Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Herrlichkeit Gottes hat nach 0 Millisekunden 570 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0444, von Herrick bis Herrmann Öffnen
"Die Meininger, ihre Gastspiele und deren Bedeutung für das deutsche Theater" (das. 1879). Herrliche Gerichte, s. v. w. Patrimonialgerichte, s. Patrimonialgerichtsbarkeit. Herrlichkeit Gottes (Majestas s. Gloria Dei interna), in der biblischen Sprache
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0575, Herrlichkeit Öffnen
. 23, 19. Benaja, ib. v. 23. GliaZ, Sir. 48, 4. Hiob, Hiob 1, 3. Sichem, i Mos. 34, 19. David, iSam. 22, 14. Wo ist so ein herrliches Volk, zu dem Götter also nahe sich thun? 5 Mos. 4, 7. Wie herrlich ist heute der König von Israel
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0576, von Herrschaft bis Herrschen Öffnen
, so du glauben würdest, du solltest die Herrlichkeit GOtteZ sehen? Joh. 11, 40. GOtt der Herrlichkeit erschien unserm Vater Abraham, A.G. 7, 2. Und haben verwandelt die Herrlichkeit (das mit dem Geiste nur zu fnssende Bild) des unvergänglichen
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0046, von Herrlich bis Herz Öffnen
wird Zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes, Röm. 8, 31. Ihr herrlich, wir aber verachtet, 1 Eor. 4,10. Welcher da sei der herrliche Reichthum, Col. 1, 27. Zum herrlichen Eigenthum unsers Herrn Jesu Christi, 2 Thess. 2, 14. So werdet ihr euch
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0514, Gott Öffnen
. 102, 25. (Gebet z. 2.) HErr, mein GOtt, du bist sehr herrlich, Ps. 104, i. Wer ist, wie der HErr, unser GOtt? Der sich so hoch gesetzet hat, Pf. 113, 5. Unser GOtt ist im Himmel, er kann schaffen, was er will? Pf. iib, 3. Wer GOtt fürchtet
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0515, Gott Öffnen
, 17. Der GOtt aller Gnade, der uns berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christo IZsu :c., 1 Petr. 5, 10. Das ist die Verkündigung, die wir von ihm gehöret haben, und euch verkündigen, daß GOtt ein Licht ist, und in ihm ist keine
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0822, Reich Öffnen
; ? bald die Herrlichkeit und Seligkeit, welche diese bei Christo im Himmel genießen. Darum werden sie empfangen ein herrliches Reich und eine schöne Krone von der Hand des HErrn, Weist). 5, 17. Trachtet am ersten nach dem Reich GOttes, und nach
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0292, Ehre Öffnen
der Herrlichkeit sie, wenn sie bis ans Ende beharren nno in ihm bleiben, mit der Krone der Ehren, d. i. der ewigen Seligkeit beschenkt. Die Gnade GOttes ist die höchste', nur denkbare Ehre des Menschen. Aber dn, HGrr, bist der Schild
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0574, Herrlich Öffnen
570 Herrlich. Du erkennest deinen Knecht, HErr, HErr, 2 Sam. 7, 20. Wir haben einen GOtt, der da hilft, und den HErrn HErrn, der vom Tode errettet, Pf. 68, 21. Du bist metne Zuversicht, HErr HErr, meine Hoffnung von meiner Jugend an. Pf. 71, 5
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0366, von Erscheinung bis Erschrecken Öffnen
und Fürsorge GOttes empfangen sollte. Daß diese Erscheinungen im Zeitalter der geistigen Erziehungsweise GOttes, und nach der herrlichsten vollendeten Erscheinung GOttes in Christo aufhören, ist begreiflich. §. 3. Christus ist nach seiner Auferstehung
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0798, von Preis bis Priester Öffnen
sich erre-geu; c) und wegen der inwendigen Trübsale. Aber es ist auch das herrlichste, vor GOtt werth geach-tetste, segensreichste Amt, s. Luther V. 577 ff. 1042. X. 495. 507 ff. vom Priesterleben X. 1882 ff. z. 4. Es kann sich ein Priester
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0290, Ehre Öffnen
Schwachen beweist, die Macht deS Geistes Christi, 2 Cor. 4, 10. c. 12, 9. 6) weil sie dadurch ins Reich GOttes gehen, Offb. 7,14. und mit Ehren der Herrlichkeit gekrönt werden, 2 Cor. 4,17. 2 Tim. 4, 8. Darum bitte ich, daß ihr nicht müde werdet um
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1043, von Verklagen bis Verklären Öffnen
diese seine Herrlichkeit durch die Stimme vom Himmel bei der Tanfe, Matth. 3, 17. durch die göttlichen Wunder, Joh. 14, 10. c. 11, 4. durch Leiden, Sterben (deun der Gehorsam gereicht Christo zu großer Ehre), Aufersteheu und Sitzen zur Rechten GOttes
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0281, von Eben bis Eben-Ezer Öffnen
ist das Ebenbild GOttes, 2 Cor. 4, 4. Welcher ist das Ebenbild des unsichtbaren GOttes, der Erstgeborne vor allen Creaturen, Col. 1, 15. Sintemal er ist der Glanz seiner Herrlichkeit, und das Ebenbild seines Wesens, Ebr. 1, 3. §. 3. Das Ebenbild
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0464, Geist Öffnen
Schwachheit aufhilft, Röm. 8, 26.; 7) der Weisheit und Offenbarung, Weish. 7, 7. 22. 23. weil er die Gläubigen der himmlischen Weisheit theilhaftig macht, und Christum in ihren Herzen immer völliger offenbart; 8) der Herrlichkeit, er ist, als wahrer GOtt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0573, Herr Öffnen
dieselbe einige Majestät ist, mit verklärt morden; A.: in der) Ehre (Herrlichkeit) GOttes, des Vaters, Phil. 2, 11. z. 7. Insonderheit heißt Christus a) der HErr, der unsere Gerechtigkeit ist, Ier. 23, 6. Dann liegt das ganze
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0291, Ehre Öffnen
, oder wo ihm göttliche Ehre erwiesen und sein Lob erhöhet?c. wird. Von dem ehrenreichen Gottesdienst der Israeliten, dessen sich diese vor Andern rühmen konnten. Wie denn die Vundes-lade die Herrlichkeit oder Ehre GOttes genannt wird, 1 Sam. 4, 21. 22
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0349, Erhören Öffnen
Israel Vuße und Vergebung der Sünden, A.G. 5, 31. Darum hat:hn auch GOtt erhöhet (iiber Mrs, n«f den aller- höchsten Grad der Herrlichkeit, nämlich zur Rechten der aMt- Uchen Majestät), und hat ihm einen Namen gegeben, der über alle Namen
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0157, Theologie: allgemeine Dogmatik Öffnen
Herrlichkeit Gottes Hexaëmeron Historikotheologie Kosmologischer Beweis für das Dasein Gottes, s. Gott Ontologischer Beweis für das Dasein Gottes, s. Gott Pleroma Protoplasten Schöpfung Unität Universalismus Vorsehung Wunder Lehre
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0714, von Lobebrief bis Lober Öffnen
"10 Lobebnef ? Lober. Aus dem Munde der Unmündigen und Säuglinge haft du (ein) Lob zugerichtet, Matth. 21, 16. Pf. 6, 3. Alle GOttes-Verheißungen sind Ja in ihm, und sind Amen in ihm, GOtt zu Lobe durch uns, 2 Cor. i, 20. Zu Lobe seiner
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0553, Hausehre Öffnen
Hause GOttes gehest, und lomme, daß du hörest, Pred. 4, 17. Denn mein Haus ist ein Bethaus allen Völkern, Efa. 56, 7. 1 Kön. 8, 43. Matth. 21, 13. Luc. 19, 46. Das Haus unsrer Heiligkeit und Herrlichkeit, darinnen dich unsere
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0005, A und O Öffnen
kein Buchstabe vorhergeht, so ist auch vor Christo, vor dem wahren GOtt, der in Christo war, und der durch Christum offenbar geworden ist, kein GOtt. Er ist der Anfang ohne Anfang, und zwar so, daß es unmöglich, daß er einmal nicht habe sein können
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0915, Sohn Öffnen
, eine Herrlichkeit, als des eingebor- nen Sohnes, Joh. l, 14. Also hat GOtt die Welt geliedet, daß er seinen eingebornen Sohn gab, Joh. 3, 16. i Joh. 5, 9. 10. GOtt hat seinen Sohn nicht gesandt in die Welt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0824, Reichthum Öffnen
der Weisheit und Erkenntniß GOttes, Röm. ii. 33. Mein GOtt aber erfülle alle eure Nothdurft nach seinem Reichthum in der Herrlichkeit lauf eine herrliche und äugen scheiuliche Art) in Christo IEsu, Phil. 4, 19. z. 4. Reichthum (§. 1.) und Ehre sind
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0839, von Ruhig bis Rühmen Öffnen
können), aber nicht vor GOtt, Röm. 4, 2. z. 4. Von GOtt. Die ganze göttliche Herrlichkeit, insofern sie offenbar geworden ist, und von den Menschen anerkannt und verkündigt werden soll. S. Lob z. 2. Ps. 66, 8. Ps. 78, 4. Ps. 79, 13. Esa. 42, 10. 12
0% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0557, Die Malerei des 16. Jahrhunderts Öffnen
ist groß und herrlich, hinter diesen weißen Stirnen aber birgt sich ein kindesschwacher Geist, aus den strahlenden Augen spricht keine starke Seele, kein empfindungsreiches Gemüt zu uns. Sie denken nur an Putz und Lust, ihre Leidenschaft kann wohl zur
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1068, Volk Öffnen
, und will euer GOtt sein, so sollt ihr mein Volt sein, 2 Mos. 26, 12. Ei, welche weife und verständige Leute sind das, und ein herrliches Volk, 5 Mos. 4, s. Wo ist so ein herrliches Volk, zu dem Götter also nahe sich thun, ib. v. 7. Der HErr
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0058, von Anfang der Creatur GOttes bis Anfechtung Öffnen
sie tragen II) einen herrlichen Nutzen davon. Denn sie werden Im Glauben und in der Geduld bewährt, 1 Petr. 1, 6. 7. Jac. 1, 12. in GOttes Wort und dessen heilsamen Verstande geübt, Ps. 119, 67. 71. 92. In der Hoffnung befestigt, Röm. 5, 3. 4
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0355, Erker Öffnen
. Vernunft.) Daß der GOtt unsers HErrn JEsu Christi, der Vater der Herrlichkeit, euch gebe den Geist der Wahrheit und seiner Offenbarung, zu seiner selbst Erkenntniß, Eph. 1, 17. Wachset in der Erkenntniß GOtteZ :c., Col. 1, 11. GOtt gebe euch viel Gnade
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0357, von Erleichtern bis Erleuchtung Öffnen
; denn die Herrlichkeit GOttes erleuchtet sie, Offb. 21, 23. *» Daß er (GGM seine Seele herum hole aus dem Verderben, und erleuchte ihn mit dem Licht der Lebendigen, Hiob 33, 30. *** Erleuchte meine Augen (daß ich deine Verheißungen «erstehen u»8ae
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1108, von Wohlleben bis Wohlthat Öffnen
GOtt versündigten, Jud. 5, 19, Wer den HErrn fürchtet, dem wird es wohl gehen in der letzten Noth, Sir. i, 12. und wenn er Trostes bedarf, wird er gesegnet sein, v. 19. Lebet also, auf daß es euch wohl gehe, Sir. 3, 2. Wenn dir es wohl gehet, so
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0419, Freude Öffnen
, 10. Und wenn er es gefunden hat, so legt er es auf seine Achfein mit Freuden, Luc. 15, 5. Also wird auch Freude sein im Himmel über Einen Sünder, der Buße thut, Luc. 15, 7. 10. Der reiche Mann lebte alle Tage herrlich und in Freuden, Luc. 16, 19
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0761, Name Öffnen
, Ps. 69, 31. Die seinen Namen lieben, werden darinnen (in Zion) bleiben, Ps. ss, 37. Gelobet sei sein herrlicher Name ewiglich, Vf. 72, 19. Die Armen und Elenden rühmen deinen Namen, Pf. 74. 21. Hilf du uns. GOtt, unfer GOtt, um deines
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0303, von Eingeboren bis Eingeweide Öffnen
, eine Herrlichkeit als des ein-gebornen Sohnes vom Vater voller Gnade und Wahrheit, Joh. i, 14. Niemand hat je GOtt gesehen; der eingeborne Sohn, der in des Vaters Schootz ist, der hat es uns verkündiget, Joh. i, 18. (Venn) Also hat GOtt die Welt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1102, von Widerstreben bis Wiedergeburt Öffnen
verhindert wird, Esa. 1, 16. 17. 5) weil man keine Vergebuug der Sünden erlangen kann, so lange man das unrechte Gnt behält, 6) weil es die Liebe des Nächsten erfordert, Matth. 7,12. 7) wcil uns GOtt durch herrliche Verheißungen lockt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0230, Christus Öffnen
her mitgetheilt hat, daß also der Sohn mit dem Vater und heiligen Geist gleicher GOtt von gleicher Majestät und Herrlichkeit, Ebr. 1, 8. Ps. 45, 7. Ps. 2, 7. (S. heute.) IV) Weil ihm göttliche Eigenschaften, die Ewigkeit, Joh. 1,1. 2. Ebr. 1, 12
0% Buechner → Hauptstück → Register über die Concordanz nac[...]: Seite 1151, Register über die Concordanz nach der Ordnung des Luth. Katechismus. Öffnen
Gericht 478b. Freude der Gerechten daran 391b. §. 5. 417b. Vergeltung 1035a. Ernst 358a. Stab Sanft und Wehe 919a. Liebe des strafenden GOttes 932b. Herrlichkeit 571b. Hoheit 587b. Majestät 722a. Schöpfung 876a. 719b. Erhaltung 342b. Leben 687b
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0246, von Dankchor bis Danken Öffnen
, bis an den Tag I. C., Phil. 1, 6. 8. 5. Gleichwie das Feuer auf dem Vrandopfer-altar3Mos. 6, 12. 13. ewig brennen sollte; also soll das Feuer der Dankbarkeit, welches durch jenes versinnbiloet wird, indem wir GOttes Gnade und Güte unaufhörlich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0692, Leben Öffnen
ihr offenbar werden mit ihm in der Herrlichkeit, Col. 3, 4. Christus ist mein Leben, Phil. I, 21. (Gewinn Z. 2.) 8. 9. GOttes erbarmende Liebe, Eph. 2, 4. 5. hilft in der Wiedergeburt, Joh. 3, 3. Tit. 3, 5. und in der Ernenerung, Tit. 3, 5
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0701, von Leichtern bis Leiden Öffnen
Leichtern ? Leiden 69? Teckel, das ist, man hat dich in einer Wage gewogen, und zu leicht erfunden, Dan. 5, 27. z. 2. II) Erträglich. Die Auflagen vermindern, 1 Kon. 12, 4. 9. von GOttes Strafe, 1 Sam. 6, 5. von Moses Amtsbürde, 2 Mos. 18, 22
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0239, von Cornelius bis Creatur Öffnen
vergänglichen Wesens (und zu einem Zustand ge> langen wird, der) der herrlichen Freiheit der Kinder GOttes (ähnlich, anaemessen und förderlich sein wird). Denn wir wissen, alle Creatur sehnet sich mit uns, und ängstet sich noch immerdar, Röm. 8, 19-22. (So
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0299, von Eigenthum bis Eilen Öffnen
Gewissens kommt: hier ist der steste Verpflichtung, diesem GOtt sich ganz hinzu-Mensch in GOttes Willen und Wort gefangen: geben, ihn zu lieben und durch heiligen Wandel zu der Eigensinn fragt nicht nach GOtt, sondern nur verherrlichen, nach dem
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0560, Heilig Öffnen
, 25. Ich bin der Herr, euer Heiliger, der ich Israel geschaffen habe, euer König, Esa. 43, 15. Also will ich denn herrlich, heilig und bekannt werden vor vielen Heiden, Ezech. 38, 23. Ich bin Gott, und nicht ein Mensch, und bin der Heilige
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0724, von Machir bis Mächtig Öffnen
. Gebet GOtt die Macht: seine Herrlichkeit ist in Ifrael, und feine Macht in den Wolken, Pf. 68, 35. Du hast eine Macht bewiesen unter den Völkern, Ps. 77, 15. Pf. 76, 4. Ps. 106. L. Lobet ihn in der Feste seiner Macht, Pf. 150, 1. (D. i
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0226, von Chesed bis Chloe Öffnen
höchsten creatürlichen Stufe besitzen, die Stätte des Lebens als Wohnort, und die Bestimmung, ihn zu bewahren, zukommt. Noch häufiger stehen sie in Verbindung mit dem Throne GOttes. Dieser ist der Ort der vollkommensten Offenbarung der Herrlichkeit
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0323, Engel Öffnen
wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln, Marc. 8, 38. Luc. 9, 26. Wer mich verleugnet vor den Menschen, der wird verleugnet werben vor den Engeln GOttes, Luc. 12, 9. Also auch. sage ich, wird Freude sein vor den Engeln GOttes über
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0348, von Erhitzen bis Erhöhen Öffnen
, daß sie, wenn die herrlichen Psalmen Davids, als GOttcS Wort, abgesungen wurden, dazwischen in die Hörner stießen, und auf das Lieblichste bliesen. Das Gebet erheben heißt: sein Flehen aus brünstigem Herzen zu GOtt emporsteigen lassen, Esa. 37, 4
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0595, Hoffnung Öffnen
einen ewigen Trost, und eine gute Hoffnung, durch Gnade, 2 Thess. 2, 16. In der Hoffnung des ewigen Lebens, Tit. 1, 2. Und warten auf die selige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit des großen GOttes und unfers Heilandes IEfu Christi, Tit. 2
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0908, von Siebenzig bis Siegelring Öffnen
. Durch diesen seinen Sieg hat er den Gläubigen im Voraus den Sieg erkämpfet, daß sie nur an ihn sich zn halten brauchen, um über alle Feinde zn siegen, Antheil am Siege Christi zn erlangen, und durch GOtt in Christo prächtig, herrlich und glänzend gemacht
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0158, von Berufer bis Berühren Öffnen
, 1 Petr. 2, 21. Der GOtt aller Gnade, der uns berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christo JEsu, 1 Petr. 5, 10. Derhalben, ihr heiligen Brüder, die ihr mit berufen seid durch den (zum) himmlischen Beruf, nehmet wahr etc. Ebr. 3, 1
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0669, König Öffnen
die Angelegenheiten seiner Kirche zu leiten. Das lie^t nicht bloß in Versicherungen, wie Matth. 11, 27. c. 28, 18. 19. sondern namentlich in dem Ausdruck ?Sitzen zur Rechten GOttes", welches Bild nicht auf die Lehre, sondern nur auf die Person paßt; wie denn auch
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0709, Liebe Öffnen
Nebe. 705 relnem 1 Tim. 1, 5. Herzen, Matth. 22, 37. Ps. 18, 1. Das Herz muß nicht getheilt werden, Hos. 12, 2. Matth. 6, 24. b) heftig. Man mutz sich gleichsam recht um GOtt herumschlingen, 1 Mos. 32, 26. s. Hohel. 3, 4. c) beständig nach
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0040, von Alexandria bis Allein Öffnen
wird, wollen Einige der Reformirten, Tit. 2, 11. nicht leiden, wenn es heißt: Denn es ist erschienen die heilsame Gnade GOttes allen Menschen, sondern allerlei Menschen darunter verstehen. Allein sie widersprechen hiermit Paulus, 1 Tim. 4, 10. wo
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0061, von Angesicht Christi bis Angreifen Öffnen
57 Angesicht Christi - Angreifen. Die Heuchler, um einen guten Schein von sich zu geben, Matth. 6, 16. Von Angesicht zu Angesicht. Sah Jacob GOtt, 1 Mos. 32, 30. Redete Moses mit GOtt, 2 Mos. 33, 11. 5 Mos. 84, 10. - - die Kinder Israel
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0157, von Bersten bis Berufen Öffnen
in der Vorhaut, der lasse sich nicht beschneiden, 1 Cor. 7, 18. Wie ihr auch berufen seid auf einerlei Hoffnung eures Berufs, Eph. 4, 4. Der euch berufen hat zu seinem Reich und zu seiner Herrlichkeit, 1 Thess. 2, 12. GOtt hat uns nicht berufen zur
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0334, von Erbe bis Erben Öffnen
, die wir im Himmel vollkommen lmoen sollen, gegeben) zu unserer Erlösung, daß wir sein Eigenthum würden zum Lobe seiner Herrlichkeit, Eph. 1, 14. Das sollt ihr wissen, daß kein Hurer - Erbe hat an dem Reich Christi und GOttes, Eph. 5, 5
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0528, Groß Öffnen
, aufhört, und in GOtt weder Glaube noch Hoffnung ist: so ist die Liebe die größeste; denn sie ist reich und theilt Andern mit, AG. 20, 35. sie ist unvergänglich und geht in dem ewigen Leben recht an; ja GÖtt ist die Liebe selbst, 1 Joh. 4, 16. und darum
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0128, von Barhumiter bis Barmherzigkeit Öffnen
es einen Sohn der Bosheit übersetzen. Es ist der Zuname des Zauberers Elymas, welcher dem Paulus vor dem Landvogt Paulus Sergins hart widerstand, aber von GOtt mit Blindheit geschlagen wurde, A.G. 13, 6. Barkom Ein aufstehender Sohn. Einer von den Nethinim
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0503, Glaube Öffnen
heiligen GOttes, Joh. 6, 29. der alleinige und GOtt und Christo die Ehre allein giebt, und der Name GOttes dadurch geheiligt wird, Ier. 9, 24. 1 Cor. 1, 31. §. 18. Drei Stücke gehören zum Glauben: a) Erkenntniß und Wissenschaft. Bei völliger
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0964, von Teich bis Tempel Öffnen
. Der da ist ein Widerwärtiger ? daß er sich setzet in Tempel GOtteZ als ein GOtt ic., L Thess. 2, 4. GOtt §. 9.) *Wer überwindet, den will ich machen zum Pfeiler in dem Tempel meines GOttes (in unveränderlicher Seligkeit), Offo. 3, 23
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0571, Herr Öffnen
HGrr. 56? 33,9. A.G. 17, 28. In Beziehung auf das Verhältniß GOttes zum Volke Israel wird die Bedeutung besonders modificirt, daß es den GOtt bezeichnet, der m seinen Verheißungen unveränderlich ist, und denselben Nachdruck, Wahrheit und Erfüllung
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0275, von Dreschzeit bis Drücken Öffnen
Himmel, in welchen Paulus entzückt wurde, 2 Cor. 12, 2. ist nach jüdischem Sprachgebrauche, zum Unterschied von dem Lufthimmel, Matth. 6, 26. c. 16, 1-3. und dem Sternenhimmel, Ps. 19,1., der Ort der Offenbarung der höchsten Herrlichkeit GOttes, Matth
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0345, von Ergötzung bis Ergrimmen Öffnen
Herrlichkeit nach dem Leiden, dieses hielt ihm die himmlische Berufung GOttes in Christo vor. Nicht daß ichs schon ergrissen habe, oder schon vollkommen sei. Ich jage ihm aber nach, ob ichs auch ergreifen möchte, nachdem ich von Christo JEsu
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0305, Einigkeit Öffnen
. Gph. 4, 5. d) nno der herrliche Nutzen; denn §. 4. Dieselbe, als die schönste Frncht der Liebe, macht uns a) gleichförmig der heiligen Dreieinigkeit, 1 Joh. 5, 7. Joh. 5, 17. 19. c. 16, 13-15. Coll-tcn wir dmn, da wir GOttes Vild tragen sollen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0354, Erkenntniß Öffnen
) unvollkommen. Denn durch den Fall haben die ersten Eltern, und also alle Menschen, das herrliche und anerschaffenc. Licht, GOtt zu erkennen, verloren; das natürliche Wissen ist nur Stückwerk, und 2) nicht hinlänglich, die Seligkeit zu erwerben. Wider
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0563, von Heiligthum bis Heilsam Öffnen
. c. 6, 6. sind a) die Klarheit oder Herrlichkeit der Heiligen, 2 Cor. 3, 18. indem die Heiligung allein deu Menschen die wahre Würde, Aehnlichkeit mit GOtt und Christo giebt; b) eine beständige und reine Freude, Ps. 97, 11.; c) eiue Freiheit von den
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0666, von Unknown bis Unknown Öffnen
. Teure Eltern, dieser Morgen bringe Euch viel heil und Glück! Allen Kummer, alle Sorgen wünsch ich weit von Euch zurück. Mög' Zufriedenheit einkehren und die Liebe bei uns sein, Dann wird unser Glück sich mehren, Gottes Segen uns erfreun
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0360, von Ermahnen bis Ermahnung Öffnen
unfers Erbes zu unserer (bis mir der) Erlösung (von nllem Nebel an unserm seligen Ende, 2 Tim. 4, 16. völlig genießen), daß wir sein Eigenthum würden zu Lobe seiner Herrlichkeit, Eph. 1, 14. Und betrübet nicht den heiligen Geist GOttes, damit
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0502, Glaube Öffnen
nicht, Iac. 1, s. Lieben Brüder, haltet nicht dafür, daß der Glaube an IEsum Christum, unsern HErrn der Herrlichkeit, Ansehen der Person leide, Iac. 2, 1. Höret zu, meine lieben Brüder, hat nicht GOtt erwählet die Armen dieser Welt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0382, von Ewigkeit bis Ewiglich Öffnen
muß ergriffen werden), Efa. 55, 3. Ewigkeit §. 1. ^. Schließt eigentlich alle Grenzen der Dauer aus, Sir. 18, 8. Sie ist die Unendlichkeit GOttes in Beziehung anf Zeit; und folgt aus seiner absolnteu Selbstständigkeit (^86ita8), oder Unabhängigkeit
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0108, von Auserwählt machen bis Ausfahren Öffnen
104 Auserwählt machen - Ausfahren. §. 3. Diese Auserwählten, wovon Röm. 8, 29. 30. Eph. 1, 4. 2 Thess. 2, 13. steht, werden in der Schrift mit herrlichen Namen belegt: sie heißen I) die Schafe Christi, die seine Stimme hören, Joh. 10, 4. 27
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0235, Christus Öffnen
war, welcher, ob er wohl in göttlicher Gestalt war, hielt ers nicht für einen Raub, GOtt gleich sein (ist er nicht gleich zugefahren, der ihm mitgetheilten göttlichen Herrlichkeit nach seiner menschlichen Natur begierig zu gebrauchen); sondern äußerte
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0333, von Erbbegräbniß bis Erbe Öffnen
Erbbegrabmß - Erbe. 329 befestigen, die heilige Willenskraft stärken, Muth und Trost geben: kurz das ganze innere geistliche Leben erhöhen. (S. Bauen z. 3. und Bau z. 2.) In dem Gläubigen als einem herrlichen Tempel wohnt der heilige Geist, 1 Cor
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0428, von Frommen bis Frucht Öffnen
) der ausdrückliche Befehl GOttes, 1 Mos. 17, 1. 2) das göttliche Wohlgefallen, Ps. 147,11. 3) der herrliche Nutzen, Ps. 61, 6. 1 Tim. 6, 6. im Geistlichen und im Leiblichen. 4) die hohe Würde, Sprw. 1, 7. S) das strenge Gericht GOttes, Pred. 12,13.14. §. 4
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0561, von Heilige bis Heiligen Öffnen
und Majestät seinen Heiligen viel herrlicher als auf Erden (Matth. 5, 35.) zu erkmucn giebt. In dieses Heilige ist Christus, der Hohepriester des Neuen Test. ein für allemal eingegangen, daselbst für uns zu erscheinen, sein Vlut GOtt dem himmlischeu
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0828, von Rekem bis Reue Öffnen
von der Abscheulichkeit, Größe und Menge der Sünden, von GOttes Majestät und Herrlichkeit, von dem Ueberfluß der Gutthaten GOttes, von der unerträglichen Last des göttlichen Zorns, von der Strenge des Gerichts am jüngsten Tage, von der Lieblichkeit
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0068, von Anschnauben bis Anspannen Öffnen
die Person der Fürsten, und kennt den Herrlichen nicht mehr, denn den Armen, Hiob 34, 19. Er hilft den Armen und ficht keine Person an, Sir. 35, 16. Nun erfahre ich mit der Wahrheit, daß GOtt die Perfon nicht ansieht, sondern in allerlei Volk, wer ihn
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0911, von Simeron bis Sinken Öffnen
den himmlischen Chören Theil zu nehmen. Ich will dem HErrn singen, denn er hat eine herrliche That gethan, 2 Mos. 15, 1. 21. Ich will, dem HErrn will ich singen, dem HErrn, dem GOtt Israels will ich spielen. Richt. 5, 3. Singet, spielet, und dichtet
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0559, von Heilbrunnen bis Heilig Öffnen
Heilbrunnen ? Heilig. 555 HErr GOtt, mein Heiland, ich schreie Tag und Nacht vor dir, Pf. 88, 2. Ich bin der HGrr, dein GOtt, der Heilige in Israel, dein Heiland, Esa. 43, 3. Ich, ich bin der HErr, und ist außer mir kein Heiland, Esa. 43, 11
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0762, von Nange bis Narr Öffnen
gebären, deß Namen sollst du IVsuZ heißen, Matth. 1, 21. Gmanuel, v. 23. So viel ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, GOttes Kinder zu werden, die (nämlich) an seinen Namen qlauben, Joh. 1, 12. Wer aber nicht glaubet, der ist schon
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0777, von Oelzweig bis Offenbarung Öffnen
. 10, 26. Auf daß vieler Herzen Gedanken offenbar werden, Luc. 2, 35. Niemand (der Groß« zn thuu berufen) thut etwas im Verborgenen, und will doch frei offenbar (Jedermann bekannt) sein, Joh. 7, 4. Denn daß man weiß, daß GOtt
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0974, von Thränenbrod bis Thun Öffnen
bleibest, und dein Thron für und für, Klagel. S, 19. Der Zcmah ? wird herrfchen auf seinem Thron, Zach. 6, 13. Der auf seinem Thron sitzet, ein herrfchender GOtt, Sir. i, 8. Laß den Thron deiner Herrlichkeit nicht verspottet
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1026, von Verächter bis Verachtung Öffnen
. Wer mich verachtet und nimmt mein Wort nicht auf, der hat schon, der ihn richtet, Joh. 12, 48. H. 3. c) GOttes Wort. Welche nach dieser Norm ihr Thun und Lassen nicht einrichten, daranf nichts geben, spöttisch und ohne Ehrfurcht davon reden, die Vernunft
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0041, von Alleluja bis Allerlei Öffnen
Heiligthums, wo GOtt sich am Herrlichsten offenbart, und wohin der Zugang erst durch den Hohenpriester Christus geöffnet worden ist.) S. Hütte. Allerhöchster So wird GOtt genannt, nicht, als wäre er weit von uns entfernt (Jer. 23, 23. 24.), sondern
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0245, von Dank bis Dankbarkeit Öffnen
wahren alten Daniel herrühren. Dank §. 1. Wird GOtt gegeben. S. Dankbarkeit. Dir gebühret die Majestät und Gewalt, Herrlichkeit, Sieg und Dank (Ruhm), 1 Chr. 30, 11. Und Nathanja - der das Haupt war, Dank anzuheben zum Gebet (dem bei dem
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0456, von Geduldig bis Gefallen Öffnen
Kinder GOttes wcrdcn. Sftrw. 3, 12. Ebr. 12, 6. Offb. 3, 19. c) Christi und aller Heiligen Beispiel, Match. 10, 38. c. 11, 26. c. 26, 50. Luc. 9, 55. Joh. 8, 49. 1 Petr. 2, 21. Er war der AÜergehorjamste im Kreuz, Hcbr. 5, 7. (S. Kreuz §. 5 ff.) d
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0547, von Harmon bis Harren Öffnen
und Willensstärke Erforderndes. Es hat im' Glauben seine Wurzel, und wird mit gewissem Erfolg, mit Sieg und Herrlichkeit belohnt. Keiner wird zu Schanden, der deiner harret, Ps. 25, 3. Esa. 49. 23. Du bist der GOtt, der mir hilft, täglich harre ich deiner
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0564, von Heimath bis Heimsuchen Öffnen
unverworren mit dem, der Heimlichkeit offenbaret, Sprw. 20, 19. Offenbare nicht eines Andern Heimlichkeit, Sprw. 25, 9. Der Könige und Fürsten Nath und Heimlichkeit soll man verschweigen; aber GOttes Werk soll man herrlich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0655, Kirche Öffnen
nnter GOt-tes Mitwirken, durch Offenbarung, eine Kirche zn Stande kommen. Der engere biblische Begriff einer Kirche ist demnach die Gemeinschaft derer, die GOtt nach seiner vorhandenen Offenbarung verehren; weshalb es wohl ehedem eine Kirche im Volke
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0831, von Richten bis Richtig Öffnen
Richten ? Mchttg. 82? Wahrlich, ich sage euch, daß ihr, die ihr mir seid nachgefolget m der Wiedergeburt (A.G. 3. 21.), da des Menschen Sohn fitzen wird auf dem Stuhl seiner Herrlichkeit, werdet ihr auch sitzen auf 13 Stühlen zu richten die 12
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0924, von Stall bis Starker Öffnen
920 Stall ? Starker. Herrliche Dinge werden in dir geprediget, du Stadt GOttes, Ps. 67, 3. Wir haben eine feste Stadt, Mauern und Wehre sind Heil (Christi), Esa. 26, 1. z. 3. IV) Das himmlische Vaterland, welches Johannes herabfahren sah, Offb
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1080, von Wandern bis Warten Öffnen
1076 Wandern ? Warten. Natur folgen, 2 Petr. 3, 3. in Finsterniß: in Unwissenheit, Joh. 8, 12. 1 Joh. 1, 6. Werke der Finsterniß thnn?c., 1 Joh. 2, 11. Die Söhne Samuels nicht in GOttes Wegen, 1 Sam. 8, 3. 5. Abiam in Sünden, i Kon. 15, 3
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1132, von Züchtiger bis Zuflucht Öffnen
1123 Züchtiger - Zuflucht. Züchtiger 1) Einer, der den Andern unterrichtet. 2) Von Vätern, Ebr. 12, 9. lind vermissest dich zu sein ? ein Züchtiger der Thörichten, Rom. 8, 20. Züchtigung z. 1. a) GOtt, wenn du uns heimsuchst, so gieb uns den
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0796, von Prächtig bis Predigen Öffnen
, A.G. 9, 5. Paulus, ib. c. 9, 20. 27. 28. c. 15, 35. Sie werden kommen und seine Gerechtigkeit predigen dem Volk, das geboren wird, daß er es thut, Ps. 22, 32. Herrliche Dinge werden in dir geprediget, du Stadt GOttes, Ps. 87, 3. Pf. 26, 7
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0587, von Himmlisch bis Hinderniß Öffnen
Himmlisch ? Hinderniß 583 aus der Höhe ausgebreitet, und führt zur himmlischen Herrlichkeit; wie deun jetzt schon dieses Reich auf Erden mit dem Reiche der Herrlichkeit im Zusammenhange steht, Ebr. 12, 22?24. ? Bisweilen bedeutet Himmelreich auch
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0877, von Schminken bis Schnecke Öffnen
, gesagt: Der HErr ist König und herrlich geschmückt; der HErr ist geschmückt und hat ein Reich angefangen, so weit die Welt ist; und zugerichtet, daß es bleiben soll, Ps. 93, I. §.5. Von GOtt - welcher seinen reichen Segen ausschüttet, Ps. 84, 7. (S
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0182, von Bigevai bis Bilden Öffnen
weckt. I) Wird das Ebenbild GOttes, und zwar das wesentliche, so genannt, welches Christus ist, welcher mit dem Vater gleiches Wesens, Ehre und Herrlichkeit, aber der Person nach wirklich unterschieden von ihm ist, 2 Eor. 4, 4. Col. 1, 15. II
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0627, von Innerlich bis Joas Öffnen
Mos. 6, 22. c. 1«, 6. 12. Wenn ich oeß inne werde, so schütte ich mein Herz heraus bei mir selbst, Ps. 42, 5. Wenn ich rufe, so werde ich inne, daß du mein GOtt bist, Ps. 56, 10. So Jemand will deß Willen thun, der wird inne werden (au
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0759, von Nachwandeln bis Nahen Öffnen
ist ein so herrliches Volk, zu dem Götter also nahe sich thun (nno ihm helfen), als der HErr, unser GOtt? 5 Mos. 4, 7. Der HErr ist nahe bei denen, die zerbrochenes Herzens sind, Ps. 34, 19. Doch ist ja seine Hülfe nahe denen, die ihn
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0820, von Regenbogen bis Regieren Öffnen
) die Herrlichkeit GOttes, Ezech. 1, 28. b) die evangelische Gnade in Christo, unter welcher die Kirche N. T. regiert wird, zum Lobe seiner Herrlichkeit ab, Offb. 4, 3. c. 10,1. Regnen H. 1. a) Von ordentlichen und anßerordentlichen ^orn-Regen, 1 Sam