Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Meine Liebe hat nach 1 Millisekunden 704 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Meinersen'?

Rang Fundstelle
3% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0065, von Licht bis Liegen Öffnen
(^clverd.). Der Herr macht meine Finsterniß licht, 3 Sam. 33, 39. Liebe. Sie beweisen mir Haß um Liebe, Ps. 109, 5. Liebe deckt zu alle Uebertretungen, Spr. 10, 13. Es ist besser ein Gericht Kraut mit Liebe, Spr. 15, 17. Oeffentliche Strafe ist besser
3% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0710, von Lieben bis Liebhaben Öffnen
mit Verwunderung, daß er so viel von sich hielt (oder vielmehr, er sah ihn liebreich an, um ihn von seinem Wohl-meinen auch bei der schweren ihm auferlegten Probe zu überzeugen, und ihm Muth einzuflößen). Dafür, daß ich sie liebe, find sie wider
3% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0707, von Lichtlein bis Liebe Öffnen
Christenthum) bei ihm. i Joh. 2, 10. Lichilein (Ver G«rechte) ist ein «erachtetes L:chUein vor den Augen der Stolzen. Hwb 12, 5. Lichtschnäuzen Lichtputzen, 2 Mo». 25 38. Lieb, s Geliebt Meine Lieben lHiab 19. 14.) und Freunde stehen gegen
3% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0934, von Stimmen bis Stirn Öffnen
. Pf. 31, 23. Höre, GOtt, meine Stimme in meiner Klage, Pf. 64, 2. Ich schreie mit meiner Stimme zu GOtt, Pf. 77, 2. Merke auf die Stimme meines FlehenZ, Pf. 86, S. nach deiner Gnade, Pf. 119, 149. Das ist mir lieb, daß der HErr meine Stimme
3% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0711, von Liebhaber bis Liedlein Öffnen
, Richt. 5, 31. Herzlich l«b habe ich dich, HErr, meine Stärle, Ps. 18, 2. Die ihn lieb haben, halten seine Gebote, Sir. 2, 18. 20. Die Äugen des HErrn sehn auf die, so ihn lieb haben, Sir. 34, 19. Die GOtt lieb haben, ererben die Krone des
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0945, von Suchoth bis Sünde Öffnen
Sünde, 1 Mos. 41, 9. Lieber, vergieb deinen Brüdern die Missethat und ihre Sünde, daß sie so übel an dir gethan haben, i Mos. 50, 17. Vergebet mir meine Sünde diesmal auch, 2 Mos. 10, 17. WaZ hat dir das Volk gethan, daß du eine so große Sünde über
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0549, Hassen Öffnen
, sollen über euch herrschen, 8 Mos. 26, 17. Daß du (3nmd) lieb habest, die dich hassen, und hassest, die dich lieb haben, 2 Sam. 19, 6. Siehe, wie ist meiner Feinde so viel, und hassen mich aus Frevel, Ps. 25, 19. Die den
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0395, Feind Öffnen
Feind. 391 Ach HErr, wie ist meiner Feinde so viel, Pf. 3, 2. Du schlagest alle meine Feinde anf den Backen, Pf. 3, 9. Es müssen alle meine Feinde zu Schanden werden, Pf. 6, 11. Stehe auf, HGrr, in deinem Zorn, erhebe dich über den Grimm meiner
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0895, Seele Öffnen
. Wie denn besonders David im Gebranch hat, durch seine Seele sich selbst auszudrücken. 1 Mos. 12, 13. 1 Kön. 19, 2. c. 20, 31. Ps. 35, 7. Gsa. 15, 4. c. 46, 2. Machet eure Seelen nicht zum Scheusal, 3 Mos. 11, 43. Meine Seele
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0209, Brüderliche, Bruder-Liebe Öffnen
. 11, 26. Zuletzt, meine Brüder, seid stark in dem HErrn, und in der Macht seiner Stärke, Eph. 6, 10. Und viele Brüder in dem HErrn haben aus meinen Banden Zuversicht genommen, Phil. 1, 14. Habet die Brüder lieb, 1 Petr. 2, 17. Wer da sagt
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0421, Freund Öffnen
ist fröhlich in meinem GOtt, Esa. 61. 10. Hab. 4, 16. Freuet euch mit Jerusalem, und seid fröhlich über sie, Alle, die ihr sie lieb habet, Esa. 66, 10. Ihr Kinder Zion freuet euch, und seid fröhlich im HErrn, eurem GOtt, Joel 2, 23. Du Tochter
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0734, von Meinen bis Meister Öffnen
Witz übersteigen. Der HErr ist unser Richter, der HErr ist unser Meister, Esa. 33, 22. So spricht der HErr, der Heilige in Israel, und ihr Meister, Esa. 45, 11. Lieber Vater, du Meister meiner Jugend, Ier. 3, 4. z. 3. III) So viel als Radbi, Joh
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0419, Freude Öffnen
ist Liebe, Freude, Friede «., Ga!. 5, 22. So erfüllet meine Freude, daß ihr Eines Sinnes seid, Phil. 2, 2. Ihr seid ja unfere Ehre und Freude, 1 Thess. 2, 19. 20. S. Col. I, 11. 1 Thess. 1, 6. (S. Ehre §. 9.) Wir haben große Freude
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0145, von Behältniß bis Behausung Öffnen
, 32. Doch behielt ich (Daniel) die Rede in meinem Herzen, Dan. 7, 28. Wer heilige Lehre heiliglich behält, der wird heilig gehalten, Weish. 6, 11. Lieber Sohn, höre meine Worte, und behalte sie fest in deinem Herzen, Tob. 4, 2. Nehmet
2% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0673, von Unknown bis Unknown Öffnen
und Rezepte.  Kochrezepte  Briefwechsel der Abonnenten unter sich.  Inserate. Iriedensklänge fürs Oheleven. Wir waren schon viele Jahre verheiratet. Um den bescheidenen Einnahmen meines Mannes etwas nachzuhelfen, hatten wir gewöhnlich zu unserer
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1137, von Zuschanden bis Zuversicht Öffnen
nehmen, und zugeschlossen, nimmer zu sseben, Sir. 4, 36. Wenn aber Jemand dieser Welt Güter hat, und siehet seinen Bruder darben, und schließt sein Herz vor ihm zu, wie bleibet die Liebe GOttes bei ihm? 1 Joh. 3^ 17. §. 3. Den Himmel, verhindern
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0353, Erkenntniß Öffnen
ist. Matth. 11, 27. Joh. 1, 18. c. 17, 3. Nun ihr aber (ihn als einen Vater) erkannt habt v. 9. oder vielmehr nicht ans eigner Kraft oder Würdigkeit, jandern aus seiner erbarmenden Liebe, von GOtt (als seine Kinder) erkannt seid, da er sich euch
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0103, Auge Öffnen
99 Auge. noch mit den Augen spotten, die mich unbillig hassen, Ps. 35, 19. Und mein Auge wird seine Lust sehen an meinen Feinden, Ps. 92, 12. Ps. 54, 9. Meine Augen sehen nach den Treuen im Lande, daß sie bei mir wohnen; und habe gern fromme
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0438, Fuß Öffnen
434 Fuß- Ich aber hätte schier gestrauchelt mit meinen Füßen, Pf. 73, 2. Mein Fuß hat gestrauchelt, Ps. 94, 18. (Nun werde ich einen Fehltritt thun und in Unglück gerathen.) Die Hoffnung des Verächters ist wie ein
2% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0086, von Recht bis Rede Öffnen
ist ein rechter Prophet, Joh. 7, 40. So ich aber richte, so ist mein Gericht recht, Joh. 8, 16. So seid ihr meine rechten Jünger, Joh. 8, 31. So seid ihr recht frei, Joh. 8, 36. Und saget recht daran, Joh. 13, 13. Ich bin ein rechter Weinstock, Joh. 15, 1
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0815, Recht Öffnen
, 2 Chr. 31, 20. Er leitet die Elenden recht (nach dem Gesetz), Pf. 25, 9. Bleibe fromm und halte dich recht, denn solchen wird es zuletzt wohl gehen, Pf. 37, 37. Du redest lieber Vöses denn Gutes, und falsch denn recht, Pf. 52, 5. Gedenke an
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1023, Vater Öffnen
du doch unser Vater, denn Abraham weiß von uns nicht, und Israel kennet uns nicht, Gsa. 63, is. Lieber Vater, du Meister meiner Jugend, Ier. 3, 4. 19. Ich bin Israels Vater, so ist Ephraim mein erstgeborner Sohn, Ier. 31, 9. Bin ich nun Vater, wo
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0636, von Judenthum bis Jugend Öffnen
Jugend auf, 1 Kön. 18, 12. Ich habe mich von Jugend auf gehalten, wie ein Vater, Hiob 3:, 18. Du bist meine Zuversicht, HErr, HErr, meine Hoffnung von meiner Jugend an, Pf. 71, 5. GOtt, du hast mich von Jugend auf gelehret, ib. v. 17. Liebes
2% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0666, von Unknown bis Unknown Öffnen
Dir immerdar. Blicke aufwärts, walle weiter, herrlich ist der Liebe Ziel, Ihre Zukunft endlich heiter, ob der Wolken sind auch viel. Nnd so nimm aus meinen Händen dieses Pfand der Liebe an. Dieses Neujahr, mög' es enden, wie es liebreich
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0762, von Nange bis Narr Öffnen
fragest du nach meinem Namen, der doch wundersam ist? Richt. 13, 18. vergl. Gsa. 9, s. Sein Name wird ewiglich bleiben; fo lange die Sonne währet, wird sein Name auf die Nachkommen reichen (cr selbst, der Messias, wird binder zrugen), Pf. 72
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0130, von Barmherzigkeit GOttes bis Barnabas Öffnen
widerfahren ist, auf daß sie auch Barmherzigkeit überkommen (wenn sie sich bekehren), Röm. 11, 31. Ich ermahne euch, lieben Brüder, durch die Barmherzigkeit GOttes, Röm. 12, 1. Ich sage aber meine Meinung, als ich Barmherzigkeit erlangt habe von dem
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0450, Gebot Öffnen
, zu halten meine Gebote und Gesetze? 2 Mos. 16, 23. Und thue Barmherzigkeit an vielen Tausenden, die mich lieb haben, und meine Gebote halten, 2 Mos. 20, 6. 5 Mos. 5, 10. c. 7, 9. Haltet meine Gebote und thut darnach, 3 Mos. 22, 31. Darum
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0771, von Niemand bis Niesroch Öffnen
die Zeichen thun, die du thust, Joh. 3, 2. Niemand nimmt es (mein Leben) von mir (mit Gewalt, ohne meinen Willen), fondern ich lasse es von mir selber, Joh. 10. 18. Und Niemand wird sie aus meiner Hand reißen, ib. v. 28. Niemand hat größere Liebe
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1111, von Wolkensäule bis Wort Öffnen
. 21, 17. c) Du tränlest sie mit Wollust, alZ mit einem Strom, Ps. 36, 9. z. 2. d) Eheliches Vergnügen. (Liebe in Wollüsten, Hohel. 7, 6. ist die annehmlichste Liebe.) Nun ich alt bin, soll ich noch Wollust pflegen? 1 Mos. 18, 12
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0752, von Münze bis Musik Öffnen
Mundes ist mir lieber denn uiele tausend Stücke Goldes, Ps. 119, ?z. Äus seinem Munde (Warte) kommt Erkenntniß und Verstand, Sprw. 2, 6. Also soll das Wort, so aus meinem Munde gehet, auch sein, es soll nicht wieder leer zu mir kommen
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0761, Name Öffnen
Name. 757 licb heißt, und gewinnt die Welt lieb, wenn Gott-fried den Frieden mit GOtt bricht, und Petrus wie ein wankendes Rohr ist? Was hilft der schöne Name Christen, wenn sie Christo nicht das Kreuz nachtragen wollen? Das ist Elends genug, wenn
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0212, von Brünstig bis Buch Öffnen
, Hohel. 6, 4. b) Aber mein Herz ist anderes Sinnes, meine Barmherzigkeit ist zu brünstig, Hof. 11, 8. c) Aftollo redete mit dunstigem Geiste, A.G. 18, 25. d) Seid brünstig im Geist, Röm. 12, 11. e) Und habt euch unter einander brünstig lieb
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0102, von Aufwollen bis Auge Öffnen
Kön. 11, 20. Die Tochter Pharaos den Moses, A.G. 7, 21. Ihr Väter, reizet eure Kinder nicht zum Zorn, sondern zieht sie auf in der Zucht und Vermahnung zum HErrn, Eph. 6, 4. Augapfel a) Ein Bild großer Liebe, 5 Mos. 32, 10. Sir. 17, 18. b
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0204, von Breit bis Brief Öffnen
. Gindrücken, umdrehen, zerbrechen. Dem Erstling des Esels das Genick, 2 Mos. 34, 20. c. 13, 13. Den Hals, Esa. 66, 3. Stab, Gzech. 29, 7. Beine, Joh. 19, 31-33. z. 8. Von den Altgen Hiskias. Meine Augen wollten mir brechen: HErr, ich leide Noth
2% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0027, von Freuen bis Frucht Öffnen
, 4. Meine lieben und gewünschten Brüder, meine Freude und meine Krone, Phil. 4,1. Darum hat dich dein Gott gesalbet mit dem Oel der Freuden, Hebr. 1, 9. Freuen. Sebulon, freue dich deines Auszugs, 5 Mos. 33, 18. Die sich fast freuen und sind
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1134, von Zukünftig bis Zunge Öffnen
. 16, 24. Darum ist mein Herz fröhlich, und meine Zunge freuet sich, denn auch mein Fleisch wird ruhen in der Hoffnung (der Huf- erstelinng), A.G. 2, 26. Wenn ich mit Menschen- und mit Engel-Zungen redete, und hätte der Liebe nicht, so wäre
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0605, von Hüllen bis Hündlein Öffnen
Zeit, Hab. 2. 3. Gesegnet ist der Mann, der sich auf den rechten Hcl» fer verläßt, Icr. 17, 7. (S. ps. 9, 15. ps. 35, 9. ps. 78. 22.) Viele sagen von meiner Seele, sie hat keine Hülfe (gan; und anr keine Nettuny) bei GOtt, Ps. 3, 3. Bei dem
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0578, von Hervorbringen bis Herz Öffnen
wir sollen und müssen ihn Von ganzem Herzen lieben, 5 Mos. 6, 5. von ganzem Herzen suchen, Ps. 119, 10. zu ihm von ganzem Herzen flehen, Ps. 119, 58. rufen, ib. v. 145. ihm von ganzem Kerzen dan-len, ib. v. 7. und sein Wort halten, ib. v. 34. 69. 8- 3
2% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0674, von Unknown bis Unknown Öffnen
Kinder hast und nur ein Mädchen. "Und ich soll meinem Mann zu lieb nicht mehr zu meinen Freundinnen gehen, nicht mehr Musik treiben, nicht malen 2c. 2c.?" Das kommt auf die Verhältnisse an, wenn Du keine Pflichten dabei versäumst, wenn weder Mann
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0323, Engel Öffnen
Engel. M der Liebe GOttes und eine überirdische Richtung ertheilt. 3) Sie hat eine heiligende Kraft. Sie stellt uns in den Engeln Muster einer liebenswürdigen Reinheit und Heiligkeit dar; weckt ernstlich zur Besserung, indem die Freude
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0647, von Kenchrea bis Kephas Öffnen
er kannte sie alle, Joh. 2, 24. vergl. Joh. 6, 64. Aber ich kenne euch, daß ihr nicht GOttes Liebe in euch h^bet, Joh. 5, 42. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir, Joh. 10, 27. 8. 5. GOtt nicht kennen
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0446, Geben Öffnen
4N Gebe«. Heile mich, HErr, denn meine Gebeine sind erschrocken, Ps. 6, 3. haben sich zertrennet, Ps. 22, 15. Denn da ichs wollte verschweigen, verschmachteten meine Gebeine, Ps. 32, 3. EZ ist kein Friede in meinen Gebeinen vor meiner Sünde
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0332, von Erbarmer bis Erbauen Öffnen
du aber was, so erbarme dich unser, und hilf uns, Marc. 9, 22. Vartimaus: IEsu, du Sohn Davids, erbarme dich meiner, Marc, iu. 47. Zehn Aussätzige: IGsu, lieber Meister, erbarme dich unser, Luc. 17, 13. 8 5. III) Von Menschen. S
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0479, Gerechtigkeit Öffnen
meiner Gerechtigkeit und Frömmigkeit (in dieser Zache), Pf. 7, 9. Der HErr ist gcrccht, und hat Gerechtigkeit (gerechte Thaten) lieb, Ps. 11, 7. ö0*
2% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0101, von Stein bis Stille Öffnen
101 Stein - Stille. stehet in einem Geist und einer Seele, Phil. 1, 27. Der Herr aber stand mir bei, 2 Tim. 4, 17. Darinnen stehet die Liebe, 1 Joh. 4,10. So lange die erste Hütte stände, Hebr. 9, 8. Im Buche stehet vornehmlich
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0188, von Bleiben bis Bleich Öffnen
zu, und bleibet in Gottesfurcht, Sir. 41, 17. IEsuZ blieb über Nacht im Gebet, Luc. 6, 12. So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger, Joh. 6, 31. Bleibet in meiner Liebe, Joh. 15, 9. 10. 11. Ein Jeglicher bleibe in dem
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1131, von Zubringen bis Züchtigen Öffnen
. Mein Kind, verwirf die Zucht des HErrn nicht, Sprw. 3, n. c. 4, 1. Fasse die Zucht, laß nicht davon, ib. v. 13. Die Strafe der Zucht ist ein Weg des Lebens, Sprw. 6, 23. Nehmet an meine Zucht lieber denn Silber, Sprw. 8, 10. Höret die Zucht und werdet
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0175, von Bewähren bis Bewegen Öffnen
das Recht lieb, und verläßt seine Heiligen nicht, ewiglich werden sie bewahret, Ps. 37, 28. Der HErr wird ihn (der sich des Dürftigen annimmt) bewahren, Ps. 41, 3. Bewahre meine Seele, denn ich bin heilig, Ps. 86, 2. Der HErr bewahret die Seelen
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0595, Hoffnung Öffnen
Hoffnung. 591 Der HErr ist mein Theil, spricht meine Seele; darum will ich auf ihn hoffen, Klaget. 3, 24. E3 ist ein köstliches Ding geduldig sein, und auf die Hülfe des HErrn hoffen, Klagel. 3, 26. Da will ich ? das Thal Achor
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0701, von Leichtern bis Leiden Öffnen
. III) Was leicht zu thun,* Match 9, 5. c. 19, 24. Luc. 16, 17. Mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht, Matth. 11, 30.
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1122, von Zeitlang bis Zelaphehad Öffnen
. Glück §. 2.) Auch weiß der Mensch seine (Stert>ens-)Zeit nicht, ib. v. 12. In der Zeit wird des HErrn Zweig lieb und werth sein, Esa. 4, 2. Meine Zeit ist dahin, und von mir aufgeräumet, wie eines Hirten Hütte, Esa. 38, 12. Ein Storch unter dem
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0126, von Band des Friedens bis Bann Öffnen
der Liebe GOttes unterworfenen Furcht, Matth. 26, 39. Oder richtiger: wie fühle ich mich gepreßt, beklommen, ehe mein Werk vollendet, der Drang meines Herzens befriedigt ist), bis sie vollendet werde? Luc. 12, 50. Auf Erden wird den Leuten bange (Alle
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0891, Schwester Öffnen
Schwester. 837 gehen; und des Schwertes Blitz, der ihm bitter sein wirb, wird mit Schrecken über ihn fahren, Hiob 20, 25. Will man sich nicht bekehren, so hat er sein Schwert gewehet, Ps. 7, 13. Errette meine Seele von dem Gottlosen mit deinem
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0925, von Stärke bis Stärken Öffnen
Mos. 15, 2. Esa. 12, 2. Hilfst du dem, der keine Stärke in Armen hat? Hiob 26, 2. Und zeigest deinen Gram an mir mit der Stärke deiner Hand, Hiob 30, 21. Herzlich lieb habe ich dich, HErr, meine Stärke, Ps. 16, 2. Esa. 49, 5. Aber, du HErr
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0914, von Sivan bis Sohn Öffnen
dir einen Sohn geben, i Mos. 17, 16. 19. c. 18, 10. Dieser Magd Sohn soll nicht erben mit meinem Sohn Isaac, i Mos. 21, 10. Abraham hat seines eigenen Sohnes nicht verschonet, 1 Mos. 22, 12. Lea hat sechs Söhne geboren, i Mos. 30, 20. Alle Sohne
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0956, von Tagelöhner bis Tanz Öffnen
952 Tagelöhner ? Tanz. Ihr selbst wisset gewiß, baß der Tag des HGrrn wird kommen, wie ein Dieb in der Nacht, i Thess. 5, 2. 4. 2 Pttr. 3, io. Ich weiß, an welchen ich glaube, und bin gewiß, daß er kann mir meine Beilage bewahren bis an jenen Tag
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1022, von Urtheilen bis Vater Öffnen
er die Bundeslade angriff, vom HErrn gelobtet wurde, 2 Sam. 6, 3. it. Ein Israelit, 2 Kon. 21, 18. 2) Wandler. Ein Sohn Iaketans, 1 Mos. 10, 27. t. Usi; 2. Usia 1) Meine Starke. Ein Sohn Vnkis, 1 Chr. 7, 5. und Andere mehr, 1 Chr. 8, 2 :c. 2) Des
2% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1044, von Verknüpft bis Verkürzen Öffnen
Meinen wird er es nehmen und euch verkündigen, Joh. 16, 14. §. 2. Christus ist und wird in den Gläubigen «erklärt, 2 Cor. 3, 18. wenn sie an ihn, als den wahren Messias, glauben, A.G. 4, 4. ihm in aufrichtiger Liebe anhangen, Eph. 3, 19. einzig ver
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0553, von Unknown bis Unknown Öffnen
: ..Eigener Herd ist Ooldes wert" gang und gäbe. Das bedeutet: kein Hauswirt schließt in die Miete einen Küchenherd ein, sondern jeder Mieter stellt sich diesen selbst. Ich sehe dich erbleichen, liebe Hausfrau, bei dieser Vorstellung, und in der Tat
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0743, von Mist bis Mißbrauchen Öffnen
, 25. Ists uns zu wenig an der Missethat Peors (die unsre Vorfahren an diesem Abgott begangen), Ios. 22, 17. Ich habe die Missethat gethan; was haben diese Schafe gethan? 2 Sam. 24, 17. Du bist zu mir herein gekommen, daß meiner Missethat gedacht
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0096, von Aufmerken bis Aufnehmen Öffnen
, und die Erde höre die Rede meines Mundes, 5 Mos. 32, 1. Höret zu, ihr Könige, und merket auf, ihr Fürsten: Ich will, dem HErrn will ich singen, dem HErrn, dem GOtt Israel will ich spielen, Richt. 5, 3. Siehe, Gehorsam ist besser denn Opfer
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0104, von Der Augen Eines bis Mit Augen sehen Öffnen
Nächsten sonst sieht, in dem Werk der Rechtfertigung gleichsam verschlossen ist. Du hast mir (mein) das Herz (ein)genommen, meine Schwester, liebe Braut, mit deiner Augen Einem, Hohel. 4, 9. Auge um Auge War nur sprüchwörtliche Redensart, zur
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0297, von Eiferer bis Eigen Öffnen
(mit recht arimmiger Eifersucht), Ezech. 16, 38. Und will meinen Muth an dir kühlen, und meinen Gifer an dir sättigen; daß ich ruhe, und nicht mehr zürnen dürfe, v. 42. Sondern das ganze Land soll durch das Feuer seines Eifers
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0794, von Plagen bis Plötzlich Öffnen
790 Plagen ? Plötzlich. Und kriegten heimliche Plage an heimlichen Orten (Feigwarzen uneröffnet), 1 Sam. 5, 9. Warum leide ich denn solche vergebliche Plage? Hiob 9, 29. Der Gottlose hat viel Plage. Pf. 32, 10. vergl. Ps. 34, 22. Meine Lieben
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1133, von Zufrieden bis Zukunft Öffnen
Zufrieden ? Zukunft. 1129 Die hohen Berge sind der Gemsen Zuflucht, Pf. 104, 18. * Der HErr ist mein Hort ? mein Schutz und meine Zuflucht, 2 Sam. 22, 3. Unter dem Schatten deiner Flügel habe ich Zuflucht, bis daß das Unglück vorüber gehe, Pf
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0534, von Guter bis Gutes Öffnen
530 Guter ? Gutes. engern Sinne ist eS die sittliche Güte; diese ist die Liebe GOttes, inwiefern sie sich in seiner Welt-regierung zeigt. Es ist die Eigenschaft, nach welcher GOtt ans freier Liebe die erschaffenen Wesen der Glückseligkeit fähig
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1035, von Verflucher bis Verfolgung Öffnen
bezeigen mit Worten oder Werken, nach seinem Leben, Ehre und Gütern stehen, und also die Liebe des Nächsten vergessen. Diese Flüche wird der HErr, dein GOtt, alle aus deine Feinde legen, und auf die, die dich hassen und verfolgen, 5 Mos. 30, 7
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0423, von Freundrecht bis Frevel Öffnen
Freunbrecht ? Frevel. 419 nmern Liebe wird; Andern also in Geberden und Worten sein Wohlwollen fühlen laßt. Sie ist die Frucht und gleichsam das äußere Gewand der Liebe: ? sie heißt auch, insofern sie einen wohlthnenden, beglückenden Eindruck
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0652, Kind Öffnen
ihn, c. 33, is. gieb dich nicht aufs Betteln, c. 40, 29. Lieben Kinder, lernet das Maul halten, c. 23, 7. Meine Kinder, wenn es euch wohl gehet, so sehet zu, und bleibet in Gottesfurcht, Sir. 41, 17. Lieben Kinder, wie schwerlich
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0203, von Bräutigam bis Brechen Öffnen
, 10. Komm, meine Braut, vom Libanon (zu mir), Hohel. 4, 6. Du hast mir mein Herz genommen, meine Schwester, liebe Braut «., ib. v. 9. S. Auge (mein). S. auch u. 10. 11.13. c. 5, 1. Wer die Braut ftie Kirche als tigen) hat
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0428, von Frommen bis Frucht Öffnen
bringen, Sprw. 31, 18. Sir. 3,23. c. 18, 7. c. 20, 3. 1 Cor. 10, 33. Darum lasset euch weisen durch meine Wmte, das wird euch frommen, Weish. 6, 27. Des Narren Geschenk, das wird dir nicht viel frommen, Sir. 20, 14. Ich habe es Alles Macht
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0772, von Nissi bis Nothdurft Öffnen
. 22, 2. 2 Chr. 15, 4. c. 5rrn ? und er sahe unser Elend, Angst und Noth, 5 Mös" 26, 7. So wahr der HErr lebet, der meine Seele erlöset hat aus aller Noth, 1 Kön. I, 29. Das ist ein Tag der Noth ?c., 2 Kön. 19, 3. Angst und Noth schrecken
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0844, von Sabbatherweg bis Sachur Öffnen
Würde des Tages, ! Mos. 2, 2. 3. 2 Mos. 16, 22. (ß. 6. 7.) c) der Nutzen der Sabbathsfeier, 3 Mos. 26, 2 ff. Esa. 56, 2. d) der Schade der Unterlassung, 2 Mos. 31, 14. Ezech. 20, 13. z. 12. Werke der Nothwendigkeit, der Liebe, und die, welche zur
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0046, von Herrlich bis Herz Öffnen
, Spr. 14, 10. Ich will meiner Heerde helfen, Gzech. 34, 33. Die Kinder werden ihren Eltern Zum Tode helfen, Matth. 10, 31. Und er half vielen Kranken, Marc. 1, 34. Hilf dir nun selber, Marc. 15, 30. Und hülfen ihnen die Netze ziehen, Luc. 5, 7. Lasset
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0016, von Bruder bis Christus Öffnen
in Sorgen, Ezech. 12, 19. Damit daß ihr opfert auf meinem Altar unrein Brod, Mal. 1,7. Wir haben hier nichts, denn fünf Brode, Matth. 14, 17. 19. Luc. 9, 13. 16. Wie viel Brode habt ihr, Matth. 15, 34; 16, 9. 10. Woher nehmen wir Brod hier in der Wüste
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0637, von Julia bis Jünger Öffnen
, daß er im Geist gestärkt auffahren, wie ein Adler, Esa. 40, 31. (vergleiche S. 543.) und seine Seele den HErrn erheben konnte, Luc. 1, 46. 47. §. 3. Hos. 11,1. Da Israel Mg war (Jugend 8. 5.), hatte ich ihn lieb, und rief ihn, meinen Sühn, aus Egypten
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0374, von Erz bis Erzeigen Öffnen
§. 3.) HErr, HErr, du hast angehoben zu erzeigen deinem Knechte deine Herrlichkeit, und deine starke Hand, 5 Mos. 3, 24. Und Barmherzigkeit erzeige in viel tausend, die mich lieben, und meine Gebote halten, 5 Mos. 5, 10. Wie groß ist deine
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1130, von Zornig bis Zubereiten Öffnen
nothwendig zu denken als die Liebe. Wer nicht zürnen kann, kann auch nicht lieben. Die Bösen können nicht in demselben Verhältniß zu GOtt stehen, wie die Guten; wer die Liebe GOtteS verschmäht, den muß dies peinliche Gefühl der verschmähten Liebe, o. i
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0433, von Furche bis Furcht Öffnen
Furcht und Zittern an, und alle meine Gebeine erschraken, Hiob 4, 14. Um und um wird ihn (den Gottlosen) fchrecken plötzliche Furcht, Hiob 16, 11. ihr Haus hat Friede vor der Furcht, c. 21, 9. Da ich den HErrn suchte, antwortete er mir, und errettete
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0508, von Glucke bis Gnade Öffnen
, «. Ezech. 10, 2. Ofen, Dan. 3, 6. Messing, Offb. i, 15. Glum Unrein, kothig, voller Schlamm, Ezech. 32, 2. Gluth a) Hitze vom Feiler, Sprw. 26, 21. b) heiliges Feuer, 3 Mos. 16, 12. c) das Feuer der Liebe, Hohel. 8, 6. d) ewige Strafe, Esa
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0062, von Angst bis Anhangen Öffnen
. Philister, 2 Mos. 15, 14. Sin, Ezech. 30, 16. Ich will reden von der Angst meines Herzens und will heraussagen von Betrübniß meiner Seele, Hiob 7, 11. Angst und Noth schrecken ihn (den Gottlosen) und schlagen ihn nieder, als ein König mit einem Heer
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0293, von Ehren bis Ehrgeiz Öffnen
rechten GOtteZdienst, und wer es lieb hat, den hat der HErr auch lieb, Sir. 4, 15. Ich habe keinen Teufel, sondern ich ehre (Joh. 7, 17.) meinen Vater (da ich seinen Willen thue) und ihr uuehret mich, Joh. 8, 49. Es ist aber mein Vater
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0580, von Herzeleid bis Herzlich Öffnen
576 Herzeleid ? Herzkch. Die Sünde Iuda ? ist auf die Tafel ihres Herzens gegraben, Ier. 17, i. Zu heilen die zerstoßenen Herzen (durch Gnße in Gtwissensnnast uepreßt, denen alles Selbstuertrnuen und Hochmuth blnomimu), Luc. 4, 18. ^hr Lieben
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0894, Seele Öffnen
. Alle Seelen find mein; des VuterZ Seele ist so wohl mein ?: welche Seele sündiget, die soll sterben, Ezech. 18, 4. So nimm nun, HErr, meine Seele von mir, denn ich wollte lieber todt sein, denn leben, Ion. 4, 3. Die Weisheit kommt nicht
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0951, von Sündfluth bis Sündigen Öffnen
find erschrocken, Esa. 33, 14. Alle (undußfertige) Sünder in meinem Volk sollen durchs Schwert sterben, Amos 9, 10. Iß und trink nicht mit den Sündern, Tob. 4, 18. (Meide ihren genauen Umgang.) Darum bekehret euch, ihr Sünder, und thut Gutes
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0974, von Thränenbrod bis Thun Öffnen
970 Thränenbrod ? Thun. Laßt uns das leid sein und Gnade suchen mit Thränen, Judith 8, 12. Ich zweifle nicht, daß GOtt meine heißen Thränen und Gebet erhöret habe, Tob. 7, 13. Wenn man das Auge drückt, so gehen Thränen heraus, Sir. 22, 23
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1106, von Witwe bis Woche Öffnen
1102 Witwe ? NoHe. Meinest du, daß du so viel wissest, als GOtt weiß? tziob 11, 7< Der HErr weiß die Gedanken der Menschen, baß sie eitel sind, Pf. 94, ii. i Cor. 3, 20. Ich sitze oder stehe, so weißt du es, Ps. 139, 2. Siehe
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0358, von Erlogen bis Erlösen Öffnen
, sondern der Mensch, welcher die Finsterniß mehr liebt, denn das Licht, Joh. 3, 19. Ohne Glauben, der durch die Liebe thätig, ohne Absterben, ohne Einkehren in sein Herz, ohne den inwendigen stillen Sabbath der Seele vermag Niemand das göttliche Licht
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0590, von Hirten-Haus bis Hitze Öffnen
nach dem Erempcl Aarons, Ebr. 5, 4. und der Apostel, Matth. 10, 1. rechtmäßig bernfen sein, ihre Schäftein kennen, Joh. 10,14. sich, soviel möglich, anch der Einzelnen in treuer Liebe, besonders gegen die geistlichen Feinde annehmen
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0837, von Ruder bis Rügopfer Öffnen
. Esa. 58, 9. Klagel. 3, 8. Ion. 1, 14. c. 2. 3. c. 3, 8. Zach. 7, 13. Ich rufe und ist lein Recht da, Hiob 19, 7. Erhöre mich, wenn ich rufe, GOtt meiner Gerechtigkeit, Pf. 4, 2. Ich rufe zu dir, daß du, GOtt, wollest mich erhören, Ps
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0043, von Haupt bis Haus Öffnen
, 17. Ich und meines Vaters Haus haben auch gesündiget, Neh. 1, 6. Und ich brachte wieder daselbst hin das Geräthe des Hauses Gottes, Neh. 13, 9. So ist doch die Hölle mein Haus, tziob 17,13. Ich habe lieb die Stätte deines Hauses, Ps. 36, 8
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0051, von Hülfe bis Jung Öffnen
, der wird sein Urtheil tragen, Gal. 5, 10. Der da könnte mit leiden über die, so irren, Hebr. 5, 2. Irret nicht, liebe Brüder, Iac. 1, 16. Ingettd. Wie ich war zur Zeit meiner Jugend, Hiob 29, 4. Gedenke an deinen Schöpfer in deiner Jugend, Pred. 12, 1
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0075, von Muth bis Nahe Öffnen
, 33. Laß mich meinen Vater und meine Mutter küssen, 1 Kön. 19, 30. Ich war ein Zarter und einiger Sohn vor meiner Mutter, Spr. 4, 3. Ehe der Knabe rufen kann: liebe Mutter, Ies. 8, 4. Sollte ich Andere lassen die Mutter brechen, Ies. 66, 9
1% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0105, von Thüre bis Todter Öffnen
zugeschlossen, Apg. 21, 30. Tochter. Und Adam zeugete Söhne und Töchter, 1 Mos. 5, 4. Daß du meinem Sohne kein Weib nehmest von den Töchtern der Cananiter, 1 Mos. 24, 3. 37. Mich sLea) werden selig preisen die Töchter, 1 Mos. 30, 13. Und hast meine Töchter
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0208, Bruder Öffnen
. 20. Ndonia lud seine Brüder, des Königs Söhne, 1 Kon. 1, 9. Cain und Habel, soll ich meines Bruders Hüter sein? 1 Mos. 4, 9. Die Stimme deines Bruders Blut schreit zu mir von der Erde (um Nache), ib. v. 10. Esau und Jacob, 1 Mos. 27, 6. 11
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0509, Gnade Öffnen
Gnade. 505 deiner erbarmen, spricht der ZErr> 54, s. Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, ib. v. 10. Ich will mit euch einen ewigen Bund machen, nämlich
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0142, Begierde Öffnen
138 Begierde. Er gebe dir, was dein Herz begehret und erfülle alle deine Anschläge, Ps. 20, 5. Wer ist, der gut Leben begehret, und gerne gute Tage hätte, Ps. 34, 13. Er begehret meiner (hänget aus Liebe an mir von Herzen), so will ich ihm
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0686, von Landesvater bis Läpplein Öffnen
doch, daß ich sehen werde das Gute des HErrn im Lande der Lebendigen, Ps. 27, 13. Ich will wandeln vor dem HGrvn im Lande der Lebendigen (d. i. im Reich der Gnade und Herrlichkeit), Ps. 116, 9. Du bist meine Zuversicht im Lande der Lebendigen, Ps
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0826, von Reinigen bis Reis Öffnen
durch ungeheuchelte Buße und gläubige Er-greifuug des Verdienstes Christi die Seele von dem Sündeuschmutz rein machen. Waschet, reiniget euch, thut euer böses Wesen von meinen Augeu, Esa. i, 16. Wehe dir, Jerusalem! Wenn willst du doch immer mehr
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0885, von Schuldherr bis Schule Öffnen
gebracht, 1 Mos. LS, 10. Unsere Missethat ist über unser Haupt gewachsen, unsere Schuld ist groß bis in den Himmel, Efr. 9, e. 15. Es rotten sich die Hinkenden wider mich ohne meine Schuld (die ich nicht kenne), Pf. 35, 15. Und vergieb uns unsere