wie z. V. die Erweichung der Haut und oberflächlichen Ge- webe von Föten, die im Mutterleib absterben und einige Zeit noch im Fruchtwasser verweilen. Hier kommt wegen der Abwesenheit von Fäulnispilzen keine
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0774, Mensch Öffnen
, Skelett mit den zugehörigen Tafeln. In Bezug auf seine Entwicklung im Mutterleibe weicht der M. durchaus nicht von dem für die übrigen Wirbeltiere gültigen Plane ab. (S. Embryo.) Die Differenzierung in zwei verschiedene Geschlechter scheint nach
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0675, von Schwanzmeise bis Schwartz (Marie Espérance von) Öffnen
und Stellung der Steißbeinwirbel, teils standen sie in Beziehung zu dem sog. embryonalen Schwanze, einem schwanzähnlichen Fortsatze, den der Mensch während eines bestimmten Zeitabschnittes seiner Entwicklung im Mutterleibe mit Regelmäßigkeit besitzt. Ein
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0107, von Ausbluten bis Auserwählt Öffnen
. 47, 2. von Jonathan, 1 Sam. 20, 30. Jeremias zum Propheten im Mutterleibe, Sir. 49, 9. vergl. Jer. 1, 5. Moses von GOtt, Sir. 45, 4. §. 2. Hohel. 5, 10. heißt Christus auserkohren unter vielen Tausenden, um seinen majestätischen Vorzug vor allen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0178, von Beystand bis Bezai Öffnen
mir deine Hand beistehen; denn ich habe erwählet deine Befehle, Ps. 119, 173. Der dir beistehet von Mutterleibe an, Esa. 44, 2. HErr, du hast deinem Volks allezeit und an allen Orten beigestanden, Weish. 19, 21. Israel war unüberwindlich, weil ihnen GOtt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0182, von Bigevai bis Bilden Öffnen
) Von der Bildung eines Menschen im Mutterleibe, Weish. 7, 2. a) II) S. Bild z. 1. b) a) Es war dir mein Gebeine nicht verholen, da ich (künstlich) gebildet ward (gleichsam wie) unten in der Erde (im Mut« tcrleil'e), Pf. 139, 15. b) Nach wem bildet
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0343, Erfüllen Öffnen
deine Hand auf, und erfüllest Alles, was lebet, mit Wohlgefallen, Ps. 145, 16. Die Weisheit erfüllet das ganze Haus mit ihren Gaben, Sir. 1, 21. Die Erde ist mit seinen Gütern erfüllet, Sir. 16, 29. Und er (Hohannes) wird noch im Mutterleibe
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0346, von Ergründen bis Erhalten Öffnen
, Sir. 16, 27. Des Menschen Sohn ist nicht gekommen, der Menschen Seelen zu verderben, sondern zu erhalten, Luc. 9, 56. Nun danket Alle GOtt, der große Dinge thut an uns und allen Enden, der uns vom Mutterleibe an lebendig erhält, und thut uns
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0523, von Götzendiener bis Grab Öffnen
werfen, Ier. 8, 1. Daß du mich nicht getödtest hast im Mutterleibe, daß meine Mutter mein Grab gewesen, Ier. 20 17. Wer sein Haus bauet mit anderer Leute Gut, der sammelt Steine ihm zum Grabe, Sir. 21, 9. Mein Kind, wenn einer stirbt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0638, von Jüngerin bis Jungfrauschaft Öffnen
, wohl kannte; er hüpfte ja im Mutterleibe, Lnc. 1, 41. hatte Christinn getanft, Matth. 3, 13 f. Joh. 1, 33. und eiu herrliches Zeugniß vou diesem Lamme GOttes abgelegt, Joh. 1, 36. so that er es doch, besonders damit seine Jünger genauer über
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0644, von Kanne bis Kaufmann Öffnen
reich, Sir. 11, 17. Wer da kärglich säet, wird auch kärglich ernten, 2 Cor. Kaufen Mit dessen Zubereitung vergleicht Hiob seine Bildung im Mutterleibe. * 10 frische brachte David seinen Brüdern, 1 Sam. 17, 16. Ihm selbst wurden
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0699, von Lehrerin bis Leib Öffnen
? 1 Cor. 6, 15. §. 6. IV) Der Mutterleib, die Gebärmutter, Hiob 3, 10. Ier. 20, 17. Und die Kinder stießen sich mit einander in ihrem Leibe, i Mos. 35, 22. Hannas Leib war verschlossen, 1 Sam. 1, 5. Höret mir zu ihr vom Hause Jacob
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0720, von Lügen bis Lügner Öffnen
in der Wahrheit bestanden, uno unsere ersten Eltern durch eine schändliche Lüge von dem GOtt schuldigen Gehorsam abgeführt hat.^ Du bringest die Lügner um, Ps. 5, 7. Die Lügner irren uon Mutterleibe an, Ps. 58, 4. Die Lügner gedeihen nicht bei mir, Ps. 101, 7
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0735, von Meistern bis Mensch Öffnen
an. Die wuudervotte Bildung des Menschen im Mutterleibe zu beschreiben. Melkfaß, Hiob 21, 24. Hast dn mich nicht wie Milch gemolken? ib. c. 10, 10. l. Melzar; 2. Memuchan 1) Ein hoher Bedienter am Hofe Nebucaduezars, Dan. 1, 11. 16. 2) Verarmt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0833, von Ringen bis Rock Öffnen
GOttes durch Gebet und Kampf abwehren müssen, b) Der Durchbruch aus Mutterleibe, 1 Mos. 38, 29. Ich suchte unter ihnen, ob Jemand sich eine Mauer machte, und vor den Riß stände gegen mich, sür das Land, daß ich es nicht verderbete; aber ich sand
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0888, von Schwager bis Schweben Öffnen
. Offb. 12 2 z. 3. III) Wird es auf die Gedanken und Rathschläge gezogen, wenn Gottlose Unglück, wie ein Kind im Mutterleibe, bilden. Er gehet schwanger mit Unglück, und gebieret Mühe, und ihr Bauch bringet Fehl, Hiob 15, 35. Ps. 7, 15. Efa. 33, 11
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0959, Taufe Öffnen
wissen, und hernach dazn lassen, so ist es doch wider die Einsetzung und Christi Befehl, Marc. 10, 14. Die achttägigen wurden ja beschnitten, und überdies haben sie auch den Glauben, Matth. 18, 6. schon in Mutterleibe. In dieser in unsern Zeiten wieder
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0960, Taufe Öffnen
geschehe: so ist doch dies gewiß, daß in ihnen erweckt werden nene und heilige Regungen oder Vewegnn-gen, wie auch in Johannes geschehen ist, da er noch im Mutterleibe war. Und wiewohl man nicht gedenken soll, daß die Kinder verstanden, jedoch so
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1046, Verlassen Öffnen
und ewiglich, Ps. 52,10. Auf dich habe ich mich verlassen von Mutterleibe an, Ps. 71, 6.
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1054, von Verschlucken bis Verschweigen Öffnen
, und seufzet, Sir. 30, 21. Denn es sind Etliche verschnitten, die sind aus Mutterleibs so geboren; und sind Etliche verschnitten, die von Menschen verschnitten sind; und sind Etliche verschnitten, die sich selbst verschnitten haben um des Himmelreichs
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1139, von Zweifler bis Zwölferlei Öffnen
. ? Zwietracht, Gal. b,20. Zwilling Welcher nebst noch Einem auf Einmal aus Mutterleibe geboren wird. Jacob und Esau, 1 Mos. 25, 24. Perez und Serah, c. 36, 27. Thomas heißt Zwilling, Joh. 11, is. Panier des Schiffs des Paulus, Castor und Pollux, A.G.
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0019, von Ehren bis Ende Öffnen
. Und hindern den Weg der Elenden, Amos 3, 7. Suchet den Herrn, alle ihr Elenden, Zeph. 3, 3. Empfangen. Und hat deines Bruders Blut von deinen Händen empfangen, 1 Mos. 4, 11. Ehe denn er in Mutterleibe empfangen ward, Luc. 3, 31. Solches Gebot habe ich
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0067, von Löwe bis Machen Öffnen
machet, tziob 27, 18. Sie machen sich ferne von mir, tziob 30, 10. 12. Der mich im Mutterleibe machte, tziob 31,15. Sündigest du, was kannst du mit ihm machen, tziob 35,6. Was er macht, das geräth wohl, Ps. 1, 3. Er hat der Sonne eine tzütte
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0116, von Weissagen bis Werfen Öffnen
, 5 Mos. 9, 21. Und warfen Staub auf ihre Häupter, Ios. 7, 6. Klaget. 2, 10. Auf dich bin ich geworfen aus Mutterleibe, Ps. 22, 11. Und wirfst meine Worte hinter dich, Ps. 50,17. Du hast uns lassen in den Thurm werfen, Ps. 66, 11. Er wirft seine
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0133, von Bauchweh bis Bauen Öffnen
? (die in Wind gehen), Hiob 15, 2. Er (der Heuchler) geht schwanger mit Unglück und gebieret Müh, und ihr Bauch bringet Fehl, Hiob 19, 35. (wie ein Kind im Mutterleibe gebildet wird, so macht sich ein solcher betrügliche Hoffnung.) Siehe, mein Bauch
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0246, von Dankchor bis Danken Öffnen
242 Dantchor - Danken. tikel unsers christlichen Glaubens.) HErr, wunder-barlich find deine Werke :c., Pj. 139, 14. 15. Dessen Hände haben uns gemacht, Hiob 10, 8. 12. c. 33, 4. Aus Mutterleibe gezogen, Ps. 22, 10. In ihm leben, weben
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0520, Gottloser Öffnen
. Der Gottlose lauert auf den Gerechten, ib. v. 32. Die Gottlosen sind verkehrt von Mutterleibe an, Ps. 58, 4. Der Gefechte wird seine Füße baden in des Gottlosen Blut, Pf. 58, 11. (S treuen §. 4.) Wie das Wachs zerschmelzet vom Feuer, so müssen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0647, von Kenchrea bis Kephas Öffnen
denn ich dich im Mutterleibe bereitete, Ier. 1, 5. Mich aber, HErr, kennest du und siehest mich und prüfest mein Herz vor dir, Ier. 12, 3. Der HErr ist gütig und eine Feste zur Zeit der Noth; und kennet die (d. i. hilft, nimmt sich an derer), so
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0694, von Lebenlang bis Lechzen Öffnen
. Der uns von Mutterleibe an lebendig erhält und thut uns alles Gutes, Sir. 50, 24. § 2. III) Van GDtt (der, als der wahre GOtt, zum Unterschied von den falschen, todten Göttern lebendig, d. i. nicht bloß Physisch schaffend und erhaltend, sondern geistig
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0754, von Muthwille bis Mutter Öffnen
, als die äußere, und Allcu möglich sei; daß z. V. ciue Mutter, die JEsu ähnliche Kinder ziehe, ihm wie seine Mutter gelte. §. 4. Unter dem Bilde einer liebreichen Mutter stellt sich GOtt selbst vor, Esa. 49, 15. Er hat uns von Mutterleibe an
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0930, von Stempfel bis Sterben Öffnen
. Beschicke dein Haus, denn du wirst sterben (nach dem urdent- lichen Lebensziel) und nicht leben bleiben, 2 Kön. 20, i. Esa. 39, 1. ,ne GOtt, und stirb, Hiob 2, 9. il bin ich nicht gestorben von Mutterleibe an? Hiob 3, 11. Plötzlich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0983, von Todtkrank bis Todtschläger Öffnen
nicht ein Todter innen war, 2 Mos. 12, 30. Sin Nazaräer sollte zu keinem Todten gehen, 4 Mos. 6, 6. Daß diese nicht sei, wie ein Todtes ic. (A.: wie ein Aind, das von stillem Mutterleib« hnlli verfault kommt.) 4 Mos. 12, 12. Aaron stand